• #1

Was kann ich tun, um den Ex zurück zu gewinnen?

Hi :),
ich habe seit (etwas) längerer Zeit Trennungsprobleme mit meinem Ex Freund. Wir waren vor 4 Jahren 2 Monate lang zsm. Der Grund für die Trennung war , dass ich ihn oft angelogen habe, um mehr Zeit mit ihm zu verbringen und wir öfters Gespräche haben. Ich hatte daraufhin meine Fehler eingesehen und seit 4 Jahren versprochen ihn nie wieder anzulügen, (was ich bis heute nicht mehr tue).Der Punkt ist, er hat seit 6 Monaten eine Freundin. Davor war alles gut wir haben uns oft getroffen, sind zsm. zu Events gegangen etc. Er hat mich überall blockiert sowohl auf den ganzen Sozialen Netzwerken als auch SMS und Telefon. Ich habe gemerkt, dass ich einfach mit niemanden eine Bindung eingehen kann außer mit ihm. Ich liebe ihn seit mehr als 4 Jahren und das hat sich keinen Tag geändert. Ich habe auch echt alles versucht um ihn zurück zu bekommen, aber egal was ich getan habe es machte alles keinen Sinn. Und vergessen kann ich auch nicht trotz Therapie u.ä. Ich möchte ihm so gerne schreiben, habe aber einerseits Angst ihn zu verärgern, andererseits kann ich sowieso nichts mehr verlieren. Hat vielleicht irgend jemand einen Rat für mich?
 
  • #2
Er hat sich VOR 4 Jahren von dir getrennt?
Seither versuchst du Kontakt herzustellen?
Mein Rat...geht weiter in Therapie und versuche keinen Kontakt mehr herzustellen.
 
  • #3
Ich fasse kurz zusammen:
- ihr war zwei Monate lang liiert
- Trennung vor vier Jahren
- du rennst ihm seitdem hinterher
- er hat Deine "Begleitung" mitgemacht
- er hat nun seit ein paar Monaten eine neue Freundin
- er hat Dich überall blockiert
- Du leidest

Lass' diesen Menschen in Ruhe.
Komplett.
Der will gar nichts mehr von Dir, Du nervst den total.
Ja, das ist schwer für Dich.
Die Welt dreht sich weiter.

Du bist maximal 25 Jahre alt, oder?

Glaub' ner alten Frau.

W, 49
 
  • #4
Also irgendwie erinnerst Du mich an eine andere Foristin, die in Abständen ihren Usernamen ändert und ähnliche Anfrage hat, die zu nichts führen. Okay...
Ihr wart vor 4 Jahren zwei Monate "zusammen"? Habe ich das richtig verstanden? Seit 4 Jahren rennst Du ihm hinterher?
Er will nicht mehr.
Wie deutlich soll er es Dir eigentlich zeigen? Er hat eine Partnerin und Du versuchst allen Ernstes das kaputt zu machen? Es wird Dir nicht gelingen, lass es bitte endlich. Denn Du wirst mit diesen Aktionen für ihn zur Lachnummer. Obwohl...er merkt das ja gar nicht, da er Dich blockiert hat. Therapie hat ja schon bei Dir nichts gebracht, aber das Forum soll es jetzt richten?
Wende Dich nach vorne, vergiss ihn, er will nicht mehr. Zu einer Beziehung gehören zwei. Und beide müssen wollen.
 
  • #5
Hallo Minami Akemi,
leider habe ich nur einen ganz deutlichen Rat an dich: Lass ihn endlich los. Ihr wart nur zwei Monate "zusammen". Du nennst es zusammen, die meißten hier würden es wohl den Beginn einer Kennenlernphase nennen.

Du hast gelogen um ihn öfters sehen zu können, also schon damals war eure "Beziehung" toxisch. Für ihn aber auch für dich.
Vier Jahre sind nicht "etwas längere Zeit" Trennungsprobleme, in dem Verhältnis zu den zwei Monaten ist es überdimensional.
Bitte verstehe mich richtig, jeder darf sich die nötige Zeit nehmen, aber du hast bis jetzt nicht loslassen können.
Du kannst niemanden "dazu bringen" dich zu wollen. Er will dich nicht. Hattet ihr in den vier Jahren denn freundschaftlichen Kontakt? Und du wurdest erst jetzt blockiert, wo er in einer neuen Beziehung ist? Selbst wenn dem so ist, der Drops ist - zumindest für ihn- mehr als gelutscht.

Vielleicht hilft dir die Frage: Wie kann er dein Traummann sein, wenn er dich nicht erkennt? Er will dich nicht, aber Beziehung fußt auf gegenseitigem Wollen....

Kann es sein, dass du das Potenzial, was du dir in ihn/euch hineingeträumt hast, immer noch liebst und nicht loslassen willst? Vielleicht hilft dir dieser Perspektivenwechsel um ihn loslassen zu können?

Alles Liebe, Dink (w)
 
  • #6
Der Punkt ist, er hat seit 6 Monaten eine Freundin.
Er hat eine Freundin vergiss ihn!
Ich liebe ihn seit mehr als 4 Jahren und das hat sich keinen Tag geändert. Ich habe auch echt alles versucht um ihn zurück zu bekommen, aber egal was ich getan habe es machte alles keinen Sinn.
Lass ihn los, schau nach vorn, orientiere dich neu!
Hat vielleicht irgend jemand einen Rat für mich?
Abhaken, vergessen, was willst du mit einem vergebenen Typ und mit einem Typ, den du ständig angelogen hast!
 
  • #7
Er hat mich überall blockiert sowohl auf den ganzen Sozialen Netzwerken als auch SMS und Telefon. Ich habe gemerkt, dass ich einfach mit niemanden eine Bindung eingehen kann außer mit ihm.
Seine Entscheidung ist klar und unmißverständlich. Du hast sie zu akzeptieren.

Entscheidend ist, dass Du lernst DICH SELBER zu akzeptieren und zu lueben, damit Du nicht von einem anderen Menschen emotional abhängig bist.

m, 39
 
  • #8
Ich finde es gut, dass du zur Therapie gegangen bist. Mach da weiter. w57
 
  • #9
Ihr ward ganze zwei Monate zusammen? Und das war vor vier Jahren? Du musst dich dringend lösen! Es ist dein Glück, dass dein Ex dich überall blockiert hat. Das hätte er schon viel früher tun sollen und zwar dir zuliebe.

Schau mal: Du versuchst seit vier Jahren, ihn zurückzugewinnen. Das hat vier Jahre lang nicht geklappt. Das wird auch nie mehr klappen. Und jetzt hat er eine andere. Er will mit der zusammen sein, nicht mit dir.

Davor war alles gut wir haben uns oft getroffen, sind zsm. zu Events gegangen etc.
Nichts war gut. Das hat nur dazu geführt, dass du ganze vier Jahre nicht von ihm losgekommen bist.

Es gibt so viele andere Männer. Jedes Mal, wenn ich Liebeskummer hatte, dachte ich, ich könnte mich nie wieder in einen anderen Mann verlieben. Das war natürlich jedes Mal Quatsch, denn ich habe mich in meinem Leben mehrere Male verliebt. Auch du kannst das. Bei dir hat die Hinterherlauferei jedoch meiner Meinung nach ungesunde, ziemlich zwanghafte Züge angenommen. Du solltest vielleicht noch einmal einen Therapeuten aufsuchen. Du MUSST über ihn hinwegkommen, denn ihr werdet nicht mehr zusammenkommen. Und du willst doch irgendwann mal wieder glücklich sein, oder etwa nicht?
 
  • #10
Ist das ernst gemeint...? Wie alt bist du?
Ihr wart 2 Monate zusammen und seit 4 Jahren versuchst du ihn zurückzugewinnen? Noch offensichtlicher kann es gar nicht sein, dass das absolut sinnlos ist. Du kannst niemanden überreden, dass er dich liebt, egal, was du tust. Hattest du speziell deshalb eine Therapie? Wenn er keinen Kontakt mehr haben will, dann ist das sein gutes Recht. Lass ihn in Ruhe. Das wäre für dich auch am besten. Man kommt häufig erst von jemandem los, wenn man wirklich keinen Kontakt mehr hat. Und es ist nicht möglich, dass man nur mit dem einen Menschen eine Beziehung eingehen kann. Es gibt Milliarden Menschen auf der Welt. Du verrennst dich da in was, was von außen schon fast stalkermäßig wirkt. Er hat dich überall blockiert und du möchtest ihm gern schreiben? Er will aber ganz offensichtlich nicht, dass du das tust! Das musst du akzeptieren. Und "alles war gut" bezieht sich ja darauf, dass ihr einfach nur befreundet wart, bevor er eine Freundin hatte, richtig? Lief da mal irgendwann noch etwas nach eurer Trennung? Scheinbar nicht? Und du wolltest die ganze Zeit mehr? Es ist quasi ausgeschlossen, dass man nach fast vier Jahren Freundschaft von dem anderen dann doch noch erhört wird, wenn der ganz genau weiß, dass man auf ihn steht. Du musst ihn loslassen und vergessen. Er hat jetzt eine Beziehung und wird den Kontakt sicher nicht einfach so abgebrochen haben. Befürchtet er, dass du eifersüchtig reagierst oder will es die neue Freundin, weil sie weiß, dass du in ihn verliebt bist?

w, 34
 
  • #11
Deinen Ex weiter zu verfolgen grenzt an Stalking. Akzeptiere eure Trennung und pausiere mit einer neuen Beziehungssuche bis du damit klar kommst allein zu sein.

Wenn du irgendwann wieder eine Beziehung hast, vermeide deine Fehler aus deiner alten Beziehung. Unterlass insbesondere das Klammern.
 
  • #12
Vor vier Jahren wart ihr zwei Monate zusammen, du hast ihn angelogen, um mit zusammen zu sein und danach hattet ihr weiter Kontakt. Was hast du gelogen und warum? Was soll man darunter verstehen? Hattest du einen Freund, aber zu ihm gesagt, du bist Single? Welcher Art war der Kontakt danach, Freundschaft, F+? Wenn ihr Sex hattet und er dich dann plötzlich blockiert hat, dann wäre ich ehe wütend auf ihn, statt ihm nachzulaufen. Reiche bitte mehr Info, so ist es nicht ganz eindeutig.
 
  • #13
Liebe FS,

ich kann mich den vorherigen Beiträgen nur anschließen. Sorry - aber mich beschleicht das Gefühl, dass die Beträge bei dir auf taube Ohren stoßen. Du bist in Therapie, nutze Diese und arbeite an deiner Selbstliebe und deinem Selbstwert. Ich wünsche dir von Herzen alles Gute.
 
  • #14
Liebe FSin, die Aussichtslosigkeit deiner 4jährigen Bemühungen müsste dir schon längst aufgegangen sein.
Menschen handeln meist egoistisch, jedoch nicht bewusst & gewollt.
Ihr habt Euch kennengelernt, kamt zusammen, doch er hatte an dir von Anfang an wenig Interesse, so dass Du gelogen hast, um ihn zu sehen und zu erreichen. Verzeihe Dir selbst, dass du in der damaligen Situation dir nicht anders zu helfen wusstest, doch schon in der Anfangsphase merktest Du, dass er nicht so recht will. Er hat es berechtigterweise zum Anlass genommen sich von Dir zu trennen. Ich glaube aber stark, er hätte sich in jedem Fall von dir frühzeitig getrennt, weil sein Interesse an dir nicht so stark war, wie deine Gefühle.
Du wolltest nun ihm beweisen, dass Du ihn nicht mehr belügst, Du wolltest Teil seines Lebens bleiben (als Freundin oder F+) und Du wolltest ihn von Deinen fraulichen Qualitäten überzeugen, dass es mit Euch Beziehung aus Deiner Sicht funktioniert. Du verkennst aber, dass er sich dies überhaupt nicht mit Dir vorstellen will, kann und wollte. Nun hattet ihr 4 Jahre Kontakt, wo Du wie eine Freundin an seiner Seite, Dinge mit ihm unternommen hast, vielleicht war da auch mehr.
Für ihn war Deine Verfügbarkeit und Rufbereitschaft bequem. Er hatte Zeit sich nach einer Frau umzusehen, welche ihm gefällt, um mit ihr eine Beziehung einzugehen. Solange er auf der Suche war, hatte er Dich. Jetzt hat er eine Freundin und braucht Dich nicht mehr. Vielleicht möchte er auch nicht, wegen Dir Dissonanzen mit seiner Freundin und hat Dich deshalb entsorgt. Du hattest geschrieben, Du hast alles versucht ihn zurück zu gewinnen, vlt. hat er es bemerkt und wegen dem zu erwartenden Stress mit seiner Freundin, Dich geblockt. Letztlich ist seine Entscheidung unumstößlich, er will Dich nicht, und wollte Dich nie. Denn ihm wird auch klar gewesen sein, dass Du ihn damals nicht absichtlich angelogen hast, sondern das er für Dich da ist; auch wird er in den 4 Jahren bewusst bemerkt haben, wie zuverlässig, treu und ehrlich seitdem mit ihm warst, doch er will Dich nicht zur Freundin, nicht mehr.
Wie viele Foristen geschrieben haben, gehören zu einer Beziehung Zwei. Eine Beziehung ist immer ein Duett oder ein Par de Deux, allein jemanden zu wollen, der nicht möchte, wie soll das gehen? Gehst Du auch auf Parties, wo Du weißt das Du nicht willkommen bist?
Verzeihe Dir selbst und sage Dir, 6 Monate hast Du schon geschafft, die Blockierung durchzuhalten. Du hast Unterstützung durch deine Therapeutin, Du schaffst auch weitere 6 Monate, dann hast Du das Gröbste geschafft und Dich langsam von ihm gelöst. Es wird mit jedem Tag besser, glaube bitte daran.
 
  • #15
Das ist keine Liebe..es ist Liebessucht. Mach Dein Leben geil, geh raus, hab Spass...und jedesmal wenn Du an "ihn" denken willst und der Phantasie Film anspringt, brich den Gedanken ab und stell Dir ein hüpfendes, braun beiges Schwein vor :)
Man kann sowas kontrollieren.
Auch kommst Du vom Suchtmittel nur durch 0! Kontakt los.
 
  • #16
Hmmm... Du könntest ihn fesseln und knebeln und ihn in deine gute Stube setzen. Im Almodovar-Film Fessle mich! ging diese Taktik (umgekehrt) irgendwie auf.

Frau 51
 
  • #17
Du rennst diesem Mann nach, erbettelst seine Gespräche, seine Liebe und seine Zeit. Werde erwachsen und emotion unabhängig!
Eigentlich verwunderlich, dass dieser gute Herr erst seit 6 Monaten eine Freundin hat und 4 Jahre verlümmelt hat, um euch beiden die Lebenszeit zu stehlen.

Er hat jetzt eine Freundin, die ist sicher nicht begeistert, wenn er noch irgend einen Kontakt zur Ex pflegt, erst recht nicht zu einer, die sich noch Hoffnungen auf Liebe, Zeit oder Gespräche macht.

Du solltest schleunigst emotional unabhängig werden. Es gibt genug andere Männer. Wer nicht versteht, dass die Welt voller Männer und Frauen ist, die alle was zu bieten haben, und sich stattdessen nur an einer Person aufhängt, die kein Bock auf sie hat, und seine Zeit mit Nachrennerei verplempert, der ist ein armer Tropf in heutiger Zeit. Ihr wart schließlich nicht 20 Jahre ein Paar, sondern du stehst vermutlich am Anfang deines Lebens. Wo willst du in ein paar Jahren stehen? Familie? Kinder? Ehemann? Du lebst ziemlich planlos in den Tag hinein ohne konkretes Ziel.

Ich rate zur Selbstreflektion und mal ein paar gute Bücher lesen. Wenn du mit niemand anderem eine Bindung eingehen kannst, bist du needy und eine Beta-Frau, die alleine nicht klar kommt.
Da muss viel Selbstarbeit geleistet werden.

Ich liebe ihn seit mehr als 4 Jahren und das hat sich keinen Tag geändert.
Schlecht! Reife Liebe ist, wenn man seine Liebe nicht an Leute verschenkt, die sie nicht brauchen bzw. mit Füssen treten, sondern wenn man etwas Gleichwertiges dafür zurückerhält.

Schreibe dir selber Briefe oder suche Kontakt zu Gleichgesinnten, um Austausch zu erfahren, wie man mit so einer problematischen Sitaution umgeht.

Die Blockierung ist schon ein ernstes Zeichen, dass du es nicht verstehen willst, dass du diese Person massiv stalkst. Er wirst vermutlich bis zu seinem Lebensende keinen Kontakt mehr zu dir pflegen wollen. Das ist selbstverschuldet. Du bist zu abhängig.
 
  • #18
Sorry für meine harten Worte aber ich finde dich gruselig und hätte Angst vor dir. Du bist ja total fanatisch auf ihn fixiert, der ist für dich wie eine fixe Idee. Und das bei einem Mann, mit dem du gerade 2 Monate etwas hattest ("zusammen" finde ich da ziemlich übertrieben), du hast ihn manipuliert durch deine Lügen... Ich finde das hochgradig gestört, tut mir leid. Ich an seiner Stelle hätte dich auch überall blockiert weil ich dich für unberechenbar halten würde.
Tut mir leid, mach eine Therapie, du verschwendest nur deine wertvolle Lebenszeit.
 
  • #19
Du sitzt einer Riesentäuschung auf, dass das Dein Traummann sei. Wenn ihr zwei Monate zusammen wart, weißt Du so gut wie nichts über ihn. Das ist alles nur Phantasie. Klar, ihr hatte die letzten vier Jahre Kontakt, aber in einer Beziehung sein, ist ja was ganz anderes, als befreundet zu sein.
Ich war auch mal wahnsinnig verliebt in einen Mann, und dachte, DAS ist der Traumpartner. Ich kannte ihn nicht. Er passte überhaupt nicht zu mir, er sah nur so toll aus, dass ich automatisch dachte, der Rest wäre auch toll für mich. Das war nun kein Böser, er war nur ganz anders gestrickt als ich und wir wären niemals lange zusammen gewesen. Ihr wart das auch nicht, nur hast Du leider nicht gesehen, wie wenig passend ihr seid.

Davor war alles gut wir haben uns oft getroffen, sind zsm. zu Events gegangen etc.
Das war vielleicht der Krümel, den Du dankbar aufgelesen hast, um wenigstens ein bisschen von ihm zu haben. Ich hoffe, ihr hattet nicht auch noch Sex. Dann KANN man ja gar nicht loskommen von einem anderen.

Dieses "nee, ich will dich nicht, aber lass uns Freunde bleiben" ist Mist. Die verliebte Person wird das nicht können, aber sich an den Strohhalm klammern. Ich finde es auch nicht sehr nett, diesen Strohhalm hinzuwerfen, weil es einen nicht berührt, dass der andere sich weiter Hoffnungen macht. Aber es ist DEINE Aufgabe, die Realität zu akzeptieren. Vielleicht hat er auch gedacht, Du packst das, und Du warst gar nicht die auf Abstand gehaltene F+-Ersatzfrau, aber als er die Freundin fand, hast Du Theater gemacht?

Wie dem auch sei, Kumpeline werden, bringt einen nicht in Beziehungen, jeder darf die Partner wählen wie er will, jeder kann andere ausnutzen, wenn sie ihm keinen Riegel vorschieben.

Anscheinend warst Du ja, bis er die Freundin gefunden hatte, gut genug zum Weggehen. Wenn er wirklich ne Freundschaft mit Dir aufgebaut hatte, fänd ich es mehr als mies, Dich nun einfach ohne ein Wort zu blockieren, wo er ne Freundin hat. War das so? Vielleicht hat er gemerkt, dass Du ihn immer noch willst, und hat das genutzt, bis er sich verliebte?

Jedenfalls ist Dein Punkt im Leben nun nicht, den Mann zurückzugewinnen, sondern Deine Besessenheit in Bezug auf ihn loszuwerden. Mach das, rate ich Dir dringend. Du verplemperst Deine ganzen schönen Jahre damit, einem Mann hinterherzurennen, den Du niemals als Partner bekommen wirst. Dazu musst Du erstmal seine unpassenden und seine schlechten Seite erkennen, die Du jetzt verleugnest.
 
  • #20
Danke für die Antwort :). Ich bin leider in den letzten 4 Jahren an Depressionen erkrankt, nicht nur wegen ihm sondern auch wegen Familie und Freunde die mich im Stich ließen. Er hat nie zu mir gesagt , dass er mich hasst, er ist immer wieder vom Thema abgewichen. Trotzdem ist er bei mir geblieben wir sind uns auch näher gekommen. Ich weiß ,dass es für einige absurd vorkommt, aber Liebe kann man sich nicht einfach aussuchen. Ich habe auch angefangen mich mit vielen Männer zu treffen die auch etwas von mir wollten aber bei mir ist nichts da ,dass ich ihnen bieten könnte außer Freundschaft. Meine Therapeuten konnten mir all die Jahre nichts anderes sagen außer,, vergiss ihn" das hat leider nicht viel gebracht. Ich habe auch echt alles versucht um ihn zu vergessen, leider ohne Erfolg.
M.A (16)
 
  • #21
Liebe FS, es tut mir unheimlich leid, dass du immer noch nicht geschafft hast ihn loszulassen. Ich erinnere mich an deine Beiträge.
Ich möchte dir keine Ratschläge geben, denn diese möchtest du gar nicht hören. Du willst ihn haben also hier sind meine Tipps:
1- Hole das Beste aus dir heraus.
2- Werde exzellent in allem was du tust.
3- Suche dir ein Hobby und werde aktiv.
4- Eigene dir neue Fähigkeiten an.
5- Fange mit einem neuen Studium an
6- Beschäftige dich rund um die Uhr und nutze deine Zeit.
Du wirst sehen, bald wirst du Momente erwischen, wo du gar nicht mehr an ihn denkst und irgendwann blickst du zurück, bist eine gebildete junge erfolgreiche Frau, die jeden Mann haben kann. Du wirst es sehen. Es funktioniert. Am Ende des Tages und wenn du wirklich es tust, was ich dir sage, wird er zurückkommen aber du wirst leider ablehnen müssen, weil du nicht mehr du bist, sondern eine andere bessere.
Genau das habe ich auch gemacht, als ich sehr jung war. Damals war ich in einen jungen Mann verliebt, der 4 Jahre älter war als ich. Gott, war er schön und seine Stimme war wie die Musik. Ich war 18 und er war 22. Natürlich hatte ich nie in meinem Leben Sex und wurde nicht einmal geküsst worden und im entscheidenden Moment zog ich mich zurück. Danach ging alles bergab. Er wollte mir schreiben und er wollte alles erklären..... Tja, er hat mir natürlich nie geschrieben und hat mich auch nie angerufen und hat irgendwann auch eine andere Frau gefunden. Ich habe mich dann an die Arbeit gemacht und was kann ich dir sagen, ich war nicht immer dünn. Ich war eigentlich mal pummelig aber habe 15 Kilo abgenommen. Sport gemacht und sehr sehr viel gelernt und siehe da, plötzlich waren viele Männer interessiert. Sie haben sogar meine Nummer rausgefunden, waren plötzlich vor meiner Zimmertür, haben mir Geschenke mitgebracht usw. Irgendwann kam der besagte Junge auch zurück. Ich sagte, dass ich leider einen Freund habe und nicht mehr verfügbar sei.
Wie heißt es so schön? It could happen to you....:)
 
  • #22
Hallo Minami,

die Beschreibung der letzten vier Jahre klingt nach einer emotional-instabilen Persönlichkeitsstörung bzw. Borderline. Du solltest vielleicht Deinen Therapeuten wechseln und einen Therapeuten finden, der auf Traumapsychologie/Borderline spezialisiert ist. Am besten eine Therapeutin, weil aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man als Borderliner gerne männliche Therapeuten, Ärzte usw. manipuliert. Natürlich unbewusst. Bei Dir laufen auch unbewusste Bindungsmuster ab. Für eine Bindung zu einem Dir auserkorenen Menschen, der Dir ein Krümmel Gefühl gibt, würdest Du sicherlich viel machen, auch lügen. Viele Borderliner haben auch Depressionen, meistens steckt aber die beim Borderline typische innere Leere dahinter.

Alles Liebe
Schneewittchen
 
  • #23
Wir waren vor 4 Jahren 2 Monate lang zsm. Der Grund für die Trennung war , dass ich ihn oft angelogen habe, um mehr Zeit mit ihm zu verbringen und wir öfters Gespräche haben.
Ihr wart 2 Monate zusammen und seid seit 4 Jahren getrennt und du kannst es trotz Therapie nicht verwinden?

Dann suche dir einen anderen Therapeuten.

Dein Ex hat natürlich auch einen Fehler gemacht, als er trotz Trennung weiter mit dir Unternehmungen geplant und durchgeführt hat, statt einen sauberen Schnitt zu machen. So konntest du noch Hoffnung haben, dass es mit euch wieder etwas wird.

BUT:

Die Sache mit euch beiden ist endgültig vorbei und je eher du das akzeptierst, um so besser.
 
  • #24
Ich habe auch echt alles versucht um ihn zu vergessen, leider ohne Erfolg.
M.A (16)
Behauptest du ernsthaft, 16 Jahre alt zu sein? Was soll das denn?

Egal, wie auch immer, du hast gar nichts versucht, um von ihm wegzukommen, du willst doch dauernd Kontakt!

Falls du wirklich Therapie machst, such dir was anderes. Diese kann dir offensichtlich nicht helfen.

Dass sich deine Freunde und Familie von dir abgewendet haben, liegt an deiner krankhaften Obsession. Du bist süchtig und absolut beratungsresistent.

#3, HeidiBerlin, das hab ich auch gleich gedacht.
 
  • #25
Wenn Du ihn nicht vergessen kannst, dann gib ihm eine andere Rolle in deinem Leben.

Nehme ihn als Orientierung für die Wahl zukünftiger Menschen.
Was müssen Menschen mitbringen, damit Du Dich wohlfühlst.

Zerlege Deine Erinnerung an ihn, in einzelne Erfahrungen, die Du in den 4 Monaten gemacht hast.

Denn letztendlich geht es um Dich und alles was Dich ausmacht.
Du aber machst etwas sehr feiges:
Um Dich nicht mit Dir auseinander setzen zu müssen, nimmst Du ihn als Ausrede.
 
  • #26
Nichts kannst Du tun. Es war nie was Wichtiges (2 Monate) und es ist seit 4 Jahren vorbei. Da war nichts, was Du zurückgewinnen kannst. Du schätzt die Lage falsch ein.

Er hat 4 Hahre lang nur freundschaftlichen Kontakt mit Dir gepflegt - solange keine andere Frau da war. Mit der neuen Frau ist er 3 mal solange zusammen wie mit Dir - das ist wichtiger.
Er hat gemerkt, dass Du seine neue Beziehung unterminieren würdest. Darum hat er den Kontakt abgebrochen.

Feg' Fragmente von Selbstwert zusammen und akzeptiere endlich, dass es mit euch seit 4 Jahren unwiderruflich vorbei ist - vom Verhalten her (Kontaktabbruch).
Nachtrauern kannst Du ihm noch 30 Jahre, wenn es Dich unterhält.
 
  • #27
Danke für die Antwort :). Ich bin leider in den letzten 4 Jahren an Depressionen erkrankt, nicht nur wegen ihm sondern auch wegen Familie und Freunde die mich im Stich ließen. Er hat nie zu mir gesagt , dass er mich hasst, er ist immer wieder vom Thema abgewichen. Trotzdem ist er bei mir geblieben wir sind uns auch näher gekommen. Ich weiß ,dass es für einige absurd vorkommt, aber Liebe kann man sich nicht einfach aussuchen. Ich habe auch angefangen mich mit vielen Männer zu treffen die auch etwas von mir wollten aber bei mir ist nichts da ,dass ich ihnen bieten könnte außer Freundschaft. Meine Therapeuten konnten mir all die Jahre nichts anderes sagen außer,, vergiss ihn" das hat leider nicht viel gebracht. Ich habe auch echt alles versucht um ihn zu vergessen, leider ohne Erfolg.
M.A (16)
Vielleicht sollten Sie einfach akzeptieren, dass sie ihn eben für immer lieben (finde ich nicht krankhaft, Sie haben halt eine starke Bindungsfähigkeit), trotzdem es vermutlich nie etwas werden wird mit Ihnen beiden. Sie können mit Ihren Gefühlen nichts erzwingen, sondern müssen akzeptieren, dass er nicht will. Ihre Gefühle müssen und können Sie sich nicht verbieten. Nur damit leben lernen, dass sie wohl für immer unerwidert bleiben werden, das müssen Sie. Das ist wie bei einem Fremdkörper, den man irgendwo hat, der nicht entfernt werden kann. Er wird mit Narbengewebe eingekapselt und stört dann nicht weiter. Man hat allerdings auch nichts Positives davon. - Ich wünsche Ihnen, dass Sie sich bald in jemand anderen verlieben, der das erwidern kann.
 
  • #28
Danke für die Antwort :). Ich bin leider in den letzten 4 Jahren an Depressionen erkrankt, nicht nur wegen ihm sondern auch wegen Familie und Freunde die mich im Stich ließen. Er hat nie zu mir gesagt , dass er mich hasst, er ist immer wieder vom Thema abgewichen. Trotzdem ist er bei mir geblieben wir sind uns auch näher gekommen. Ich weiß ,dass es für einige absurd vorkommt, aber Liebe kann man sich nicht einfach aussuchen. Meine Therapeuten konnten mir all die Jahre nichts anderes sagen außer,, vergiss ihn" das hat leider nicht viel gebracht. Ich habe auch echt alles versucht um ihn zu vergessen, leider ohne Erfolg.
M.A (16)
Du bist 16. ahhhh. Okay.
Ich war sieben Jahre in einen Jungen verliebt (bis ich 15 war) und im Nachhinein denke ich: das hätte ja nie und nimmer gepasst! Das sieht man nur immer erst später. Ich glaube als Teenager nutzt man Stars oder auch echte, aber unerreichbare Jungs als Leinwand für seine Träume und alle Hoffnungen. Das ist normal. Du denkst, er würde dich glücklich machen und dein Leben zum Guten wenden. Das ist verständlich. Aber auch wenn du es nicht glaubst: es kommt noch so viel im Leben und so viele tolle Menschen, die wirklich Interesse an dir haben und denen du nicht hinterherrennen musst! Erstmal besinne dich darauf, selbst glücklich zu werden und die Depression zu überwinden, ohne Mann. Der könnte dir auch nicht helfen. Das kann kein Partner. Kein Mann kann einen glücklich machen, wenn man es nicht ist.
Die Teenagerzeit fand ich auch furchtbar, ich habe ständig geheult, fühlte mich allein und ungeliebt und depressiv. Aber es ist erstaunlicher Weise vorbei gegangen und heute bin ich wirklich ziemlich glücklich. Es braucht einfach Zeit, sich selbst zu verstehen und zu finden und dann kommt auch der richtige Partner.
Lass ihn ihn Ruhe, wirklich. Du denkst doch nicht ernsthaft, dass man erst bei der Aussage „ich hasse dich“ aufhören sollte?
Und: man kann sich Liebe nicht direkt aussuchen, das stimmt. Aber großen Einfluss darauf nehmen, dass man sieht, wann es keinen Zweck hat und wann es Zeit ist, loszulassen. Die Erkenntnis kommt mit dem Alter. Sonst könnte niemand mit Beziehungen abschließen. Man muss es dann aber auch einsehen und wollen. Und nicht an eine Illusion Klammern. Dabei vergeht nur sinnlos Zeit.
 
  • #29
Er hat nie zu mir gesagt , dass er mich hasst, er ist immer wieder vom Thema abgewichen
Vielleicht wollte er Dir nicht wehtun. Vielleicht hatte er Mitleid, vielleicht warst Du bequem, solange er keine Freundin hatte.

Du hast ja nun auch mit der Familie Pech. Ich kann verstehen, dass Du Dir einen Menschen wünschst, mit dem es schön wird, dem Du vertrauen kannst und der Dir Geborgenheit gibt. Aber dieser Mann ist es ganz sicher nicht, er hat ja ne andere Freundin.
Und leidet ist es auch so, dass man das nicht finden wird, selbst in Freundschaften und Partnerschaften nicht, was die Eltern nicht geben konnten, nämlich wirklich DA zu sein für ihr Kind und alles Machbare zu tun, damit es glücklich ist.
Man ist allein auf der Welt und muss auch erstmal allein klarkommen. Selbst die Elternumsorge ist eigentlich eine Illusion, wenn man erstmal entdeckt, was die alles nicht gegeben haben, das man aber brauchte. Wenn Du nicht lernst, Dich auf Dich zu konzentrieren, sondern die Geborgenheit in anderen Menschen suchst, wirst Du klammerig und das schreckt viele ab. Vielleicht findest Du jemanden, der genauso intensive Nähe sucht wie Du, aber dieser Mann, in den Du verliebt bist, ist das nicht. Er hat Dich schon "sitzenlassen".
Du bist nun erst 16. Das ist hart, in so jungem Alter schon damit konfrontiert zu werden, dass man "allein" ist. Wenn ich jetzt schreibe, dass Du Dich nicht "verkaufen" solltest für Zuneigung, also schlechte Beziehungen aushältst, nur damit einer für Dich da zu sein scheint (wenn die Bez. schlecht ist, ist er ja nicht wirklich für Dich da), Deine Bedürfnisse verleugnest für eine Beziehung, dann ist das vermutlich zu früh als Rat. Aber ich schreib es trotzdem, weil es vielleicht irgendwann in Deinem Leben kommt und es vielleicht "klick" macht, wenn es Dir wehtut und Du Dich fragst, warum Du das alles aushältst. Alleinsein ist besser, als in schlechter Beziehung zu sein.

Der Meinung bin ich auch. Aber es ist NUR Liebe. Es bedeutet nicht automatisch, dass Du zurückgeliebt wirst, es bedeutet nicht, dass man eine schöne Beziehung mit dem geliebten Menschen haben wird oder überhaupt haben kann.
Wenn man jemanden liebt und nicht etwa besitzen will oder sich Wunscherfüllung von ihm erhofft, und der will gehen, weil er glücklicher ist, wenn er den Kontakt abbricht, dann muss man das schweren Herzens und traurig zulassen. Ansonsten ist es keine Liebe. Liebe will das Beste für den anderen und respektiert seinen Willen.
Das ist sehr schwer, aber das musst Du tun: Lieben und trotzdem loslassen. Längst nicht alle Lieben sind lebbar in einer Beziehung. Das hab ich auch erlebt.

Lass Dir mehr Zeit mit neuen Männern. Es gibt Menschen, bei denen es sehr lange dauert, bis sie eine verlorene Liebe verarbeitet haben.
 
  • #30
Das heißt, du warst zwölf, als du dich in ihn verknallt hast? Natürlich ist es schmerzhaft, dass er sich nicht mehr für dich interessiert, doch er wird vermutlich nicht viel älter sein als du und hängt mit diesem Alter ebenso in der »Ausprobierphase«, wie sie auch dir gut täte: er versucht herauszufinden, welche für Mädchen für ihn interessant sind und achtet dabei nicht unbedingt darauf, ob auch er für die betreffenden Mädchen der Mann ihrer Träume ist.

Genau das solltest auch du machen, statt dich (gedanklich) ausschließlich mit ihm zu beschäftigen: finde heraus, ob es auch andere Jungs unter 20 gibt, die gerne Zeit mit dir verbringen möchten. Finde heraus, ob du nicht einen anderen, als diesen einen, um den du immer noch (und viel zu lange!!) trauerst, noch viel spannender findest.

Nein, eine »Therapie« finde ich in diesem Fall (zumindest, was die Behandlung deines Liebeskummers angeht) überflüssig. Du bist in einem Alter, in dem du dich noch ständig änderst, mit anderen Worten: erwachsen wirst. Da würde ich an deiner Stelle den Dingen ihren Lauf lassen und dabei nicht an »eine Depression« denken.
Lass einfach zu, dass es dir mal gut, mal weniger gut geht. Das nennt man LEBEN. Hin und wieder Kummer haben gehört da eben leider auch mit dazu - aber auch fröhlich sein, sich neu verknallen ...