G

Gast

  • #1

Warum wird ein Dokolleté immer noch falsch verstanden?

Heutzutage ist doch ein Ausschnitt bei einem Kleidungsstück (zumindest in der Freizeit) normal.
Selbst der Adel trägt dekolletiert.
Ich stelle aber immer wieder fest, dass Männer dies als Aufforderung für eine Anmache verstehen.
(wenn es wenigstens die richtigen Männer wären) ;-)
Meist sind es dann alte Männer (> 60 J.), die die Augen "rollen".
Meine Mutter meint, dass dies daran läge, dass ihre Ehefrauen zu Hause sich nicht mehr nackt zeigen.
Was meint ihr zu diesem Thema?
Dekolleté ist doch kein "Angebot"!
In welchem Jahrhundert leben wir denn!
W41
 
  • #2
Natürlich darf man sich so kleiden, dass Dekolleté zur Geltung kommt. Aber, wie so oft, kommt es natürlich darauf an, sich situationsgerecht und sozial adäquat zu kleiden. Je nach Umgebung und Situation und nach Gesamtoutfit kann ein Dekolleté in der Tat eine erotische, sexy Ausstrahlung haben oder einfach ganz natürlich wirken.

Zweitens wissen wir doch alle, dass eine sexy Aufmachung eben von vielen als Aufforderung verstanden wird. Wer das als Frau nicht weiß, muss dringend noch mal mit seiner Mutter sprechen... so etwas macht man im Wissen, dass es so wirken kann und man entsprechende Reaktionen hervorrufen wird, mit denen man dann eben auch umgehen können muss. Das Leben ist eben kein Ponyhof. Auch wenn es gewiss so ist, das sich die entsprechenden Männer in dem Moment danebenbenehmen, so ist es eben auch so, dass es passiert und man es selbst eben auch provoziert. Das muss einem einfach klar sein.

Kurz gesagt: Wer sich appetitlich zurechtmacht, muss sich nicht wundern, wenn jemand versucht anzubeißen. Wie derjenige das dann tut, ist sicherlich von seinem Stil und Charakter abhängig und darf gerne verurteilt werden, nur dass es so ist, muss eben auch hingenommen werden. Wir können nur uns ändern, nicht die anderen.
 
G

Gast

  • #3
Offensichtlich ist es sehr wohl ein Angebot.. Nur die Nachfrage kommt von unerwünschter Seite. Jüngere bzw. "die richtigen Männer" allgemein wären im richtigen Jahrhundert, nicht wahr?
 
G

Gast

  • #4
Was heisst denn Dekollete? Die Brüste sind fast mit Brustwarze zu sehen, Dirndl-Dekollete, die Bluse ist einen Knopf weiter aufgeknöpft ???
Man kann auch, ohne wie ein Vamp aufzutreten, ein super (ausgeschnittenes) Oberteil tragen.
Wer will, soll provozieren ..... sich aber dann nicht wundern w/48
 
G

Gast

  • #6
Es soll auch Frauen geben, die sich gerne sehr modisch, in den Augen anderer provozierend kleiden.

Dies hat jedoch nur die Frau selbst zu entscheiden, was für die einen provozierend ist für andere konservativ.
Die Kleidung der meisten Frauen ist eh, im Vergleich zu vielen anderen Ländern eher unmodisch und sehr zurückhaltend.
Daher gibt es übrigens auch den Slut Walk, sehr zu recht.
 
  • #7
Kurz gesagt: Wer sich appetitlich zurechtmacht, muss sich nicht wundern, wenn jemand versucht anzubeißen. Wie derjenige das dann tut, ist sicherlich von seinem Stil und Charakter abhängig und darf gerne verurteilt werden, nur dass es so ist, muss eben auch hingenommen werden. Wir können nur uns ändern, nicht die anderen.
Sich mit einem tiefen Ausschnitt zu zeigen, wirkt natürlich erotisch anziehend auf die Männer, denn damit zeigen Frauen sehr viel Haut. Und es heisst nicht umsonst, dass die Haut das grösste erotische Organ sei ;-). Männer bekommen eben Appetit.

Dessen ist sich doch eine Frau immer bewusst - liebe FS. Willst Du keine dumme Anmachen von alten Männer ernten, dann müsstest Du dich in Rollkragenpulli zeigen. Scherz bei Seite. Nein, am besten kleidest Du dich nicht zu stark provozierend, sondern ein wenig diskreter, indem Du weniger Haut nach aussen präsentierst. Mit nicht zu viel nackter Haut wirkst Du sinnlich-erotisch aber nicht billig-sexistisch.
 
  • #8
Liebe FS,

Jetzt aber mal im Erst- wenn keiner schauen würde wärs Dir doch auch nicht recht, oder? Entschuldige bitte, wenn Du was in die Auslage legst darfst Du Dich nicht beschweren wenns manchen gerne haben wollen.

Und ganz ehrlich- da läuft ein gut gebauter Mann in einer engen Jeans an Dir vorbei- schaust Du auf den sexy A... oder etwa nicht? Und er weiss es und geniesst es.

Also, wenn Du nicht willst dass Du beachtet und angesprochen wirst- tja, der hochgeschlossene formlose Jutelook ist da ganz gut geeiget.
 
G

Gast

  • #9
Ich stelle aber immer wieder fest, dass Männer dies als Aufforderung für eine Anmache verstehen.
(wenn es wenigstens die richtigen Männer wären) ;-)
Du hast die Antwort doch schon selber gegeben. Natürlich will man damit Männer interessieren (Du ja auch). Das Problem ist nur, daß es die interessiert, die Du nicht willst. Schlimm, diese bösen Männer ;-)

m, 38
 
  • #10
Es kommt immer noch drauf an, 'wie' bzw. eben wie auffällig bzw. wie unverschämt einer schaut. Aber grundsätzlich finde ich schon, dass wenn eine Frau was herzeigt, Mann auch - dezent - schauen darf. Ich glaube, #2 hat das Entscheidende gesehen: Im Grunde stresst Dich vielmehr die Tatsache, dass die 'falschen' Männer schauen. Womit wir wieder einmal beim alten Thema wären: Männer ab 40 schauen altersmässig nach unten, Frauen ab 40 sind für Männer 50+ interessant. Und das stresst die Frauen 40+ - zwar verständlicherweise, aber vielleicht könnte eine auch mal dazu stehen und das Kind beim Namen nennen!?
 
G

Gast

  • #11
Warum, Fragestellerin, legt man was in die Auslage? Frau möchte, dass es gesehen wird!
Das ist wie bei den Schaufenstern in Geschäften - was offen auslegt, darf JEDER sehen ;-)
 
  • #12
Brüste sind sekundäre Geschlechtsmerkmale, die dem Hintern nachempfunden sind und zur Anbahnung des Geschlechtverkehrs gedacht. Ihrem eigentlichen zwecke der Versorgung des Nachwuchs mit Milch könnten sie auch in wesentlich kleinerer Form nachkommen. Diesem Zweck kommen die beiden besten Freundinnen der Frau auch hervorragend nach, sobald man sie ganz oder halb "Auspackt". Auchw enn Frauen es anscheinend immer noch nicht begriffen haben, ist das Rad der Evolution eben nur einen winziges Stück weitergerollt und die unausgesprochene Aufforderung zum Beischlaf wird vom "Betriebssystem" des Mannes immer noch zuverlässig empfangen und weiterverarbeitet. Natürlich auch von den "Falschen die im falschen Jahrhundert leben"..
 
G

Gast

  • #13
Das hängt auch davon ab, wo man verkehrt.
In "höheren" Kreisen ist es oft so, dass die Damen sehr viel Haut zeigen, natürlich beste Designermode. Auch tief dekolletiert oder halb oder vollkommen transparente Blusen sind üblich; ebenfalls schönste Unterwäsche sowie Schuhe mit höchsten Absätzen.
Klar, am Ballermann sollte Frau nicht so gekleidet sein, in einem eleganten Sternerestaurant jedoch schon.
 
  • #14
Ja Himmel nochmal, wo liegt das Problem. Du zeigst dein Dekolleté und die Herren fallen quasi hinenin, also, muß es doch recht ansprechend sein, das Dekolleté. Und wenn einer davon nicht deinen Wünschen entspricht, sind das wohl Kollateralschäden, die leicht zu beheben sein dürften.
 
  • #15
Das Dekolleté ist nun mal der Blickfang Nummer eins, als Mann kann man da gar nicht anders als hinsschauen, wir sind so programmiert.
Teilweise hat es mich sogar schon erschaudert weil die Trägerin viel zu alt oder viel zu jung war, aber darum geht es gar nicht. Man schaut hin weil es einen neugierig macht, weil es meistens ein erfreulicher anblick ist, weil es erotik ist.

Da gibt es nichts falsch zu verstehen, da ist es eher an Dir, Du verstehst die Männer nicht.
 
  • #16
Der FS geht es nicht um das Hinschauen sondern um die daraus folgenden Anmachen. Mir erscheint es schon etwas logisch, dass Frau dann öfter angesprochen wird. Wenn ich eine Frau suche, möchte ich möglichst Frauen ansprechen, die auch Interesse an Männern signalisieren. Ein Dekolleté ist dafür zumindest ein Indiz. Wer nicht angesprochen werden will, trägt vermutlich kein Dekolleté. Oder liegt da ein Denkfehler vor?
 
  • #17
Ganz ehrlich, natürlich fühlen sich Männer von tiefen Ausschnitten aufgefordert die Frau anzusprechen, dass ist doch auch genau das was erzielt werden soll. Das einige Männer darunter sind, die man dooffindet, so wat, und das es einige gibt, die keine Grenzen kennen, aber gegen Anmachsprüche die ungewünscht sind kann man sich schützen und wehren, ohne Probleme und erfolgreich
 
  • #18
Mein Dekollete ist ganz gut, deswegen trage ich gerne Oberteile, die das zur Geltung bringen.
Soll ich dir was sagen: das mach ich nicht, wenn ich Termine mit Männern habe, die ich ätzend finde, die ich also unbedingt abturnen möchte.
Würdest du das anders machen ? Merkst du was ? So gaaaanz harmlos sind wir wohl nicht :)
 
G

Gast

  • #19
Heutzutage ist doch ein Ausschnitt bei einem Kleidungsstück (zumindest in der Freizeit) normal.
Selbst der Adel trägt dekolletiert.
Ich stelle aber immer wieder fest, dass Männer dies als Aufforderung für eine Anmache verstehen.
(wenn es wenigstens die richtigen Männer wären) ;-)
Meist sind es dann alte Männer (> 60 J.), die die Augen "rollen".
Meine Mutter meint, dass dies daran läge, dass ihre Ehefrauen zu Hause sich nicht mehr nackt zeigen.
Was meint ihr zu diesem Thema?
Dekolleté ist doch kein "Angebot"!
In welchem Jahrhundert leben wir denn!
W41
Wer sich exhibitionistisch gibt, muss mit entsprechenden Reaktionen rechnen - alles andere ist naiv. Wenn Du nicht falsch verstanden werden willst, dann zieh Dich auch entsprechend verschlossen an.

Dort, wo die Brüste im Bereich des Busens (also zwischen den Brüsten) einen Spalt darstellen, entsteht für den männlichen Betrachter die Anmutung eines Gesäßes. Diese Anmutung regt unwillkürlich seinen Sexualtrieb an, weil dieser Ritz das Signal für die Begattungsbereitschaft darstellt (von hinten). Und das in Augenhöhe. Da kannst Du auch gleich Po-frei gehen. Mit Ratio ist dem Reflex nicht beizukommen.

Vermeide ein offenes Dekolleté und vermeide das Bücken unbedingt, damit man Deine Brüste nicht sehen kann - dann wirst Du vielleicht auch wieder in normale Konversationen eingebunden.

Im übrigen ist es nicht so, dass nur Männer in Dekolletés fallen - Frauen riskieren auch gern einen vergleichenden Blick.

m
 
G

Gast

  • #20
Also wenn ich ein schönes Dekolleté sehe schaue ich als Mann natürlich auch gerne hin und schau mich auch weiter um und vergleiche. Da kann man vieles sehen, Brustgrösse, Brustform, denn jedes Dekolleté ist für sich einzigartig und schön.

Auch wenn die Frau schon älter ist und die eine oder andere Falte zu sehen ist betrachte ich ein Dekolleté immer sehr gerne.

Was ich mich nur Frage, sieht Frau es schon als Anmache wenn man Ihr sagt wie toll Ihr Dekolleté aussieht und sie es sehr gut tragen kann.
Würde diese Komplement gerne das eine oder andere Mal gerne rüber bringen aber Man(n) traut sich nicht weil die Frau es dann wieder als Anmache versteht.
 
  • #21
Was ich mich nur Frage, sieht Frau es schon als Anmache wenn man Ihr sagt wie toll Ihr Dekolleté aussieht und sie es sehr gut tragen kann.
Würde diese Komplement gerne das eine oder andere Mal gerne rüber bringen aber Man(n) traut sich nicht weil die Frau es dann wieder als Anmache versteht.
Wenn du die Frau noch gar nicht kennst, ist es auf jeden Fall eine (blöde und aurdringliche!) Anmache. So etwas dürfte mir ein Mann beim dritten oder vierten Date sagen (dann trage ich das Dekolleté ja auch offensichtlich für ihn) und gerne jederzeit in einer Beziehung. Wenn du mich dagegen so auf einer Party o.ä. ansprechen würdest, käme sicherlich kein weiteres Gespräch zustande.