G

Gast

Gast
  • #1

Was meinen Frauen mit Ecken und Kanten bei Männern genau?

Ich lese hier im Forum das ein oder andere Mal immer wieder, dass ihr Frauen Männer mit Ecken und Kanten sucht bzw. Männer Ecken und Kanten haben und nicht aalglatt sein sollen. Da auch ich (m,30) immer wieder in der Freundschaftschublade lande, würde mich es sehr interessieren, was hier damit meint. Danke euch schon mal für die Tips und eure Hilfe!!!
 
  • #2
Ich finde den Ausdruck "Ecken und Kanten" selten dämlich und eine dieser entsetzlichen Plattitüden, die mit "das Besondere finde selbst heraus" mithalten können -- das ganze sagt gar nichts greifbares aus. Rotwein am Abend, Sonne um glücklich zu sein und der Mann mit Ecken und Kanten ... gähn. Wollte ich boshaft sein, würde ich sagen, die Hauptaussage besteht in der Botschaft "Ich bin langweilig und mir fällt nichts sinnvolleres ein als einen dämlichen Allgemeinplatz nachzuleiern."

Mit Wohlwollen aber interpretiere ich da zwei Aspekte hinein:

1) Der Mann darf gewisse Schwächen oder Makel haben; es wird kein Mr. Perfect gesucht.
2) Der Mann soll kein Softie oder aalglatter Blender sein, sondern Biss und Profil haben.

Eine ganz andere Frage ist die, wie ein Mann verhindern kann, in der Freundschaftsschublade zu landen. Diese Frage sollte jedoch in einem separatem Thread besprochen werden:

http://www.elitepartner.de/forum/wie-verhindere-ich-in-der-freundschaftsschublade-zu-landen.html
 
G

Gast

Gast
  • #3
@ FS

Tja - wenn du fragst, scheinst du die Ecken und Kanten auch nicht zu haben. Nur kurz: Es geht im Grunde um Dinge, die du machst und durchziehst und es ist dir im Prinzip egal, was Frauen davon halten - geht auch um ne offensive Herangehensweise an das Leben und auch an eine mögliche Freundin. Frage AUCH: Bist du FORDERND?

Ecken und Kanten kann auch heißen: Du hast nen Date mit ner Frau, hast aber mit einem Kumpel an dessem Motorrad rumgeschraubt, dich richtig eingesaut und bist nicht mehr dazu gekommen, dich sauber zu machen weil es länger als gedacht gedauert hat, hast dreckige Fingernägel und triffst dich trotzdem mit ihr und sagst ihr: ist doch scheißegal - ich hab meinem Kumpel versprochen ihm zu helfen, aber hey, jetzt bin ich hier - wo is das Problem ;))
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ecken und Kanten heißt für mich: Jeder darf seine Fehler haben, machen und sie auch ggfs. zugeben.
Aalglatt ist einfach nur fies für mich, halt ekelig u. schleimig.
E45
 
G

Gast

Gast
  • #5
[mod] ecken und kanten ist sexy und überhaupt kein bescheuerter ausdruck... wenn ein mann keine ecken und kanten hat, ist er der softe schwiegermutter-typ [mod]. wer will einen frischgekämmten jasager haben ? da bleibe ich lieber alleine. netten tag noch und weiterhin spannende unterhaltung :)
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ein Mann mit Ecken und Kanten bedeutet, er hat Persönlichkeit, Ausstrahlung und ein gesundes Selbstbewusstsein, er versteckt sich nicht, ist keine graue Maus, ist nicht perfekt, sein Leben besteht nicht aus Arbeit, Fernseher, Couch und sonntags essen bei Mutti. Das Beispiel von Nr. 2 empfinde ich als respektlos. Ölverschmiert, stinkend und total dreckig bei einem Date aufzutauchen und dann noch zu glauben, man ist der Größte und alle Frauen lieben einen so oder so, erweckt bei mir den Anschein von einem übersteigerten Selbstbewusstsein. Aber so unterschiedlich sind nun mal Geschmäcker.

w38
 
G

Gast

Gast
  • #7
"Ecken und Kanten" diesen Ausdruck find ich genauso nichtsaussagend wie "Mit mir kann man Pferde stehlen" oder "Du kannst mich alles fragen"

Wenn ich so etwas lesen, dann kommt der Schreiber gleich in meine imaginäre Ist-Fad-Schublade. Denn wer einfach auf so einen Ausdruck zurückgreift, anstatt sich selber Gedaken zu machen, was man reinschreiben könnte, kann wohl nicht sehr kreativ sein und wird wohl ein Langweiler sein.

Gemeint ist wahrscheinlich damit, ich erlaube mir auch Fehler oder mein Partner darf auch Fehler haben.

Der ölverschmirte Motoradtyp dürfte gerne so zum Date kommen. Wenn ich eine Erkärung dafür bekomme, warum er so aussieht und ansonsten der Seife mächtig ist, wäre das überhaupt kein Problem für mich. Ob das jetzt Ecken und Kanten sind bin ich überfragt!
 
G

Gast

Gast
  • #8
@#5 (ich bin Antwort 2)

So ist das eben mit Ecken und Kanten. Nicht die Frau bestimmt, welche Ecken und Kanten ihr genehm sind, denn dann sind es in Wahrheit keine!
Im Übrigen war das nur ein Beispiel - ich selbst würde sowas nicht tun; andere Dinge wären bei mir denkbar - aber es läuft immer aufs gleiche hinaus: in dem Moment, wo der Mann nur noch die Ecken und Kanten hat, die eine Frau gut findet - in dem Moment hat er in Wirklichkeit keine Ecken und Kanten mehr.
Und Frauen, die so drauf sind wie du, bei denen trifft doch nur allzu häufig der Spruch zu: Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass.
Und genau diesem Wunsch versuchen manche Männer (so wie der Fragesteller evtl.) nachzukommen und wundern sich dann, wenn sie als Langweiler gelten.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ecken und Kanten heißt für mich: Kein Mitläufer, eigene Meinung die er vertritt, seinen eigenen Weg geht und weiß, was er will (hoffentlich mich [mod]).
Mitläufer heißt für mich: Nichts hinterfragen, der Chef ist der König, jeden Sonntag um 12:00 wird bei Mami gegessen und diverse seltsame Dokus über das Zusammenleben an sich im TV anschauen und auch noch ernst nehmen, keine eigene Meinung.
Wobei das nicht wertend gemeint ist, sonder feststellend, für mich. Ich brauche einen "gstandenen" Mann der auch spontan sein kann.
w-29
 
G

Gast

Gast
  • #10
"Ecken und Kanten heißt für mich: Kein Mitläufer, eigene Meinung die er vertritt, seinen eigenen Weg geht und weiß, was er will (hoffentlich mich [mod])."

Nur wie sieht es dann mit den sozialen Kompetenzen aus? Jemand, der nicht im "Rudel" ist, der sozial gemieden wird, weil er seine eigene Meinung vertritt, ist doch schon gar nicht annehmbar!

Dieses "kantige" Gehabe bedeutet Konflikt, die meisten Frauen wollen aber keinen Aussenseiter! Anlegen mit dem Chef, das kann gefährlich sein...m-33
 
Top