• #91
Also Mädels, es ist schon bemerkenswert,
wir sind hier im EP-Forum, einem Sammelbecken an reflektierten, emanzipierten, aufgeklärten und intellektuell an der vordersten Front stehenden Frauen (und ein paar Männern). Sollte es mal jemand wagen, Geschlechterdynamiken mit Evolution und Biologie zu erklären versuchen, kann er sich auf enormen Gegenwind gefasst machen, denn wir sind ja schon so viel weiter heute, das haben wir überwunden, blabla...

Aber kaum fragt jemand nach der Relevanz der Körpergröße beim Mann, dann wird hier in 8 von 10 Fällen rumgedruckst à la "Ich weiß, es is blöd, aber groß muss er schon sein, hihi..., da bin ich halt so, kann auch nix dafür".

Dann aber bitte nimmer aufregen wenn wir Männer auf jung und schlank stehen, wir können es uns nämlich auch nicht aussuchen, was uns anmacht :).

Viele Grüße
Neo
Danke, Neo, so gelassen hätte ich es nicht formulieren können.
Was wäre wohl los, wenn für jedes weibliche Tinder-Profil mit "bitte mind. 1,80" ein männliches mit " bitte BMI max 20" Stunde?
 
  • #92
Danke, Neo, so gelassen hätte ich es nicht formulieren können.
Was wäre wohl los, wenn für jedes weibliche Tinder-Profil mit "bitte mind. 1,80" ein männliches mit " bitte BMI max 20" Stunde?
Das entspricht ja aber auch eigentlich dem allgemeinen Wunschdenken.
Ich seh das so, der Mann soll mind. 180cm gross und die Frau soll attraktiv und schlank sein. Ist ja eigentlich auch nicht verkehrt. Weil jeder genau dass bekommt, was er verdient, muss der kleine Mann und die weniger attraktive Frau mit anderen Sachen punkten. Ohne das hier jetzt aufzählen zu wollen, müssen diese Eigenschaften diesen Malus überbieten. Ich bin mit 174cm schon klein aber ich habe bisher immer die Frau bekommen, die ich wollte und da war bei Gott keine hässliche, oder fette oder dumme dabei.
Der Wunsch nach Grösse (Mann) und Optik (Frau) ist meiner Meinung nach überhaupt nicht oberflächlich, es muss ja auch eine sexuelle Anziehung bestehen und das geht meist ja über die Optik.
Und wenn @Laleila sagt, dass sich bei ihr bei kleinen Männern nichts regt, dann ist das absolut in Ordnung.
Geht mir bei ner kurzharigen, A-Körbchen tragender Frau genauso. Ebenso bei Cellulite, schlaffen Oberarmen, hässlichen Füssen, dünne Haare….
Ich finde, das Frauen eigentlich bei der Optik bei uns Männern viel nachsichtiger sind, als anders herum.
Mein Fazit: Körpergrösse ist wichtig! Ich wär auch gerne grösser, bin aber insgesamt sehr zufrieden!
 
  • #93
Ich glaube, viele Frauen stehen auf große Männer, weil sie das mit Männlichkeit und „kann mich beschützen“ verbinden. Bin auch nur 1,60 und meine Expartner waren alle 1,80 oder größer. Hat mir immer gefallen. Männer, die nur 1,70 oder kleiner sind, habe ich meist als nicht so anziehend empfunden, bis ich dann einen kleinen Mann traf, der eine extrem tolle Ausstrahlung hatte. Dann ist die Größe plötzlich egal. Und wie @Süsse65 schrieb; beim Tanzen ist ein großer Mann schrecklich, wenn Frau klein ist, das geht mit Männern, die gleich groß oder nicht viel größer sind, wesentlich besser.
 
  • #94

Wohl kaum, sonst hätten "kleinere" Männer ja keine Partnerinnen und wie man draußen sieht, stimmt das nicht.

Ich selbst bin 1,65 und wenn ich es so überlege, habe ich eher eine Abneigung gegen zu große Männer - das fängt bei mir so ab 1,90 an, glaube ich. Die Männer, in die ich verliebt und die, mit denen ich zusammen war / bin, waren / sind alle so im Bereich 1,75 bis 1,85.
Dabei habe ich kleinere oder größere nie bewusst ausgeschlossen, es hat sich nur nicht ergeben.
 
  • #95
Was wäre wohl los, wenn für jedes .... männliches mit " bitte BMI max 20" Stunde?
Nichts wäre los, wenn Männer schreiben, was sie eh denken. Du guckst es Dir an und wischst ihn weg wenn Du das nicht erfüllst oder zu oberflächlich findest - was sonst?
Ich wüßte nicht was daran schlimmer sein sollte als an dem was ich als attraktiv empfinde.

Meinst Du, Frauen wissen nicht, dass ein Großteil der Männer sich ein Leben lang nach 16-25jährigen Hotties verzehrt und alles andere für sie ein fauler Kompromiss ist, den sie nur aus Bequemlichkeit eingehen weil sie bei den Hotties noch nie Chancen hatten?
Wenn Du das geglaubt hast: falsch gedacht. Die meisten Frauen wissen es und leben kommentarlos damit.

Ich finde, das Frauen eigentlich bei der Optik bei uns Männern viel nachsichtiger sind, als anders herum.
Das sehe ich auch so.
Hier sagen viel mehr Frauen, dass ihnen ein Waschbärenbauch egal ist, wenn er nur nett genug ist.
Von Männern liest Du das nie - eher das Gegenteil.
 
  • #96
Danke, Neo, so gelassen hätte ich es nicht formulieren können.
Was wäre wohl los, wenn für jedes weibliche Tinder-Profil mit "bitte mind. 1,80" ein männliches mit " bitte BMI max 20" Stunde?
Ich war mal auf Tinder angemeldet und tatsächlich vermerken einige Männer auf ihrem Profil, dass sie eine schlanke Frau suchen.
Außerdem wurde ich sogar ein paar Mal nach meiner Kleidergröße gefragt, obwohl ich eine ganz normale Figur habe...
Das sehe ich auch so.
Hier sagen viel mehr Frauen, dass ihnen ein Waschbärenbauch egal ist, wenn er nur nett genug ist.
Von Männern liest Du das nie - eher das Gegenteil.
Eben.
Auch auf der Straße sehe ich öfter eine attraktive Frau mit einem weniger gutaussehenden Partner, als umgekehrt.

w33
 
  • #97
Was wäre wohl los, wenn für jedes weibliche Tinder-Profil mit "bitte mind. 1,80" ein männliches mit " bitte BMI max 20" Stunde?

Kann Mann doch machen, Wird halt die Auswahl kleiner, aber das muss ja kein Schaden sein.

Hier sagen viel mehr Frauen, dass ihnen ein Waschbärenbauch egal ist, wenn er nur nett genug ist.
Von Männern liest Du das nie - eher das Gegenteil.

Na, das stimmt aber auch nicht. Wir haben hier einige Herren, die eher etwas "üppigere" Damen bevorzugen.
 
  • #98
Hallo liebe Foristen,

ich habe letztens eine interessante Doku über ungleiche Paare angesehen, in welcher u.a. eine 1,90m große Frau, die mit einem knapp unter 1,70m großen Mann liiert ist, im Alltag begleitet wurde.
Die beiden wirkten sehr innig und glücklich, berichteten aber auch von schiefen Blicken und vor allem die Frau vermittelte deutlich, dass der Größenunterschied immer präsent sei und sie ursprünglich eine Partnerschaft mit einem kleineren Mann ausgeschlossen hatte.

Mich würde interessieren, welchen Stellenwert ihr der Körpergröße des potenziellen Partners einräumt und ob ihr euch vorstellen könntet, eine ähnliche Konstellation wie o.g. (ergo Frau deutlich größer als Mann) einzugehen, wenn sonst alles passt.
Müssen große Frauen automatisch einen kleineren Mann in Betracht ziehen, weil die Auswahl sonst arg begrenzt ist?
Haben es kleinere Männer bei der Partnersuche wirklich so schwer, wie man hört?
Präferieren alle Frauen große Männer?

Ich bin gespannt auf eure Meinungen!

w33 und 1,66m

Trifft voll zu. Ich mit 189 cm Größe würde mich neben einer noch größeren Frau mickrig fühlen - wie würde das auch aussehen? Lächerlich. Es mag Konstellationen, wo die Frau größer als der Mann ist, aber mal ehrlich:

Die Frauen wollen einen starken, großen Mann und dann kommt da ein "Zwerg" daher .... Da sind Probleme vorprogrammiert.

Kleine Männer haben keine Probleme - wenn sie noch kleinere Frauen daten. Aber wenn die Frau tatsächlich größer ist (stell Dir mal vor, die trägt dann noch Pumps, dann kommen noch mal ein paar cm dazu!), sieht´s in aller Regel "seltsam" aus.

Keine meine Exmusen war größer als ich und selbst mit Pumps waren sie "höchstens" gleichauf - aber nie größer!
 
  • #100
Geht mir bei ner kurzharigen, A-Körbchen tragender Frau genauso. Ebenso bei Cellulite, schlaffen Oberarmen, hässlichen Füssen, dünne Haare….
Ich finde, das Frauen eigentlich bei der Optik bei uns Männern viel nachsichtiger sind, als anders herum.
Hi @Ehrenrunde

Ich finde auch, dass Frauen da um einiges nachsichtiger sind als die Herren!

Aus reiner Neugier, eine Frage, würde mich freuen wenn du Feedback gibst :)

Stell dir vor du siehst eine Frau die rein äusserlich deinem Gusto entspricht, Haare, Gesicht, Grösse, Figur, Kleidungsstil, etc. Ihr kommt ins Gespräch, versteht euch gut, trefft euch auf ein erstes Date, ein zweites, der erste Kuss, du fühlst dich wohl, sie fühlt sich wohl, charakterlich passt es sehr gut, ihr trefft euch nochmal, kommt euch körperlich näher... und dann stellst du fest, die BH Grösse war ein Fake, ohne Jeans fällt der Hintern aus der Form, Cellulite zeigt sich und am rechten grossen Zeh gibt es ein Nagelpilzleiden. Und eigentlich trägt sie Kurzhaar aber derzeit Extensions. Was machst du dann?

Körpergröße, Haare, Gesicht, Kleidungsgeschmack, Gang, etc. sind Merkmale, die meistens sofort erkennbar, einschätzbar sind, aber alles weitere wie gepflegte Füsse, voller Busen, Cellulite, Rückenhaar, Tattoos, Narben, etc. sind nicht immer sofort erkennbar. Ich bin bspw. ein Fan von kleinen Penissen. Wenn ER dann aber doch grösser ist als meine Idealvorstellung, wäre dies kein Grund für Kontaktabbruch. Wäre es ein Grund für dich, wenn der Busen ohne BH doch nicht mehr die gewünschte Grösse hat?
 
  • #101
Hi @Ehrenrunde

Ich finde auch, dass Frauen da um einiges nachsichtiger sind als die Herren!

Aus reiner Neugier, eine Frage, würde mich freuen wenn du Feedback gibst :)

Stell dir vor du siehst eine Frau die rein äusserlich deinem Gusto entspricht, Haare, Gesicht, Grösse, Figur, Kleidungsstil, etc. Ihr kommt ins Gespräch, versteht euch gut, trefft euch auf ein erstes Date, ein zweites, der erste Kuss, du fühlst dich wohl, sie fühlt sich wohl, charakterlich passt es sehr gut, ihr trefft euch nochmal, kommt euch körperlich näher... und dann stellst du fest, die BH Grösse war ein Fake, ohne Jeans fällt der Hintern aus der Form, Cellulite zeigt sich und am rechten grossen Zeh gibt es ein Nagelpilzleiden. Und eigentlich trägt sie Kurzhaar aber derzeit Extensions. Was machst du dann?

Körpergröße, Haare, Gesicht, Kleidungsgeschmack, Gang, etc. sind Merkmale, die meistens sofort erkennbar, einschätzbar sind, aber alles weitere wie gepflegte Füsse, voller Busen, Cellulite, Rückenhaar, Tattoos, Narben, etc. sind nicht immer sofort erkennbar. Ich bin bspw. ein Fan von kleinen Penissen. Wenn ER dann aber doch grösser ist als meine Idealvorstellung, wäre dies kein Grund für Kontaktabbruch. Wäre es ein Grund für dich, wenn der Busen ohne BH doch nicht mehr die gewünschte Grösse hat?
Eine sehr gute Frage.
Bei mir ist das so, das, um so symphatischer ich eine Frau finde, die von Dir genannten Details unwichtiger werden. Insbesonders Humor und Schlagfertigkeit würden schwaches Bindegewebe locker aufwiegen…
 
  • #103
und ob ihr euch vorstellen könntet, eine ähnliche Konstellation wie o.g. (ergo Frau deutlich größer als Mann) einzugehen, wenn sonst alles passt.
Ohne sexuelle Anziehung würde ich keinen Mann für eine Partnerschaft in Betracht ziehen und dazu zählt eben auch eine gewisse Körpergröße - Betonung auf auch. Es ist ein Merkmal von vielen.

Attraktiv ist das, was ihm eine männliche Ausstrahlung verleiht.
 
  • #104
Meinst Du, Frauen wissen nicht, dass ein Großteil der Männer sich ein Leben lang nach 16-25jährigen Hotties verzehrt und alles andere für sie ein fauler Kompromiss ist, den sie nur aus Bequemlichkeit eingehen weil sie bei den Hotties noch nie Chancen hatten?
Das ist in der Pauschalität genauso Unsinn wie die Aussage, dass der Großteil Frauen sich ein Leben lang nach deutlich älteren, größeren Männern verzehren und der mit 3 cm mehr an ihrer Seite nur ein fauler Kompromiss ist.
Hier sagen viel mehr Frauen, dass ihnen ein Waschbärenbauch egal ist, wenn er nur nett genug ist.
Dafür sagen viele hier, dass sie einen deutlichen Unterschied an Größe bevorzugen. Hier hat kaum eine Frau geantwortet, dass der Partner weniger als 10 cm grösser ist.
 
  • #105
Mit 182 cm bin ich weder extrem gross noch klein ...... und würde die "mindestens 180 cm" noch hinbekommen .........

Da ich schon früh mit dem Kraftsport angefangen habe, weil dabei das Verhältnis von Zeitaufwand zu "darf alles essen" am besten ist, bin ich schwer und habe auch sichtbar Muskeln. Dazu Brustbehaarung - bin also eher der Typ Mann, der die Beschützerrolle bedienen kann.
Komischerweise - und für mich sehr schön - komme ich besonders bei den kleinen Frauen an. 160 cm - so ungefähr - war immer die für mich attraktive Grösse. Schlank ja - aber lieber normal als dürr.
Schön bin ich nicht - das war immer Job der Mädels.
Allerdings hat das immer gepasst. Die Paarung "Prinzessin und Teddybär" scheint zeitlos zu sein ... grins.
Von daher - ich finds gut, dass auch Frauen ihre Kriterien haben. Allerdings gebe ich zu, dass ich ein paar mal punkten konnte .... als nicht schöner Mann.
 
  • #106
Nichts wäre los, wenn Männer schreiben, was sie eh denken. Du guckst es Dir an und wischst ihn weg wenn Du das nicht erfüllst oder zu oberflächlich findest - was sonst?
Ich wüßte nicht was daran schlimmer sein sollte als an dem was ich als attraktiv empfinde.

Meinst Du, Frauen wissen nicht, dass ein Großteil der Männer sich ein Leben lang nach 16-25jährigen Hotties verzehrt und alles andere für sie ein fauler Kompromiss ist, den sie nur aus Bequemlichkeit eingehen weil sie bei den Hotties noch nie Chancen hatten?
Wenn Du das geglaubt hast: falsch gedacht. Die meisten Frauen wissen es und leben kommentarlos damit.


Das sehe ich auch so.
Hier sagen viel mehr Frauen, dass ihnen ein Waschbärenbauch egal ist, wenn er nur nett genug ist.
Von Männern liest Du das nie - eher das Gegenteil.
Sorry, nein, ein BMi von 20 ist nicht wünschenswert, das wäre klapperdürr und darauf steht niemand.
Und dass Frauen nicht auf die Optik achten, stimmt auch nicht. "Nicht nur" wäre eher richtig.
Und dass die Mehrheit der Männer auf 20jährige Hotties steht, wer auch immer das sein soll, ist lächerlich. Und "die Frauen nehmen es schweigend hin"? Das klingt frustriert - sprichst
Du von Dir?
 
  • #107
Nur mal als Einzelstimme:
Ich bin fast 1,90 groß, und für mich sind nicht nur sehr schlanke, sondern auch zu kleine (unter 1,70?) Frauen erstmal nicht sehr anziehend. Könnte aber wohl durch eine sehr sinnliche Ausstrahlung ausgeglichen werden.
 
  • #108
Die geschätzten aufmerksamen Mitforisten wissen von mir ja, dass ich bei noch nicht abgeschlossenem geistig-intellektuellem Wachstum ein Längenwachstum von 1,7 m abgeschlossen habe. Grundsätzlich habe ich einen athletischen Körper in der Hinsicht, dass ich relativ leicht Muskeln bekomme bzw. meine Muckis aus meiner früheren Zeit als Voltigiererin behalten habe. (Biete für Trainingswillige Mitarbeit bei der Stallarbeit an. :) ).
Außerdem gibt es da wohl bei Medizinern und Sportwissenschaftlern eine Einteilung der Körperformen, wo es eben den athletischen Körperbau als eine Typform gibt. Dem entspricht mein Körper schon, wenn man z.B. die Form von Brustkorb und die Schultern und deren Relation zueinander anschaut. Sprich: Ich war und werde nie zierlich sein. Ich werde aber auch nie fett wirken und kann ein deutlich schwereres Gewicht als zu meinen Leistungssportzeiten vor 20 Jahren gut wegstecken. Netterweise habe ich lange Gliedmaßen geschenkt bekommen, was ideal zum Reiten ist, wenn die Beine länger sind als der Rumpf. Und ich bewege mich elegant und habe durch das viele Tanztraining auf Turnierniveau (keine Tanzschul-Schränke-Schieben) Haltung und Anmut in den Bewegungen. Ich bin also kein "Körperklaus", wie die Jugend so sagt. Manche Frau, die sicherlich 25 kg weniger hat als ich, bewegt sich dagegen wie ein Raubritter und schwankt beim Gehen mit dem Oberkörper von rechts nach links und wieder zurück oder stapft durch die Gegend. (Ich beobachte die Schülerschaft, wie sie geht und steht. :) )
Langer Rede kurzer Sinn: Für mich sind Männer, die ungefähr meine Größe haben, so ab 1,74 oder 1,76 m voll in Ordnung, von mir aus auch genauso groß wie ich. Genauso gut finde ich größere Männer so ab 1,85 m, das hat ja auch was. Ab einer gewissen spirituellen Entwicklung sind sowieso alle Wesen schön. Das Einzige, was ich extrem blöd fände, wenn mann mir meine Kraft und Athletik vorwürfe, was schon vorkam. Von daher sollte ein Mann für mich nicht zierlich sein.
 
  • #109
Und wie @Süsse65 schrieb; beim Tanzen ist ein großer Mann schrecklich, wenn Frau klein ist, das geht mit Männern, die gleich groß oder nicht viel größer sind, wesentlich besser.
Da muss ich noch einhaken.
ch hatte mal einen 1,96 m großen tollen Tänzer, der wollte mich sogar heiraten.

Das war mir dann aber doch etwas zu viel - habe nach dem Tanzen immer Nackenschmerzen bekommen 😂.
Bei den Standardtänzen nimmt die Dame eine Haltung ein, wo sie dem Herrn nicht in dessen Sichtfeld "rumturnt" und dessen Bereich nicht "behindert". Man "klebt" zwar aneinander, aber man schaut sich nicht an und verlässt auch optimalerweise den eigenen Bereich nicht. Wenn einer der Tanzpartner nach dem Tanz sagt "Ich habe aber gesehen, dass Du .....", dann hat er nicht richtig getanzt und seine Haltung aufgegeben.
 
T

TobiasSche

Gast
  • #110
Haben es kleinere Männer bei der Partnersuche wirklich so schwer, wie man hört?
Präferieren alle Frauen große Männer?
Mit 190cm gehöre ich wohl eher zu den größeren Männern. Für mich hat die Größe meiner Partnerin jedoch nie eine Rolle gespielt.

Allerdings wurde ich stutzig, als ich in einigen Profilen von Frauen gelesen habe, dass sie nur Männer ab einer bestimmten Größe treffen wollen. Dies ist schließlich etwas, das Mann nicht ändern kann. Auf Grund seiner Größe von vornherein ausgeschlossen zu werden finde ich schon etwas oberflächlich.
 
  • #111
Auf Grund seiner Größe von vornherein ausgeschlossen zu werden finde ich schon etwas oberflächlich.
Und auf Grund seiner Größe ausgewählt zu werden ist ebenfalls oberflächlich.
Ich bin zwar nur 185 cm groß, aber ich hatte bei einigen Frauen, die mich angeschmachten haben, durchaus das Gefühl, dass es nicht um mich als Person geht, sondern nur um den großen attraktiven Mann.
 
  • #112
Ich bin zwar nur 185 cm groß, aber ich hatte bei einigen Frauen, die mich angeschmachten haben, durchaus das Gefühl, dass es nicht um mich als Person geht, sondern nur um den großen attraktiven Mann.
'Attraktiv' hier aber das relevante Attribut und nicht 'groß'. 'Groß' ist zwar oft ein Teilaspekt von attraktiv, aber eben nur ein Teil. Sonst müßten ja alle großen Männer angeschmachtet werden und das kann ich nicht bestätigen.
 
  • #113
Sorry, nein, ein BMi von 20 ist nicht wünschenswert, das wäre klapperdürr und darauf steht niemand.
Also gegen meine zierliche und sportliche Figur, hatte bisher noch kein Mann was, ganz im Gegenteil. Wenn man klein ist, dann verteilt sich das nochmal ganz anders.
Schreib doch einfach, dass es dir persönlich nicht gefällt, anstatt für alle zu sprechen. Hat für mich eher den Unterton, als wärst du nicht so ganz zufrieden mit dir.

Ich stehe auf große Männer, trotz meiner kleinen Größe. Beim OD gebe ich meistens so ab 1,80m an. Das ist jetzt erstmal ganz oberflächlich, weil man es sich da aussuchen kann. Lerne ich z.B. im RL zwei Männer kennen, einer 1,75m super Humor und Ausstrahlung und einen 1,85m attraktiv aber langweilig, nehme ich natürlich den kleineren Mann. Zwei Männer waren auch schon etwas über 1,90m. Ist mir eigentlich schon zu groß neben mir, aber es hat einfach gut gepasst zwischen uns. Weil das ist es ja, worauf es letztendlich ankommt, dass einfach ne gute Chemie zwischen zwei Menschen entsteht. Deswegen ist das Kennenletnen im RL einfach tausend Mal besser, weil man mit seinem Gesamtpaket punkten kann :)
 
  • #114
Also gegen meine zierliche und sportliche Figur, hatte bisher noch kein Mann was, ganz im Gegenteil. Wenn man klein ist, dann verteilt sich das nochmal ganz anders.
Schreib doch einfach, dass es dir persönlich nicht gefällt, anstatt für alle zu sprechen. Hat für mich eher den Unterton, als wärst du nicht so ganz zufrieden mit dir.
So ist es liebe @MilaTequila, ich bin sogar noch zarter - immer schon - von Natur aus - und war mein ganzes Leben noch nicht ohne einen Partner an meiner Seite.
Im Gegenteil, meine Männer standen immer auf meine Zartheit und schlanken Beine.
Gerade von den wohlbeleibten Damen kommen dann öfters hämische Bemerkungen von wegen Hungerhaken.

Sie ertragen es einfach nicht dass es Frauen gibt die - ohne jemals zu hungern - ein Leben lang mühelos schlank sind...
 
  • #116
ich bin sogar noch zarter - immer schon - von Natur aus - und war mein ganzes Leben noch nicht ohne einen Partner an meiner Seite.
Ja, Männer, die ein Selbstbewusstseinsdefizit haben versuchen sich damit aufzuwerten indem sie der Beschützer eines so zarten Wesens spielen. Ein wirklich selbstbewusster Mann hat so etwas nicht nötig. Er sucht sich eine große starke Frau. Die zarten Wesen, die beschützt werden müssen überlässt er gerne den Männer die es nötig haben.
Also was Selbstbeweihräucherung angeht machst du dem dessen Namen ich nicht schreibe Konkurrenz.
 
  • #117
Mit 190cm gehöre ich wohl eher zu den größeren Männern. Für mich hat die Größe meiner Partnerin jedoch nie eine Rolle gespielt.

Allerdings wurde ich stutzig, als ich in einigen Profilen von Frauen gelesen habe, dass sie nur Männer ab einer bestimmten Größe treffen wollen. Dies ist schließlich etwas, das Mann nicht ändern kann. Auf Grund seiner Größe von vornherein ausgeschlossen zu werden finde ich schon etwas oberflächlich.
Schon klar, aber ich kann ja nichts daran ändern, dass mich kleine Männer in sexueller Hinsicht nicht ansprechen. Männer haben außerdem genauso ihre optischen Präferenzen und sind diesbezüglich i.d.R. wesentlich anspruchsvoller als Frauen. Meiner Erfahrung nach, tolerieren Frauen eher Übergewicht beim Partner und es kommt auch wesentlich öfter vor, dass ein Mann seine Frau gegen eine Jüngere austauscht als umgekehrt. Zusammengefasst wünschen sich Männer (fast immer!) eine junge, schöne, schlanke, Frau mit langen Haaren, straffer Oberweite, vollen Lippen, großen Augen und High Heels sollte sie bitte auch regelmäßig tragen, denn das sieht ja sooo sexy aus. Natürlich gibt es Ausnahmen. Jedenfalls erachte ich es als völlig legitim, ein Faible für große Männer zu haben und kleine Männer als Beziehungspartner auszuschließen.

w33
 
  • #118
Ich stehe auf große Männer, trotz meiner kleinen Größe. Beim OD gebe ich meistens so ab 1,80m an. Das ist jetzt erstmal ganz oberflächlich, weil man es sich da aussuchen kann. Lerne ich z.B. im RL zwei Männer kennen, einer 1,75m super Humor und Ausstrahlung und einen 1,85m attraktiv aber langweilig, nehme ich natürlich den kleineren Mann. Zwei Männer waren auch schon etwas über 1,90m. Ist mir eigentlich schon zu groß neben mir, aber es hat einfach gut gepasst zwischen uns. Weil das ist es ja, worauf es letztendlich ankommt, dass einfach ne gute Chemie zwischen zwei Menschen entsteht. Deswegen ist das Kennenletnen im RL einfach tausend Mal besser, weil man mit seinem Gesamtpaket punkten kann :)
Da bin ich absolut bei Dir! 👍 Dieses Vorabselektieren ist "krank" und leider Gottes - zumindest für die Frauen - zwingend erforderlich. Werden sie doch regelrecht zugebombt von allen möglichen Männern und jeder Mann muss sich freuen, wenn er mal eine Zuschrift bekommt in xy Tagen oder Wochen. 🤪

Wenn ich als Mann schon den ersten Schritt machen soll - okay, dann würde ich aber auch gerne "vorselektieren" und mir die Person erstmal ein wenig anschauen. Sonst könnte ein Mann ja nie in diesen "Genuß" kommen. 🤯

OD war noch nie gut, ganz besonders nicht für Männer, wenn es um feste Beziehungen gehen soll. Nur für 08/15-Sexbeziehungen geht da bestenfalls was. 😁

Gut, dass ich da erstmal raus bin, hab´ genug eigene andere Projekte und Aufgaben. 🙏
 
  • #119
Da muss ich noch einhaken.

Bei den Standardtänzen nimmt die Dame eine Haltung ein, wo sie dem Herrn nicht in dessen Sichtfeld "rumturnt" und dessen Bereich nicht "behindert". Man "klebt" zwar aneinander, aber man schaut sich nicht an und verlässt auch optimalerweise den eigenen Bereich nicht. Wenn einer der Tanzpartner nach dem Tanz sagt "Ich habe aber gesehen, dass Du .....", dann hat er nicht richtig getanzt und seine Haltung aufgegeben.
Wenn dein Tanzpartner zu groß ist hängst du bildlich am Kreuz, das hält keine lange aus. Da passt die Haltung überhaupt nicht. Ich will ja kein Turnier tanzen sondern Spaß haben. Lustiger Weise hab ich immer einen Tanzpartner gefunden, der sich freute, dass ich ihn wollte. Liegt wohl auch daran, dass heute als klein gilt was zu meiner Zeit ganz normal war.
 
  • #120
Sorry, nein, ein BMi von 20 ist nicht wünschenswert, das wäre klapperdürr und darauf steht niemand.
Gerade von den wohlbeleibten Damen kommen dann öfters hämische Bemerkungen von wegen Hungerhaken.

Sie ertragen es einfach nicht dass es Frauen gibt die - ohne jemals zu hungern - ein Leben lang mühelos schlank sind...
Kann man es nicht einfach dabei belassen, dass es verschiedene Körpertypen gibt und auch immer Männer/Frauen, die das eine attraktiver finden als das andere? (Solange es nicht ins Extreme abdriftet.)
Ich habe männliche Freunde, die stehen auf extrem dünne, zarte Frauen, und Freunde, die mögen kurvigere Frauen mit eher klassisch weiblicher Figur. Ich habe eine Freundin mit BMI wahrscheinlich 17-18 und die sieht gut aus, passt halt zum Körpertyp "Elfe", und eine andere, die ist eher kräftiger (nicht dick), aber bei der stehen die Männer auch Schlange. Dann halt nicht die gleichen Männer wie bei der anderen :D
BMI von 20 hatte ich übrigens früher auch, jetzt 21; klapperdürr bin ich jetzt nicht gerade, trotz 1,72m, sondern einfach normal schlank. BMI ist ja auch eh nur ein Richtwert. Wenn jemand schmale Schultern und Hüften hat und das Gewicht am Bauch ist, hat der vielleicht den gleichen BMI wie ich mit mehr Busen und Po und wirkt aber viel schwerer.
 
Top