G

Gast

Gast
  • #1

Was tun weniger attraktive Frauen?

Bei jeder Antwort hier lese ich als Lösung für alle Probleme von Frauen: Wenn du attraktiv bist...

Ja und was, wenn nicht? Wenn man als Frau einfach nur durchschnittlich attraktiv ist oder sogar nicht mal besonders schön? Am Körper kann man arbeiten - aber auch da sind durch Genetik, Narben, Bindegewebsschwäche, Größe, Busenform, Haarstruktur usw. Grenzen gesetzt...

Hier lese ich nur von attraktiven Frauen und dass das für Männer wichtiger ist als alles andere. Ich habe mittlerweile kaum mehr Hoffnung, mit meiner Optik noch jemanden zu finden! Ich gehe gar nicht mehr auf die Suche, weil ich Angst habe, diesen Anforderungen nicht genügen zu können.
 
  • #2
Ich kann verstehen, dass Du Angst bekommst, wenn Du so viel darüber hier im Forum liest.

Fakt ist aber, dass "weniger attraktive" Frauen mindestens genau so oft in Beziehungen oder verheiratet sind wie so genannte "attraktive" Frauen. Das ist zumindest das, was ich und auch andere im wahren Leben wahrnehmen.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Man sollte auch noch sagen, dass Attraktivität im Auge des Betrachters liegt.
Was der eine schön findet, muss dem anderen noch lange nicht gefallen. Dazu kommt noch die Ausstrahlung.
Wie sieht es denn mit deinem Styling aus? Machst du was aus dir? Das kann die eigene Optik nämlich auch sehr aufwerten. Ich selbst würde mich als natura mittelmäßig attraktiv und nicht übermäßig schlank bezeichnen, habe aber trotzdem keinen Mangel an Verehrern, weil ich auf diese Punkte achte und an ihnen arbeite.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Völliger Unsinn, das Aussehen ist wurscht!
Es haben ja auch nicht nur schöne Menschen Partner und weniger schöne sind Single. Wäre es so, könnte man Menschen ihren Beziehungsstatus alleine an einem Foto ansehen. So ist es aber nicht.

Was allerdings wohl so ist: Partner finden sich in ähnlichen "Kategorien", z.B. Bildung, Einkommen, Humor, Musikgecshmack... und so ist es auch bei der Kategorie "äußerliche Attraktivität".
Wenn Du aussiehst wie ... wirst Du eher nicht einen Mann mit George-Clooney-Optik finden.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Liebe FS

Das hier ist nicht das reale Leben. Gerade das Geschreibe in einem anonymen Forum darfst du nicht ernst nehmen. Hier sind angeblich alle super attraktiv, schlank und gebildet. Alle Männer haben kein Problem, eine attraktive, wesentlich jüngere Frau zu finden, die natürlich auch gebildet ist und nicht am Geld des Mannes interessiert ist.
Frauen haben ebensowenig ein Problem bei der Partnersuche, da sie auch alle asgesprochen attraktiv und schlank sind.
Ich frag mich da auch, warum sie eigentlich hier schreiben und warum denn die Normalos hier so selten vertreten sind. Die Männer mit Halbglatze und Bauchansatz, die Frauen mit Rundungen und Krähenfüßen. Wo sind denn diese normalen Menschen?

Ich kann es dir sagen: Die sind vielleicht in einer Beziehung und haben hier nichts zu suchen.

Geh mal an einem Samstag in die Stadt und schau dir die Paare an - nicht die Singles sondern die Paare. Und? Was siehst du? Hübsche und Hässliche, Dicke und Schlanke, Alte und Junge.

Ich habe eine Freundin, die wirklich nicht schön ist. Sie hat einige Problemzonen, sie ist 1,83 groß, hat sehr feine und dünne Haare und ist ziemlich knochig gebaut, also eher ein männlicher Typ. Nicht das, was so das männliche Publikum hier wünscht. Und ich sag dir was: Sie war in einer anderen Partnerbörse ganze 2 Monate unterwegs und hat ihren Traummann gefunden. Er ist nur 1 Jahr älter, sieht ganz gut aus und ist wirklich ein toller Mann. Sie sind inzwischen seit 1 Jahr zusammen.
Wie kann das sein, wenn doch alle nur die attraktiven Menschen wollen?

Also, nimm dieses Forum nicht so ernst, vor allem diese Supermenschen hier.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Wenn man eher sensibel und nicht sehr selbstbewusst ist, sollte man es lieber nicht mit Online-Dating versuchen. Man braucht schon starke Nerven und eine gehörige Portion Selbstvertrauen, weil doch eine gewisse Katalog-Mentalität leider nicht zu verkennen ist.

Aber du siehst doch im RL, wie Männer auf dich reagieren. Z. B. im Vorbeigehen: Wirst du da schon mal freundlich angelächelt? Sehen dir Männer auch mal interessiert hinterher?

Falls ja, musst du dir doch keine Gedanken machen. Es kann immer Männer geben, denen du gefällst, auch wenn du vielleicht der Meinung bist, nicht dem gängigen Schönheitsideal zu entsprechen.

Allen können wir sowieso nicht gefallen. Geschmäcker sind nun mal verschieden.

Lass dich nicht von dem entmutigen, was hier einige Männer schreiben. Und solche Männer, die in den Foren immer wieder besonders abwertend, gar frauenverachtend über Frauen schreiben, willst du bestimmt auch nicht haben ...
 
G

Gast

Gast
  • #7
Sorry, aber ich habe festgestellt, das weniger attraktive Frauen sehr viel schneller einen Partner finden als die attraktiven. Männer erobern zwar gerne eine attraktive Dame jedoch binden sie sich eher an eine etwas "weniger" attraktive (ich glaube das jede Frau attraktiv ist) weil da weniger Konkurrenz besteht. Männer sind von Natur aus feige, ängstlich und fürchten um ihren "Besitz".
w48
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich beobachte sehr viel die Menschen und sehe eher nicht so attraktive Frauen, teilweise mit massiven Übergewicht usw., die alle einen Ehering tragen.

Ich dagegen, klein, zierlich, vom Typ kleine Latina, mit echten Locken, werde nur oft von Männern angeschaut, aber trage keinen Ehering.

Meine Theorie ist: Je attraktiver die Frau, desto eher ist sie Single.

w
 
G

Gast

Gast
  • #9
Wieder statt ins EP Forum auf die Straße schauen und feststellen, was sie wirklich tun, die Zicken die eine abgekaute Kurzhaarfrisur auf de Schädel tragen und gammelige Klamotten und der Biogläschenindustrie die Kohle ihres Mannes in den Hals werfen, statt eine Kartoffel zu kochen und zu quetschen: Kinderwagen vor sich herschieben, als lebender Beweis dafür, dass man einfach wirklich nie weiß, was ein mann attraktiv findet und was nicht: Sie haben einfach Beziehungen und kommen auch nicht auf die Idee, warum sie morgen keine mehr finden sollten. Du wirst schnell feststellen das gerade die Frauen in deinen Augen keineswegs schön sind und womöglich auch mit einem Selbstwertgefühl ausgestattet, das ihnen keineswegs zusteht, weil Optik, Benehmen und Beruf, einfach nur mittlerer Durchschnitt sind. Als nichts nach den Massstäben hier. (Ich stelle das mal absichtlich klischeehaft und übertrieben böse dar, aber tatsächlich sind das die Frauen über die mein Abikumpel neben mir auf dem Crosstrainer herzieht, die Muttis die den ganzen Tag das Café mit unbeaufsichtigten Kleinkindern beim 1 Latte in 3 Stunden saufen belagern. Seine Frau ist natürlich einfach nur traumhaft schön ;-) Die Männer in der Straßenbahn sehen übrigens auch so aus. Zu dick, Schnäuzer, alt, schlecht frisiert und angekleidet. Und die Skala nach unten ist unendlich weit offen. Diese Menschen sind weit öfter in Beziehung weil es einfach weit mehr davon gibt. Und was den schönen Körper anbelangt: Wenn ein Mann irgendwas an dir schön findet und mal richtig in Fahrt gerät, obwohl du doch "so hässliche Beine und Brüste hast" (Was man meint und was andere denken geht da weit auseinander) dann musst du nicht wissen warum. Einfach akzeptieren, mitnehmen und freuen. Es reicht wenn er es selber für sich wirklich so sieht. Heißt: Was macht man sonst so? Man beschafft sich die wirklich passende Frisur, treibt Sport und kauft vorteilhafte Kleider und freut sich des Lebens. Das einzige was wirklich hilft. Das spart auch gleichzeitig die Fettabsaugung und Brust OP. w46
 
G

Gast

Gast
  • #10
Allgemein gilt die Regel, wer nicht einigermaßen mit Schönheit beschenkt wurde, muss dies durch andere Dinge ausgleichen, das kann Vieles sein, Intelligenz, Wortwitz, Schlagfertigkeit, einen besonderen Lebenstil in welcher Form auch immer, die viel zittierte Herzenswärme und und und.

Ich weiß von Männern, die sich in Frauen verliebt haben, die kein Bisschen hübsch sind. Da kamen eben diese anderen Werte zum tragen.

Wichtig ist auf jeden Fall Selbstbewusstsein. Ich merke bei rein äußerlich unattraktiven Frauen häufig, dass sie sowieso schon erwarten, schlecht anzukommen. Und so erfüllt es sich dann auch.

Ich würde mich selbst nicht als Model, aber im weitesten Sinne als gut ausehend bezeichnen. Was ich im täglichen Leben aber immer wieder merke, es macht einen himmelweiten Unterschied, wie ich mich selbst gerade fühle. An guten Tagen, wenn ich gut geschlafen habe, gut gelaunt oder anders gesagt, in meiner Mitte bin, bekomme ich viele Blicke von schönen Frauen, komme hier und da ins Gespräch und es ergeben sich Situationen, wo mehr daraus werden kann.

Fühle ich mich schlecht, passiert all das kaum. Das ist für mich ein entscheidender Punkt, an dem jeder an sich selbst arbeiten sollte, wenn es daran liegen könnte.

Welcher Mann spricht schon eine Frau an, der ins Gesicht geschrieben steht, dass sie sich sowieso nichts zutraut?!
 
G

Gast

Gast
  • #11
"Was tun weniger attraktive Frauen?"
Die setzen sich vor den PC-Bildschirm und lassen sich in Partnerschafts-Foren von den Beiträgen der tollen Frauen und tollen Männer unterhalten - und lassen sich dabei einmotten.

Hier wird vieles überbewertet: z.B. das Dauerthema "schlank", dabei spielt das im RL längst nicht so eine große Rolle. Ich finde es schon mal überzogen, wenn man an seinem Körper "arbeitet", nur um einen Partner zu finden. Schau dir doch mal die Partnerinnen von in der Öffentlichkeit stehenden Männern an: das sind nicht die Schönen und Makellosen, sondern ganz normale Frauen, die ihre Männer meist kennengelernt haben, als diese noch nicht so erfolgreich waren.
Wer von den erfolgreichen Männern sucht denn in Partnerschaftsforen? Wenn die "frei" werden, nehmen sie ihre Sekretärin.

Die Jungspunte, die am Anfang ihrer beruflichen Karriere stehen, suchen noch nach einer Vorzeigefrau, weil sie sich von denen Glanz und Aufmerksamkeit zur Unterstützung im beruflichen Aufstieg erhoffen. Die Beziehungserprobten werden in der Mehrzahl überblicken, dass zu einer Partnerschaft Loyalität und auch schon mal Durchhaltevermögen gehört, ebenso wie das Sich-zurück-nehmen können. Diese Eigenschaften sind bei nicht so gut Aussehenden schon aus der Situation heraus ausgeprägter, weil im Bedarfsfall eben nicht schon die potentiellen Nachfolgekandidaten auf der "Matte" stehen.

Das Resultat: da müssen sich die nicht so gut aussehenden Frauen von den schönen Glückskindern noch anhören: "die blödesten Frauen bekommen die besten Männer".
Selber schuld!
 
G

Gast

Gast
  • #12
Männer erobern zwar gerne eine attraktive Dame jedoch binden sie sich eher an eine etwas "weniger" attraktive (ich glaube das jede Frau attraktiv ist) weil da weniger Konkurrenz besteht. Männer sind von Natur aus feige, ängstlich und fürchten um ihren "Besitz".
w48

... feige, ängstlich und fürchten um ihren Besitz ... Diese Art der Rationalisierung (andernorts auch mal der "Hamster" genannt) blendet vollkommen aus, dass es neben "Attraktivität" (nebenbei: was genau macht "Attraktivität" eigentlich aus - wir "Attraktivität" hier nicht mit sehr oberflächlichen Attributen verwechselt?) noch ein oder zwei andere nicht ganz unwichtige Dinge im Leben gibt?

Aber klar, die Männer sind es, sie sind feige... usw. Obendrein, so lese ich zwischen den Zeilen, sind sie auch noch "dumm" - denn sonst würden sie doch nicht so "ängstlich" reagieren...

M
 
G

Gast

Gast
  • #13
und dass das für Männer wichtiger ist als alles andere.

Und ich lese hier von einer Frau, die alle Männer über einen Kamm schert.

Für eine Frau die ausstrahlt, daß ihr das einzige fehlt, das einen Mann an einer Frau interessiert, wird sich auch keiner der Männer interessieren, die das eigentlich ganz anders sehen.

Ich bin beruflich viel auf Hochzeiten unterwegs und frage mich oft, warum der Bräutigam sich wohl ausgerechnet für diese Frau entschieden hat. In solchen Momenten wird mir bewußt, daß diese Frau etwas haben muß, das man ihr nicht auf den ersten Blick ansieht.

Genau wie Du, liebe FS.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Mal ehrlich, Dein Problem ist nicht deine Optik, sondern dein niedriges Selbstbewußtsein. Du findest dich so hässlich - wahrscheinlich bist du aber eine ganz gewöhnliche Standardfrau, die einfach nur zuviel hinterm PC hockt, und sich in ihrer Traumwelt zurückzieht - sehr fatal... du wirst dadurch menschenfremd, ängstlich, bekommst Sozialphobien, denkst, jeder hasst dich und findest dich unschön. Vielleicht solltest du einfach mal raus gehen unter Menschen und dir simple Alltags-Komplimente geben lassen.

Ich finde das Thema darüber hinaus extrem langweilig, weil eine Grundoptik, daran kann man arbeiten. Jeder kann sich ein Stück weit pflegen: waschen, stylen, rasieren, schminken. Bekanntlich kann man aus jedem hässlichsen Entlein, eine supersexy Frau machen.
Daher ist jedes Rumgeheule für mich mittlerweile einfach nur pures Selbstmitleid aus Langeweile oder vielleicht auch Desinteresse, überhaupt mal was anzupacken im Leben, um was für sich selbst zu tun (um selbst mit sich zufrieden zu sein).

Schau dir mal die erotischsten Frauen dieser Welt ungeschminkt an, die sehen auch wie ein Gruselkabinett aus.

Anziehende Attraktivität ist darüber hinaus das, was man ausstrahlt und was man aus seinen Problemezonen macht. Du hast eine hässliche Figur? Ja und? Millionen da draußen sind übergewichtig und haben trotzdem einen Partner und Sex. Ist immer die Frage, wie man sich gibt.
Eine krumme Nase finde ich auch charismatisch, vor allem wenn man sie authentisch trägt und zu sich steht, was man ist und was man nicht ist.
Was sollen Männer mit Haarausfall und Glatze machen? Sich daheim verstecken?

Ich habe festgestellt, dass Menschen mit Makeln sehr häufig bevorzugt werden, eben weil sie was ganz besonderes sind. Man kann sich mit ihnen besser identifizieren.
 
  • #15
Bitte resigniere nicht!

Du selbst wirst ja auch nicht gerade einen Adonis an deiner Seite erwarten, und optisch durchschnittliche Männer suchen selten eine Angelina Jolie - "Normalos" gibt es wie Sand am Meer! Übrigens ist es erwiesen, dass Paare mit ähnlichem Attraktivitätslevel am ehesten zusammen bleiben.

Ich beobachte sehr viel die Menschen und sehe eher nicht so attraktive Frauen, teilweise mit massiven Übergewicht usw., die alle einen Ehering tragen.

w

Diese "Beobachtung" habe ich auch schon gemacht, allerdings sehr selten! In einem solchen Fall kann man aber getrost davon ausgehen, dass die Dicke an der Seite eines optisch attraktiven Mannes früher mal eine zierliche, hübsche junge Frau war. Schwangerschaften sind oft der Grund, oder ein Sich- Gehen- Lassen, weil man sich, der Liebe wegen, in Sicherheit wiegt.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Hallo liebe FS,
Ohne Selbstbewusstsein wirst du auch keinen Mann finden. Ich bin eher ein unscheinbares Ding und hätte ich meine Freunde nicht selbst angesprochen, wäre ich vermutlich heute noch Single.
Also quatschte einfach einen Mann an, den du nett findest, mehr als einen Korb kannst du nicht bekommen. Es kostet Überwindung, aber trau dich einfach! Liebe Grüße!
 
G

Gast

Gast
  • #17
Bei jeder Antwort hier lese ich als Lösung für alle Probleme von Frauen: Wenn du attraktiv bist...

Ja und was, wenn nicht? Wenn man als Frau einfach nur durchschnittlich attraktiv ist oder sogar nicht mal besonders schön? Am Körper kann man arbeiten - aber auch da sind durch Genetik, Narben, Bindegewebsschwäche, Größe, Busenform, Haarstruktur usw. Grenzen gesetzt...

Hier lese ich nur von attraktiven Frauen und dass das für Männer wichtiger ist als alles andere. Ich habe mittlerweile kaum mehr Hoffnung, mit meiner Optik noch jemanden zu finden! Ich gehe gar nicht mehr auf die Suche, weil ich Angst habe, diesen Anforderungen nicht genügen zu können.

Stop - nein, glaube mir Du bist gerade die Frau, welche Männer wirklich wollen, von den Schönen schwärmen aber die weniger Schönen heiraten, will Dir nicht zu nahe treten, aber Männer sind nur wählerisch in ihren Träumen. Du hast beste Chancen bald jemand zu finden.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Ich überlege, dass attraktive Frauen zu den Verlierern der Einführung des Online-Partnersuchens mit Online-Diskussionen gehören. Auf sie fokussiert sich einige Aufmerksamkeit, wobei man Ihnen schreibt man vielfach negative Eigenschaften zuschreibt. Außerdem machen viele Frauen auf attraktiv und gesellen sich dann sozusagen diesen Zuscheibungen zu.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Liebe FSin,

brains, breeding, beauty, und zwar in dieser Reihenfolge - das ist wirklich attraktiv.

Und bei Schönheit/Erotik gibt es doch anderes als ein "gutes" Aussehen, nämlich, Geruch, Geschmack, der Klang der Stimme, die Berührungen - das Optische ist doch eher was für ein anderes Genre, das von (bewegten) Bildern lebt.

Und das Verhalten hat mehr Auswirkungen als ein schöner Körper: Ein Lächeln und Empathie wiegt mehr als alle Idealmaße der Welt.

M 37
 
G

Gast

Gast
  • #20
Ich beobachte sehr viel die Menschen und sehe eher nicht so attraktive Frauen, teilweise mit massiven Übergewicht usw., die alle einen Ehering tragen.

.

Meine Theorie ist: Je attraktiver die Frau, desto eher ist sie Single.

w

Man kann in der Tat eine Vielzahl übergewichtiger Frauen mit Ehering im Alltag sehen und ich glaube, dass viele in jungen Jahren eine wesentlich bessere Figur hatten, länger schon verheiratet sind und bei neuer Suche grössere Probleme auch hätten, einen neuen Partner zu finden.

Bei mir ist es so, dass ich die Mehrzahl der normalgewichtigen Frauen attraktiv finde, aber bei Übergewicht vergeht völlig mein Appetit, die Figur ist schon mal die halbe Miete und gerade weil so viele Frauen das heutzutage nicht mehr bieten können, hat eine normalgewichtige Frau jeden Alters die Riesenauswahl an potentiellen Partner M 48
 
G

Gast

Gast
  • #21
Am PC sind alle suuper... im täglichen Umgang zeigt sich das alles wesentlich "normaler". Das ist auch gut so.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Es kommt weniger auf die Optik, sondern vielmehr auf das Styling an!

w
 
G

Gast

Gast
  • #24
Ich beobachte sehr viel die Menschen und sehe eher nicht so attraktive Frauen, teilweise mit massiven Übergewicht usw., die alle einen Ehering tragen.

Ich dagegen, klein, zierlich, vom Typ kleine Latina, mit echten Locken, werde nur oft von Männern angeschaut, aber trage keinen Ehering.

Meine Theorie ist: Je attraktiver die Frau, desto eher ist sie Single.

w

Dem kann ich voll und ganz zustimmen, es bestätigt auch meine Wahrnehmung.

Früher in der Teeneclique waren seltsamerweise nicht die hübschen gleich verbandelt, sondern die welche normalerweise von Jungens "eigentlich" übersehen wurden.

Wir hatten ein Mädel bei uns, raspelkurzes Haar, extrem dick und schwer kurzsichtig, also dicke Brille, ich dachte damals, oh jee, die wird ewig alleine bleiben. Pustekuchen, von uns vier hatte sie als erstes einen Partner, da waren wir allerdings schon Anfang 20 und sie hat geheiratet und hat drei Kinder heute und der Partner ist groß und schlank - somit ist die These der FS meinerseits widerlegt.

Ich könnte noch mehr solcher Beispiele nennen.

Auch gab es mal einen sehr unattraktiven jungen Mann in der einstigen Jugendgang.
Der sah auch mit 30 noch nach nix aus, wie Woody Allen, klein, Hornbrille, ebenso ein typischer Nerd, sorry, jetzt für den Ausdruck, aber wollte es nur bildlich darstellen.

Dieser Nerd bezog auch aller Mitleid auf sich aufgrund seiner Optik zum Alleinsein verdammt zu werden. Ende 30 heiratete er, eine kleine zierliche Frau mit langen schwarzen Haaren, sogar attraktiv für meine Begriffe - ich war baff und alle anderen auch, die ihn kannten - der arme Klaus, hieß es damals, von wegen und die Ehe hält heute noch.

So zum Schluß noch was, ich finde auch, das gerade attraktive Menschen ob Frau oder Mann länger Single sind und eigentlich garnicht so gut bei der Partnersuche weg kommen, zum Teil das Vorurteil der Beziehungsunfähigkeit, zum Teil unsere Erziehung, eine schöne Schüssel nützt nix wenn sie leer ist, aber meine Meinung bleibt, auch ein gutaussehender Mensch besitzt innere Werte, kann treu und beständig sein, es sind nur unsere eigenen Klischees welche uns davor angeblich "warnen", real ist es nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #25
An FS:

Papier ist geduldig, das Internet noch mehr !

Wenn Frau nicht so attraktiv ist.. findet sie genauso ihren Traummann. Der ist dann mit ihr zusammen nicht der Optik wegen (denn Schönheit ist ein Geschenk auf Zeit, das bei jedem irgenewann verblasst) sondern aufgrund Charakter, gemeinsame Interessen, gemeinsame Ziele etc.

Wie oft siehst Du im richtigen Leben perfekte Paare ? Wie oft siehst Du mittelmäßig aussehende Paare, die glücklich miteinander sind ? Doch wohl eher zu 90% als die, welche hier meinen, sich einen perfekten Partner basteln zu können.

w,40
 
G

Gast

Gast
  • #26
Hier lese ich nur von attraktiven Frauen und dass das für Männer wichtiger ist als alles andere. Ich habe mittlerweile kaum mehr Hoffnung, mit meiner Optik noch jemanden zu finden! Ich gehe gar nicht mehr auf die Suche, weil ich Angst habe, diesen Anforderungen nicht genügen zu können.

Nach einer aktuellen Studie des Wissenschaftszentrums Berlin ist die Optik bei Frauen für Männer nicht mehr wichtig. Es zählt heute vor allem die Intelligenz der Frauen. Eine schöne, aber strohdumme Frau, hat angeblich heute keine Chancen mehr bei den Männern.
 
G

Gast

Gast
  • #28



Wer das für sich so behaupten kann, Glückwunsch, das geht einher mit der Fähigkeit, alleine die inneren Werte zu sehen (andernfalls, es mag auch Leute geben, die alles nehmen, Hauptsache nicht allein).

Ich behaupte aber mal, dass ein großer Teil der Menschen das eben nicht kann oder will.

Die Meisten haben ein gewisses Mindestmaß, was das Aussehen eines potentiellen Partners angeht.

Es gibt Frauen, die ich auf den zweiten Blick toll finde, aber es gibt auch diejenigen, wo ich mit Sicherheit direkt sagen kann, dass sie für mich nicht in Frage kommen könnte. Ich nehme das als gegeben hin, da muss ich mir nicht den Kopf darüber zerbrechen.
 
G

Gast

Gast
  • #29
Eine schöne, aber strohdumme Frau, hat angeblich heute keine Chancen mehr bei den Männern.

Strohdumme Männer soll es aber auch geben, Studien hin oder her, wir sehen doch auf der Strasse, wie es läuft.


Und was das Selbstbewusstsein angeht, wer das nicht hat kann sich auch sein Gegenüber entsprechend aussuchen, gleich und gleich gesellt sich gern.
 
  • #30
Natürlich haben es attraktive Frauen leichter, einen Partner zu finden - und haben dazu noch die Wahl! Sie wollen einfach nur nicht Jeden, nicht den erst Besten. (...und können sich diesen Luxus auch leisten)

Auch wir hatten damals, in der Schulzeit, eine solche Mitschülerin: Dick, kaum Haare auf dem Kopf und voller Minderwertigkeitskomplexen. Beim Allerersten, der sich für sie interessierte, ist sie dann auch sofort geblieben.
Vielleicht liegt es auch an der geringeren Anspruchshaltung beider Beteiligten, wenn die (optisch) Benachteiligten genauso ihr Pendant finden - ich glaube schon.

NICHT bestätigen kann ich die Beobachtung, dass die hübschen Mädels und Frauen nicht geheiratet wurden. Im Gegenteil! Während des Studiums damals waren es gerade die Schönen, die fest liiert waren. Mein Studium ist es ja schon ein paar Jährchen her, aber auch in der Generation meiner erwachsenen Kinder beobachte ich es heute nicht anders.
 
Top