G

Gast

  • #1

Welche Chance hat eine neue Beziehung, wenn der Partner noch an der Ex-Freundin hängt?

Wir lernten uns kennen und ich zog einen Monat später in einer Hauruck-Aktion nach 22 Jahren Ehe zu ihm. Doch obwohl er zuvor schon 16 Monate von seiner Ex-Freundin getrennt lebte, haben beide kürzlich miteinander geschlafen. Er empfindet noch viel für sie. Und sie wohl auch für ihn. Wir leben jetzt 3 Monate zusammen. Er kann sich nicht entscheiden. Was tun?
 
  • #2
Partner mit nicht aufgearbeiteten Altlasten sind keinerlei Mühe und keinerlei Schmerzen wert. Es ist unverschämt und unfair gegenüber einem neuen Partner, wenn man sich auf neue Beziehungen einläßt, ohne die alten aufgearbeitet und komplett verwunden zu haben.

Mein Rat: Ziehe sofort aus, vergiß ihn komplett. Du wirst Dich ansonsten immer wieder über ihn ärgern. Er hängt noch an der Ex und wenn er Dich schon jetzt betrügt, dann ist die Vertrauensbasis doch ohnehin dahin. Wie lange willst Du dich noch demütigen und verletzen lassen?

Es sei denn, Du stehst auf Problemfälle, auf Schmerzen, auf Weinen...
 
G

Gast

  • #3
Maya
Laß die Finger davon!! So schwer ist Dir auch fällt, würde ich Dir empfeheln, auszuziehen und Dir erstmal was eigenes suchen. DAs wäre für Dich sicherlich erstmal besser.
22 Jahre Ehe schmeißt man nicht einfach so weg und daher denke ich, wird es sicherlich noch länger dauern, bis er das überwunden hat.
Wobei hier natürlich eine große Rolle spielt, wie die beiden auseinandergegangen sind und wer den Schlußstrich gezogen hat....
 
G

Gast

  • #4
Auf sowas hätte ich mich nie eingelassen, spätestens nach bekanntgabe der kürzlichen Trennung wäre ich weg oder extrem mißtrauisch oder ablehnend gewesen.
Sei wenigstens jetzt klug und handle für dich (such einen besseren).
 
G

Gast

  • #5
Nach meiner Erfahrung und der meiner Freundin, dauert es ca 2 Jahre bis die seelischen und sexuellen Bindungen nach einer mehrjährigen Partnerschaft ganz gelöst sind. Voraussetzung ist, dass man sich wirklcih lösen will - will Dein Freund sich von der alten Partnerin lösen?? Nur dann habt ihr eine Chance. Allerdings hatten weder meine Freundin noch ich inzwischen eine neue Partnerschaft. Wenn man sich auf eine neue Partnerschaft bereits eingelassen hat, empfinde ich das von dir geschilderte Verhalten deines Freundes ebenso als unfair. Hat er sich wenigstens entschuldigt? Ist er denn sonst lieb zu Dir, geht er würdevoll mit Dir um (diese Frage beantwortet sich eigentlich von selbst, da es nicht würdevoll sein kann, wenn man gleichzeitig mit der EX schläft - oder hat es die EX drauf angelegt??? Schließlich wird sie wissen, wie sie ihn rumkriegt oder seine Gefühle anspricht- das sollte er durchschauen, es sei denn er will sie weiterhin haben). Ich denke, ein normaler Mann kann es auf Dauer nicht durchhalten, 2 Frauen zu haben. Frage ihn, wie es ihm mit dieser Situation geht, ob er so glücklich ist, warum er seine partnerin überhaupt verlassen hat, was ihn wieder zurück zieht, ob er Dich liebt (habe schon davon gehört, dass Männer 2 Frauen lieben können, aber auf Dauer???) Voraussetzung ist, dass Du Dir im klaren darüber bist, dass Du ihn wirklich liebst. Zur Klärung seiner eigenen Gefühle bzw. der Klärung was er will oder WARUM ER WAS tut, könnte er auch psychotherapeutische Hilfe in Anspruch nehmen. Wenn Du merkst, es macht Dich fertig, setze ihm ein Ultimatum für seine Entscheidung zumindest professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen mit der Begründung, dass er sicher Dich und auch sich selber nicht fertig machen will. Es ist für euch beide besser. Vielleicht ist es auch für euch beide besser, Du läßt ihn für seine Bedenkzeit allein (zu einer Freundin ziehen?). Ich würde eine solche Situation, wie Du sie beschrieben hast jedenfalls nicht lange mitmachen - schon allein mir zuliebe nicht. Achte auf Dich!! Lass Dich von einem entscheidungsschwachen Mann nicht fertig machen! Suche schnellstmöglich ein klares, offenes Gespräch mit ihm über die o. g. Fragen und setze dieser Situation ganz klar eine zeitliche Grenze und ergreife Du dann Konsequenzen. Es muss hier schnellstmöglich ein Schlussstrich gezogen werden entweder so oder so. Sei auch selber bereit, ein nein zu euch von ihm zu bekommen mit der Gewissheit, dass es Dich zu Neuem befreit!! LG, Mariella
 
G

Gast

  • #7
Ganz klar, darauf gibt es nur EINE Antwort und zwar die von #1!

#4: ist alles gut gemeint, Diskussionen bringen nichts! Ich habe das vor vielen Jahren zweimal erlebt (allerdings hatten wir keine gemeinsame Wohnung): wenn sie die alte Beziehung nicht verarbeitet haben und ihr noch nachtrauern, gibt es keinen Platz für eine neue Partnerschaft. Du kannst dazu nichts beitragen, nur verlieren.
 
G

Gast

  • #8
Zieh nie zu früh mit einem Mann zusammen - dann muss er nicht um Dich kämpfen, Dich erobern, keine Dates, keine Planung. Du bist ja jederzeit da wenn Du mit ihm wohnst.
Erfahrungsgemäss 2 - 3 Jahre dauert eine Verarbeitungsphase.
Leider verarbeiten die meisten Männer nie, sondern suchen sich schnell ein Trostpflaser. Deshalb gibt es keine wirklichen "single Männer". Die meisten Frauen verarbeiten. Ich werde andauernd von "Männern in Trennung lebend" angesprochen und fliehe wie Aschenputtel von denen.
Solange diese Männer "meine Frau", meine "Ex-Partnerin", "unsere Kinder", "unser Haus" in ihren Redewendungen benutzen, haben sie noch lange nicht verarbeitet - und die erste neue Beziehung (nach Scheidung oder Trennung) hält NIE.
 
G

Gast

  • #9
Ich finde, "unsere Kinder" dürfte der Mann schon sagen. :)

Ulrike
 
G

Gast

  • #10
Liebe Ulrike

Wenn Du die neue Partnerin bist und Du merkst, dass alle Redewendungen, die er mit "unser/e = Gemeinsamkeit" äussert, seine Ex-Partnerin gemeint ist, dann drehst Du mit der Zeit durch. Es sind seine Kinder und die seiner Ex-Frau. Hingegen "unsere Ferien, unsere Wohnung, Freunde, Ausgang, Erlebnisse" mit seiner neuen Partnerin. Ich haben diesen Herrn nach einem Jahr aus meiner Wohnung verabschiedet, da er diesen feinen Unterschied nicht lernen konnte/wollte, dass die neue Partnerin nicht das fünfte Rad am Wagen ist (und für alles Verständis aufbringen muss), nach "ihren" Kindern, seiner Ex-Frau, seinem Ex-Hund und ihren Ex-Problemen und seinen happigen Alimentenzahlungen...es gibt noch andere Männer, die mehr Anstand, Höflichkeit, Potenz, IQ und Grosszügigkeit haben! Liz
 
G

Gast

  • #11
In jeder Beziehnung werden bestimmte Bedürfnisse gedeckt und andere liegen meist brach. Solange ein Mensch sich in einer Beziehung befindet, ist eine parallele Beziehung mit ihm nur dann einschätzbar, solange seine bisherige Beziehung noch anhält. Kaum ist die weg oder auch nur verändert, verlagern sich dessen Bedürfnisse und das kann alles umwerfen.
Das Schlimmste in diesem Kontext aber sind "Trittbrettfahrer" - Egomanen, die ständig nur darauf aus sind, für sich persönlich das Maximum rauszuholen. Wer sich in so jemanden verliebt, der eigentlich nur in sich selber verliebt ist, hat voll und ganz verloren. Während solche Beziehungssurfer sich überall das zusammenklauben, was sie glauben, das sie brauchen, bleibt jeder auf der Strecke, sobald er durch einen "besseren" ersetzt wurde.
Ein Anhaften an der Ex kann natürlich bedeuten, dass es noch Unverarbeitetes gibt, oder daß noch Bedürfnisse brachliegen, die formals abgedeckt waren. Ist aber die neue Beziehung tiefer, oder auch nur gleichwertig, so ist die Ex automatisch vergessen.
Aber bei "Sex mit der Ex" NACH dem Zusammenziehen in eine neue Beziehung gibt es wirklich nur eine einzige Antwort, egal welche Beziehungstheorie dorthin führt: "Hände weg!"