G

Gast

  • #1

Was tun wenn das Vertrauen einen Knacks bekommt?

Mein Freund hat sich vor einigen Monaten als er in den Urlaub gegangen ist, mit seiner Ex-Freundin getroffen. Sie war damals immer noch scharf auf ihn und hat ihn vorhin provozierende Bilder geschickt. Er meinte dass er es fair finde alles persoenlich zu klaeren. Er beteuert dass nichts passiert ist.Ich habe es durch Zufall in seinem Mailbox gelesen (rumgeschnueffelt). Jetzt hat er mir gesagt dass er es kuenftig beruecksichtigen wird und sie nicht mehr treffen wird da es mich sehr stoert.Nach meinen moralischen Vorstellungen, sind Treffen mit der Ex unter diesen Umstanden inakzeptabel. Ich bin mir nicht sicher ob er mir die Wahrheit gesagt hat, anscheinend war die Beziehung nicht ganz ausgeschlossen als wir zusammen gekommen sind (es war eine Fernbeziehung).Ich stelle mich die Frage:Wie kann ich jemandem vertrauen der sich heimlich mit der ex Partnerin trifft? Bin ratlos! Soll ich alles glauben, es beenden oder lieber vorsichtig umgehen?
 
  • #2
Ich verstehe die Schilderung noch nicht ganz: War er mit der Ex in Urlaub, oder hat er sich mit ihr nur z.B. auf einen Kaffee getroffen, als er gerade frei hatte? Und hat er Dir konkret gesagt, was es noch zu klären gab? Und was ist in den Monaten seither gewesen, hat er sie wiedergesehen?

Wenn seine frühere Beziehung noch nicht lange her war und Eure noch jung, dann kann es ja durchaus sein, dass er noch etwas zu regeln hatte, und dann würde ich die Sache als einmaliges (!) Ereignis nicht so ernst nehmen. Im Optimalfall hat er einfach Recht: Es war besser, die Sache persönlich zu klären, es ist nichts passiert, er wird künftig mehr Rücksicht auf Deine Gefühle nehmen und solche Treffen unterlassen.

Dein Vertrauen scheint mir allerdins schon vorher angeknackst gewesen zu sein, denn warum hättest Du sonst in seiner Mailbox rumgeschnüffelt? Diesbezüglich solltest Du Dich mal fragen, was mit Dir los ist.

Konzentriert Euch mal auf Euch und darauf, Eure Beziehung zueinander aufzubauen!
 
G

Gast

  • #3
Für mich ist nicht ganz klahr, wem das Vertrauen einen Knacks bekommen hat.

Dass Du nun Dir Gedanken machen musst, ist einzig Deine Schuld.
Ich hätte grössere Probleme damit, dass Du in der Mailbox rumgeschnüffelt hast.
Mache jede Wette, dass Du auch in anderen Bereichen rumgeschnüffelt hast.
Du suchst eine Möglichkeit, ihm nachzuweisen, dass er einen Fehler gemacht hat.

Was hat ein Treffen mit dem ex Partner mit Vertrauen zu tun? Das ist Krank.
Und solche Forderungen, was inakzeptabel ist, von Dir gestellt, ist ein weiteres Zeichen, dass Du daneben liegst.
Bitte beende die Beziehung, damit Dein Freund jemanden finden kann, der ihn liebt und nicht nur misstraut.

Ich als Mann würde die Flucht ergreifen.
 
G

Gast

  • #4
Also bei dieser Erzählung, wäre für mich sofort das Ende da, da jegliches Vertrauen kaputt ist!
 
G

Gast

  • #5
Hier di FS:
Also, sie waren schon ueber ein Jahr nicht mehr zusammen, haben aber den Kontakt nicht abgebrochen. Sie wohnt in Brasilien und sie fuehrten eine Fernbeziehung. Er meint dass er er kein Problem hat sie zu treffen da er keine Gefuehle fuer sie hat.Ich war einmal in seiner Wohnung, er war da, er hat vergessen sich von Facebook auszuloggen und ich habe dann geguckt und viele Nachrichten von ihr gefunden...zum Glueck keine Liebesboschaften. Ich bin der Meinung dass wenn er mich liebt, sollte mir Vertrauensbeweise liefern und Bemuehung sehen.. er denkt dass er ein freier Mensch sei und ich sollte ihn es nicht verbieten. Haben wir ein Problem mit den Wertevorstellungen oder bin ich zu streng? Warum scheint die Ex so wichtig zu sein?Bin durcheinander!
 
G

Gast

  • #6
#4: Wieso muss er dir Vertrauensbeweise liefern? Wofür? Er hat dir gesagt, was los ist. Und jetzt musst du dich mal mit dir beschäftigen und dich fragen, warum dir das nicht reicht.
Mensch, was erwartest du eigentlich von ihm? Du schaust in seinen facebook-account (unmöglich!) und entdeckst viele Mails (was zum Teufel spricht denn dagegen - die waren mal ein Paar und dürfen doch noch Kontakt halten) und sagst selber, keine Liebesmails. Dein Freund hat dir klar gesagt, was los ist. Du bist doch erwachsen und weißt, dass es vor dir auch ein Leben gegeben hat.

Frag nicht deinen Freund, sondern beschäftige dich mal mit dir, warum du so schrecklich misstrauisch bist.
w
 
G

Gast

  • #7
Ich kann Dein Durcheinander verstehen. Solte ihm die Beziehung mit Dir wirklich und einzig wichtig sein, dann würde er alle Kontakte von sich aus offen legen. Das ist meine Meinung die hier sicher auf Widerspruch trifft."mit seiner Ex-Freundin getroffen." Entscheiden für mich ist hier: Angekündigt oder heimlich. Es war heimlich. Das Vertrauen währe bei mir weg.
Glaube nicht mehr alles, sei vorsichtig. Die sicherste Alternative: Trennung.
In einer Beziehung habe ich keine Geheimnisse. Umgekehrt, aus der Gegenrichtung registriere ich genau wie das Verhalten ist. Durch Ehrlichkeit und Offenheit kann Vertrauen aufgebaut werden.
M 53J
 
G

Gast

  • #8
Da kann man #6 nur zustimmen: In einer Beziehung gibt es keine Heimlichtuereien. Man muss/soll nicht kontrollieren, und ja, man führt sein "normales" Leben weiter - aber wenn einer so viel Wert auf den Kontakt zu jemandem legt, mit dem schon lange Schluß ist (noch dazu über so eine Entfernung), dann ist das schon mehr als seltsam. Ihm scheint egal zu sein, welche Nöte du deswegen hast. Sonst hätte er dir unaufgefordert die FB-Korrespondenz gezeigt, um dich davon zu überzeugen dass nichts dahintersteckt.

Das Vertrauen wäre bei mir auch weg. Und ich bin weder misstrauisch noch eifersüchtig. Aber wenn solche komischen Situationen sind, erwarte ich eine freiwillige und unaufgeforderte Offenlegung - alles andere verschlimmert die Situation nur und zeigt mir, dass er Heimlichkeiten hat.