• #1

Was macht Heiraten an Schnapsdaten wie dem 12.12.2012 beliebt?

Steckt dahinter Aberglaube oder – ganz pragmatisch – die Einstellung, dass man sich das Datum des Hochzeitstages besser merken kann.
 
G

Gast

Gast
  • #2
das schlechte Gedächtnis.
 
  • #3
Man kanns sich schönsaufen....und man vergisst nicht so leicht den Hochzeitstag. Gut kann auch doof sein wenn man ihn vergessen will.... dagegen hilft dann wieder Likör
 
G

Gast

Gast
  • #4
Liegt doch auf der Hand: Weil Heiraten an sich eine "Schnapsidee" ist ;-) Das Datum ist nur der unbewusste Ausdruck dafür, dass man sich selbst auf die Schippe nimmt...
 
Top