Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #31
Sehr gut Gast 4..Vollkommene Zustimmung..

Was man nicht kennt kann man auch nicht verpassen..

M47
Das stimmt m. E. nicht. Sexueller Trieb und der Antrieb, sich einen Partner zu suchen ist in den Genen verankert und durch Hormone gesteuert. Kein Mensch der Welt würde sonst die Entbehrungen und den riesigen Aufwand betreiben, den die Aufzucht des Nachwuchses einfordert. Jeder normale Mensch ist bestrebt, einen Partner zu suchen.

Was verpaßt man? Rational gesehen eigentlich nichts. Man holt sich blaue Flecken, wenn man die falsche Frau anspricht, man holt sich Narben auf der Seele, wenn sie einen verläßt. Und man hat einen Teil seiner Lebensleistung vergeben, wenn die Scheidung kommt. Wirkliche dauerhafte glückliche Beziehungen gibt es wohl eher selten. Die, die nach außen gut aussehen, sind wohl eher die, die sich mit dem Mittelmaß einer eingefahrenen Beziehung angefreundet haben und pragmatisch sind.

Hormongesteuert, also irrational gesehen: Weitergabe der Gene, das Gefühl des Verliebtseins (hält auch nicht ewig), das Gefühl, ein normales Leben zu führen und einen Menschen zu haben, dem man wichtig ist (oftmals ist das ein Trugschluß).
 
G

Gast

  • #32
Hör nicht auf die Leute, die versuchen dir einzureden du würdest etwas Essentielles verpassen im Leben. Alles Unsinn! Du hast anscheinend ein super spannendes und schönes Leben. Bist mit Erfolg gesegnet... willst du das mit Liebe und Abhängigkeit kaputt machen?

So ein Jetsetter-Leben, wie du es führst, wünsche ich mir auch. Frei, mit mir selbst zufrieden... ganz großes Glück. Aber vor allem: unabhängig vom "normalen Wahnsinn" und den gesellschaftlichen Zwängen denen man als Frau heutzutage immer noch ausgesetzt ist.

Wer einen Partner im Leben braucht um glücklich zu sein, ist mit sich selbst nicht zufrieden. Wer mit sich selbst nicht zufrieden ist, wird nie erfahren was wirkliches Glück bedeutet.

w 28
 
G

Gast

  • #33
gast 30

Dann lies mal die Postings von den Dauersingles hier. Sie sagen sie sind zufrieden mit ihrem Leben und ich wüsste auch keinen Grund warum sie nicht die Wahrheit sagen sollten..

Fast alle Bedürfnise die ein Mensch braucht um glücklich zu sein "kann" er sich unabhängig von einem festen Partner zufrühren.

Das gilt für Zuwendung, Sex und emotionale Bedürfnis..Nicht zu vergessen das nicht jeder Mensch dieselbe "Dosis" dafür benötigt.


Ich habe mal in den USA einen Farmer kennengelernt der seit 30 jahren alleine in Farm.

Er hatte ein sehr freundliches und offenes Wesen und schien mir nicht mehr oder weniger unglücklich als Paare.

Ob man etwas verpasst kommt auf den Mensch drauf an..


M47
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.