• #1

Was ist das? F+, Affäre oder mehr? Oder braucht es überhaupt eine Definition?

Ich (w30) befinde mich momentan in einer merkwürdigen Situation und weiß nicht recht was das ist und was ich machen soll.
Ich habe im August meine Beziehung nach 10Jahren davon 4 Jahre Versuch es irgendwie wieder kompatibel zu machen,beendet.
Ehrlicherweise muss ich sagen,dass ich bereits seit 3 Jahren mit einem Mann (33) Kontakt habe, den ich durch ein Forum kennenlernte. Anfangs war der Kontakt nur sporadisch durch das Forum und bezog sich nur auf die Interessen. Seit ungefähr1 ½Jahren ist dieser Kontakt persönlicher geworden. Wir schreiben viel, telefonierten gelegentlich und spielten auch ein Onlinespiel zusammen.Es hat sich eine Freundschaft entwickelt. Wir erzählen uns viel Privates und redeten auch über meine Beziehungsprobleme,seine „Frauenprobleme“ und was sonst in unseren Leben passierte. Er wohnt 180km entfernt.Mein Ex wusste davon, interessierte sich aber nicht.Der Kontakt mit dem Freund war nie anzüglich und nachdem was er über seine Frauengeschichten berichtet hat, bin ich nicht sein Typ, dachte ich…Dann trafen wir uns zufällig im August auf einem Konzert und irgendwie fühlte ich mich direkt zu ihm hingezogen. Je später der Abend, reichlicher der Alkohol, umso stärker wurde das Gefühl, bis sich irgendwann unsere Hände berührten und ich überstürzt das Konzert verließ.
Ich schränkte den Kontakt zu dem Freund ein und beendete meine Beziehung.
Der Kontakt zu dem Freund wurde wieder mehr, aber den Grund für mein plötzliches Verschwinden habe ich ihm nie gesagt.
Dann verabredeten wir uns Ende Oktober zu einem Mottofilmabend bei ihm. Aufgrund der Entfernung bot er mir eine Übernachtungsmöglichkeit im Gästezimmer an. Wir landeten an dem Abend für mich überraschend im Bett, weil er mir nur eine Woche vorher erzählte, dass er eine Bekannte hätte, mit der sich mehr vorstellen könnte.
Darüber geredet ob das was passierte Bedeutung hat, haben wir nicht .Ich sagte, dass das für mich unerwartet war und ich erstmal keine Beziehung möchte und er sagte, dass er es schön fand und gern mal wiederholen würde. Wir hatten weiterhin Kontakt, als hätte es Sex nie gegeben. Mir hat das keine Ruhe gelassen und fragte, ob es ihn stören würde, wenn ich mich mit anderen Männern treffen würde. Darauf meinte er, dass ich nicht eingesperrt wäre und machen kann, was ich will.Das tat weh.
Anfang Dezember traf ich jemanden aus Zeiten vor meiner Beziehung und verbrachte eine Nacht mit ihm und fühle mich seit dem irgendwie „schuldig“.
2Tage später meldete sich der Freund und schlug einen Besuch Ende Dezember vor. Wir hatten beide keine Pläne für Silvester. Wir verbrachten ein paar schöne Tage miteinander, aber er ist am 30. wieder gefahren, obwohl ich anbot, dass er noch gern länger bleiben kann, wenn er sonst keine Pläne hat.
Ich saß Silvester dann alleine und war traurig und irgendwie auch sauer und er so sagt er war auch alleine Zuhause, wollte mich aber auch nicht stören, weil evtl. eine Freundin von mir vorbei kommen wollte, falls ihr Freund arbeiten muss.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Tut mir leid für dich, dir zu sagen, was für ein chaotisches Leben du lebst, trenne dich von allen Männern um dich herum, sie tun dir nicht gut, bleibe erstmal zwei Jahre alleine als Single und orientiere dich neu, mache Selbstreflektionen, was du nicht mehr willst und was du willst, sonst kommst du in deinem Leben nicht weiter, du kommst sonst von einem Problem ins nächste Problem und vergeudest dabei dein kostbares Leben mit den falschen Leuten...wenn dir das nichts ausmacht, dann lebe so weiter!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #3
Ja du hast recht.. Es ist irgendwie alles ein wenig chaotisch, zumindest im Privatleben. Aber alleine bleiben wollte ich eigentlich nicht so sehr lange, da ich ja quasi die letzten 4 Jahre eher eine schlecht funktionierende WG, als eine Beziehung gelebt habe und irgendwie das Gefühl habe, dass ich sehr vieles irgendwie verpasst habe.
 
  • #5
Zu deiner Ausgangsfrage : Es ist eine Freundschaft, in der es zu Sex kam. Dass er ging, war wohl seine Art zu sagen, dass es genug war. Ihr hattet schöne Tage, aber deine Freundin will er nicht treffen, denn ihr seid kein Paar. Deine Bedürftigkeit hat er sicher wahrgenommen und das ist nichts, was er bedienen möchte.

Weißt du, ich versteh dich. Ich war auch mal in so einer (langen) Phase, hungrig nach Liebe aber unfähig eine echte Beziehung einzugehen. Ich dachte auch, dass ich etwas verpasse, fühlte mich einsam, ungeliebt. Inzwischen bin ich seit 7 einhalb Jahren Single und das Gefühl, etwas zu verpassen, ist vergangen. Weil das Leben auch ohne Partner spannend und lebenswert ist. Allein sterben will auch ich nicht, aber ich habe mich entspannt. Das ist ein tolles, unheimlich befreiendes Gefühl. War aber ein langer Weg mit verschiedenen Phasen da hin.

Wenn du wirklich nicht allein sein kannst bzw willst, dann mach es richtig. Keine halben Sachen und komische Internetbekanntschaften. Dann starte dein Dating mit klaren Absichten und gehe keine Kompromisse ein.
Ich glaube aber auch, dass dir etwas Zeit gut tun würde. Es müssen ja keine Jahre sein. Du strahlst halt schon beim Schreiben aus, dass du unbedingt jemanden willst. Niemand will jemand sein. Wenn du eine Beziehung eingehst, dann weil es diese Person ist, die dir den Kopf an die richtige Stelle rückt und mit der es sich richtig anfühlt, weil es dir um diese Person geht und dieser Person mit dir ebenso. Ich bin jedoch sicher, dass es nicht der Mann ist, von dem du erzählst.
 
  • #6
Irgendwie fehlt die Ehrlichkeit in allen Beziehungen. Du scheinst irgendwie auch Spielchen zu spielen. Du fragst diesen Mann, ob Du dich mit anderen treffen kannst? Ja klar sagt er ja, ihr habt ja keine Beziehung. Es ist nichts besprochen, es ist ja alles offen.

Lerne proaktiv dein Leben zu gestalten und formulieren und nehmen, was Du willst. Wenn Du diesen Freund als Partner möchtest, sage dies eindeutig. Er wird schon irgendwie reagieren.

So viele Menschen haben Angst vor dieser Ehrlichkeit, was wenn dann die Freundschaft kaputt ist etc... Aber!!! 1.) Eine Freundschaft funktioniert sowieso nicht ohne Ehrlichkeit und 2.) Bei Verliebtheit funktioniert auch keine Freundschaft.
Also: du kannst nur gewinnen.
 
  • #7
@Lilith90
meiner Meinung nach ist da nicht mehr.
Er erzählt dir seine Frauengeschichten, er erzählt von der Bekannten, mit der er sich mehr vorstellen könnte. Mit dir also nicht, aber den Sex wiederholen möchte er schon. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass ihr Ende Dezember auch mehr Zeit im Bett verbracht habt, als woanders, oder?
Und mal ganz ehrlich: Welcher Mann würde (wenn er keine anderen Pläne hat) bitte den Jahreswechsel nicht mit einer Frau verbringen wollen, die ihm wirklich etwas bedeutet?
Ich glaube da stimmt was nicht.

Ich gebe @INSPIRATIONMASTER recht. Du solltest dich erstmal sortieren, bevor du dich wieder mit jemandem einlässt. Auch wenn deine letzte Beziehung die letzten 4 Jahre eher einer WG glich, wart ihr immerhin 10 Jahre zusammen, das ist eine lange Zeit, das gilt es auch zu verarbeiten, denke ich.

Ich glaube du machst dich unglücklich, wenn du dich da verrennst. Er hat keine ehrenhaften Absichten, sondern braucht offenbar eine Frau, die auf Abruf bereit steht, wenn er keine andere Alternative zum Handgetriebe hat.
 
  • #8
Ganz ehrlich: Vergiss es. Das ist eine gelegentliche Affäre, mehr nicht.

Er hat eindeutig gesagt, dass du machen kannst, was du willst. Damit hat er dir signalisiert, dass er nichts festes will. Gleichzeitig will er weiterhin lockere Treffen. Das verstehe ich unter Affäre.

Ganz ehrlich: Wenn er dich wirklich wollen würde für eine Beziehung, dann hätte er Silvester mit dir verbracht. Welcher Mann lässt seine Traumfrau an Silvester allein zurück und fährt einen Tag davor weg?

Bist du sicher, dass er Silvester alleine war? Klingt für mich eher danach, dass er da ein anderes Date hatte. Generell klingt das nach einem Mann, der ständig neue Dates hat. Das ganze Konstrukt ist kompliziert und seltsam. Das wäre nichts für mich. W30
 
  • #9
Also nicht, dass es irgendwie falsch rüber kommt. Mein Ex ist wirklich ein lieber und netter Mann mit sehr vielen positiven Eigenschaften, der aber trotz seiner 11 Jahre, die er älter ist als ich nie wirklich selbstständig geworden ist und auch keine Ziele hat. Als wir uns kennenlernten hat er noch bei seiner Mutter gewohnt und ist dann nach einem 3/4 Jahr bei mir eingezogen (wir hatten eine Fernbeziehung). Ich bin bereits mit 16 Zuhause ausgezogen, hatte neben der Schule immer diverse Jobs und habe mich um alles alleine gekümmert. Das war auch noch während des dualen Studiums und meinem anschließenden Job so, der leider auch nicht so üppig bezahlt wurde. Aber ich wollte mir ein schönes Leben erarbeiten und niemals abhängig sein. Ich habe seinen Schuldenhaufen bereinigt, ihm den Führerschein bezahlt, mich um alle Finanzen gekümmert, weil er mit Geld nicht umgehen kann, das Haus in dem wir lebten bzw. ich noch alleine lebe gekauft,mich um den Haushalt und Garten gekümmert etc. Vor zwei Jahren habe ich dann einen gut bezahlten Job bekommen und hatte plötzlich das 3fache Gehalt von seinem. Ich hatte dann die Voraussetzungen geschaffen, vielleicht mal eine Familie zu gründen. Nur war/ist er dafür einfach der falsche Mann. Ich möchte einen Partner an meiner Seite haben mit dem ich auch Verantwortung für ein gemeinsames Leben teilen und den ich auch respektieren kann. Der nicht einfach nur Beifahrer ist und mich mal alles machen lässt und sich entspannt zurücklehnt. Ich habe ihm ja sogar nach der Trennung seine eigene Wohnung und Möbel organisiert, weil er sich mit dem Auszug noch monatelang Zeit lies und sich erst dazu motiviert sah, als ich ihm gesagt habe, dass ich nach der Trennung schon mit jemand anderem im Bett war. Wir hatten davor bereits seit einem Jahr überhaupt keinen Sex mehr und auch auch die Jahre davor lassen sich die Male in denen wir intim waren quasi an einer Hand abzählen...
Aber ja außer arbeiten habe ich eigentlich nicht viel gemacht. Ich hatte in diesem Sinne auch nie ein klassisches Date...
Und irgendwie bin ich auch in den "Freund" verknallt,denke ich. Er hat zumindest sehr viele Eigenschaften, die mich beeindrucken. Ist aber auch das ziemliche Gegenteil meines Exfreundes. Aber ich weiß halt nicht so recht woran ich bei ihm bin und der Sex war jetzt auch nicht so erfüllend. Vielleicht ist er ja auch deshalb nicht länger geblieben?
Dass ich dann mit jemand anderem im Bett war, hat mir einerseits immerhin die Gewissheit gegeben, dass ich tatsächlich noch in der Lage bin beim Akt einen Orgasmus zu bekommen, andererseits aber auch, weil dieses Schuldgefühl da ist, dass ich doch irgendwie mehr für den "Freund" empfinde und mir aber auch nicht sicher bin ob ich sagen soll, dass ich mit jemand anderem Sex hatte. Ich würde ja eigentlich auch nicht unbedingt wissen wollen ob er seit ich an dem Wochenende da war noch eine andere hatte...
Alles irgendwie Neuland und verwirrend.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #10
Liebe Fs,
vielleicht eine F+.
Auf jeden Fall etwas Unverbindliches. Ich habe den Eindruck, dass er Dich mag, auch den Sex. Er will aber nichts Festes bzw. Monogames mit Dir.

Warum ist er vor Silvester heim gefahren? Normalerweise will man diese Tage mit jemandem verbringen, der einem viel bedeutet.

Also ich sehe nicht, dass er mit Dir eine Beziehung will
 
  • #11
Meine Glaskugel bleibt trüb, sorry.

Du betonst Unverbindlichkeit, vielleicht auch in Folge der vorherigen Partnerschaft, an der Du viel zu lange festgehalten hast?

Und diese Frage
Mir hat das keine Ruhe gelassen und ich habe ihn gefragt,ob es ihn stören würde,wenn ich mich mit anderen Männern treffen würde. Darauf meinte er, dass ich nicht eingesperrt wäre und machen kann was ich will. Das tat weh
Würden die meisten Männer genau so beantworten. Überlege mal, ob ihm die Frage weh getan haben könnte?
Auf jeden Fall hast Du ihm damit mitgeteilt, dass es nur lose ist.

Und bzgl. Silvester, er kam extra.
Dann sagst ihm, dass eine Freundin käme. Klar geht er, bei einer Mädelsrunde stört Mann.
Aber wie kommt es an?
Du hast einen Gast und machst andere Pläne.

Warum nicht vorher sagen, Du wenn Du kommst, magst Du Silvester mit mir feiern -statt mitzuteilen, da kommt jemand anderes.

Überlege Dir, willst Du mehr von ihm, dann rede mit ihm.
Aber sei ehrlich zu Dir selbst
Du willst nicht alleine sein, das darf nicht die Motivation sein.
Schau Dir genau an, was Du für ihn empfindest.

Deine Signale gegenüber ihm sind auf jeden Fall so, dass ER davon ausgehen muss, dass Du mit F+ willst - falls überhaupt noch mal +.

W, 51
 
  • #12
Danke für die Antworten, die vermutlich aufgrund der Freischaltung etwas zeitversetzt sind.

@INSPIRATIONMASTER
Ich danke dir auch für deine Empfehlung. Prinzipiell stimme ich dir auch zu, dass ich mir wohl etwas Zeit lassen sollte um wieder etwas Ernsthaftes anzugehen. Ich war nur von diesen 2 Jahren irgendwie etwas überfahren.

@HOMESTAR
Als bedürftig habe ich mich zwar nicht gesehen, aber es wäre ja möglich, dass es so wirkt. Eigentlich hatte ich auch garnicht vor direkt nach der Trennung in die nächste Beziehung zu springen. Aber irgendwie ist da zumindest von meiner Seite gefühlsmäßig für den "Freund" doch etwas mehr da, als ich mir selber eingestehen wollte. Deshalb saß ich Silvester dann auch alleine rum und habe viel geweint...

@ChaosTheory
Genau das kam mir dann auch komisch vor... Ich dachte die Tage wirklich da wäre irgendwie mehr zwischen uns. Er hat mir auch ein Weihnachtsgeschenk mitgebracht.
Ja wir haben viel Zeit im Bett verbracht, aber uns auch viel über alles Mögliche unterhalten und er hat andauernd gesagt wie schön er die Zeit mit mir findet etc. Deshalb war ich dann doch etwas überrascht, dass er nicht länger bleiben wollte.

@Evi09
Ich hatte an und für sich nicht vor irgendwelche Spielchen zu spielen und hab das wohl irgendwie sehr unglücklich formuliert. Ich wollte einfach eine Reaktion von ihm darauf. Irgendwie sowas wie "Unbedingt schön fände ich das nicht, aber du kannst ja machen was du willst blabla" oder so... Naja, war halt nicht.

@MissCosmo
Naja, er ist auch nicht unbedingt ein einfacher Mann und seine letzte ernsthafte Beziehung ist auch schon 4 Jahre her. Aber ja, dass was er von seinen Frauengeschichten erzählt hat klingt wenn ich es mir recht überlege doch alles etwas merkwürdig...
Und nein, ich weiß nicht, ob er alleine war. Wir haben uns nur schriftlich ein frohes Neues gewünscht und nicht telefoniert oder so.

@Tomyi
Ja sowas in der Richtung denke ich wohl auch. Da ich aber scheinbar schlecht Gefühle und Sex trennen kann, werd ich das wohl besser auch nicht wiederholen und auf weitere Treffen, sollte er danach fragen, erstmal verzichten.
 
  • #13
Meine Glaskugel bleibt trüb, sorry.

Du betonst Unverbindlichkeit, vielleicht auch in Folge der vorherigen Partnerschaft, an der Du viel zu lange festgehalten hast?

Und diese Frage

Würden die meisten Männer genau so beantworten. Überlege mal, ob ihm die Frage weh getan haben könnte?
Auf jeden Fall hast Du ihm damit mitgeteilt, dass es nur lose ist.

Und bzgl. Silvester, er kam extra.
Dann sagst ihm, dass eine Freundin käme. Klar geht er, bei einer Mädelsrunde stört Mann.
Aber wie kommt es an?
Du hast einen Gast und machst andere Pläne.

Warum nicht vorher sagen, Du wenn Du kommst, magst Du Silvester mit mir feiern -statt mitzuteilen, da kommt jemand anderes.

Überlege Dir, willst Du mehr von ihm, dann rede mit ihm.
Aber sei ehrlich zu Dir selbst
Du willst nicht alleine sein, das darf nicht die Motivation sein.
Schau Dir genau an, was Du für ihn empfindest.

Deine Signale gegenüber ihm sind auf jeden Fall so, dass ER davon ausgehen muss, dass Du mit F+ willst - falls überhaupt noch mal +.

W, 51

Okay. Daran hab ich ehrlich gesagt garnicht gedacht, dass ihm die Frage vielleicht irgendwie verletzt haben könnte... Mir kam seine Antwort halt eher so vor als wäre es ihm gleichgültig.
Und ja, ich habe lange an einer Partnerschaft festgehalten, die irgendwie nichts mehr war und weil ich sehr viel Wert auf Treue lege auch die "Angebote", die ich bekam abgelehnt und rückblickend waren einige tolle Männer dabei, die sich auch fest binden wollten, inzwischen verheiratet sind, Familie haben etc.
Und wegen Silvester: Er kam nicht extra deshalb. Es gab bei uns beiden keine konkreten Pläne. Er wollte auch evtl. was mit einem Kumpel machen, was aber noch nicht fest stand und es gab bei mir evtl. die Option, dass eine Freundin zu mir kommt, was sich aber erst am 31. morgens entscheiden würde, da ihr Freund erst dann wusste ob er Bereitschaftsdienst hat oder nicht.
 
  • #14
. Aber irgendwie ist da zumindest von meiner Seite gefühlsmäßig für den "Freund" doch etwas mehr da, als ich mir selber eingestehen wollte.

Frag dich nur, ob es wirklich um ihn geht. Menschen, die in so einem Lebensabschnitt in dein Leben treten, sind oft anziehend, weil sie dir ein gutes Gefühl geben. Und dieses gute Gefühl wirkt so groß, weil der Kontrast zum dem negativen Vorher so groß ist. Meistens sind diese Menschen aber nur "Übergangspartner". Sie tun gut, helfen, sich von dem alten Lebensabschnitt zu lösen und bestenfalls lernt man noch etwas darüber, was man in Zukunft will.
Das ist natürlich kein festgeschriebenes Gesetz und vllt entpuppt sich dieser Mann als die ganz große Liebe. Aber dann solltest du deutlich klarer ihm gegenüber sein.
 
  • #15
Aber alleine bleiben wollte ich eigentlich nicht so sehr lange, da ich ja quasi die letzten 4 Jahre eher eine schlecht funktionierende WG, als eine Beziehung gelebt habe und irgendwie das Gefühl habe, dass ich sehr vieles irgendwie verpasst habe.
Kein guter Ansatz.
Mann sollte gut und auch ziemlich zufrieden im Single-Leben stehen, wenn man eine gute, ausgeglichene Beziehung führen will.
Die überzogenen Erwartungen (welche in uns allen aufgrund evolutionsbiologischer Vorgaben teilweise auch eingebaut sind, leider aber ganz schön unterschiedlich zwischen M und F) sind das was die meisten Beziehungen später auseinanderreißt


Darüber geredet ob das was passierte Bedeutung hat,haben wir nicht.Ich sagte,dass das für mich unerwartet war und ich erstmal keine Beziehung möchte und er sagte,dass er es schön fand und das gern mal wiederholen würde.Wir hatten weiterhin Kontakt,als hätte es den Sex nie gegeben.Mir hat das keine Ruhe gelassen und ich habe ihn gefragt,ob es ihn stören würde,wenn ich mich mit anderen Männern treffen würde.Darauf meinte er,dass ich nicht eingesperrt wäre und machen kann was ich will.Das tat weh.
Was soll das denn ?
Erst erzählst Du ihm dass Du keine Beziehung mit ihm willst
um dann beleidigt zu sein, wenn er mit Dir auch keine Beziehungsregeln vereinbart ?
Das war feige von Dir! Wenn Du eine normale Liebesbeziehung mit dem Mann willst, dann solltest Du das auch mitteilen und nicht lügen!


Zu Deiner Frage:
Ja im Grunde hats Du eine echte "F +" - Beziehung denn eigentlich bist Du mit dem Mann ja befreundet und das "+" hat sich als Ergänzug mal ergeben, war aber nicht der Grund für diese Beziehung.
Ja das ist "F+" ,was Du da hast. Keine Affäre (dort steht Sex im Vordergrund)
(Hallo @Andreas1965, bitte mal dazulernen!)

Und was willst Du nun mit dieser Definition anfangen ?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #16
Würden die meisten Männer genau so beantworten. Überlege mal, ob ihm die Frage weh getan haben könnte?
Auf jeden Fall hast Du ihm damit mitgeteilt, dass es nur lose ist.
Ich verstehe nicht, dass sehr viele Frauen die Männer sogar noch in Schutz nehmen, obwohl sie ein schlimmes Mehrgleisleben in höchster Verarschung für die Frau ausrichten! Er hat eine Schuldumkehrung gemacht, da er genau wusste, dass er Silvester nicht bei ihr, sondern woanders sein wird!
Zitat: "Wir hatten beide keine Pläne für Silvester. Wir verbrachten ein paar schöne Tage miteinander,aber er ist am 30.wieder gefahren, obwohl ich anbot, dass er noch gern länger bleiben kann, wenn er sonst keine Pläne hat."
Ihm haben die paar Tage bei ihr gereicht, er wollte garantiert zu einer anderen, der er Silvester schon versprochen hat! Ich verstehe niemals, wie man als Frau einem solchen Mann noch Glauben schenken kann!
Es gab bei uns beiden keine konkreten Pläne. Er wollte auch evtl. was mit einem Kumpel machen, was aber noch nicht fest stand
Du scheinst alles zu glauben was der sagt! Ich würde einem solchen Typ nicht ein einziges Wort glauben! Merke dir, wer einmal lügt, der lügt immer, wer einmal fremdgeht, der geht immer fremd, mache Kontaktabbruch notfalls mit Blockierung mit all deinen männlichen Wesen um dich herum, Punkt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #17
@HOMESTAR
Danke für den Input. Das wäre vielleicht wirklich möglich, dass es einfach etwas ist, was ich vorher sehr lange Zeit nicht hatte.
Ich werde mich aber wirklich mal lieber etwas von ihm zurückziehen und diesen "Silvesterdämpfer" erstmal sacken lassen...

@Kirovets
Ja irgendwie ist es schon feige von mir. Eigentlich zielte die Frage auch eher darauf ab irgendwie herauszufinden wie er das sieht oder was seine Meinung dazu wäre ohne direkt wie ein Klammeraffe zu wirken... War halt nur ganz doof formuliert von mir, weil ich da wirklich null Erfahrungswerte habe, wie man sowas überhaupt fragen soll und mich auch ziemlich dämlich anstelle was das betrifft.

@INSPIRATIONMASTER
Ich glaube nicht direkt alles, was man mir sagt... Natürlich wäre es auch möglich, dass der "Kumpel" eine andere Frau ist und ihm sich eine attraktivere Möglichkeit bot. Es war ja auch so, dass er Ende November, als ich nach einem Treffen gefragt habe "Besuch" hatte. Die Frage ob der Besuch männlich oder weiblich ist, habe ich mir dann auch gespart. Die Menschen lügen halt und ich kenne niemanden, der noch nie gelogen hat. Seien es nun die kleinen Alltagslügen, wenn jemand z.B. fragt wie es geht und man antwortet "gut" oder dickere Dinger. Es wäre heuchlerisch zu behaupten noch nie gelogen zu haben. Die Motivationen hinter Lügen sind natürlich unterschiedlich und machen da für mich eher den Unterschied.

Kontaktabbruch zu allen männlichen Wesen in meinem Umfeld? Dann schrumpft mein Umfeld aber enorm... Durch meine Interessen habe ich weitaus mehr männliche Bekannte/Freunde als Weibliche, die mich aber eben ausschließlich als Menschen interessieren und nicht um mit denen ins Bett zu gehen.
 
  • #18
.Mir hat das keine Ruhe gelassen und ich habe ihn gefragt,ob es ihn stören würde,wenn ich mich mit anderen Männern treffen würde.Darauf meinte er,dass ich nicht eingesperrt wäre und machen kann was ich will.Das tat weh.

Du hast dem Mann klar gesagt, Du möchtest keine Beziehung. Das akzeptiert er - ob das sein Ziel war oder nicht wissen wir nicht. Auf der anderen Seite möchtest Du Bestätigung von ihm. Nach dem Motto "Sag mir, dass Du in mich verliebt bist, dann sage ich Dir, dass mir das egal ist, ich mich aber ganz gut damit fühle.".
Du tust Dir selbst weh. Entweder willst Du oder Du willst nicht. Bei einer F+ lässt man Beziehungswünsche außen vor, bei einer Beziehung formuliert man klar und deutlich. Du solltest Dir aus meiner Sicht klar werden, was Du wirklich willst und dann danach handeln.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #19
Naja, es sei dir verziehen, wenn du so lange in einer unglücklichen Beziehung bist, ist manchmal die Selbstreflektion etwas getrübt.
Ich erkenne mich und ein paar neiner Freundinnen da wieder, aber hier meine Punkte:
- du fängst an mit dem Mann zu schreiben als es anfängt dass deine Beziehung den Bach runtergeht, sagst die sind ein paar gute Mânner durch die Lappen gegangen, du hast das Gefühl was verpasst zu haben...
Hast du nicht, du weißt wahrscheinlich nichts über die Männer. Als ich unglücklich war in meiner Beziehung fand ich auch jeden zweiten Typen toll und dachte mir steht die Welt offen..ähnlich wie du hoffte ich auf den klassischen Weg, hatte ja meinen Freund und merkte dann irgendwann, so geht es nicht weiter...kaum war ich getrennt musste ich feststellen, dass die auch dir Männerauswahl nicht so ideal war....
- du weißt nicht was du willst, du erzählst ihm einerseits du willst keine Beziehung, fragst ihn, ob es ok wäre wenn da andere Männer sind und bist dann verletzt, dabei denke ich auch, wie hier andere schrieben, er versteht von dir aus: kein Interesse an Beziehung - ob er eigentlich mehr will/wollte, keine Ahnung...jedenfalls nimmt er er sich halt jetzt was du anbietest: Unverbindlichkeit!
- du klingst wie diese typischen Frauen, die nie wirklich Single waren und sich das nicht vorstellen können. Leg mal die Angst oder Vorurteile ab und konzentrier dich auf dich selbst, bevor du hier mit jedem ins Bett gehst. Nicht, dass ich so etwas verurteile, aber du machst das ja nicht aus Spaß, sondern aus Bedürftigkeit...
Und dann rede halt Klartext mit dem Typen, bevor du dich weiter anbietest und unglücklich wirst...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #20
Ich sehe da von seiner Seite aus kein Interesse an einer Beziehung. Allerdings wenn er von dir erzählen würde, würde ich auch sagen, du hast keins. Du betonst, du willst keine Beziehung; du fragst, ob du dich mit anderen Männern treffen kannst - ich würde das an seiner Stelle auch interpretieren als "mehr will sie nicht". Was ihm vermutlich recht ist, da er ja von anderen Frauen erzählt und Silvester nicht bleibt. Aber könnte auch sein, er hätte Interesse gehabt und er hat deine Aussagen für bare Münze genommen und gedacht, dann bringt das nichts, da Interesse zu äußern. Warum warst du nicht ehrlich? Das sind so Teenager-Spielchen. Sowas macht mich z.B. in der Beziehung mega sauer, wenn der andere das Gegenteil von dem sagt, was er möchte. So wie der klassische Frauen-Move "Du kannst ruhig heut Abend mit deinen Kumpels weggehen" und danach sauer sein (aber er hätte doch merken müssen, dass ich eigentlich möchte, dass er da bleibt... :rolleyes:) Sag doch einfach, was du denkst und fühlst und wenn es dann nicht passt, weil er das nicht möchte, weißt du, woran du bist und fertig. Dann musst du dich nicht traurig fühlen oder grübeln.
w, 37
 
  • #21
Sag doch einfach, was du denkst und fühlst und wenn es dann nicht passt, weil er das nicht möchte, weißt du, woran du bist und fertig. Dann musst du dich nicht traurig fühlen oder grübeln.

Lilith, da bin ich ganz dabei.

Und überlege Dir, was Du machen würdest, wenn Dir ein Mann signalisiert, er will unverbindlich sein, andere Frauen treffen.. Sagst Du dann, ich will aber was Festes? Kaum, dann machst Du auch einen Haken.

So, und jetzt drehst Du es herum, das war die Sicht aus seiner Perspektive.

Rede.

W, 51
 
  • #22
Eigentlich zielte die Frage auch eher darauf ab irgendwie herauszufinden wie er das sieht oder was seine Meinung dazu wäre

Das ist doch dasselbe, und am Ende auch genauso feige.
Gib es doch zu :
Du wolltest dass erst er seine Karten bezüglich Eurer Beziehung auf den Tisch legt, bevor Du es musst, nicht wahr?
Und da hast Du mal gar nicht naiv sondern ziemlich ausgefuchst agiert.

Aber damit war sein Verhalten dann natürlich völlig folgerichtig.

Vielleicht empfindet er ja tatsächlich auch Liebe für Dich, aber warum sollte er weniger lügen als Du ? Vielleicht hatte er Dich sogar durchschaut.

Merke:
Es geht in diesen Prozess der Gestaltung einer Beziehung (eine solche habt ihr ja schon, es geht jetzt um die Konditionen) nicht daraum irgendwie besonders "erfahren" zu agieren, sondern ehrlich !
Sonst kannst Du eben auch keine ehrliche Reaktion verlangen.

Und jetzt fragst Du hier, weil Du von uns gesagt haben willst, ob dieser Mann etwas für Dich empfindet?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #23
Dankeschön.
Ihr habt ja recht. Ich weiß selber nicht so genau was ich will... Erst wollte ich Unverbindlichkeiten und als ich dann gemerkt habe, dass ich wohl auch nur diese bekomme war ich irgendwie enttäuscht, weil ich damit doch nicht umgehen kann.
Ich weiß auch nicht, warum ich da nicht ehrlich zu ihm war. Vielleicht ist es die Angst davor zurückgewiesen zu werden oder mich überhaupt evtl. wieder in einer Beziehung ohne Perspektive wiederzufinden. Er hat z.B. eine Allergie gegen meine Tiere. - Wäre für ein späteres Zusammenleben trotz Medikamente eher suboptimal. Er möchte nach seiner zweiten Promotion ins Ausland gehen und findet es gut ohne Balast zu leben- ich bin eher bodenständig und übernehme gern Verantwortung. Er hat keinerlei Kontakt mehr zu seiner Familie- für mich ist meine Familie wichtig, obwohl da einige unschöne Dinge abgelaufen sind. usw.
Also ich denke nicht, dass es etwas mit Zukunft werden könnte.
Ich rede nicht gerne über meine Gefühle bzw. hab ich da schon ziemliche Schwierigkeiten mit. Mir gehen 1000 Dinge durch den Kopf, aber aus meinem Mund kommt in dem Moment nur Unsinn.

Mit dem Mann, mit dem im Dezember im Bett war, hatte ich bereits eine Affäre mit 19 bei der ich aber auch mehr empfunden hatte und es für mich mehr war als für ihn. Das ging mehrere Monate so bis ich den Kontakt abbrach, aber auch nie über meine Gefühle gesprochen habe. Als wir uns wieder getroffen haben, gab es viele leere Worte seinerseits wie sehr er das ja bereuen würde sich mir gegenüber damals verhalten zu haben und was für ein toller Mensch ich ja wäre und es ihn ja so verletzt hätte, als er mich dann später mit meinem jetzt Exfreund sah und er sich all die Jahre ja Hoffnungen gemacht hätte, dass ich irgendwann wieder Single bin bla bla bla... Ich tat schon gut daran ihm das Gesabbel nicht zu glauben und mich auch nur darauf einzustellen, was er mir damals gab. Denn welch Überraschung: Nachdem wir die Nacht verbracht hatten, war es genau so wie damals: sporadische Meldungen die letzten Wochen, wenn er gerade Langeweile hatte und wollte mal spontan vorbeikommen, weil er gerade bei mir in der Nähe war.
Das wollte ich aber so defintiv nicht, weil mir der "Freund" irgendwie permanent durch den Kopf geht...
 
  • #24
Lilith,

Ohne Wertung. Hast Du Dir mal überlegt, warum Du (scheinbar) unverbindliche Männer anziehst?

Und so eine Nummer, wenn der eine nicht verbindlich ist - Deine Schlussfolgerung aus Deiner wirklich doofen Frage - dann gehe ich halt mal wirklich mit dem anderen in die Kiste?

Auch Du wirst Dich sortieren müssen.
Was willst Du.
Job, Partner, Kinder, Familie, etwas ganz Bodenständiges?
Den Typ Mann ziehst Du so nicht an.

Willst Du dieses Bild wirklich oder doch die Ungebundenheit, etc.

Du wirst dir Doch klar werden müssen.
Auch was DU von diesem Mann willst.

Aber höre bitte auf, mit Männern zu spielen, das kommt zurück.

W, 51
 
  • #25
Also: überleg Dir, was Du wirklich willst ziehe die Konsequenzen und habe entweder eine Beziehung oder eine F+ oder eine Affäre oder gar nichts. Aber eben im jeweiligen Rahmen und dazu gehört bei einer F+ eben, dass man auch nicht die "Bestätigung" oder "Exklusivität" bekommt, die man haben möchte.
 
  • #26
ich habe ihn gefragt,ob es ihn stören würde,wenn ich mich mit anderen Männern treffen würde.
Warum nur hast Du das gefragt. Er hat Frauengeschichten, ihr seid nicht zusammen, Du hast gesagt, Du willst derzeit keine Beziehung, er wohnt zig Kilometer weit weg und Du fragst SOWAS.
Das ist so suggestiv "bedeute ich dir was" und das ist wohl auch der Grund für die Frage, dass Du das gern hättest.

Für mich ist das klar ein entferntes F+, nur Du hast Dich verliebt.

Würde ich schnell wieder loslassen, denn der Mann scheint nicht interessiert zu sein, selbst nachdem Du Dein Interesse durchblicken ließest.
Er passt ja auch gar nicht zu Dir und hat ganz andere Lebenspläne.

Kann es einfach sein, dass Du Dich einsam fühlst, nachdem nun Deine Beziehung gescheitert ist? Es ist noch die Gewohnheit, die nachklingt, dass da ein Mann in Deinem Leben ist, und Du vermisst das auch. Aber es ist nur was aus der Vergangenheit, und Du hast noch gar nicht die Möglichkeiten gesehen, die Dir das Singlesein jetzt bietet. Die Exbeziehung vielleicht auch noch nicht aufgearbeitet.
Und da Dir keine weiteren Männer als diese zwei lockeren Typen derzeit begegnet sind, suchst Du bei denen was, das eigentlich zu einem neuen Partner gehören würde. Mangel an passenden Männern, würde ich sagen. Aber erstmal würde ich meine Exbeziehung mehr durchdenken, welche Fehler Du gemacht hast, was Du nicht mehr willst in der nächsten Beziehung usw.. Um nicht noch mal denselben Fehler zu machen.
 
  • #27
Ihr habt recht. Ich danke fürs Kopfrücken.
Ich versteh selber nicht so wirklich was mit mir los ist. Vielleicht Midlife Krise? Keine Ahnung...
Einerseits habe ich das Gefühl seit dem mein Ex ausgezogen ist, wieder atmen zu können und frei zu sein. Obwohl es auch schon vor Corona so war, dass ich überwiegend alleine war (unterscheidliche Arbeitszeiten), ziemlich alles alleine unternommen habe, alleine in den Urlaub gefahren bin und ich mich häufig einsam fühlte, selbst wenn er anwesend war.
Es ist schön das Haus nun wirklich für mich zu haben, nur meinen Dreck wegzuräumen, nur für mich zu kochen was ich gerne esse usw.... Habe letzten Monat renoviert und eigentlich ist alles schön.
Aber irgendwie fehlt "Etwas".
Und ja ich habe in meiner letzten Beziehung auch so einige Fehler gemacht, mangelde Kommunikation war eben auch eines der Dinge. Er hat nicht geredet, ich hab nicht geredet, jeder hat sich irgendwie irgendwas gedacht, Dinge in sich reingefressen und danach gehandelt. Wir hatten noch nicht mal Streit. In 10 Jahren gab es nicht einmal wirklich Streit. Wenn überhaupt habe ich mal irgendwas gesagt, wenn der Leidensdruck irgendwann zu groß wurde und er stimmte mir zwar verbal zu, weil vermutlich keine Lust auf Diskussion, hielt sich ein paar Tage/Wochen daran, aber irgendwann lief es wieder im selben Trott bis der Frust nachdem sich das einige Male wiederholt hat, irgendwann so groß wurde, dass dann Resignation folgte.

Ich sollte wohl wirklich mal eine Zeit lang komplett für mich alleine bleiben auch wenn ich irgendwie ruhelos bin und die Gefühle für den "Freund" abschütteln. Selbst wenn ich ihm nun sage, dass ich etwas für ihn empfinde, was soll ich sagen? Ich hab mich in dich verliebt, aber ich weiß, dass eine Beziehung mit uns aus diversen Gründen eh keine Zukunft hätte? Das ist doch auch irgendwie Quatsch...
 
  • #28
Weißt du, was dir fehlt, ich weiß es, du fehlst dir selbst, was heißt das?
Du hast dich in deinem ganzen Leben zu wenig mit dir selbst beschäftigt, du hältst dich selbst über längere Zeit nicht aus und weiß nicht, mit dir etwas anzufangen, ich finde das furchtbar, ich finde das sehr schlimm, wenn man ständig Leute um sie herum braucht, weil man sich selbst nicht aushält, weil man nicht alleine sein kann und ständig auf der Flucht vor sich selbst ist und versucht ständig Leute um einen herum zu scharen, so kommt man niemals an sich selbst nah ran, da kommt man niemals zu sich selbst. Es ist das allergrößte Geschenk zu sich selbst zu finden und zu kommen, dass das alles gar nicht mehr greift, was einen bislang gehindert hat, dass man frei ist, frei für sich, für andere, dass man unabhängig ist, für sich und auch für andere, ein herrliches Gefühl, diesen Punkt im Leben erreicht zu haben. Gehe ran, es ist am Anfang sehr schwer, es ist als ob man in einem Tunnel steckt, der finster ist und plötzlich entdeckt man ein kleines Lichtlein und dieses kleine Lichtlein wird immer größer, wie tiefer man in den Tunnel rein geht, bis dann das Licht in der Fülle da ist, wenn man aus dem Tunnel raus kommt, wenn man mal damit begonnen hat, will man immer weitermachen, sich immer besser kennenlernen und sich immer mehr bewusst werden, wie toll das Leben sein kann, in der Freiheit, in der Unabhängigkeit mit sich und bei sich selbst zu sein und so zu leben, einfach toll, ich bin total begeistert und inspiriert, nicht umsonst mein Nickname!
 
  • #29
@INSPIRATIONMASTER
Das klingt toll... Nur irgendwie weiß ich trotzdem nicht so recht was genau du damit meinst?
Naja, ein wenig musste ich mich damals mit mir gezwungendermaßen auseindersetzen, sonst wäre mein Leben vermutlich in ganz andere Bahnen verlaufen, wenn ich den Weg weiter gegangen wäre und ich hätte vermutlich weder Schulabschluss noch Job oder wäre wahrscheinlich noch nicht mal mehr lebendig...
Also ich halte mich beschäftigt, wenn du das meinst? Einfach stundenlang ohne Musik, Buch oder dergleichen still da sitzen ohne irgendwas zu machen, kann ich dagegen tatsächlich nicht...
 
  • #30
Ja du hast recht.. Es ist irgendwie alles ein wenig chaotisch, zumindest im Privatleben. Aber alleine bleiben wollte ich eigentlich nicht so sehr lange, da ich ja quasi die letzten 4 Jahre eher eine schlecht funktionierende WG, als eine Beziehung gelebt habe und irgendwie das Gefühl habe, dass ich sehr vieles irgendwie verpasst habe.

Dieser Mann will keine Beziehung mit dir, sondern nur Sex.
Wenn du auch nur Sex willst, prima, bleibe. Falls nicht, trenne dich zügig.

Gruss

Melina
 
Top