G

Gast

  • #1

Was heißt es, wenn ein Mann noch "keine Entscheidung treffen konnte"?

Ich versteh die Männerwelt nicht mehr: wozu braucht ein Mann Zeit? Sollte die Frau ihm das geben? Oder sind schon Hopfen und Malz verloren, wenn er so etwas sagt?
 
  • #2
selten so gelacht :) hast mir gerade den morgen versuesst.
ich wuerde mal sagen wenn ein mann zeit braucht, bedeutet das das selbe, wie wenn eine frau zeit braucht.
 
  • #3
Gib mal mehr Infos zu dem Fall. Entscheidung in Sachen Beziehung? Oder Treffen?
Und wie sah der bisherige Kontakt aus?
 
G

Gast

  • #4
Männer wissen prinzipiell nicht was sie wollen und wenn einer noch um Zeit bittet, dann kann man ihn gleich vergessen, weil er kein Interesse hat
 
  • #5
Ohne Details kann man diese Frage einfach nicht sinnvoll beantworten.
 
G

Gast

  • #6
@2: Er hat bei einem Treffen mal gemeint, er konnte noch keine Entscheidung treffen. Davor hatten wir eigentlich den ganzen Nachmittag miteinander verbracht. Er braucht wohl eine Entscheidung seinerseits, ob er es mit mir aufnehmen möchte oder nicht. Er geht auch in Cafes mit mir zum Reden, obwohl er lieber andere wichtigere Dinge tun wollte - nicht mit mir
 
G

Gast

  • #7
@#3 wow, Du hast die Weisheit mit Löffeln gepachtet, "prinzipiell" Respekt. Warum bist Du dann überhaupt auf dieser Plattform?
Kann mich m nur Thomas und Frderika anschließen.
 
G

Gast

  • #8
@6: bist du m oder w?
 
A

alhanifa

  • #9
@6 diese Erkenntnis habe auf dieser Plattform erworben
 
G

Gast

  • #10
@7 m
@8 das war keine Antwort auf meine Frage
 
G

Gast

  • #11
Erstmal unterstelle ich keinem Menschen/Mann Übles, d.h. wenn er sagte, dass er noch keine Entscheidung treffen konnte und Zeit braucht, dann gehe ich davon aus, dass er noch keine Entscheidung treffen konnte und Zeit braucht. Vielleicht bin ich auch naiv.

Zum andern: ich brauche keine "Entscheidung" von einem Mann, mit dem ich mich treffe, telefoniere oder schreibe. Die ergibt sich dadurch, dass wir und weiterhin treffen, telefonieren oder schreiben und uns immer mehr kennenlernen oder es zeigt sich, dass er mit mir oder ich mit ihm nichts anzufangen weiß. Dann ist es entschieden und ich teile es mit oder bekomme das mitgeteilt. So einfach ging es bisher und ich fand das immer sehr natürlich und deshalb auch akzeptabel.

Konnte mich dann mit Respekt verabschieden - auch wenn es für ihn schwieriger war, weil er sich mehr mit mir vorstellen konnte. Und im andern Fall, fand ich es sehr schade, wenn er sich verabschiedete, auch wenn ich mir weiteres Kennenlernen vorstellen konnte.

Ich finde, sich "Zeit nehmen" heißt einfach, sich ohne Druck kennenlernen, um zu schauen, was draus wird. Das lässt sich doch nicht vorwegnehmen!
 
  • #12
@#5: "ob er es mit mir aufnehmen möchte oder nicht" - ich frag mich echt, ob es hier um eine Beziehung geht oder einen Ringkampf. :)

Also das hört sich nach einem sehr verkrampften Kennenlernen an. Man spricht auch nicht über Entscheidungen, man trifft sie einfach und teilt sie dem anderen mit, wenn sie negativ ausfällt. Und wenn man nach ein paar Treffen ein schönes Gefühl hat, dann kommt man sich näher. Das ist gewissermaßen auch eine Entscheidung. Aber auch hier redet man doch nicht drüber.

Ich würde sagen, entferne dich wieder ein bisschen von dem Mann. Wenn er Interesse an dir hat, wird er schon wieder bei dir anrufen. Dann könnt ihr euren Kontakt auf natürliche Weise vertiefen. Die Wahrscheinlichkeit, dass das passiert, würde ich aber nicht allzu hoch einschätzen. Deswegen widme dich in der Zwischenzeit anderen interessanten Kontakten.