Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Was tun wenn man sich zwischen zwei Frauen nicht entscheiden kann?

 
G

Gast

  • #2
Auf sein Herz hören - an welche Frau denke ich mehr/intensiver, mit welcher hatte ich mehr Spaß, mit welcher stimmen die Gespräche, welche riecht und schmeckt besser, mit welcher kann ich mir eine dauerhaft positive Beziehung vorstellen...Viel Glück bei der Entscheidung!!!
 
  • #3
Hm, ideal ist es eher, wenn man sich in eine Frau wirklich verliebt und sich nicht "für eine entscheidet". Bevor ich voreilig eine Beziehung mit jemandem beginnen würde, in den ich nicht wirklich verliebt bin, würde ich an Deiner Stelle eher versuchen, noch mehr Zeit mit den beiden zu verbringen. Vielleicht springt der Funke ja doch noch über? Ansonsten solltest Du Dich vielleicht eher für KEINE der beiden "entscheiden". Reine Vernunftbeziehungen nach Kopfentscheidungen sind selten wirklich glücklich.
 
  • #4
wie #2 schon gesagt hat beide in den wind schießen und eine suchen bei der sich die frage gar nicht stellt
 
G

Gast

  • #5
Liebe stellt sich nicht sofort ein. Verliebt sein ist zwar ein schönes Gefühl aber nicht von Dauer. Wahre Zuneigung muss sich entwickeln und das kann sie nur wenn man ihr Zeit gibt. Also Spaß ist nicht alles, manchmal sollte der Kopf mit entscheiden.
 
G

Gast

  • #6
überleg dir genau ob du wirklich beide von Herzen liebst und ob du dir mit beiden eine Zukunft vorstellen kannst? Ich würde da auf jeden fall ganz schnell reinen Tisch machen, denn für die Frau wird es nicht toll sein, das gefühl zu haben bei einem Casting zu sein, bei dem sie mit eienr Anderen um dich kämpfen muss!
 
G

Gast

  • #7
Keine nehmen. Aus Rücksicht.
 
G

Gast

  • #8
@#4: Das ist unsinn. Man kann sich zwar erstmal umsehen und sich dann das auf den ersten Blick interessanteste raussuchen, aber wenn sich dann nicht bald ein gewissens Prickeln einstellt braucht man da erst garnicht weiter zu gehen.
 
A

alhanifa

  • #9
Also, wenn ich eine von den Beiden wäre, dann würde ich dem geplagten Manne das studieren abnehmen und sofort die konsequenzen ziehen. Ich muss auch sagen, dass jemand der nicht weiss was er will oder am liebsten alles möchte für mich niemals in Frage käme! Also mit Liebe hat sowas bestimmt nichts zu tun - vielleicht setzt ihr Euch mal zusammen, ich meine alle drei, die Lösung kommt dann sicher. Tipp: vorher würde ich dann noch einen Helm kaufen
 
G

Gast

  • #10
Ich denke, die eine wird von der anderen nichts wissen - und Er ist es, der zwischen den Stühlen sitzt....fällt mir nur das Gleichnis vom Esel ein, der zwischen zwei Heuhaufen steht und nicht weiß, von welchem er fressen soll...er ist verhungert. d.h wohl, es gibt keine falsche Entscheidung, außer man trifft überhaupt keine Entscheidung. (vorausgesetzt die Zuneigung ist für beide wirklich gleich, was ich (als Frau) wiederum nicht glaube...denn jede Begegnung zwischen zwei Menschen ist anders, sie mag gleichwertig sein aber niemals gleichartig.
 
G

Gast

  • #11
da die fragen sich hier oft ähnlich sind, hier nun auch mein kommentar dazu: wieso ist es denn dazu gekommen, das du gleichzeitig 2 zur auswahl hast? ich denke der fehler ist früher zu suchen, beim kennenlernen. wenn eine frau interessanter ist als andere wird sie zuerst getroffen und vielleicht noch einmal ... wenn sie nichts ist sucht man weiter und nimmt sich favoritin 2 vor ... ich denke das man in einer woche 2 treffen bei gefallen hinbekommen sollte und nach 2 wochen (4 treffen) sollte man eigentlich schon wissen ob man mehr möchte und der gegenüber auch, oder ?
würden alle fair und nach reihenfolge vorgehen gäbe es solche fragen nicht.
 
G

Gast

  • #12
Es ist eine schwierige Situation aber ich würde sagen man sollte auf sein Herz hören. Für wenn schlägt es mehr und mit wem könnte ich mir eine Leben vorstellen. Aber die zwei Frauen warten lassen ist egoistisch. Sie machen sich auch ihre Gedanken. Man kann nur eine Person lieben und nicht zwei. Sowas gibt es nicht.
 
G

Gast

  • #13
habe zurzeit exakt das selbe problem. beide frauen am gleichen wochenende kennengelernt, und mit beiden seitdem parallel treffen am laufen. seit ca. 3 wochen. so langsam kristallisiert sich auch eine favoritin heraus. sie ist zwar nicht so hübsch wie die andere, dafür versteh ich mich mit ihr aber blendend und könnte ohne probleme stundenlang ungezwungene gespräche mit ihr führen. einfach auf gleicher wellenlänge =) und ich denke das man genau dann auch sehr leicht entscheiden kann!
 
G

Gast

  • #14
Mal gelegentlich ganz tief in sich hineingucken und klären, was das Ego für ein Problem hat und ganz nebenbei hoffen, dass die eine von der anderen nichts mitbekommt...
 
G

Gast

  • #15
ich habe ein ähnliches Problem: Ich liebe meine Freundin (seit 2 Jahren zusammen, wohnen auch zusammen) und will mit ihr eine Zukunft aufbauen, sogar Kinder alles! Sie ist die richtige für mich. Aber momentan habe ich mich ziemlich fest und intensiv in eine andere Frau verliebt. Was soll ich machen? Es wäre, als würden mein Verstand und mein Herz sich bekriegen.
Wenn ich auf mein Herz höre, würde ich die neue nehmen und mit ihr in die weite Welt flüchten, sie zu halten und küssen, ist alles, was ich momentan will. aber ich will meine Freundin nicht verlieren. dieses verliebt-sein-scheiss-gefühl soll wieder verschwinden, ich will wieder mit meiner Freundin glücklich sein, ich liebe sie.
 
G

Gast

  • #16
@#14
Dann musst du dich entscheiden. Das ist keine "Spatz in der Hand-Taube auf dem Dach"-Entscheidung, so meine ich das nicht.

Ich war in einer ähnlichen Situation (aber zwischen dem anderen Typen und mir war noch nichts gelaufen! GAR nichts. Ich weiß nicht, wie das bei dir ist). Ich habe mit meinem damaligen Partner gesprochen, war ehrlich. Es waren ein paar wirklich schlimme Wochen, aber wir haben unsere Beziehung auseinander klamüsert, haben uns hingesetzt, haben viel verbessert. Zweieinhalb Jahre danach ist es aus ganz anderen Gründen auseinander gegangen.
Also: Versuche, ehrlich zu dir selbst UND zu deiner Freundin zu sein. Und betrüge sie nicht. Wenn, dann zieh einen Schlussstrich, trag die Konsequenzen, aber hintergeh sie nicht.

w25
 
G

Gast

  • #17
Ich weiß nicht recht...wir sprechen doch von der Suche nach einem Partner für eine ernsthafte Beziehung?
Nimm Dir die Zeit, die Du brauchst und mach keine falschen Hoffnungen.
Ich glaube, dass auch das Kribbeln nicht immer ein Zeichen für eine gute Partnerschaft sein muss.
Sonst hätten wir doch alle eine gut funktionierende Beziehung, denn gekribbelt hat es doch bei jedem schon mal...
Ich finde es auch widersprüchlich, dass zum einen in diesem Forum geschrieben wird, dass man sich ruhig parallel daten soll/darf auf der anderen Seite gibt es einen "Aufschrei der Empörung" bei Situationen wie der o.g..
Ich kann nach 2 Wochen nicht sagen ob ich mich auf eine Beziehung einlassen will. Da kann ich sagen ob ich jemanden mag und gerne Zeit mit ihm verbringe.
Insofern kann ich verstehen das man in eine solche Entscheidungssituation gerät.
Ich finde es auch nicht verwerflich solange keine Intimitäten ausgestauscht wurden.
Ich möchte lieber einen Partner der sich Zeit nimmt und mich auch im Vergleich zu Anderen haben will, als jemanden der Angst hat niemanden mehr abzubekommen und deshalb möglichst schnell entscheidet. Wenn es mir zu lange dauert, dann kann ich gehen oder ein Ultimatum setzen und das gestehe ich auch meinem Gegenüber zu.
w/30
 
  • #18
Die Dritte nehmen, aus Rücksicht zu DIR...
 
G

Gast

  • #19
#14 zu # 15 und # 16
Das Problem ist eben, dass bereits Intimitäten ausgetauscht wurden! Ich habe Sie betrogen und sie weiss deshalb nicht, ob sie mich noch will. Hilft es zu sagen, dass ich eigentlich gar nicht so ein Typ bin? Gut, falsche Hoffnungen mache ich keine. Habe alles zugegeben. Beide wissen Bescheid. Dennoch habe ein Riesenscheiss gemacht, ich weiss.
Ich muss #16 Recht geben: Dieses Kribbeln kann man unmöglich mit einer ernsthaften Beziehung gleichsetzten. Ich kenne die andere ja gar nicht. Eine Beziehung mit ihr würde wohl sowieso nicht funktionieren, wir passen nicht zusammen (also das nehme ich an). Mit meiner Freundin hatte ich bisher übrigens eine sehr gut funktionierende Beziehung, ob mans glaubt oder nicht.
m/28
 
G

Gast

  • #20
Na ja, was heißt denn du bist "nicht so ein Typ"?

Du darfst deine Entscheidung (wie ihre ausfällt, sei für den Moment mal dahingestellt) bitte nicht davon abhängig machen, ob es mit der anderen funktionieren würde oder nicht. WENN du deine Freundin zurückhaben willst, dann muss mit der anderen automatisch und sofort Schluss sein. Ich würde als deine Freundin nicht dulden, dass du dich jemals wieder privat mit dem anderen Mädel triffst. Und ich akzeptiere im Gegensatz zu anderen im Forum durchaus eine beste Freundin etc. - aber hier ist die Schmerzgrenze weit überschritten.

Weißt du, ich finde - wir sind jung. Und es wird uns in unserem Leben womöglich noch zigmal passieren, ob gerade in einer Beziehung oder nicht, dass wir irgendwen toll finden. Das Toll-Finden an sich ist ja noch nicht das Problem, das Problem sind daraus resultierende Handlungen. Deshalb muss man sich in meinen Augen einfach irgendwann entscheiden, ob man Treue als hohes Gut in einer Beziehung ansieht oder nicht.
Ich glaube nicht, dass ich es als Frau da leichter zu reden habe als ein Mann, was ja gern behauptet wird, weil Männer schneller mal schwach werden. Angeblich. Ich glaube, dass es eine Charaktersache ist und eine Sache, wie ich mich sehe und meine Umwelt und dass ich mir bewusst bin, dass ich den Menschen den ich liebe nicht verletzen möchte.

Ob deine Freundin dich zurücknimmt - hm. Ich wüsste es von mir selbst auch nicht. Ich glaube, das Vertrauen wäre weg, und ob es wiederkommen würde, das weiß ich nicht. In jedem Fall würde es mir nichts bringen wenn du sagen würdest, dass du nicht "so ein Typ" bist.

Was mir helfen könnte, möglicherweise(!!!) zu verzeihen:
* erklären, warum du dich verliebt hast - also, in Bezug zur Beziehung mit deiner Freundin. Irgendwas hat dir gefehlt - auf irgendeine Art und Weise. Vielleicht Torschlusspanik, was auch immer.
* alles, was du sagst, in Bezug zu IHR setzen. Es geht um EUCH, nicht um die andere (also nicht "eine Beziehung mit ihr würde nicht klappen" sondern "ich will mit dir zusammen sein") - mir wäre es wichtig zu sehen, dass eine gemeinschaftliche Basis noch da ist und der Wunsch, zusammen zu sein, weil man sich liebt, nicht weil es mit der anderen nicht klappen würde
* fragen, wie sie eure Beziehung sieht. Wo liegen ihre Befürchtungen, ihre Ängste?
* Konstruktive Vorschläge bringen, um Besorgnis ihrerseits abzudämpfen und dich in jedem Fall daran halten ("bitte übernachte nicht mehr bei Kumpels wenn es spät wird" heißt genau das und es gibt KEINE Ausnahmen, besonders nicht in der nächsten Zeit die durchaus länger dauern kann)
* Auf sie eingehen, ihre Sorgen ernstnehmen, ihre Verletzung, nicht DICH schützen ("sei mir nicht böse") sondern SIE, denn du hast sie verletzt - nicht umgekehrt.

Ich will dir keine Hoffnungen machen, denn ich weiß nciht, ob man sowas verzeihen kann. Und wenn, dann geht das nur, wenn DU bereit bist, daran zu arbeiten. Mindestens genauso wie sie.
Meine Meinung...

w25
 
G

Gast

  • #21
wenn da alles so gut wäre, wie du schreibst, warum fehlt dir dann bei ihr etwas, was dir die andere frau geben kann, obwohl du sie nicht kennst? wenn sich eine/r in einer beziehung nach anderen partnern umsieht - dann stimmt in dieser beziehung definitiv ertwas nicht...
 
  • #22
1. Dann hast du ein Problem!
2. Denn du bist dir nicht im Klaren darüber, was du willst und was du nicht willst.
= Noch nicht reif für eine Beziehung.
3. Dann spricht nicht dein Herz.
4. In diesem Fall lass beide laufen. Denn die Richtige für dich muss erst noch aufkreuzen.
 
G

Gast

  • #23
# 14 zu # 20 und # 21: ja, das ist aber nicht so einfach. Man kann nicht einfach sagen, wenn alles stimmen würde, würde eine dritte Person nicht ins Spiel kommen. Das ist halt so ein Sprichwort, dass wieder einmal die Wahrheit der Gesellschaft in Schwarz/Weiss einteilt ohne Grauzonen. Meine Freundin ist meine Traumfrau. Ich habe Sie gesehen und wusste, die will ich, keine andere. Beziehung verlief immer reibungslos! Bis vor Kurzem: Sie hat mich gedrängt mit Kinder und so, ich war nicht ganz so weit. Sie hat mich darauf hin beschimpft, ich sei ohne Verantwortungsbewusstsein. Das einzige, was mir die andere Frau geben konnte, was meine Freundin mir nicht geben konnte, war Aufmerksamkeit und Zuneinung, so wie man es nun mal eben nach mehrjähriger Beziehung nicht immer geben kann. Und dieses Gefühl von Verliebt-sein, dieses 1000% sich hineinsteigern, das ist auch was anders als eine Beziehung zu führen. Wenn ich immer so verliebt sein würde ,das ginge gar nicht.
Und ich lasse sicher nicht beide laufen und suche mir ne dritte. Hab ja meine Traumfrau schon gefunden.
zu # 19: ich seh das ganz ähnlich und werde alles tun, dass sie wieder zu mir zurückkommt. Die andere treff ich nicht mehr, habe keinen Kontakt mehr. Bin zwar noch verliebt, aber hoffe, dass es bald weggeht. Und es ist übrigens so, dass ich diesen Scheiss nur gemacht habe, weil meine Freundin mich kurzzeitig zu wenig beachtet hat, nicht mehr zärtlich war etc. Eine harte, unfaire Massnahme, aber kanns nicht rückgängig machen. War vielleicht nicht schlecht, denn so ist sie auch gezwungen sich zu überlegen, wie das weitergeht.
Ich kann nur sagen, wenn meien Freundin mich wieder will (und zwar richtig), dann will ich das auch! Und ich will es auch, wenn sie es nicht wieder will. Das ist doch entscheidend.
Die andere Frau muss ich einfach vergessen, die bringt mir vor allem eins und das sind Schmerzen. Das kanns ja soweiso nicht sein. Und die hat keine Ahnung, was Sie vom Leben will.
 
G

Gast

  • #24
Ich selbst habe mich in einen vergebenen Mann verliebt. Er hat sich auch in mich verliebt und ich hofffe von ganzen Herzen, das er sich während der Zeit, indem seine Freundin in London ist für mich entschiedet und sie verlässt !
 
G

Gast

  • #25
@22 Was schreibst du hier für wirres Zeug. [Mod: Themenfremde Beitragsteile entfernt.] Irgendwas muss deine "Ersatzfreundin" ja gehabt haben, sonst hättest du mit ihr nicht deine Freundin betrogen. Werde DU dir erstmal klar, was DU willst!
@23 Träum weiter.
 
G

Gast

  • #26
Hallo! Wenn man jemanden wirklich liebt, stellt sich die Frage erst gar nicht.Ich bin einer der Frauen, und ihr wisst gar nicht, was das für Seelenqualen bedeutet. Ich lasse meiner Rivalin den Vorrang, weil ich nicht zum Spielball gemacht werden möchte.Ich mache da einfach nicht mehr mit.
Obwohl ich diesen"Mistkerl" der mich in diese Lage brachte, wirklich liebe! Aber wenn er mich so quält, kann das von seiner Seite, keine wahre Liebe sein....also bleibt mir keine andere Wahl, als mit diesem Schmerz zu leben, in der Hoffnung, daß es irgendwann mal nicht mehr weh tut....besser ist es wirklich gar keine Wahl zu stellen und sich erst mal frei im Kopf zu machen....ist wirklich kein Casting....und egal wie.....es ist immer ungerecht...dagegen ist ein Kopfschuss gerechter...und verarscht wird auch immer eine.....Grüße
 
G

Gast

  • #27
Man kann nur eine Person lieben und nicht zwei. Sowas gibt es nicht.
Oh, sowas gibt es mit Sicherheit doch! Ich bin nämlich gerade in dieser Situation. Aber man muss dazu sagen, die beiden "Lieben" sind doch etwas verschieden. Bei der einen handelt es sich um die "Jugendliebe", bei der anderen um eine starke und gefestigte "Wertschätzungsliebe", so möchte ich das hier mal nennen.
Die "Jugendliebe" war vor etwa 5 Jahren aktuell. Wir hatten 1,5 Jahre voller Intensität und Gefühle. Und wir waren jung (16,17,...). Aber das hat uns so geprägt, dass wir bis jetzt immer wieder aneinander denken mussten. Das hat sich bei einem Treffen vor Kurzem herausgestellt.
Andererseits bin ich seitdem mit einer anderen Person zusammen. Die Liebe war anfangs nicht so stürmisch, aber sie ist gewachsen. Und ich muss sagen, sie ist ein mehr als wundervoller Mensch und wir sind zusammen ein gutes Team. Die Sache mit ihr wächst. von Tag zu Tag. Anfangs war der Sex bspw. eher so lala, letztes Wochenende hatte ich den Sex meines Lebens mit ihr...
Und dann tritt die Jugendliebe wieder ins Leben. Sie ist so hübsch wie damals, und damals war sie mit Abstand (!) das hübscheste was ich je gesehen habe... Sie ist meine Muse, wenn es um Gefühle und Liebe geht. Bei ihr bin ich schwach und verrückt gleichzeitig.
Bei meiner jetzigen Beziehung bin erwachsen. Ich darf ein Mann sein und mich auch selbst verwirklichen. Es ist etwas sehr beständiges...

Und jetzt stelle man sich mal vor, man könnte entscheiden, denn beide geben einem das Gefühl, nach wie vor im besonderen Maße beliebt zu werden...

Abenteuer und Leben oder Beständigkeit? Womit hat man mehr vom Leben?
 
G

Gast

  • #28
Wenn du die Wahl zwischen 2 hast, nimm die 2.
Denn wenn du die 1. wirklich lieben würdest, gäbe es keine2. ;)
 
G

Gast

  • #29
ich bin selber gerade in der situation ... ich habe einmal mein ex (erst seit 3 tagen getrennt ) andererseits mein besten kumpel ... mit mein ex wahr ich 1 jahr zusammen haben viel scheise duchgemacht und immer wieder wahr die rede wir ändern uns und als ich ihn verlies sah ich ihn das erste mal um mich kämpfen und weinen (da wusste er aber noch nich das ich ihn fremt gegangen bin mit meinem besten freund ... so mein bester kumpel irgentwie verliebte ich mich in ihn ich kann sehr viel lachen mit ihm und ich kann ich selber sein ihne das jemand etwas sagt wahr lange nicht mehr so glücklich bis ich den fehler machte mit ihm zu schlafen (wahr noch in der bezihung)
naja ich habe mein ex alles gebeichtet und er will mich immer noch und von vorne anfangen aber ich denke es wird nie so wie vorher ... naja das problem is jetz kämpfen beide um mich und ich muss mich entscheiden ich weis nur nich für wehn weil mir beide verdammt wichtig sind einer seits mag ich mein ex noch ne changse geben (hatten viel streit und deswegen hab ich mich getrennt ) anderer seits intressiert mich das neue was mich bis jetz so glücklich gemacht hat ...
 
G

Gast

  • #30
Wenn du nicht weißt welche/r es ist, ist es keine/r von beiden. Meine bescheidene Erfahrung.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.