• #1

Was könnte tendenziell abwertendes Verhalten beim ersten Date bedeuten?

Liebe Profis,

ich habe mich mit einem Mann verabredet, der sich sehr seltsam mir gegenüber verhalten hat. Ich schrieb' ihn an, zunächst erst einmal ganz "unverbindlich" und auch ein wenig lustig! Er antwortete prompt und es entwickelte sich ein reger, teilweise lustiger, aber auch durchaus tiefgründiger Austausch. Was mich stutzig gemacht hat, schon während unseres schriftlichen Kontaktes, dass er immer wieder kleine Spitzen einbaute so nach dem Motto, naja, das was ich tue ist ja für den "Eimer" (ich bin gut qualifiziert, habe ein abgeschlossenes Studium + Promotion, was ich niemals "raushängen" lasse)! Oder ich sei sehr hübsch, aber wenn ich in der "Realität" nicht noch hübscher wäre, dann würde er sich nicht bemühen, hä? Lange Rede, kurzer Sinn: ich war schon im Vorfeld verunsichert, habe aber ein Treffen "gewagt", weil mich dieser Mensch fasziniert hat irgendwie!
So, also bin ich schon ziemlich aufgeregt zum Treffen erschienen, ich hatte den Eindruck, dass auch er sehr nervös und aufgeregt war (er hatte eine ziemlich "flatternde Stimme")! Ich muss dazu sagen, dass ich etwas schockiert war, wie fertig er aussah... Ich habe mir natürlich nichts anmerken lassen und war freundlich und aufgeschlossen (so denke ich zumindest, er hat es vielleicht anders empfunden). Dann nahm das Ganze eine Wendung, er fing immer wieder an, mich tendenziell niederzumachen im Stile dessen, was ich vorhin schon beschrieben habe bis hin zu massiven "Grenzübertritten", die fast schon als verbale Gewalt gelten können. Ich war ziemlich geschockt und war außer Stande mich zu wehren, weil ich so überrascht war! Er brachte mich nach Hause und küsste mich zum Abschied und meldete sich gleich im Anschluss noch mal bei mir, wie toll das alles war... Ich war völlig verwirrt angesichts dieser unglaublichen Ambivalenz und hab' dooferweise ziemlich paradox reagiert und ihm gesagt, dass ich es auch schön fand'! Es ging dann noch etwas hin und her schriftlich und er schlug ein zweites Treffen vor (aber ohne konkreten Termin)! Schließlich schlug ich einen Termin vor, er konnte aber nicht und meinte, wir schauen einfach den Tag darauf noch mal! Es kam nie wieder etwas! Ich wollte ihn eigentlich unbedingt nochmal treffen, um "ergründen" zu können, was da schief gelaufen sein könnte bzw. um herausfinden zu können, was ich wohl "falsch" gemacht haben könnte! Mir fällt es unendlich schwer zu begreifen, was da passiert ist bzw. was ich getan haben könnte, um ein derart fast schon "sadistisches" Verhalten auszulösen, warum dieses Niedermachen? Also, selbst wenn ich jemand gar nicht mag, würde ich ihn niemals niedermachen und warum der Kuss und das schnelle Melden?
Ich verstehe einfach nicht, was diesen Menschen an mir so provoziert hat, dass er mich "klein" machen wollte. Habt ihr Ideen dazu? Ich möchte das so gerne loslassen und da ich wohl nie erfahren werde, was der Grund für sein Verhalten ist, hilft es mir ein wenig, Einschätzungen von anderen dazu zu erfahren!

Vielen Dank im Voraus!
 
D

Deleted member 29413

Gast
  • #2
Hallo die Dame,

denke Du hast nichst falsch gemacht. Jemanden grundlos niederzmachen deutet auf auf Defizite Deines Dates hin. Eine tolle Karriere und viele Titel sind kein Persil-Schein andere zu schikanieren. Vielleicht sieht er in Dir einen guten Menschen, den er selbst nicht abgeben kann und dadurch gekränkt ist. Hake den Typen ab. Du hast besseres verdient.

Gute und nette Männer gibt´s genug. Gib einfach denen eine Chance.

Weiter viel Erfolg Dir. :)
 
  • #3
Hallo @Titania
ich schildere dir einfach mal meine Gedanken, die mir beim Lesen deiner Frage so durch den Kopf gingen, vielleicht hilft dir das ja schon.
Am Anfang dachte ich noch, er hat eben diesen leicht frechen, neckenden Flirtstil, der manche Frauen etwas verwirrt, viele aber anspricht. So ähnlich mach ich es ja auch ....
Schnell kam mir der Gedanke - irgendetwas stimmt mit dem Kerle nicht, gefolgt von "da stimmt sehr vieles nicht".
Die Schilderung des Dates hat mir dann gezeigt, dass dieser Mann einfach eine "verkorkste Persönlichkeit" ist. Er ist so, du hast nix provoziert. Es gibt eben Menschen, deren Befriedigung es ist, andere zu erniedrigen.
Zu dir sind meine Gedanken - eine sehr sympathische Frau, vielleicht ein wenig verunsichert.
Daher mein Rat - ergründe nicht, sondern vergiss ihn. Damit du frei für den nächsten Flirt bist.
 
  • #4
Solche Typen hatte ich auch schon auf der anderen Seite der Tischkante.
Eine Mischung aus PUA, Loser, Weichei.
Den einen habe ich reden und attackieren lassen, mich in Richtung WC verabschiedet, am Tresen seinen und meinen Kaffee bezahlt und bin gegangen.
Keine Ahnung, wie lange der da noch gewartet hat..... Die 2,20 EUR waren es mir wert.
Die anderen habe ich ganz nonchalant mit einem Gruß an die Mutti verabschiedet.
Als mir einer mal eine sehr hässliche Bemerkung hinterher rief ( ja, so tief kann es mit dem Niveau dieser Typen sinken), wurde er vom Besitzer des Cafes kurz und knapp gebeten, sofort zu gehen.

W, 48
 
  • #5
Hallo Titania,

als ich deinen Beitrag gelesen habe, war ich erschüttert. Warum hast du denn diesen Typen nicht zurechtgewiesen und warum wolltest du ihn nochmal treffen.
Das er nicht alle Tassen im Schrank hat , ist doch klar. Wahrscheinlich hat er eine Persönlichkeitsstörung. Er fühlt sich gut, wenn er andere erniedrigt.

Sei doch froh, dass er sich nicht mehr gemeldet hat.
Hattest du keine Angst vor ihm?
Ich glaube, dass ich nach den ersten Worten beim Date abgehauen wäre. Ich hätte ihn da stehen lassen und wäre gegangen.

Kleine Wortwitze usw. das mag ich auch und beim Schreiben ist es ok. Aber das was er da gemacht hat, war unter aller Kanone.
 
  • #6
Vielleicht hat er so einen dämlichen Männer-Ratgeber gelesen. Nach dem Motto “so kriegen Sie jede Frau rum“. Da kam auch mal was im Fernsehen, totaler Schwachsinn, man soll die Frau immer mal beleidigen, das macht den Mann interessant und die Frau fliegt dann total auf diesen Bad Boy. Ich konnte mir nie vorstellen, dass es Frauen gibt, die darauf abfahren oder dass es Männer gibt, die an solchen Blödsinn glauben. Wenn mit mir jemand so umgehen würde, würde ich das Treffen so höflich wie noch möglich beenden und den Kerl ab da nicht mehr kennen.
Mach dir keinen Kopf mehr, was du falsch gemacht haben könntest. Der Typ ist keinen weiteren Gedanken wert.
 
  • #7
Hallo Titania,
....musste grad laut lachen bei deinem Thread!!! Ich glaube du hattest ein Date mit meinem Ex. Nein mach dir um Gottes Willen keine Gedanken, dass etwas mit dir nicht stimmt oder du dieses Verhalten provoziert hast. Leider gibt es Männer, die dieses abwertende Verhalten einer Frau gegenüber an den Tag legen müssen um damit ihr eigenes Ego zu pushen. Jedenfalls war das bei meinem Ex so. Ich habe mit meinen 43 Jahren mehr erreicht als er mit 48. Um dies zu "kompensieren" meinte er mich beleidigen zu müssen und ständig als unselbständig ect betiteln zu müssen. Bei ihm lag es wahrscheinlich auch an der zerbrochenen Ehe, die auch nach 2 Jahren nicht verarbeitet war.
Es gibt eben Menschen die lieber auf anderen rumhacken, anstatt sich selbstkritisch zu hinterfragen!
Einfach abhacken...es gibt auch gscheite Männer....
Viel Glück
 
  • #8
Ich mag mich Tom anschließen mit beiden Einschätzungen.

Der Typ klingt vollkommen bizarr, vergiss ihn ganz schnell - und bitte treffe Dich nie wieder mit ihm.

Eines nimm aber mit, lass Dich von niemanden jemals so behandeln, ggf. stehe auf und gehe.
Das solltest Du Dir wert sein.

Frage Dich aber auch bitte, warum Du zugehört hat und welche Facette er in DIR angesprochen hat.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Begegnungen, die mich so tief berührten, viel mit mir zu tun haben, mit Empfindlichkeiten, Schwachstellen.
 
  • #9
herausfinden zu können, was ich wohl "falsch" gemacht haben könnte!

... du hast dich selber klein gemacht liebe FS und nicht rechtzeitig die Reißleine gezogen. Diese seltsame Art von Humor hätte mich daran gehindert, mich mit diesem Mann zu treffen. Du machst dir Gedanken, was schief gelaufen ist. Nix..............außer dass du darüber nachdenkst, was.
Besorgniserregend erscheint mir, dass dich irgendetwas an diesem Mann reizt.
 
  • #10
ich hab den Eindruck, der Mann hat an Dir eine Pick Up Methode ausprobiert. Und es hat super funktioniert - behandle Frauen so schlecht wie möglich, dann finden sie dich faszinierend.

Warum finden Frauen das faszinierend? Ich denke, weil der Mann die Messlatte hoch hängt, also so tut, als sei sie hoch, und die Frau verunsichert. Menschen, die sich wie ein "Bewerter" verhalten oder vielmehr aufspielen, lösen bei anderen, die sich dessen nicht bewusst sind, den Reflex aus, dem Bewerter was beweisen zu wollen. Das ist ein interessanter Reflex. Sobald einer kompetent tut, wird der andere unsicher und strampelt sich ab, einen guten Eindruck zu machen.

Ich verstehe einfach nicht, was diesen Menschen an mir so provoziert hat, dass er mich "klein" machen wollte
Es liegt nicht an Dir. Gut, vielleicht mit Deinem Dr.-Titel bist Du ein gefundenes Fressen für so einen. Wärst Du unterwegs mit einem Facharbeiterbrief, wärst Du ihm seiner Meinung nach vermutlich gleich unterlegen. Aber ne Frau Dr. zu verunsichern, ist ein viel größerer Erfolg.

Ich hab mal ein bisschen über PU-Techniken gelesen. Die hier hat auch einen Namen, der mir gerade nicht einfällt. Sag der Frau, dass du eigentlich nicht auf sie stehst, weil sie zu dick ist oder zu kleine Brüste hat, aber dann füg hinzu, dass du bei ihr eine Ausnahme machen könntest, weil sie dir doch irgendwie gefällt. Die Frau wird verunsichert und dankbar für Aufmerksamkeit. (denn weil du sie gleich mal bewertet hast, ist sie automatisch in der Unterlegenenposition, denn bewertet wird man immer nur von Menschen, die "höher" sind. Und in die Position hat sich der Typ ja gleich gesetzt)

Jedenfalls - such doch nicht bei Dir nach falschen Verhaltensweisen, wenn Dir einer auf Deine Berufstätigkeit hin sagt, es sei für'n Eimer. Solche Aussagen sind idiotisch und wenn sie ernst gemeint sind, arrogant und dämlich gleichzeitig. Was denkt er, wer er ist, dass er das beurteilen kann? Oder hat er dasselbe studiert?

Alles an seinem Verhalten wirkt wie einstudierte Pick Up Technik. Das lernen unsichere Männer, damit sie unsichere Frauen aufreißen können. Das nächste Mal, wenn jemand was Abwertendes zu Dir sagt, sei nicht fasziniert, sondern gelangweilt. Da pimpt nur jemand sein Ego.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #11
Vor einiger Zeit war ich auf einer Party mit vorwiegend jüngeren Menschen, uns trennte mindestens eine Generation. In meinem Beisein spielte sich folgende Szene zwischen Mann und Frau ab, die sich vorher noch nicht kannten:
Er sagte im Vorbeigehen zu der jungen Frau: "Hey, deine Haare sehen aus wie ein Wischmob". Ich, im Gespräch mit der jungen Frau, fragte sie irritiert - "Was war das denn?" Sie (Augen verdrehend): "Ach, das ist Pick-Up, nennt man "Negging". Ich hab mir alles darüber durchgelesen und jetzt kann mich damit keiner mehr kriegen." Der Mann hat es an diesem Abend immer wieder probiert bei der Frau zu landen und erzählte mir mir dann auch noch bereitwillig von seinem "Glauben" an die Wirkung von Pick-Up.
Vielleicht wurdest du nach diesem Date zur Trophäe eines fehlgelaufenen Pick-Up-Aspiranten, der sich dann irgendwo im Internet feierte mit "Ich hab sie richtig eingewickelt, geneggt, und sie wollte mich wiedersehen...aber sie war nur eine six ...".
Vielleicht war dein Date aber auch richtig sadistisch veranlagt.
Sei doch froh, dass du ihn nie wieder gesehen hast. Die eigentlich interessante Frage ist: Warum glaubst du etwas falsch gemacht zu haben bei einem Mann, der nicht in der Lage war, mit dir ein sinnvolles Gespräch zu führen?
 
  • #12
Das erste Treffen kann ich noch nachvollziehen. Auf dem schriftlichen Weg können Bemerkungen mißverstanden werden, Ironie kommt nicht als solche an, Scherze werden nicht als solche verstanden.

Aber spätestens beim realen Treffen hätte ich mich direkt nach der ersten Beleidigung verabschiedet. Das ist nicht meine Art von Humor.

Der Mann zeigt psychopathische Tendenzen. Warum will sich die FS noch ein zweites Mal mit ihm treffen? Was gibt es denn da zu ergründen? Wenn die FS keinen psychologischen Beruf hat, sehe ich keinen Grund, dem Thema auf den Grund zu gehen.

Und nein, das sind keine schlechten Erfahrungen, die eine liebevolle Frau ruckzuck beseitigen kann.

Liebe FS: Bitte nicht Florence Nightingale spielen, der ändert sich nicht und solche Typen können vielleicht gefährlich werden.
 
  • #13
Hallo Titania,

diese Ambivalenz im Verhalten, gekoppelt mit der Tendenz dir Zacken aus der Krone zu brechen, hört sich sehr ungesund an.

Du bist jetzt in der Lage die Reißleine endgültig zu ziehen, ohne allzu viel Leid verbunden. Vielleicht male ich jetzt alles etwas schwarz an, aber mit solchen Menschen hört der Gedankenkarussell und das Sichselbsthinterfragen nie auf.

Sei getröst, mit dir hat sein Verhalten höchstwahrscheinlich nichts zu tun, nur mit seiner gestörten Vorgehensweise mit Menschen umzugehen. Jegliche Versuche seine Bewegungsgründe zu rätseln sind verständlich, meiner Meinung nach aber leider verschwendete Zeit für dich...
 
  • #14
Bei gutaussehenden Frauen, dann auch noch mit Promotion, bekommen manche Männer ein Problem mit ihrem Selbstwert. Den kann man wiederum vermeintlich steigern, indem man die andere "klein macht".
Das einzige, was ich nicht verstehe ist, wie Du davon "fasziniert" sein kannst und überhaupt noch die Zeit für ein persönliches Treffen erübrigst.
 
  • #15
Um Himmels Willen. Warum hast du ihn zum Abschied geküsst, wenn er es im Verlauf des Dates dermaßen destruktivierend angegangen ist?
Ich wäre bei der ersten abwertenden Äußerung auf Konfrontation und weggegangen - meinen Kaffe hätte ich nebstbei diesfalls nicht bezahlt.
 
  • #16
Du kannst gar nichts falsch gemacht haben, liebe Titania, da er sich ja schon grenzverletzend verhalten hat, bevor ihr euch überhaupt getroffen habt, also völlig ins Blaue hinaus. Sein Verhalten hat null und nix nichts mit dir zu tun. Der Typ hat eine mächtige Meise.

Ich rate dir ganz fest davon ab, dich noch einmal mit ihm zu treffen. Es gibt kranke Mistkerle, die durch übergriffiges Verhalten austesten, wie weit sie auf den Grenzen von jemandem herumtrampeln können. Wenn du dir ein solches Verhalten gefallen lässt, kann das echt gefährlich werden.
Also, selbst wenn ich jemand gar nicht mag, würde ich ihn niemals niedermachen
Ja, weil du ein normaler netter Mensch bist. Jemand, der völlig empathiebefreit ist, tickt aber nicht so wie du. Bei solchen Menschen gibt es nur eines: Mach einen riesengrossen Bogen um sie. Achte auf deine Signale, nimm sie ernst, und trag Sorge zu dir.

Frau 51
 
  • #17
Ganz ehrlich? Viel schlimmer als das Verhalten des Mannes, finde ich dein Verhalten. Das es überhaupt zu einem Date kam, dich seine Art dich runter zu putzen neugierig bis fasziniert macht und du obendrein nach all dem, seine Fehler auch noch bei dir suchst. Du verschwendest Zeit, Geld und Energie an einen Menschen, der dich von der ersten Minute an behandelt wie es nur echte Ätztypen es tun. Wer mir so begegnet, denn lösche ich unmittelbar.
M46
 
  • #18
ich bin gut qualifiziert, habe ein abgeschlossenes Studium + Promotion, was ich niemals "raushängen" lasse
Für mich sieht es so aus, als sei er sehr missgünstig. Also neidisch. Bitte nehmen Sie Abstand von ihm. Neidische Menschen sind destruktiv. Sie müssen besser auf sich aufpassen. Bitte kein zweites Treffen mit solchen gestörten, destruktiven Menschen. Und außerdem ist er es nicht wert, dass Sie sich jetzt noch so viele Gedanken um ihn machen. Sie hätten bei seinen Grenzüberschreitungen beim ersten Treffen aufstehen sollen und gehen. Nun, sie waren geschockt, paralysiert. Verständlich. Aber Sie wollen sich doch wohl nicht im Ernst nochmals solchen Situationen aussetzen?!
 
  • #19
halte dich möglichst fern von solchen Männern, wenn dir dein Leben lieb ist...genauso fängt es nämlich an, bevor er zum Stalker oder Verbrecher wird. Von Pickup lese ich hier nichts, sondern von Psychopathie. Zudem hast du ihn zuerst angeschrieben, für solche Typen eine Bestätigung zum Niedermachen der Frau- er sieht dich als bedürftig an und trampelt auf dir herum. Wenn du dich nicht meldest, wird er dir wahrscheinlich nachlaufen, nur um dich dann wieder fallen zu lassen...also sei froh, wenn du ihn los bist. Tue unbedingt etwas für dein Selbstwertgefühl- da liegt dein Problem aus meiner Sicht- es lohnt sich, daran zu arbeiten. Ich habe mal gelesen, dass solche Psychopathen oft eine besonders erotisierende Aura haben. Aber in Wahrheit sind sie innerlich ganz kleine Lichter...
 
  • #20
Schließlich schlug ich einen Termin vor, er konnte aber nicht und meinte, wir schauen einfach den Tag darauf noch mal! Es kam nie wieder etwas! Ich wollte ihn eigentlich unbedingt nochmal treffen, um "ergründen" zu können, was da schief gelaufen sein könnte bzw. um herausfinden zu können, was ich wohl "falsch" gemacht haben könnte!

Ist das wirklich Dein Ernst?! Du triffst Dich mit einem Mann, der Dich verbal nieder macht, und bist von ihm fasziniert? Lässt Dich von ihm nach Hause bringen? Als promovierte Akademikerin auch noch?

Sachen gibt's...

Er scheint wohl einen sexuellen Reiz in Dir ausgelöst zu haben, dem Du nicht widerstehen kannst.
Dieser Mann hat ein sehr niedriges Selbstwertgefühl - und genau dieser Punkt verbindet euch beide.

m, 39
 
  • #21
Liebe FS,

auch mich lässt das besorgniserregende Gefühl nicht los, dass du ihn und seine Art auf irgendeine Weise faszinierend fandest. Er hat einen Nerv bei dir getroffen und jetzt versuchst du herauszufinden welchen.
Lass es bitte. Dieser Mann tut dir nicht gut. Menschen, die ihren Wert darin suchen müssen, andere niederzumachen, sind krank.
Melde dich bloß nicht mehr bei ihm. Er schafft es sehr gut dich zu manipulieren und du springst voll auf diese Manipulation an, fühlst dich klein und wehrst dich nicht.

Arbeite an deinem Selbstvertrauen. Man muss nicht raushängen lassen, dass man studiert und promoviert hat, doch muss man sich auch von keinem Mann der Welt klein machen lassen. Passiert dir so etwas nochmal, ziehe nach der ersten verbalen Attacke die Konsequenzen und geh.
 
  • #22
Das sehe ich genauso wie @Tom26 und @Lionne69 und fast alle anderen hier. Dieser Mann ist psychisch krank. Du sagtest, er sah so fertig aus, das hätte mir Angst gemacht. Auch das er dich zum Abschied geküsst hatte, krank irgend wie.
Ich kann verstehen, dass man da völlig falsch reagiert. Sieh dich bloß vor!
 
  • #23
Du lieber Himmel. Weshalb er sich so verhält? Der Erfolg gibt ihm vermutlich recht. Es gibt vermutlich genügend Frauen, die sich bei so einem Verhalten angesprochen fühlen. Und wenn er mit so einer Masche Erfolg hat, wieso sollte er daran etwas ändern? Er wird sogar noch geküsst für seine Abwertungen und Beleidigungen.

Der Mann hat zweifellos einen Knall. Das traurige ist, dass Frauen wie du dafür sorgen, dass so ein Mann genau mit dieser Masche sein Glück bei anderen Frauen versucht. Weil du gibst ihm Bestätigung und positive Rückmeldung.
 
  • #24
Narziss, sucht Selbstbestätigung, hat große Probleme mit sich selbt, und Du bist nicht die Frau, die ihm Narzissmusfutter gibt, weil Du sein Fehlverhalten als solches erkannt hast. Also sucht er ein neues Opfer. Möglich, dass er sein Glück bei Dir aus reiner Sportlichkeit wieder versucht, aber bis dahin hast Du ihn hoffentlich blockiert, vergessen oder allenfalls eine unter „bizarre Dates“ abgespeichert. Gut, dass es nicht zu mehr gekommen ist. Solche Typen machen mich mittlerweile aggressiv, und warum muss ich jetzt an Harvey Weinstein denken? Narzissten holen sich manchmal auch einfach, wovon sie glauben, dass es ihnen zusteht. Wie in Deinem Fall Dein Date einen Kuss. Er verdient aber eher eine Ohrfeige.
 
  • #25
Liebe FS,
der Mann ist ein PUA in seiner ersten Übungsrunde im RL. Er hat ein teueres Seminar gemacht oder auch nur ein Buch gelesen und will das nun erproben. Darum flattern ihm bei der Umsetzung die Hosenbeine ähhh, ich meine die Stimme.

Vielleicht solltest Du nicht nur auf Deine formale Bildung schauen, sondern es mal mit rudimentärer Alltagsintelligenz versuchen.
- Warum willst Du so einen Mann ein weiteres Mal treffen?
- Warum läßt Du Dich von einem Mann beim ersten Treffen küssen, der Dich nicht begeistert sondern eher im Gegenteil?
- Welche Synapsen sind bei Dir in Sachen Lebensbewaeltigung ausserhalb des Unilernens fehlgeschaltet, dass Du so einen Mann und seine Motive ergründen willst, statt ihn kommentarlos in den Orbit zu befördern?

Frauen wie Du sind schuld daran, dass Männer sich immer absurder verhalten können. Er ist in seinen Anfängen extrem verunsichert. Das ist die Gelegenheit, ihm diese Albernheiten mit einer kleinen traumatischen Etfahrung direkt abzugewoehnen.

Sag' ihm einfach jedes weitere Treffen ab mit "nice try, aber leider gescheitert. Versuch' es bei der nächsten Frau einfach mal mit Nettsein".
 
  • #26
Abwertendes Verhalten kenne ich auch. Das habe ich letztes Jahr erlebt mit meinem "Dienstleistungsverhältnis". Ich habe schon ab und zu darüber geschrieben und wurde hier im September letzten Jahres ganz lieb getröstet. Der war am Anfang eigentlich nett. Ich verliebte mich auf den zweiten Blick in ihn. Gute 9 Monate hatte ich mit ihm zu tun. Nach relativ kurzer Zeit fing auch er an, mich abzuwerten. Das fing so an, dass er ernstgemeinte Sätze von mir belächelte, dumme oder "witzige" Sprüche daraufhin machte, mir oft ins Wort fiel und lieber selbst redete und insgesamt zeigte, dass er nur Interesse an meinen Antworten auf seine Fragen hatte. Was ich von mir aus erzählte, schien wenig interessant für ihn zu sein, so dass ich das irgendwann aufgab. Auf meine Schwächen ritt er gern herum (z. B. meine Angst vor dem CT/Strahlenbelastung). Ich vermutete damals schon starke narzisstische Anteile/Minderwertigkeitskomplexe (er redete viel, auch über seine Beliebtheit bei Höhergestellten). Und ein Hang zum Sadismus (einmal hat er mir absichtlich körperliche Schmerzen zugefügt. Da bin ich mir sicher).

Da muss man sich wohl als außenstehender Dritter die Frage stellen: Warum mochte sie ihn trotzdem noch - das fragt man sich ja auch bei dir, liebe FS.

Bei mir war es mein damaliger gesundheitlicher Ausnahmezustand (schwach, auf Hilfe angewiesen) und - ich habe zu oft im Internet gelesen, dass interessierte Männer gern NECKEN. Etwas, was ich eigentlich nicht mag, da nicht schlagfertig genug. Ich hatte mir in meiner Verliebtheit sein Verhalten schöngeredet. Immer wieder. Bis das Dienstleistungsverhältnis abrupt vorbei war und ich schlagartig erkannte: Alles nur Illusion. Der hat mich nicht so behandelt, weil er mich eigentlich doch ganz gern mochte. Nein - offenbar mochte er mich wirklich nicht und war deshalb so ...
Das musste ich lange Zeit verarbeiten, aber fast habe ich es geschafft. Und daraus gelernt: Nie wieder lasse ich mich so behandeln.

Liebe FS und andere Frauen, die Ähnliches erleb(t)en: Warum haben wir unseren Selbstwert vergessen? Oder warum haben/hatten wir so wenig von diesem? Wir verdienen es, respektvoll behandelt zu werden. Wer das nicht kann/nicht tut/nicht will, kann niemals ein Freund sein.
 
  • #27
Ich bin nicht erstaunt und nicht entsetzt...
Irgendwo muss ein Nest sein mit solchen Herren und die Tendenz im Alter steigend.

Und ich habe mich, wie hier vorgeschlagen gefragt: warum reagiere ich eigentlich nicht angemessen und vorallem früh.
Bei Wortspielen und fechen humorvollen Antworten ist meine Reaktionszeit unter einer Sekunde und bei sowas kapiere ich manchmal erst Stunden später was der andere da gesagt hat. Bei Gemeinheiten von Frauen bin ich übrigens nicht schneller und guck erstmal mit ungläubig großen Augen; oooh wieso ist die soooo gemein.
Ich bin so aufgewachsen und manchmal ist tief in mir...Der hat ja Recht.
Meine Reaktionen sind auch heute da noch keine Glanzleistung und im kapieren bekomme ich auch immer noch nicht den Geschwindigkeitsrekord.
Aber ich weiß mittlerweile, ich liebe den Kampf nicht, beweisen zu müssen dass ich besser bin als er mich macht.
Und...ich kann so Menschen nicht leiden..
Und warum erkennst Du solche Menschen nicht?
 
  • #28
Hallo Titania,

meinst du das tatsächlich ernst, was du schreibst?
Wieso hast du das Date nicht abgebrochen und wolltest ihn sogar noch einmal treffen? Hast du keinen Stolz und kein Selbstwergefühl?
Arbeite da dran, sonst wirst du immer von solchen Männern ausgenutzt werden.

Prüfe auch, ob deine bisherigen Beziehungen nicht gut für dich waren? Wiederholt sich das immer bei dir`?

Es gibt ja Männer die gern necken, teilweise Sarkasmus anwenden. Ich bin da mittlerweile echt vorsichtig. Gerade wenn man als Frau sensibel/feinfühlig ist, dann verletzt es. Prinzipiell sollte man mit Menschen so umgehen, wie man selbst behandelt werden möchte-also mit Respekt und Wertschätzung. Ein Mann der gewisse Grenzen überschreitet und noch nachtritt, der hat Minderwertigkeitskomplexe und versucht seinen Selbstwert aufzubauen, indem er andere abwertet. Mittlerweile tun mit die Männer leid, da sie arme Kerle sind.
 
  • #29
Aufreißer oder auch PU-a- (das -a- steht für englisch asshole, viele glauben aber es heisst artist), der nur auf eine schnelle Nummer oder auch nur auf Egopushing aus war, indem er es den Frauen bzw. der Frau mal gezeigt hat...

Eine besonders fiese Nummer der PU's ist der "Bauerntod", wo in ihren Augen unterdurchschnittliche Frauen angesprochen werden, um die vor den Augen einer in ihren Augen hochattraktiven Frau abzuservieren oder diese zu bitten, ihm zu helfen, die loszuwerden...
Also es blieb dir anscheinend sogar einiges erspart.

An deiner Stelle würde ich ihn noch einmal kontaktieren und ihm seien Mängelliste mit ausführlicher Beschreibung seiner Mängel, optische, gesellschaftliche, berufliche, private beschreiben. Damit meine ich nicht, dass du dich beschweren sollst, dass du dich schlecht behandelt gefühlt hast. Ausführlich solltest du zum Thema seines absolut unvorteilhaftem Äußeren dich äußern. Das wird ihm durchaus helfen.

Dann füge hinzu, dass er nicht dein Typ ist und du weiter auf der Suche bist. Du kannst dich auch erkundigen, ob er jemand nettes in seinem Umfeld für dich weiß, dieser Mann sollte aber das Gegenteil von ihm sein -das musst du besonders betonen.
 
  • #30
Kommen wir wieder mal zu meinem Lieblingsthema, die Bindungsstörungen. Die haben unheimlich viele Facetten. Einige sind bindungsmässig tatsächlich so verunsichert, dass sie den anderen immer und immer wieder von sich wegstossen, weil sie es nicht fassen können, dass jemand bei ihnen bleibt, mit zweifelhaftem Erfolg, wie man ahnen kann.

Dann gibt es noch diejenigen, die den anderen regelrecht entwerten, ja geradezu verachten. Das lernt man ebenfalls schon sehr früh, idealerweise in einer richtig verkorksten Herkunftsfamilie und ja, es gibt Kinder, die lernen, ihre Eltern zu verachten. Das ist in Prinzip sogar eine Art Selbstschutz, um sich selbst nicht zu verletzt zu fühlen.

Ich würde sagen, Du hast hier ein wirklich verkorkstes Exemplar geangelt. Mit dem würdest Du allerdings nicht weit kommen. Bist Du ja auch nicht. Vielleicht tröstet es Dich zu wissen, dass er wirklich viel mitgemacht haben muß, um diese gestörten Verhaltensweisen zu entwickeln.
 
Top