G

Gast

  • #1

Was erwartet Ihr Männer?

Was können wir Frauen tun, damit Ihr Euch in einer Beziehung geliebt und beheimatet fühlt?
 
G

Gast

  • #2
Ich als Mann erwarte ein kuscheliges Zuhause, ein Zuhause, wo ich Wurzeln schlagen kann, wo ich mich wohl fühle, wo ich die Zweisamkeit genießen kann.
Wo man gemeinsam abends was brutzelt, viel lacht, sich viel erzählt und die Maske des Alltags fallen lassen kann. Eine Frau, wo ich so sein kann wie ich bin, nicht wie mich die Welt sieht, denn oft spielt man eine Rolle nach außen.
Eine Frau, die meine Schwächen erkannt hat und trotzdem zu mir steht, meine Stärken mit mir teilt, eine Frau, wo auch ich mich anlehnen kann, aber auch jederzeit für Sie da bin, einfach eine Ergänzung, ein Team sein, im Sturm des Lebens.
 
G

Gast

  • #3
@ #1:
Danke für diese wunderschöne Hommage! :)
w31
 
G

Gast

  • #4
Das ist ja mal eine richtig nette Frage, auf meiner persönlichen Traumfrauenskala hast Du damit schon mal 25 Punkte. Die wenigsten fragen danach :)

Wichtig für mich:

- das wichtigste ist für mich der Team-Gedanke, das "wir" steht an erster Stelle

- Sicherheit in der Partnerschaft. Meine Partnerin soll "Ja" zu der Beziehung mit mir gesagt haben, sich also wirklich für mich entschieden haben und das auch vorbehaltlos meinen. Der Andere soll nicht in Frage gestellt werden.

- ein liebevoller Blick auf den Anderen, ein oder auch mal zwei zugedrückte Augen für die Schwächen und Besonderheiten des Anderen.

Ich denke, am wichtigsten ist wirklich, dass zwei sich bewußt für eine Beziehung entschieden haben und diese Entscheidung sozusagen als unumkehrbar ansehen, eben in guten wie in schlechten Zeiten. Wenn man dieses Gefühl in einer Beziehung hat, ist alles Andere wirklich nur noch eine Frage des Gesprächs.
 
G

Gast

  • #5
... ich finde eine Frau als Herausforderung um einiges spannender als ein gemütliches Heim ...
 
G

Gast

  • #6
zu#3

Was ist dabei, als Mensch in Frage gestellt zu werden? Ich stelle mich oft in Frage, ohne dabei das Gefühl des Versagens oder anderer negativer Gefühle dabei zu haben. Ich will mich einfach weiterentwickeln und verbessern. Ich weis doch, das ich gut bin und das es nicht schlimm ist, sich in Frage zu stellen. Davon geht doch die Welt nicht unter.

Gut, Menschen, die kein gesundes Selbstbewußstein haben, scheinen tatsächlich ein Problem damit zu haben, sich selber in Frage und von anderen Menschen in Frage gestellt zu werden.

w 47
 
G

Gast

  • #7
Eine tolle, begehrenswerte Frau mit eigenem Kopf und eigenem Leben sein - und bleiben.
 
G

Gast

  • #8
Sie muss dich verstehen ohne ein Wort zu Verlieren.
 
G

Gast

  • #9
@1 DICH müsste man vervielfältigen können!!! Wie alt ist denn Deine schöne Seele? Einfach nur, um zu erfahren, in welcher Altersgruppe es noch Hoffnung gibt.
Anhand des begeisterten Echos bei den Damen kannst Du erkennen:
1. dass Du nicht mehr lange suchen/warten musst
2 dass wir, Frauen, an der Nachfrage vorbeiproduzieren! Männer die so empfinden/denken/klar ausdrücken wie Du das tust sind selten.

Beneidenswert wird die Auserkorene sein. Viel Glück.

w49