G

Gast

  • #1

Welches Verhalten nimmt Männern die Zurückhaltung gegenüber einer attraktiven + intelligenten Frau?

Ich bin attraktiv und intelligent + eine umgängliche Person, die sich über Nähe und Geborgenheit freuen würde. Trotzdem fehlt es an Angeboten... Wie kann ich das ändern, ohne selbst aufdringlich zu wirken?
 
G

Gast

  • #2
lade mal einen mann dazu ein, mit dir eins trinken zu gehen. ich behaupte jetzt mal, dass kein single, der auf frauen steht, nein sagen würde, wenn ihm eine attraktive und intelligente frau ein solches angebot unterbreitet.

ich würde auf jeden fall darauf anbeissen ;-).
 
G

Gast

  • #3
Am besten die Augen offenhalten, es wird sich schon etwas ergeben ;-)

meist dann wenn man es am wenigsten erwartet.
 
G

Gast

  • #4
A) Es kommt darauf an, was/wen Du wirklich suchst.
B) Mich stört das Plural in der Überschrift - es sind nicht alle Männer gleich. - Darum gilt A).
C) Attraktiv + intelligent + umgänglich - muss eine tolle Frau sein. Was liegt noch an Einschätzung von Freundinnen und Freunden vor? Jeder von uns strahlt noch viele andere Eigenschaften aus, die anziehend oder abstossend sein können. Eine Möglichkeit suchen, damit Deine eigene Einschätzung breiter wird.
D) Es muss aber nicht an Dir liegen. Es kann auch daran liegen, dass es derzeit für Deine Kriterien keinen gibt. Also: Es sich gut gehen lassen und sich Zeit lassen bei dieser Partnersuche.
 
G

Gast

  • #5
Wir schätzen ständig unseren Markwert ab und gleichen ihn mit dem des Anderen ab. Dabei möchte man möglichst einer Person näher kommen, welche einen ähnlichen Marktwert hat.

Oft ist übertriebenes Selbstbewusstsein, welches in Form eines Schutzschildes vor sich hergetragen wird, ein Hinderungsgrund. Man wirkt dadurch sehr "anspruchsvoll", unnahbar und schafft es auf die Art und Weise andere Menschen auf Distanz zu halten.

Nach meiner Erfahrung steckt dahinter jedoch oft einfach Angst und ein geringerer Selbstwert als man gerne wahrhaben möchte.

Also liebe FS, ich gebe hier #1 völlig Recht - durchbreche den "Bann" und bringe einfach mal einen lockeren Spruch...

Viel Glück!

m38
 
G

Gast

  • #6
Wie wäre es wenn Du die Männer selbst ansprichst? Die Gefahr auf einen einen fiesen Korb liegt vielleicht bei 1%. Anders herum ist die Gefahr, wenn Dich ein Mann anspricht darauf viel höher. Nein, nicht weil Du definitiv einen fiesen Korb verteilst, sondern weil viele Männer schon diese erhalten haben. Hier im Forum gibt es auch Aussagen wie "Wie kommen manche Männer auf die absurde Idee, dass sie bei mir landen könnten."
 
G

Gast

  • #7
Mir geht es genauso, bin nun auch schon seit 1 Jahr Single. Ich bekomme auch immer gesagt dass ich gut aussehe, intelligent und lieb bin und trotzdem ist das passende irgendwie immer vergeben :-( Ich glaube dass Männer da einfach mehr Glück haben. In meinen Augen gibt es 80 % nette, hübsche und kluge Frauen aber anscheinend nur 20 % nette, hübsche Single-Männer.
Da haben es die Männer schon besser !
Trotzdem viel Glück!
 
G

Gast

  • #8
Fahr doch ins Ausland, z.B. Frankreich oder Südamerika
Dort sprechen die Männer die Frauen an!! Und machen ihnen Komplimente.
Und laden Dich meist noch nett zu irgend was ein
Hier kannstes vergessen. (Eigene Erfahrung)

Viel Spaß!
Easyjet ist ja so günstig!!
 
G

Gast

  • #9
Liebe FS

begib dich nach Frankreich. Die Franzosen sind trés charmant. Sie beherrschen die Kunst, zwanglos ein freundliches Gespräch am Laufen zu halten ohne dass einer der beiden sein Gesicht verliert weil er mehr will.

Mit Deutschen ist es generell schwierig sofern du nicht die Chance hast sie öfter und regelmässig
z.B. im Verein zu treffen. Dann wärmen sie auf.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #10
Bei Frauen, die sich selbst für intelligent und attraktiv halten, bin ich auch sehr zurückhaltend. Eine ausgewogenere Mischung aus Selbstbewusstsein und Bescheidenheit finde ich anziehender.
 
G

Gast

  • #11
@9

Ich kann das Gerede von Bescheidenheit speziell bei Frauen als oberste Tugend nicht mehr hören.
Nur Gier ist klug. Wissbegier, Neugier, Lebensgier, Geldgier ist zumindest ein Aktivator von Handlungsketten. Für einen 1 Euro Job erhebt sich keiner gern. Stelle den Menschen ein vernünftiges Auskommen in Aussicht und sie arbeiten plötzlich gern !

Nur Gier treibt Innovation, Entdeckungen und Wirtschaft an. Bescheidenheit ist eine Zier doch besser blieb man ohne ihr. Vor allem als Frau.
 
G

Gast

  • #12
Männer wollen keine intelligente und attraktive Partnerin fürs Reden - Männer wollen nur eins.....unter jeden Rock kriechen der sich bietet. Egal was du machst, du wirst keine Nähe finden, das wollen Männer nämlich nicht.
 
G

Gast

  • #13
Lächele den Mann an oder frage was belanglose , zB "Was hälst du von Astrologie, welches Sternzeichen bist du"
Du must ins Gespräch kommen...
 
G

Gast

  • #14
Bei Frauen, die sich selbst für intelligent und attraktiv halten, bin ich auch sehr zurückhaltend. Eine ausgewogenere Mischung aus Selbstbewusstsein und Bescheidenheit finde ich anziehender.
Sorry, aber mir gefallen gerade die Menschen, die keine falsche Bescheidenheit ausstrahlen, sondern offen zu ihren positiven Eigenschaften wie attraktiv und intelligent stehen.

Ich finde die FS hat absolut recht damit.

Dieses verhuschte, ich bin und kann nix, geht mir gehörig auf den Senkel, dazu der Spruch:
Bescheidenheit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr.

Also Leute, hängt die Bescheidenheit an den Nagel, steht zu euren starken Seiten, ihr seid wer
und nicht ein Nobody.
 
G

Gast

  • #15
Also Leute, hängt die Bescheidenheit an den Nagel, steht zu euren starken Seiten, ihr seid wer und nicht ein Nobody.
Dieses Vorsichhertragen positiver Eigenschaften funktioniert zwar bei einem Vorstellungsgespräch, aber bei der Partnersuche wirkt es nur arrogant und überheblich.
Lieber lasse ich in der Kennenlernphase meine Intelligenz im Gespräch aufblitzen und Frau kann sich dann selbst ein Bild meiner Eigenschaften machen.
 
G

Gast

  • #16
Ich bin attraktiv und intelligent + eine umgängliche Person, die sich über Nähe und Geborgenheit freuen würde. Trotzdem fehlt es an Angeboten... Wie kann ich das ändern, ohne selbst aufdringlich zu wirken?
Umgänglichkeit ist schon mal gut. Nicht aufdrängen, aber Offenheit, wenn tatsächlich vorhanden, zeigen, ist auch sehr gut. "Ich bin toll, ich bin die Größte, ich bin stark." Das kommt nicht gut an. Obgleich so einige Frauen denken, dass es ankäme, ist das nicht richtig. Dahinter steckt ein falscher Begriff von Selbstbewusstsein. Es ist ein Unterschied zwischen dem, was so einige Frauen als attraktiven Frauencharakter ansehen und was die Fremdwahrnahme (in dem Fall unter anderem durch den Mann) ist. Es gibt aber auch Frauen, die ein besseres Verständnis als die "Ich bin toll"-Fraeun haben. Diese sollten solche Frage vielleicht mal beantworten und letztere Frauen über Männer aufklären.
 
G

Gast

  • #17
Der Titel des Threads ist aussagekräftig.
Männer haben kein Problem mit attraktiven und intelligenten Frauen und sind deshalb nicht zurückhaltender als sonst. Wenn es bei dir nicht klappt - daran liegts bestimmt nicht. Vielleicht fragst du mal in deinem Umfeld nach wie du rüberkommst?
 
G

Gast

  • #18
Dieses Vorsichhertragen positiver Eigenschaften funktioniert zwar bei einem Vorstellungsgespräch, aber bei der Partnersuche wirkt es nur arrogant und überheblich.
Lieber lasse ich in der Kennenlernphase meine Intelligenz im Gespräch aufblitzen und Frau kann sich dann selbst ein Bild meiner Eigenschaften machen.
Sehe ich nicht so, warum sollte man sich negativer geben als man ist??

Oder besticht eine Person beim Daten mehr, wenn sie ihr Licht unter den Scheffel stellt??

Wieso glauben viele Menschen eigentlich immer noch, dass man beim Gegenüber nur punkten kann, wenn man sich "klein" macht??

Das finde ich kontraproduktiv und ja gerade beim Daten und sich kennenlernen.
 
G

Gast

  • #19
Sorry, aber mir gefallen gerade die Menschen, die keine falsche Bescheidenheit ausstrahlen, sondern offen zu ihren positiven Eigenschaften wie attraktiv und intelligent stehen.
Mag sein. Aber die Menschen, denen die Fragestellerin begegnet, sehen das offenbar anders - sonst hätte sie die Frage nicht gestellt. Außerdem ist es ein Unterschied, ob man zu seinen Stärken steht oder sich nur einbildet, sie zu haben. Nichts ist unattraktiver als ein aufgeblasenes Ego.
 
  • #20
Ein Tipp, mit dem du zu 100% ein Angebot bekommst: An die Bar stellen, in den Raum drehen, Ziel anschauen, lächeln, zuprosten. So einfach für eine attraktive Frau.
 
  • #21
Wenn andere Dich so wahrnehmen würden, wie Du Dich selber siehst, gäbe es das Problem gar nicht.
Zurückhaltung entsteht durch kälte, die Männer wissen nicht was Du von ihnen willst bzw. dass Du überhaupt etwas für sie empfindest.
Deshalb landen die die meisten Frauen dann immer beim "falschen" weil der halt immer das volle Programm durchzieht, egal bei welcher Frau, weil irgendeine springt immer an.
 
G

Gast

  • #22
Männer wollen keine intelligente und attraktive Partnerin fürs Reden - Männer wollen nur eins.....unter jeden Rock kriechen der sich bietet. Egal was du machst, du wirst keine Nähe finden, das wollen Männer nämlich nicht.
Na, nicht alle Männer, aber der Durchschnitt. Je einfacher die Frau gestrickt ist, je warmherziger, fürsorglicher und anspruchsloser, um so eher ist sie weg vom Single Markt.

Das sind meine Erfahrungen aus den letzten 30zig Jahren.

w 50
 
G

Gast

  • #23
Umgänglichkeit ist schon mal gut. Nicht aufdrängen, aber Offenheit, wenn tatsächlich vorhanden, zeigen, ist auch sehr gut. "Ich bin toll, ich bin die Größte, ich bin stark." Das kommt nicht gut an.
Ich finde es in Deutschland sehr schlimm, dass man nicht stolz sagen kann, dass man toll ist, dass man der Grösste ist und das Frau auch stark ist. Da bekommt Deutscher Angst und muss solche Menschen, auch wenn sie es vielleicht gar nicht so sind, gleich bekämpfen (kennen wir das Denken nicht irgendwoher, so von früher?), anstatt sowas zu aktzeptieren bzw. stehen lassen zu können?

w 50
 
G

Gast

  • #24
Ich kann das Gerede von Bescheidenheit speziell bei Frauen als oberste Tugend nicht mehr hören.
Nur Gier ist klug. Wissbegier, Neugier, Lebensgier, Geldgier ...
Und ich kann das Gerede "gute ....... und böse Frauen kommen überall hin" auch nicht mehr hören.

bzw

Männer wollen keine intelligente und attraktive Partnerin fürs Reden - Männer wollen nur eins.....unter jeden Rock kriechen der sich bietet.
Solche Aussagen sind schlich falsch. Sicher gibt es Einzelfälle. Aber viele suchen auch eine Partnerschaft. Reines Wunschdenken der Damen.

Aber hier sind ja alle Frauen schön und intelligent. Komisch nur, dass ich bei den Dates noch keine getroffen habe. (24 Dates)
 
G

Gast

  • #25
In meinen Augen gibt es 80 % nette, hübsche und kluge Frauen aber anscheinend nur 20 % nette, hübsche Single-Männer.
Da haben es die Männer schon besser !
Trotzdem viel Glück!
Das kann ich zu 100% bestätigen!
Aber Männer meinen ja immer noch, dass ein Mann nicht schön sein müsste, sondern nur interessant - und für zumindest "interessant" hält sich ja jeder Mann. Deshalb wäre mir "schön" durchaus lieber, means durchtrainiert und gut gestylt und gepflegt - egal ob 28 oder 43.

Frauen sind fast immer gestylt und gepflegt, benehmen sich besser und gieren auch nicht allen Männern nach, die möglichst knapp und textilarm bekleidet sind...

Ich finde es nicht einfach für eine attraktive Frau - vielleicht noch, wenn man 28 ist, 10 Jahre später sieht es da schon anders aus und das, was einen mit 28 anspricht, willl frau in der Regel auch nicht, denn die dachten sowieso erst mal nur ans Poppen, weil man ja so schön und sexy sei... - die Hälfte der Männer war dann schon wieder weg, wenn ich gesagt habe, dass ich Ärztin bin. Hat sie wohl eingeschüchtert.

Aber mit Ende 30 einen gutaussehenden Mann zu finden, der nicht schon 50 ist und der nicht nur ne Affäre will, ist nahezu unmöglich - es sei denn, man nimmt sich einen durchschnittlichen Langweiler ohne Geld, dafür mit langweiligem Leben und mäßigem Styling.

Ich hätte aber gerne eine männliche Granate! Einen sehr gut aussehenden Mann, der lustig und intelligent ist. Ansonsten will ich lieber nichts.

und wenn mich ein Durchschnittsmann auch nur anvisiert, schau ich ihn schon mit dem "wag-es-bloß-nicht!"-Blick an - leider geht das online nicht - da wird man von lauter unterdurchschnittlich aussehenden Männern angeschrieben. Zum Heulen!
Und die Hübschen wollen dann wieder nur Sex.

Furchtbar!
 
G

Gast

  • #26
Mag sein. Aber die Menschen, denen die Fragestellerin begegnet, sehen das offenbar anders - sonst hätte sie die Frage nicht gestellt. Außerdem ist es ein Unterschied, ob man zu seinen Stärken steht oder sich nur einbildet, sie zu haben. Nichts ist unattraktiver als ein aufgeblasenes Ego.
Für mich ist nichts unattraktiver als Tiefstapeln.
 
G

Gast

  • #27
und wenn mich ein Durchschnittsmann auch nur anvisiert, schau ich ihn schon mit dem "wag-es-bloß-nicht!"-Blick an - leider geht das online nicht - da wird man von lauter unterdurchschnittlich aussehenden Männern angeschrieben. Zum Heulen!
Und die Hübschen wollen dann wieder nur Sex.

Furchtbar!
Ja, danke für das Statement. Ich muss ´mal aufhören, in diesem Forum zu lesen. Da wird man als Mann echt kirre. Manchen Frauen scheint die online-Aufmerksamkeit echt zu Kopf zu steigen: normale, durchschnittliche Frauen verhalten sich, als wäre der Mann in einem Vorstellungsgespräch bei einem Arbeitgeber und als ob sie es in der Hand hätten, den Mann auszuwählen.

Auch Furchtbar.
Und dann bleibe ich lieber passiv und warte ab...(online)

m
 
  • #28
... Männer haben kein Problem mit attraktiven und intelligenten Frauen und sind deshalb nicht zurückhaltender als sonst. Wenn es bei dir nicht klappt - daran liegts bestimmt nicht. Vielleicht fragst du mal in deinem Umfeld nach wie du rüberkommst?
Hmmmmm ... stimmt so nicht zusammen mit Erfahrungswerten. Es ist nicht nur einmal passiert dass 'm' eine attraktive Frau zwar anspricht aber wenn er mit ihr ins Gespräch kommt und sie - ups - es wagt eine nicht ganz unintelligente Meinung zu haben, schnell das Weite sucht. Mancher formuliert es sogar wörtlich: "Oh, so intelligent" oder "ich wollte keine Frau die so intelligent ist" (verschiedene Beispiele - nicht derselbe). Ich finde letztere zwar sehr ehrlich, aber es sagt schon viel aus über das was 'm' wohl sucht oder was er sich gewachsen fühlt.

Die Realität geht auch meiner Meinung nach eher in diese Richtung:
Na, nicht alle Männer, aber der Durchschnitt. Je einfacher die Frau gestrickt ist, je warmherziger, fürsorglicher und anspruchsloser, um so eher ist sie weg vom Single Markt.

Das sind meine Erfahrungen aus den letzten 30zig Jahren.
Oder wenn sie eben auch nur so erscheint. Kein Wunder dann, wenn 'schlaue Frauen' (wobei 'schlau' hier bedeutet dass sie die wie auch immer geartete oder dosierte vorhandene Intelligenz zu ihrem Vorteil nutzt) diese Rolle spielen wenn dies der einzige Weg zu sein scheint, auch wenn zum Schluß alle Beteiligten unzufrieden bleiben.

Auch ich bleib da dann lieber allein ... als zum Schluß zu versuchen den Mann aufzuwerten der selbst nicht mit seinen Minderwertigkeitsgefühlen zurecht kommt. Früher hab ich das mal gemacht, und es endet immer in einer Riesenanstrengung für die Frau während der gnädige Herr meint er habe Anspruch darauf, sich durchgehend pampern zu lassen und für jedes Püpschen das er lässt, Beifall unter vor Bewunderung glänzenden Augen der Partnerin zu bekommen.
 
G

Gast

  • #29
Das kann ich zu 100% bestätigen!
Aber Männer meinen ja immer noch, dass ein Mann nicht schön sein müsste, sondern nur interessant - und für zumindest "interessant" hält sich ja jeder Mann. Deshalb wäre mir "schön" durchaus lieber, means durchtrainiert und gut gestylt und gepflegt - egal ob 28 oder 43.

Frauen sind fast immer gestylt und gepflegt, benehmen sich besser und gieren auch nicht allen Männern nach, die möglichst knapp und textilarm bekleidet sind...

Aber mit Ende 30 einen gutaussehenden Mann zu finden, der nicht schon 50 ist und der nicht nur ne Affäre will, ist nahezu unmöglich - es sei denn, man nimmt sich einen durchschnittlichen Langweiler ohne Geld, dafür mit langweiligem Leben und mäßigem Styling.
...
Ich hätte aber gerne eine männliche Granate! Einen sehr gut aussehenden Mann, der lustig und intelligent ist. Ansonsten will ich lieber nichts.

und wenn mich ein Durchschnittsmann auch nur anvisiert, schau ich ihn schon mit dem "wag-es-bloß-nicht!"-Blick an - leider geht das online nicht - da wird man von lauter unterdurchschnittlich aussehenden Männern angeschrieben. ...
Furchtbar!
Wenn Du bei EP bist, schreibe doch unter "Ich kann es nicht leiden, wenn ..." die drei ersten Absätze hinein und z. B. unter "Das Besondere an mir ist ..." die anderen Absätze. Dann wirst Du sicher nicht von den Dir nicht behagenden Männern belästigt werden ... Insbesondere das "wag-es-bloß-nicht!" solltest Du unbedingt annoncieren. Das Profil soll schließlich anzeigen, wer und wie jemand ist. Viele Profile, die ich von Frauen gelesen hatte, als ich noch bei EP aktiv war, drucksten nur herum.
 
G

Gast

  • #30
Attraktiv, intelligent (würde ich so nicht in meine Selbstbeschreibung aufnehmen), vor allem umgänglich sind gute und Eigenschaften. Nähe und Geborgenheit ist auch nicht schlecht; frau beachte aber, dass Männer eine andere Seele als Frauen haben. Ausgeprägte Warmherzigkeit ist natürlich auch sehr gut, hat aber so ausgeprägt nicht jede(r). Fürsorglichkeit ist auch nicht schlecht, gehört zu einer Beziehung in welcher Ausprägung auch immer grundlegend und in einer Familie den Kindern gegenüber sehr dazu. Richtig gut fließen wird es mit dem Kennenlernen immer, wenn das Denken nicht von Ansprüchen besetzt ist und Ansprüche nicht der Denkansatz sind. Je mehr aber letzteres der Fall ist, umso mehr blockt es, ist doch wohl klar. - Eine Frau wie die FS braucht Gelegenheiten und entstehende Kommunikation, die sie mitmacht. Nur daran hängt es möglicherweise bei solchen Eigenschaften, wenn wenig entsteht.