Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #31
@26
Richtig, man sollte nicht zu viele Minuszeichen voranstellen - dieser Satz gefällt mir sehr! Und was heißt eigentlich "toll"? Und wie toll ist man selber? (s. #29)
 
G

Gast

  • #32
Mir geht es ganz genau wie #19
und ansonsten meine ich,
dass die guten, beziehungsfähigen und -willigen, attraktiven und darum begehrten Männer nie lange Single sind, weil ja immer schon mehrere Frauen ein Auge auf sie geworfen haben und in der Warteschleife stehen. Kaum sind diese Männer also frei oder auch nur annähernd frei hat schon mindestens eine neue Kandidatin den Fuß in der Tür. Da muss Frau eben auf der Hut sein, denn solche Männer gehen ja selten richtig auf die Suche.
Aber wir Frauen sind eben oft auch zögerlich und haben Skrupel usw. und schwupps ist dieser vermeintliche Top-Mann auch schon wieder vom Markt.
 
G

Gast

  • #33
Liebe FS,

deine Zeilen könnten von mir sein. Ich schreibe mal nicht toll, sondern möchte "nur" einen Mann, der das hat bzw. mitbringt, was ich habe. Ähnliche Ansichten von Werten, ähnlichen Lebensstil, ähnliche gesunde und stabile finanzielle Situation, gesundes Selbstbewußstein, kein Ex mit Problemen im Hintergrund, psychisch und physisch halbwegs gesund, wirklich schlank, sich selbst wertschätzend, an sich arbeiten wollen und gutes Vermögen, sich selbst zu reflektieren.

Solche Männer gibt es aber sehr wenig und die suchen sich in unserem Alter dann meistens jüngere Frauen, weil sie es sich leisten können, oder sind glücklich verheiratet oder tatsächlich schwul :).

Der Rest, sind dann die Männer, die über das gesunde und vertretbare Maß hinaus, wenig partnerschaftliche Bedigungen mitbringen und die dann an dir (ich kenne sowas auch) wie Kaugummi kleben bleiben wollen, weil du das hast, was sie nicht haben und meistens auch nicht bekommen werden. Anstatt an sich zu arbeiten, sich weiter zu entwickeln, suchen diese besagten Männer halt das an Frauen, was sie selbst nicht haben und wundern sich aber immer, warum Frau dann nicht will. Übrigens, gibt es ja auch Frauen, die so unreif ticken.

Das ist halt für mich ganz klare gelebte und erfahrene Realität.

Wenn sich hier jemand beleidigt fühlt, kann ich oder du nichts dafür. Für die Gefühle, die Man/n entwickelt, wenn man Zeilen von fremden Menschen liest, ist jeder Mensch/Mann selbst verantwortlich. Ich fühle mich ja auch nicht beleidigt, wenn ich hier bei EP manchmal Sachen lese, wo ich nur den Kopf schütteln kann.

w 47
 
  • #34
Nein, liebe Frauen. Ich nehme mal die Definition von #31 auf.

Die "beziehungsfähigen und -willigen, attraktiven und darum begehrten" Männer sind eben nicht sehr schnell wieder vergeben. Diese wissen nämlich daß man direkt nach einer gescheiterten Beziehung genau das erstmal für eine Weile nicht mehr ist "beziehungsfähig". Und ebenfalls sind diese "tollen Männer" mindestens genauso wählersich wie die tollen Frauen. Und Sie werden durchaus auch verlassen, es gibt genügend Frauen die das Gute nicht zu schätzen wissen.

Und glaubt es mir, es ist in einer gewissen Alterstufe eben nicht so einfach genau diese Frauen zu finden. Aber es ist möglich. Zum einen sind naturgemäss weniger Singles überhaupt "auf dem markt" und damit natürlich auch weniger passende, zum anderen weiss man eben wesentlich besser als früher was man will, geht weniger Kompromisse ein.

Aber: Mir haben alle meine EP-Dates (durchweg tolle Frauen, durchweg Ü40, aber eben auch Handverlesen) bestätigt daß Sie weitaus häufiger angeschrieben wurden als ich. Und ich nehme-natürlich- für mich in Anspruch keine schlechte Partie zu sein. Sooo schlechts kanns also auch bei den Ü40 Damen nicht sein.

Zur Anziehung, da gehe ich mit#3 konform. Genau das ist es. Unabhängigkeit macht souverän und damit attraktiv, Verzweiflung das Gegenteil.

Also, liebe Damen. Optimismus statt Pessimismus. Lachen statt jammern.
 
G

Gast

  • #35
Ich denke, solange du in der Bewertung und gar Verurteilung der vermeintlich "schlechteren" Männer stecken bleibst, wird kein Mann, der es sich "wert" ist, sich für dich interessieren. Denn Männer spüren, dass sie bewertet werden, die "guten" wie die anderen und ein Mann, der es "wert" ist, hat das gar nicht nötig, eine Frau zu wählen, von der er ständig bewertet wird. Das Herz "wertet" völlig anders - geh aus deinem Kopf heraus ins Herz, dann ändert sich so hoffentlich auch deine Ausstrahlung und du wirst andere Männer anziehen...Übrigens beobachten Männer sehr genau, wie du mit den "anderen" umgehst, wertest du sie ab, lässt du sie unschön abblitzen, registrieren das auch die guten - und lassen die Finger von dir....
 
G

Gast

  • #36
Ich kann Kalle nur voll und ganz zustimmen. Die wirklich beziehungsfähigen Männer springen nicht aus einer Beziehung in die nächste sondern sind auch in der Lage dazwischen mal eine Weile Single zu sein und sich wieder selbst zu sortieren bevor sie sich auf etwas Neues einlassen. Wenn ein 'toller' Mann aus einer Beziehung sofort in die Nächste wechselt hat er entweder ein Problem mit dem Alleinsein oder die neue Partnerin dient erst mal als Trösterin. Wenn sich für Euch ein 'toller' Mann dadurch auszeichnet das er nach jeder Beziehung gleich wieder vergeben ist dann viel Spaß mit diesen Männer wenn ihr vielleicht doch mal einen abbekommt.

Ansonsten geht das ganze Datinggeschaeft mal entspannter an, das hilft definitiv. Deaktiviert doch mal den 'toller Mann für Beziehung' Filter fuer eine Weile und lasst Euch auf den Kontakt mit Männer ein und genießt einfach den Augenblick. Ihr erhöht damit Euere Lebensqualität, wirkt entspannter auf das Umfeld und damit vielleicht auch auf Mr. Right und die meisten Männer haben wieder Freunde und vielleicht lädt er Euch mal zu einer Party ein und ihr lernt dort den 'tollen' Mann kennen.

Mehr Offenheit und weniger Tunnelblick verringert den Frust und macht das Leben glücklicher.

m43
 
G

Gast

  • #37
Die Frauen vergessen, dass auch sie nicht immer das Tollste sind, was Mann haben kann. Wer lange Singlefrau ist dürfte durchaus schwieriger zu vermitteln sein, als eine Frau, die einfach beziehungswerfahrender und ggf. kompromissbereiter ist. Viele Langzeitsinglefrauen denken doch, sie wären der Hauptgewinn und es gelten nur 100 %, dabei sind sie - um bei Sarah Kuttner zu bleiben - nur ein Mängelexemplar, wie die vielen anderen auch. Denn JEDER hat Macken, und keiner ist unfehlbar und die Supertraumfrau schlechthin. Das sollten sich viele einfach mal vor Augen halten, wenn sie hier vor Ansprüchen noch so strotzen, doch selbst ihre eigenen Mängel nicht erkennen wollen. Erst dann kommt authentisches Auftreten und auch die Fähigkeit den anderen so zu lieben, wie er ist.
 
G

Gast

  • #38
zu #36

Genau, das habe ich so oft gehört, Männer wollen so geliebt werden wie sie sind. Frauen wollen das doch auch. Aber ich habe leider erlebt, dass Mann sich selber nicht mal liebt, wie kann er dann erwarten, dass Frau ihn liebt?

Wer längere Zeit als Frau Single ist, ist nicht gleich beziehungsunerfahren, sondern sucht sich mit Bedacht und in Ruhe einen neuen Partner, weil sie es halt nicht nötig hat, wie ein Mängelexemplar den nächst besten Mann zu nehmen.

Hier geht es auch nicht um persönliche Macken die jeder hat, ich auch, sondern um grundlegende Bedingungen, über die ein Mensch verfügen sollte, wenn er/sie eine gesunde und partnerschaftliche Beziehung auf Augenhöhe aufbauen will.

Ein Mann, der psychisch und physisch sowie finanzielle Probleme hat, verfügt halt nicht über diese grundlegenden Bedingungen und ist daher für mich absolut nicht interessant. Die gleiche Einstellung billige ich auch Männern zu.

[Mod. = Stichelei gelöscht.]

w 47
 
G

Gast

  • #39
@37, werd mal

[Mod.= gelöscht! - Gegenseitige Diffamierungen werden nicht geduldet!]
 
G

Gast

  • #40
Die meisten Menschen äußern sich oft darüber was sie nicht wollen- besser sollte man formulieren was man will und nun kommt das wirklich großartige .......... man kann nicht erwarten das ein Partner alles das gibt und bringt was man selber nicht hat:)
Liebe und Partnerschaft hat was mit Loyalität und auch Ernsthaftigkeit zu tun und allem voran :) Liebe ist frei und bedeutet loslassen.
Auch das loslassen von Vorstellungen und überzogenen romantischen Bedürfnissen gehört dazu.
Ich bin mir sich, das irgendwo der perfekte Mann auf Dich wartet und du musst einfach in der Lage sein ihn zu erkennen:)
Ich denke es hat nichts mit dem Alter zu tun, sondern lediglich mit einem selber - mit der Persönlichkeit und dem was man ausstrahlt.
Ich bin eine Singelfrau 40 Jahre alt und lerne viele nette Männer kennen, weder bin ich hochattraktiv noch unbelastet............ es war bis jetzt einfach nicht der richtige dabei:), keiner klebte wie Kaugummi an mir , das passiert nur wenn Mann oder Frau die Ausstrahlung haben ohne Beziehung nicht leben zu können ;-)
W 40
 
G

Gast

  • #41
Kalles Beitrag sollte fett gesetzt werden.

Wirklich tolle Männer sind wählerisch und deshalb nicht sofort (wieder) unter der Haube, wenn eine Bezieung einmal gescheitert sein sollte. Nur: die suchen halt sorgfältig aus - und es sind nicht die, mit denen man einen ONS versuchen sollte - denn das ist bei denen so oder so "tödlich" ...

w/42
 
G

Gast

  • #42
Ich glaube ja, daß es gar nicht so wenige tolle Frauen und Männer gibt, die gerade deswegen Single sind, weil man sich von ihnen gar nicht vorstellen kann, daß sie Single sind.
es ist zwar so, dass es bekanntlich ab Mitte 30 wirklich sehr schwer ist, einen TOP-Kandidaten zu treffen, der noch oder gerade wieder frei und bindungswillig ist, aber an der these ist auch was dran.
ich selber gehe schon automatisch davon aus, dass ein attraktiver mann sicher liiert schon ist. warum sollte er single sein???!
ja, ab einem bestimmten alter gilt man wirklich erst mal als partnerschaftlich gebunden. davon muss man ausgehen, weil die wahrscheinlichkeit höher ist, dass es so ist.

andererseits bin ich selber schon seit jahren single. in meinem beruflichen umfeld gelte ich dennoch als in fester, stabiler, langjähriger partnerschaft lebend. da ich in einer führungsposition tätig bin und man eine stabile private situation erwartet, wäre es schwierig, würde mein singlestatus offiziell bekannt sein. die folge davon ist, dass selbst die wenigen, die ich mal einweihen "musste", dennoch nicht glauben, dass ich wirklich chronisch single bin - ohne jedes abenteuer. es kann sich einfach keiner vorstellen, dass ich nicht von männern aufgespürt werde ;) selbst meine freundin glaubt nicht, dass ich fast nie angesprochen werde, weil ich eine eigentlich hübsche, attraktive, weibliche frau mit schlanker, sportlicher figur bin. ich bekomme auch recht oft komplimente von männern, aber da alle denken, ich sei sicher fest gebunden, bleibt es auf einer höflichkeitsebene und es kommt nicht mehr. da ich die meisten männer beruflich kennen lerne, kann ich die annahme meines bindungsstatus auch nicht korrigieren, ohne vielleicht doch unseriös zu wirken.
 
G

Gast

  • #43
Kalles Beitrag sollte fett gesetzt werden.

Wirklich tolle Männer sind wählerisch und deshalb nicht sofort (wieder) unter der Haube, wenn eine Bezieung einmal gescheitert sein sollte. Nur: die suchen halt sorgfältig aus - und es sind nicht die, mit denen man einen ONS versuchen sollte - denn das ist bei denen so oder so "tödlich" ...

w/42
Ein sehr zutreffender Beitrag, den ich voll und ganz unterschreiben kann.

Genau so ist's meine Damen, und deshalb bin ich gerne Single.
Ob ich zu der Kategorie "toller Mann" zähle, diese Einschätzung überlasse ich anderen, die können das besser beurteilen.

@FS

Ihr Problem wird sein, daß sie bereits ausstrahlen, binden zu wollen - das will man(n) nicht, zumindest nicht gleich.


m, 50
 
G

Gast

  • #44
Es gibt auch sehr viele unattraktive, unausstehliche Vergebene. Die fallen bloss nicht auf, weil sich niemand für sie interessiert. Sondern nur die Attraktiven.
 
G

Gast

  • #45
Ich glaube, es funktioniert auch eher andersum. Männer, die vergeben sind, werden von Frauen als qualitativ hochwertig empfunden, weil eine Geschlechtsgenossin ihn ja erwählt hat. Sie übertragen die Vorauswahl der anderen Frau. Er wird durch die Patnerin "Schöner". Ein Singelmann muß einen Makel haben (auch wenn er objektiv den nicht hat), sonst wäre er nicht single.

Das ist wie mit der letzten Tüte Milch im Supermarkt: Obwohl einwandfrei geht man lieber ohne Milch nach Hause, denn an der Tüte muß ja was sein.
 
G

Gast

  • #46
Es ist echt schlimm dass man einer Frau erst beibringen muss, dass wenn eine Frau Glücklich werden will, erst mal die ansprüche bezüglich des Aussehens der Männer runter geschraubt werden sollten.*kopfschüttel*
 
  • #47
Liebe FS, bei einer solche Frage wäre es sicher hilfreich (wenn Du wirklich ehrliche Meinungen hören willst!), mehr von Dir zu erfahren. Wie alt bist, was für ein Mensch bist Du, welche Kriterien sind für Dich bei einem Mann/Partner persönlich "toll"? Noch besser, welche Litanei von NoGos hast Du für Dich definiert? Und schlussendlich müsste, am jetzt noch ein Bild von Dir sehen können (hat nix mit Klischee zu tun). Alles andere führt doch zu nix. Die Bandbreite von Antworten auf eine derart pauschale Frage oder Hintergrundwissen ist unendlich, und kann daher niemals echte Hilfestellung sein.
Oder war deine Frage zuletzt gar nicht ehrlich gemeint? Einfach mal ganz pauschal auf den Busch klopfen, und schaun, was sich so alles tut?
Ein wenig mehr Ernsthaftigkeit hier bei der sog. "Elite" hätte ich mir schon erhofft ...! (M/47)
 
G

Gast

  • #49
Ich glaube ja, dass längst nicht alle tollen Männer vergeben sind. Man muss die ledigen nur finden! Und das sind wohl eher die, die nicht so oft rausgehen und neue Bekanntschaften machen (weil sonst wären sie ja wegen Tollheit schon längst wieder gebunden). Und das Internet ist meines Erachtens kein so toller Ort, um fündig zu werden.

w29
 
  • #50
Weil andere Frauen einfach schneller waren ;-)
 
G

Gast

  • #51
Was mir als Mann immer aufgefallen ist: Frauen interessieren sich sehr viel mehr für einen, wenn man bereits verbandelt ist oder mit einer attraktiven Frau unterwegs sind. Das ist ein sehr sonderbares Phänomen, da man sich normalerweise zumindest vom Äußeren nicht so stark verändert, wenn man Single ist. Da Männer, die eine Partnerschaft haben, mehr beachtet werden, sticht sicher auch der eine oder andere "tolle" Mann heraus. Und das ist sicher unbestreitbar, dass diese dort vertreten sind.

Ich bin glücklicherweise in der Lage, dass ich manchmal tatsächlich von einer Frau angesprochen werde. Bei manchen habe ich das Gefühl, dass sie gleich anfangen, abzuchecken, ob ich ihre Anforderungsliste erfülle. Das sind dann die, die bei mir, wenn ich es merke, keine Chance bekommen. Es fehlt dabei die Lockerheit und Mann weiß, dass er ständig bemüht sein soll, bei diesen Frauen ihre Ansprüche zu erfüllen ohne wenn und aber.

Auch wenn ich eine Frau anspreche, merke ich meistens, wenn ich gleich überprüft werde. Das ist in dieser Situation zumindest ein gutes Zeichen, aber auch hier gilt für mich das wie im oberen Absatz. Ab hier hat sich die Auswahl schon ausgedünnt.

Was mir aber immer wieder aufstösst - und das erlebe ich sowohl privat als auch geschäftlich - ist die Abwägung der Damen: "Was bringt mir der?". Das geht soweit, dass bestimmte Herren, die durch ein Raster fallen, entweder ignoriert oder schlecht behandelt werden. Wenn man ein Auge dafür hat, ist das ein ziemlich erschreckender Charakterzug mancher Damen. Bei ein oder zwei Antworten hier habe ich die Einschätzung, dass es sich um solche Frauen handelt.

Was ich an die Fragegeberin richten möchte: Es gibt tolle Männer bei denen, die verheiratet sind. Aber auch bei den Single-Männern gibt es eine ganze Menge guter Typen. Dein Problem ist, dass Du die nicht siehst. Da sind einige dabei, die nicht auffallen oder tatsächlich ein kleines Manko in deinen Augen haben, was den ersten Eindruck betrifft. Du wirst sie nie kennenlernen, weil Du dir nicht die Mühe gibst, auch über den ersten Eindruck hinaus zu gehen, weil er aufgrund deiner NoGos sofort durchs Raster fällt.

Mein bevorzugter Frauentyp ist der Schwan. Das ist eine, die sich nicht immer in den Vordergrund stellt und die nicht immer top durch die Gegend läuft. Das macht sie, weil sie weiß, das sie schön ist und es nicht wirklich nötig hat. Und sie ist erst an dir als Menschen interessiert und nicht, ob Du Millionär, eine Yacht, über 1,80 Meter oder schlank bist. Gut, dick muß man weder als Mann oder Frau sein - aber auch hier gilt: Es gefällt einigen.

Hier im Forum lese ich aber sehr viel über Frauen vom Typ Geldspeicher, Villa, Forderungskatalog oder Konvention. Wenn Du als Frau dich ein bisschen breiter aufstellst und das aussortierst, was Du nach näherem Kennenlernen nicht OK findest, würdest Du wesentlich besser fahren. Die Perlen leben meistens im Verborgenen und sind nicht so leicht zu erreichen.
 
G

Gast

  • #52
Liebe FS
ähnliche Erfahrung. Die wirklich tollen sind Ende 30 längst abgefischt.
Einige kluge Männer verstecken sich wohl im Hochgebirge oder
an sehr entlegenen Orten.

Und wird mal einer frei greifen sich die routinierten Damen den, besonders die gut hinterlassenen Witwen und die solventen Geschiedenen. Die kennen das Spiel wie man einen Mann mit Vermögen und soliden Werten einlullt. Zu kurz kommt die Ledige, ihr bleibt nur die Resterampe.
Darunter nicht nur finanziell bedürftige Kandidaten aller Altersstufen, sondern die Gestörten, die Extremen, eben die, die sonst keiner mehr haben wollte.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.