G

Gast

  • #1

Was stört beim Sex?

Klar, es gibt offensichtliches was stört: klingelndes Handy (noch schlimmer, wenn man dran geht), wenn man merkt, dass jemand zuguckt (mögen ja nicht alle).

Es wird allgemein ja behauptet, dass Frauen während dem Sex eher an andere Dinge denken, und Männer an gar nix mehr, weil das ganze Blut in der unteren Etage sich ansammelt ;)

Nur um mal ein paar Anregungen zu machen, stören folgende Dinge?
- irgenwas piept
- eine große Spinne macht sich sichtbar (ist mir passiert...sorry ich habe eine mega-Spinnenangst)
- man erinnert sich, irgendwas vergessen zu haben
- Celluite
- fleckige Bettdecke
- Fettpösterchen

Hm...keine Ahnung... was einem noch so alles stören könnte. Das sind auch nur Anregungen, d.h. nicht, dass das alles für mich ein Sex-Aus bedeuten würde. Bin gespannt auf die Antworten. Vielen Dank,
w30
 
G

Gast

  • #2
Also, wenn einem Mann Cellulite oder irgendwelche Fettpölsterchen stören sollten, kann er sich gleich wieder anziehen!
Störend sind tatsächlich Handy und rangehen (passiert gern und oft..)
plötzlich irgendwelche Themen: Beruf oder sonstwas was die Stimmung killt
Sätze wie: ich muss mal pinkeln usw.
Aber auch Frauen können Sätze bringen wie: Meine Frisur..... Meine Fingernägel... usw.
w,40
 
  • #3
Der Umstand, daß in der Eile die Schlafzimmergardinen nicht geschlossen wurden und auf dem Balkon gegenüber eine Herrenrunde stand. *hust*
 
G

Gast

  • #4
Katze, die ins Bettgetümmel hüpft und mitkämpfen will.
 
G

Gast

  • #5
Na, wie gut, daß das nur Anregungen sind, denn wenn mich Cellulite stören würde, dürfte ich ja niemals Sex haben!
Handys gehören sowieso verboten, die stören nicht nur beim Sex! Flecken auf der Bettdecke interessieren mich beim Sex herzlich wenig, und Fettpölsterchen sollte mindestens einer von beiden Partnern haben, damit man es weicher hat und sich nicht wehtut.

Was mich stört: Reden über Alltagsdinge, Diskussion über Sexpraktiken, Dirty Talking.

w40
 
G

Gast

  • #6
Wenn man den Partner liebt UND wenn der Sex gut ist,
dann ist alles rundherum sch...egal und
es gibt es absolut überhaupt gar nix, was stören könnte.
 
G

Gast

  • #7
Was mich stört:
schlechte Gerüche, Krümel und/oder Tiere im Bett, Lärm in der Wohnung, Telefonieren, die Möglichkeit dass jemand plötzlich im Zimmer auftaucht, gedankliche Abwesenheit

Was mich nicht stört: Fettpölsterchen, Celluite, ein zusammenbrechendes Bett
 
G

Gast

  • #8
Beim Sex stört mich persönlich:
- Musik, zumindest nicht zur Stimmung passende musikalische Untermalung, wie z. B. Radiogedudel
- unangenehme Gerüche wie muffige Bettwäsche, ungewaschene Körper, Mundgeruch, abgestandene Luft
- Zeitdruck
- stark knarrendes Bett
- zu kaltes/warmes Zimmer, in dem der Sex stattfindet
- mangelnde Körperpflege (sehr lange Fußnägel, Urwald-Körperbehaarung)
- Anwesenheit von Mitmenschen im Nachbarzimmer und der damit verbundene Zwang, sich sehr leise verhalten zu müssen

w25
 
G

Gast

  • #9
Musik und der Zwang, vorher noch duschen zu gehen.
Zu kalt und dann vor allem zudecken.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: