• #1

Weiß nicht weiter! Bitte helft mir!

Hallo Zusammen!

Ich habe seit zwei Wochen eine Beziehung die leider mit großen Hindernissen beginnt. Der Vater meines Partners ist schwer krank und wird bald sterben. In der ersten Woche war mein Partner sehr präsent,auch in der Kommunikation. Nun entzieht er mir den Kontakt zu sich, indem ich maximal 3 Nachrichten am Tag kriege obwohl er weiter online ist.
Es ist ein kompletter Gegensatz zur ersten Woche.
Ich zeige Verständnis, frage nicht mal nach einem Treffen ,das er sich voll auf den Vater fokussieren kann und halte mich komplett zurück.Ich bin dennoch überfordert,weil ich mittlerweile nicht weiß wie ich mich zu verhalten habe. Denn wenn ich dann schreibe das ich immer ein Ohr für ihn habe und da bin, fragt er nicht danach und bedankt sich nur.
Was soll ich tun?
Was abzunehmen scheint nicht gut zu sein, aber Nichtstun wohl auch nicht?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Denn wenn ich dann schreibe das ich immer ein Ohr für ihn habe und da bin,fragt er nicht danach und bedankt sich nur.
Was soll ich tun?
Genau das, was Du tust. Das ist genau gut und richtig und komplett ausreichend. Habe etwas Geduld, er ist in einer schwierigen Situation.

Wenn jedoch der Planet Partner ausschließlich um die Sonne erneta kreisen darf, dann beende diese Beziehung. Er wird Dir nicht gerecht werden können.
ErwinM, 52
 
  • #3
Denn wenn ich dann schreibe das ich immer ein Ohr für ihn habe und da bin,fragt er nicht danach und bedankt sich nur.
Dann halte Dich doch auch bitte zurück !

Denn

,indem ich maximal 3 Nachrichten am Tag kriege
Das kann doch jetzt erstmal reichen.

Er braucht Dich im Moment nicht und Du solltest Dir gut überlegen, warum Du Deinen Partner so vereinnahmen willst.

Dräng Dich bitte nicht so auf.
 
  • #4
Denn wenn ich dann schreibe das ich immer ein Ohr für ihn habe und da bin,fragt er nicht danach und bedankt sich nur.

Ja, das hat er doch verstanden.
Und nun lass etwas los.


zwei Wochen!
Du hast überhaupt keinen Vergleich wie er sich "normalerweise" verhält

indem ich maximal 3 Nachrichten am Tag kriege obwohl er weiter online ist.

Sind 3 Nachrichten am Tag(!) nicht eigentlich ausreichend.
Was erwartest Du von ihm?
Alle 6 Stunden eine Statusmeldung?

Wieso darf er nicht online sein?
Wenn Du mit ihm reden willst, dann rufe ihn doch einfach an. Mit einem Mobiltelefon kann man auch telefonieren.

Ich bin dennoch überfordert,weil ich mittlerweile nicht weiß wie ich mich zu verhalten habe.

Sein Vater stirbt und Du bist überfordert.
Du machst jetzt erstmal gar nichts.
Und schreibst auch nicht jeden Tag, dass Du für ihn da bist.
 
  • #5
In einer ganz frischen Beziehung bleibt man am Besten gelassen und lebt sein eigenes Leben. Du hast ihm schon ein Angebot zum Reden gemacht und das wird er zu gegebener Zeit wahrnehmen, wenn er denn will und soviel Vertrauen zu dir hat. Mehr als das kannst du nicht machen.

Wünsch dir viel Geduld und Glück bei so einem schwierigen Start.
 
  • #6
Zwei Wochen? Sorry, das ist doch noch keine Beziehung. Und "nur" 3 Nachrichten pro Tag??? Lass gut sein. Vielleicht liegt es ja gar nicht am Vater und er hat einfach genug. Stimmt das alles, dann halte dich bitte zurück.
 
  • #7
Ihr habt seit zwei Wochen eine Beziehung?
Das ist der Anfang einer Beziehungsanbahnung - mehr nicht!
Ich schätze du bist noch sehr sehr jung.

Er ist dauernd online, hat aber keine Zeit für dich, weil er sich um seinen todkranken Vater kümmern muss?

Sorry, das klingt nach übler Ausrede.
Wie viele Mütter und Väter und Haustiere mussten schon schwer erkranken oder sterben, weil der andere keine Beziehung wollte und zu feige war Tacheles zu reden.

Weißt du 100% dass sein Vater wirklich erkrankt ist?
Kannst du das irgendwie abklären?
Du bist wahrscheinlich sehr jung, ich habe schon zu viele Lügen diesbezüglich gelesen.

Sollte sein Vater wider Erwarten doch todkrank sein dann halte dich einfach erstmal zurück.
Aber ich denke der Mann oder Junge hat einfach nicht genug Interesse.

Dann nehme es dir nach nur zwei Wochen bitte nicht so sehr zu Herzen.

Du wirst den richtigen Mann schon noch finden 😘.
 
  • #8
Nun entzieht er mir den Kontakt zu sich,indem ich maximal 3 Nachrichten am Tag kriege obwohl er weiter online ist.
3 Nachrichten am Tag sind definitiv genug. Man will ja noch was anderes im Leben tun als ewig ins Handy zu tippen.
Wenn Dir das nicht reicht, dann musst Du Dir einen schreibwütigeren Mann suchen.

Es ist ein kompletter Gegensatz zur ersten Woche.
Da wollte er Dich noch unbedingt haben und machte was Du willst. Nun hat er Dich und macht, was er will.

Hör auf ihn zu bombardieren und erwarte nichts von ihm. Schreib ihm alle 3 Tage einmal. Mehr will er vermutlich nicht. Und wenn nichts von ihm kommt an Antwort (alle 3 Tage hat auch jemand unter Vollstress Zeit sich mal hinzusetzen für eine längere Mail oder ein längeres Telefonat), dann erkenn einfach, dass es vorbei ist.
Du bist dann nicht die Frau, für die er sich interessiert: zu aufgeregt, zu fordernd, zu anstrengend. Sowas stellt man halt beim Kennenlernen fest und meistens endet es dann auch, weil es nicht passt für einen von beiden.

Was erwartest Du von ihm?
Alle 6 Stunden eine Statusmeldung?
5 Nachrichten pro Stunde, mindestens.

Er ist dauernd online, hat aber keine Zeit für dich, weil er sich um seinen todkranken Vater kümmern muss?
Vielleicht informiert er Freunde, Verwandte, tauscht sich mit denen aus - jedenfalls mit Menschen, die ihm weit näher sind, als die 2-Wochenbekanntschaft.
 
  • #9
Im Moment geht es mir genauso wie deinem Freund, lass ihn komplett in Ruhe... Du hast ihm das Angebot gemacht, wenn er reden möchte, er weiß Bescheid. Ansonsten erwarte nichts, sondern was er dir gibt. Ich bin im Moment wie in einem Kokon und habe mit mir zu tun, und mich zurückgezogen; ich weiß aber, dass Menschen die mich lieben in meinem Hintergrund sind, nur mit meinen Gedanken & Gefühlen muss ich allein durch...
 
  • #10
Ich habe seit zwei Wochen eine Beziehung die leider mit großen Hindernissen beginnt. Der Vater meines Partners ist schwer krank und wird bald sterben. In der ersten Woche war mein Partner sehr präsent,auch in der Kommunikation. Nun entzieht er mir den Kontakt zu sich, indem ich maximal 3 Nachrichten am Tag kriege obwohl er weiter online ist.
Es ist ein kompletter Gegensatz zur ersten Woche.
Aber das ist doch mehr als verständlich! Er hat gerade wirklich andere Sorgen, als dich zu bespaßen. Es wäre sogar nachvollziehbar und berechtigt, schriebe er dir vorübergehend gar nicht mehr, aber schau, er meldet sich sogar in dieser Krisensituation noch oft, also bist du ihm wichtig.
Ich zeige Verständnis, frage nicht mal nach einem Treffen ,das er sich voll auf den Vater fokussieren kann und halte mich komplett zurück.Ich bin dennoch überfordert,weil ich mittlerweile nicht weiß wie ich mich zu verhalten habe. Denn wenn ich dann schreibe das ich immer ein Ohr für ihn habe und da bin, fragt er nicht danach und bedankt sich nur.
Was soll ich tun?
Was abzunehmen scheint nicht gut zu sein, aber Nichtstun wohl auch nicht?
Lass ihn in Ruhe. Biete ihm deine Unterstützung und ein Ohr zum Reden an, wenn er möchte, aber akzeptiere, wenn er gerade mit sich und seiner Familie beschäftigt ist und sich nicht so um dich kümmern kann.
w26
 
  • #11
weißt du 100% dass sein Vater wirklich erkrankt ist? Kannst du das irgendwie abklären?
Du bist wahrscheinlich sehr jung, ich habe schon zu viele Lügen diesbezüglich gelesen.
Das war beim lesen des Textes auch mein erster Gedanke. Überprüfe das irgendwie.

Warum geht er überhaupt eine Beziehung ein, wenn er aktuell den Kopf nicht dafür frei hat?

Wollte er dich vielleicht nur ins Bett bekommen und benutzt jetzt so eine eklige Geschichte, damit du nicht weiter rumnervst und er aus dieser „Beziehung“ wieder rauskommt?
 
  • #12
Das ist völlig Absurd- also bist du auch den ganzen Tag online oder was um das zu überprüfen?
Von der Tatsache daß man eingelockt ist aber real nicht online will ich gar nicht anfangen.

2 Wochen zusammen, 3x täglich melden und du schiebst Welle?

Meine Güte.
 
  • #13
Sind 3 Nachrichten am Tag(!) nicht eigentlich ausreichend.
Was erwartest Du von ihm?
Alle 6 Stunden eine Statusmeldung?

Wieso darf er nicht online sein?
Wenn Du mit ihm reden willst, dann rufe ihn doch einfach an. Mit einem Mobiltelefon kann man auch telefonieren.
Das denke ich auch. Ich verstehe nicht warum man ständig WhatsApp Nachrichten hin und her schicken muss. Ich benutze das auch ab und zu. Trotzdem finde ich telefonieren immer besser.

Du solltest wirklich Verständnis haben. Wenn man einen Angehörigen verliert ist es für die meisten schwer. Du solltest jetzt etwas zurück stecken.

Ich gehe davon aus, dass er dich liebt. Ansonsten würde er dir nicht dreimal am Tag schreiben.
 
  • #14
Von der Tatsache daß man eingelockt ist aber real nicht online will ich gar nicht anfangen.
Was meinst du? Nur wenn die App geöffnet ist, erscheint man für die Kontakte als online.
2 Wochen zusammen, 3x täglich melden und du schiebst Welle?

Meine Güte.
wenn er nicht ständig online wäre, würde sie auch keine Welle schieben. Er hat aber anscheinend Zeit und Lust mit anderen Personen zu schreiben, aber nicht mit seiner neuen Partnerin? Nach zwei Wochen ist man normalerweise noch total verliebt und kann nicht genug vom anderen bekommen.

Und warum verhält er sich der FSin ggü in Woche 2 komplett anders? Der Vater war auch schon in Woche 1 krank
 
  • #15
Weißt du 100% dass sein Vater wirklich erkrankt ist?
Kannst du das irgendwie abklären?
Du bist wahrscheinlich sehr jung, ich habe schon zu viele Lügen diesbezüglich gelesen.
Das war beim lesen des Textes auch mein erster Gedanke. Überprüfe das irgendwie.

Warum geht er überhaupt eine Beziehung ein, wenn er aktuell den Kopf nicht dafür frei hat?
Damit könntet ihr natürlich recht haben. Anderseits kann es doch wirklich sein. Das hört sich zwar eher unwahrscheinlich an. Trotzdem kann es doch sein, dass gerade eben erst erfahren hat, dass er unheilbar krank ist. Das ist beispielsweise bei Krebs oft der Fall.
 
  • #16
Also bitte Jochen - man liebt niemanden nach zwei Wochen Kennenlernen, wobei die sich nur in der ersten Woche gesehen haben.

Bitte liebe FS, kläre das mit dem Vater ab.
Wenn das stimmen sollte, warum datet dieser Mann überhaupt?

Ich glaube dass es die Krankheit des Vaters gar nicht gibt. Faule miese Ausrede.
 
  • #17
Falls die Geschichte stimmt, frage ich mich, wie man sich in so einer Situation eine neue Partnerin anlachen kann?
Wäre mein Vater todkrank, ist das letzte wofür ich Nerven hätte, ein anhänglicher Partner im Liebestaumel.
Grad die erste Zeit sollte doch unbeschwert sein...
 
  • #18
Du fühlst dich bereits nach einer Woche ohne intensiven Kontakt vernachlässigt obwohl er dir noch dreimal täglich schreibt . Wach mal auf und erkenne dass du nicht der Nabel der Welt bist . Sollte dieser Zustand monatelang anhalten kannst du dir immer noch überlegen was du machen kannst . Frage nach einiger Zeit mal nach ob ihr spazieren gehen könnt . Schicke ihm aufbauende Nachrichten. Lebe dein eigenes Leben. Wenn du ihn zu sehr bedrängst könnte er es aus Überforderung beenden . Das Leben ist kein Wunschkonzert, manche Beziehungsanbahnungen sind durch tragische Umstände nicht unbeschwert aber ich denke da trennt sich die Spreu vom Weizen. Solltet ihr Bestand und Tiefe haben findet ihr einen gemeinsamen Weg , ansonsten eher nicht .
 
  • #19
Gar nix kannst du tun!
Ich vermute mal, es sind andere Gründe, sich so zu verhalten, dir gegenüber so passiv zu sein!! Man hat immer ein paar Minuten Zeit, für Wichtiges!
 
  • #20
Ich hatte mich ja dazu auch skeptisch geäußert, Jochen. Aber natürlich kannst Du auch Recht haben. Und in diesem Fall hat sie ihm ja ihre Hilfe signalisiert. Dann ist es aber auch gut, finde ich.
Würde mich freuen, wenn @erneta sich nochmal meldet.
Was mich etwas misstrauisch werden lässt ist die Kürze der Zeit, die beide sich kennen. Und peng...kommt ein Krankheitsfall in der Familie zum Vorschein...hmmmmm...
 
  • #22
Was meinst du? Nur wenn die App geöffnet ist, erscheint man für die Kontakte als online.

wenn er nicht ständig online wäre, würde sie auch keine Welle schieben. Er hat aber anscheinend Zeit und Lust mit anderen Personen zu schreiben, aber nicht mit seiner neuen Partnerin? Nach zwei Wochen ist man normalerweise noch total verliebt und kann nicht genug vom anderen bekommen.

Und warum verhält er sich der FSin ggü in Woche 2 komplett anders? Der Vater war auch schon in Woche 1 krank

Hast du den Eröffnungstext gelesen?

Ich kann dort nirgends lesen das es sich um eine Datingapp handelt und ja, es gibt Apps auf denen ich dauerhaft eingelockt bin, einfach weil ich zu bequem bin mich auszulocken.

Nochmals- die FS müsste selbst 24/7 online sein um zu der Schlussfolgerung zu kommen er sei es auch.

Und nun kommen wir zur Erkrankung- es soll doch glattwegs vorkommen das Menschen die schwer erkrankt sind im weiteren Verlauf abbauen, du glaubst eventuell gar nicht wie schnell das gehen kann- vorgestern noch für Aussenstehende fit, heute schwer gezeichnet, hat man gern bei Krebserkrankungen, dutzendfach im Job erlebt.
Ich hatte eine Anästhesiekollegin die bis zum 27.12. gearbeitet hat, 49 Jahre alt, dann brach sie bei uns zusammen, am 18.01. starb sie nachdem bei ihr Krebs, metastasiert in sämtliche Organe diagnostiziert wurde.

Zwischen Zusammenbruch, Diagnose und versterben lagen knapp 3 Wochen, ich hab meine Kollegin noch 5 Tage vor ihrem Tod besucht, es war erschreckend wie sehr sie sich verändert hatte.

Himmel hilf, der Mann meldet sich 3!x täglich, wen der keinen Bock auf die hätte wozu?
Kann man nicht einem Menschen in einer solchen Ausnahmesituation- es ist der Papa!- zugestehen völlig überfordert mit seinen Gefühlen zu sein?

Jede Beziehung hat doch ein Kennenlernen, vor 2 Wochen also der Beziehungsstatus, wen man so misstrauisch ist, jetzt schon den Partner unterstellt er würde Lügen, wieso dann bitte überhaupt eine Beziehung?

Finde sowas erschreckend.
 
  • #23
Und peng...kommt ein Krankheitsfall in der Familie zum Vorschein...hmmmmm...
Das Misstrauen kann ich verstehen, aber auch wenn die Geschichte stimmt, man weiß von dem Alter, den Gebrechen und Krankheit, aber es läuft längere Zeit, man arrangiert sich erstmal und es läuft, man beobachtet und das Thema wird nach hinten gedrängt (verdrängt), weil es noch nicht akut ist, das kann sich aber plötzlich schnell ändern, bei mir waren es nicht mal 2 Wochen und dann ist das Thema akut und präsent, dann muss man sich dem stellen, auch wenn man es länger schon weiß, es aber noch nicht richtig greifen konnte, da es abstrakt war, jetzt scheint es aber konkret zu sein, das der Vater im Sterben liegt und dann läuft ein anderer Film, denn der Abschied steht jetzt unmittelbar im Raum.
 
  • #25
Hast du den Eröffnungstext gelesen?

Ich kann dort nirgends lesen das es sich um eine Datingapp handelt und ja, es gibt Apps auf denen ich dauerhaft eingelockt bin, einfach weil ich zu bequem bin mich auszulocken.
Ja, habe ich. Ich gehe mal stark davon aus, dass die FSin WhatsApp meint. Wie der Name schon sagt, ist das eine App. Und ja, nur wenn man sie geöffnet hat, erscheint man online.
Nochmals- die FS müsste selbst 24/7 online sein um zu der Schlussfolgerung zu kommen er sei es auch.
Ja und darf sie doch? Ich schaue auch öfters nach, ob wer online ist. Und wenn er ihr am Tag nur dreimal schreibt, aber ständig online ist, würde ich mir auch Gedanken machen.
, jetzt schon den Partner unterstellt er würde Lügen, wieso dann bitte überhaupt eine Beziehung?

Finde sowas erschreckend.
Tut sie doch gar nicht! Das haben hier einige inkl. mir geschrieben. Das ist doch auch nur ein Hinweis an die FSin und stimmt wahrscheinlich nicht. Man muss aber leider mit allem rechnen.
 
  • #26
Was mich etwas misstrauisch werden lässt ist die Kürze der Zeit, die beide sich kennen. Und peng...kommt ein Krankheitsfall in der Familie zum Vorschein...hmmmmm...
Das macht mich genau so misstrauisch. Ich finde es in dem Fall schlimm wenn es tatsächlich so ist und einem nicht geglaubt wird.
Man hat immer ein paar Minuten Zeit, für Wichtiges!
Aber wenn ein naher Angehöriger schwer krank ist und sogar sterben wird dann ist es auch verständlich, dass man gerade nichts anderes im Kopf hat. Eine Frau die dafür kein Verständnis hat wäre nicht die richtige für mich.
 
  • #28
Also was manche hier nicht vorhandenes aus meinem Text rauslesen ist erschreckend! Warum anstatt zu haten nicht einfach neutral bleiben?!?
Der Vater ist seit paar Monaten Krank,er weiß es nicht seit gestern.
Er berichtete mir schon davor das es so sei.Nur weil ich da bin heißt es nicht das ich leichtgläubig sein muss.
Aus Eigenschutz darf man doch Anfangs vorsichtig sein oder nicht?
Ausserdem hab ich nirgens geschrieben ich hätte kein Verständnis!
Es wiederspricht sich aber,das ein Mann in der einen Woche alles kommuniziert und jetzt nicht mehr.
Ich dränge nicht und vermittel das nicht,das schreibe ich nur hier.Zu dem Online Thema: Er war mehrmals am Handy,nur deshalb hab ich es erwähnt.Es ist dann an einem einzigen Tag,als ich über die Hälfte des Tages keine Antwort bekam ,aufgefallen weil es anders war.Ich hatte mir nur Sorgen gemacht.
Wir hatten telefoniert und ich sagte auch er kann Dinge direkt ansprechen ohne auf mich Rücksicht zu nehmen.Aber ich soll da bleiben und dennoch hält man mich auf Abstand.Ich weiß nicht was ich richtig und was falsch machen kann.
 
  • #29
Ja, habe ich. Ich gehe mal stark davon aus, dass die FSin WhatsApp meint. Wie der Name schon sagt, ist das eine App. Und ja, nur wenn man sie geöffnet hat, erscheint man online.

Ja und darf sie doch? Ich schaue auch öfters nach, ob wer online ist. Und wenn er ihr am Tag nur dreimal schreibt, aber ständig online ist, würde ich mir auch Gedanken machen.

Tut sie doch gar nicht! Das haben hier einige inkl. mir geschrieben. Das ist doch auch nur ein Hinweis an die FSin und stimmt wahrscheinlich nicht. Man muss aber leider mit allem rechnen.
Danke Leni,so denk ich auch
Ja, habe ich. Ich gehe mal stark davon aus, dass die FSin WhatsApp meint. Wie der Name schon sagt, ist das eine App. Und ja, nur wenn man sie geöffnet hat, erscheint man online.

Ja und darf sie doch? Ich schaue auch öfters nach, ob wer online ist. Und wenn er ihr am Tag nur dreimal schreibt, aber ständig online ist, würde ich mir auch Gedanken machen.

Tut sie doch gar nicht! Das haben hier einige inkl. mir geschrieben. Das ist doch auch nur ein Hinweis an die FSin und stimmt wahrscheinlich nicht. Man muss aber leider mit allem rechnen.
Ganz genau! Ich habe nie erwähnt ich würde es nicht glauben.
Es ist Whatsapp und da sieht man das eben eindeutig.
 
  • #30
Was meinst du? Nur wenn die App geöffnet ist, erscheint man für die Kontakte als online.

wenn er nicht ständig online wäre, würde sie auch keine Welle schieben. Er hat aber anscheinend Zeit und Lust mit anderen Personen zu schreiben, aber nicht mit seiner neuen Partnerin? Nach zwei Wochen ist man normalerweise noch total verliebt und kann nicht genug vom anderen bekommen.

Und warum verhält er sich der FSin ggü in Woche 2 komplett anders? Der Vater war auch schon in Woche 1 krank
Deshalb verstehe ich es nicht! Du hast es auf den Punkt gebracht.Wenn er jemand wäre ,der nicht der reden kann ,hätte ich mir nicht die Frage gestellt.Aber das Verhalten von Woche eins zu zwei ist ziemlich anders.
Wozu geh ich eine Beziehung ein,wenn dieser Zustand schon vor der Beziehung da war?
Ich möchte es ohne Angriff nur verstehen und hinterfrage es eben.
 
Top