• #31
Wenn das wirklich so wäre, dass meine Altersgenossinnen jünger und hübscher aussehen, wo treffen sie denn dann diese attraktiven jüngeren Männer? Werden sie in der Ausstellung angesprochen, im Café oder im Supermarkt? Oder etwa hier auf EP?
Das werden sie Dir sicher verraten, denn sie sind ja versorgt. Ich würde mal schätzen, wir haben hier mindestens 5 Damen mit deutlich jüngeren Partnern aus den letzten Threads. Es gibt also offenbar doch eine größere Zahl jüngerer attraktiver Männer, als wir alten Säcke hier vermuten würden :) Ist doch schön für die ü50-Frauen, wenn sie so reichlichen Zuspruch haben.

Muss ich jetzt schreiben, dass es anstrengend ist, wenn mich immer so viele 25jährige Frauen ansprechen, wenn ich durch die Fußgängerzone gehe? Nicht, dass alle denken, ich sehe aus wie Quasimodo :)

Die Männer Ü50 schauen sich lieber die Profile von den Frauen Ü40 an und manchmal sogar Ü25 oder Ü30,
Seien wir doch mal realistisch. Wir schauen uns alle gerne jüngere und attraktive Menschen an. Und ich träume nachts auch davon, dass die 25jährigen Models Schlange stehen (bitte aber der Reihe nach, sonst wird es zu anstrengend). Morgens liegt dann meine fast gleich alte Partnerin neben mir und ich bin trotzdem sehr zufrieden. Für mich ist Alter eine Zahl. Entscheidend ist die Attraktivität. Üblicherweise pendelt sich das bei en paar Jahren Unterschied ein.

Wenn hier nun ü50-Menschen schreiben, dass sie nur von 20 Jahre älteren InteressentInnen angeschrieben werden, artet das irgendwie immer in "Jammerthread" aus. Die FS sieht attraktiv aus, jedenfalls beschreibt sie sich so. Vermutlich ist ihr schnell geholfen, wenn sie sich trotz natürlich beachtlicher Vollzeittätigkeit einfach mal ins Cafe setzt..

Meine Beobachtung: eine jüngere Frau darf ruhig unscheinbar, unattraktiv bzw. durchschnittlich aussehen, sie hat bei Männern immer einen Vorsprung vor der älteren, aber schönen Frau.
Und nicht so sehr auf andere Frauen schaut. Das verstärkt die Sorgenfalten :)
 
  • #32
Ich hatte Affären und Beziehungen mit deutlich älteren Männern, als ich in den Zwanzigern war (16-30 Jahre Altersunterschied). Das war zutiefst unbefriedigend. Man kann nicht albern sein, befindet sich in einem ganz anderen Zyklus des Lebens. Nie wieder. Auch haben mich gerade diese Männer schlecht behandelt, kritisiert (meine Figur, meine Lebensweise, meine Intelligenz) und keine feste Partnerschaft angestrebt. Von wegen auf Händen getragen, weil ich jünger war. Diese Männer wollten mein Selbstvertrauen ruinieren, damit ich für immer bleibe. Und geizig waren sie noch obendrauf. Ich hatte nach dem Referendariat keinen Job und bin Vorsorglich auf eine günstigere Gesichtscreme umgestiegen und habe mir keine Bücher mehr gegönnt. Mein Ex hat ca. 10.000 im Monat verdient und dies mitbekommen und hier nicht eingegriffen, indem er mir zb das Buch, das ich lange angesehen hatte, aus der Buchhandlung mitgebracht hat... wäre für mich unvorstellbar gewesen umgekehrt. Heute denke ich, ich hatte einen Vaterkomplex. Mein Freund ist zwei Jahre älter, mit ihm kann ich albern und glücklich sein, habe dieselben Freuden und Leiden und fühle mich seelenverwandt!

w32
 
  • #33
Wenn das wirklich so wäre, dass meine Altersgenossinnen jünger und hübscher aussehen, wo treffen sie denn dann diese attraktiven jüngeren Männer? Werden sie in der Ausstellung angesprochen, im Café oder im Supermarkt? Oder etwa hier auf EP?
Man hat es Dir schon mal versucht zu erklären.
Auf hochpreisigen PBs sind die Ansprüche ebenso hoch. Die endlose NoGo Liste, dazu die Filtermöglichkeiten. Man sieht bei diesen Seiten vor allem Alter, Beruf, das Bild unscharf. Alter NoGo.

Auf anderen PBs ist das Bild klar - in der Kommunikation sticht erst einmal das Bild, dann der Text.
Da sind die Chancen anders.

Die Anzahl meiner Profilbesuche war vernachlässigbar auf diesen Seiten - außer von Männern deutlich älter.
Der Profilcheck war positiv. Aber das nützt nichts, wenn es nicht gelesen wird.

W, 50
Inzwischen über Online verpartnert, er +2.
 
  • #34
Das ist ja schön für dich, aber der Fs würde es mehr helfen, wo lange es gedauert hat. Hast du nach 2 oder 3 Monaten deinen Partner gefunden oder erst nach 2 oder 3 Jahren.
Ich habe mir Zeit gelassen. Gedatet, nur wenn ich Lust dazu hatte und auch Pausen gemacht.

Ich war 4 Jahre Single, es gab nach 2Jahren mal eine längere, ernste Anbahnung - ist mir immer noch ein sehr lieber Freund.
Für mich entspannt, ich habe nie von Partnersuche, sondern von Findung geredet.
Ich glaube an Fügung, es kommt wie es soll.

Es sollte vorher nicht sein, und die Zeit war aus anderen Gründen sehr wichtig für mich.
Ich habe mich in der Zeit sehr grundlegend verändert.
Und ich war auch zufrieden als Single.

Ob das der FS hilft?

Ich weiß nur, mit Druck kommt nichts Gutes zustande. Halbherzigkeiten, Partnerschaften, wo man es sich schön redet.

Ich habe auch heute keine Angst davor, Single zu sein.

W, 50
 
  • #35
Auf hochpreisigen PBs sind die Ansprüche ebenso hoch. Die endlose NoGo Liste, dazu die Filtermöglichkeiten. Man sieht bei diesen Seiten vor allem Alter, Beruf, das Bild unscharf. Alter NoGo.
Die Ansprüche sind dazu noch von beiden Seiten hoch. Es meint eben jeder, er sei ein Hauptgewinn und nichts für ihn gut genug.

Wenn sich niemand findet, wird das Angebot da, wo es wahrgenommen wird, eben nicht als attraktiv genug bewertet. Es ist in Ordnung, hohe Ansprüche zu haben, aber man muss dann eben auch mit der Konsequenz leben und "lieber" alleine bleiben als Abstriche zu machen.

Wenn die Schwester der FS sich mit einem 5 Jahre jüngeren Mann schon nicht mehr attraktiv fühlt, dann muss eben der 10 Jahre jüngere her. Wahlweise die 20 Jahre jüngere Frau.
Die Ursache ist eigentlich offensichtlich: Unzufriedenheit mit sich selbst, die dann durch einen attraktiven Partner kompensiert werden soll. Schaut her, was für einen attraktiven Partner ich gewonnen habe. Das funktioniert oft eben nicht und mit Voraussetzungen für eine glückliche Beziehung hat es auch wenig zu tun, wenn man als erstes mal das Alter festlegt.
 
  • #36
Grundsätzlich möchte ich nur einen Partner an meiner Seite so ca. Plus/Minus 3 Jahre. Ab 60 kommen dann sowieso noch mehrere Punkte hinzu die wichtig sind in einer Beziehung. Ich glaube das wenn ich in dem Alter keinen Partner hätte, auch gar keinen suchen würde. Das was ich hier immer lese, ist mir einfach zu kmpliziert. Als Single lebe ich meine Leichtigkeit und die Liebe zu Leben, was ich mir bestimmt nicht durch einen Partner nehmen lassen möchte. Wofür soll Frau sich im Alter noch einen festen Partner suchen? Keine Ahnung.....
 
  • #37
Ich glaube das wenn ich in dem Alter keinen Partner hätte, auch gar keinen suchen würde. Wofür soll Frau sich im Alter noch einen festen Partner suchen? Keine Ahnung.....
Wofür ich mir auch mit 60+ noch einen Partner wünsche? Ich bin sehr unternehmungslustig, würde gerne auch mal verreisen, abends essen gehen, einen Tagesausflug z.B. an einen See zum Baden machen etc. Hättet ihr ganz allein Spass daran? Habt ihr dafür Freundinnen? Ich lebe noch nicht lange hier in dieser schönen Stadt, es gibt viele Ausgeh-möglichkeiten hier, doch in meinem Umfeld sind die Leute in meinem Alter fast ausschliesslich mit ihrem Partner oder Familie unterwegs. Die Singles sind meist kinderlos, haben andere Lebenserfahrungen gemacht und haben ihre Cliquen schon lange aufgebaut. Und selbst mit noch so guten Freundinnen können diese einen vertrauten Partner in einer Liebesbeziehung sicherlich nicht ersetzen.
Danke euch jedenfalls für eure Meinungen zu dem Thema.
 
  • #38
Wofür ich mir auch mit 60+ noch einen Partner wünsche? Ich bin sehr unternehmungslustig, würde gerne auch mal verreisen, abends essen gehen, einen Tagesausflug z.B. an einen See zum Baden machen etc.
Da sehe ich schon den Unterschied zw. AT und DE.
Bei mir sind sehr viele Badeseen ca. 25.000 und auch viele Museen. Gut während der Coronazeit ist aber ein Besuch sehr schwierig.

Für 2020 fällt der Besuch beim Festival in Salzburg aus, weil es keines wegen Corona gibt und somit sind wir 2020 Merkel frei.:)

Auch kann man sich bei den Singlebörsen der katholischen Kirche kennenlernen und die sind sehr beliebt. Bei ca. 70 % Katholiken ist dies auch kein Problem. Außerdem würden auch Kontakte von dem Anwohner organisiert. Zurzeit haben wir eine Frau Ü55, die Witwe geworden ist, und die Frau hat ca. 5 - 10 Dates in den letzten 3 Monaten gehabt. Vielleicht mehr Dates als bei einer SB oder PB.

Wenn du gut Skifahren kannst, dann könnte ich eine Tour auf der Streif vorschlagen und bis du höhenfest, dann kann man auf 2000 oder 3000 m gehen.

Vielleicht auch nach zu Sissi und dann schaut man sich den See und dann die Ausstellung an.

Vielleicht wäre ich auch der FS mit 56 viel zu jung. Aber das Alter ist für mich kein Problem. De Frau die besser Ski fährt wie Anna Veith kann auch Ü70 sein.
 
  • #39
Das ist ja schön für dich, aber der Fs würde es mehr helfen, wo lange es gedauert hat. Hast du nach 2 oder 3 Monaten deinen Partner gefunden oder erst nach 2 oder 3 Jahren.
Bei mir hat es keine drei Monate gedauert, bis ich online meinen Lebensgefährten (+2 Jahre) gefunden habe.
Ein bisschen Glück war natürlich dabei. Und meine Wunschliste überschaubar: Annähernd gleichaltrig, intelligent, mit sich selbst im Reinen.
 
  • #40
Sorry, @Melone ich dachte du suchst einen festen Partner zum lieben und knutschen und glücklich sein. So wie du es nun im letzten Beitrag verfasst hast, suchst Du nur eine Begleitung um ausgeführt zu werden. Oder wie soll ich das jetzt verstehen. Unternehmungslustig ja, verreisen ja, aber dafür braucht es keinen Mann an der Seite. Sowas lernt Frau dann erst mal kennen.