G

Gast

  • #1

Was tun gegen Stalking?

 
A

alhanifa

  • #3
bei genaueren INFO's könnte man eventuell auch einen Ratschlag abgeben doch so allgemein ist dies nicht möglich
 
G

Gast

  • #4
#1 schliesse mich Thomas an. Stalking ist kein Kavaliersdelikt mehr und basiert auf einer psychischen Störung des Täters, die in körperliche Gewalt dir gegenüber kanalisieren/eskalieren kann. Auf keinen Fall Reaktionsverhalten ihm oder ihr gegenüber signalisieren. Bei Bedrohung deiner persönlichen Sicherheit Punkt eins.
 
G

Gast

  • #5
schließe mich #1 und #3 an

...Infos gibt es bei der Polizei - Opferberatung ... wichtig um das Gefährdungspotential von dir zu analysieren
... den Weißen Ring ... die sind auch gut ... oder ...in Köln gibt es eine gute Selbsthilfegruppe

... und ganz wichtig ... mache schriftlich, am Besten über eine Anwältin oder einen Anwalt, da kannd er Weiße Ring helfen, deutlich, dass du keinerlei Kontakt haben möchtest und auf gar keinen Fall noch irgendwie reagieren ... mach das Telefon aus ... Mails nicht beantworten ... handyanrufe wegdrücken etc ...

... Stalking dauaert durchschnittlich 2 Jahre ...

... viel Erfolg und die Nerven nicht verlieren ...
 
G

Gast

  • #6
Ich werde von Kollegen gestalkt. Was soll ich tun?
 
G

Gast

  • #7
siehe oben. Informiere dich bei der Polizei oder entsprechender Beratungsstelle. Reagiere NICHT. Schreibe dir alle seine Annäherungsversuche/ Telefonate/ Mails... auf (mit Datum und Uhrzeit), suche dir Unterstützung: Beratung, Selbsthilfegruppe, oä.
Du wirst Nerven brauchen.
 
  • #8
KollegEN??? Gleich mehrere?
Niemals mit ihnen alleine sein! Niemals!
Beim Betriebsrat um Hilfe bitten.
Geh Dich beraten - bei Stellen, Vereinen sowie im Internet (ich bin nicht sicher, aber evtl. weiß der Weiße Ring weiter.)
Geh zum Anwalt.
FÜHRE AB SOFORT TAGEBUCH ÜBER ALLES!
Laß Dich von der Arbeit abholen.

Versuche, Dich versetzen zu lassen oder ein Heimbüro möglich zu machen (geht nur in Ausnahmefällen, ist mir klar, aber wäre ne Möglichkeit).

Zeige an bei JEDEM Übergriff und sei er noch so klein - das geht auch glaube ich 3 Monate rückwirkend. Mach das!
Versuche Zeugen dazu zu bewegen, daß sie zur Not für Dich aussagen würden.
Fotografiere Schandtaten an Deinem Eigentum und wenn es ganz schlimm ist, filme deine Gänge von und zum Auto, etc.

Besuche (heimlich! Bloß nicht im Bekanntenkreis herumerzählen!) einen Verteidigungskurs in WingTsung und fange damit schnellstmöglich an! Ist super für Frauen!

Und dann soll es auch noch Bücher geben ...

Kurz: werde aktiv und komm aus der Opferrolle raus!

Mary - the real