• #1

Was waren die schönsten Aktionen die ihr jemals gemacht habt für den Partner (aktuell oder in spee)

Mitten in der Nacht im strömenden Regen raus zum Zigarettenautomat? Mit einem Bären gerungen? Freiwillig Schwanensee angeschaut? Was waren die tollkühnsten und schönsten Aktionen die ihr jemals für einen Partner (aktuell oder in spee) unternommen habt?
 
G

Gast

  • #2
...nachts auf der Löwenburg bei Kassel ein Picknik mit Sekt.............
 
G

Gast

  • #3
Habe jemanden überrascht als ich unverhofft aufgetaucht bin. Er hatte einen Auftritt mit einer Gesangsgruppe und ich kannte ihn nur online. Er war fast sprachlos und konnte nur noch stammeln das er jetzt nicht mehr singen kann. Konnte er dann aber doch und ich stand unter voller Beobachtung auch der Mitsänger. Die ihn total beneidet haben und wer ich denn wäre usw.

Für ihn so wie für mich war es unvergesslich. Heute sind wir allerdings nur noch befreundet. Das wird ihm aber ihm Gedächtnis bleiben.
 
  • #4
Ich habe für ihn persönlich eine CD von mir als Geburtstagsgeschenk aufgenommen und dafür ein Tonstudio gemietet.
Ich hatte mir das allerdings viel einfacher vorgestellt. Den Text ( Länge ca. 17 min) hatte ich zuvor aufgeschrieben und geübt, ich kannte ihn quasi auswendig und ich, zunächst ganz locker, war maximal von einer Stunde Aufnahmezeit ausgegangen.
Tatsächlich waren es drei Stunden harte Arbeit : diese Haltung, diese Kopfhörer, dieses Mikro so nah, 1 cm vom Mund entfernt und man hört alles, jedes leiseste Räuspern und tiefe Atmen und dann muss das immer wiederholt werden...
Jedenfalls :
Es war etwas ganz Besonderes für ihn und seine Freude darüber war dann für mich ein Geschenk.
 
G

Gast

  • #5
Warum "in spe"? Ich kann doch erst was anleiern, wenn ich weiß, wer's ist - ganz individuell...;-)
vorstellen könnte ich mir, hmmm, fällt mir nix ein - eben wegen individuell.
 
  • #6
Eine Mitteilung in großen Buchstaben auf der Straße aus brennendem Benzin! Und es war ein passendes Zitat, nichts Abgedroschenes.
 
  • #7
- Ich habe 4 Stunden lang ein Liebesmenü aus dem gleichnamigen Kochbuch von Alfons Schuhbeck gekocht und dann als Candle-Light-Dinner mit weit offener Bluse und nagelneuen Dessous, die rausblitzten, serviert.

- Ich habe mich per Selbstauslöser schwarzweiß nackt auf dem Bett fotografiert und von diesem Foto weg als Kohle-Kreide-Zeichnung im Großformat verewigt. Kann gut abzeichen, aber nicht freizeichnen ;-(
 
G

Gast

  • #8
Habe mich,nachdem mein damaliger Freund zu mir sagte er wünscht sich MICH mit Schokolade überzogen, in sehr schöne Dessous geschmissen,nen Topf mit geschmolzener Schokolade in mein Auto gestellt, zu ihm gefahren, mich vor seiner Haustür mit Schokolade eingerieben und geklingelt....;-))
Er ist geradewegs vor mir auf die Knie gefallen....und den Rest könnt Ihr euch selber denken.....;-))
 
G

Gast

  • #9
Ich habe meinem ersten Freund zum Geburtstag eine überdimensionale Karte mit einem eigens geschriebenen Gedicht (autobiographisch auf unser Kennenlernen bezogen, meine Gefühle für ihn darstellend) geschenkt und pathetisch vorgetragen. Er war tief gerührt.

Ein Verehrer hatte mir mal eine Kassette geschenkt mit einem von ihm selbst komponierten, gesungenen und auf dem Keyboard gespielten melancholischen Lied, nachdem ich für ihn überraschenderweise vergeben war. Textinhalt in etwa: "Was bleibt mir noch..." Erst da hatte ich gemerkt, dass er in mich verliebt war und umso enttäuschter, da ich einen Freund hatte. Die Kassette suche ich heute noch.
 
  • #10
Ich habe einem sehr, sehr guten Freund, bevor er das Land verließ, ein Buch gemacht. Darin standen zum einen meine Erinnerungen an die Zeit mit ihm, zum anderen habe ich andere Menschen, die in seinem Leben eine besondere Rolle spielten, jeweils einen Teil beisteuern lassen.
 
G

Gast

  • #11
Mein jetziger Lebensgefährte hat meinen kompletten Freundeskreis (ca. 80 Personen) anlässlich meines 60. Geburtstages kennen gelernt. Er hat am gleichen Tag Geburtstag wie ich. Da mir klar war, dass ihn alle ganz besonders "beäugen" würden, weil er ja der "neue Mann an meiner Seite" war (wir kannten uns da erst 2 Monate, waren aber sicher, dass wir zusammen bleiben wollten), habe ich zu seiner Unterstützung sowohl seine Tochter aus Italien (die dort mit ihrer Familie Urlaub machte)einfliegen lassen als auch seinen Sohn, der hier in Deutschland lebt, eingeladen. Seine Kinder kannten mich noch nicht, wussten aber von ihrem Vater, dass wir uns kennen gelernt hatten und es miteinander versuchen wollten.

Unter dem Vorwand, ich müsse zum Friseur, habe ich ihn dann weg geschickt und seine Tochter am Flughafen und seinen Sohn von dessen Wohnung abgeholt. Als mein Liebster dann in mein Haus kam, saßen seine Kinder, mit denen er überhaupt nicht gerechnet hatte, im Wintergarten und haben ihn mit ihrem Dasein völlig überrascht. Nach einem großen Hallo und vielen Umarmungen hat er mit dann später gestanden, dass er "am liebsten geheult hätte", weil er so gerührt war!

Und wir sind immer noch glücklich miteinander und seine Kinder, Schwiegersohn und Enkelkinder haben mich total ns Herz geschlossen.
 
  • #12
klingt doch mal gar nicht so schlecht.. es gibt doch noch einige die sich mit so etwas gerne Mühe machen.


als ich meine damalige Freundin (frisch getroffen und schwer verliebt) nach einem wundervollen Wochenende zum Bahnhof brachte war auf dem Bahnsteig ganz triste Stimmung. (sie wohnte 600km weit weg) Damals kam grade "Armageddon" mit Bruce Willis in den Kinos.. Um sie etwas weniger traurig zu sehen fing ich an "leaving on a jet plane" nachzusingen.. als ich bei "leeaaaving.." war (mir war es in diesem Moment komplett egal ob ich mich zum Ei machte oder nicht ^^) kam ein Geschäftsmann vorbei und fing mit an zu singen, dann eine Mutter mit Kind, dann ein Skater... und und und.. Ende vom Lied war, das sie heulte wie ein Schlosshund, ich ein Nassen t-Shirt hatte und einige Leute um uns herum applaudierten. Es hat also nicht ganz geklappt mit dem aufheitern aber sie war so verzweifelt glücklich gewesen in dem Moment sagte sie mir nachher via SMS..


Vor einer weiteren Aktion wollte meine Freundin mal ein echtes französisches Frühstück sehen (weil ich ihr davon vorgeschwärmt hatte wie meine verwandten ihr Frühstück austatteten) .. Leider fand ich in der ganzen Stadt nicht mal ein vernünftiges Baguette..) also wartete ich bis sie Freitags von Arbeit kam, lud sie in den Wagen und fuhr los.. Ohne ihr allerdings zu verraten wohin, irgendwann schlief sie leicht murrend ein mit den Worten "Weck' mich wenn wir dann da sind"..

das tat ich dann auch.. in Paris.. pünktlich zum Frühstück..
 
G

Gast

  • #13
Ich habe in ihrem Lieblingsspiel "Sims 2" ein Traumhaus für uns beide gebaut und eingerichtet, und unsere Alter Egos als Spielcharaktere erstellt, die dann darin wohnten. Das Haus war mit Anspielungen auf unsere Beziehung gespickt, und als sie es sich anschaute, war sie zu Tränen gerührt. Sogar die beiden Bewohner legten ein ganz ähnliches Verhalten an den Tag wie wir.

[Mod: Wegen Überlänge gekürzt.]
 
G

Gast

  • #14
ZWEI MAL den Film Titanic im Kino angesehen ! Puhh
....Spass beiseite ( obwohl ich wirklich im Kino war ) . Ich habe ein kleines Picknick in den Weinbergen geplant, das sich in die Dämmerung gezogen hat.....und dann habe ich ihr zum Abschluss ein wunderschönes Feuerwerk versprochen, das auch pünktlich auf die Minute gezündet wurde.
 
  • #15
Zufällig gefunden- ich finde Hellekeens Thread ja sehr nett! Und auch noch aktuell, oder?

Mein Ex hatte Geburtstag, wir sahen uns aber erst später für einen Kurzurlaub.

Ich hatte ein Outfit vorbereitet, das seinem Geschmack entsprach- Stil "Eyes wide shut" - zudem mich heimlich perfekt in Schale geworfen. Er saß im Wohnbereich, ich blieb vor der Tür stehen, so dass er mich auf keinen Fall sehen konnte, und gab ihm Anweisungen - völlig überraschend, er wußte von Nichts. Er musste sich selbst die Augen verbinden und sich in einen bequemen Sessel setzen, dann kam ich langsam, mit leise klackenden Absätzen, fing an ihn zu streicheln, er durfte sich nicht rühren, mich nicht anfassen, irgendwann entfernte ich die Binde und legte einen langsamen Teil-Strip hin, er durfte mich immer noch nicht anfassen... Ich glaube, es war für uns Beide eine der schönsten Nächte unseres Lebens- nicht wegen der Inszenierung, die sicher nicht sooo spektakulär war, sondern wegen der Vorgeschichte und der damit verbundenen Gefühle.
 
G

Gast

  • #16
Meiner ersten Jugendliebe ein Tagebuch von mir geschenkt, wo viele private Gedanken drin standen über ihn. (war peinlich)

Einer späteren Liebe eine Reihe Teelichter vor die Türe aufgestellt, dafür extra morgens um 5 los gefahren, damit er sie um 6 Uhr in der Früh sieht.

Einen dicken Strauß Rosen an meine Liebe senden lassen, mit den größten und schönsten Rosen aus dem Laden, was mich wirklich mein letztes Monatsgeld gekostet hat (auch irgendwie peinlich gewesen, mehr als ein Schmunzeln war nicht drin).

Einer späteren Liebe einen 20 seitigen Liebesbrief mit allem schnickschnack und Gedichten geschrieben (das war wohl das aller Peinlichste, wofür ich mich heute noch schäme, weil ich mit der Person noch zu tun habe).


Sowas mache ich alles nie wieder. Die Zeiten, in denen ich in Sturm und Nebel losgezogen bin, um irgendwelche Liebesaktionen zu veranstalten, sind eindeutig vorbei. Größtenteils aber deswegen, weil sowas eh nicht wirklich geschätzt wird und viele Menschen machen auch den Eindruck, sie wollen und brauchen sowas nicht. Mich haben die Sachen dabei immer riesen Überwindung gekostet.
 
G

Gast

  • #17
Einen Kuchen "erfunden" für einen Mann, der in mich verliebt war und ich ihn ihn. Er war nicht informiert, ich brachte diesen Kuchen anläßlich einer Feier am gemeinsamen Arbeitsplatz mit. Er wollte drei Stücke davon und fand ihn ganz besonders:)
Als wir länger flirteten und er mir gestand, noch nie sei eine Frau so nett zu ihm gewesen, dachte ich "Oh Scheiße"..wir wissen ja alle, was dann kommt-und richtig, er heiratete bald eine labile, jähzornige Frau ,auch noch unattraktiver als ich (Seufz).
Aber so ist das-solche Dinge werden selten geschätzt, Männer können auch ein Lied davon singen. Schade eigentlich! Mir macht das viel Freude, ich habe auch schon ein erotisches Kreuzworträtsel erfunden, die Lösung war eine Anspielung darauf, dass ich ihm (wir waren erst einige Monate liiert) gerne den dezent angedeuteten Wunsch erfüllt habe, überall GANZ glatt und seidig zu sein:)) und Zettel mit kleinen Komplimenten in der Wäsche versteckt (in 10jähriger Partnerschaft;)

w
 
  • #18
Relativ kurzfristig mit Partnerin und ihrem Kind im Zug nach Dresden. (800 km.Strecke)
(Hotel in Dresden bereits gebucht, Bahnreise durchweg mit Reservierungen)

Dort Auto gekauft (bereits vorab via Ebay, und vor Ort bezahlt) + etwas Touristen-Bummel.
(Bus-Rundfahrt sehr empfehlenswert). Außerdem Innenstadt mit Frauenkirche, Brühlsche Terassen, Semperoper, usw.
Dann mit dem wunderschönen Auto (US-Mini-Van) nach Hause gereist.
(Unterwegs eine weitere Hotel-Übernachtung)

Insgesamt Kurzreise vier Tage lang. Auch meine damalige Partnerin und ihr Kind waren begeistert und überwältigt davon.
(Wäre es nur wegen dem Auto gewesen, hätte ich ja alleine reisen können.)

Teuer ? Nö ! - Alles zusammen ca. 2.000 Euro - inklusive dem Auto !
Für so ein Schnäppchen reist man gerne 800 km. hin - und 800 zurück.
(Es war ein Geschäftswagen, alles ok, aber dem Vorbesitzer zu klein geworden, und finanziell egal)