G

Gast

  • #1

was hilft gegen die angst vor dem ersten kuss

mit ihm das 7 date gehabt. alles läuft super, wir verbringen zeit miteinander, können lachen, reden, uns in den arm nehmen. denke viel an ihn, freue mich auf ihn, habe aber von anfang an gesagt, dass ich körperliche nähe nur will, wenn ich das gefühl habe, es ist was ernstes. wir waren essen und dann haben wir noch einen kaffee bei mir getrunken. er hat mir gesagt, dass er mich sehr mag und alle zeit der welt da ist, mich von ihm zu überzeugen. ich mag ihn sehr und glaube, er ist der richtige, habe aber irgendwie scheu, ihn zu küssen, obwohl ich ihn attraktiv finde und auch möchte. ich glaube schon, ich bin unnormal, weil ich so zögerlich bin. ich weiß nicht, was mich hindert, mit meiner alten beziehung habe ich abgeschlossen, habe aber auch erst mit 2 männern eine beziehung gehabt. diese dauerten viele jahre. ich will ihn anfassen, fühlen, merke aber, dass ich noch zeit brauche. habe aber angst, er könnte sich verschaukelt fühlen oder er hat keine geduld mehr. w 44jahre
 
G

Gast

  • #2
Liebe Fragestellerin!

Läuft doch alles super. Auf keinen Fall bist Du unnormal. Bist halt sehr, sehr vorsichtig, und das ist auch gut so. Du möchtest halt nicht verletzt werden. Das ist doch völlig OK. Und Du hast es ihm gesagt, das Du Zeit brauchst. Er hat dafür Verständnis. Das musst Du ihm erstmal glauben - ihm vertrauen.

Du mußt ihn ja nicht gleich auf den Mund küssen. Versuche doch bei den Dates, ihn mal wie zufällig zu berühren. Fang doch mit einem Kuß auf die Wange zum Abschied an. Dann kannst Du ihn beim nächsten zur Begrüßung umarmen. Oder unternehmt was, wo man sich berührt, z. B. tanzen. Es ist doch bis jetzt alles so gut gelaufen. Ich wünsch' Dir alles Gute.

Liebe Grüße, die kleine Kaktee
 
  • #3
Tja, ist schwierig. Du möchtest ihn schon küssen und anfassen, brauchst aber Zeit und zögerst etc. ... musst du wohl ergründen, was dich in dieses Dilemma bringt. Womöglich machst du dir was vor, und es läuft eben doch nicht 'alles super'. Oder andere Dinge hindern dich, die in deiner Vergangenheit liegen. Was blockiert dein Gefühl?

Du willst nur körperlich Nähe, wenn du sicher bist, das es was ernstes ist? Bedenke, dass das Ernste sich auch aus körperlicher Nähe ergeben kann ...

dcten
 
G

Gast

  • #4
Gegen diese Angst hilft nur Vertrauen und das zu bekommen/aufzubauen benötigt Zeit.
Geh DEIN Tempo - setze Dich nicht selbst unter Druck.
 
G

Gast

  • #5
Queen.

Bau Vertrauen auf, lass dir Zeit,
was spricht dagegen, dass du das Tempo vorgibst?
Wenn er dich mag, kann er warten.
Sprich mit ihm darüber, wenn du dich traust...
 
B

Berliner30

  • #6
Naja er scheint etwas zu dir zu passen, denn er ist auch eher der langsamere Kennenlerntyp, so wie du es bist. Andererseits wird es jetzt auch langsam mal Zeit etwas aktiver zu sein, denn sonst rückst du auch bei ihm schnell in die "nur Freundin" Ecke.
Wenn ihr "schon" beim umarmen seid, dann kannst du auch erstmal mit einem nicht getroffenen Kuss (Luftkuss, ohne seine Berührung o.dgl.) anfangen. Ist natürlich keine optimale Lösung, sollte aber auch für dich sofort umsetzbar sein ... dann langsam die Dosis steigern.
 
G

Gast

  • #7
Versteh' einer die Frauen!
Du findest ihn toll und fühlst Dich zu ihm hingezogen! Warum um alles in der Welt küsst ihr dann nicht?!?
Ich versteh' sowas nicht und will es auch nicht verstehen um ehrlich zu sein.
 
G

Gast

  • #8
Ist nicht immer so einfach, hatte das letztes Jahr nach einer langen Beziehung. Allerdings habe ich mich in jemanden verliebt, er aber nicht und habe versucht ihn durch andere zu vergessen. Ich fing schon an zu zweifeln und bat meinen Ex mich mal zu Küßen. Habe mich angestellt wie ein kleines Mädchen.
Jetzt hatte ich bei einer Veranstaltung 2 kennengelernt. Wobei ich den einen schon Küßte sogar mit auf der Tanzfläche. Der andere später ein Küßchen bekommen. Ok, war ne Ausnahme. Habe beide getroffen, wobei der eine halt forscher ist. Als ich in jetzt besuchte, stand ich noch nicht ganz im Flur und er wollte mir ein Küßchen geben wobei ich dann meinen Kopf zur Seite zog. Das fand er komisch. Letztendlich hat es aber nicht gefunkt, hat mich irgendwie nicht berührt oder erotisiert obwohl es ein attr. Mann mit einer guten Einstellung ist. Ich habe sogar übernachtet ohne das da mehr gelaufen ist. Bin mir jetzt nicht sicher ob es zu früh war oder er mein Verhalten als Ablehnung ansieht.

Der andere ist langsamer und vorsichtiger zum Küßen ist es da bisher nicht gekommen.

In den ich mich aber letztes Jahr verliebt hatte und es erst vor kurzem innerlich abgeschlossen hatte, war für mich überhaupt der beste Küßer so unglaublich leidenschaftlich, er konnte mich damit verführen obwohl ich ihn eigentlich verführt habe. Er meinte aber, das es auch nicht jede Frau kann, ich aber schon. Kein Draufgänger oder so ganz solide.

Ich schätze mal, das ich deswegen auch so vorsichtigt geworden bin, unglücklich verliebt zu sein tut eben sehr weh. Auf der anderen Seite "wer nicht wagt, der nicht gewinnt".

Wird schon klappen, vorsichtig immer Schritt für Schritt