G

Gast

Gast
  • #1

Welche Uhrzeit und welcher Ort sind Eurer Meinung nach fürs erste Date zu empfehlen?

 
G

Gast

Gast
  • #2
Ein belebter Ort, der gut einsehbar ist.
Uhrzeit, ca. 18 Uhr.·
 
  • #3
Jeder Ort sollte öffentlich, belebt und sicher sein. Ideal und bewährt sind folgende Orte
+ Cafe oder Eiscafe,
+ Restaurant
+ Hamburger Dom und ähnliche Volkfeste

Cafe und Eiscafe sind speziell gut, wenn man die Möglichkeit haben möchte, es kurz zu halten. Dies betrifft vorallem Treffen nach wenig Mailen oder wenn man sich nicht ganz sicher ist. Hier kann man sich nach 30 min zurückziehen oder auch einige Stunden durchhalten, falls man sich ganz besonders sympathisch ist.

Restaurant ist gut, wenn man schon sehr interessiert ist und sich sicher ist, dass man zumindest 2-3 Stunden ohne zu leiden durchhält.

Hamburger Dom und ähnliches finde ich persönlich auch sehr gut und hat sich immer bewährt, weil man auch bei nicht allzu großer Sympatheie immer noch viel Spaß zusammen haben kann und zugleich auch mal in Ruhe klönen oder essen kann. Wenn es besonders gut passt, bieten einige Fahrgeschäfte auch schon einen harmlosen Ansatz körperlicher Nähe, ohne dass es zu intim wird.

Uhrzeit würde ich immer nachmittag oder abend empfehlen, so dass man danach nichts vorhat und sich alles frei einteilen kann. Nichts ist blöder als bei großer Sympathie hetzen oder abbrechen zu müssen.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Als Ort finde ich ein Cafe/Eiscafe am besten geeignet. Es ist öffentlich und man kann sich bei einem Kaffee ungezwungen unterhalten. Wenn man sich sehr viel zu sagen hat, kann man noch einen Bummel durch die Stadt machen. Die Uhrzeit richtet sich in erster Linie nach den Arbeitszeiten der Dating-Partner. Das kann also individuell sehr verschieden sein. Mittagspause, später Nachmittag, Wochenende oder Wochentags ... da ist eigentlich alles möglich.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Jeder Ort, an dem sich Menschen aufhalten.
Jede Uhrzeit, zu der es noch hell ist.
d. h. im Winter würde ich mich bevorzugt nachmittags treffen.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Eiscafe ist ein guter Tipp von Frederika, den ich hier von ihr schon gelesen und nachgemacht habe - danke Frederika ;-)

Wenn man auf ein Eis geht, ist das auch ganz unverbindlich am Wochenende möglich (Samstag 16 Uhr, Sonntag 17 Uhr ...), weil einfach klar ist, dass es bei 1, 2 Stunden bleibt.

Wenn nicht gerade Eis-Wetter oder -Saison ist finde ich Treffen zu einem Cocktail oder auf ein Getränk ganz nett - allerdings bewusst nicht zu früh, weil sonst die Verlegenheit entstehen könnte, dass sich der andere darauf einstellt den ganzen Abend miteinander zu verbringen, während man selbst sich auf ca. 2 Std eingestellt hat. Ich treffe mich daher am liebsten so um 20, 20.30 Uhr, dann kann man um 22, 22.30 Uhr ganz locker sagen, dass man jetzt heim muss, weil man ja am nächsten Tag wieder früh aufstehen muss. Wenn's gut läuft kann man seine persönliche "Aufsteh-Zeit" ja gern nach hinten verschieben.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Im Café finde ich immer ganz gut, allerdings treffe ich mich immer an einem öffentlichen Ort, also z.B. am Rathaus, einer Statue o.ä., manchmal auch an einem Parkplatz.
Gerne gehe ich auch in einem Park spazieren, natürlich nicht so einsam, es gibt ja auch belebte Parks.
Mir ist 16 bis 18 Uhr am liebsten, da kann man den Abend ausdehnen oder auch nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Was ich bisher immer gut fand war wenn man sich irgendwo in der Stadt trifft, einen Spaziergang macht und dann noch in ein (Eis)Café geht. Bei einem Spaziergang ist die Unterhaltung für den Anfang irgendwie einfacher weil da Pausen einfach weniger auffallen.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Also fürs erste kennen lernen ist ein gutes cafe oder eine bar nicht zu verachten, dabei ist die Uhrzeit relativ egal, hatte mal ein date welches von 14 -23uhr ging und der tag war traumhaft.....;)
Was ich auch empfehlen kann, ist ein Spaziergang, sei es nun am Main oder am Rhein, da hast du den Vorteil, dass man zum beispiel ein Eis isst sich gut unterhalten und die Situation meistens dazu bringt, dass man sich schon beim ersten Date küsst ;)
 
G

Gast

Gast
  • #10
Meine Erfahrungen sind: Mit a l l e n Frauen, mit denen ich mich entweder bei ihnen oder bei mir das erste Mal getroffen hatte, entwickelte sich eine Beziehung. Mit allen anderen keine einzigste...

Ein wichtige weitere Voraussetzung war sicher, daß wir vor dem ersten Treffen schon sehr intensiv telefoniert hatten und uns natürlich auch auf F o t o s schon gesehen hatten. Durch die intensiven, durchaus über 2 bis 4 Wochen lang dauernden Gespräche am Telefon entstand schon eine sehr große Nähe, so groß, daß jedes Mal sich von beiden Seiten bereits schon eine Sehnsucht entwickelt hatte auf die erste Begegnung.
Nach diesen nur positiven Erfahrungen und vor allem dem Kennenlernen des Unterschiedes von einem "neutralen" Ort zum "Nest" des potentiellen Partners hätte ich überhaupt keine Lust mehr, das ganze in einem Café stattfinden zu lassen. Eine Wohnung bietet v i e l mehr Möglichkeiten für Nähe - ein Café schafft im vorhinein bereits eine Distanz, die alles andere als förderlich ist für ein Näherkommen. Aber, wie gesagt, das vorherige Kennenlernen am Telefon hat da eine sehr gewichtige Rolle gespielt. In diesem Zuge muß ich auch erwähnen, daß es sich in den meisten Fällen eines Online-Kennenlernens bereits schon am Telefon eindeutig herauskristallisert hatte, daß die potentiellen Partnerinnen nicht zu mir paßten - und das ist auch nicht schwer festzustellen. Aber für diese relativ Wenigen, die übrig blieben, war die Wohnung der allerbeste Ort sie zu treffen.
Und wenn ich hier so im Forum herumstöbere und immer wieder auf frustrierte Suchende stoße, die kein Glück beim Finden hatten und ich feststellte, daß sie allesamt sich selbst Strukturen geschaffen hatten, die ein Näherkommen nur schwer zuließen, dann geben mir meine Erfahrungen Recht...
Noch etwas Wichtiges muß ich dazu anmerken: Das Zulassen dieser äußeren Nähe ist natürlich nicht alles - auch der innneren Nähe, also im authentischen und offenen "Sich-Zeigen" bei den Telefonaten muß Raum gegeben werden. Diese beiden Faktoren zusammen bieten die Chance, daß dann wirklich, auf eine schöne und natürliche Art eine Beziehung entsteht.
 
  • #11
@#9: So umnachtet kann eine Frau gar nicht sein, dass sie sich mit einem wildfremden Mann in dessen oder ihrer Wohung trifft -- der trickweise versucht, durch "intimere" Telefonate Nähe herzustellen, die ohne persönliches Treffen in Wahrheit gar nicht herstellbar ist. Treffen mit Unbekannten in Wohnungen bergen immer ein Risiko, das niemand eingehen sollte, der nicht völlig einen an der Waffel hat. Das schreit doch geradezu nach Trick und Gewalt. Jeder normalveranlagte Mensch möchte den anderen allmählich, schrittweise, sicher kennenlernen.

Nein, das erste Date ist ein Treffen mit einem Fremden. Fast immer ist man sich eben auch nicht gegenseitig (!) so sympathisch, wie für mehr nötig und wünschenswert wäre. Da ist es gut, wenn man sich auf neutralem, öffentlichen Terrain getroffen hat und problemlos nein sagen kann.

Strikter Rat an alle Frauen: Lasst Euch bloß niemals auf solche Vorschläge ein, wenn ihr den Mann nicht doch schon persönlich kennt. Fremd ist fremd, Vertrauen per Telefon ist bestenfalls virtuell, schlechtestenfalls geschickt erzeugt.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ich stimme # 10, Frederika, voll zu. Es wäre töricht und naiv, sich mit einem fremden Mann in dessen Wohnung (oder in meiner Wohnung) zu treffen. Auch wenn man sich vom Telefon schon "gut kennt", ist man sich fremd und weiß nicht, wie der andere tickt.
Vorsichtig ist die Mutter der Porzellankiste beim ersten Treffen. Das zweite Treffen könnte in der Wohnung stattfinden (für mich persönlich wäre dies aber immer noch zu früh).
Ich wünsche Euch allen einen schönen Tag!
 
G

Gast

Gast
  • #13
@10 absolut korrekt - wie immer Frederika

@ 9
diese vertraute Nähe und Sehnsucht vom Telefon ist doch nur virtuell geschaffen. Wer dieses Risiko eingeht, einen fremden Mann in seiner oder der eigenen Wohnung zu treffen, muss sich nicht wundern, wenn dann schlimmste Sachen passieren. Oh Gott, wer ist so naiv??
Da kann man sich doch immer noch treffen, wenn das erste Date passt.

Auch von mir der Rat alle Frauen, insbesondere an die, die noch jung und hier hier sind:
Lasst Euch nicht auf solche Typen ein. wer es ernst meint mit der Partnersuche, kommt Euch in jeder Hinsicht entgegen. Und da wäre ein neutraler öffentlicher Ort absolut angebracht
 
  • #14
@9
Ich würde mich NIEMALS zu einem ersten Treffen in seiner oder meiner Wohnung verabreden. Ich würde es nicht einmal zulassen, dass er mich zu Hause abholt.
Nein, da stimme ich Frederika uneingeschränkt zu: Wer sich nicht unnötig in Gefahr begeben will trifft sich an öffentlichen und belebten Orten.
Alles andere ist dumm und unvernünftig und hat überhaupt nichts damit zu tun, dass Frau keine Nähe zulassen möchte.
 
G

Gast

Gast
  • #15
@9 du scheinst ja die Frauen wirklich um den Finger wickeln zu können. Die Frauen sind sind wirklich DUMM auf dich herein zu fallen und dich bei ihnen rein zu lassen!!!

Wieviele von denen hast du enttäuscht...ALLE!!! Denn keine passte doch und du hast dich nur befriedigen können nehme ich an....
Solche Mistkerle sollten mir lieber nie über den Weg laufen!!!

Ob das Internet wirklich gut ist frage ich mich immer mehr. Denn da scheinen ja viele Männer (nicht alle:)), die sich einfach einen "one night stand" holen wollen.

Frauen, lasst euch durch nette Telefonate nicht beirren, die wollen euch nur mal heiss machen, damit es später einfacher geht und ihr an diese Männer rantraut.

Schade, dass es solche Menschen gibt, die andere nur ausnutzen und egoistisch sind.

Diese Männer interessiert es überhaupt nicht, was Frauen fühlen und dass da Gefühle sind, die man verletzt.

Ich hoffe, diese Frauen melden dich, damit zumindest ICH dein Profil nie anschauen muss...sorry, aber ärgert mich dermassen!!!!

Lass die Finger von Frauen, wenn du keine echte Beziehung möchtest, die von Herzen kommt.
 
G

Gast

Gast
  • #16
@9 wie alt bist du? Hoffe, dass du obgenannte Kommentare liest und ernst nimmst!
 
G

Gast

Gast
  • #17
Treffen immer nur an Plätzen, an denen sich viele Menschen aufhalten. Niemals, ich wiederhole: NIEMALS ein 1. Treffen in der eigenen Wohnung oder in der eines völlig fremden Menschen!

Ich hatte mich vor vielen Jahren auch mal in der Heimntstadt eines Mannes verabredet. Wir haben uns in einem Cafè getroffen und er bat mich zu sich in seine Wohnung. Er habe da "einen kleinen Imbiss vorbereitet". Er erschien mir durchaus vertrauenswürdig, gleichwohl habe ich ihm zu verstehen gegeben, dass er diesen kleinen Imbiss dann wohl am nächsten Morgen alleine essen müsse, ich ginge auf gar keinen Fall mit in seine Wohnung, weil ich weder ihn noch mich in eine möglicherweise prekäre Situation bringen wolle. Das hat er auch verstanden, obwohl er auch sagte, ich bräuchte ir keine Sorgen zu machen, er wisse sehr wohl, wie sich ein Gentleman gegenüber einer Dame zu verhalten habe! Aber ich wollte das gar nicht austesten. Es soll auch Menschen geben, die Probleme mit dem Kurzzeit-Gedächtnis haben......!

Ich habe mich in der Woche gegen 19.00 Uhr verabredet (w/ Berufstätigkeit), am Wochenende auch schon mal mittags oder nachmittags. Es waren Lokale, Restaurants, Cafès, Stadtfeste und einmal um 19.00 Uhr in einem Spielcasino an der Bar. Das war mit Abstand mein schönstes Treffen, weil ich mit diesem Mann, meiner großen Liebe, heute zusammen lebe!
 
G

Gast

Gast
  • #18
# 9
Was Du hier Beziehung nennst, ist wohl eher Sex beim ersten Date?

Ja, es gibt sicher Frauen, die hier das selbe suchen wie Du.
Kennenlernen, am Telefon säuseln, in Deiner oder Ihrer Wohnung treffen, nach 30 Minuten Sex haben und dann die nächste bei EP aussuchen.

Schön für Dich.
Eine Prostituierte, die Dich zuhause besucht oder in ihrem Zuhause bedient und keine 250 Euro dafür berechnet.

Hoffentlich erkennen die Frauen, dass sie von solchen Dingen die Finger lassen sollten.
 
G

Gast

Gast
  • #19
@9

Das ist doch nicht dein Ernst, oder?
Keine Frau, die auch nur ein Fünkchen Verstand hat, trifft sich das erste Mal mit einem wildfremden Mann (denn das ist er, auch nach -zig Tefefonaten) in seiner oder ihrer Wohnung. Ich rate allen Frauen, die auch nur eine Sekunde darüber nachdenken, NACHDRÜCKLICH davon ab. Abgesehen davon, dass sie damit Signale setzt, die sie hoffentlich nicht setzen will (ab in die Kiste!), ist so ein Unterfangen unter Umständen LEBENSGEFÄHRLICH. So naiv kann man doch gar nicht sein, auch und gerade als sehr junge Frau nicht.

Ein Mann, der sich mit einer Frau beim 1. Date in der Wohnung treffen will, ist sofort auszusortieren. Ein Mann, der mir sehr nahesteht - mein älterer Bruder - hat nicht zu Unrecht angemerkt, er könne mir ganz genau sagen, was so ein Mann wolle ... und ich bin fürchte, er hat Recht.

Niemals habe ich so etwas gemacht, und ich habe einen Partner gefunden. Beim 1. Date habe ich mich übrigens weder von ihm abholen noch von ihm nach Hause bringen lassen - nicht mal in die Nähe meiner Haustür käme mir ein Mann beim 1. Treffen.

Ich habe auch keine Erwartungen an übergroße Nähe und irgendeine Sehnsucht; das fände ich beides bei einem 1. Date sehr merkwürdig. Ich habe es schön öfter geschrieben, nun aus gegebenem Anlass nochmal:

Ein 1. Date ist völlig unverbindlich. Es sollte leicht, locker, unbeschwert, heiter sein. Für alles andere ist später, viel später, noch reichlich Zeit.
 
G

Gast

Gast
  • #20
@9: Bist Du m/35, der in einem Nachbar-Thread geschrieben hat, dass er bei allen "langjährigen" Beziehungen beim 1. Date bereits Sex hatte? Dann kann ich Deine Aussagen nachvollziehen, aber immer noch nicht gutheißen! Bei mir würden sämtliche Alarmglocken gleichzeitig schrillen, wenn mir ein fremder Mann vorschlagen ürde, sich beim 1. Date in seiner oder meiner Wohnung zu treffen!

Wie heißt es: "Wer sich in Gefahr begibt, der kommt darin um." Ich bin sogar so weit gegangen, dass ich bei den jeweils 1. Treffen mit meinen Kontakten das ausgedruckte Profil mit Angabe des Ortes/Zeitpunktes gut sichtbar auf dem Esstisch plaziert habe, damit man (ggfs. die Polizei) im Falle, dass mir etwas passiert wäre, die Möglichkeit gehabt hätte, diesen Herrn ausfindig zu machen. Kam ich nach dem Treffen unbeschadet zurück, habe ich das Papier vernichtet.

Es treiben sich gerade im Netz viele Betrüger oder auch nur Menschen herum, die nicht immer eine ehrliche Partnerschaft als Ziel haben.
 
G

Gast

Gast
  • #21
An all die lieben Frauen, die mir (#9) geantwortet haben.
Allen einzeln zu antworten, ist wegen der Vielzahl schwer möglich, doch es zieht sich da ja ein roter Faden durch Eure Antworten, und diesen nehme ich auf.

Ersteinmal: Es tut mir leid für Euch - das ist keine rhetorische Floskel - daß die Angst solch eine Kraft hat um Euch von etwas abzuhalten, das im Grunde die natürlichste Sache der Welt ist.
Wenn ihr mich kennen würdet, könntet ihr über Euere eigene Einschätzung nur lauthals lachen. Wenn Ihr wüßtet, wieviele Gelegenheiten gerade i c h nicht nur bei der Online-Suche ausgeschlagen habe und wie wirklich streng ich (in den Augen vieler Frauen) aussortiere und zwar wegen deren Seele, weil es mir eben überhaupt n i c h t reicht, nur mit einer Frau zu schlafen...Sie muß auch meine Seele berühren können und ich selbst muß das Gefühl bekommen, daß sie diejenige ist, mit der ich mein ganzes Leben verbringen möchte. Sprich: Ich muß sie l i e b e n können, sonst schlafe ich n i c h t mit ihr, weil mir das zu hohl und leer ist.

<MOD: gekürzt. Bitte formulieren Sie prägnanter! Lesen Sie die Verhaltensrichtlinien!>
 
G

Gast

Gast
  • #22
Manche Männer kommen auf seltsame Ideen. Einer hat mir mal für ein erstes Date einen Spaziergang an einem nahegelegenen Fluss vorgeschlagen und mir auch den Parkplatz beschrieben, von wo aus wir losmarschieren könnten. Nun gehe ich wirklich gerne spazieren und hätte auch nichts gegen ein Treffen in einem belebten Park, aber der Vorschlag dieses Mannes war, zumindest für ein Treffen an einem Wochentag absolut daneben, da ziemlich abgelegen und spärlich besucht. Ich habe dann höflich abgelehnt und ein Cafe als Treffpunkt vorgeschlagen. Von dem Mann habe ich nie wieder etwas gehört. Ist auch nicht schade drum ... egal ob er einfach nur unsensibel war oder wirklich Böses im Schilde führte.
 
G

Gast

Gast
  • #23
Nochmals #5: Ich finde es auch schwachsinnig, sich beim ersten Date in seiner oder ihrer Wohnung zu treffen, aus all den oben genannten Gründen. Einer kommt aber noch dazu: Selbst wenn er kein Triebtäter, Mörder, ... ist, auch nicht einen ONS sucht, bleibt noch ein (banales) Risiko: Es kann schlicht langweilig sein. Und dann sitzt man mit dem Typen in seiner Wohnung, keine Leute rundherum, die Gesprächsstoff geben würden, keine Eindrücke ... was dann? Sagt dann einer "mach mal den Fernseher an"? ;-) Wohl kaum.

Ich hatte schon ein paar wirklich langweilige Dates - da rettet man sich nur über die "Höflichkeitsstunde" indem man die Umgebung ins Gespräch einbaut oder Sachen kommentiert, die rundherum vorgehen. In einer Wohnung ist das alles nicht möglich.

Grundsätzlicher Rat an den Fragesteller: Geh davon aus, dass das Date langweilig wird, kein Gesprächsstoff da ist und du dich bald wieder dezent, höflich und respektvoll aus der Affäre ziehen willst und plane Ort und Zeit entsprechend. Wenn's dann ganz anders kommt und ihr stundenlang plaudern könnt - umso besser! Volltreffer!
 
G

Gast

Gast
  • #24
Hallo #9, da haben sie ja ganz schön auf dich eingeschlagen...auch mein Grundsatz ist: kein erstes Date bei mir oder ihm zu Hause. Ich habe den Grundsatz aber schon verletzt. Auch wir hatten schon durch endlose Telefonate Vertrauen aufgebaut. Und es war alles i.O. Keine böse Absicht auf beiden Seiten, kein ONS (man kann sich durchaus zu Hause treffen, wunderbare Gespräche führen und nach Stunden ein zweites Date vereinbaren). Vielleicht hat die ablehnende oder zustimmende Vorgehensweise einfach etwas mit natürlicher Angst zu tun. Ich bin ein Mensch, der außergewöhnlich wenig Angst im Leben hat.
Grundsätzlich finde ich richtig, Vorsicht walten zu lassen und würde das auch allen Frauen empfehlen (mir eingeschlossen). Dennoch halte ich es für unangemessen, jemandem der hier offen seine Meinung sagt, massiv und aggressiv Dinge zu unterstellen, die reine Spekulation sind.
 
G

Gast

Gast
  • #25
noch mal die 12 an 9/20
Du willst uns hier wahrhaftig weis machen, dass Du nur mit einer Frau schläfst, die Du tatsächlich liebst. Das ist nahezu wohl eher Dein Wunsch. Ich denke, dass Du ein Blender bist.
Du siebst aus? Ja, aus dem, was übrigbleibt. Denn wie hier ersichtlich, würde sich ja wohl die grösste Anzahl an Frauen, niemals auf ein Date bei Dir oder sich einlassen. Und dann waren sie da und Mr.Right hat es offensichtlich nichts geschafft, eine dauerhafte Partnerschaft daraus entstehen zu lassen. Du glaubst, DU BIST ES. In Wahrheit bist Du einfach nur arm dran.


Liebe Frauen - bitte lasst Euch von so einem Blender nicht blenden. Der schiesst Euch ab, wenn er seinen Spass hatte.

w/37 und den 7.Sinn besitzend
 
G

Gast

Gast
  • #26
@19 Der Vorschlag finde ich super und genau das hatte ich auch vor. Wenn ich mich mit jemanden treffe, werde ich auch alle Angaben irgendwo legen, wo es die Famillie bzw. Polizei findet. Denn man weiss nie, was passiert und genau den verschwundenen Frauen könnte so was zugestossen sein.

Irgendwie wird es mir schon mulmig mit dieser Partnersuche im Internet und bin erst zwei Monate dabei und habe nicht wirklich viel Erfahrung....doch auf solche Männer wie #9 würde doch keine Frau hereinfallen....ausser die ist so naiv und glaubwürdig.
w40
 
G

Gast

Gast
  • #27
von #9 @ #18

Es hat nichts mit Ernst zu tun gehabt sondern mit Tatsachen, das heißt, meine ausgesprochen positiven Erfahrungen!

[Mod: Wegen Überlänge gekürzt.]
 
G

Gast

Gast
  • #28
@ 24 von #9

[Mod: Massive Beleidigungen entfernt. Wir behalten uns vor, bei weiterem Verstößen gegen die Forumsregeln keine Beiträge mehr von Ihnen zu veröffentlichen.]

Ich kann spätestens am Telefon erkennen und das fast immer beim ersten Gespräch, ob es passen könnte oder nicht - und d a entscheide ich mich. Weder eine Frau noch ich hat dann jemals ein Problem darin gesehen oder gefühlt, daß wir uns entweder bei ihr oder mir das erste Mal begegnen. Mit einer Ausnahme war es sogar immer bei mir, wobei organisatorische Gründe die Hauptrolle dabei spielten.
Weiterhin hast Du eine welt-und praxisfremde Auffassung von Partnerschaft. Du hast wohl noch nicht gemerkt, daß nicht nur der Mann dafür verantwortlich ist, daß die Beziehung hält, sondern auch die Frau. Die Beziehungen gingen alle über einen längeren Zeitraum, doch ich werde hier nicht den Platz bekommen, dies alles genau zu schildern, warum es dann doch auseinanderging. Dies sind aber Dinge, denen alle Paare unterworfen sind und die überhaupt nichts mit dem 1. Ort der Begegnung zu tun haben...Oder hast Du jemals schon gehört, daß alle Beziehungen, denen ein Cafébesuch vorausging, deshalb bis ans Lebensende halten?

[Mod: Weitere Beleidigung entfernt.]
 
G

Gast

Gast
  • #29
@10 von #9

Diese Frauen waren alles andere als "umnachtet" sondern ausgesprochen hellwach - so wie ich auch, deshalb ist so etwas ohne Sicherheitsrisiko möglich, weil man sein Gegenüber bereits am Telefon in Bezug auf solche rein hypothetisch vorhandenen Risiken wahrnimmt. Für diejenigen, die nicht so wach sind, mag das nicht so geeignet erscheinen, aber was können sie dann tun? Deine Vorschläge helfen ihnen auch nicht weiter, ganz im Gegenteil - sie bauen nur eine Scheinsicherheit auf, denn es ist kein Hindernis für einen Mann sich auf einen Cafébesuch einzulassen und den Moment abzuwarten, bis man sich eben d o c h in der Wohnung trifft. Irgendwann kommt der Moment und das Abwarten erweist sich nicht als Sicherheitsgarantie sondern nur als ein Aufschub des Momentes in dem man nur noch vertrauen kann.

[Mod: Wegen Überlänge gekürzt.]
 
G

Gast

Gast
  • #30
hallo,
also ich habe mich das erste mal meist zu einem spaziergang in einem schönen park verabredet. meine sicherheit sind hierbei meine hunde, die keine unerlaubten übergriffe zulassen würden.
da kann man ganz ungezwungen laufen und plaudern und bis jetzt ist es immer gut gegangen und beide seiten fanden es schön. meine hunde gehören zu meinem leben, also können sie auch da gleich dabei sein.
der richtige war leider noch nicht dabei, aber es sind schöne freundschaften daraus entstanden.
beim ersten mal in die wohung, nein danke, obwohl ich auch das schon hatte wg der entfernung, auch hier sind meine hunde meine sicherheit und es war schön und okay so, da meine einschätzung vom telefon her schon richtig war und er sich in jeder sekunde wie ein gentleman verhalten hat. auch das gibt es noch.
 
Top