G

Gast

  • #1

Was denkt "frau" über "mann", der als single nur in bordelle und swingerclubs geht?

was denken frauen über einen mann,der sich als single sexuelle befriedigung nur im bordell oder swingerclub holt? thomas (46)
 
G

Gast

  • #2
Also - zu # 51! -
Das ein Mann dieses billige von Dir veröffentlichte Pamphlet hier lesen muss und kann ist eine schauerliche Qual! Deine Worte sind an Verbohrtheit und Lebensferne wohl nicht mehr zu überbieten! Du schreibst von "Hurengesindel" und vertrittst die die abstrusen und überholten Gedanken von Alice Schwarzer, wobei die CDU von Dir belobigt wird, die Bordelle (ganz einfach!) abschaffen möchte.

Hast Du dir vielleicht schon mal überlegt, dass es Menschen (Männer) gibt, die auf dem "freien seriösen" Markt so gut wie keine Chancen haben? Männer die mit Sicherheit Deinen Qualitätskriterien und Ansprüchen an die Männer, durch ihre körperliche oder auch materielle Situation, nicht gerecht werden können? -
Deine Zeilen triefen nur so von Menschenverachtung. Selbst habe ich vor Liebesdienerinnen stets einen hohen Respekt, obwohl ich kein Bordellbesucher bin! -

Denn, wie sagte bereits der Dichter Heinrich Heine:
"Küsse die Marketenderin, das ist der Bücher tiefster Sinn. Ich hab´s begriffen - weil ich ein guter Trommler bin!" -
 
G

Gast

  • #3
Diese Lebenseinstellung finde ich nicht ansprechend.

Ich sehe das genauso als hätte er viele ONS oder Affären. Er wäre für mich ein "Wanderpokal", "Schlampe" oder wie das dann alles betitelt werden kann und ich möchte nicht die x-te sein.

Im Gegenzug biete ich das Gleiche. Keine Callboys, keine ONS, keine Affären.
Langfristige Beziehung.

Ich weiß es gibt Männer die so denken wie ich und bin jedesmal glücklich wenn mir das auch nach der Beziehung noch bestätigt wird. Vermutlich ziehen sich Menschen mit ähnlichen Lebenseinstellungen an. Gut so.

w30
 
G

Gast

  • #4
Man kann doch festhalten:

Menschen die jedwede sexuelle Handlung ausserhalb einer festen Beziehung als verwerflich ansehen, werden nie und nimmer Verständnis haben, oder offen genug sein von ihren eigenen hardcore Moralvorstellungen abzuweichen. Und damit ist jedwede Diskussion unnötig.

Zum Glück gibt es auch andere Menschen die das Leben als das anerkennen was es ist... ein verschlungener Pfad an Möglichkeiten, Gegebenheiten und Unwägbarkeiten.

Man darf also kein Sex ausserhalb einer Beziehung haben, wenn man Single ist?
Falls, wenn überhaupt, man Sex hat, sollte man eine langfristige Affäre haben um die ernsthaftigkeit der Lust widerzuspiegeln?

Ich finds einfach nur engstirnig und weltfremd und oft ist sicher auch Doppelmoral mit im Spiel.
 
G

Gast

  • #5
Auch wenn einige Glauben das Puffbesuche die große Ausnahme sind. Das nur wenige Männer machen und der eigene schon gar nicht, dem sei folgende Statistik ans Herz gelegt:

Es gibt in Deutschland 400.000 Huren. Jede davon hat so durchschnittlich 4 x Sex pro Tag. Das macht dann im Durchschnitt 1.000.000 Puffbesuche pro Tag.

So dann können sich die ganzen Moralapostinnen ja weiter selber weiss machen das Ihr Mann niemals so etwas macht und das ein Puffbesuch was ausserordentliches ist.

LOL

Fast jeder Mann macht es. Nur keiner redet drüber :)
 
Top