G

Gast

  • #1

Welchen Schritt darf Frau machen?

nachdem ich schon vieles in diesem Forum zum Thema Online-Dating gelesen habe, frage ich mich immer noch, was ich (M, 39) von einer Dame an Initiative erwarten kann. Das Anschreiben einer Dame ist wohl zweifelslos die Pflicht der Männer. Siehe "Sollten Frauen den ersten Schritt machen?" Sowie natürlich auch der Vorschlag für ein erstes Treffen. Aber auch nach einem Treffen ist es wieder der Mann, der sich zu meldem hat. Sei es, dass er Interesse hat, den Kontakt zu intensivieren - siehe "Wer meldet sich nach einem 1. Date zuerst wieder?" - oder aber, wenn er kein Interesse daran hat - na dann erst Recht, siehe "Schweigen ist Gold! Wenn man Frau ist, sonst ist es feige!" Also, liebe Damen, wann und unter welchen Umständen werdet ihr aktiv, statt nur zu reagieren?
 
G

Gast

  • #2
Das hängt davon ab, ob Du es mit einer richtigen Frau zu tun hast, die ernsthaft auf Partnersuche ist, oder mit einem Prinzesschen, das ein bisschen spielen möchte.

Die Prinzessin wird immer davon abhängig sein, das Du Dich meldest, denn allein traut sie sich nicht, und sie kann das alles auch nicht so richtig, und überhaupt ist das ja alles so schwierig mit den Männern.....
 
  • #3
Frauen können und werden zu allen Zeitpunkten aktiv werden, wenn sie Interesse haben. Männer müssen nicht den 1. Schrit machen. Und es kann zwischen zweien nur klaüüen, wenn Beide das Gefühl haben, Beide haben Interesse und wollen. Sonst will ja auch der Mann nicht um die Frau buhlen, wenn er nicht denken würde, sie will auch.
 
G

Gast

  • #4
Kommt ganz auch darauf an in welchen Altersband du suchst... Frauen bis 35 haben genügend Selbstbewusstsein sich auch mal selbst zu melden... ab 40 warten die "Prinzessinnen" darauf das sich die Männer melden, weil alle Männer (laut dem Forum) sind ja Jäger und verhalten sich alle auch so...
 
G

Gast

  • #5
wenn mich ein Profil anspricht, dann schreibe ich einen Mann auch an. Warum nicht? Mehr als keine Antwort kann ich ja nicht bekommen.

Bei einem Treffen merkt man doch, ob ein weiteres Date nett wäre. Ich höre auf mein Bauchgefühl und wenn ich Interesse habe melde ich mich auch zuerst wieder. Leider ist es oft so, das Mann dann ebenso lautlos in der Versenkung verschwindet... Ist dann eben so.
Finde ich nicht schön, diese Unsitte. Weder bei Männlein noch bei Weiblein. Man sollte meinen wir alle sind erwachsen hier.

w46
 
G

Gast

  • #6
Dazu kann ich nur eins sagen: Ich war früher sehr aktiv, alle meine Beziehungen sind durch meine direkte oder indirekte Initiative zustande gekommen. Heute bin ich abwartender, weil mir die Masche der Männer, auf die Initiative der Frau arrogant zu reagieren, nicht behagt. Auch auf die Frage, ob wir uns wieder treffen wollen, bekommt frau nicht etwas eine Absage, sondern Schweigen. Pardon, darauf stehe ich nicht.
 
G

Gast

  • #7
Also, er hat mich angeschrieben, ich habe nach dem ersten Date gefragt, er hat sich nach dem Treffen zuerst gemeldet, ich ein zweites ausgemacht, und dann war es eh klar, dass wir uns weiter sehn wollten. Wenn beide wirklich interessiert sind, ist das doch alles kein Problem. Da braucht es auch keine Regeln, wer sich wie und wann zu melden hat.
Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, wenn ein Mann sich nach dem ersten Treffen nicht meldet, hat er kein Interesse. Anfänglich habe ich mich dann gemeldet, wenn mir der Mann gefallen hat, aber es kam natürlich nichts mehr. Meine EP Zeit hat mir gezeigt, die erste Meldung nach dem Treffen macht der Mann, es sei denn, man macht gleich was neues beim ersten Date aus, sonst ist einfach kein Interesse vorhanden. Danach halte ich mich an keine nicht-existente Regel mehr ;-).
W 41
 
G

Gast

  • #8
Hallo, also wenn der Mann mir gefällt,weshalb sollte ich nicht der Ersten Schritt machen dürfen? Ich habe keine Probleme einen Mann anzurufen oder ihn nach einem Treffen zu fragen. Die Vorraussetzung ist, aber das er mir irgendwelche Signale sendet. Es gibt Frauen, die sich das nicht trauen, natürlich, aber nicht jede ist so. Wir wollten "Männer Berufe" ausüben, also können wir Euch, liebe Männer nach einem Date auch fragen. So sehe ich das. Und wer Angst vor einer Absage hat, der ist einfach unreif. Eine Absage ist nichts schlimmes und man muß damit leben können. Also besteht ein Interesse meiner Seits, werde ich nicht Jahre warten, bis der Mann mich fragt,weil ich auch damit rechnen müsste, dass er schüchtern ist, dann ergreife ich die Initiative.Eine Emanze bin ich trotzdem nicht!
Viel Glück bei der Suche. w
 
G

Gast

  • #9
ich (w35) habe schon mehrfach den Herren angeschrieben, wenn ich das Profil interessant fand. Das war aber selten der Fall.
Nach einem Date war meist ich diejenige, die am nächsten Tag zuerst ein paar Worte gemailt hatte. Einfach, weil ich wissen wollte, was von seiner Seite aus Sache ist, und mir das Warten ersparen wollte. Allerdings war mir jeweils klar, dass das nichts wird, aber besser als Schweigen, finde ich.

Bei meinem Ex-Freund war ich diejenige, die ein Date vorgeschlagen hat. Seine Mails hatten mich einfach umgehauen. Völlig albern, sich in den Schreibstil zu verlieben, aber letzten Endes war es so. Zumindest zuerst.

Dann muss mir der Betreffende aber wirklich gefallen, nur mal so um zu probieren mache ich den ersten Schritt nicht. Das hat allerdings weniger mit Prinzip zu tun, sondern damit, dass ich eigentlich in der Hinsicht eher schüchtern bin.
 
G

Gast

  • #10
Ich bin fast 40 und alles andere als eine wartende Prinzessin :) Oftmals verhielt es sich so, nachdem ich die Initative ergriff, die Männer teilweise verunsichert reagierten bzw. sich gar nicht erst meldeteten auf eine Nachricht, obwohl ja gerne von den Herren behauptet wird, sie würden sich über den 1. Schritt freuen - gut vllt. war ich auch nicht deren Typ. Kann aber aufgrund bisheriger Erfahrungen sagen, wenn ein Mann sich nach dem Date nicht meldet, besteht seinerseits auch kein Interesse. Mein jetztiger Partner schrieb mich beispielsweise an und meldete sich nach dem ersten Date auch gleich am nächsten Tag telefonisch und bat um ein zweites Treffen.
 
  • #11
Hört Bitte auf irgendwelche Regeln befolgen zu wollen. Jeder Mensch tickt anders.
Diese Regeln haben doch im 21 Jahrhundert nichts mehr zu suchen!

Glaubt Ihr denn dass Ihr mit einem Mann glücklich werdet der auf Eure Initiative verschreckt reagiert wenn ihr ein offener aktiver Typ seids? Einer der immer noch mit der Keule los will um Beute zu schlagen? Wieso wollt Ihr darauf warten dass er Euch grunzend an den Haaren in seine Höhle schleift?

Seid Ihr nun emanzipert oder nur dann wenns grad bequem für Euch ist?

Ich habe meine Traumfrau hier gefunden. Sie hatte mich angeschrieben und ich bin sehr glücklich darüber.
 
G

Gast

  • #12
Ja, ich bin eine Prinzessin, und ich habe einen Prinzen gefunden!

Er hat mir geschrieben, er hat mich angerufen, er hat um das erste Treffen gebeten (und mich eingeladen) und das zweite eingeleitet.

Nach relativ kurzer Zeit ( 2 oder 3 Wochen) war zwischen uns alles klar. Es hat aber auch einfach gepasst.
Wir sind jetzt schon Jahre zusammen, mittlerweile glücklich verheiratet, er behandelt mich nach wie vor super zuvorkommend - ich bin ganz genauso fürsorglich, zärtlich, liebevoll zu ihm wie er zu mir.
 
G

Gast

  • #13
Ich w/44 bin auch eine Prinzessin, aber eine sehr eigenständige - lach.......

Die Zuschriften, die ich i.d. R. erhalte, sind nicht wirklich interessant und überhaupt suche ich mir anhand der Profile aus, wer Sinn machten könnte. Aber dann schreibe ich auch, und vergebe mir keinen. Bzgl. des 2ten Treffens sollte nach nach dem 1ten schon klar sein, ob es stattfindet. So was merkt man doch! Sodann braucht es auch keine großen Worte mehr - alles andere ist kindisch.
 
G

Gast

  • #14
Hallo FS, was ich F / 44 darf ist mir relativ wurscht. Ich zeige Interesse oder antwort auf Interesse,
ich schaue, ob es bei der Mail / beim Treffen zu einem Dialog kommt - und sage auch " Danke für den Abend / das Gespräch I C H würde mich über ein zweites Treffen freuen. Manchmal vergesse ich das auch - dann finde ich es schön, wenn M dran denkt.

Ich denke, es ist auch in meinem Interessen, wenn ich so schnell wie möglich zeige, was ich empfinde. Das kann sein " weiss ich noch nicht, was da rauskommt" bis " ich möchte gerne weitere Kontakte" bis "sorry - hier möchte ich nicht weiter Zeit / Kreativität/ Power reinstecken". Ich finde, bei der dritten Variante gehört es sich, dass nur abgesagt wird, ohne Begründung. Das ist eindeutig und nicht abwertend.

FS, vielleicht beurteilst du Frauen momentan zu stark nach der "herrschenden Meinung" hier im Forum. Die ist nicht deckungsgleich mit dem Frauenverhalten im realen Leben !
 
G

Gast

  • #15
von #11 @12
Was veranlasst dich zu glauben, ich sei nicht eigenständig?

Ich bin beruflich selbstständig und erfolgreich, ich habe einen großen Bekanntenkreis und Hobbys und Interessen, die (m)ein Mann nicht teilen muss, ich verreise hin und wieder allein, wenn auch nicht für lange Zeit, ich habe eine sehr eigene Meinung und nehme mein Leben nach wie vor selbst in die Hand.

Aber ich laufe Männern nicht nach, auch nicht solchen, die "Sinn machen" könnten.
 
G

Gast

  • #16
@14, "Was veranlasst dich zu glauben, ich sei nicht eigenständig?"
bin nicht #12, aber der selben Meinung.
Deine Wortwahl spricht Bände. Du schreibst "ich laufe Männern nicht nach", wobei doch nur der Erstkontakt Thema war. Eine Phase, in der beide einander noch nicht kennen. Für die Ansichten der #12 und für das, was sie (vernünftigerweise!) bereit ist zu unternehmen, weisst Du nur diesen mit einer negativen Konnotation behafteten Ausdruck zu äussern.
Das veranlasst auch mich zu glauben, dass Du in Deinem Denken nicht wirklich eigenständig bist.