• #1

Warum suchen manche Sex im Internet?

Das verstehe ich einfach nicht, es gibt doch genügend entsprechende
Bars, Tanzlokale etc. wo Mann und Frau fündig werden kann, wenn sie
das "rein erotische" suchen.

Ich lese hier zu Hauf, dass es beim Date außer ONS nichts geworden ist.
Warum müssen also manche in Partnerbörsen oder seriösen Websites
auf sexuelle Abenteuersuche gehen?

Bisher bin ich immer davon ausgegangen dass sich dort nur ernsthaft
Suchende tummeln, scheint aber ein gewaltiger Trugschluß zu sein.

Also, warum suchen Sexwillige oft gerade in seriösen Teilen des www?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #2
Ammm... man kann die Frage auch in die andere Richtung stellen. Warum suchen Menschen nicht im RL nach festen Partnern z.B. im Job, Vereine, Freundeskreis u.s.w. warum müssen sie dafür ins Internet gehen.

Die Antwort drauf ist ganz einfach, weil es die Möglichkeit gibt und man sie auch ausnutzen kann und es auch macht.

Das Internet bietet für alle die was suchen vermeintlich mehr Möglichkeiten als das RL es tut, da ist es Nebensache ob es nur für eine Nacht ist oder für das ganze Leben.
 
  • #3
Weil es einfacher ist, einen Kontakt herzustellen und viele übers Schreiben besser kommunizieren können. Außerdem haben es die Sexsucher einfacher, da sie viele potenzielle Interessenten auf einmal erreichen können und diesen auch genug Honig ums **** schmieren, um auf den Punkt zu kommen.
 
G

Gast

  • #4
sorry, aber du klingst sehr "verbittert" (will dich damit NICHT beleidigen!)

Magst du keinen Sex??
es ist schließlich nicht (oder nicht von jedem) ABSICHT, wenn aus der ein oder anderen Geschichte nichts Ernsthaftes wird...

Es kommt auf die Personen an, die sich treffen... Wenn es für BEIDE ok ist, warum sollte man dann nicht "einfach" miteinander schlafen und sich wieder treffen, wenn es zwischen beiden passt???

...DU solltest dir auf alle Fälle einen Partner suchen, der es genauso ERNST und UNLOCKER angeht wie du!

Sehr viel Glück dabei und alles Gute!
 
G

Gast

  • #5
Wo sollen sie denn sonst suchen? Man macht heute alles im Web: Reisen buchen, neuen Job suchen, einkaufen - also auch Sex suchen. Anonymer geht nicht und mit weniger Aufwand sowie größerer Reichweite auch nicht.
 
G

Gast

  • #6
Lesen bildet.

Hier gilt es vielen als normal, spätestens beim dritten Date Sex zu haben. Das ist doch wie eine Einladung für ONS- und Affärensucher und sonstige gestörte Männer, die entweder sexsüchtig oder wenig selbstbewusst oder - noch besser - "unglücklich" verheiratet sind...

Viele Frauen sind bereit, manche Männer Nutzen es aus. Auch umgekehrte Fälle gibt es. Gelegentlich schlagen sie dann im Forum auf mit Herzschmerz und emotionalem Chaos...

Muss ich das gut finden? Nein. Aber mich fragt auch auch keine(r)... :)
 
G

Gast

  • #7
Also, warum suchen Sexwillige oft gerade in seriösen Teilen des www?

Liebe FS,

das habe ich mich auch schon gefragt. Meist sind diese Typen in mehreren Portalen zugange. Vermutlich suchen sie nach *der einen Richtigen* aber für's Bett reicht auch nur gutes Aussehen. Das wird der Dame sooo natürlich in den allerwenigsten Fällen in dieser aller Offenheit mitgeteilt. Ich denke es macht auch mehr Spaß Sex mit einer verliebten Frau zu haben, als gleich in entsprechende Milleus zu gehen und Bares dafür zu zahlen.

w43
 
G

Gast

  • #8
Ich denke, die meisten erhoffen sich generell von einem ONS mehr.

In Bezug auf sexuelle Abenteuer speziell: Es ist einfacher jemanden anzusprechen und es ist einfacher im Internet, gleiche Fetische und Vorlieben zu finden. In einer Bar muss man erst mal den Mut aufbringen, zu jemanden hinzugehen. Mal ehrlich, ohne Handy und PC früher war das früher sogar noch schlimmer. Da hat man seinem Opfer der Begierde noch einen handgeschriebenen Brief zukommen lassen müssen, wenn man was von ihm wollte.

Es ist eben wichtig zu wissen, dass das Internet kein fröhlicher Spielplatz für Erwachsene ist, wo alle lieb, hipp und nett sind, sondern man wie im realen Leben auch auf sich aufpassen muss und nicht von allem und jeden anlallen lassen sollte.
 
  • #9
Hallo FS.
Neben der Verfügbarkeit des Internets möchte ich den Sicherheitsaspekt des Mediums erwähnen.
aus der Registrierung der Interessenten kann eine geringere Wahrscheinlichkeit von sexuellen
Übergriffen abgeleitet werden ( werden gemeldet ).
Der vorhandene gemeinsame Nenner ( Sex / Partnerschaft ) erleichtert natürlich die Kommunikation.
Könnte mir vorstellen dass mangelnde Attraktivität ein weiteres Kriterium sein könnte.
Halbwegs schöne Menschen kommen immer zum Schuss ( Männlein ) oder werden wie bei
den Schmeißfliegen umschwirrt ( Weiblein ).
Im RL ist das Unterhaltungsangebot für Ü40 oft Suboptimal, ist nicht die Stärke der Entertainement
Industrie. Ist wie bei den Werberelevanten Zielgruppen über 49 J bist du nicht existent.
Ändert sich aber langsam da die Babyboomer und Best Ager mit macht und Kohle entsprechende
Renditen versprechen.
Warum in den seriösen Portalen nach Sexpartner gesucht wird ? weil dort die vermeintlich
saubereren Kandidaten / innen sind. Wer will schon was ausgelutschtes ( nicht den Boten prügeln ).
Weiterer Grund, die potentiellen Kandidaten auf sexuelle Tauglichkeit testen ( Katze im Sack ).M50
 
G

Gast

  • #10
Gute Frage, würde mich auch interessieren, was der Grund ist. Und da es hier eh anonym zugeht, hoffe ich, dass diejenigen, die sich angesprochen fühlen, ehrlich dazu äußern.

Es gibt doch einschlägige Internetseiten für Abenteuersuchende, wo Gleichgesinnte mit offenen Karten spielen können und jeder weiß, woran er ist.
Warum werden vielmehr zum Teil teure Bezahl-Singlebörsen gewählt, die auf die Partnersuche auserlegt sind, um dort (unfair gegenüber den gutgläubigen Bindungswilligen) mit Lug und Trug sein Unwesen zu treiben?
 
  • #11
FS

Meine Frage richtet sich expliziet mehr an seriöse Partnerbörsen im Internet.
Warum gerade dort sexwillige ihr Unwesen treiben, wenn es in entsprechenden Websites direkter zu finden wäre? Das erscheint mir unlogisch und zeitverschwendend.
 
  • #12
Ich vermute, auf entsprechenden Websites z.B. Sex-Kontaktbörsen, wie auch im real life haben die Leute höhere Ansprüche, bis es zum Sex kommt ?

Während in normalen Singlebörsen kann man die Leute erst mal "heiß" machen, durch Mails, Chats usw. Und vielleicht leichter rum kriegen, auch für Sex ? ggf. dazu Liebe heucheln.
Und muß sich nicht gleich (nackt) mit dem ganzen Körper zeigen, wie bei Sex-Kontaktbörsen.

Außerdem versprechen solche Kontakte via normaler Singlebörsen eine längere Dauer und Stabilität. Besonders, wenn Liebe geheuchelt wird. Während in reinen Sex-Börsen die Sex-Partner schneller
wechseln ?

Bezahl-Börsen: Dort scheinen Leute mit höherem Niveau, besseren Aussehen, usw.
Also macht mit Denen der Sex noch mehr Spass.

Aber es kostet nicht soviel Geld, wie bei vgl. aussehenden Prostituierten.

Siehe Promi K.: Der konnte eine Frau elf Jahre lang hinhalten - anscheinend nur für Sex ?

Ich (m) wundere mich auch, warum soo viele Frauen in Singlebörsen sich auf Sex einlassen.
Sei es von den Männern "mit Liebe geheuchelt" oder unverblümt ?

Fast alle Frauen in Singlebörsen sagen von sich, daß sie nur ernsthafte Beziehungen suchen, und keine Sex-Abenteuer. Und nix mit verheirateten oder gebundenen Männern.
Aber wenn dies stimmen würde, dann würden ja die Sex-Sucher etc. dort verschwinden, mangels Erfolg ?
Aber in Wirklichkeit scheint es so, daß sich auch in seriösen Singlebörsen viele Sex-Sucher tummeln, und dort auch Erfolg haben.

Ich habe es selber real miterlebt. In einen regelmäßigen Gesprächskreis für Singles. Die Meisten waren ernsthafte Teilnehmer.

Aber es kamen vereinzelt auch Leute rein, die anscheinend nur nach Sex suchten. Bei zwei Leuten (M+F) war Allen schnell klar: Nach unserer Gesprächsrunde treffen die sich für Sex. Die wurden dann ausgeschlossen, aber das machte Denen nichts aus. Denn sie fanden ja, was sie suchten ?

Die Frau schien anfangs eine ernsthalte Teilnehmerin. Aber dann tauchte dieser Mann auf, der anscheinend nur nach Sex suchte. Er konnte diese Frau dazu rum kriegen = Beide kamen zusammen.

Als ein Mann, der eine ernsthafte, aufrichtige Beziehung sucht, und nicht wegen Sex,
und Frauen stets gut, respektvoll und anständig behandelt, komme ich mir wie ein naiver Depp vor. Und werde dabei von Beiden belächelt: Von Männern wie Frauen ? Während die es wild weiter treiben.

Mir scheint, daß diese unterschwellige Sex-Gier zur Partnersuche (leider) dazu gehört ?
Wer das nicht mag, bzw. nicht ausstrahlt, der hats ín der Partnersuche schwerer ?
Liebe, Romantik, Gefühle - inzwischen "Schnee von gestern" geworden ?

(m,52)
 
G

Gast

  • #13
Auf den einschlägigen Portalen besteht ein Männer-Frauen-Verhältnis von 90 zu 10.

Ist doch klar, dass da nicht alle Männer jemanden finden. In Partnerportalen wohl eher an die 50 zu 50, wenn man den Angaben der Seitenbetreiber trauen kann.

Offensichtlich scheint es so zu sein, dass Männer viel mehr Sex suchen als Frauen oder Männer viel mehr unerfüllte Wünsche haben als Frauen. Ob das die Erklärung ist? Ich weiß es nicht.

Meine Erfahrung ist: Manche Männer haben zwei oder drei oder mehr Frauen, andere Männer haben keine Frau. Man mag darüber verwundert den Kopf schütteln, aber es ist so. Manche Frauen und Männer schreiben ja auch in diesem Forum von ihren Erfahrungen mit Affairen.
Ich kenne einige Frauen, die nur Geliebte waren über Jahre und quasi weg waren vom Partnermarkt.

M
 
G

Gast

  • #14
Hallo FS

Oh da gibt es viele Gründe

1. Die Auswahl ist grösser
2. Man kann zunächst anonym bleiben
3. Ein Korb übers Internet ist einfacher zu verkraften als ins Gesicht
4. Im RL geht der erste grosse Eindruck über das aussehen, übers Internet mehr übers gesamte Profil, Sprachform usw,..

M
 
G

Gast

  • #15
Ich habe mal gehört, dass auf "entsprechenden Websites" das Verhältnis von Männern und Frauen nicht annähernd ausgeglichen ist - außerdem sind viele Kontakte dort anscheinend am Ende doch nur käuflich zu bekommen.
Auf den seriösen Seiten begegnet Mann normalen Frauen, viel zahlreicher als auf den einschlägigen Seiten, also was werden sie wohl tun?!
Wenn Frau ein wenig aufmerksam und nicht zu naiv ist, kann sie aber schnell filtern. Oder sie will das auch so, dann passt ja alles...
 
G

Gast

  • #16
Seltsam, wie abgebrüht man doch nach ein paar Jahren Online-Dating- Erfahrung wird. Deine Frage ließ mich eher müde lächeln, denn empört aufschreien.
Auch ich habe mit der redlichen Absicht angefangen zu suchen, mich ernsthaft und langfristig zu binden. Dabei hatte ich eine genaue Vorstellung wie das ablaufen könnte, wenn man Mr. Right hier begegnet.
Der Mann, der zunächst Schmetterlinge in meinem Bauch auslöste, erfüllte leider nicht alle Kriterien. Er war erst zu zurückhaltend und verschlossen, dann zu grob und zu schnell bei den Körperlichkeiten, zuletzt nicht gesprächsbereit. Da aber sonst seit Jahren kein Kandidat wenigstens einen winzigen Funkenflug in mir auszulösen vermochte, habe ich beschlossen, zu genießen, was mit diesem Mann möglich wird. Letztlich war es eine kleine Affäre, ein kurzlebiges Glück durchtränkt von noch mehr Ärger.

Also, ich wollte einen Partner, aber es gab eben "nur" Sex.

Es hat mich dermaßen aufgewühlt, dass ich mich seither auf nichts mehr eingelassen habe. Entweder, es kommt eine große Liebe oder nichts. Dazwischen sehe ich keine Möglichkeiten mehr.
Aber überrascht bin ich nicht mehr über sexsuchende Männer, in Beziehung oder nicht, die mich online anschreiben, obwohl ich im Profil klar vermerkt habe, dass ich definitiv eine Partnerschaft anstrebe. Warum sollten sie das ernst nehmen? In ihrem Profil steht es ja auch... :D
 
G

Gast

  • #17
Für einige ist es sicher einfach praktisch. Meine Exfrau hat ihre Männer während unserer Ehe meistens auf diesem Weg gefunden. Bei der Arbeit konnte sie niemanden finden, weil sie nicht gearbeitet hat und wenn sie ständig ausgegangen wäre, hätte ich es bemerkt. Ich nehme an, dass sich hier wie überall auch schwarze Schafe tummeln, die entweder nur unverbindliches suchen oder mal sehen wollen, ob sie was besseres als zuhause finden. Schlimm finde ich nur, wenn getäuscht wird.
 
G

Gast

  • #18
Gute Frage, würde mich auch interessieren, was der Grund ist. Und da es hier eh anonym zugeht, hoffe ich, dass diejenigen, die sich angesprochen fühlen, ehrlich dazu äußern.

Es gibt doch einschlägige Internetseiten für Abenteuersuchende, wo Gleichgesinnte mit offenen Karten spielen können und jeder weiß, woran er ist.
Warum werden vielmehr zum Teil teure Bezahl-Singlebörsen gewählt, die auf die Partnersuche auserlegt sind, um dort (unfair gegenüber den gutgläubigen Bindungswilligen) mit Lug und Trug sein Unwesen zu treiben?

Ich verstehe nicht, wieso sich das immer noch nicht zu allen rumgesprochen hat.

Das ist deshalb, weil auf den Seiten für Abenteuersuchende 80% Männer und ein Haufen verkappte Prostituierte sind. Weil das Bedürfnis nach Sex ohne Verpflichtung bei Männern wesentlich ausgesprägter ist als bei Frauen. Deshalb gibt es ja auch so viele Bordelle für Männer und nicht für Frauen! So einfach ist das!
Und was eignet sich besser als Frauenpool als eine Singlebörse für einen Mann der Sex sucht? Er muß nicht aus dem Haus, seine Frau merkt nichts, wenn er am PC sucht und die Trefferquote ist unvergleichlich höher als wenn diese Männer mit offenen Karten spielen würden. WAS IST DARAN NICHT ZU VERSTEHEN?? Das ist unmoralisch, aber effizient!
 
G

Gast

  • #19
Da kann ich nicht aus Erfahrung schreiben. Ich versuche trotzdem zu antworten.
Es ist anonymer, schneller, weit reichender, effezienter.
Und wenn im www jemand sogar in seriösen Portalen sein Abenteuer sucht, dann vermute ich mal das es insgeheim doch um ( unbewusst?) mehr geht.
Und nicht nur um die Suche nach einer kurzen Affäre mit irgendeinem "Dummerchen"
Sondern doch auch evtl. die Sehnsucht nach einer glücklichen Beziehung.
Und nachts in Bars, Tanzlokalen u.ä. Akademiker und "niveauvolle Singles" zu treffen kann ich mir nicht vorstellen. M 56J
 
G

Gast

  • #20
Und ich fände es gut, wenn Menschen, die kein Sex mögen, das Internet meiden würden. Dann wäre ich schon mal eine Spur glücklicher und zufriedener.. Merkst du was? Die Welt gehört nicht dir allein!
 
G

Gast

  • #21
Weil es einfach ist, man muss nicht mal vor die Tür, um sich am PC aufzu....dingens. Welch eine einfältige Frage. Mag sein, dass das nicht dein Ding ist - muss es auch nicht - aber Menschen ticken halt sehr unterschiedlich. Manchen reicht das so. "Neue" Medien, neue Möglichkeiten, so einfach ist das.
 
M

Mooseba

  • #22
Das verstehe ich einfach nicht, es gibt doch genügend entsprechende
Bars, Tanzlokale etc. wo Mann und Frau fündig werden kann, wenn sie
das "rein erotische" suchen.
Wie wär's einfach mal, nur vom eigenen Geschlecht auszugehen, wenn man vom anderen keine Ahnung hat? Es gibt genug Männer, die (fast) nie fündig werden, wenn sie gut angezogen und gepflegt in eine Bar oder Disse gehen und sich nett unterhalten mit den Damen. Das reicht selten, wenn die Attraktivität eines Unterhosenmodels fehlt oder er kein PickUp-Gott ist.
Dann sucht man lieber im Netz, wenn das auch schwierig ist, denn vor allem die attraktiven Frauen nutzen eher selten das Netz auf der Suche nach Sex. Und wenn Frauen vor allem nach Sex suchen, fallen mindestens 80% der Männer sowieso durch's Raster.
 
G

Gast

  • #23
Der Anteil der Männern dort ist extrem hoch, d.h. dass die meisten keine Chancen haben - nur die "schönsten" kommen weiter.
 
G

Gast

  • #24
Ich finde, man merkt schnell ob ein Mann vor allem Sex will, ich verstehe überhaupt nicht, wie man darauf "hereinfallen" kann. Das ist mir noch nie passiert. Aber ich suche auch nicht nach "einer Beziehung" oder "nach Sex", sondern erst mal nach einem Menschen, der einem sympathisch ist, und einen in entsprechender Weise reizt, je nach dem in welcher, der eine reizt zu Sex, der andere zu Freundschaft, wieder ein anderer zu beidem.

Ich mache als Frau keinen Hehl daraus, wenn ich nur Sex will, was aber weder bedeutet, ständig auf einen Mann hereinzufallen, noch ständig Sex zu haben. Denn die Männer müssen auch bestimmte Dinge erfüllen, um als Sexpartner in Frage zu kommen. Dafür muss man sie nicht ewig kennen.

Sexsuche übers Internet... Ich glaube, manche unterscheiden da gar nicht so stark zwischen Sex- un Beziehungssuche, es ergibt sich halt. Und manche Männer haben eben primär das Bedürfnis nach Sex. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen, wer Sex will, sehnt sich anscheinend nach Sex. Finde ich absolut kein Problem. Ein Problem ist höchstens, dass sich manche bei der Sexsuche sehr dumm anstellen, so dass man als Frau nur die Hände über dem Kopf zusammenschlagen kann. Manche Männer sind nicht in der Lage, sich schriftlich auszudrücken, die sollten dem Netz voelleicht fern bleiben...
 
G

Gast

  • #25
Weil es von der Couch aus bequemer ist, so einfach ist das.
 
G

Gast

  • #26
Das verstehe ich einfach nicht, es gibt doch genügend entsprechende
Bars, Tanzlokale etc. wo Mann und Frau fündig werden kann, wenn sie
das "rein erotische" suchen.

Ich lese hier zu Hauf, dass es beim Date außer ONS nichts geworden ist.
Warum müssen also manche in Partnerbörsen oder seriösen Websites
auf sexuelle Abenteuersuche gehen?

Bisher bin ich immer davon ausgegangen dass sich dort nur ernsthaft
Suchende tummeln, scheint aber ein gewaltiger Trugschluß zu sein.

Also, warum suchen Sexwillige oft gerade in seriösen Teilen des www?

Ich versuche diese Frage jetzt ganz ehrlich und (fast) ohne Umschweife zu beantworten:

Auf Elitepartner suche ich eine Beziehung, auf anderen Plattformen eine Affäre. Erstens will ich nicht unbedingt, sofort, zwanghaft und unter allen Umständen einen Partner finden müssen und zweitens will ich bis dahin nicht gänzlich enthaltsam leben. Da ich mich bei sexuellen Bekanntschaften nicht verlieren will, muss es auch in dieser Hinsicht passen. Ich mag klare Verhältnisse. Mir haben einmal zwei Frauen gesagt, dass ich es faustdick hinter den Ohren hätte und ich mit meiner charmanten und offenen Art sehr gefährlich für Frauen wäre. Ich schätze, es gibt Männer, die nutzen die charmante Art, die gespielte Ehrlichkeit aus, um bei den Frauen bspw. auf dieser "seriösen" Plattform zu landen - nur wegen der einen Sache. Wäre man wirklich abgebrüht, dann könnte man sicherlich u.a. hier Frauen am laufenden Band abschleppen. Die wirklich Guten beenden das Ganze nicht nur nicht mit einem schlechten Gewissen, sondern schaffen es sogar, dass sie sich mit der richtigen Ausrede, die Frau sogar warm halten. Diese Taktik "Sexanbandelung" auf "seriösen" Plattformen wäre perfekt. Einige Male überlegt, aber nie übers Herz gebracht. Dafür braucht es Abgebrühtheit, eingeschränkte Empathie und eingeschränktes moralisches Feingefühl und Empfinden. Ob das manche Männer können? Mmmh... Die direkte Art sei mir verziehen.

Warum ich auf Portalen suche? Weil ich immer noch schüchtern bin. Nach einer langen und einer längeren Beziehung bin ich mit 38 Jahren immer noch etwas schüchtern. Ich tue mir etwas schwer mit dem ersten Schritt, ob in der einen als auch in der anderen Richtung. Die größere Auswahl ist, speziell da ich geografisch eher aufgeschlossen bin, zwar schön, aber nicht wichtigstes Kriterium für die Verwendung von Portalen. Ich tue mir beim Tanzen auch mit dem Auffordern immer noch schwer. Wenn ich tanze, dann passt es. That's it. Darum sind Plattformen grundsätzlich für mich hilfreich.

38,m
 
G

Gast

  • #27
Es kommt darauf an, wer per Internet nach einem Sexdate sucht. Ich wohne in einer Großstadt, und eine Frau meines Alters hat eine große Auswahl, ein einigermaßen adrettes Aussehen vorausgesetzt. Auch junge, gutaussehende Männer müssen sich nicht sonderlich bemühen, um Angebote von Frauen zu erhalten. Diese beiden Gruppen benötigen die Internetsuche nicht und dürften auch selten darauf zurückgreifen. Wer ländlicher lebt, nicht mit einem attraktiven Aussehen aufwarten kann oder sich bereits in einem Alter befindet, in dem das Kennenlernen nicht mehr so zwanglos und einfach verläuft, hat es schon deutlich schwerer, im Alltag oder im Nachtleben einen Partner für eine Nacht zu finden. Das gilt insbesondere für Männer. Da liegt es nahe, den Aktionsradius über das Internet zu erweitern. Der Frauenanteil dürfte auf Partnerportalen höher liegen, als in den einschlägigen Börsen, es verwundert also nicht, dass der eine oder andere hier sein Glück auf der Suche nach der gewünschten Sexualpartnerin versucht.

26, w
 
G

Gast

  • #28
Wieso nicht?
Es ist EINE von mehreren Möglichkeiten und es heißt ja nicht, dass es auch etwas Ernsthafteres werden könnte.
Aber man trifft sich eben, kennt schon die wichtigsten Kontaktdaten - Single, Größe, Beruf, Kinder ja/nein und kann sich dann abscannen. In einer Bar hab ich keine Ahnung, ob der Herr 28 oder Ende 30 ist, ob er verheiratet ist oder Single, ob er was gegen eine Frau mit Kind hätte oder nicht, ob er studiert hat oder gerade arbeitslos ist... Ich sah immer gut aus und trotzdem war mir das Internet oft lieber.
Jetzt mit 40 werde ich nun auch nicht mehr alle 10min in einer Bar angesprochen und gehe auch nicht mehr jedes WE aus - und wenn, dann mit Freunden zusammen was essen oder mal in eine Bar - da steht dann aber auch nicht gerade Mr. Perfekt, der tot umfällt vor Verzückung, nur weil ich den Raum betrete.
Und außerdem wird man als Frau, egal ob 20 oder 40 nie von den Männern angesprochen, die man gut findet... oder sehr selten.
Da sucht sich Frau lieber selber was Nettes aus - was draus wird, zeigt sich dann.

w,40
 
G

Gast

  • #29
Die Frau schien anfangs eine ernsthalte Teilnehmerin. Aber dann tauchte dieser Mann auf, der anscheinend nur nach Sex suchte. Er konnte diese Frau dazu rum kriegen = Beide kamen zusammen.

Als ein Mann, der eine ernsthafte, aufrichtige Beziehung sucht, und nicht wegen Sex,
und Frauen stets gut, respektvoll und anständig behandelt, komme ich mir wie ein naiver Depp vor. Und werde dabei von Beiden belächelt: Von Männern wie Frauen ? Während die es wild weiter treiben.
(m,52)


Bitte genau lesen: der Mann suchte anscheinend nur nach Sex. Vielleicht hat er aber auch ne Menge Sexappeal, die besagte Frau auch und beide haben sich erkannt? Immerhin kamen sie ja zusammen. Nur für Sex, oder hat sich da vielleicht doch mehr entwickelt?

Für mich gehört zu einer ernsthaften, aufrichtigen Beziehung auch guter Sex. Es wild zu treiben, kann ohne Beziehung schön sein, wenn man z.B. sieht, dass in der Gruppe ansonsten nur Langweiler sind. Wilder Sex ist in einer guten Beziehung natürlich die Krönung.

Wenn ein Mann sich belächelt fühlt, dann törnt mich das bezüglich seines Sexappeals mächtig ab. Irgendwie lese ich auch ein wenig Neid.

w50
 
G

Gast

  • #30
Bitte genau lesen: der Mann suchte anscheinend nur nach Sex. Vielleicht hat er aber auch ne Menge Sexappeal, die besagte Frau auch und beide haben sich erkannt? Immerhin kamen sie ja zusammen. Nur für Sex, oder hat sich da vielleicht doch mehr entwickelt.

Genau, da hast Du Recht. Natürlich braucht ein Mann Sexappeal.

Ganz schlimm finde ich persönlich die, die - vor allem im Netz - einerseits so lieb mit einem plaudern, ohne irgendetwas mit Sex auszustrahlen, aber andererseits sich doch nicht für die Themen interessieren und die Bedürftigkeit bei all dem "lieben, respektvollen Gerede" doch ganz deutlich hervortritt.

Es gibt Männer, die haben einfach sexuelle Ausstrahlung, und dürfen die auch forsch herüberbringen. Bei solchen sehe ich sogar darüber hinweg, wenn andere Interessen nicht so stark ausgeprägt sind. Ansonsten rede ich auch gerne, interessiere mich für viele Themen, und ich kann nicht garantieren, dass mich das einem Mann näherbringt, wenn er das teilt.

Ich weiß aber, dass es mich absolut abtörnt, wenn ein Mann einerseits nicht der Typ ist, der einen gleich verführt, aber trotzdem nur "das Eine" will, eine Beziehung, Sex, oder wie auch immer man das nennen will, und nicht in der Lage ist,mit mir eine anspruchsvolle Unterhaltung zu führen, ohne gleich darauf zu achten, was er von mir als Frau "bekommt". Mich nervt das extrem bei den verkrampft suchenden Männern. Diese Bedürftigkeit.
 
Top