G

Gast

  • #1

Welche Frau würde sich eine Tantra Massage wünschen? Ohne Sex und Gefährdung der Beziehung

 
  • #2
Nein, ich würde mich sicherlich nicht von einem fremden Masseur intim massieren lassen! Wäre ich in einer Beziehung, würde eine solche Massage mit einem fremden Masseur ganz sicher die Beziehung gefährden, denn welchem Mann gefällt es schon, wenn seine Partnerin so etwas an sich ausüben läßt?

Innerhalb einer Partnerschaft kann Tantra-Massage aber eine interessante Bereicherung sein. Es gibt außerordentlich explizite DVD, die alle Details erklären und sehr stilvoll und sauber gestaltet sind. Wer an Massagen und gegenseitiger manueller Stimulation Spaß hat, dem sei es empfohlen.
 
G

Gast

  • #4
Ich muss hier mal ganz dumm fragen, was ich mir denn unter einer Tantra- oder Intimmassage genau vorzustellen habe.
Es soll ja auch Massagestudios geben, die das anbieten. Find ich sehr merkwürdig und hart an der Grenze zur Prostitution. Am Ende wird man doch sexuell erregt und gelangt auch zum Orgasmus, oder?

w, 28
 
G

Gast

  • #5
Frederika, das kann ein Amateur nicht machen!!!

Eine richtige Tantra-Massage dauert 3 Tage, und zwar am ganzen Körper. Der Intimbereich kommt ganz zum Schluss.

Google nach "White Tiger Tantra" udn Squirting. Die Massage löst alle möglichen unverarbeiteten Emotionen aus, von denen die Frau nicht einmal ahnt. Manche Patientinnen drehen durch.

Never cut the corners!
 
  • #6
Du liebe Güte, bei allem Interesse für Psychologie - nein DEFINITIV nicht!!!
Und ich WILL auch nicht, daß mein Partner sich eine solche Massage wünscht!

Aber neugierig bin ich :)
wer hat es denn schon mal gemacht und welche Emotionen wurden wie ausgelöst und wie verarbeitet??
Wieso eigentlich "Patientinnen" und warum ist nicht die Rede von männlichen Kunden?

Mary - the real
 
  • #7
@#4: Was man als Tantra-Massage bezeichnet, mag variieren -- Deine Definition über mehrere Tage ist mir persönlich neu. Solche Massagen sind in Deutschland wohl EXTREM selten. Also auch dazu eine Antwort: Nein, auf keinen Fall. Warum sollte ich jemand anderen so nahe an mich heranlassen? Und wie sollte das möglich sein, ohne die Beziehung zu gefährden? Ich wundere mich doch sehr. -- Im übrigen glaube ich, dass viele dieser Versprechungen irreführend sind und an esoterischen Mumpitz grenzen.

Ganz normale Intimmassagen können einen Beziehung bereichern, falls beide Partner darauf stehen. Wenn einer in so ein esoterisches Zeugs wie #4 abgleiten würde, dann aber nein danke.
 
H

Hannah

  • #8
Schließe mich ganz frederika an in #1 und #6

mit einem fremden Mensch, der das vielleicht auch noch erregend findet..
never ever!!
 
G

Gast

  • #9
Ich, Nr. 4

Natürlich sind die wahren Meister selten - wie in allen Bereichen. Aber z.B. Steve Piccus (USA) und Orlando Owen (Deutschland) sind super gut. Sie beherrschen es wirklich. Es geht dabei nicht nur um das Sexuelle, sondern auch um das Geistige.
 
  • #10
@#8: Ach, ich kann all dieses Geistige nicht recht glauben -- wenn jemand seine Hand an meiner Vagina hat, dann geht es den meisten nicht um meinen Geist und mir auch nicht um den seinen. Also mal ganz ehrlich.
 
  • #11
@ Frederika

Lies mal die Vita auf der Homepage dieses Orlandos.
Also ich werde trotz der Werbung hier sicher nie einen seiner workshops besuchen (schon gar nicht ohne zu wissen, was da genau auf mich zukommt!) und schon gar nicht werde ich ein Katzenhalsband tragen!

Mary - the real
 
G

Gast

  • #12
Bin erstaunt über die Dinge die hier über Tantra geschrieben wurden. Es ist irgendwie amüsant, aber es irritiert mich auch. Vorurteile über Vorurteile. Als Massagegeber ist es eher anstrengend (wenn man jemand 2 bis 3 Std. massiert). Auf der anderen Seite ein schönes tolles Gefühl was einen durch die Massage wiederfährt.
Falls es nur von der sexuellen Seite betrachtet wird, so denkt an "das 1. Mal" (für den Einen Top, für den Anderen eher ein Flop).
Schaut einmal unter "LoveCreation.de" und "TantraHeute.de".IM Raum OL gibt es auch Tantra für Paare!

Edmund