G

Gast

Gast
  • #1

Was macht Frauen Mitte 40 so begehrt?

Bin knapp 47 und suche eine etwa gleichaltrige Frau. Nun habe ich den Eindruck, dass hier die Frauen in dieser Altersklasse "weggehen wie die warmen Semmeln". Kaum hat man Kontakt aufgenommen und ein paar Mails ausgetauscht, verabschieden sie sich schon wieder, mit dem Hinweis, dass sie jemanden kennengelernt haben. Nun stellt sich für mich die Frage, was die Mittvierzigerinnen so begehrt macht. Und warum man als gleichaltriger Mann offenbar nur wenig Chancen hat. Darum meine Frage an die Damen: werdet ihr wirklich regelrecht mit Anfragen bombardiert und wie alt sollte euer Partner sein? Und an die Herren: was macht für euch eine Frau Mitte 40 interessant?
Warum ich mich übrigens für diese Altersgruppe interessiere: sie sind im Leben gefestigt, wissen meist, was sie wollen und haben auch keinen Kinderwunsch mehr.
Bin auf eure Postings gespannt.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Hallo,
vielleicht ist meine Stellungnahme einseitig, aber situationbezogen ist mir etwas eingefallen: vielleicht ist das im geschilderten Fall nur eine wiederkehrende Einwendung, eine Art Absage, die mit diesen Worten formuliert war, um nicht zu sagen: "Ich habe kein Interesse", nachdem man ein paar Mail geschrieben hat? (Persönlich errinere ich mich an einen netten Mann, der mir nach einem interessanten Gespräch geschrieben hat "Ich bin nicht derjenige, den Du suchst", für mich war das eine Umformulierung von "Du bist nicht diejenige, die ich suche".)
Alles Gute
w
 
G

Gast

Gast
  • #3
Also ich gehe nicht weg wie warme Semmeln, aber ich bin auch anspruchsvoll und nehme nicht jeden, der Interesse an mir hat.

Wenn ich kein weiteres Interesse hatte, habe ich gerne zu dem Argument gegriffen, dass ich jemanden anderen kennengelernt habe, obwohl es nicht so war. Ich wollte den Mann nur nicht kränken, den oft hapert es schon an Kleinigkeiten, die eigentlich jeder Mensch haben sollte, wenn er sich auf die Partnersuche begibt.

w 48
 
G

Gast

Gast
  • #4
Frauen mit Mitte 40 sind heutzutage selbständig, gefestigt, oft noch attraktiv, jungeblieben, jünger aussehend und sehr erfahren (nicht nur sexuell). Sie bieten eben vieles, was eine jüngere Frau (noch) nicht hat. Für eine feste Partnerschaft ist sie deutlich geeigneter.
Sie steht im Leben, weiss, was sie will, spielt keine Spielchen mehr und kann jüngere, gleichaltrige sowie ältere Männer damit faszinieren.
Trotzdem solltest Du nicht den Kopf in den Sand stecken! Ganz sicher hattest Du nur Pech und es braucht nur etwas Geduld von Deiner Seite.
Frau über 40 muss halt nicht mehr so krampfhaft suchen oder in Torschußpanik geraten, wie immer noch vielfach angenommen. Sie hat einfach heute mehr Auswahl denn je.
Ich bin aber sicher, auch Du wirst noch eine entsprechende Frau in diesem Alter finden, die nicht sofort wieder weg ist. Manchmal dauert es eben ein bißchen, bis sich die richtigen Partner finden.
Auch ich finde Frauen Mitte 40 übrigens überaus reizvoll ;-)
M, 48
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ja, dann mache ich mal als Frau den Anfang. Schwebe selbst gerade auf Wolke 7, weil ich hier bei EP meinen Traummann innerhalb von wenigen Monaten kennen - und lieben gelernt habe...ich bin Ende 49 und hätte es nicht für möglich gehalten, dass sich hier so viele nette und attraktive Männer für meine Altersgruppe interessieren. Dachte bislang, dass nur die Gruppe 25 - 35 die "warmen Semmeln" sind.

Lieber FS Du hast die Vorteile schon selbst beschrieben. Ergänzend kann ich hinzufügen, dass wir Frauen in dem Alter, was Attraktivität und Fitness betrifft, den jüngeren in nichts nachstehen und das ganze noch mit einer gewissen Gelassenheit, Lebenserfahrung und Toleranz abrunden - quasi ein rundum Wohlfühlpaket für den Mann sein können.

Wir wollen keine faulen Kompromisse mehr zugunsten eines erfüllten Kinderwunsches eingehen. Deshalb sind wir, wenn wir uns erstmal entschieden haben, ein Garant für eine glückliche, haltbare Liebesbeziehung.

Vorausgesetzt es ist Liebe im Spiel, dann habe ich es gerne, wenn er ca. 6-7 Jahre älter ist. Da hoffe ich, dass er die Midlife Krise hinter sich hat, sein Selbstwertgefühl nicht mehr mit einer Frau aufpolieren muss, die seine Tochter sein könnte und eine verlässliche Partnerin in einer Liebesbeziehung zu schätzen weiß.

Sicherlich tut man da einigen gleichaltrigen Männern Unrecht aber gebranntes Kind scheut bekanntlich das Feuer.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ich bin 47 (w) und habe keine Probleme. Ich glaube dieser Mythos, dass alle älteren Männer mit 20-jährigen unterwegs sind, ist eben auch oft nur Mythos. Ersten wollen nicht alle älteren Männer jüngere Frauen, und zweitens kriegen die meisten eben auch keine wesentlich jüngere Frau.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Es gibt viele Möglichkeiten, warum es so ist, wie Du beobachtest.

Ein paar sind hier schon genannt. Es könnte auch sein, dass Du nur bei den Superattraktiven fischst und selbst nicht dazugehörst. Dann verschwinden die Attraktiven schnell und berichten hier Positives und die weniger Attraktiven bleiben übrig und widersprechen Dir hier.

Aber vielkeicht ist auch diese Sichtweise nur Blödsinn. ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #8
Dieser Thread widerspricht doch den meisten Threads hier wo es heisst : Frauen Ü40 haben es sehr schwer einen Partner zu finden weil die Männer in ihrer passenden Altersgruppe eher im Bereich Ü30 suchen..wundert mich etwas..

Ü40 Frauen sind übrigens der grösste Teil in der Frauensinglelandschaft Deutschland..

Ich M47 finde das genannte an Ihnen auch Begehrenswert..Vorallem weil Sie für die restlichen Jahre keinen Versorger oder körperlichen Adonis mehr suchen. (die meisten jedenfalls und Großstädterinnen mal aussen vor gelassen), sondern eher Ihren emotionalen Traumprinzen der sich auf dieser Ebene mit Ihnen ergänzt..

M
 
G

Gast

Gast
  • #9
Gut dass ich jetzt meine Vorteile kenne :))
Ich (w43) fände einen in etwa gleichaltrigen (heisst zwei Jahre älter oder persönliche Reife) Partner schön, bin bisher aber von anderen Voraussetzungen ausgegangen.
Ich werde nicht mit Anfragen bombardiert, ich habe in der Regel zwei Kontakte parallel laufen und treffe mich alle zwei Wochen mit jemandem. Die Herren sind zwei Jahre älter oder mehr.
Gleich alt war noch keiner. Ich werde von jüngeren angeschrieben, die ich absage, mal mehr mal weniger direkt. (Direkt nein Sagen hilft, sonst verstehen die Männer wieder nix.)
Was hilft dir das?
Du kannst gleich alt suchen, besser ist wohl eine Spur jünger. Du wirst feststellen, dass die Frauen in dem Alter nicht jeden nehmen, aber ich glaube schon, dass du Aussichten hast mit deinem Wunsch.
Häng dich nicht an denen auf, die sofort jemanden finden. Die hatten einfach Glück. die Mehrzahl sucht länger, sonst wäre das Geschäft mit den Singlebörsen auch nicht so lukrativ, gell.
 
  • #10
Eigentlich ist es ganz im Gegenteil, Frauen mit Mitte Ende 40 brauchen lange um zu Dates zu kommen. Das du niemanden findest, liegt nicht daran, dass die Frauen so viel Auswahl hätten, sondern dass es einfach bisher nicht gepasst hat.
 
G

Gast

Gast
  • #11
ich finde es toll, dass sich viele interessieren, was ich garnicht erwartet hatte. Dennoch, für ein date kommen nur wenige in Frage. Viele scheinen wahllos alle Frauen anzuklicken. w
 
G

Gast

Gast
  • #12
Eigentlich ist es ganz im Gegenteil, Frauen mit Mitte Ende 40 brauchen lange um zu Dates zu kommen. Das du niemanden findest, liegt nicht daran, dass die Frauen so viel Auswahl hätten, sondern dass es einfach bisher nicht gepasst hat.

Das kommt wie in jeder Hinsicht ganz allein auf die Frau an. Meine war Mitte 40, als ich sie gefunden habe, wenig jünger als ich. Ich hatte reichlich Konkurrenz. Es gab aber gleichaltrige und jüngere Frauen, die sozusagen "allein auf dem Feld" standen und mich gern genommen hätten. Das Alter spielt eine ganz sekundäre Rolle, wenn es um Gefühle und den Wunsch nach Dauer geht.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Ich selbst bin w, 35 und glaube daß Frauen ab 40 wenn das Kinderthema abgeschlossen ist für viele Männer attraktiver als Partnerin sind (sofern die Frau Ü40 noch attraktiv ist was ja einige in dem Alter noch sind) als zb. eine Mittdreißigerin die aufgrund von Torschlußpanik wie ein pulsierender Eierstock durch die Gegend rennt und noch schnell einen Samenspender zwecks Familiengründung sucht. So ist zumindest mein Eindruck der mir auch desöfteren schon von Männern bestätigt wurde. Eine Frau mit Mitte 40 wird das Familienthema wohl schon entweder hinter sich gebracht haben oder damit abgeschlossen haben undr einen Mann nicht mehr mit der drängenden Baby-Frage nerven wie es viele Frauen um die 35 tun. Ich habe selber auch das Gefühl, daß ich mich mit meinen 35 Jahren viel schwerer tue bei der Partnersuche als Frauen Ü40 die meist schnell wieder weg vom Markt sind obwohl ich recht hübsch bin aber gerade zwischen 30 und 40 ist der Männermarkt komplett leergefegt und ab Mitte 40 - 50 werden eben auch viele Männer wieder frei die dann auch nicht alle unbedingt eine 20jährige wollen sondern eine Frau aus ihrer Generation und dann bei den Ü40 Frauen fündig werden.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Das Vorurteil, Männer suchen immer eine deutlich Jüngere stimmt so nicht. Da ich als Mann ernst genommen werden möchte, habe ich auch eine Partnerin gehabt, die Gleichaltrig war.
Es ist auch nicht nur weil der Kinderwunsch abgehackt ist, sondern diese Frauen sind auch unabhängig und kletten nicht. Sie sind auch deutlich gelassener und haben einen Plan vom Leben. Sie brauchen keinen Beschützer, Ernährer oder Samenspender. Ich fühle mich da sehr gut als Mann, sogar könnte ich mir nochmal vorstellen zu heiraten, wenn ich entsprechende Partnerin hier findet.
M50
 
G

Gast

Gast
  • #15
Ich (w/47) gehöre dann zu den `weg wie warme Semmeln`....
¾ Jahr Suche in meiner `Wunsch- Altersgruppe`, Männer 50-58 J.
10 Dates, wurde regelrecht `zugeschüttet` mit Anfragen.

Ausschließlich (!) Traummänner getroffen.
Wollte mich nach 2 weiteren (fast zeitgleichen) Dates mit (wirklichen) Traummännern
(50/55 J) `endlich mal` entscheiden. Bei der Auswahl wirklich nicht leicht.
Dann `funkte` noch ein 3. zum sofortigen Date.
Und das war Mr. Right. Akademiker, 53 J., mein absoluter Traummann.

Hätte nie gedacht, so viele Chancen zu haben. Habe heute mit 47 so eine unglaubliche Reife, ruhe in mir und glaube, das spüren und genießen auch die Männer in der o.g. Altersgruppe. Auch die Top-Liga der Akademiker.

Mit den weiteren Attributen: mega Aussehen/top Figur, schickes Hobby, sehr sportlich, finanziell unabhängig und sehr glücklich kinderlos, ist man wirklich eines der Top-Objekte.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Ich (w/47) gehöre dann zu den `weg wie warme Semmeln`....
¾ Jahr Suche in meiner `Wunsch- Altersgruppe`, Männer 50-58 J.
10 Dates, wurde regelrecht `zugeschüttet` mit Anfragen.

Ausschließlich (!) Traummänner getroffen.
Wollte mich nach 2 weiteren (fast zeitgleichen) Dates mit (wirklichen) Traummännern
(50/55 J) `endlich mal` entscheiden. Bei der Auswahl wirklich nicht leicht.
Dann `funkte` noch ein 3. zum sofortigen Date.
Und das war Mr. Right. Akademiker, 53 J., mein absoluter Traummann.

Hätte nie gedacht, so viele Chancen zu haben. Habe heute mit 47 so eine unglaubliche Reife, ruhe in mir und glaube, das spüren und genießen auch die Männer in der o.g. Altersgruppe. Auch die Top-Liga der Akademiker.

Mit den weiteren Attributen: mega Aussehen/top Figur, schickes Hobby, sehr sportlich, finanziell unabhängig und sehr glücklich kinderlos, ist man wirklich eines der Top-Objekte.


Das lag wohl eher daran, daß Du Dich gegnüber moderat älteren Männern (bis + 10 Jahre) nicht verschlossen hast, wie manche Dame, die plötzlich den Gleichaltrigen oder gar jüngeren Mann für sich entdeckt, aber nur schwer bekommt..
 
Top