• #1

Warum suchen gutaussehende, intelligente Persönlichkeiten, hier online einen Partner?

Im Normalfall können diese sich vor Angeboten auch in der Realität nicht retten. Also mir(47) erscheint dies alles sehr zweifelhaft.

Es sei denn, diese Personen haben jede Menge Auswahl "außerhalb Online" und wollen doch noch sehen, was es z.B. in EP noch zu entdecken gibt. Nach dem Motto - wir haben einen ganz einfachen Geschmack - nur das Beste!
Was ist das Beste?

Ich hatte schon Dates, wo der Mann nach seinen Profil angeblich sehr attraktiv war, aber für mich war es nur ein 0815 Mann. Ist mein Anspruch so abgehoben?
 
  • #2
Nichts aufregendes! Ich hatte auch Dates wo ich die Frauen gar nicht erkennen konnte, weil ihre Bilder so getunt waren!
Warum halten Beziehungen nicht, ganz einfach für mich, weil sie emotional nicht passend verbunden sind, so und genau darum geht es, wenn der Mensch emotional nicht passend mit einem Menschen für eine Beziehung verbunden ist, kann diese Beziehung langfristig nicht gehen, deswegen suchen die Leute ständig, sie suchen nach passenden emotionalen Verbindungen, das hat mit dem Äußeren unbewusst wenig zu tun!
 
  • #3
Die Frage ist unverfroren und provokant. Gerade intelligente, gutaussehende Personen sind meistens auch berufsmäßig voll eingebunden, haben einen konstanten Freundeskreis und lernen daher nur wenige neue Menschen kennen, die als Partner in Frage kommen. Wo bitteschön soll man denn all die Angebote bekommen? Wer wirklich intelligent und erfolgreich ist, lernt doch wohl keinen adäquaten Partner in Bars oder Discos kennen und im Freundeskreis kennt man schon alle und die meisten sind eh nicht mehr Single.

Nein, gerade dieser Personenkreis freut sich, durch Onlinedating mit Menschen in Kontakt zu kommen, die ebenfalls erfolgreich sind und die er sonst nie getroffen hätte. Außerdem kann man schon vorher Interessen und grobe Ansichten checken und sich die Anbahnung viel leichter machen als mit wildfremden im "realen Leben".
 
  • #4
Nun ja, man erhöht durch Onlinedating Wahrscheinlichkeiten. Wenn man nicht gerade 20 ist und im Ausgang oder Uniparties jede Woche neue Leute kennenlernt, wird es halt irgendwann eng.
Wenn du dann noch im gehobenen Job arbeitest, ist das auch einfach kein Revier. Wenn du selbst im Grosskonzern vielleicht 10 Leute auf deinem Hierachielevel hast, wird es mit Kollegen schwierig und man muss ja auf seine Reputation achten.

Der Freundeskreis ist auch sehr gefestigt und es gibt einfach wenig Möglichkeiten jemanden kennenzulernen.
Da erweitert Online Dating schon den Radius. Meinen Mann hätte ich halt niemals im RL kennengelernt.

Ich vermute, deine Frage zielt darauf ab, ob OD eher eine Resterampe der Erfolglosen ist. Würde ich pauschal so nicht sagen, aber natürlich gibt es das auch und nicht zu knapp.
Man braucht ein dickes Fell und muss halt selektieren.
 
  • #5
Ich hatte schon Dates, wo der Mann nach seinen Profil angeblich sehr attraktiv war, aber für mich war es nur ein 0815 Mann. Ist mein Anspruch so abgehoben?
Kann ich nicht beurteilen und ist auch Geschmackssache. Heidi Klum finde ich unattraktiv. Du unterscheidest aus meiner Sicht auch zu wenig zwischen "gutaussehend" und "attraktiv".

Ich verstehe die Frage nicht. Warum sollten sich irgendwo die Gutaussehenden (wo würdest Du die denn in der Realität versammelt sehen?) oder die "Nicht Gutaussehenden" einfinden?
Ich denke schon, dass die "Top-Kandidatinnen" eher nicht Online zu finden sind, aber das ist eine Tendenz. Bei Männern ist das nochmal anders, denn die sollen ja aktiv ansprechen. Das ist für schüchterne Männer vermutlich online einfacher, auch wenn sie gut aussehen.
Ich würde also die Chancen zumindest online erweitern, wenn ich heute suchen würde.
 
  • #6
Ich hatte schon Dates, wo der Mann nach seinen Profil angeblich sehr attraktiv war, aber für mich war es nur ein 0815 Mann. Ist mein Anspruch so abgehoben?
Nein, ich denke nicht. Lass mich Dir mal eine Analogie aus meinem Leben erzählen. Ich selbst bin Musiker und spiele das anspruchsvolle Genre, das ich spiele, auf einem recht ordentlichen Niveau. Das ist das Ergebnis von jahrelanger disziplinierter Übung und sorgfältiger Analyse der Details im Spiel meiner Vorbilder. Ich war in mehreren Musikerforen unterwegs und kam mir vor, wie der letzte Trottel, da alle Erklär-Bären mit die Leviten lasen. Als ich dann ihre Videos gesehen habe, kam ich aus dem Staunen nicht raus: das, was da abgeliefert wurde, hätte einem Vergleich niemals standhalten können. Schockiert war ich aber am meisten darüber, wie wenig Selbstreflexion die Leute zeigen und wie sehr sie "auf ihren Ohren sitzen". Als ich dann etwas von mir postete, unterstellte man mir Arroganz und sagte, man hätte hier "keinen Platz für Sch...zvergleich".

Wenn dies für ein Hobby wie Musik gilt, gilt dies umso mehr für Deine Persönlichkeit und Dein Aussehen, die Dich ja ausmachen. Maßlose Selbstüberschätzung ist leider eine Krankheit in den Wohlstandsgesellschaften, und die politisch korrekten Medien wollen eben niemandem zu nahe treten: jedes Kind ist Prinz/essin, Übergewichtige haben einen Anspruch auf "Body Acceptance", eine durchschnittlich aussehende Karriere-Emanze ist eine "Power-Frau", ein schmächtiger Pimpf ist plötzlich Typ "Marathon-Läufer". Niemand hört halt gerne, dass er nur Durchschnitt ist.

Dazu kommt, dass viele meinen, dass sie besser dastehen, wenn sie hohe Ansprüche stellen. Und diese Masche zieht häufig: arrogante Menschen können nun einmal weniger selbstsichere Menschen leicht beherrschen.

Und ja: mit dem Attribut "sehr attraktiv" wäre ich auch vorsichtig. Da sehe ich einen Mann über 185 cm mit höchstens 12% Körperfett und Muskeln soweit das Auge reicht, der einwandfrei gekleidet ist. Davon gibt es nicht viele.
 
  • #7
Dein Post kommt etwas bissig daher. Ich nehme an das Du noch nicht erfolgreich beim Daten gewesen bist. Jeder hat Ansprüche an den Partner und warum soll nicht jeder alles an Möglichkeiten ausprobieren um einen Partner zu bekommen. Vielleicht ist das OD nix für Dich, schon mal drüber nachgedacht?
 
  • #8
Im Normalfall können diese sich vor Angeboten auch in der Realität nicht retten. Also mir(47) erscheint dies alles sehr zweifelhaft.

Es sei denn, diese Personen haben jede Menge Auswahl "außerhalb Online" und wollen doch noch sehen, was es z.B. in EP noch zu entdecken gibt. Nach dem Motto - wir haben einen ganz einfachen Geschmack - nur das Beste!
Was ist das Beste?

Ich hatte schon Dates, wo der Mann nach seinen Profil angeblich sehr attraktiv war, aber für mich war es nur ein 0815 Mann. Ist mein Anspruch so abgehoben?
Ich suche keinen Mann sonder rege mich dann und wann im Forum über meinen Freund auf weil meine Freundinnen alle Single sind und kein Verständnis für meinen Ärger haben. Vl wärs aber besser rat auf Draht anzurufen.

Mein Freund hat sich übrigens vor unserer Zeit einmal 3 Monate lang jeden Tag zum Mittagessen ein date eingeladen. Er ist attraktiv und alles. Er hat das aber "nur so" gemacht und keinen Kontakt weiterverfolgt war wohl nichts interessant. Überhaupt kenne ich attraktive Leute die irgendwann im Laufe ihres Lebens online gedatet haben. Einfach aus Neugier zb. Es ist also möglich.
 
  • #9
Ich denke, dass es viele Gründe gibt, warum gutaussehende interessante Männer hier online angemeldet sind:
- beruflich sehr eingespannt, keine zeitlichen Kapazitäten im real life auf Partnersuche zu gehen
-ab einem bestimmten Alter sind viele Leute im Bekanntenkreis bereits vergeben
-sie wohnen nicht in der Großstadt, sprich weniger Singles in der Umgebung
-auch beruflich erfolgreiche Männer sind in Bezug auf Frauen oftmals recht unsicher, dt. Männer sprechen Frauen im real life seltener an. Im Ausland erlebe ich das häufiger
-sie sind vergeben und suchen eine Affäre. Gut, dann sind es keine tollen Persönlichkeiten
-Egopush, Im Real life bekommen auch gutaussehende Männer kaum Komplimente, online wird gerne geflirtet, was das Zeug hält, dies tut der Seele gut
-der Mann kann seinen Wünschen entsprechend selektieren
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #10
Kann ich nicht beurteilen und ist auch Geschmackssache. Heidi Klum finde ich unattraktiv.
Nein, da muss ich Dir widersprechen. Dass Schönheit im Auge des Betrachters liegt, ist lediglich eine schmeichelhafte Lüge.

Heidi Klum ist auch nicht mein Typ, aber ich sehe trotzdem ganz klar, dass sie eine absolute Ausnahmeerscheinung ist. Du kannst John Coltranes Musik mögen oder nicht, das ist Geschmacksache. Wenn Du aber seinen Status als Ausnahmemusiker in Frage stellst, irrst Du dich schlicht und weisst zu wenig über Musik.

Menschliche Schönheit ist objektiv messbar. Dass es noch andere Faktoren gibt, die einen Menschen attraktiv machen, ziehe ich damit nicht in Zweifel.
 
  • #11
Attraktivität ist komplett relativ. Was dir gefällt, gefällt möglicherweise nicht deiner Freundin- hoffentlich. Ich finde George Clooney heiß, meine Freundin findet ihn grauenhaft. So ist das mit den Menschen.
 
  • #12
Ich hab Online-Dating nie probiert, aber Freunde von mir, Männer wie Frauen. Da waren einige sehr, sehr gutaussehende und tolle Menschen dabei. Aber die hatten im Job wenig Kontakte zu neuen Leuten, den Freundeskreis schon ewig und Hobbies, bei denen man auch nicht so viel neue Leute des anderen Geschlechts kennenlernt. Daher haben sie es online probiert, denn dort sollen ja eigentlich immerhin alle Single sein, man trifft also theoretisch Leute, die das gleiche wollen wie man selbst. Dass das nicht immer so ist, weiß ich natürlich. Manche haben über diesen Weg jemanden gefunden, manche in de Zeit im RL jemanden kennengelernt oder entnervt aufgegeben. Die meisten war nach spätestens einem Jahr auf jeden Fall wieder verpartnert.
Da man auf jedem Attraktivitätslevel jemanden finden kann, hatte das auch nichts damit zu tun, ob sie extrem attraktiv oder eher durchschnittlich waren.

w, 36
 
  • #13
Es gibt sogar "Prominente" die online einen Partner gesucht haben.
Und Diskothekenbesitzer...heute Clubs...geben an, dass sie schon vor Corona weniger Besucher haben, wegen des Onlinedatings. Der Nichttänzer muss sich nicht quälen und der Klassikhörer auch nicht
Die beruflich Eingespannten, können egal um welche Uhrzeit an den PC, auch in Zeiten wo sie nicht an der Kühltheke stehen.
Und wenn sie noch keine Partnerin haben, verbringen sie ihre Zeit gerne mit Freunden. Heisst aber irgendwann auch nicht mehr losziehen, sondern sich treffen, Zuhause grillen...da trifft man allerdings selten neue Menschen.

Online begünstigt natürlich die "Lügner"..
die Fakes zb...der Amerikanische Professor und der französische Chirurg....den es so nicht gibt und irgendwann Geld für einen Flug braucht.
Dafür gibt es aber eine App, Foto des Herrn rein und Du siehst, das Adonis Meier wohl gar nicht weiss, dass er Online in Deutschland Frauen sucht.

Papier oder PC sind geduldig und da kann man sich natürlich pimpen, was völliger Schwachsinn ist, wenn man sich real treffen will.
Ich fand es hilfreich, dass viele Männer Fotos auf der Strasse von sich haben.
Da schau ich gerne im Hintergrund auf die Autos... tauchen die Modelle aus den 90gern auf, weisst Du wie alt das Foto ist. Ok auf der ClassicCars wird's schwierig;-)

Sie sind also alle irgendwie da...die guten wie die schlechten.
Ich glaube nur, gerade Frauen bleiben aus Höflichkeit eher sitzen und steigern sich wütend rein....ich zb neige dazu.
Während Freunde von mir, schon mal einfach weitergefahren sind oder der "Blenderin" 1.50 für den Kaffee hinlegten und gingen.
 
  • #14
Die Fragestellung impliziert, dass es attraktive bzw. gutaussehende Menschen gar nicht nötig haben dürften, auf Partnersuche zu sein. Ergo sei gutes Aussehen ein Beziehungsgarant.

Im Umkehrschluss dürften dann die unattraktiven Menschen keinen Partner haben. Haben sie aber oft. Mir scheint, das Leben hält sich nicht an diese Regel. Man setze sich in die Fußgängerzone und beobachte mal die Paare, die vorbeiflanieren. Die sind bei weitem nicht alle hübsch und attraktiv.
 
  • #15
Das ist doch auch ein Definitionsproblem.
Wer definiert denn was ein erfolgreicher, attraktiver Mensch ist?
Am Ende entscheidet ja deine Wahrnehmung, deine Bewertung.
Die Motivation, die Menschen dazu bringt, sich hier anzumelden, ist so unterschiedlich wie die jeweiligen Leben selbst.
Ich z.B. suche nach Wegen um mich geistig, auf höherem Niveau, auszutauschen.
Dabei ist mir dieses Forum hier mehrfach positiv aufgefallen.
 
  • #16
Im Normalfall können diese sich vor Angeboten auch in der Realität nicht retten. Also mir(47) erscheint dies alles sehr zweifelhaft.
Ich sehe hier bereits ein systematisches Problem!

Aus welchen Personen im 3x, 4x und 5x Alter speist sich überhaupt der Markt an Singles? Das müssen doch, per Definition, zu 99% Meschen sein, die (viele?) Beziehungen an die Wand gefahren haben! Warum wären sie sonst Single? Dabei gibt es zwei Möglichkeiten; entweder haben sie selber entscheidende Macken, oder es trifft sie das Auswahlverschulden unpassender Partner!

Selbst wenn man über (vordergründig sehr) attraktive Menschen/Singles redet, dann trifft man als zwangsläufig eher auf den Typ Heidi Klum (mehrfach getrennt, Kinder verschiedener Partner, immer mal wieder auf dem Markt), als auf sowas wie Claudia Schiffer. Nach Copperfield im 2x Alter ist sie seit 20 Jahren gar nicht mehr auf dem Singlemarkt verfügbar. Natürlich gibt es das auch als männliche Pendants!

Ich, der umverschuldet auf den Singlemakrt gespült wurde, suche also eher Frauen mit der Beziehungsvita einer Schiffer, als einer Klum. Das ist natürlich ein Pradoxum!

V.m50
 
  • #17
Es gibt verschiedene Gründe.

Beispiel 1: Mann, 39 Jahre, arbeitet in der IT-Branche, Hobby Kickboxen, Freunde haben bereits Kinder und gehen nicht mehr weg. Er wird weder in der männerdominierten IT Branche noch beim Kickboxen viele Frauen treffen. Zudem sind die meisten Frauen in seinem Alter bereits vergeben.

Beispiel 2: Frau, 33 Jahre, Grundschullehrerin, Hobby Ballett, Freunde haben bereits alle Kinder. Sie wird weder in der weiblich dominierten Grundschule noch beim Ballett viele Männer treffen. Und alleine möchte sie abends nicht ausgehen.

Ich habe hier viele Männer aus technisch dominiertes Berufen (z.B. Elektroingenieur) gesehen. Einige meinten, dass wenn auf der Arbeit fast nur Männer sind, sei das Internet eine bequeme Alternative.
LG Leila
 
  • #18
Du stellst zwei Fragen, dann bekommst du von mir auch zwei Antworten :)
1. Warum suchen gutaussehende, intelligente Persönlichkeiten hier online einen Partner? (ich nehme an, du meinst auch "Partnerin"?)
Deine Frage impliziert, dass hier gutaussende, intelligente Persönlichkeiten suchen und damit hier auch zu finden sind. Kann sein. Auch. Warum suchen sie hier, wenn sie hier sind? Weil sie sonst keine Zeit haben, zu schüchtern sind, andere Plattformen schon abgegrast haben, eine Gespielin suchen, eine schwierige Persönlichkeit haben ... Da gibt es viele Gründe. Du bist ja auch hier und zählst dich offensichtlich zu der Gruppe der gutaussehenden, intelligenten Persönlichkeiten. Warum bist du hier?

2. Ist mein Anspruch so abgehoben? Können wir nicht beurteilen. Ich persönlich denke, es ist klug, nach Menschen in der eigenen Liga zu schauen. Allerdings wünschen sich manche Männer (viele, wenn man den Einträgen im Forum Glauben schenkt) Frauen, die weniger verdienen, ein geringeres "Standing" haben (wie immer man das definieren will, also eher Chefarzt sucht Krankenschwester, als Chefarzt sucht Chefärztin, du verstehst schon), aber sie dürfen gern besser aussehen als sie selbst, damit andere denken "Wow, der hat mal ne scharfe Schnalle abbekommen" oder so - Selbsterhöhung durch Fremdeinwirken sozusagen :D

Viel Spaß in diesem Zoo wünscht
w56
 
  • #19
Allerdings wünschen sich manche Männer (viele, wenn man den Einträgen im Forum Glauben schenkt) Frauen, die weniger verdienen, ein geringeres "Standing" haben (wie immer man das definieren will, also eher Chefarzt sucht Krankenschwester, als Chefarzt sucht Chefärztin, du verstehst schon), aber sie dürfen gern besser aussehen als sie selbst, damit andere denken "Wow, der hat mal ne scharfe Schnalle abbekommen" oder so - Selbsterhöhung durch Fremdeinwirken sozusagen :D
Ich denke, das ist auch viel Bequemlichkeit. Männer werden von Frauen, die weniger verdienen etc. angehimmelt und "haben es bei ihnen leicht". Umgekehrt suchen auch Frauen in vielen Fällen immer noch nach "besseren" Männern.
Dass sich Männer eine Frau "wünschen", die weniger verdient, glaube ich nicht mal so wirklich. Viele Männer suchen ja auch nicht direkt nach Frauen, die "unter" ihnen stehen. Letztlich eine Frage des Verhältnisses und da denke ich schon, dass die meisten Frauen ab 35 immer noch weniger gebildet sind und tendenziell einfachere Jobs haben, oder aber wegen Kindern ausgesetzt haben. Die wenigen Frauen, die wirklich Karriere gemacht haben, sind nicht immer von der einfachen Sorte...
Ich denke, Männer sind in der Hinsicht oft "einfacher gestrickt" und pragmatisch.
 
  • #20
Im Normalfall können diese sich vor Angeboten auch in der Realität nicht retten.
Sicher? Wer attraktiv und extrovertiert ist, vielleicht.
Wer attraktiv und introvertiert ist, eher nicht. Und wer zusätzlich intelligent ist, langweilt sich an den üblichen Orten im wirklichen Leben wahrscheinlich schnell. Intelligenz stelle ich jedenfalls an einer Bar stehend oder im Tanzclub eher nicht fest und die ist für mich ein Schlüsselfaktor für überhaupt einsetzendes Interesse.

Außerdem: selbst attraktiven Männern rennen Frauen normalerweise nicht hinterher, so dass sie sich "vor Angeboten nicht retten können". Auch die müssen selbst aktiv werden.

Was die Ansprüche angeht - Attraktivität liegt im Auge des Betrachters. Für mich muss ein Mann nicht zwangsläufig "gut" aussehen. ICH muss ihn attraktiv finden. Insofern würde ich mich mit einem, der sich selbst als "attraktiv" einstuft, wahrscheinlich gar nicht erst treffen. Der hätte den Fokus für mich dann eh auf den falschen Eigenschaften ...
 
  • #21
Sind sie das? Ich weiß nicht, denn ich tue es nicht.

Ich gehe davon aus, dass es überall Erste und Letzte gibt und dazwischen eine Menge anderer. So auch beim Online-Dating. Dann noch die, die ihren Platz nicht kennen oder bekommen. Je nach Wahrnehmung und Geschmack.

Niemand hört halt gerne, dass er nur Durchschnitt ist.
Ich liebe es und ihn. ;)

Gute Nacht

M51

PS: FS, Wie findest Du Deinen Anspruch selbst?
 
  • #22
aber sie dürfen gern besser aussehen als sie selbst, damit andere denken
Jünger sollten sie natürlich auch sein. Ach komm @Hauself nicht so schnell aufgeben.

Ich, der umverschuldet auf den Singlemakrt gespült wurde, suche also eher Frauen mit der Beziehungsvita einer Schiffer, als einer Klum.
Das ist natürlich schlecht, da la Schiffer ja bereits seit 20 Jahren verheiratet ist. Demnach nützt Dir ihre Beziehungsvita nichts.
Ich persönlich denke, dass man hier weder eine Schiffer noch eine Heidi antreffen wird. Heidi Klum kann man auch alles Mögliche vorwerfen, aber die durchschnittliche Nachbarsfrau von nebenan ist sie nicht gerade. Aber eine Nummer tiefer gibts hier doch schon interessante Menschen. Ich bekomme das bei einem Freund mit, der bereits seit einiger Zeit onlinemässig unterwegs ist. Ab und zu wird mal frustriert eine Pause eingelegt und dann gehts wieder weiter. Jedenfalls gefallen ihm ein Großteil seiner dates und ein kleiner Teil gefällt ihm sogar sehr. Nur leider sieht dieser kleine Teil dies immer anders. Mir werden dann Wahrscheinlichkeitsberechnungen a la @Valmont vorgefühert: so und soviele Anschreiben führen zu so und so vielen Rückantworten, woraus wiederum so und soviele Dates resultieren. Die ultimative Frage, ab wann dann mit dem Vollzug einer neuen Liebe gerechnet werden kann, traue ich mich nicht zu stellen. ( Man soll ja nicht mit Steinen werfen, wenn man selbst im Glashaus sitzt.) Und ich hoffe, er gibt diese Statistiken nicht während seiner dates weiter, dann wundert mich auch nichts mehr.
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es hier durchaus nette Männer gibt. Ich habe jedenfalls noch keinen Psychopathen, Stalker oder sonstwie gestörten getroffen. Nur gefunkt hats nie.
W,55
 
  • #23
Ich hatte schon Dates, wo der Mann nach seinen Profil angeblich sehr attraktiv war, aber für mich war es nur ein 0815 Mann. Ist mein Anspruch so abgehoben?
Dazu haben jetzt einige in ihren Kommentaren ihre Sicht eingebracht und im Grunde nur über sich selbst geschrieben.

Bisher gab es aber keine Antwort auf deine konkrete Frage "Ist mein Anspruch so abgehoben?"

Das kann man eigentlich nicht beantworten bevor du nicht deinen Anspruch spezifizierst.

Du schreibst, dass dich die Differenz zwischen Profil und Realität enttäuscht hat. Das Profil war für dich attraktiv. Der echte Mensch dann nicht. Liegt das am jeweiligen Menschen oder an deinen Fantasien die du auf Basis des Profils entwickelt hast?

Gibt es reale Vorbilder für den Mann den du erwartest? Was würdest du selbst so einem realen Vorbild anzubieten haben, dass du für diese Person als Partnerin attraktiv genug bist? Letzteres entscheidet primär ob deine Ansprüche abgehoben sind.

In meiner bisherige Interpretation kann man dich gut mit @Valmont in eine Schublade einsortieren. Bei @Valmont aber eindeutiger als bei dir weil du noch zuwenig Details verraten hast wie du tickst.

@Valmont vermeidet erfolgreich Beziehung in dem er sich nicht auf ein nicht erreichbares sondern als Steigerung davon auf ein nicht existierendes Ideal als Partnerin festgelegt hat.

Selbst seine verstorbene Frau würde wahrscheinlich seine heutigen Anforderungen nicht erfüllen wenn er sie jetzt wieder treffen würde. Ungeklärt bleibt dabei ob er heute noch ihre Anforderungen erfüllen würde.

Deine Idee von Attraktiv im Verhältnis zu deiner eigenen Attraktivität könnte der Vision von @Valmont ähnlich sein. Daher es existiert niemand der deiner Vorstellung von Attraktivität genügt bzw. solche Menschen sind aufgrund deiner eigenen Merkmale für dich unerreichbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #24
Im Normalfall können diese sich vor Angeboten auch in der Realität nicht retten. Also mir(47) erscheint dies alles sehr zweifelhaft.
Meine Antwort auf Deine Hauptfrage: Erscheint mir auch zweifelhaft und ich kenne persönlich niemandem, dem ich diese Attribute geben würde und der eine längere Partnerschaft über Onlinedating eingegangen ist. Auch Freunde und Verwandte kennen niemanden, der sich online kennengelernt hat sondern alle dauerhaften Partnerschaften sind im RL zustande gekommen.
Diese Lebenserfahrungen passen auch zu einer jüngeren Studie mit dem Ergebnis, dass über Onlinedating nur 5% der Mitglieder über PB in Beziehungen kommen.

Es sei denn, diese Personen haben jede Menge Auswahl "außerhalb Online" und wollen doch noch sehen, was es z.B. in EP noch zu entdecken gibt.... nur das Beste!
Alle intelligenten, attraktiven Menschen (nicht nur optisch, sondern auch Charakter) die ich kenne, haben ihre Partner im RL kennengelernt, wo sie mit ihren positiven Eigenschaften genug Auswahl hatten.

Wer diese Merkmale vereint, die einen attraktiven Menschen ausmachen, der vertut seine Lebenszeit nicht damit, dem vermeintlich noch Bessseren nachzurennen, dafür Aufwand zu betreiben, ständig zu hadern/zweifeln und noch was Besseres zu suchen, sich nie zu entscheiden. Das sind für mich eher Merkmale, die eine unattraktive Persönlichkeit kennzeichnen, weil sowas ja nicht nur für die Partnersuche sondern auch für andere Lebenslagen gilt.

Ich sehe auch nicht, dass man keine neuen Leute trifft/kennenlernen kann, wenn man ein halbwegs aktives Leben führt. Ich habe mir nach der Scheidung einen kompletten neuen Freundeskreis aufgebaut (mit Ende 40) und mit 60 nach einem Umzug nochmal am neuen Wohnort, an seiem Arbeitsort und habe das nun wegen eines Wohnortwechsels zumindest in Teilen nochmal vor mir.
Wenn man so Freunde findet, dann findest mal so auch Partner oder wie bei mir: per Zufall.

Ich hatte schon Dates, wo der Mann nach seinen Profil angeblich sehr attraktiv war, aber für mich war es nur ein 0815 Mann. Ist mein Anspruch so abgehoben?
Ich kann erstmal garkeinen Anspruch bei Dir erkennen, um beurteilen zu können, ob dieser zu hoch ist.
Ich weißnicht, was Atttraktivität für Dich bedeutet, schreibst Du nicht.
Ich habe recht wenig online gedatet und kann Deine Erfahrung bestätigen: überwiegend 0815 oder weniger. Genau darum habe ich es eingestellt - lohnte den Aufwand nicht. Das wiederum liegt an mir, weil ich garnicht so kommunikativ bin, dass ich viel daten wollte, um vielleicht einen Treffer zu landen.

Immer das, was ich für das Beste halte, was am besten zu mir passt, keinesfalls ein faulerKompromiss.
 
  • #25
Du suchst Online.
Du stellst fest, dass es eher zweifelhaft ist, dass attraktive, intelligente Menschen Online Dating machen.

Was erwartest Du dann zu finden - und spannend, wie schätzt Du Dich ein?
Warum suchst Du online?

Ich habe festgestellt, es ist wohl ein Querschnitt der Bevölkerung, nicht unbedingt repräsentativ, aber unterschiedlichste Menschen, unterschiedliche Motive.

Man kann sich einlassen darauf, oder man lässt es.
Nur so realistisch sollte man sein, dass man nicht mit Steinen wirft, wenn man im Glashaus sitzt.

Ich kenne etliche Paare, die sich online gefunden haben, auch welche, wo es länger trägt.

W, 50
 
  • #26
Die wenigen Frauen, die wirklich Karriere gemacht haben, sind nicht immer von der einfachen Sorte...
Meine Erfahrung ist, dass gerade die Frauen, die - wie Du sagst - "wirklich" Karriere gemacht haben, sehr entspannt und überhaupt nicht statusg...l sind. Für sie musst Du in der Regel kein Millionär oder CEO sein. Sie müssen in der Regel viel Verantwortung im Beruf tragen, deswegen kannst Du bei ihnen Punkten, indem Du privat die Führung übernimmst. Du musst einfach ein Mann sein. Kein Macho, sondern ein Mann.

Schlimm sind halt die durchschnittlich aussehenden und durchschnittlich intelligenten Karriere-Emanzen im mittleren Management, die sich für etwas besseres halten. Sie möchten einen Mann, der mindestens genauso viel verdient wie sie. Dabei sind sie nicht bereit einzusehen, dass sie mit Ende 30 oder Anfang 40 keinen solchen Mann finden werden. Die wenigen Single-Männer in dem Alter mit dem entsprechenden Geldbeutel sind entweder vergeben, oder wenn sie mal auf dem Markt auftauchen, suchen sie sich eine Frau Mitte 20, und keine Vierzigjährige, die ihren Zenith schon lange überschritten hat.

Diesen Frauen bleibt nur ein sechzig- oder siebzigjähriger Mann mit dem entsprechenden Konto, oder sie müssen sich eben mit einem weniger reichen gleichaltrigen Mann arrangieren. Sonst werden sie als alte Katzendamen enden...
 
  • #27
Meine Erfahrung ist, dass gerade die Frauen, die - wie Du sagst - "wirklich" Karriere gemacht haben, sehr entspannt und überhaupt nicht statusg...l sind. Für sie musst Du in der Regel kein Millionär oder CEO sein. Sie müssen in der Regel viel Verantwortung im Beruf tragen, deswegen kannst Du bei ihnen Punkten, indem Du privat die Führung übernimmst. Du musst einfach ein Mann sein. Kein Macho, sondern ein Mann.

Schlimm sind halt die durchschnittlich aussehenden und durchschnittlich intelligenten Karriere-Emanzen im mittleren Management, die sich für etwas besseres halten. Sie möchten einen Mann, der mindestens genauso viel verdient wie sie. Dabei sind sie nicht bereit einzusehen, dass sie mit Ende 30 oder Anfang 40 keinen solchen Mann finden werden. Die wenigen Single-Männer in dem Alter mit dem entsprechenden Geldbeutel sind entweder vergeben, oder wenn sie mal auf dem Markt auftauchen, suchen sie sich eine Frau Mitte 20, und keine Vierzigjährige, die ihren Zenith schon lange überschritten hat.

Diesen Frauen bleibt nur ein sechzig- oder siebzigjähriger Mann mit dem entsprechenden Konto, oder sie müssen sich eben mit einem weniger reichen gleichaltrigen Mann arrangieren. Sonst werden sie als alte Katzendamen enden...
Ja. Oder es läuft so. Sie tingeln von einem vermeintlichen Jackpot zum nächsten weil sie in ihrer Anspruchsschleife verharren die sie von einem Blender zum nächsten führt.

Eine Unterkategorie dieser "Traummänner" sind auch die Männer ohne Zeit für Beziehung, siehe aktueller Nachbarthread.

Bei soviel sinnlosen Energieverbrennen bleibt keine Zeit sich darum zu kümmern warum man dann immer wieder in die .... greift.

Es wie mit dem Bauern der seine Ernte mit einer stumpfen Sense "einbringt". Wegen der Ernte hat er keine Zeit seine Sense zu schärfen.

Entsprechende Hinweise verstehen diese Menschen nicht. Denn Ohren und Augen schließen sich wenn genau der richtige Nerv getroffen wird. Zu fundamental und schmerzhaft sind die Gründe für ihr Kleben bleiben am Irrweg.
 
  • #28
Ich nehme an, es wird online gesucht, weil man als Akademiker neben der Forschung wenig Zeit, auch noch auszugehen. Das kann man ja mit der hier gefundenen Partnerin im Rahmen einer Verabredung nachholen 😉
 
  • #29
Meine Antwort auf Deine Hauptfrage: Erscheint mir auch zweifelhaft und ich kenne persönlich niemandem, dem ich diese Attribute geben würde und der eine längere Partnerschaft über Onlinedating eingegangen ist. Auch Freunde und Verwandte kennen niemanden, der sich online kennengelernt hat sondern alle dauerhaften Partnerschaften sind im RL zustande gekommen.
Das liegt vielleicht am Alter. Bei Umfragen geben ca. 20% an, ihren Partner im Internet kennengelernt zu haben; bei jüngeren sind das noch viel mehr. Ich kenne im Umkreis jede Menge verheiratete Paare mit Kind, die sich über Online-Dating gefunden haben. Ich selbst find es schöner, jemandem im RL kennenzulernen, aber es ist wirklich nicht so selten. Ich hab selbst auch enge Freunde, die sich über Tinder kennengelernt haben und jetzt mit Haus und Kind ein normales Eheleben führen. (Das sind aber meist Leute gewesen, die nicht viele Dates hatten, sondern sich recht am Anfang getroffen hatten; da ist vielleicht noch nicht so viel Gleichgültigkeit und Katalogmentalität vorhanden.).
 
  • #30
Ich war ca. zwei Jahre online unterwegs und kann mich auch nicht daran erinnern, dass mir so viele gutaussehende und intelligente Männer über den Weg gelaufen sind. Vor allem was heißt für dich gutaussehend? Einige Frauen stehen auf blond, die anderen auf dunkel, einige wollen einen normal großen Mann, weil sie selbst klein sind und andere wollen den 190cm-195cm Hünen etc.
Klar gibt es Tendenzen, aber diese vom Durchschnitt der Frauen als sehr attraktiv eingestuften Männer sind auch nicht lange Single oder falls länger, dann suchen sie nichts festes und nutzen ihre Attraktivität aus um mit vielen Frauen ins Bett zu steigen oder haben Altlasten etc. Dazu kommt dann noch der Charakter, vielleicht ist der gutaussehende und erfolgreiche Mann, der dir vorgeschlagen wird ein A....je älter die Frau ist, desto mehr Wert legt sie auf einen tollen Charakter. Es ist nicht alles Gold was glänzt...
 
Zuletzt bearbeitet: