• #1

Was macht sie mit mir?

Hallo zusammen
Ich habe eine Frage an euch und hoffe es kann mir jemand helfen. Ich sehe nämlich nicht mehr ganz durch.
Ich(40) war 5 Jahre mit einer Frau(25) zusammen. Nun hat sie mich vor einem Monat, relativ überraschend, verlassen. Ich war geschockt. Es lief zwar am Schluss nicht mehr ganz so gut, die Liebe ist ein bisschen abgeflaut, aber das war dann doch etwas krass für mich. Sie war meine erste Beziehung.
Wir haben das Glück und arbeiten am selben Ort, sie im Büro, ich im Aussendienst.
Einige Tage nach der Trennung hat sie jedoch angefangen wieder meine Nähe zu suchen, inkl. sms schreiben usw. Wir haben sogar das Wochenende darauf wieder miteinander verbracht, nur ohne körperlichen Kontakt. Wenn ich sie einlade etwas zu unternehmen ist sie sofort dabei und sie freut sich ziemlich wenn ich dann bei ihr auftauche. Nur, und das ist schon seltsam, versteckt sie dann ihre Freude mich zu sehen. Wieso macht sie das? Sie kann es ja offen zeigen, das ist doch kein Problem.
Das Ganze geht jetzt schon, wie gesagt, seit 4 Wochen so. Wenn ich sie darauf anspreche, so sagt sie nur dass ich ihr eben immer noch wichtig sei, aber sie keine Beziehung will. Wobei ich noch sagen muss, dass sie sich keinen anderen Mann genommen hat, obwohl das für sie das kleinste Problem wäre.
Ich war beim weitem nicht ihr Erster..

Jetzt meine Frage: Was macht sie mit mir? Hier vielleicht noch einige Dinge die noch wichtig sind: Ihre Eltern hat sie über die Trennung informiert, aber mir hat sie gesagt in der Firma sollen wir den Schein einer guten Beziehung wahren. Ich darf sie nicht mehr berühren, sie sagt sie findet das nicht mehr schön. Auf Liebesbekundungen meinerseits antwortet sie nur, dass sie alles so lassen will wie es jetzt ist. Wie bereits erwähnt freut sie sich unglaublich mich zu sehen oder mit mir zu telephonieren (während der Arbeit ruft sie mich beispielsweise wegen Kleinigkeiten an, nur um mich kurz zu hören), aber sie gibt das nicht zu. Sie hat noch Verhaltensweisen eines Kindes, zB habe ich sie eine Woche lang ignoriert um zu schauen was passiert und sie hat genau gleich reagiert (nach dem Motto wie du mir so ich dir), wenn ich eine ernsthafte Diskussion über uns will, so höre ich entweder sie wisse es momentan nicht oder ich soll nicht damit nerven.
Mich beschäftigt dieser Beziehungsstatus sehr. Ich liebe sie und ich möchte sie wieder ganz.

Was denkt ihr? Was soll ich unternehmen wenn ich sie wieder zurück haben will?

Danke für Antworten
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
N

nachdenkliche

  • #2
Nimms mir nicht übel , aber beim Lesen Deiner Frage wurde ich immer wütender. Ich weiß nicht über wen von Euch beiden mehr, aber ich denke, eher über sie. Sie mit ihren 25 Jahren spielt ein fieses Spiel mit Dir und Du gehorchst ihr auch noch!
Schrecklich! Du signalisierst ihr Bedürftigkeit und sie nutzt das aus. Lass das nicht zu, das ist entwürdigend für Dich . Sie wollte die Trennung, gib sie ihr, fertig.
Suche Dir eine Partnerin , die Dich liebt und respektiert.
Alles Gute für Dich.
 
  • #3
Wieso nennst du dich einsamermann?

Weshalb hat sie sich von dir getrennt? - was hat sie diesbezüglich gesagt /was vermutest du?

Sie ist 25, du 40. Sie mag mehr Beziehungserfahrung haben als du, ist aber trotzdem in einer ganz anderen Reife- und Lebensphase. Wenn man 5 Jahre zusammen war (habt ihr zusammen gewohnt?), dann sollte Trennung eigentllich auch wirklich Trennung sein und nicht der nahtlose Übergang in eine andere Art von Beziehung. Denn das funktioniert so gut wie nie und dann entsteht solcher Salat wie bei euch.
Sie will eine Art Freundschaft, weiß und spürt aber, dass du wieder/weiter eine Liebesbeziehung willst. Ihre Reserviertheit könnte darauf zurückzuführen sein, dass sie dir keine falschen Hoffnungen machen will.

Ich verstehe, dass du an ihr hängst, aber entweder es ist vorbei oder nicht. Wenn es vorbei ist, dann lasst euch gegenseitig mal mindestens ein paar Monate in Ruhe, und zwar konsequent und komplett. Wenn du meinst, dass es nicht vorbei ist, wäre es hilfreich zu wissen, warum du das denkst?

m/43
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #4
Nach meiner Erfahrung gibt es im Falle einer Trennung wie der euren nur eine einzige Taktik, die den Hauch einer Chance zur Wiederbelebung der Beziehung verspricht: den Expartner komplett in Ruhe lassen.
Das gilt natürlich nicht, wenn sie dich verlassen hat, weil du zuwenig für sie da warst ( aber das sieht hier nicht danach aus ), dann müßtest du Gas geben.

Wir wissen nicht, warum sie dich nicht mehr will, aber dass es so ist, hat sie mehrfach gesagt und ich fürchte, du solltest ihr einfach glauben.
Steigere dich nicht in vage Hoffnungen und Interpretationen ihres Verhaltens hinein, das tut dir nur weh und verhindert, dass du die Trennung akzeptierst.
Alle Beispiele, die du nennst, die deine Hoffnung schüren, würde ich als Außenstehende nicht so positiv bewerten. Aber es ist legitim und völlig normal, dass du es tust.

Mein Tip: gehe freundlich und normal mit ihr um. D.h. nicht ignorieren, nicht schlecht über sie oder zu ihr reden etc.
Freundlich grüßen und drei Worte sagen.
Aber mehr nicht. Lieber weniger als sie. Dräng dich nicht auf, benimm dich so, wie sich ein freundlicher aber desinteressierter Kollege benehmen würde.
Wie gesagt, so sehe ich einen sehr kleinen Hauch einer Chance.
Aber eher bin ich geneigt zu denken, dass sie nicht mehr will, denn sie sagt das. Und das würde ich einfach glauben und mich darauf einstellen.

Wenn du bis du 35 warst noch nie eine Freundin hattest, kann ich aber gut verstehen, dass du sie nicht aufgeben willst. Denn du hast sicher Angst, wieder sehr lange warten zu müssen, stimmt's ?

Ich drücke dich...

w 48
 
  • #5
Nur, und das ist schon seltsam, versteckt sie dann ihre Freude mich zu sehen
Ich glaube, sie will, dass Du keine Hoffnungen bekommst. Eigentlich halte ich es auch für besser, wenn man sich getrennt hat, auch nichts mehr miteinander zu unternehmen, weil - Du siehst ja, dass Du Dir wieder Hoffnungen machst und versuchst, ihr Verhalten zu erklären, statt die Sache für Dich aufzuarbeiten.
so sagt sie nur dass ich ihr eben immer noch wichtig sei, aber sie keine Beziehung will
Nimm das ernst.
Du klingst nicht so, aber viele Männer und insbesondere, wenn sie viel älter sind als die Frau, neigen dazu, es nicht ernst zu nehmen, was Frauen sagen. Na gut, Frauen machen das auch. Anscheinend ist es eine Typfrage - "ICH entscheide, was gut für dich ist, du musst nur auf mich hören". Manche geben auch keine Ruhe, weil sie es einfach nicht akzeptieren können, dass was vorbei ist.

Sie hat noch Verhaltensweisen eines Kindes, zB habe ich sie eine Woche lang ignoriert um zu schauen was passiert und sie hat genau gleich reagiert
Naja, dann hast Du aber auch die Verhaltensweisen eines Kindes. Wenn mich einer ignoriert, mach ich das auch, weil ich mir denke, wer nicht will, der hat schon. Vielleicht dachte sie auch, Du kommst mit der Trennung nicht klar und ziehst Dich zurück, was ziemlich erwachsen von ihr wäre, Dir dann nicht noch auf den Keks zu gehen.

Ich denke nicht, dass sie zu Dir zurückkommen will. Das wäre am Ende dann doch, was ich oben vermutet habe, Du nimmst es nicht ernst, dass sie Dir mehrfach sagt, Du sollst aufhören zu diskutieren "über euch", und dass sie keine Beziehung mehr will. Dass sie Dir sagt, dass sie nicht weiß, was mit euch ist, ist meines Erachtens nach nur deswegen, weil Du sie nervst und sie aus der Diskussion raus will. Sie weiß es, was sie will, und sie hat es Dir schon gesagt. Du hörst nur nicht auf, es anzusprechen. Das würde ich aber tun.
 
  • #6
in der Firma sollen wir den Schein einer guten Beziehung wahren.
Ich verstehe nicht. In der Firma spielt ihr gute Beziehung? Dort wissen es alle?
Sie hat noch Verhaltensweisen eines Kindes, zB habe ich sie eine Woche lang ignoriert um zu schauen was passiert und sie hat genau gleich reagiert (nach dem Motto wie du mir so ich dir)
Also hast du nach der Logik ja auch die Verhaltensweisen eines KIndes, nicht wahr?
Ich find das alles merkwürdig. Der Altersunterschied, deine nicht vorhandene Erfahrung in deinem Alter, wie verdreht du die Dinge siehst:
Wir haben das Glück und arbeiten am selben Ort, sie im Büro, ich im Aussendienst.
und wie abfällig du über sie sprichst.
Wobei ich noch sagen muss, dass sie sich keinen anderen Mann genommen hat, obwohl das für sie das kleinste Problem wäre.
Ich war beim weitem nicht ihr Erster..
 
G

Ga_ui

  • #7
Wenn die Beziehung gegen Ende nicht so gut war, wieso willst du das dann fortführen? Was willst du ändern? Was hätte sie geändert haben wollen? Reflektiere mal die 5 Jahre.

Sie verhält sich kindlich, weil sie ein halbes Kind ist. Mit 25 darf man so sein. Man darf spielen, sich austesten, schauen, wie weit man bei Männern kommen kann. Man darf sich trennen und trotzdem den Kontakt suchen. Sie ist dir nichts verpflichtet. Männer und Affären machen das ständig so. Ohne Rücksicht und Verantwortung auf Gefühle anderer Leute nehmen. Du bist aber reifer und hast mehr Durchblick, dass sowas gar nicht geht, deswegen würde ich mich von ihr fern halten, schon zu meinem Selbstschutz.

Suche dir gleichaltrige Frauen, die Rücksicht auf deine sensible Empfindungen nehmen. Das wird das Beste sein. Sie findet es wahrscheinlich ganz lässig, einen alten Mann zum Idioten halten zu können.
Warum sollte sie die Treffen absagen? Vermutlich bezahlst du ja alles oder es lebt sich bei dir einfach gut.

Fakt ist, sie sieht dich nur als platonischen Freund und geht mit dir auch nicht besonders respektvoll um (O-Ton) "nerv nicht", wenn ihr was nicht passt. Also ich würde mich so nicht von jemandem schikanieren lassen, der vom Alter meine Tochter sein könnte. Aber musst du wissen.
 
  • #8
Hallo TS,

mein Eindruck ist, dass es vielen Frauen schwer fällt, eine Beziehung konsequent mit einer Kontaktsperre zu beenden, sondern dass sie den ehemaligen Partner möglichst "glücklich" sehen wollen, was durchaus weitere, sogar regelmäßige Treffen miteinschließen kann. Das gilt wohl insbesondere für Fälle, in denen die Beziehung nicht in irgendeiner Weise "hässlich", durch Untreue etc. auseinanderging.
Das hat aber meiner Einschätzung nach nichts (oder irre ich mich da...?) damit zu tun, dass sie die Beziehung wieder aufnehmen wollen.

Männer scheinen dieses "Fürsorgebedürfnis" generell weniger zu haben, tendenziell würden sie den Kontakt eher ganz abbrechen, in der ehrlichen Meinung, das sei für beide Seiten das Beste.

Dieses unterschiedliche Verhalten ist natürlich eine nette Quelle für alle möglichen Missverständnisse. In deinem Fall sehe ich eigentlich sehr duster.

manchmal
 
  • #9
Hallo einsamermann,
Was denkt ihr? Was soll ich unternehmen wenn ich sie wieder zurück haben will?
Das ist vielleicht nicht die Antwort, die Du lesen möchtest, aber ich denke, da kannst Du gar nichts mehr "unternehmen". Sie hat sich von Dir getrennt, und hatte dafür ihre Gründe. Du schreibst selbst, die Liebe sei abgeflaut. Sie hat gemerkt, dass sie Dich nicht liebt oder dass die Gefühle bei Weitem nicht mehr so stark sind wie am Anfang, sie möchte ja nicht mal mehr von Dir angefaßt werden. Folgerichtig hat sie die Beziehung beendet. Fertig. In ihrem Alter ist das letztendlich eine Sache der Zeit. Sie war 20 Jahre jung als sie eine Beziehung mit Dir eingegangen ist. Selten, dass so jung geschlossene Beziehungen "ewig" halten. Sie ist jetzt in einer anderen Lebensphase als zu der Zeit, in der Ihr Euch kennengelernt habt. Vermutlich steht als nächstes bei ihr die Familienplanung an, ist anzunehmen. Für diese Phase in ihrem Leben sucht sie wahrscheinlich nach einem entsprechenden Partner, der Du wohl, allein schon aufgrund der fehlenden/nicht mehr vorhandenen Gefühle nicht bist, und sicherlich wird es für sie weitere Gründen geben, die aber nur Ihr beide (oder sie) kennt... Sie zeigt Dir deutlich, dass es vorbei ist, auch wenn sie Dich noch mag, und ich denke, das mußt Du einfach akzeptieren. Lieben Gruß und alles Gute für Dich!
 
  • #10
Nimms mir nicht übel , aber beim Lesen Deiner Frage wurde ich immer wütender. Ich weiß nicht über wen von Euch beiden mehr, aber ich denke, eher über sie. Sie mit ihren 25 Jahren spielt ein fieses Spiel mit Dir und Du gehorchst ihr auch noch!
Schrecklich! Du signalisierst ihr Bedürftigkeit und sie nutzt das aus. Lass das nicht zu, das ist entwürdigend für Dich . Sie wollte die Trennung, gib sie ihr, fertig.
Suche Dir eine Partnerin , die Dich liebt und respektiert.
Alles Gute für Dich.
Wäre sie nicht 15 Jahre jünger als er und nicht gerade mal 25, würde ich dir zustimmen. So aber habe ich meine Zweifel, dass sie hier bewusst Spielchen spielt. Für sie wäre eine Freundschaft o.k., angenehm und bequem und mit ihren 25 ist ihr eventuell gar nicht bewusst, dass das für ihn nur Schmerzen bedeutet und so nicht funktionieren kann.
Sie hat sich immerhin klar geäußert, aber er klammert sich an Sachen, wie "sie hat noch keinen anderen", "sie unterdrückt ihre Freude, wenn wir uns sehen", "sie will noch gern Kontakt mit mir"... und ignoriert gleichzeitig standhaft jede ihrer Botschaften, dass sie eine völlig andere Art Kontakt will als er. Sie war 20, er 35 als das ganze begann. Hey, sie könnte beinahe seine Tochter sein.
 
  • #11
Lass sie gehen.
Das ist vorübergehend (!) unschön, aber bitter nötig.
Sie wird noch viele Frösche küssen, das ist sicher.
Vielleicht küsst sie längst welche...
 
  • #12
Sie hat noch Verhaltensweisen eines Kindes, zB habe ich sie eine Woche lang ignoriert um zu schauen was passiert
Na ja, ich frage mich gerade WER genau hier das Kind ist. Ihr tut euch beide nichts, habt euch meiner Meinung nach gesucht und gefunden!!!

Grundsätzlich habe ich nichts gegen einen Altersunterschied von 15 Jahren. 40 zu 25 passt aber nicht. Du bist im Kopf gereift, sie noch nicht. Eigentlich sollte es so sein...

Ich erkenne in dir weder einen gereiften noch lebenserfahrenen Menschen. Selbstwert und Selbstbewusstsein ist Null vorhanden. Ihr seid beide abhängig voneinander aus jedoch unterschiedlichen Gründen. Liebe erkenne ich darin nicht. M. E. ist es eher die Angst vor dem Alleinsein und den Konsequenzen daraus. Fällt die Decke auf den Kopf geht man den einfachsten Weg und in das zurück was zwar nicht optimal aber "bekannt" ist. Man weiß halt aufgrund langer Jahre was man hat und muss sich somit nicht mehr ins Zeug legen. Für WAS und WEN auch immer!

Auch hier gibt es nur Eins: Beziehung beenden! Lebe dein eigenes und unabhängiges Leben, stelle dich Herausforderungen. Damit kommen die Erfahrungen und die nicht nur geistige Reife. Nur so geht es. Für Kindergarten solltest du dir wirklich zukünftig zu schade sein.
 
N

nachdenkliche

  • #13
Wäre sie nicht 15 Jahre jünger als er und nicht gerade mal 25, würde ich dir zustimmen
Ich bins im Augenblick auch leid, hier wegen des genauen Grundes der Trennung zu fragen, wenn dann keine Reaktion mehr kommt. Aber...
Einige Tage nach der Trennung hat sie jedoch angefangen wieder meine Nähe zu suchen, inkl. sms schreiben usw. Wir haben sogar das Wochenende darau
...und das..
versteckt sie dann ihre Freude mich zu sehen. Wieso macht sie das? Sie kann es ja offen zeigen, das ist doch kein Problem.
Das Ganze geht jetzt schon, wie gesagt, seit 4 Wochen so. Wenn ich sie darauf anspreche, so sagt sie nur dass ich ihr eben immer noch wichtig sei, aber sie keine Beziehung will. Wobei ich noch sagen muss, dass sie sich keinen anderen Mann genommen hat, obwohl das für sie das kleinste Problem wäre.
Ich war beim weitem nicht ihr Erster..
und das...
Hier vielleicht noch einige Dinge die noch wichtig sind: Ihre Eltern hat sie über die Trennung informiert, aber mir hat sie gesagt in der Firma sollen wir den Schein einer guten Beziehung wahren. Ich darf sie nicht mehr berühren, sie sagt sie findet das nicht mehr schön. Auf Liebesbekundungen meinerseits antwortet sie nur, dass sie alles so lassen will wie es jetzt ist. Wie bereits erwähnt freut sie sich unglaublich mich zu sehen oder mit mir zu telephonieren (während der Arbeit ruft sie mich beispielsweise wegen Kleinigkeiten an, nur um mich kurz zu hören), aber sie gibt das nicht zu. S
...Das sind in meinen Augen ganz üble Spielchen einer 25 jährigen, die mit dem 40 jährigen FS nur eine Trophäe mehr an der Angel hat, mehr nicht!
Sorry, aber mit 25 Jahren ist man kein kleines Mädchen mehr. Er hätte sich mit 35 Jahren mal fragen sollen, ob das nicht ein etwas großer Altersunterschied ist, da gebe ich Dir Recht.
 
  • #14
Ich kenne solche Geschichten massenhaft von Männern mit so jungen Freundinnen.
Sie mag Dich noch als Freund und DU bist ihr wichtig, aber sie will dich nicht mehr als Mann an ihrer Seite, sie will keinen Sex mehr mit Dir und sie will auf lange Sicht einen jüngeren Freund.
In ihrem Alter. So zumindest meine Erfahrung in meinem Bekanntenkreis. Da habe ich mehrere Männer in Deiner Situation. Die leiden seit Jahren und die (jüngen) Mädels treffen sich ganz locker mit ihren Exfreunden. Und leiden so rein gar nicht. Sie haben neue Freunde und treffen sich ab und an mit ihrem Exfreund, schätzen ihn als Freund und genießen auch insgeheim die Bewunderung und noch vorhandene Liebe.
Sie wird dich nicht zurücknehmen, sie hat klar gesagt, dass sie alles Körperliche nicht mehr schön findet.
Das meint sie auch so.
Entweder akzeptierst du das oder du beendest Euren Kontakt.
Sie will dich nicht mehr! Als guten Freund ja, als Sexpartner nein.
 
  • #15
Ich(40) .... Es lief zwar am Schluss nicht mehr ganz so gut......Sie war meine erste Beziehung.
Lieber FS,
nun stellst Du aufgrund Deiner Unerfahrenheit eben relativ spät im Leben fest, dass Beziehungen auseinander gehen können, wenn sie nicht mehr gut laufen. Wenn beide Partner unerfahren in Beziehungsführung sind, dann haben sie noch nicht gelernt, Parnertschaftsprobleme zu lösen und das führt zum Ende der Beziehung.

Wir haben sogar das Wochenende darauf wieder miteinander verbracht, nur ohne körperlichen Kontakt.....
Ich darf sie nicht mehr berühren, sie sagt sie findet das nicht mehr schön. Auf Liebesbekundungen meinerseits antwortet sie nur, dass sie alles so lassen will wie es jetzt ist.
Daran erkennst Du das definitive Ende einer Beziehung. Du darfst sie nicht mehr berühren, d.h. sie ist hochaversiv auch Deine körperlichen Kontakte - will das nicht bis verabscheut das.
Für viele Frauen sind Liebe und Sex untrennbar miteinander verbunden. Ist die Liebe weg, können sie Körperlichkeiten mit dem Mann nicht mehr ertragen.

Sie will nur noch eine Freundschaft mit Dir und Du kannst Dich auf den Kopf stellen, den Kasper machen - das Ding ist gelaufen. In den unrund laufenden Zeiten ist etwas vorgefallen, was dazu geführt hat, dass sie sich vollständig von Dir entliebt hat. Du musst garnichts Unzumutbares getan haben - oft reicht ein mehrfaches Verhalten, was bei der Frau aus einem ganz anderen Kontext mit anderen Menschen extrem negativ assoziiert ist.
Auch reagieren Frauen so extrem, wenn sie trotz aktuellen Konflikten, die sie mit dem Partner hatten, seinem Drängen auf Sex nachgegeben haben. Irgendwann kippt die frühere Zuneigung in totale körperliche Aversion. Frau kann noch sehr gut befreundet sein - aber mehr geht nie wieder.

Vermutlich ist es beider Unerfahrenheit zuzuschreiben, dass ihr das nicht gemerkt habt. Mit 40 bist Du in einem Lebensalter, wo Du solche Dinge erkennen und Dich zeitlich zurücknehmen solltest, wenn Du die Beziehung nicht in den Sand setzen willst. Leider verfügst Du über keine altersgerechten Erfahrungen und so ist es gelaufen, wie es gelaufen ist - es ist vorbei.
 
  • #16
Darf ich fragen, warum du davor noch nie eine Beziehung hattest?

Sie will Freundschaft, nicht mehr. Wahrscheinlich will sie jetzt ihr Leben leben, sie ist so viel jünger als du. Das konnte ja fast nicht gut gehen mit diesem Altersunterschied.
 
R

rosenmann

  • #17
Der Altersunterschied geht gar nicht, gerade mit einer Frau mit 25, ein junges Ding, was alles noch nicht so ganz verbindlich sieht und ein Mann mit 40, der in Beziehungsfragen offensichtlich keinen Plan hat, aber aufgrund seiner Vorgeschichte am liebsten alles Safe machen möchte.

"Was war, war!", ein kurzer knapper Spruch, der alles sagt. Erst Beziehung, dann Freundschaft, wo du dir ständig mehr erhoffst und dich zum Vollhorst machst!?

Wie klein willst du dich noch machen. Mach einen kompletten Cut und lerne daraus, schau nach Frauen ab 30, da hast du noch eine Chance, eine zu bekommen, die einen Vater für ihre Kinder sucht.

Es liegt auf der Hand, du brauchtest diese Erfahrung, um ein wenig reifer zu werden. Nun hast du was dazu gelernt, nutze es!

Im Übrigen, so ganz sauber ist sie auch nicht mit ihrem Verhalten, aber das muss dich nun nicht mehr jucken.
 
  • #18
Du solltest auf jeden Fall das Theaterspiel beenden, dass ihr in der Fa. den Schein wahrt. Und dann erstmal auf Abstand gehen.
Dh freundlich, aber distanziert, keine Treffen mehr. Sonst hängst du da noch Monate drin. Sie will dich als Freund behalten, aber irgendwann wird die einen Neuen haben. Und das wird dir noch mehr wehtun.
 
  • #19
Nur, und das ist schon seltsam, versteckt sie dann ihre Freude mich zu sehen.
Ganz einfach, ihre Freunde sind mit dir (15 Jahre älter!) nicht einverstanden, sie verfügen über sie! Sie spielt mit dir, wie mit einem Fußball, da sie dich nicht liebt, da kannst du nur eines tun, den Kontakt total einstellen!
Wenn ich sie darauf anspreche, so sagt sie nur dass ich ihr eben immer noch wichtig sei, aber sie keine Beziehung will.
Ein reines Spiel von ihr! Ich sage dir, was ich mit reifer Erfahrung an deiner Stelle tun würde, alles beenden, d.h. den gesamten Kontakt mit ihr und Punkt, suche dir eine Frau, die dich liebt und deshalb dich nicht versteckt, sondern glücklich ist, mit dir zusammen sein zu können, alles andere ist für mich unreif.
Ich darf sie nicht mehr berühren, sie sagt sie findet das nicht mehr schön. Auf Liebesbekundungen meinerseits antwortet sie nur, dass sie alles so lassen will wie es jetzt ist.
Was sie will ist uninteressant, es geht darum, das zu tun, was dir gut tut!
Mich beschäftigt dieser Beziehungsstatus sehr. Ich liebe sie und ich möchte sie wieder ganz.
Was denkt ihr? Was soll ich unternehmen wenn ich sie wieder zurück haben will?
Der Zug ist abgefahren, vergiss es und setze deine Energie in eine neue Frau, alles andere ist verplemperte Zeit und Energie, die du später sehr bereuen wirst! Ihr gefällt es, da sie dich alter Hase mit ihren 25 Lenze zum Leiden gebracht hat, spätestens jetzt solltest du aufwachen und Konsequenzen umsetzen, mehr kann ich dir nicht sagen!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #20
Danke für die vielen Antworten

Ich muss ein paar Dinge klarstellen: Sie hat mich verlassen weil ich zuwenig lieb zu ihr war. Ich habe jetzt eben das Gefühl wenn ich wieder lieb bin zu ihr dann wird alles wieder gut. Das hat schonmal funktioniert, damals dauerte die " Trennung" aber nur 3 Tage.
Für alle die hier schreiben ich hätte zuwenig Beziehungserfahrung: Ja, das stimmt, aber unter anderem darum frage ich hier um Rat.

Und Ja, ich habe Mühe damit sie zu verlieren, ich bekomme keine andere mehr, bin eben nicht attraktiv und in der Regel lachen mich die Leute aus. Das letzte was ich aber jetzt brauche ist Mitleid. Ich brauche eure Hilfe, danke
 
  • #21
Hallo!
Definiere mal bitte " zuwenig lieb".
Denke nie, niemals, das du ein wenig Aufmerksamkeit und Zuneigung vergeben musst, bis sie sich wieder beruhigt hat und du danach wieder normal, also eher lieblos handeln kannst.
Und auch wenn das schon einmal geklappt hat, bedeutet es doch nur, das hier ein Muster sich zeigt.
Ihre Reaktion ist nur natürlich: Sie hat das Muster erkannt und möchte so nicht leben.
Sie mag dich sehr, das zeigt ihr weiteres Verhalten, aber ich fürchte, sie hat für sich erkannt, das du nicht der Eine bist für sie.
Es hilft dir übrigens auch nicht, wenn wir dir einen anderen Eindruck vermitteln würden.Nur die Wahrheit bringt uns voran.Dann haben wir die Chance,über das Vergangene nachzudenken und dieselben Fehler in der Zukunft (hoffentlich) zu vermeiden.
Dafür machen wir dann andere....

Alles Gute für dich! W / 51
 
N

nachdenkliche

  • #22
Danke für die vielen Antworten

Ich muss ein paar Dinge klarstellen: Sie hat mich verlassen weil ich zuwenig lieb zu ihr war. Ich habe jetzt eben das Gefühl wenn ich wieder lieb bin zu ihr dann wird alles wieder gut. Das hat schonmal funktioniert, damals dauerte die " Trennung" aber nur 3 Tage.
Für alle die hier schreiben ich hätte zuwenig Beziehungserfahrung: Ja, das stimmt, aber unter anderem darum frage ich hier um Rat.

Und Ja, ich habe Mühe damit sie zu verlieren, ich bekomme keine andere mehr, bin eben nicht attraktiv und in der Regel lachen mich die Leute aus. Das letzte was ich aber jetzt brauche ist Mitleid. Ich brauche eure Hilfe, danke
Die geben wir Dir hier nach Kräften, einsamer Mann!
Die Ratschläge werden Dir nicht gefallen, aber eins ist ganz sichert, diese Frau ist das allerletzte, was Du brauchst.
@INSPIRATIONMASTER hat Dir das richtige gesagt!
So wie Du Dich hier ausdrückst, " ich war nicht genug lieb zu ihr"...auweia, das klingt...naja...verstehe mich bitte nicht falsch, als ob sie Deine Mutter war und sie mit ihrem Jungen nicht zufrieden ist, verstehst Du mich? Ich Frage mich jetzt auch, was hat sie aus Dir gemacht?
Diese Frau schadet Dir und Deinem Selbstbewusstsein und Du lässt das zu...ganz schlimm!
Trenne Dich bitte von ihr.
 
  • #23
Ich habe jetzt eben das Gefühl wenn ich wieder lieb bin zu ihr dann wird alles wieder gut.
Naja, das ist aber nicht gut, weil Du anscheinend hinterrennen wirst dafür.
Versuche doch mal lieber, Dich auf Dich zu konzentrieren und statt Dir negative Dinge zu sagen, was aus Dir zu machen. Das schreibt sich so leicht, ich weiß. Aber das ist Deine Chance, nicht diesem Mädel hinterherzudackeln, zumal sie Dir klare Ansagen macht, dass sie es nicht will. Ich glaube, sie hat nur aus Mitleid gesagt, dass sie nicht weiß, was mit euch ist. Und hinterherlaufen hat niemand nötig.
Ich habe mal einen Vertreter kennengelernt, der wirklich kein schöner Mann war. Und total farblos als Mann, hatte aber ein rotes Jackett an. Attraktiv war er wegen seines Selbstvertrauens. Das wird nun geschult gewesen sein, als Vertreter muss man überzeugen und kann nicht wie ein Bittsteller auftreten. Aber es ist ja egal, woher es kam, der Mann wirkte männlich und durch seine Art attraktiv. Und verheiratet war er anscheinend auch noch. Jede Wette, dass der in der Schule der war, der gehänselt wurde.

Wenig Beziehungserfahrung ist eben so. Darüber würde ich nicht nachdenken, sondern statt daran, diese Frau wiederzugewinnen und sie als die Einzige zu betrachten, die sich je mit Dir abgeben würde, mal anfangen, an meinem Selbstwertgefühl zu arbeiten. Das dauert, aber es ist ein ganz anderes Gefühl im Leben, als wenn man sich abhängig macht von der Zuneigung anderer.
 
  • #24
Hi, einsamermann,
Mitleid hilft prinzipiell niemals irgendwem, ganz im Gegenteil. Also keine Sorge, das kriegst du hier nicht.

Ich habe mir bei deinem Nick und der Geschichte schon ein bisschen sowas in der Richtung gedacht.
Ich habe mich auch mal so ähnlich gefühlt. Es ist der Punkt, wo du ansetzen kannst und wo du ansetzen musst, sofern du das Ziel hast, eines Tages mal wirklich dauerhafte, glückliche Beziehungen zu führen.

Deine Vorstellung "ich bekomme keine andere mehr und bin nicht attraktiv genug für wen auch immer" ist ganz furchtbar - und zwar für euch beide. Dir raubt sie jede Kraft und jeden Selbstwert. Mit dieser Einstellung wirst du letztlich zum völligen Spielball einer jeden Partnerin. Das fiese daran ist, dass eine halbwegs normale Frau genau das ums Verrecken nicht will. Es gibt kaum etwas unattraktiveres für Frau als einen wimmernden, verängstigten, sich wertlos fühlenden Mann, der sich krampfhaft an sie klammert und notfalls seine Seele verkauft, nur damit sie ihn nicht verlässt. So wie sich ein kleiner Junge an seine Mami klammert.

Das zweite: Sie bekommt die Botschaft: "Ich krieg keine andere, jemals, ich bin zu unattraktiv." Damit taucht bei ihr automatisch (bewusst oder unbewusst) die Frage auf: Will er wirklich mich oder bin ich einfach nur die einzig verfügbare für ihn? Verheerend! Und:"Für alle anderen Frauen empfindet er sich zu unattraktiv, aber nicht für mich?"
Oder empfindest du dich nicht auch für sie eigentlich als zu unattraktiv? Wenn du dich aber selber nicht attraktiv findest - wie kannst du dann von jemandem anderes erwarten, dass er es tut? Würdest du denn mit jemandem dauerhaft zusammen sein wollen, der sich selber nicht mag? Und we willst du jemandem anderen Liebe geben, wenn du sie dir nicht mal selber geben kannst?

Es gibt hier leider keinen schnellen Königsweg. Für dich ist meines Erachtens das wichtigste, deinen Selbstwert zu heben, aufzuhören, dein eigener Feind zu sein und dich nach und nach von dieser jämmerlichen Haltung:"ich bin viel zu unattraktiv, alle lachen über mich, mich will eh keine, ich hab eh keine verdient etc." zu lösen. Dafür gibts Therapien, Männergruppen, Bücher etc. So tief wie das bei dir sitzt, geht das nicht in ein paar Wochen. Das dauert und erfordert Arbeit an dir, Auseinandersetzung mit sich selbst, Mut zur Wahrnehmung ohne Ausflüchte. Nimm dir diese Zeit. Jetzt. Mit 40 liegt fast noch dein halbes Leben vor dir.

Ich wünsch dir viel Kraft und Geduld und Durchhaltevermögen
m/43
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #25
Sie spielt nicht mit dir, sie hat dir klar gesagt, was los ist:

Ihre Liebe ist verschwunden, sie bietet dir Freundschaft an.

Ihr habt in fünf Jahren viel Schönes erlebt, seid vielleicht mal richtig verliebt gewesen. Das verbindet und sie wünscht sich sicher, dass dies nicht komplett "weggeworfen" wird. Sie empfindet noch Freundschaft und Verbundenheit. Jedoch keine Liebe und kein Begehren. Im Gegenteil, körperliche Intimität stößt sie ab. Sicher möchte sie auch keinen Stress in der Firma.

Liebe, Verliebtheit, Begehren wieder zu aktivieren ist sehr schwierig und in vielen Fällen unmöglich. Wenn doch müsste der, der den Korb bekam, selbstbewusst sein eigenes Ding machen, Interessen und Freunde haben, die ihm wichtiger sind und dennoch höflich auf reiner Freundschaftsebene gelegentlich Kontakt pflegen. Doch davon bist du meilenweit entfernt. Du wirst beim derzeitigen Stand deiner Gefühle auch keine Freundschaft eingehen können. Du kannst das Ende der Beziehung nur akzeptieren. Wenn du Stolz und sie wirlich geliebt hast, bleibst du höflich distanziert, rennst ihr nicht hinterher, machst sie nicht schlecht sondern es das nächste Mal besser. Mit einer anderen Frau. Vielleicht einer, die in deinem Alter ist.
 
  • #26
Wollte etwas zu deinem 2. Post schreiben, sehe aber gerade AufDerSuches Beitrag, und er trifft es mit all seinen anderen Beiträgen, genau so, wie ich auch über die Situation denke.

Was mich aber doch noch interessieren würde, ist, was deine Ex Partnerin mit "zuwenig lieb" meinte? Oder könnte dieses zuwenig, auch nur mit zuviel Erwartungen oder Ansprüche ihrerseits zu erklären sein? Oder hat es vielleicht doch auch damit zu tun, was AufderSuche angesprochen hat, dass sich deine Freundin fragen musste: "Will er wirklich mich oder bin ich einfach nur die einzig verfügbare für ihn?"? Das ist dann wirklich "Verheerend!"

Aber so, wie ich deinen 1. Post gelesen habe, wirst du wahrscheinlich sowieso nichts tun können, ausser den Schmetterling weiterfliegen zu lassen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #27
Sie hat mich verlassen weil ich zuwenig lieb zu ihr war. Ich habe jetzt eben das Gefühl wenn ich wieder lieb bin zu ihr dann wird alles wieder gut. Das hat schonmal funktioniert, damals dauerte die " Trennung" aber nur 3 Tage.
Lieber FS,
was bitte ist "zu wenig lieb"? Darunter kann ich mir herzlich wenig vorstellen.

Als ich 20 war, hatte ich einen ü40 Mann zum Partner. Den hatte ich, weil ich einen Mann wollte, der im Leben steht, d.h. ich eine gewisse Reife beim Partner suchte. "Liebe" Männer in meinem Alter hätte ich auch haben können. Diese waren mir aber zu wenig greifbar.

Möglicherweise ist also genau das "lieb sein" etwas, was Deine Expartnerin mit 25 Jahren nicht mehr sucht, weil sie sich weiterentwickelt hat und jetzt einen Mann will, der sicher im Leben steht für die weitere Lebensplanung, der sein Fähnchen nicht in jede Windrichtung dreht.
Du wirkst sehr selbstunsicher, wertest Dich ab und das macht Dich unattraktiv/unerwachsen, um mit Dir eine Zukunft zu planen. Die meisten Frauen wollen Männer, die eine Position einnehmen und ehrlich kommunizieren, keine sich ständig verformende Masse, die nicht wahrnehmbar ist. Auf Letzteres kann man nicht vertrauen, weil frau nicht weiß, wen sie da an ihrer Seite hat.