G

Gast

Gast
  • #32
Aber wenn schon eine 70 jährige diese Männer nicht mehr will - warum sollte dann eine Mittfünfzigerin, die noch mitten im Leben steht, sich auf einen so alten Mann einlassen?

Tja, die berechtigte Frage stellen sich die 70-jährigen Männer aber nicht. Sie glauben, es reicht aus, ein Mann zu sein. Sie können garnicht verstehen, dass eine Frau, die in dem Alter noch diverse Jahre berufstätig ist, einen alten Mann, der vermutlich frühverrentet seit über einem Jahrzehnt aus dem Berufsleben raus ist, in ihm keinen adäquaten Lebenspartner sehen kann und sind beleidigt, wenn sie von der Zielgruppe nicht mal ernst genommen werden.
 
G

Gast

Gast
  • #33
Bei der Vorstellung wird mir richtig schlecht. Für mich ist das nicht mehr als der Verkauf des Körpers. Opa darf gucken und grapschen und dafür darf ich shoppen.
Na ja, wenn du das magst - ich finde es einfach nur ekelhaft.

Das habe ich (30) mal durchgezogen. Mit Flugticket, Hotel, Restaurantbesuchen und ein wenig Strandshopping. Sein genaues Alter hat mir der Herr nicht verraten, er sprach lieber von Alterskategorien. Er war durchaus sportlich und aktiv, neben ihm kam ich, unsportlich, Smartphone-Junkie, aus der Puste. Nur er konnte so gar nicht verstehen, warum ich mit seinem Freizeitprogramm - Naturwanderungen, Naturschau, Hafenschau - so wenig anzufangen weiß, da wurde er ungemütlich. Wieso ich die Filme und die Musik von damals nicht kenne, die er so gut kennt. Wieso es mich in die City zieht, in "billige" Bars und Nightclubs und Geschäfte. Er lernte dort dann eine Frau in ungefähr seinem Alter kennen, mit der er ersatzweise seine Ausflüge unternahm. Sah sie wohl hauptsächlich als Kumpeltyp, was wirklich sehr schade war. Die 20-jährige Kellnerin im Hotel, die so nett lächelte, war sowieso viel besser. Und als dann noch eine Schulklasse im Hotel abgestiegen war...mmhhhh, diese jungen Dinger in knappen Shorts. Er hat ihnen jedes Mal so hinterhergestarrt, daß ich mich für ihn zu schämen anfing, wegen der andern Gäste. Ein netter Herr, nichts für ungut. Dennoch bekam ich einen Eindruck, warum er Single ist. Männer wie er haben ein Problem mit dem Altern im Allgemeinen, mit dem eigenen Altern im Besonderen. Sie bringen irgendwas gewaltig durcheinander. Der realistische Blick ist ihnen abhanden gekommen, auf diese ganze Altersproblemstellung (die keine Problemstellung ist, außer für sie selbst).
;-)
 
G

Gast

Gast
  • #34
Ich 39 j. habe mir gerade einen Partner gewählt der mit 51 J. nun ja auch schon eine Ecke älter ist. Er ist Junggeblieben und verzeiht mir die eine oder andere Baustelle. Momentan ist akzeptanz ein Thema. Er hatte immer jüngere Frauen und für mich geht es zur Zeit auch klar. Ob er was für die kommenden Jahre sein wird ... wer weiß!? Zur Zeit ist es ok... wenn Heirat etc. mal ein Thema ist - wird eben neu entschieden. Prüfe wer sich ewig bindet - wer sagt das das eine Entscheidung auf Ewigkeit sein muß!?
 
  • #35
Prominenz machts vor.. Till Schweiger 49 und Svenja Holtmann 23..
der "kleine Mann" wills nachmachen..
 
G

Gast

Gast
  • #36
Ganz einfach, weil sie es können. Im Alter gibt es wesentlich mehr Singlefrauen als Männer, weil viele Konkurrenten schon verstorben sind. Eine Frau ab 65 hat also die Wahl einen älteren Mann zu nehmen oder bleibt allein. Der 65jährige wiederum sucht nach der 55-60jährigen usw.

Diese Altersverschienung in der Partnerwahl führt zu zwei Gruppen, die es schwer haben: Die jungen Männer und die alten Frauen.

Diese Altersverscheibung wurde den Männern in ihrer Jugend eingeimpft - und zwar von den Frauen. Der gleichaltrige Jüngling wurde höchstens als Spielkamerad gesehen und nicht als pot. Lover. Er verbrandte sich die Finger. sie zog den älteren, leistungsfähigeren Partner vor. Als er etwas älter war, hatte er endlich Zugang zu den Frauen,. den jüngeren, die Ältere odere Gleichaltrige kam nicht mehr in Frage. Wieso sollte er also diese Strategie im Alter verlassen, wenn er zahlenmäßig sogar in Vorhand kommt, weil die Singlemänner im Alter ein rares Gut geworden sind?
 
  • #37
Wieso sollte er also diese Strategie im Alter verlassen, wenn er zahlenmäßig sogar in Vorhand kommt, weil die Singlemänner im Alter ein rares Gut geworden sind?

Weil die jüngeren Frauen einen alten Mann nicht mehr wollen. Flexibilität ist ratsam...

Ich bin der Meinung, dass sich das Thema "Altersunterschied" in diesem Thread nicht das übliche ist.
Dort wurden die Wünsche von 40- 60- jährigen Männern diskutiert. Hier geht es jedoch um wirklich sehr alte Männer ab 70, die gewiss andere Prioritäten bei der Partnerwahl setzen, als in jüngeren Jahren.

Wer, in diesem Alter, nicht bereit geistig abgebaut hat, wird hoffentlich wissen, was im Alter wichtig geworden ist, nämlich nicht allein zu sein, und Unterstützung im letzten Jahrzehnt des Lebens.

...Und wird wohl realistisch genug sein um zu erkennen, dass es für eine etwas jüngeren Frau, die neu auf der Suche ist, absolut keinen vernünftigen Grund gibt, sich für einen alten Mann zu interessieren.
 
G

Gast

Gast
  • #38
Prominenz machts vor.. Till Schweiger 49 und Svenja Holtmann 23..
der "kleine Mann" wills nachmachen..

Hier geht es aber nicht um einen flotten 49jährigen sondern um einen 70jährigen. Das ist ein himmelweiter Unterschied.
Ein Fünfziger kann noch recht flott sein, ich kann mir vorstellen, dass sie (soweit sie recht fit sind) auch bei 15 Jahre jüngeren Frauen noch Chancen haben.
Aber der Unterschied zwischen 55 und 70 ist einfach so groß, dass das nur noch sehr, sehr selten passt. Ein Mann, der mit 70 noch richtig gut drauf ist, hat gute Chancen bei einer 65jährigen Frau - aber nicht bei einer berufstätigen 55jährigen.
Ich hab im letzten Urlaub ein Ehepaar kennengelernt, da war der Mann 72 und die Frau 70. Er ging immer noch in die Berge, fast täglich. Er war topfit und auch geistig noch hellwach. Ich habe mich sehr gut mit ihm verstanden und wir hatten viel Spaß. Aber bei aller Sympathie, als potentieller Partner wäre er nie und nimmer infrage gekommen. Er war für mich eher wie ein jung gebliebener Onkel. Er passte ausgesprochen gut zu seiner Frau, denn die war eben genauso fit wie er. So soll es sein und nicht anders.
 
G

Gast

Gast
  • #39
Die Frage kann man doch einfach rumdrehen und dann merkt man, dass beide Geschlecher an dieser Situation "Schuld" sind. Viele Frauen schwärmen von älteren Männern. Es ist ja auch nicht so, dass junge Frauen hier bei uns gezwungen sind mit deutlich älteren Männern eine Beziehung einzugehen, das ist schon alles freiwillig.
Nur wird bei hier eben nur die Schuld beim Manne gesucht, warum auch immer. Solange Frauen sich eher nach älteren Männer orientieren werden Männer natürlich auch immer jüngere Frauen hjaben, da braucht frau sich nicht beschweren.
 
G

Gast

Gast
  • #40
Ganz einfach, weil sie es können. Im Alter gibt es wesentlich mehr Singlefrauen als Männer, weil viele Konkurrenten schon verstorben sind.

Das halte ich für eine gewagte Ableitung. Die Männer versuchen es und hoffen, dass es klappt. Es klappt aber immer weniger, weil die Frauen zunehmend wirtschaftlich eigenständig sind und keinen Mann mehr für die Versorgung brauchen, sich daher also den Luxus erlauben können, den alten Mann abzuweisen und das auch gnadenlos tun - ich bin auch so ein Exemplar. Es ist mir total egal, wieviel alte Männer es gibt - ich will keinen. Jetzt nicht und auch später nicht. Das kann ich mir gut leisten, denn nicht viele Männer haben so eine Altersversorgung wie ich.


...... Diese Altersverschienung in der Partnerwahl führt zu zwei Gruppen, die es schwer haben: Die jungen Männer und die alten Frauen.[/QUOTE]
Stimmt, aber die alten Männer ohne dickes Bankkonto haben es noch viel schwerer. Sie wollen junge Frauen, die sie nicht bekommen können, s.o. Die Männer wollen, solange sie halbwegs fit sind keine gleichaltrigen Frauen und wenn die Männer dann noch älter sind und jemanden brauchen, der sich kümmert, dann haben die gleichaltrigen alleinstehenden Frauen sich bereits ein soziales Netzwerk aufgebaut, in dem eine Beziehung zu einem Mann nur stören würde. Das macht keine Frau, für die es keine wirtschaftliche Notlage gibt. Alten Männern sind öfter depressiv als gleichaltrige Frauen, weil soziale Kontakte schmieden nicht ihr Ding ist.


.....Wieso sollte er also diese Strategie im Alter verlassen, wenn er zahlenmäßig sogar in Vorhand kommt, weil die Singlemänner im Alter ein rares Gut geworden sind?
Weil selbst ein Mann irgendwann merkt, dass die Strategie nicht aufgeht :)) Lies' mal die Kontaktanzeigen in der Zeitung, in denen Ü80er dann tatsächlich Frauen in der relevanten Altersgruppe suchen - unverbindlich natürlich.

w, 55
 
G

Gast

Gast
  • #41
Ich kenne einen Fall, bei dem der Sex ausschlaggebend für die Beziehung war. Der Arzt war 65 Jahre und hatte seine Praxis aufgegeben. seine Frau hat akzeptiert, dass er nicht nur Kontakt mit einer 19 Jahre jüngeren Frau hatte, sondern auch mit ihr in anderen Ländern zusammen gelebt hat.
Nun ist der Mann 80 Jahre, die Frau 61 Jahre. Sie hat ihm nun den Laufpass gegeben, weil es ihr zu wenig ist, dass er ihr morgens nur die Brötchen holt. Er ist nun wieder bei seiner Frau.
 
G

Gast

Gast
  • #42
Weil die jüngeren Frauen einen alten Mann nicht mehr wollen. Flexibilität ist ratsam...
.

Flexibilität bei dem einzufordern, der in der besseren Lage ist, ist kein guter Vorschlag.

Analyse:
Welche Alternativen hat denn die Mitte 60jährige, die keinen älteren Mann mehr nehmen will?

1. Es gibt mehr Frauen als Männer in diesem Alter, es müssen Frauen leer ausgehen
2. Gleichaltrige Männer wählen die moderat jüngere, an die kommt sie nicht ran
3. Einen älteren Mann lehnt sie ab (aber nicht alle Frauen)
4. Zugriff auf jüngere Männer haben Frauen höchstens theoretisch, in nur ca. 10 % der Partnerschaften ist der Mann jünger. Knallhart ausgedrückt: Männer wollen in der Regel keine älteren oder gleichalten Frauen, wie die FS in ihrer Frage bereits festgestellt hat.

Das Ergebnis: Sie verbindet sich mit dem älteren Mann oder bleibt allein. Ist sie nicht flexibel, bleibt sie allein.
 
  • #43
Hier geht es aber nicht um einen flotten 49jährigen sondern um einen 70jährigen. Das ist ein himmelweiter Unterschied.
Ein Fünfziger kann noch recht flott sein, ich kann mir vorstellen, dass sie (soweit sie recht fit sind) auch bei 15 Jahre jüngeren Frauen noch Chancen haben. [...]

genau das ist ja der Knackpunkt.. Bisweilen merkt "Mann" das eifnach nicht resp.will es nicht merken das sich da ein Unterschied auftut.. andererseits guggt man einfach in die Zeitung und sieht den Liebestollen Berlusconi mit seiner Ruby und schon tut sich im Kopf das "es geht ja , also muss es" auf..

das gleiche Problem wie überall.. 1-2% sind das Vorbildsideal einer ganzen Gesellschaft ..
 
G

Gast

Gast
  • #44
... Ein Mann, der mit 70 noch richtig gut drauf ist, hat gute Chancen bei einer 65jährigen Frau - aber nicht bei einer berufstätigen 55jährigen.

Also, ich glaube nicht, dass ein fitter 70-jähriger unbedingt Interesse an einer Frau von 55 hat. Nicht, weil er für sie zu alt wäre, sondern weil sie für ihn zu alt ist. Denn mal ehrlich, welche Frau ist mit 55 noch wirklich attraktiv. Vielleicht ist sie "für ihr Alter attraktiv", aber doch nicht wirlklich objektiv attraktiv. Und dass Frauen in dem Alter noch Sex wollen, ist wohl auch eher die Ausnahme.
 
  • #45
... Und dass Frauen in dem Alter noch Sex wollen, ist wohl auch eher die Ausnahme.
Diese Unverschämtheit wird nicht wahrer, in dem sie immer wieder behauptet wird. Die Schreiber solcher Behauptungen können unmöglich in diesem Alter sein - sonst würden sie niemals solche Statements abgeben können. Also, bitte, Alle erst einmal in das Alter kommen und dann mitreden!

Diese ewigen Altersdiskussionen sind doch überhaupt vollkommen überflüssig. Alles, was nicht gegen Gesetze verstößt, ist erlaubt und wird auch gemacht.

Da muss jeder seinen eigenen Weg finden, damit umzugehen und wissen, wo die eigenen Grenzen sind. Mir ist z. B. wichtig, dass ich und mein Partner in etwa die gleiche Vergangenheit erlebt haben. Es wäre mir einfach zu anstrengend, ständig etwas aus den 60er, 70er, 80er Jahren erklären zu müssen. Erinnerungen an bestimmte Ereignisse sind schön und gut und mir wichtig (neben allen anderen Aspekten).

*Und klar, wir alle glauben auch, dass ein 70jähriger gar keine Zeit hat, mit seiner 30/40 Jahre jüngeren Geliebten/Frau auch mal über verschiedene Themen zu reden, weil die beiden ja nie aus den Betten kommen... und wenn doch einmal, dann genügen ihm natürlich alle aktuellen Themen. Besonders dem hoch gebildeten und sehr kultivierten älterem Herrn (natürlich kann man das in umgekehrter Konstellation auch erleben).* *Ironie*
 
G

Gast

Gast
  • #46
Denn mal ehrlich, welche Frau ist mit 55 noch wirklich attraktiv. Vielleicht ist sie "für ihr Alter attraktiv", aber doch nicht wirlklich objektiv attraktiv. Und dass Frauen in dem Alter noch Sex wollen, ist wohl auch eher die Ausnahme.

Oha, da hat wohl jemand keine Ahnung von Frauen. Mit 55 habe ich ein deutlich höheres Interesse an Sex als vor 10 Jahren. In Punkto Attraktivität kann ich nicht mit einer 20-jährigen gleichziehen, aber so manche Mittvierzigerin mit Lotteleben hänge ich locker ab. Als lebenslange Nichtraucherin, Nicht-Sonnenbanknutzerin/Nicht-Strandliegerin, aber aktive Sportlerin und bewusste Esserin bin ich auf jeden Fall wesentlich attraktiver als ein 70-jähriger Mann - da beißt die Maus keinen Faden ab.
 
G

Gast

Gast
  • #47
Also, ich glaube nicht, dass ein fitter 70-jähriger unbedingt Interesse an einer Frau von 55 hat. Nicht, weil er für sie zu alt wäre, sondern weil sie für ihn zu alt ist. Denn mal ehrlich, welche Frau ist mit 55 noch wirklich attraktiv. Vielleicht ist sie "für ihr Alter attraktiv", aber doch nicht wirlklich objektiv attraktiv. Und dass Frauen in dem Alter noch Sex wollen, ist wohl auch eher die Ausnahme.


das ist hier entweder reine Theorie der jüngeren Generation, da können 5 Jahre schon mal wie ein "halbes Leben" Altersunterschied wirken, oder hier hat ein Betroffener geschrieben, der vielleicht mal seine Sehschärfe von einem Augenarzt kontrollieren lassen sollte - falls er noch Auto fährt.

Legendenbildung
Eigentümlich ist schon, dass hier virtuell mit dem Abstand zum RL die ü50 Frauen forsch abgewertet werden. Im RL treten die "flotten alten Herren" aber eher schüchtern bzw. sehr verhalten auf, da muss Frau dann doch mal nett grinsen! Die sind gar nicht so schlimm, wie sie hier dargestellt werden.
 
  • #48
Diese Unverschämtheit wird nicht wahrer, in dem sie immer wieder behauptet wird. Die Schreiber solcher Behauptungen können unmöglich in diesem Alter sein - sonst würden sie niemals solche Statements abgeben können. Also, bitte, Alle erst einmal in das Alter kommen und dann mitreden!

Ich muss auch nur lachen, wenn ich so etwas lese!
Gerade frisch 60 geworden, merke ich noch gar nichts von nachlassender Lust auf Sex.

Andererseits verstehe ich Jüngere, die solche Vorurteile haben. Ich konnte es mir früher auch nicht vorstellen, dass Sex im Alter noch ein Thema ist - schon gar nicht bei meinen Eltern!
Wer als älterer Mann diese Erfahrung bei seiner Partnerin gemacht hat, muss leider mit der Erkenntnis klar kommen: "Mit mir will sie keinen Sex". Verallgemeinern lässt sich das nicht.

Ich bin überzeugt, dass die Diskrepanz der sexuellen Bedürfnisse und Möglichkeiten im Alter eines der Hauptprobleme alter Männer (70+) ist. Ebenso die Gebrechlichkeit und die nachlassende geistige Flexibilität. Da nützt es herzlich wenig mit Zahlen zu jonglieren und darauf zu bauen, dass der Männermangel in diesem Alter deren Chancen erhöht.

Warum gibt es denn so wenig Auswahl an Männern 70+ ?
Die Antwort ist hart, aber realistisch: Viele sind schon tot, und mindestens die Hälfte von den Überlebenden wird das 80- ste Lebensjahr nicht erreichen. Weder eine gleichaltrige Frau, und schon gar nicht eine jüngere tut es sich freiwillig an (in einer neuen Beziehung) den Partner gerade noch Pflegekraft zu "genießen". Da wäre mancher Mann froh, eine Frau seines Alters würde sich noch seiner annehmen, denn die sind im Normalfall weit fitter.
 
G

Gast

Gast
  • #49
Warum gibt es denn so wenig Auswahl an Männern 70+ ?[/B] Die Antwort ist hart, aber realistisch: Viele sind schon tot, und mindestens die Hälfte von den Überlebenden wird das 80- ste Lebensjahr nicht erreichen. Weder eine gleichaltrige Frau, und schon gar nicht eine jüngere tut es sich freiwillig an (in einer neuen Beziehung) den Partner gerade noch Pflegekraft zu "genießen". Da wäre mancher Mann froh, eine Frau seines Alters würde sich noch seiner annehmen, denn die sind im Normalfall weit fitter.

Da muß man sich aber schon fragen, warum lt. Einwohnerstatistik im höheren Alter prozentual mehr Frauen allein leben als Männer. Männer haben im Alter Vorteile. Sie haben durchaus berechtigte Chancen bei moderat jüngeren, es ist die Regel. Sie werden von gleichaltrigen Frauen noch gerne genommen, weil die nämlich keinen älteren wollen. Und die ältere Frau können sie sowieso haben ("Wir Frauen wollen jetzt jüngere Männer"), so sie die denn wollen. Und es gibt weniger Männer als Frauen in dem Alter, so daß sie beruhigt auf die Frauen verzichten können, die einen Mann diesen Alters ablehnen. Es gibt genug andre Frauen.

Ein Frau im Alter hat Chancen beim älteren, den sie nicht will (aber nicht alle). Den Gleichaltrigen zu bekommen wird oft noch als der Erfolg dargestellt und der Jüngere ist doch eher Wunschdenken. Es rächt sich die Partnewahlstrategie der Frau in ihrer Jugend.
 
G

Gast

Gast
  • #50
Gerade neulich wieder ein Paarr kennengelernt, Er 73, Sie 58 , seit ungefähr 10 Jahren zusammen, ich kenne ein paar Paare in der Konstellation, muss aber sagen, in dem wie in den anderen Fällen sieht die Frau so aus, dass ich lieber alleine bin. Ich habe auch schon tolle 60 Jährigen Frauen gesehen, die können problemlos wesentlich jüngere Männer haben, bei den 60Jährigen gibt es ja schon einen Männermangel, ich würde so eine Frau nehmen, wenn sonst alles passt, was man hier alles zum Thema Verhütung und der Problematik alles liest, da bräuchte man sich keine Gedanken mehr zu machen und den Sex geniessen ohne ungewollte Schwangerschaften M 48
 
G

Gast

Gast
  • #51
n.
Ein Frau im Alter hat Chancen beim älteren, den sie nicht will (aber nicht alle). Den Gleichaltrigen zu bekommen wird oft noch als der Erfolg dargestellt und der Jüngere ist doch eher Wunschdenken. Es rächt sich die Partnewahlstrategie der Frau in ihrer Jugend.


Irgendwie scheint es, dass Frau besonders dann schlecht wählte, wenn sie in "jüngeren" Jahren ca. 40 einen 15 Jahre+ älteren Mann zum Partner nimmt. Dann ist sie, wenn es schlecht läuft, mit ca. 60 Jahren genau dort, wo ihr die Häme von den Männern entgegenschlägt, die unbedingt eine jüngere Partnerin wollen. Wird sie Witwe, hat rächt sich das nach obiger Aussage also!

Liebe Männer habt ihr gar kein Mitgefühl dafür, was mit Eurer eigenen Frau passiert, wenn sie Euch überleben sollte? Wo bleibt hier die Solidarität mit den (eigenen) "jungen" Witwen.

Sollte sich die pessimistische Einstellung von Frauen in dem Nachbarthread, der die Thematik gegenseitige Pflege beinhaltet, bestätigen? Nach obiger Aussage scheint es Männern egal zu sein, wie das Leben ihrer eigenen Frau als Witwe verläuft. Ist sich jeder nur noch selbst der nächste, dann wäre es auch nicht Liebe, die ältere Männer zu jüngeren Frauen hinzieht, sondern reiner Eigennutz. Ich kenne solche Egoisten im RL nicht.
w
 
G

Gast

Gast
  • #52
Natürlich wünschen sich ältere Männer jüngere Frauen um ihr angeknackstes Alters-Ego aufzupimpen. Die Männer über 50 haben genauso ihre Probleme mit dem Älterwerden wie die Damen.
Manche Männer greifen auch mal eine jüngere Frau ab, wenn die finanziellen MIttel es hergeben. Die Regel ist es nicht.

Was ich hier in diesem Forum nur so schrecklich finde, wie manche Männer sich mit Rundumschlägen gegenüber gleichaltrigen Frauen nach vorwärts verteidigen. Sucht euch jüngere Frauen, wenn ihr fündig werdet freut euch. Aber beleidigt dabei nicht Frauen euren Alters in Richtung sinkende Libido und mangelnde Attraktivität. Ich sehe täglich genug Männer über 50 und ich stelle nicht fest dass sie mit steigendem Alter an Attraktivität gewinnen. So what.

Vielleicht sollten wir mal akzeptieren dass das Alter kein Makel ist sondern ein Geschenk dass nicht jedem gegönnt ist. Nur lasst das alberne Rumgegockel von wegen "ich sehe wesentlich jünger aus", das stimmt meistens sowieso nicht und hilft bei der Partnersuche auch nicht wirklich weiter.

w46
 
G

Gast

Gast
  • #53
Hallo,
vorweg: ich bin 36 und meine Freundin 22 - der Altersunterschied ist also nicht nur bei 50+ gegeben. Ich habe nicht bewusst nach einer juengeren Frau gesucht, aber ich fand es ganz ehrlich toll - mit ihr den Uniabschluss zu feiern und sie zu unterstuetzen, sie auch zu unterstuetzen (den Ernaehrer zu spielen). Noch dazu, wo sie Modellmasse hat (165cm und 44kg, B) - welcher Mann steht nicht auf eine schoene junge Frau? Im Gegenzug ist sie auch ganz ehrlich und hat gesagt, dass ihr es wichtiger ist, dass ihr der Mann Rueckhalt gibt und sie den Mann besser einschaetzen zu koennen - was wohl bei einem ihr gleichaltrigen Mann nicht moeglich ist, ob er sie dauerhaft sicher "ernaehren" kann. Meiner Meinung nach suchen gerade die intelligenten und anspruchsvollen Frauen aeltere Maenner, unabhaenig von ihrem Alter.
 
G

Gast

Gast
  • #54
Hallo,
vorweg: ich bin 36 und meine Freundin 22. ... welcher Mann steht nicht auf eine schoene junge Frau? Im Gegenzug ist sie auch ganz ehrlich und hat gesagt, dass ihr es wichtiger ist, dass ihr der Mann Rueckhalt gibt und sie den Mann besser einschaetzen zu koennen - was wohl bei einem ihr gleichaltrigen Mann nicht moeglich ist, ob er sie dauerhaft sicher "ernaehren" kann. Meiner Meinung nach suchen gerade die intelligenten und anspruchsvollen Frauen aeltere Maenner, unabhaenig von ihrem Alter.

Frauen stehen nicht auf ältere Männer per se, aber genau wie sie sagt: Sie wollte einschätzen können was du im Leben zusammenbringst, ob du Rückhalt geben kannst und Ernährer sein kannst. Das sieht man aber erst ab ca. 30.

Ob deine Freundin besonders intelligent und anspruchsvoll ist, können wir nicht beurteilen. Ich nehme mal an du meinst nicht "materiell anspruchsvoll".
Ich weiß nur dass Frauen eine längere Lebenserwartung haben als Männer. Wie das im Alter dann ist, als Witwe zurückbleiben statt gemeinsam zu altern, das mag ich mir nicht gern vorstellen. Ich weiß deshalb auch nicht ob es besonders intelligent ist, diesen Weg zu wählen. Andererseits haben andere Pläne auch ihre spezifischen Vor-und Nachteile.
... Lösungsvorschläge sind Willkommen :)
 
G

Gast

Gast
  • #55
Hallo,
vorweg: ich bin 36 und meine Freundin 22 - der Altersunterschied ist also nicht nur bei 50+ gegeben. Ich habe nicht bewusst nach einer juengeren Frau gesucht, aber ich fand es ganz ehrlich toll - mit ihr den Uniabschluss zu feiern und sie zu unterstuetzen, ......

Alles komplett falsch!
- Modelmaße sind 1.80 mit 60 kg.
- dann frage ich mich, was Du gegen Umlaute hast?
- schön dass sie ehrlich ist, zuzugeben schon mit 22 einen Ernährer zu brauchen.

Aus meiner Sicht suchen sich junge, intelligente Frauen einen alten Sack um ihn nach Strich und Faden auszunehmen, unabhängig von ihrem Anspruch.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #56
Im Gegenzug ist sie auch ganz ehrlich und hat gesagt, dass ihr es wichtiger ist, dass ihr der Mann Rueckhalt gibt und sie den Mann besser einschaetzen zu koennen - was wohl bei einem ihr gleichaltrigen Mann nicht moeglich ist, ob er sie dauerhaft sicher "ernaehren" kann. Meiner Meinung nach suchen gerade die intelligenten und anspruchsvollen Frauen aeltere Maenner, unabhaenig von ihrem Alter.

Alle Achtung, sie sagt, dass sie Dich ausnimmt und Du findest das auch noch gut, sie hat Dich gut im Griff. Mir wäre das in jedem Lebensalter schmuddelig vorgekommen.

Aber es ist sicher gut für das Ego vieler Männer, wenn sie solch ein Schmuckstückchen vorzeigen können - gönnen wir es ihnen, sie bezahlen es oft teuer genug.
 
G

Gast

Gast
  • #57
Ich suche eigentlich immer 15 bis 20 Jahre jüngere Frauen, jetzt mit 49 suche ich eine Frau um die 30. Mit 70 würde ich (sofern ich dann noch lebe) auch eher in der Altersgruppe um die 50 suchen. Allerdings könnte ich mir aber auch vorstellen, mit über 70 keine Beziehung mehr einzugehen. Sex im Alter sehe ich nicht als unbedingt erstrebenswert an, also kann man dann auch allein bleiben, wenn man ausfüllende Hobbys hat.
 
G

Gast

Gast
  • #58
Liebe Fs

ich kann dir nur versichern dass der 70jährige nicht daran denkt in nächster Zeit das Zeitliche zu segnen und aus diesem vorsorglichen Grunde alles tun wird um die 55-59jährige (was für eine Konstruktion) optimal als Hinterbliebene abzusichern.

Bedenke dass es neben der zweiten Pubertät beim Mann noch die dritte gibt.
Im höheren Alter.

Ich kenen viele flotte 55jährige. Keine von denen hat Sehnsüchte in den Armen eines 70jährigen zu liegen. Eine Frau muss entweder auf der Suche nach einer Altersversorgung sein oder denken "Hauptsache ich habe überhaupt einen Mann" wenn sie sich nach jemandem umsieht der satte 15 Jahre zu alt für sie ist.
 
G

Gast

Gast
  • #59
Mit 70 würde ich (sofern ich dann noch lebe) auch eher in der Altersgruppe um die 50 suchen. Allerdings könnte ich mir aber auch vorstellen, mit über 70 keine Beziehung mehr einzugehen.

Ich gestehe jedem Menschen zu, sich große Altersunterschiede zu wünschen und sie auch zu leben.
Aber hier sehen wir mal wieder ein schönes Beispiel der totalen Selbstüberschätzung.
Ich bin nun 50 Jahre alt und top-fit. Aber ich würde wirklich niemals einen Mann um die 70 haben wollen. *Schüttel. Sex mach mehr Spaß denn je, aber sicher nicht mit einem 70 Jährigen.
Für mich sind Männer ab 60 schon Luft. Aber keine Luft die ich zum atmen brauche. Ich habe mich sicher nicht so fit gehalten um meine Zeit mit einem deutlich älteren Mann zu verschwenden. Muß ich ja auch nicht. Und wenn ich eine Affäre nach der anderen habe. Besser so, als wenn man dann einen im Haus hat, den ich dann nicht mehr so schnell loswerde.
w50
 
G

Gast

Gast
  • #60
Männer wollen jüngere Frauen nicht weil die besser aussehen, sondern primär weil sie offener, begeisterungsfähiger und neugieriger sind.
Mein Beobachtung ist, dass viele Frauen ab einem bestimmten Alter erwachsen sein wollen und das auch vom Partner verlangen. Soweit kein Problem! Aber dieser Form des Erwachsen seins fehlt meist jeglicher Wünsch noch etwas zu Unternehmen, Neues zu entdecken oder einfach mal ein bischen albern zu sein. Das vorherrschende Thema ist Pflicht ohne Alternative! An sowas haben Frauen bestimmt auch Spaß. Leider teile ich diesen Spaß nicht und möchte mit niemandem zusammen sein, der sich nicht ein bischen Kind bewahrt hat oder sich auch mal fallen lassen kann. Meine Erfahrung ist einfach, dass in Frauen mittleren Alters einfach der Humor stirbt. Ich habe nichts gegen eine Frau in meinem Alter, aber bisher habe ich selten jemanden gefunden der mir zusagt. Jüngere Frauen sind da ganz anders, deshalb sind sie mir einfach lieber. Außerdem sind es gerade die 10-20 Jahre jüngeren, die selbst aktiv werden! Was mir natürlich auch gefällt.
Das ist mein Grund hauptsächliche nach jüngeren Frauen Ausschau zu halten.
 
Top