M

MsSunshine

  • #1

Welche Bedeutung hat der Valentinstag für Euch?

In zwei Wochen ist es ja nun wieder soweit: Der Tag, an dem die Medien uns suggerieren, dass wir unserem Liebsten etwas zukommen lassen, um Ihm/Ihr zu zeigen, wieviel sie uns bedeuten...Sollte man auch Blumen schenken, wenn man sich noch nicht so lange kennt? Sollte man diesen speziellen Tag nutzen, um jemandem seine Liebe zu gestehen? Was meint Ihr?
 
G

Gast

  • #2
Schon wieder diese Frage, kann doch nicht jedes jahr seiN!!? Ein normaler Tag, wo die Liebsten mehr Aufmerksamkeit schenken könnten! :)
 
  • #3
Der Valentinstag ist ein schöner Anlass, mit einer kleinen Aufmerksamkeit "Ich liebe Dich" zu sagen. Aber wichtiger ist, dass man die Liebe auch an den 364 anderen Tagen im Jahr zeigt.
 
  • #4
Kann man machen, muß man aber nicht.

Ich konnte diesem amerikanischen Tag noch nie was abgewinnen ...
 
G

Gast

  • #5
Ja, der Gedanke ist nett. Im Alltag denken wir nicht immer daran, unseren Liebsten zu sagen, dass sie unsere Liebsten sind. Ich beschränke mich allerdings nicht auf meinen Partner, sondern schütte das Füllhorn über alle Menschen aus, die ich lieb habe. Es ist doch schön, anderen Freude zu schenken!
 
G

Gast

  • #6
keine! ein zusätzlicher Blumenverkaufstag - wir persönlich haben zufällig einen eigenen Feiertag, hätte genau so gut aber auch Tag davor oder Tag danach sein können.
 
G

Gast

  • #7
Ach, warum denn nicht?! Die Mütter haben ihren Tag, die Väter und die Kinder auch. Warum dann nicht auch der Partner?!
 
G

Gast

  • #8
Gar keine, das ist doch reiner Kommerz und nervt wohl die meisten unfreiwilligen Singles (zumindest mich). Ich war bislang an jedem Valentinstag Single und mich nervts, dass man das auch noch an dem Tag schön auf die Nase gebunden bekommt. Wie schön, dass einem nur bindungsunwillige, vergebene oder inakzeptable Männer begegnen.
 
  • #9
Ich boykottiere Valentin, Halloween und Muttertag. Wurde schon imemr in unserer Familie so gehalten. Das sind doch nur ausgedachte, kommerzielle Aktionstage ohne jeden inneren Wert. Ich finde es echt übel, dass die Massen auf so etwas hereinfallen.

Keine Chancen den Floristentagen!

Ich habe mich bisher immer mit jedem Partner darauf geeinigt, daß wir den Tag ignorieren. Haben die Männer alle erleichtert aufgenommen! :)
 
G

Gast

  • #10
Der Valentinstag hat ursprünglich nichts mit Kommerz zu tun. Er ist der Tag der Verliebten, auch der heimlich verliebten und für feinfühlige Menschen mit Sinn für Romantik gedacht. Da kann man seiner Angebeteten, dem Angebeteten heimlich oder öffentlich seine Verliebtheit oder Liebe gestehen. Also bevor gemeckert wird, sich lieber mal informieren. Übrigens ist Halloween auch nicht des Kommerzes erfunden worden - ist keltischen Ursprungs und Bestandteil meiner Herkunft. w
 
G

Gast

  • #11
Der Tag hat nur eine kommerzielle Bedeutung. Ich bin ein Single und kann damit nichts anfangen, schade nur, dass gerade an diesem Tag Gefühle von Singles verletzt werden. Man kommt sich wie ein Versager vor. Aber das stimmt natürlich nicht.
 
  • #12
Ich brauch den Valentinstag nicht -
ich möchte lieber an allen anderen 363 Tagen einen Blumenstrauß
 
G

Gast

  • #13
Valentinstag ist prima! Ganz ehrlich: jeder freut sich über einen süßen Gruß - es muss doch nichts kosten!
 
G

Gast

  • #14
Dieser Tag ist für Menschen gedacht, die nur an solchen Tagen zu bewegen sind! Für mich hat dieser Tag NULL Bedeutung! Er ist ein besonderer Blumen - Umsatz -Tag, nicht mehr und nicht weniger! Meine Frau wäre eher beleidigt an einem solchen Tag Blumen zu bekommen. m