Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Warum wollen so viele Männer eine Frau, die maximal gleichaltrig ist?

Mit Interesse habe ich die Wunschalter-Threads von Männern und Frauen verfolgt. Fast alle Frauen würden auch etwas (bis viel) jüngere Männer in Betracht ziehen. Das können sich wiederum nur sehr wenige Männer vorstellen, die meisten fangen mit der gewünschten Altersrange bei gleichaltrig oder 1 Jahr jünger an. Dass die unter 30-jährigen als Frauen keinen deutlich jüngeren Mann bzw. als Männer eher eine jüngere Frau wollen, verstehe ich. In diesem Altersbereich sind die Frauen den Männern entwicklungsmässig oft sehr voraus und beide Geschlechter suchen dann auf ihrem "Entwicklungsstand", der nicht unbedingt gleichaltrig ist. Welche Gründe (ernstgemeinte Frage!!!) aber bewegen die Ü30-Männer dazu, bereits bei gleichaltrig zurückzuzucken, 1 Jahr jünger wäre dann aber o.k.? Habt ihr wirklich die Suchkriterien so eingestellt? Die meisten würden im RL ja gar nicht merken, ob die Frau nun ein Jahr jünger oder älter ist -sind das gesellschaftliche Zwänge?
 
G

Gast

  • #2
Siehste, schon die erste Ausnahme zur Regel:
ich, m30, habe meine Suchkriterien auf bis zu +6 eingestellt und bekomme regelmäßig Absagen mit der Begründung, daß ein älterer Partner gesucht wird.

Von daher kann von Zurückzucken gar nicht die Rede sein, ich behaupte eher aus meiner persönlichen Erfahrung (speziell hier bei EP), daß sicherlich 8 von 10 Damen zwischen 30 und 40 bestenfalls einen gleichaltrigen, nicht aber einen jüngeren Partner akzeptieren wollen. Kann man hier im Forum beobachten, erlebe ich aber auch immer wieder, wenn ich eine Absage mit Grund erhalte.

Nun denn. Frauen empfinde ich da nicht flexibler als Männer...
 
  • #3
Würde ich (m31) prinzipiell nicht sagen, das Dumme ist nur das keine der angeschriebenen Frauen mit +1-3 Jahren überhaupt jemals positiv geantwortet hat. Wenn es eine Begründung gab, dann wegen des Alters. Ich bin zwar ein Mann, aber manchmal bin ich auch lernfähig. Ständig gegen die selbe Wand zu laufen macht einfach keinen Spaß. Deine Punkte sind alle richtig, hilft aber nicht wenn man als Mann keine Chance sieht. Vielleicht hast du bessere Vorschläge.
 
G

Gast

  • #4
Ich hatte meinen Ex im RL kennengelernt. Er war 6 Jahre jünger, er 26, ich 32. Das haben weder er noch ich zunächst gewusst. Wir haben uns ineinander verliebt. Dann war es auch schon egal. Wir haben geheiratet, 2 Kinder bekommen und waren immerhin 24 Jahre verheiratet. Seine neue Partnerin ist aber jünger, zumindest jünger als ich, nämlich 4 Jahre, also auch älter. Aber die hat er auch im RL getroffen und wusste nicht, dass sie älter ist.
Vielleicht sollte ich auch eher im RL suchen, dann finde ich vielleicht einen Mann, der nicht grad 10-15 Jahre älter ist, wie hier fast alle Männer.
 
G

Gast

  • #5
@1
Ich glaube, die meisten von uns Frauen hätten vielleicht gar nichts gegen einen jüngeren Partner, wenn sie daran glauben könnten, dass er sie nicht in ein paar Jahren "umtauschen" wird, wenn er sie vielleicht nicht mehr ganz so knackig findet wie die jüngere neue Kollegin, die ihm jetzt schöne Augen macht. Woran erkennen wir, dass wir darauf vertrauen können, später nicht eben gerade wegen unseres Alters wieder "aussortiert" zu werden? Männer haben dieses Problem offensichtlich nicht - die suchen sich immer wieder gerne wesentlich (!!!) jüngere Partnerinnen. Woher nehmen die bloß dieses Selbstverständnis? Bankkonto vielleicht oder Status?
 
G

Gast

  • #6
@4
Kurz und knapp: und das von Dir geschilderte Problem soll dann nicht existieren, wenn er von vornherein älter ist? Das wäre mir neu und ist aus meiner Sicht eine Frage des Charakters, aber nun wirklich keine des Altersunterschieds. Dieses Argument greift meiner Meinung nach nicht.
 
  • #7
>Woher nehmen die bloß dieses Selbstverständnis? Bankkonto vielleicht oder Status?

Nein. Wir Männer denken uns grundsätzlich: "Frauen sind beliebig austauschtbar." Das leben wir auch genau so. Es ist unser Leben an dem ihr Gefallen haben müsst. Es ist unser Weg den wir gehen und ihr diesen begleiten dürft. Es sind unsere Ecken und Kanten an dennen ihr anstösst. Es ist unser Leben, weswegen es zu Konflikten in einer Beziehung kommt. Unabhängigkeit ist eben ein Attraktivitätsmerkal, ein sogar extrem wichtiges, damit ihr uns nicht fremd geht.

Alles andere ist: Langweilig, allglatt, abhängig, formbar, verbiegbar, "bester Freund" sowie "Weichei"

Eure beliebige Austauschbarkeit wird entweder direkt gezeigt ("mein Leben, meine Ziele, meine Wünsche") oder indirekt ("andere Männer handeln so und so") Im Endeffekt geniessen wir Männer nunmal nicht das Privileg ne Frau aussuchen zu dürfen, also drehen wir scheinbar den Spieß um und "tun so als ob" wir der Preis wären und suchen uns eben dann doch jüngere aus ;)

m30
 
G

Gast

  • #8
Mich interessiert wie sich eine Frau anfühlt....ich meine die Aura, das Lächeln, wie sie sich bewegt, pflegt, kleidet, Stimme.....Taille und Po ;-)

Ob sie 3 J. jünger oder älter ist spielt keine Rolle.

M. (52) [Mod.]
 
G

Gast

  • #9
Liebe FS,

Männer lieben die "natürliche Schönheit" bei Frauen. Die attraktivsten Frauen sind bis ca. 25 Jahre alt - für Männer jeden Alters! Wenn Männer könnten, dann würden sie sich immer wiedern eine junge Frau nehmen, sobald die jugendliche Schönheit schwindet. Dagegen sprechen nur ein Mangel an Geld, an Macht und unsere gesellschaftliche Normen.

Natürlich könnten wir jetzt auch um der "political correctness" willen einwerfen, wie wichtig doch all die anderen Faktoren sind, wie Charakter, Bildung, usw. ... vieles davon wäre aber gelogen.

Parnerinnen über 25 werden dann begehrt, weil wenn der Mann nicht genug zu bieten hat, (Selbstbewusstsein, Geld, Macht), oder die Frau bereits in Ihrer Jungend wirklich etwas für Ihren Körper getan haben und noch einige Jahre attraktiv sein wird.

Frauen bis 45 sind attraktiv für Affairen für Männer jeden Alters. Frauen ab 45 werden langsam unsichtbar. Das hört sich brutal an, ist aber so.

m
 
  • #10
@8
Das würde ich nicht so sehen, als Mann komischerweise...

Klar, im Bett ist eine knackige 25 jährige sicher sehr attraktiv, also rein optisch. Aber Sie hat denn doch meist nicht den Sexappeal wie eine selbstbewusste, erfahrene 40-jährige. Und irgendwann musst Du ja auch noch ausserhalb des Bettes mit Ihr klarkommen.

Und bitte Mädels, was soll der Quatsch. Es mag ja die Wunschvorstellung etlicher unreifer Jungs (aller Alterstufen) sein eine 20Jahre jüngere zu erobern aber wieviele solcher Paare kennt ihr denn tatsächlich? Bitte nicht auf die Promis verweisen, Geld und Prominenz macht komischerweise die hässlichsten Opis attraktiv (oder kann mir mal jemand erklären wieso Flavio Briatore immer solch junge Mädels schwängert?). Abseits davon gibts solch hohe Altersunterschiede dann doch eher selten.

Und dann dieses ständige gejammere die Anfragen seien alle von Männern +10-15 Jahre. Sorry, aber dann hätte die Resonanz auf meine Anfragen (+/- 5Jahre) deutlich höher sein müssen. Aber diese Damen konnten sichs offenbar sehr wohl aussuchen. (Das ist jetzt keine Beschwerde, ich bin mit meiner erfolgreichen EP-Mitgliedschaft sehr zufrieden gewesen).

Irgendwas stimmt hier doch mit der Wahrnehmng nicht.
 
G

Gast

  • #11
@9 von #8 Servus Kalle!

Ich denke schon, dass wir gleicher Meinung sind. Bis 25 sind die Fauen knackig, sehr attraktiv und gesund und fruchtbar, nicht nur rein optisch - und auch in Wirklichkeit! Ein Traum!

Die selbstbewusste, erfahrene 40-jährige mit Sexappeal ist etwas fürs Bett. Das siehst du genau richtig! Ü40-Frauen verbringen ihre Freizeit am liebsten mit lesen, als Hobby-Reiseleiterin für Paarurlaube, als Gärtnerin, oder mit Körperpflege, sprich mit Restauration.

Die vielbeschworenen niveauvollen Gespräche, sprich philosophische Betrachtungen, das kann man mit Ü40-Frauen nicht mehr. Die meisten sogenannten, gebildeten Ü40-Damen haben unglaubliche Mengen Halb- und Fachwissen angehäuft, dass jeder Gedankengang und jede Fantasie damit erstickt wird. Kommt dann auch noch übersteigertes Selbstbewusstsein dazu, dann möchen die Damen nur noch hofiert werden. Jede Kritikfähigkeit und jede Grundlage für neue Ansichten wird damit zugrunde gerichtet.

m
 
G

Gast

  • #12
@9

Wie wirklich ist die Wirklichkeit?

(Ich könnte noch ergänzen, wie wirklichkeitsnah sind polititsch-korrekte Sonntags- oder einsam am PC verfasste Forenkurzrefetrate?)

Egal ob Kantine, Stammtisch oder (anonymes! ;-) ) Internetforum: Man sollte nie Ausgangslage und Blickwinkel einer Gesprächsrunde außer Acht lassen... ;-)

Ich fasse zusammen:

Labbrig und welkend bin ich doch selbst! Was soll ich also JETZT mit einer Gleichaltrigen? Und so lange ich mir eine deutlich Jüngere leisten kann? Geht doch... ;-) (Für Küche, Haus und Garten habe ich Personal, für tiefsinnige Gespräche einen Psychoanalytiker.)

Die Frauen wollen Macht, Status und Geld. Hab ich. Ich will Frische. Na bitte, passt doch. @8 brachte es schon gut auf den Punkt. Da hilft auch kein Jammern aus dem Mittelfeld oder aus hinteren Reihen. Die Spielregeln sind klar, denke ich? Topp oder flopp!

Ich denke, wie sollten die Realität akzeptieren und nicht versuchen, sie uns moralinsauer immer schönreden zu wollen.

Mir übrigens auch klar, dass die Frauen NICHT MICH wollen. Aber das wollten sie auch nicht, als ich noch ein gutaussehender, sportlicher junger Mann mit allerdings überschaubarem Einkommen war.

Es lag also weniger an mir, dass ich nicht mit EINER Frau alt geworden bin.

M 62
 
  • #13
@#Kalle:
Deine Wahrnehmung kann ich aus meiner Erfahrung bestätigen!
Obwohl im "Nogo"- Alter von Mitte 50, bekam ich doch hauptsächlich Anfragen von Herren in ungefähr meinem Alter. (Von Ausnahmen mal abgesehen!).
Ich selbst schickte Anfragen an Herren zwischen 50 und 60 und hatte einen überraschend interessiertes Feedback.
 
G

Gast

  • #14
@11

Ich würde für dich gar nicht ausschließen wollen, dass jetzt, wo du Geld hast, nicht auch eine Frau dabei sein kann, die dich wirklich liebt.

Vielleicht ist es so, dass Frauen nur in der Nähe von Geld lieben können?
 
G

Gast

  • #15
@10
Du tust mir echt leid- Was hast Du denn nur für Frauen Ü 40 kennengelernt? Solltest Du kein besonderes Händchen für die Auswahl Deiner Geprächspartnerinnen haben?
Mein Sohn und sein Freund (30 Jahre) mögen es gerne, mit mir politische, philosophische und sonstige Gespräche zu führen. Woher ich das weiß, fragst Du? Nun, sonst wäre es am Samstag nicht 5.00 Uhr morgens geworden über der Frage, welche frühen Erfahrungen Selbstmordattentäter wohl gemacht haben müssen, um derartige Wege zu beschreiten.( Mein Wissen zu diesem Thema hatte ich aus der Fachliteratur und nicht aus dem Heftchen beim Frisör)
Ich grüße und wünsche Dir allzeit gute Unterhaltung mit den "Unsichtbaren"
w Ü50
 
  • #16
manchmal ist das hier wie ein Besuch im Zoo.
Man trifft auf die seltsamsten Exemplare.

Wer um Himmels willen kennt ausschließlich knackige 25-jährige und sexlose +50-jährige???
Ich kenne von beiden Sorten solche und auch ein paar, die dem genauen Gegenteil entsprechen und würde nie auf die Idee kommen, vom Alter auf Intellekt, Schönheit und Sinnlichkeit schließen zu können. Aber wie gesagt, in diesem Zoo gibt es merkwürdige Tierchen ;-)
 
G

Gast

  • #17
Gerade die letzten Tage ist mir (w,46) aufgefallen, dass mich Männer im RL sehr genau betrachten. Egal, ob eine Frau neben ihnen war oder nicht. Egal, ob ein Mann mich begleitete.

Es waren Blicke, die klar erkennen ließen, dass sie mehr als neugierig schauten, wiederholt den Blick suchten. Die Männer waren teilweise jünger oder gleich alt. Mir ist klar geworden, dass ich das vorher nicht bemerkt hätte.

Ich sehe aus meiner Sicht normal aus, wenn auch nicht der Hausfrauenlook. Habe im Moment viel Sex, denke das kommt rüber. Ich habe einige Männer kennen gelernt, näher kennen gelernt und sie waren oft fasziniert, wollten mehr, mehr als nur SEX! Ich konnte es aber nicht annehmen. Meine Situation gibt das im Moment nicht her.

Aber ich leite daraus ab, nicht alle Männer suchen derartig einfach und primitiv. Ich bin kein einfacher Mensch, habe so einige Probleme, die die Männer offensichtlich nicht so stören,wie mich. Auch Männer laufen rum, die Tiefe suchen und bereit sind, sich damit auch noch auseinander zu setzen.

In meinem Fall bin ich es selber, der sich unvollkommen für eine Beziehung fühlt, kann mir nicht vorstellen, dass einer meine Probleme mittragen möchte. Ich bekomme Komplimente, kann sie aber nicht annehmen. Glaube sie auch nicht. Mache es jedem Mann schwer. Aber es gibt sie diese Männer!!! Ganz sicher!!!

Und scheinbar werde ich nicht ganz unsichtbar, trotz Ü45!!!

Wahrscheinlich laufe ich grad grenzwertig und werde in den nächsten Jahren dann unsichtbar. NEIN, es gibt genügend realistische Männer, nur hier scheinen sie halt seltener vorzukommen.

Diese Männer waren mit 25 nicht anders als mit 35, 45 oder 55. Sie hatten nie Tiefgang, waren immer Sch... gesteuert und bequem, haben nie wirklich geliebt und kennen keine Seelenverwandtschaft. Haben Angst vor Abhängigkeiten und wissen um ihre Fehlbarkeiten. Schwächen leben sie allein aus, haben nicht den tiefen Drang zu teilen. Es gibt sie halt diese Oberflächlichen! Ich denke das weibliche Pendent gibt es ja auch. :)
 
  • #18
Ich hab mal wieder Spass hier...

Also @ 11

Wir haben halt Grundsätzlich Gegensätzliche Erwartungen an die Mädels. Du siehst das eher Geschäftlich, Geld, Macht Status (hab ich übrigens auch) gegen einen frischen Körper. Für Tiefsinnige Gespräche bezahlst Du Deinen Analytiker. Auch ´ne Möglichkeit. Aber beschwer Dich bitte nicht wenn dann irgendwann mal der Ekelfaktor des welken grösser wird als die Attraktion von Geld Macht und Status.

@11, Nein wir sind uns da keineswegs einig. Die geschilderten LAngweilermädels gibts in allen Alterstufen- und eben auch Interessante aktive. Ich hatte genügend Angebote von Ende 20-jährigen die wohl eher auf die drei o.g.Punkte scharf waren und nicht auf mich. Hab Dankend abgelehnt, die Gründe:

Nun meine Ü40 Partnerin hat etliche Vorzüge die eine 25-jährige nicht hat (auch nicht haben kann).

Sexuell:
- Sie weiss daß guter Sex nicht im durchturnen des Kamasutra besteht
- Sie hat keinerlei Schwierigkeiten damit dass da Körperflüssigkeiten im Spiel sind
- Sie weiss dass es nicht jedesmal einen Orgasmús geben kann und es trotzdem sehr schön ist.
- Sie weiss dass man nicht jeden Sch. ausprobieren muss um Spass am Sex zu haben
- Sie weiss dass auch der Missionar viel Spass machen kann
- Sie glaubt nicht daran dass man ein erfülltes Sexleben nur haben kann wenn man alle möglichen Stellen waxt oder bleicht

Ansonsten:
- Sie hält Elektronischen Lärm nicht für Musik
- Sie kann souverän auch mal um 2h morgens von einer noch laufenden PArty weggehen ohne das Gefühl zu haben was zu verpassen
- Sie hält Dali und Monet nicht für eine Boygroup
- Sie steht mit mir zusammen 2h in der Schlange um die Sixtinische Kapelle zu geniessen
- Ich muss Ihr nicht mühsam erklären wer Charlie Parker, Freddy Mercury oder Mozart war und kann zusammen mit Ihr diese Musik hören.
- Sie ist nicht länger im Bad als ich.
- Sie sieht souverän über meine Macken und Schwächen hinweg ohne zu Glauben Sie müsse mich nun dressieren bis ich in Ihr Raster passe

Und deshalb bevorzuge ich auch abseits von Internetforen Mädels in meinem Alter. Hab da einfach mehr von, mehr Spass im Bett, mehr Spass ausserhalb des Bettes.

Schade für Euch dass Ihr Euch all das entgehen lasst auf der Suche nach der verlorenen Jugend. Aber bitte glaubt nicht dass Ihr hier stellvertretend für alle schreibt. Tut Ihr nicht.
 
G

Gast

  • #19
@#15 von #8

Sehr guter Vergleich das mit dem Zoo! Hier im Forum tritt sogar Rudelbildung auf.

Z.B. das Rudel der einsamen Ü40/Ü50-Löwinen, das vornehmlich den Verfall der Gesellschaft beklagt, und die Gelüste der Ü55-Sugar-Daddies dem U35-Rudel neidet. Das Rudel der U35-Frauen, beklagt, dass es zu wenige gleichaltrige, niveauvolle, gut verdienende Männer gibt, und regt sich über das Verhalten der Ü55-Sugar-Daddies auf. Das Rudel der "politisch Korrekten" findet sich immer spontan zusammen und wechselt in der Zusammensetzung. Das ist alles sehr unterhaltsam.
 
G

Gast

  • #20
@10

Ich würde gerne Dein Alter wissen und wie denn DEiner Meinung nach Männer Ü40 sind? Haben die dann nicht auch jede Menge "Halbwissen angehäuft, das die Phantasie erstickt"? Oder liegt es daran, dass 25-jährige einfach viel leichter zu beeindrucken sind und deshalb weniger diskutieren, sodnern einfach nur zustimmen?

Und wenn wir schon vom Bett sprechen. Männer Ü40 wissen wvielleicht, was sie tunund wie es gheht. Dumm nur, dass es ganz oft nicht mehr so wirklich geht....

Die vernünftigen Konstellationen entsprechend Deiner Relaität wären also:

Ü40 Frau geht mit 25.jährigen Mann ins Bett, denn sie weiß wo es langgeht und er hat Stehvermögen.

Ü40 Mann geht mit 25-jähriger Frau ins Bett, dann sie hat ja noch nicht so viele Vergleichsmöglichkeiten. Da kann Mann dann mit Erfahrung und Tricks punkten.

Und zum Reden suchen wir dann ale unseresgleichen...

Ich bin übrigens weiblich und 38 und habe jede Menge männlicher Freunde mit denen ich über Gott und die Welt und das Leben quatschen kann. Die 23-jährige Freundin eines Kunpels aus der Runde versucht immer Geschichten aus der Uni zu erzählen, aber das finden ALLE anderen zutiefst langweilig.
 
G

Gast

  • #21
Komisch...die Frage war eigentlich an uns Männer gestellt und soweit ich sie verstehe ging es darum, warum für uns bereits ein minimaler Altersunterschied, also nur ein Jahr ältere Frau nicht mehr im Suchraster ist. Nun antworten hier lauter Frauen und wir sind beim tausendfach durchgekauten Thema *Mann um viele Jahre älter, als Frau*.

Ich kann zur Eingangsfrage sagen, dass ich (46) auch Frauen bis +3 Jahre nehme, weil in unserem Alter ein paar Jahre hin oder her ja wirklich keinen Unterschied machen. Meine Ex-Frau war knapp 2 Jahre älter als ich (beim Kennenlernen war ich 25, sie 26), der Unterschied war nie ein Problem.

Warum meine Geschlechtsgenossen da anders ticken, weiss ich auch nicht, ich kenn das auch im Bekanntenkreis nicht, da gibts keine Paare mit Riesenaltersunterschied. Die meisten haben sich im Studium kennengelernt und die Männer im gleichen Semester waren wegen Bundeswehr 1-2 Jahre älter. Würde mich aber auch interessieren, warum die anderen Männer da so rigiros begrenzen, die grenzen sich doch selbst die Auswahl ziemlich ein?
 
B

Berliner30

  • #22
Die Suche nach einer etwas älteren Frau ist praktisch vergeudete Zeit, da nur Absagen kommen. Die wenigen positiven Ausnahmen lohnen sich einfach nicht. Außerdem ist bei m30 eine Frau mit Kinderwunsch am besten jünger, da man dann noch mehr Zeit hat und zur Not auch noch neu suchen muss (man muss sich dann nicht alles bieten lassen). Außerdem ist es schöner, wenn man eine jüngere Frau hat. Ob eine Frau 25 oder 35 ist, sieht man ihr immer an und welche Wahl man dann trifft, ist doch logisch erklärbar, oder?
 
G

Gast

  • #23
@#19 von #10

Männer sind in (gemischten) Diskussionen viel offener und entspannter. Frauen müssen sich offensichlich immer noch beweisen.

Ja, ich stimme dir zu, privat "zum Reden" sollten wir alle unseresgleichen suchen. Männer mit Männer. Frauen mit Frauen. Smalltalk funkioniert auch zwischen den Geschlechtern/zwischen Paaren. Berufliche, sprich fachliche Diskussion funktioniert ebenfalls (meistens) zwischen Mann und Frau.

Du hast Recht: Ü40-Frau und 25-J-Mann funktioniert gut. Ü40-Mann und 25-J-Frau harmoniert auch.

Übrigens, ich selber bin 39, und gehe mit offenen Augen durch die Welt. Ich bin bereit die Welt so anzunehmen wie sie ist. Idealisten und Individulisten finde ich toll, weil sie immer wieder widerlegen, dass bestehende Verhaltensmuster umgekehrt werden können.
 
G

Gast

  • #24
@ 19 Ich (M 46) hab jetzt diesen Quatsch mit Männer Ü 40 bringens im Bett nicht mehr hier im Forum schon sooft gelesen das ich jetzt mal was dazu sagen MUSS, Ich habe eher das problem mit der Damenwelt in meinem alter da ist nach der ersten Runde schluß zu mehr kommt es dann nicht mehr ich könnte und würde auch gerne mehrmals aber leider kommt da garnichts. Hab ich jetzt das pech gehabt immer die falschen zu erwischen oder gibts da ein Wahrnehmungsproblem.
 
G

Gast

  • #25
@17 kalle
kann mich deiner Meinung anschließen, ein paar Jahre hoch oder runter ist ab 40 total egal.
Es kommt immer auf die zwei Menschen und Ihre Kompromissfähigkeit an und ob man ein Vergnügen für kurze Zeit sucht oder wirklich einen festen Partner.
Und Alter hin oder her es gibt 30 jährige Erwachsene und 40 jährige Kinder.
Es gibt viele die auf der Suche nach Traummann oder Traumfrau sind.
Fragt euch doch mal warum das Wort Traum davor steht.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.