G

Gast

  • #1

Welche Ansprüche haben Männer über 60 Jahre?

Ich bin 48 w und habe meine Suchkriterien auf die Zielgruppe der Männer 48 - 59 eingestellt. Anfragen von 60+ beantworte ich auch, man weiss ja nie, wer sich dahinter verbirgt. Jetzt habe ich folgendes Problem: Jünger reicht den Herren anscheinend nicht. Da wird gefragt, ob man Mini-Röcke trägt, extravagant ist, flippig, Cabrio fährt, welche Farbe die High-Heels haben, wöchentliche Sex-Frequenz usw.

Hoppla, ist das eine End-Life-Krise? Da wird der 50jährige Nachbar angeführt, der eine 30Jährige hat. Man möge sich als Frau also bitte anstrengen. Dass die 30Jährige 3 Kinder mitbringt, für die Ersatz-Papa gespielt werden muss, wird unter den Teppich gekehrt.

Ich würde hier nicht fragen, wenn ich ein oder zwei Ausnahmeerscheinungen getroffen hätte. Was kann ich tun?

Herzlichen Dank, bin w mit Kind ausser Haus, Gr. 38/40, gute Freundin, beliebte Vorgesetzte, akad. mit normalem Einkommen.
 
  • #2
Liebe FS,

was willst Du mit einem solch alten Mann?

Ich war auf der Suche zwischen 45 und 50, mit einer eineinhalbjährigen Fernbeziehung (45) und einem Beziehungsversuch (41) dazwischen. Diverse Interessenten waren zwischen zwei Jahre jünger und vier Jahre älter- eigentlich für mich Deadline.

Mein Partner ist nun 56, und wenn er nicht einen solch interessanten Eindruck auf mich gemacht hätte, hätte ich ihn wohl eher nicht getroffen.

Es macht überhaupt keinen Sinn, mit Männern im Rentenalter anzubändeln- auch wenn die Herren das anders sehen. Die Kerle sind alt, haben ein Brett vor dem Kopf und suchen keine Frau und Partnerin, sondern ein Häschen. Das muss frau sich definitiv nicht antun.

Ich kann Dir nur raten, etwas flexibler zu suchen- auch bei der Nicht-Elite. Hier glauben sehr viele Männer, nur weil sie in der Lage sind den Beitrag zahlen zu können, seien sie der tolle Hecht und hätten quasi einen Anspruch auf die Top-Frau, 15 Jahre jünger. Vergiss sie.
 
G

Gast

  • #3
Bin zwar nicht 60+ sondern 56 aber da Du 48 bist, bist du meine Zielgruppe von 48-55.
Was wir wollen: eine Frau die selbststândig ist, erwachsene Kinder hat, sich nicht gehen lässt und unternehmungsmustig ist. Sexuel kompatibel muss sein, kann man allerdings nicht im Vorfeld klären.
Ich glaube nicht, dass da etwas ist, was mit Deiner Beschreibung der Männer zu tun hat
 
G

Gast

  • #4
stimme #1 ohne Einschränkungen zu. Männer, welche die Kontaktanbahnung mit derartigen Fragen einleiten fliegen raus, da ist nicht mal das Alter vorrangiges Ausschlusskriterium. Keine Frau muss sich das antun, es sei denn sie will genau das.
w 55, mit neuem Partner, 61. Ansprüche: Körperliche Nähe, Wohlgefühl, Anziehung, gemeinsame Unternehmungen
 
  • #5
Die alten Herren scheinen eher träumen als leben zu wollen, Zeit haben sie ja als Renter genug dafür. Was haben sie denn im Gegenzug zu bieten? Strengen sie sich auch an?
 
G

Gast

  • #6
Schliesse mich Vorrednerin an, mein Schatz ist 4 Jahre jünger....es funktioniert perfekt....was will ich mit einem Rentner
w47
 
G

Gast

  • #7
Bin zwar nicht 60+ sondern 56 aber da Du 48 bist, bist du meine Zielgruppe von 48-55.
Was wir wollen: eine Frau die selbststândig ist, erwachsene Kinder hat, sich nicht gehen lässt und unternehmungsmustig ist. Sexuel kompatibel muss sein, kann man allerdings nicht im Vorfeld klären.
Ich bin so eine Frau, aber kannst du mir als 56jähriger Mann dazu Schlankheit, Sportlichkeit, differenzieretes Denken, Lebensfrohheit und geklärte negative Altalsten "bieten"?

w 48
 
G

Gast

  • #8
Da wird gefragt, ob man Mini-Röcke trägt, extravagant ist, flippig, Cabrio fährt, welche Farbe die High-Heels haben, wöchentliche Sex-Frequenz usw.
Käme so etwas von mir (bin aber erst 54), wären es meine Ausschlußkriterien, sprich: für jedes Ja würde ich einen Schritt zurücktreten ... na ja, bis auf das Cabrio, da könnte ich schwach werden.
 
G

Gast

  • #9
Hier nochmal die FS (bin nicht die Nr. 6):

Mein Problem ist nicht das Alter der Herren. Vom Tennis weiss ich, dass es 50+ noch ganz flotte Jungs gibt. Und ein charmanter 60er ist mir lieber als eine 45jährige Couch Potatoe. Ich glaube schon, ich bin in der richtigen Zielgruppe. Mein Problem ist: Ich kann und will die Zusatz-Ansprüche der Herren nicht erfüllen. Mini-Rock und High-Heels überlasse ich den jungen Damen und täglich durch die Laken toben schaff ich bei meinem Job nicht (am WE gerne).
 
G

Gast

  • #10
Liebe FS
wir 60 jährigen wollen Sex vom Morgen bis am Abend. Geile, versaute Weiber.
Nein Spass bei Seite.
Männer und Frauen, die den Mut haben, über diesen Weg eine Beziehung zu suchen, sind in der Regel aktive Menschen die nicht gerne alleine sind.
Durch die Anonymität des Computer, traut man sich, Fragen zu stellen, die man im realen Leben nicht trauen würde.
Und speziell die angesprochene Altersgruppe, ist meisst speziell aktiv im Vergleich mit dem Rest der Singels um 60.
Nicht alle 60er sind träge, dick, stinkig, langweilig, mausarm und müssen gepflegt werden. Der aktive Teil ist meis Gesundheitsbewusst, Gepflegt, Kulturgeniesser und Lebenserfahren.
Und an die Damen, die meinen das seien alles nur noch Dattergreise, da könntet ihr euch täuschen. wenn der Blick von 60 auf 48 fällt ist der Unterschied nicht so riesig. Der gleiche Unterschied von 48 nach 36 sind Welten.
Zugegeben das Problem für die 60er ist oft dass die gleichaltrigen Frauen nicht so einfach zu finden sind.
 
G

Gast

  • #11
Es macht überhaupt keinen Sinn, mit Männern im Rentenalter anzubändeln- auch wenn die Herren das anders sehen. Die Kerle sind alt, haben ein Brett vor dem Kopf und suchen keine Frau und Partnerin, sondern ein Häschen.
Zwischen 60plus und Rentenalter ist schon noch ein gewisser Unterschied, zumal nicht jeder mit 65 automatisch aus dem Erwerbsleben ausscheidet, mein Vater ist z.B. mit seinen 81 Jahren nach wie vor unternehmerisch tätig, wenn auch nicht mehr so intensiv.

Was ich Dir mit jetzt 54 bieten könnte sind: Anstand, konsequente Treue, Weltoffenheit, Flexibilität im Denken und Handeln (laufe gerne in entlegenen Gegenden herum und zelte dort auch), Intelligenz und Humor. Wenn ich ein Häschen sehe, halte ich einen Moment inne, damit es nicht erschrickt.

Das Brett, das meinesgleichen angeblich vor dem Kopf hat, schnalle ich mir lieber unter die Füße.
 
G

Gast

  • #12
Ich bin so eine Frau, aber kannst du mir als 56jähriger Mann dazu Schlankheit, Sportlichkeit, differenzieretes Denken, Lebensfrohheit und geklärte negative Altalsten "bieten"?

w 48
schlank ja: 174 cm; 64 kg
Sport: ja: regelmässiges Radfahren über 100 km
Lebensfroheit: denke ja, bin Epikurier
geklärte Altlasten: sicher, geschieden
Du siehst, nicht alle Männer mit 55 sind dicke Rentner vorm Fernsehen...
 
G

Gast

  • #13
Was du tun kannst? Konsequent alle Kontakte abbrechen, wo es offensichtlich nicht passt und zwar ohne groß nachzudenken. Die Menschen sind nun mal sehr vielfältig und voller Hoffnungen und Illusionen. Das kannst du nicht ändern. Und weitermachen, bis du denjenigen findest, wo es klar ist, dass es offensichtlich passt und dann dieses Wunder nicht vermasseln.
Liebe Grüße w 62
 
  • #14
Jetzt mal halblang!

Hier gehen die meisten davon aus, dass sämtliche Senioren nur wesentlich jüngere Frauen anvisieren. Das ist eindeutig nicht so! Nur, weil hier im Forum manche Männer überhebliche Kommentare bezüglich gleichaltrigen Frauen von sich geben, dürfen wir noch lange nicht alle Herren 60+ über einen Kamm zu scheren.

Zum anderen gibt es ja offensichtlich Frauen, die auch an älteren Männern Interesse haben, das ist dann doch auch ok! Verstehen kann ich das persönlich überhaupt nicht, aber wenn die FS sich der Schwierigkeiten mit einem Ruheständler bewusst ist, wird sie diese gewiss irgendwie verkraften können.

Liebe FS, ich persönlich finde deine gewählte Altersgrenze bis 59 bereits zu hoch. Ein Altersabstand von über 10 Jahren ist schon in jungen Jahren nicht leicht, jedoch je älter wir werden, desto krasser werden die Unterschiede deutlich. Du stehst mit deinen 48 Jahren mitten im Leben, wirst noch fast 20 Jahre beruflich aktiv sein. Sicherlich hast du Träume für die Zukunft, was Freizeitgestaltung mit deinem zukünftigen Liebsten anbetrifft, Interessen, die du ausleben willst und sexuelle Wünsche, noch viele, viele Jahre lang. Ein alter Herr wird da irgendwann schlapp machen, in sämtlichen Bereichen.

Du wolltest jedoch eher wissen, welche Ansprüche die Senioren an eine Partnerin haben. Ich denke, sie wünschen sich eine gesunde, warmherzige, erotische Frau, mit der sie noch viele Jahre zusammen ihren Lebensabend verbringen können. Wenn sie dazu noch jünger ist, finden sie das super. An den Zuschriften, die du bekommst, siehst du ja selbst deren Interesse.

Mein Rat an dich:
Frage dich nicht, was die Herren 60+ von einer potentiellen Partnerin erwarten, sondern frage dich lieber selbst, wie du dir eine zukünftige Partnerschaft vorstellst, und überprüfe selbstbewusst, mit welcher Sorte von Partner du deine Träume verwirklichen kannst.
 
  • #15
Und an die Damen, die meinen das seien alles nur noch Dattergreise, da könntet ihr euch täuschen. wenn der Blick von 60 auf 48 fällt ist der Unterschied nicht so riesig. Der gleiche Unterschied von 48 nach 36 sind Welten.
.
Da täuschst du dich gewaltig, genau das Gegenteil ist der Fall!

Je älter wir werden, desto krasser wirkt sich ein großer Altersunterschied aus. Im Alter wird er sogar zu fast unüberwindbarer Hürde!

Nehmen wir mal dein Beispiel von 12 Jahren Altersunterschied bei einem Paar von 26 und 38. Da gibt es noch jede Menge Gemeinsamkeiten:

Der Wunsch nach Familiengründung verbindet sowieso am meisten! Aber auch sonst kann manches noch passen: Beide stehen aktiv im Berufsleben, noch viele Jahre lang! Meistens fit und gesund, da können Zukunftsträume gemeinsam verwirklicht werden. Urlaub, tanzen, Sex - noch alles bestens!

Ich persönlich hätte mir damals niemals einen so viel älteren Mann angetan, aber ich kann diese Konstellation noch irgendwie nachvollziehen.

Nun übertrage das mal auf ein Paar in höherem Alter: Er 60, sie 48, auf das das Beispiel der FS.

Sie hat noch fast 20 Jahre Berufsleben vor sich, während er sich auf die Rente freut. Sie ist fit, gesund, unternehmungslustig, noch viele Jahre lang! Er vielleicht (!) noch auch, aber wie lange? Die Gemeinsamkeiten schrumpfen auf ein Minimum, wenn Wünsche an das Leben nicht mehr lange zusammen ausgelebt werden können. Außerdem ist eine Frau von 48 ist noch lange nicht jenseits von gut und böse und möchte in naher Zukunft nicht auf Sexualität verzichten. - Oje, oje, wie lange bleibt da der gemeinsame Genuss?

Der Blick eines 60- Jährigen auf eine 48- jährige Frau mag für den alten Herrn unbedeutend scheinen, für den Blick der viel jüngeren Dame auf ihn jedoch sind es Welten!
 
  • #16
Jünger reicht den Herren anscheinend nicht. Da wird gefragt, ob man Mini-Röcke trägt, extravagant ist, flippig, Cabrio fährt, welche Farbe die High-Heels haben, wöchentliche Sex-Frequenz usw.
Das ist ein Zeichen von Unreife und Dummheit. Ein reifer Mann in meiner Altersgruppe ist reif genug, um in einer Frau die Kameradin und Partnerin für eine intellektuell und emotional begründete Gemeinschaft wahrzunehmen.
W 62
 
  • #17
#15 maruli

na, wenn er so reif wäre, wäre er bei mir Fallobst.

Wäre ich (58) nur auf eine intellektuell und emotional begründete Partnerschaft aus, würde ich mit meiner besten Freundin zusammenleben. Nene, auch in unserem hohen Alter kann man abgesehen von den von dir angeführten und durchaus notwendigen Voraussetzungen noch ein paar weitere Wünsche haben!
Ich bin vielleicht nicht mehr jung, tot bin ich aber noch nicht.
 
G

Gast

  • #18
#15 maruli


Wäre ich (58) nur auf eine intellektuell und emotional begründete Partnerschaft aus, würde ich mit meiner besten Freundin zusammenleben. Nene, auch in unserem hohen Alter kann man abgesehen von den von dir angeführten und durchaus notwendigen Voraussetzungen noch ein paar weitere Wünsche haben!
Ich bin vielleicht nicht mehr jung, tot bin ich aber noch nicht.
Aber das angeführte Beispiel ist doch mal echt eklig und hat überhaupt kein Niveau. Natürlich geht Sexualität auch im Alter am besten nicht verloren. Aber doch nicht so primitiv!
 
G

Gast

  • #19
Ich muß @14 zustimmen. Ich habe meinen Mann 11 Jahre älter kennengelernt, wir waren jung und alles war bestens. Seit einigen Jahren bin ich Witwe, leider ist mein Mann aufgrund einer Krankheit viel zu jung gestorben. Nun bin ich Ende 40 und stelle mir vor, wenn ich wieder einen 11 Jahre älteren Mann kennenlernen würde. Dieser Gedanke schreckt mich sehr, da ich ein jungendlicher Typ bin, jünger wirke und auch sonst sehr agil bin. Alle Männer über 55 die ich bisher kennengelernt habe, haben mich nicht interessiert. Ich weiß, daß man nicht alle über einen Kamm scheren kann, aber das Gegenteil habe ich bisher eben nicht erfahren. Aber Männer in meinem Alter suchen dann doch jüngere Frauen und somit wird die Partenersuche immer schwieriger.
 
G

Gast

  • #20
Jünger reicht den Herren anscheinend nicht. Da wird gefragt, ob man Mini-Röcke trägt, extravagant ist, flippig, Cabrio fährt, welche Farbe die High-Heels haben, wöchentliche Sex-Frequenz usw.
Dieser Mann hat Dich nie ernst genommen. Er sieht Dich als Püppchen, mit der man dasselbe macht, wie mit der Professionellen beim Telefonsex. Wahscheinlich hat er sogar gänzlich mit Frauen als Beziehungspartnerinnen abgeschlossen. Er amüsiert sich über die Hoffnung der Frau, endlich einen Lebenspartner zu bekommen, gleichzeitig würde er natürlich gerne mitnehmen, wenn die Frau sich auf seine Geplänkel einläßt. Vermutlich ist es sogar verheiratet und dies ist eine Art Hobby. Kurz: Er vera... Dich.

m
 
G

Gast

  • #21
mein lebensgefährte ist 60. ingeneur, 194 cm groß, 88 kg, sehr attraktiv. frauen allen alters kucken hinter ihm her.

wenn der wüßte dass herren seines alters hier als tattergreis bezeichnet werden, würde er sich schlapp lachen.

übrigens habe ic h in meinem ganzen leben keinen besser liebhaber gehabt, wie diesen tollen mann

w53