Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #31
@#28, #27, #24, #15, #13, #5 und FS: Ich finde Dich erbärmlich. Sorry, ist einfach abartig, was Du hier abziehst.

Bist Du jetzt ein Mann oder eine Frau? Ich tippe mal, Du bist ein Mann, der gerne Feinstrumpfhosen trägt und seinen Fetisch irgendwie rechtzufertigen versucht.

Für mich bleiben Feinstrumpfhosen bei Männern eine Perversion und ein Fetisch und Deine abartige Art, das Forum zu betrügen, zeigt doch, was für ein Geist in Dir steckt.
 
G

Gast

Gast
  • #32
Also ich weiß gar nicht was euer Problem ist. Ich trag ( Mann ) auch Strumpfhose zu Hause. Ist 1000 mal bequemer als Jeans oder Jogging Hose. Und meine Frau hat auch nichts dagegen. Warum 20 Euro mehr für eine "Männer Strumpfhose" zu bezahlen wenn die Frauenstrumpfhose fast gleich ist...haha und so fallen auch meine Kaktusbeine nicht auf.
 
G

Gast

Gast
  • #33
Hallo ich bin ein Mann der sehr gerne Feinstrumpfhosen trägt.Und ich gebe zu es ist ein sehr großer Fetisch von mir.Meine Frau akzeptiert es und ich bin dadrüber sehr glücklich.Der eine mag es der andere nicht .Es gibt doch viel schlimmere sachen oder.
 
G

Gast

Gast
  • #34
Hallo ich bin ein Mann (48),

ich trage schon seit über 34 Jahren Strumphosen. Für mich ist das eine ganz normale und natürliche Sache sie zu tragen. Lange Unterhosen oder Funktionswäsche liegt mir nicht eng genug auf der Haut; daher trage ich lieber Strumpfhosen.
 
G

Gast

Gast
  • #35
also es ist nicht normal wenn männer feinstrumpfhosen tragen. ich hatte eine langjährige beziehung und es war jedesmal ein muss beim sex dass ich als frau eine strumpfhose trage!! wenn man im internet recherchiert findet man genügend beiträge dass es ein fetischismus ist und es mit der kindheit ("liebesentzug" der mutter) zu tun hat. und eines muß ich auch noch sagen es ist für frau gewöhnungsbedürftig ständig strumpfhose beim sex anzuhaben
 
G

Gast

Gast
  • #36
Also was geht ab? Wo liegt der unterschied zwischen Feinstrumpfhosen und Wollstrumpfhosen nur im Wärmegrad. Lange Unterhosen mit Socken sind Funktionswäsche ich lach mich Tot, Die Unterhose rutscht aus den Socken herraus. Nicht nur das es bilden sich an den Knöcheln und sonst wo Wolste usw.
Die Damenwelt darf alles Tragen egal was ob Kravatten oder sogenate Damenanzüge oder wie man die Dinger nennt, eine Frau im so einem Anzug ins für mich ein Mannsweib bzw Maskulin, das gilt auch für die Kravatte.
Ja man sieht sowas selten aber keiner redet da von einem Fetisch? Da nennt man es dann Bisnesskleidung!
Eine Strumpfhose ist eine Unterhose mit Socken dran, bei Feinstrumpfhosen für Wämere tage bei Wollstrumpfhosen für Kalte Tage usw.
Denkt mal darüber nach. ich dachte wir sind allleTollerant anscheinend doch nicht!!
 
  • #37
ich glaube, ich würde "huch" sagen - und hoffen, daß es nicht meine guten sind!
 
G

Gast

Gast
  • #38
Was ist so schlimm daran, wenn auch ein Mann gern mal ne Feinstrumpfhose drunter trägt?

Ich trage euch gern hautfarbene 20 Den Strumpfhosen drunter und das schon seit 25 Jahren!
Meine Mutter hat mir mal beim Campen ( da war ich 10 ) eine von ihr drunter angezogen, weils ganz plötzlich einen Kälteeinbruch gab.
Es hat mir gefallen und es war ein sehr schönes Gefühl, so eine hauchfeine Feinstrumpfhose an meinen Beinen zu spüren.
Ich durfte danach dann auch weiter Feinstrumpfhosen unter meinen Jeans tragen, meine Mutter fands in ordnung und hat mir ab da regelmäßig welche mitgebracht.
Sie sagte damals, Frauen tragen sie gerne weils sehr bequem ist, warum sollen Männer dann keine anziehen? Sie hat mir daraufhin mehrere in meiner Größe gekauft und seit damals trage ich fast täglich Feinstrumpfhosen drunter.
Meine Frau hat mich damit kennengelernt und kauft mir auch oft welche.

[mod]
 
G

Gast

Gast
  • #39
Wo liegt eigentlich das Problem bei den Frauen?
Sie ziehen Krawatten an, hellblaue Hemdchen, Grobgemusterte Holzfällerhemden, Jeans, Gummistiefel und und und. kurz, sie bedienen sich quer durch den "Kleiderschrank des Mannes".
Und zur Krönung des Ganzen messen sie dann mit zweierlei Maß. Die gebräuchliche Ausrede ist dann: weil es modern ist oder weil es mir eben gefällt.
Gefällt es einem Mann in Feinstrumpfhosen, oder im Rock oder mit Pumps in die Öffentlichkeit zu zeigen, dann ist er in ihren Augen wahrscheinlich schwul oder krank. Auf jeden Fall ist es ein No Go!
Hier sollten einige der Damen ( und Herren?) ihre Gedanken mal sortieren und in einheitliche Bahnen lenken.
 
G

Gast

Gast
  • #40
Ich trage auch im Winter Ergee Herrenstrumpfhosen unter der Arbeitskleidung.......mich stört es nicht, meine Frau auch nicht......und meine Arbeitskollegen auch nicht. Es ist ein Kleidungsstück wie jedes andere auch,solange es nicht zum Fetisch wird.
 
G

Gast

Gast
  • #41
Hallo,
Also ich bin ein Mann und trage gerne Damenleggins. Dünne Baumwoll Leggins
Mit Kunstfaser oder einfach nur Baumwolle... Ich finde das Material Klasse und sehr praktisch.
In einer Herren oder Sportabteiliung kannst Du vergeblich danach Suchen. Erstens ist das unter der Jeans angenehm Warm und der Seiteneingriff In der langen Unterhose sieht bescheuert aus.
Mehr nicht.. das ist mein Ding. Wenn eine Frau das scheisse findet ok ... ^^ Mir egal... So eine Olle will ich auch nicht. Ich denke ich bin Männlich genug, u d frieren will ich nicht..
Was ist den auch dabei ?

Zudem darf ich nicht im stehen pinkeln. Leggins mit Seiteneingriff sind nur teuer und unnötig.
Was regen sich die "Frauen" hier im Treath eigentlich so auf... Nur wegen dem Perlonstoff den hier verschiedene Männer gerne fühlen?
 
G

Gast

Gast
  • #42
<MOD: vereinigt mit #41.>
 
G

Gast

Gast
  • #43
Hmm eine solche Frage ist sehr interessant…

Ich selber bin ein Mann und habe einen Job, bei dem ich sehr wohl drinnen als auch draußen immer beschäftigt bin. Ich bin öfter nach Hause gekommen und hab meiner Frau gesagt, dass ich meine Beine bald nicht mehr warm bekomme. Bei der Heimfahrt (80km) mit dem Auto habe ich die Heizung voll laufen um meine Beine wieder so einiger maßen warm zu bekommen.

Sie meinte drauf hin erst, ich solle eine lange Unterhose anziehen und hat auch welche besorgt. Die haben ihr dann wohl eher gar nicht gefallen (mit ehrlich gesagt auch nicht). Zudem sind sie unbequem und wir finden sie tragen zu viel auf (da kommt man daher wie ein Michelan Männchen).

Nun gut, ich habe als die Wahl wie so ein Männchen daher zu kommen oder aber kalte Beine zu haben. Meine Frau hat mir dann Leggins besorgt, die waren dann schon angenehmer zu tragen aber, haben aber immer noch ziemlich aufgetragen.

Nun ist sie zu dem Schluss gekommen, dass ich dann eben Strumpfhosen anziehen müsste. Na ja, ich hab wohl ziemlich dumm geschaut und sie meinte nur, dass es für unten drunter doch vollkommen egal sei, es sieht doch keiner.

So trage ich nun an kalten Tagen auch mal Strumpfhosen, ja die Teile für die, für die Damenwelt bestimmt sind. Ich muss sagen sie sind angenehm zu tragen und meine Beine sind wärmer. Zwar bin ich wohl zu dumm diese zu tragen, sie haben immer den Drang nach unten zu rutschen, aber was soll es, ich habe wärmere Beine und das ist das einzige was zählt.

Was nun meine Kleidung im privaten Bereicht angeht, so laufe ich nicht mit den Dingern rum, wozu auch? Beim Motorrad fahren (vor allem im Herbst) kann ich es mir dann wieder gut vorstellen.

Ansonsten glaube ich ganz normal zu sein.. na ja eigentlich grundsätzlich normal zu sein. Um es deutsch zu schreiben:

Mir ist es vollkommen egal was andere Frauen oder auch Männer davon halten. Für meine Frau und mich ist es wichtig das ich nicht frieren muss und es trotzdem angenehm ist, Ja, der Stoff auf den Beinen fühlt sich nicht schlecht an.. aber na ja, es ist nicht so, dass ich das Gefühl nun immer haben möchte.

Ob ich deshalb kein richtiger Mann mehr bin?

Lasst Euch auslachen alle die, die dieser Meinung sind, oder glaubt ihr die besseren Menschen zu sein um anderen vorzuschreiben was sein darf und was nicht?

Ach ja, dann noch das liebe Thema Sex:

Ja, gefällt mir wenn meine Frau sich schöne Sachen anzieht und ich das Vergnügen habe sie zu bewundern, liebkosen und auszupacken. Ja, es gibt Spielarten bei denen auch Er solch verführerische Damenwäsche trägt. Selber hab ich das noch nie erlebt, sollte meine Frau aber mal auf den Trichter kommen das testen zu wollen … na ok, mir soll es egal sein, dann versuchen wir es halt und doch würde ich ein Mann bleiben.
 
G

Gast

Gast
  • #44
Also, ich bin ein Mann und ziehe sehr gerne FSH und Baumwollstrumpfhosen an. Meine Frau akzeptiert dies. Im Winter z.B. ziehe ich regelmässig Ergee-Baumwollstrumpfhosen an und wenn wir von draussen kommen, ziehe ich die Hose aus und laufe dann nur in Baumwollstrumpfhosen rum. da fühle ich mich wohl und auch an das Gefühl erinnert, wie es war, als Junge SH zu tragen. Es war ein wollig warmes Gefühl. Ich trage sogar Baumwollstrumpfhosen ohne Eingriff von Frauen. Ich finde es nicht schlimm, als Mann SH zu tragen.

[Mod.= gelöscht]
 
G

Gast

Gast
  • #45
Hallo aufwachen, die Welt hat sich mittlerweile weitergedreht.
Ich hab mich köstlich amüsiert beim lesen.
Dass man so ein Themam so ausgiebig diskutieren kann, hätte ich nicht gedacht.
Meinem Mann habe ich schon vor langem Strumpfhosen gekauft, blickdicht und warm, für ihn passt es, für mich auch, alles ist gut.
 
G

Gast

Gast
  • #46
Es ist doch immer wieder lustig, wie Männer sich für ihren Fetisch rechtfertigen.
Sie schießen gegen lange Unterhosen, aber sind die Socken gleich eingebaut, ist so ein Bekleidungsstück himmlisch und hätte den Nobelpreis verdient.
Gestrickte Strumpfhosen sind im Winter spitze, für den Rest des Jahres müssen dünne Feinstrumpfhosen herhalten.
Was ist eigentlich mit den Frauen, die Feinstrumpfhosen im Winter zu einem Rock tragen? Sind die so geistig unterbelichtet, dass sie den wahren Nutzen einer dicken Strumpfhose unter einer langen Hose nicht erkennen?
Eine Feinstrumpfhose ist in aller Regel dafür da, sie auch im unteren Bereich zu zeigen. Rennen und die Männer in kurzen Hosen oder gar im Rock im Winter damit zur Arbeit? Ich denke, es sind genauso viele Männer wie Frauen, die mit einer ordentlich geknoteten Krawatte sich zeigen.
Eigentlich war es interessant, wie sich Frauen hier über diese Abweichung eines Mannes negativ geäußert haben, aber zum Schluss dominierten die Fetischisten. So wie das Märchen, dass beim Campen eine Mutter warme Kleidung vergessen hat, aber genug Feinstrumpfhosen (die man ja auf einem Campingplatz soooo dringend benötigt) eingepackt hat, dass sie, Tochter und Sohn (und Ehemann?) bestens versorgt sind und nicht erfroren sind. Immer ist es eine andere Person schuld, dass nun ein Mann Strumpfhosen liebt und sie das ganze Jahr tragen will. Oder das Leggins super sind, lange Unterhosen mit Eingriff bescheuert aussehen. Ja wer sieht denn den Eingriff und wenn man ihn nicht benutzen will, dann setzt man sich beim Pinkeln hin.

Mein Tipp an alle Frauen hier: Jammert ein Mann über die Kälte, bietet ihm eine lange Unterhose an. Will er sie nicht, dann gibt ihn von Euch eine Feinstrumpfhose, und wenn sich vorne im Schritt etwas sich erhärtet, dann wisst ihr, warum er unbedingt Strumpfhosen tragen will. Ihr seid für seine Sexualität nicht wichtig, sondern das was ihn von der Zehenspitze bis zum Hintern umhüllt. Macht Euch Eure Gedanken, aber am besten ihr zeigt zur Tür.
 
G

Gast

Gast
  • #47
Ich trage selbs auch Strumpfhosen, auch alle arten die es giebt. Es kommt immer darauf an zu welchem Zweck. Auch meiner frau gefällt es wenn ich welch an habe
 
G

Gast

Gast
  • #48
Ich gebe zu, daß auch ich Strumpfhosen mag, und zwar nicht als Fetisch. Sie sind glatt am Unterschenkel, so daß auch in Skistiefeln keine Druckstellen entstehen wie bei ner langen Unterhose etwa. Wer sich einmal die Beine nach 5 Tagen Alpin-Ski aufgescheuert hat, wird
mir zustimmen. Zudem mußte ich feststellen, daß sie noch zwei Vorteile besitzen: der Feuchtigkeitstransport in synthetischen Strümpfen ist besser als in ner Baumwollunterhose.
Und wenn man sich erstmal ein bißchen an den zunächst ungewohnten Anblick gewöhnt hat, finde ich, sehen die auch an Männern besser aus. Ja, nicht nur schlanken Frauenbeinen können die stehen! Umgekehrt kann man aber auch nicht behaupten, daß jede Frau automatisch in ner Strumpfhose auf nen Mann anziehender wirkt. Das Argument "Männer sehen in Strumpfhosen bescheuert aus" zieht daher in meinen Augen wenig. Ich habe keine Ahnung, wie sich Frauen im Spiegel betrachten, ob sie sich wirklich in jedem Fall als das schönere Geschlecht betrachten. Auf mich wirken Frauen wohl eher anziehend, weil ich ein Mann bin. Mit ner Geschlechtszuordnung der Kleidung hat das aber wenig zu tun.
 
G

Gast

Gast
  • #49
An # 47
Welche Strumpfhosen zu welchem Zweck oder geht es Dir gerade ums Bett?
Komisch, dass Du hier als Mann mit deiner Leidenschaft schteibst und nicht Deine Frau um zu bestätigen, wie toll sie ihren Mann in Damenstrumpfhosen findet
 
  • #50
1. Hier reden sich Fetischisten ihren Fetisch schön, anstatt einfach mal bei der Wahrheit zu bleiben -- nämlich, dass es sie erregt.

2. Was auch immer Männer womöglich tatsächlich positives an Feinstrumpfhosen finden mögen, für mich als Frau käme ein Partner in Feinstrumpfhosen absolut uneingeschränkt niemals in Frage. Für mich wirkt das lächerlich, bizarr und fetischartig.

3. Falls nötig, tragen Millionen Männer lange Unterhosen. Ohne Probleme. Es gibt keinen Grund, für Feinstrumpfhosen außer Fetischismus. Es gibt mehr als genug für Männer konzipierte Varianten von langen Unterhosen, Funktionsunterwäsche und so weiter. Ich kenne keinen normalveranlagten Mann, der auch nur auf die Idee käme, Feinstrumpfhosen zu tragen.
 
G

Gast

Gast
  • #51
solange es im internet frauen gibt, die bilder von sich in feinstrumpfhosen verkaufen oder gar getragene strumpfhosen , ist ein mann mit feinstrumpfhose ein ein fetischist.
welche frau kauft getragene strumpfhosen; und wenn ich nun lese, das diese plastikstumpfhosen den schweiss abtransportieren, würg, bei mir bewirken sie erst den schweiss
 
G

Gast

Gast
  • #52
ich trage mehr als 20 jahren feinstrumpfhosen ohne schlechtes gewissen zu haben auch verstehe ich diesen wirbel nicht das frau das vorrecht besitzt einzig allein feinstrumpfhosen zu tragen
wie schon gesagt ich trage kunert aus überzeugung ohne jegliche überlegung ob dies rechtens in unsere gesellschaft reinpasst oder nicht in meinem fall gab es noch nie anstoß oder ablehnung
übrigens ist jedem frei gestellt was man(n) drunter trägt
ich habe keinerleie neigung in irgend einer weise dies ist für mich ein gaz normales kleidungsstück wenn mann eine feinstrumpfhose trägt dann nicht auffällig allso keine schwarze und keine kurze hose der rest ist nicht sichtbar-- die umwelt nimmt das nicht war
 
G

Gast

Gast
  • #53
Alles Geschwätze. Jeder soll anziehen dürfen was er mag, was einem gefällt und gut tut. Die Frauen und jungen Damen von heute ziehen ja auch Anzüge und Kravatten an. Sind das auch Transvistiten oder Lesben. Ich bin männlich und trage auch gern Feinstrumpfhosen, und das schon einige Jahre lang, weil es so angenehm auf der Haut ist. Echt wunderbaren Gefühl. Wenn ein Mann aber Strapse und Strümpfe trägt, würde ich es auch als abnormal halten.
Ich kann nur jedem Jungen oder Mann empfehlen mal eine Strumpfhose anzuziehen, und dann zu sagen ob es gefäält oder nicht. Und an die Weiblichkeit, bitte lasst uns auch unsere Freiheit, wer gern diese Strumpfhosen trägt, tolleriert es doch einfach. Und es gibt mehr Männer und Jungen die FSH tragen als wie ihr glaubt.
 
G

Gast

Gast
  • #54
...oder ich sag zu ihm: "Duziduziduzi, hat der Kleine schon ... demacht?"
Wenn*s ihm gefällt, bittesehr.

Zieht doch an, was ihr wollt, Mensch! Wer soll*s euch denn verbieten? Was habt ihr für ein Selbstwertproblem, wenn iher Euch hier in diesem Forum Absolution erteilen lassen müsst - von wildfremden Menschen. Das würde mich doch nicht interessieren, was andere für eine Meinung haben - gleich dreimal nicht, wenn ich sie gar nicht kenne!

Ich vermute, der FS ist Ballettänzer oder macht virtuelle Werbung für Feinstrumpfhosenhersteller.
 
G

Gast

Gast
  • #55
Geschwätze?
Gereade an Nr 53/
Wieviele Manner hast du heute in Perlonstrumpfhosen gesehen und wieviele Frauen in Anzug und Krawatte?
Mann kann sich alles nach seinem Gusto schönrden
 
G

Gast

Gast
  • #56
Jetzt schreib ich halt doch noch mal dazu…

Ich überlege die ganze Zeit warum aus dem Thema so ein Drama gemacht wird. Was prädestiniert nun Frauen dazu Stumpfhosen zu tragen und was verbietet es Männern? Verstehe ich ehrlich gesagt nicht.

Wenn es eine Frau liebt das zarte Gefühl (oder so ka) auf der Haut zu fühlen, kann es dann nicht sein, dass es ein Mann auch lieben gelernt hat oder einfach mal erleben möchte? Wo soll da bitte der Unterschied sein?

Im Übrigen gibt es ja Feinstrumpfhosen für Männer nun auch ganz offiziell zu kaufen. Sicher mag es bei dem Ein oder Anderen ein Fetisch sein, na und wenn es ihm gefällt bitte mir soll es recht sein.

Ich gebe zu, ich habe es auch versucht (meine Frau meinte damals wenn mir lange Unterhosen zu unbequem sind dann bleiben nur Stumpfhosen). Was war anders als zuvor? Na ja, wir dachten sie würden die Beine wärmer halten.. Fehlanzeige (finde ich). War es spannend oder erregend? Hmm spannend vielleicht die ersten 2 – 3 mal, erregend nie. Schon alleine der Kampf in so en Ding rein zu kommen omg, dont must have..

Unterm Strich sind wir, also meine liebe Frau und ich, eine Erfahrung reicher. Ob ich mich in Ihren Augen lächerlich gemacht habe.. ka, wenn ich Sie frage sagt Sie nein.. kann aber auch sein das sie mich nicht verletzten will und wenn man dem Frauenwörterbuch glauben schenken darf beutet ja nein eh ja :)

Wie gesagt, jedem das seine, meine Frau hat auch schon mal das ein oder andere Mal meine Boxershorts angezogen.. na ja ich lebe noch und Sie ist immer noch eine Frau.

Ich habe Männer erlebt die sich täglich schminken :( Frauen kennen gelernt die das nicht machen.

Also abschließend bin ich der Meinung, dass ich nach meinem Selbstversuch mit wärmenden Hintergedanken für mich zu dem Schluss gekommen bin, dass ich darauf auch gerne verzichten kann. Wie es andere damit halten sei ihnen unbenommen. Jedem wie es ihm gefällt und das ganz egal was Frau dazu sagt. Wichtig ist nur ob es in der eigenen Beziehung damit keine Schwierigkeiten gibt, wobei ein einfaches Nein von de Frau kein Grund sein kann, man muss eben über das warum und wieso auch mal reden .. wenn das nicht klappen sollte, zieht Euch die Stumpfhosen an, denn eine Beziehung habt ihr dann ohnedies nicht, ergo auch keine Partnerin die das interessieren sollte.

Ach ja die Damen.. alias absolut lächerlich, kein Mann ext. pp. viel Glück auf Eurer Insel in der ureigenen Traumwelt.

Have fun
 
G

Gast

Gast
  • #57
Kalte Beine sind unglueckliche Beine. Was ist denn die Alternative zu Strumpfhosen? Lange Unterhosen! Die sind furchtbar unsexy. Ist gibt kaum etwas abstossenderes als lange Unterhosen. Dagegen sehen schoene warme Wollstrumpfhosen tausend mal gepflegter aus, und sie schauen unten nicht dumm unterm Anzug hervor, da Strumpfhosen wie Kniestruempfe aussehen. Ich trage den ganzen Winter ueber Wollstrumpfhosen unterm Anzug von Roba und bin sehr gluecklich damit. Und vor Allem ist mir warm dabei. Da macht es mir auch nichts, dass mich meine Kinder mich beim Ausziehen sehen, also mich in Strumpfhosen sehen. Warm ist warm.

[mod]
 
G

Gast

Gast
  • #58
Auch ich komme zur Erkenntnis, dass hier Männer ihren Fetisch schönreden wollen.
Feinstrumpfhosen für Männer, wo gibt es die zu kaufen? Jetzt bitte nicht auf eine Fetischseite im Internet hinweisen, sondern auf einen Laden in der Nähe.

Wieso sind lange Unterhosen unsexy, aber Strumpfhosen dann sexy? Schon alleine das Wort sexy sagt doch schon, in welche Richtung die Fahrt geht.

Ob ein Mann in einer langen Unterhose oder gar in einer Feinstrumpfhose vor mir steht, würde eine Feinstrumpfhose meine Paarungsbereitschaft auf den Nullpunkt senken.

Ob Frauen ihre Feinstrumpfhosen das zarte Gefühl lieben oder sie die nur diese tragen, weil es nun mal dazugehört? Welcher Mann liebt das Tragegefühl seiner Krawatten, oder fühlt er sich damit behindert, ein Würgestrick um seinen Hals wie sich eine Frau sich wie ein Hotdog in ihrer Strumpfhose fühlt?
Die ominösen Frauen, die Anzug und Krawatte tragen rechtfertigen sie sich hier im Internet, wie warm die Krawatte den hals hält was ein Halstuch nicht vermögen kann und sie sich nun im Winter jeden Tag eine Krawatte knoten und die im der übrigen Jahreszeit ein wenig lockerer tragen?

Aber ich verstehe nicht, warum Frauen auffällige oder schwarze Feinstrumpfhosen offen tragen dürfen, Männer aber nicht (#52). Das Material bleibt gleich. Und obendrein, man kann auch eine sogenannte unauffällige Feinstrumpfhose erkennen, gerade an einem behaarten Männerbein. So eine Strumpfhose verändert auch bei einem glattrasierten Bein den natürlichen Schein.

Ich verstehe auch nicht, warum nun ein Mann Feinstumpfhosen tragen darf, aber keine Strapse und Strümpfe (#53)? Es war vor einiger Zeit normal, das Frauen so etwas trugen, ohne dass es als Berufskleidung im Rotlichtviertel galt. Wo ist hier der Unterschied, vielleicht daran, dass das angeblich tolle Material den Bereich der größten männlichen Erregung nicht „umschmeichelt“? Oder will man bei den eher an den ohne sexuellen Hintergedanken akzeptierten Frauenbeinen Feinstrumpfhosen durchboxen wollen, obwohl damals keine Frau in Strapse und Strümpfe erfroren ist?

Aber wer lebt hier in einer Traumwelt? Ich denke eher die Männer hier, die hier Argumente an den Haaren herbeiziehen, sie sind keine Fetischisten, vielleicht gibt es solche Männer die sich daran erregen (Stichwort „sexy“), aber sie selber doch nicht, und wenn, ist doch nicht schlimm, wenn sie es als sexuelle Stimulanz (wie sie selber?) es einsetzen. Männer, die sich schminken, do richtig mit Lippenstift und Lidschatten?
Das ist für mich eine Insel der Traumwelt!
 
G

Gast

Gast
  • #59
Schön wie man sich in einem einzigen Argument, resp. dessen Ausführung so oft widersprechen kann.

Ich denke man muss kein Genie sein um zu wissen, dass sich Frauen keine Krawatte umbinden um im Winter gewärmt zu werden. Wer bitte hat das behauptet?

Es hat auch keiner behauptet, dass Männer es lieben Krawatten zu tragen, oft genug sind es hier die Frauen (wenigstens im privaten Bereich) die sich das am Mann einbilden. Aber auch im Geschäftsleben werden die Krawattenträger immer weniger und ich kann es verstehen.

Erklär mit also bitte, wie Du den Zusammenhang zwischen Stumpfhose und Krawatte zusammen bekommen hast? Ich kann das für mich nicht erkennen.

Männer die sich schminken finde ich persönlich na ja … Aber werfe ich deswegen meinen Fernseher aus dem Fenster? Schaue ich keine Filme mehr oder geh nicht mehr ins Kino? Bleibe ich deshalb Präsentationen fern und verabscheue Theater, Opern usw.? Verkaufen sich deshalb die vielen Zeitschriften, die besonders von den Damen geliebt werden, schlechter?
Dein Vergleich hingt und das gewaltig.

Aber um auf das eigentliche Thema zu kommen, Strumpfhosen mögen für den ein oder anderen Mann der Hit sein, für mich nicht. Ob nun Fetisch oder nicht sei dahin gestellt, da weder Du noch ich in der Lage sind das zuverlässig zu beurteilen, resp. auch nur ansatzweise das Recht dazu haben es uns anzumaßen.

Du schreibst recht bildlich um was es dem Manne dabei geht, da er sonst ja auf Strapse usw. zurückgreifen könnte, bitte ich denke auch da werden wir einige Exemplare finden.

Bleibt also die Frage was ist weiblich, was männlich. Wenn ich die Kleidungsindustrie betrachte. Was bitte ist ein typisch weibliches Kleidungsstück und was bitte erdreist sich die Frau nicht zu tragen wenn ihr danach ist?

Ich finde für mich persönlich nur ein Wäschestück das typisch weiblich ist und das ist und bleibt nun mal der BH. Zwar bin ich mir sicher, dass man auch hier Männer finden kann die auch diesen für sich erobert haben, aber was solls, wenns de sche macht!!

Unterm Strich ist es also doch eine Trauminsel oder eine rosarote Brille aus der manche Damen die Welt betrachten und absolut ablehnen was ihnen nicht in den Kram passt, schön, have fun!! Aber wie gesagt, kein Kino, kein Fernsehen, kein Theater oder ähnliches mehr für Dich. Solchen Fetischisten gehört der der Boden entzogen..

Also keine Trauminsel für Dich, dann eher doch eine einsame.. Viel Spaß und bis die Tage
 
G

Gast

Gast
  • #60
@59 Genau. Wer andernorts ;-) was worüber sagt, würde mich nicht die Bohne interessieren den "stumpf ist trumpf" bekanntlich ;-)
Ich hoffe, ihr packt zu den Eisheiligen eure Strumpfhosen wieder aus, wenn ihr das wollt ;-) (2/54)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top