G

Gast

  • #1

Warum verlieben sich die Männer nie? Wo passende kennenlernen?

Hallo liebe Leser, mich interessiert besonders ein Thema. Ich (w30) erlebe seit Jahren immer die gleiche Erfahrung mit Männern (ca. mitte 30). Sie geben mir für meine Optik viele Komplimente, werde jünger auf anfang/mitte 20 geschätzt, sie wollen mich oft sehen und fühlen sich wohl in meiner Nähe, aber für eine Partnerschaft reicht es nicht aus.

Deshalb bin ich länger Single, lernte jedes Jahr zwar gut Männer kennen, überwiegend online oder abends beim Weggehen, wo es leider oberflächlicher zugeht. Daher hätte ich gerne an sinnvolleren Orten wie Abend-/Weiterbildungsseminare, Arbeit, Sport oder Freundeskreis einen tollen Mann kennengelernt, aber war bisher leider nicht möglich, aufgrund zu viel Frauenüberschuss oder nur liierte/verheiratete Männer. Es gehört wohl auch viel Glück dazu zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein, was ich bisher nicht hatte.

Die kennengelernten Männer präsentierten sich mir gegenüber erst als freundlich und charmant, aber dann nach mehreren entspannten Kennenlernwochen fiel die Maske und sie entpuppten sich als sehr egozentrisch, herzlos, gestörtes Nähe/Distanz Verhältnis oder zu starke Komplexe und versuchten mich zu sehr zu unterdrücken was es unmöglich machte sich partnerschaftlich auf Augenhöhe anzunähern.

Ich habe auch meine Ecken und Kanten, jedoch bin ich in der Lage mich zu verlieben und auf was ernstes einzulassen. Ich trete authentisch auf und gehe immer freundlich mit meinen Mitmenschen um. Es passt wohl nur ein gleichgesinnter Mann zu mir mit ebenso guten Manieren und Herz. Eine Partnerschaft soll schließlich Freude und nicht Leid bereiten, deshalb habe ich alle Kontakte, die mir nicht mehr gut taten, konsequent eingestellt.

Ich habe immer das Gefühl die Männer finden mich sexuell anziehend, suchen die Nähe zu mir und wollen mich gerne oft wiedersehen, aber sie können oder wollen sich nicht (in mich) verlieben und stehen sich selbst im Weg…
Haben sie es nie richtig gelernt zu lieben oder liegt es evtl. an mir? Wer hat gute Tipps an welchen Orten eine junge 30-jährige attraktive und herzliche Frau in einer Großstadt wie HH die passenden Männer mit Herz kennenlernen kann, die ebenfalls frei, bindungsfähig und mit sich selbst zufrieden sind? Ich freue mich sehr auf eure Statements, herzlichen Dank.
 
G

Gast

  • #2
" sie entpuppten sich als sehr egozentrisch, herzlos, gestörtes Nähe/Distanz Verhältnis oder zu starke Komplexe und versuchten mich zu sehr zu unterdrücken was es unmöglich machte sich partnerschaftlich auf Augenhöhe anzunähern"

- Naja, was ich mich eher frage ist, wie kannst du zu solch einer Analyse gelangen? Wie äußert sich ein solches Verhalten seitens der Männer? Wie sind sie herzlos und wie versuchen sie dich zu unterdrücken? Oder sind es vielleicht nur Interpretationen aufgrund eines eigenen "Problems" sag ich jetzt mal? Wurdest du in deiner Vergangenheit in deiner Erziehung oder in einer Partnerschaft schon mal unterdrückt?

Was mich stutzig macht ist nicht etwa dass ich nicht glaube was du sagst, aber du sprichst da schon von vielen vielen Männern die alle das gleiche Problem haben? Also ich würde dir raten mal deinen eigene Rolle -vl unter Zuhilfenahme professioneller Beratung- zu ergründen...
 
G

Gast

  • #3
Ich bin ein Mann. Und da habe ich doch ne tolle Frau entdeckt! Übers Internet. Erst hatte ich gedacht sie sei unerreichbar für mich, weil sie 11 Jahre junger ist und sehr gut aussieht. Angefangen mit Komplimente über Fotos. Bald kam die Frage uns persönlich kennen zu lernen. Ai, Ai, hat sie gesagt, sie schrieb noch mit ein paar andere Männer. Nicht oder kaum drauf reagiert. Mein Ziel wurde diese Leute zu zerschlagen. Einfach. Für den ersten Date viele verschiedene Möglichkeiten genannt, sowie Diner bei Kerzenschein, aber auch Wellness. Um den Geliebten zu verführen muss man etwas tun. Ich bin Witwer, meine Frau hat ein paar mal gesagt - als sie es sah - "Ich möchte auch mal gerne in einen Heißluftballon. Dann organisiere ich so etwas für den jährlichen Hochzeitstagfeier. So gewinnt man eine Frau, aber mit Variationen auch ein Mann. Sex musst du nur geben als er es verdient hat. Und nur einer verdient es: der Mann der dich wirklich von seinem Herz aus verwöhnen will, bei der du herrlich in den Armen liegst und zu Hause fühlst
 
G

Gast

  • #4
Ich finde es egozentrisch, wenn du deinen Kontakten Egozentrik u.v.a.. unterstellst. Aufgefallen ist mir das Wort 'authentisch'. Man kann das auch als Euphemismus für 'zu direkt', 'rücksichtslos' und 'verletzend' verwenden. Ich fürchte, du hast noch ein hartes Stück Arbeit vor dir, deine Weichheit und dein Mitgefühl in dir auszugraben. Höre auf, über die 'Schuld' anderer nachzudenken und fasse dich an der eigenen Nase. Das schafft die erforderlichen Boden für DEINE Weiteretwicklung.
M
 
G

Gast

  • #5
Im Grunde liegt es - wenn einem das ständig passiert - ausschließllich bei einem selbst. Entweder man hat eine zu hohe Erwartungshaltung oder die eigene Außendarstellung ist anders als die Eigenwahrnehmung. Oder man datet einfach die falschen Männer.

Vielleicht solltest du Männer daten, die weniger wortreiche Komplimente machen und dafür mehr auf innere Werte achten? Ausschließlich sexuelles Interesse und Anfangsgebalze seitens der Männer mag zwar schmeicheln, sagt aber wenig über ihre wirkliche Partnerqualität aus.