• #1

Was tun? Mann kennengelernt vor Reise

Hallo ihr Lieben

Es ist folgendes passiert. Habe mich mich ganz unverbindlich auf ein Date eingelassen. Die Chemie hat sofort gestimmt, wir hatten einen wirklich wunderschönen Abend, der in einer gemeinsamen Nacht endete. Tatsächlich habe ich mich zu Beginn nie so wohl in der Nähe eines Mannes gefühlt. Wir haben gelacht, viel zu quatschen gehabt, geflirtet... alles.

Nun ist es so, er hat mir schon zur ersten Begrüßung gesagt, dass er ins wenigen Tagen ins Ausland gehe beruflich für ca. 9/10 Monate. Übersee. Daher hab ich das als schönen Abend abgetan. Er sagte jedoch, dass er die Zeit mit mir so besonders fand, dass er mich vor Abreise nochmal wiedersehen will und betonte, dass er sich sehr freuen würde, wenn wir uns auch nach seiner Rückkehr in "so oder so" (in 10 Monaten kann ja viel passieren). Haben übrigens gemeinsame Bekannte.

Am übernächsten Tag, also an seinem vorletzten Abend im Lande, haben wir uns nochmal getroffen, er lud mich zum Essen ein, die Stimmung war toll, Händchen halten, romantische Blicke, hatten einfach Spaß. Genauso schön wie der erste Abend. Haben auch diese Nacht zusammen verbracht. Er sagte mir, wie gerne er mich schon habe und dass er echt beeindruckt ist von mir und wie blöd das timing doch sei. Und auch dass er es sich 3 mal überlegt hätte mit dem Job, hätten wir uns früher getroffen. Jedenfalls haben wir uns morgens sehr liebevoll auf unbestimmte Zeit verabschiedet, das war für uns beide eine seltsame Situation. Da merkte ich schon, dass der Typ mich einfach komplett vom Hocker gehauen hat.

An seinem Abreisetag schrieb er mir noch vom Flughafen aus eine sehr süße Nachricht, wie dankbar er sei dass wir uns kennengelernt haben und dass wir uns bald wiedersehen, er sich zwischendurch melden wird und wie hin und weg er von mir sei. Obwohl, oder gerade weil wir nur die 2 Abende hatten, war es echt ein schweres Gefühl, ihn zu verabschieden. Für mich war es so eine wundervolle Begegnung, wie es sie einfach nicht alle Tage gibt.

Natürlich werde ich nicht auf ihn warten nach der kurzen Begegnung, er wohl auch nicht. Unsere Leben gehen weiter. Aber ich weiß, dass ich ihn unheimlich gerne wiedersehen will. Und ihn auch nicht komplett vergessen. Und überlege ihn zu Fragen ob er Lust darauf habe, wenn ich ihn im Februar für ein Zeitfenster besuchen um zusammen etwas zu reisen, er hat dort auch Urlaub. Eine Reise ist dann, wenn Covid es zulässt, ohnehin auf meiner Liste und so hätte ich eine Reisebegleitung aber vielmehr wäre es für mich einfach toll ihn wiederzusehen.

Wie findet ihr das? Möchte zum einen nicht aufdringlich erscheinen, zum anderen denke ich, würde er sich vielleicht auch einfach sehr freuen darüber. Muss zu geben, mich nach so wenig Zeit schon verknallt zu haben und an der Reaktion merke ich ja vllt auch ob er ähnlich empfindet?

Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

VG
 
  • #3
Kenne ich. Ich habe mich sehr selten verliebt und dann ausgerechnet in einen Mann, der zwei Wochen später wieder zurück nach Neuseeland ging. Ich war verliebt bis über beide Ohren und da das Ganze nicht ansatzweise eine Zukunft hatte, meine Kinder waren hier und seine Kinder dort, haben wir den Schnitt gemacht und uns lebewohl gesagt.

Frag Dich das, ist eine Zukunft möglich? Geben es die Rahmenbedingungen her? Ist sein Aufenthalt einmalig oder wird es ständig sein?

Ohne weiteren Kontakt über längere Zeit würde ich keinen Urlaub bei ihm oder mit ihm in Erwägung ziehen.
 
  • #5
Hi, ich habe meinen jetzigen Partner auch kennengelernt, kurz bevor ich für knapp ein Jahr ins Ausland (USA) gegangen bin. Ich habe da ebenfalls ein bisschen meine Abreise bedauert, weil wir uns so gut verstanden haben und ich gerne viel Zeit mit ihm verbringen wollte, da fand ich es doof, dass ich gerade dann gehen musste, als es am schönsten war, aber andererseits habe ich mich eigentlich sehr auf die Reise gefreut und sie lange vorbereitet gehabt. Ich habe vor meiner Abreise das bei uns bisher nur freundschaftliche Verhältnis bewusst nicht weiter vertieft, weil ich kein Fan von Fernbeziehungen bin, sondern dachte mir, wenn ich wieder da bin, können wir unser Verhältnis romantisieren und eine Beziehung draus machen, dann mit Neustart nochmal richtig, alles ganz entspannt, ich mag keinen Stress. Ich habe ihm dann oft und lange geschrieben und wir haben dann ein Jahr lang fast täglich freundschaftliche Nachrichten gewechselt, ich habe ihm von allen meinen Abenteuern und Erfahrungen in der Ferne berichtet und ihm, als er krank war, ein lustiges Care-Paket geschickt per Express, hat mich ein Vermögen gekostet. 😅 Und als er mal meinte, er sei verkrampft, habe ich ihm online einen Massagegutschein gebucht und per Mail zugeschickt, fand er total süß. Umgekehrt hat er mich als Überraschung, ohne mich zu fragen, für einen Sportwettkampf (gemeinsames Hobby) angemeldet, an dem ich mit ihm zusammen teilnehmen kann, wenn ich wieder da bin, das fand ich wiederum sehr süß und war mega überrascht über die Teilnahmebestätigung, die ich unerwartet in meinem Mailfach vorfand. Ich habe mich in der Zeit nicht nach anderen Männern umgeschaut, weil ich auf ihn stand und sowieso niemals aktiv nach Partnern suche. Und natürlich warte ich auf meinen Partner, ist doch klar! Ich bin einfach ganz selbstverständlich davon ausgegangen, dass er in meiner Abwesenheit schon keine Beziehung mit einer anderen Frau anfangen wird, obwohl wir beide damals nur befreundet waren und uns nichts versprochen hatten oder so. Tja, und dann bin ich nach einem Jahr zurückgekommen, er hat mich vom Flughafen abgeholt und ein paar Wochen später wurden wir ein Paar und sind bis heute zusammen. 💖

Es kann also durchaus klappen! Aber es hängt von einigen Faktoren ab. Seid ihr beide Menschen, die schnell neue, andere Partner kennenlernen, also wie wahrscheinlich ist es, dass ihr beide nach dem Jahr noch Single seid? Oft heißt aus den Augen auch aus dem Sinn, also es kann schon sein, dass ihr jetzt noch ganz begeistert voneinander seid, aber dann der Alltag einkehrt und man einander vergisst. Ein bisschen Kontakt wäre bestimmt gut, falls ihr euch gut versteht und interessante Gespräche führen/schreiben könnt. Die Idee mit der Reise finde ich süß und schön, zu zweit ist es immer lustiger, und wenn du sowieso verreisen willst ... Nur solltet ihr davor etwas Kontakt haben und alles besprechen, er sollte es auch selbst wollen und du nicht abhängig von ihm sein. Ja, warum nicht, frag ihn doch!
w26
 
  • #6
warte ab, wie sein Meldeverhalten sein wird und dann entscheide.
Ja, achte auf seine Reaktionen, aber du kannst dich auch ruhig selbst bei ihm melden. Du würdest dich sehr über nette Nachrichten freuen, umgekehrt ist das sicher genau so, wenn er dich mag! Ich habe gemerkt, dass man sich spiegelt, also wenn du einem Menschen dein Herz öffnest, ihn verliebt anstrahlst und deine Liebe, Freude und Begeisterung ehrlich zeigst, dann kann auch er leichter sein Herz öffnen.

Theoretisch kann es gut funktionieren. Jetzt seid ihr noch ganz begeistert voneinander, nehmt das mit und haltet die nächsten Wochen und Monate etwas Kontakt, nicht nervig-viel, sondern so, dass es nett ist. Lass dir erzählen, was er Neues erlebt, und erlebe auch selbst spannende Dinge, von denen du berichten kannst, schickt euch ein paar Fotos. Bei der Halbzeit etwa besuchst du ihn und ihr urlaubt zusammen, verbringt eine romantische Zeit miteinander. Das begeistert euch von neuem füreinander und ihr nehmt diese Begeisterung mit für die nächsten paar Monate, wo ihr weiterhin locker Kontakt habt. Tja, und dann ist er ja auch gleich schon wieder da, ein Jahr vergeht schnell!

Hast du schon seine Adresse dort? Sonst frag ihn mal nach der Adresse, um die Gegend googeln und ihm eine Postkarte aus der Heimat schicken zu können. Zu Weihnachten kannst du ihm dann ein süßes Paket mit schönen Dingen schicken, da freut er sich bestimmt. Aber frag ihn vorher aus einem anderen Grund nach der Adresse, dann kommt das Päckchen als Überraschung und er rechnet nicht damit und freut sich mehr ... Eigentlich kann so was auch wirklich sehr aufregend und schön sein! Und für eine spätere Beziehung kann es sogar förderlich sein, sich erstmal ohne täglichen Sex und nur durch Nachrichten besser kennenzulernen, dazu die Vorfreude, Spannung und Wiedersehensfreude! Viel Glück und Spaß!
w26
 
  • #7
Vielen Dank für eure Antworten!

@Inanna* Wahnsinnsgeschichte! Klingt ja fast wie im Film! Das freut mich sehr für euch:) und danke, für deinen positiven Zuspruch. Tut gut auch mal die Perspektive zu sehen.
 
  • #8
Ich persönlich würde es nicht machen. Er kann ja in seinem Urlaub zu dir kommen? Lebe dein Leben weiter und wenn er wirklich Interesse hat, dann auch noch in 10 Monaten. LG w32
 
  • #10
Seit wann ist er weg und wie ist sein Meldeverhalten inzwischen?

Wenn ihr regelmäßig Kontakt habt, d.h. er sich um dich bemüht, würde ich auch zu ihm fahren. Die Einladung müsste aber von ihm kommen, mich selbst einladen, würde ich nicht.
 
  • #11
Die Einladung müsste aber von ihm kommen, mich selbst einladen, würde ich nicht.
Danke.
Nicht nur, dass sie sich selbst einladen will, sie will auch noch bestimmen wie er seinen Urlaub verbringen soll, als Reisebegleitung, Klasse.

dass wir uns bald wiedersehen, er sich zwischendurch melden wird und wie hin und weg er von mir sei.
Da gibt es nichts zu spekulieren, er bestimmt wann er sich meldet, zwischendurch mal.
 
  • #12
Danke euch!

Er ist erst 10 Tage weg. Er hat sich bisher jeden 2. Tag von sich aus gemeldet mit lieben, längeren Nachrichten. Dass er oft an mich denkt und wie gerne er mich sehen würde und er hin und weg sei.

Ich sagte ihm, ich seie etwas traurig wegen der Distanz und er schrieb doch tatsächlich, es wäre ein toller Gedanke, wenn ich ihn mal besuchen komme nächstes Jahr. Aber mit der Anmerkung "man wisse ja nie, was das Leben bis dahin bringt" jedoch hoffe er, dass es so kommt.

Die Sache ist, er arbeitet dort in der Entwicklungshilfe und reist ab sofort durch entlegenere Gebiete, wodurch er deutlich weniger und seltener Kommunikationsmöglichkeiten haben wird, bzw dass mit größerem Aufwand, technisch und finanziell verbunden sein wird. Wir scheinen gerade beide sehr ähnlich füreinander zu empfinden. Und mein Bauchgefühl sagte mir auf dem ersten Blick, dass die Chemie einfach stimmt. Hab einfach dieses große Gefühl von Ungewissheit, weil ich mir sehr wünsche, dass wir nach all den Monaten wieder anknüpfen können an diese wahnsinnsschönen ersten Treffen.
 
  • #13
Die Sache ist, er arbeitet dort in der Entwicklungshilfe und reist ab sofort durch entlegenere Gebiete, wodurch er deutlich weniger und seltener Kommunikationsmöglichkeiten haben wird, bzw dass mit größerem Aufwand, technisch und finanziell verbunden sein wird.
Damit will ich sagen, die Kommunikation wird leider erheblich einschlafen aufgrund der Gegebenheiten vor Ort, das machts noch komplizierter
 
  • #14
Natürlich werde ich nicht auf ihn warten nach der kurzen Begegnung, er wohl auch nicht. Unsere Leben gehen weiter.

Na ja.
Hab einfach dieses große Gefühl von Ungewissheit, weil ich mir sehr wünsche, dass wir nach all den Monaten wieder anknüpfen können an diese wahnsinnsschönen ersten Treffen.

Unverbindlich reden und verbindlich denken, bringt Dir nichts. Wenn Du auf ihn warten willst, mach das. Was ich sehr kritisch sehe ist eventueller Urlaub in einem Entwicklungsland mit einem Mann den Du nicht kennst.
 
  • #15
Danke euch!

Er ist erst 10 Tage weg. Er hat sich bisher jeden 2. Tag von sich aus gemeldet mit lieben, längeren Nachrichten. Dass er oft an mich denkt und wie gerne er mich sehen würde und er hin und weg sei.

Ich sagte ihm, ich seie etwas traurig wegen der Distanz und er schrieb doch tatsächlich, es wäre ein toller Gedanke, wenn ich ihn mal besuchen komme nächstes Jahr.
Super, wie schön!
Aber mit der Anmerkung "man wisse ja nie, was das Leben bis dahin bringt" jedoch hoffe er, dass es so kommt.
Und das nur eine vernünftige, erwachsene Anmerkung, natürlich kann man nichts garantieren, weißt du ja selber. Aber bis jetzt ist doch alles sehr, sehr positiv!
Damit will ich sagen, die Kommunikation wird leider erheblich einschlafen aufgrund der Gegebenheiten vor Ort, das machts noch komplizierter
Ok, aber er hat ja einen plausiblen, guten Grund. Und wenn er im Ausland viel durch entlegene Gebiete herumreist und arbeitet, ist, finde ich, die Chance gering, dass er sich da in eine andere Frau verliebt und sie zu seiner Partnerin macht. Du dagegen bist die Frau in seiner Heimat, von der er träumen und auf die er sich freuen kann, mit der potentiell viel Schönes möglich ist. Ich finde, die Chancen stehen recht gut, dass das mit euch total schön wird und du bald einen wunderbaren romantischen Urlsub haben wirst. Ich würde den Kontakt versuchen zu halten, aber auch sehr verständnisvoll reagieren, wenn er mal länger nicht antwortet.
w26
 
  • #16
Hallo, sooo, also wir haben noch regelmäßig Kontakt. Fühlt sich soweit gut an.

Folgendes was mich gerade beschäftigt.

Am Wochenende war ich auf einem Fest und viele seiner Freunde waren auch dort. Wir saßen zusammen, da es der Freundeskreis von dem Partner meiner besten Freundin ist. Wir kennen uns alle ganz oberflächlich von anderen Veranstaltungen oder Geburtstagen. War nur kurz dort und am Abend schrieb mich dann einer von den Freunden bei WhatsApp an. Er hatte sich meine Nummer besorgt und sagte es sei schade, dass ich so früh weg war, denn er hätte mich gerne auf einen Drink eingeladen. War normal freundlich und bin nicht darauf eingegangen. Er schreibt aber über den Tag verteilt mal ein paar smileys, Blumen und so. Komisch. Nun ist es so, das ist der beste Freund vom dem Mann, der jetzt in der Ferne ist und ich meine mich vage zu erinnern, dass mein Reisender mir an unseren Treffen von seinem besten Freund schöne Grüße bestellt hat.

Mich wunder und irritiert es sehr dass er mich anschreibt und interessiert ist. Und auch wenn ich nicht vorhabe darauf einzugehen, weiß ich gerade nicht wie ich damit umgehen soll.

Ich telefoniere heute oder morgen mit dem Mann der jetzt Übersee ist und weiß nicht, ob und wenn ja, wie ich davon erzähle. Ohne dass es komisch wird. Oder er sich dann Gedanken macht. Ich weiß nicht ob seine Kumpel wissen, dass wir uns getroffen haben und noch Kontakt halten. Ich frag mich ob der eine auf dem Fest meine natürliche Freundlichkeit fehlinterpretiert hat als Signal ohne ähnliches.

Es wäre mir einfach unangenehm, wenn die Männer sich unterhalten und der eine vom Fest erzählt iwie wir würden schreiben oder gar flirten (was definitiv nicht so ist, aber der Herr scheint auch hin und weg zu sein) und der Mann meines Interesses das irgendwie in den falschen Hals bekommt, oder es zu Missverständnissen führt und dadurch interesse verliert. Mir ist das echt unangenehm.

Sollte ich das irgendwie ansprechen. Bei beiden? Nur bei dem der jetzt fort ist?

Mich wundert es einfach so sehr, da ich dachte der Mann auf dem Fest wüsste, dass ich seinen besten Freund vor dessen Abreise gedatet habe.... wollte ihm das aber auch nicht sagen, weil es ja auch sein könnte, dass mein Date es für sich behalten mag, damit nicht geredet wird, da ich ja zum Bekanntenkreis gehöre...

Mache ich mir zu viele Gedanken?
 
  • #17
Also der beste Freund deines Schwarmes zeigt Interesse und baggert dich an und wirbt um deine Aufmerksamkeit. Was ist denn jetzt so schlimm, ihn einfach zu signalisieren, du hast an ihm kein Interesse, einfach ihm sagen, dass Dein Schwarm dessen bester Freund jetzt in Übersee ist und dort dein weiteres Interesse liegt. Dann baggert dich sein Freund auch nicht weiter an, weil dein unliebsamer Verehrer hat einen Korb bekommen und weiß nun woran er ist.
Was soll dann noch zwischen beiden Freunden passieren?
Wenn Du jetzt aber immer weiter und länger auf den Freund vor Ort eingehst ihm nett-freundlich schreibst, antwortest, so macht sich doch dein Verehrer erst recht Hoffnungen auf mehr und auch wird er dass er an dir interessiert ist und seine Angel an dich ausgeworfen hat, eher seinem besten Freund in Übersee erzählen und dann gäbe es Interessengerangel bzw. da du vermeintlich auf die gezeigten Avancen seines Freundes einsteigst ohne Klar zu kommunizieren, dass du ihn nicht willst, wäre damit von deinem Interesse an diesem freund auszugehen und so würdest Du als Zweigleisig wahrgenommen und mit Sicherheit der Freund in Übersee weg. Überlege es Dir, ob Du so ein Kuddelmuddel mit dem Risiko willst und sprich dann Klartext mit deinem aktuellen Verehrer vor Ort a la Danke für dein Interesse, aber du hast keines an ihm und dein Fokus & Interesse liegt bei seinem bestem freund, diesen nach seinem Urlaub besser kennenzulernen. Das ist höflich und fair, den befreundeten Männern gegenüber.
 
  • #18
Und überlege ihn zu Fragen ob er Lust darauf habe, wenn ich ihn im Februar für ein Zeitfenster besuchen um zusammen etwas zu reisen, er hat dort auch Urlaub.
Gute Idee. Ich würde das im Auge behalten, schauen, wie sich der Kontakt entwickelt und in 2-3 Monaten anfangen zu planen.
Ich telefoniere heute oder morgen mit dem Mann der jetzt Übersee ist und weiß nicht, ob und wenn ja, wie ich davon erzähle. Ohne dass es komisch wird.
Ich wäre dem anderen Mann gegenüber freundlich, aber distanziert. Kein Interesse, ohne Verweis auf den Schwarm. Und ich würde dem Reisenden nichts von mir aus erzählen.
 
  • #19
hatte sich meine Nummer besorgt und sagte es sei schade, dass ich so früh weg war, denn er hätte mich gerne auf einen Drink eingeladen. War normal freundlich und bin nicht darauf eingegangen. Er schreibt aber über den Tag verteilt mal ein paar smileys, Blumen und so.

Sag ihm klar, dass Du kein Interesse an einer Beziehung hast. Ziehe Deine Grenze.
Freundschaft ist ok.

Dem anderen brauchst Du nichts sagen. Überflüssig.

M, 56
 
  • #20
Du wirst ja richtig von den Männern umschwärmt. Ist doch alles sehr positiv. Versuche das mit dem Mann Übersee gelassen zu sehen. Einfach zurücklehnen und abwarten, ob er sich weiterhin um dich bemüht. Wenn es sein soll, dann wird es passieren. Echte Liebe überwindet auch Distanzen. Wenn nicht, dann war er nicht der Richtige, unabhängig von den Umständen.
 
Top