• #1

Warum sind viele Frauen beim Online Dating so unehrlich?

Vorneweg: Das hier soll keine Abrechnung/Verurteilung von Frauen werden. Auch viele Männer verhalten sich beim OD sicherlich wie A*löcher. Allerdings ist mir (als Mann;)) in einem Jahr OD aufgefallen, dass sehr viele Frauen offenbar dabei ein massives Problem mit Ehrlichkeit ihrem Gegenüber haben, was ich beim "realen" Kennenlernen noch nicht so bemerkt habe. 3 Bsp. dazu, die nur ein "Best-Of" aus meinen Erlebnissen sind:

1. 2 Dates gehabt, danach intensiv weitergeschrieben, sie erzählt viel freiwillig, schickt Bilder. 2 Fragen nach 3. Date hat sie aber aus "Zeitgründen" abgelehnt, bei der 3. Frage einen Gegenvorschlag mit einem Tag gemacht, an dem sie wusste, dass ich nicht kann. Ja ich war naiv, noch weiter Kontakt zu halten, aber sie hat beim Schreiben eben weiterhin interessiert gewirkt. Eine Woche später doch die Nachricht, sie habe gerade viel um die Ohren, meldet sich aber sofort, wenn es wieder besser wird. Später dann die endgültige Absage. Dass sie kein Interesse hat, war ja offenbar schon nach dem 2. Date klar. Warum noch so lange rum machen, Interesse im Chat vortäuschen und sogar bei der ersten Absage noch unehrlich sein??

2. Kein Date zustande gekommen, sie hat im Chat aber mehrfach danach gefragt. Ich habe positiv reagiert, darauf tagelang keine Antwort, dann eine Entschuldigung, dass sie ja so verpeilt sei. Nach dem 2. Mal wurde mir das eigentlich zu doof, sie hat aber nochmal gefragt. Habe ihr dann indirekt eine "Deadline" gesetzt, indem ich auf meinen anstehenden Urlaub verwies, darauf Ghosting ihrerseits. Wenn sie doch gar kein ernsthaftes Interesse hat, warum fragt sie mehrfach nach Treffen?

3. Nach mehreren Dates schreibt sie eine sehr ausführliche Nachricht, in der sie wörtlich betont, dass sie mich "wirklich super super gerne mag" und wir uns ja soo super verstehen, aber es eben nur freundschaftlich ist. Die Nachricht war sehr lieb geschrieben und machte den Eindruck, sie wollte das auf freundschaftlicher Ebene weiterführen. Auf meine Antwort, dass ich das natürlich schade finde und ihr dann erstmal schöne Weihnachten und einen guten Rutsch wünsche, Ghosting ihrerseits. Warum macht sie sich die Mühe, so eine ausführliche Absage zu schreiben und klar zu machen, dass sie mich ja so so gerne mag, wenn sie offenbar gar keine Lust auf weiteren Kontakt hat??

Summa summarum verstehe ich einfach nicht, warum so viele Frauen (vielleicht ja auch Männer, das kann ich nicht beurteilen) einfach nicht ehrlich ihre Meinung bzw. Interessen kommunizieren können - nicht mal bei einer Absage, die ja sowieso das Ende bedeutet? Diese vermeintliche Freundlichkeit und das dazu gehörende Anlügen (was für mich das Vortäuschen von Interesse schlicht und ergreifend ist) bringt doch keinem was und empfinde ich viel verletzender als ein ehrliches: "Sorry, bei mir passt es nicht. Ich wünsche dir alles Gute". Es ist doch keine Schande, dass es beim Dating nicht passt, eine Schande ist es aber, den anderen unfair anzulügen und mit ihm zu spielen!
 
  • #2
Was genau hat das jetzt mit OD zu tun?

Was die Gründe in den genannten Fällen waren wird dir keiner sagen, generell ist das alles nur Spekulation.
 
  • #3
Warum macht sie sich die Mühe, so eine ausführliche Absage zu schreiben und klar zu machen, dass sie mich ja so so gerne mag,
Einfach nur weil sie möchte das du sie weiterhin toll und gebildet finden sollst. Sie möchte sich aus der Situation befreien ohne das man ihr irgendetwas negatives hinter her sagen könnte. Absoluter Selbstschutz, das ja das Bild was sie von sich selber hat nicht zerstört wird. Ehrlichkeit kannst du von einigen Menschen nicht verlangen, weil sie selber nicht wissen was für sie richtig ist.
dann eine Entschuldigung, dass sie ja so verpeilt sei.
Menschen die von sich so etwas sagen passen nicht zu mir, gerade in der Anfangsphase .... das wäre mir zu blöde mit solchen Menschen Kontakt auf zu nehmen, gerade in der ersten Phase. Ne lass mal, die brauche ich gar nicht.
 
  • #4
Also ich habe ja auch Erfahrung mit OD und dich absolut bestätigen. Da treiben sich halt auch Frauen rum, die Bestätigung, aber keinen Partner suchen. Pfeif drauf. Halte dein Selbstbewusstsein hoch und sei du selbst.
Hat bei mir aus heiterem Himmel im echten Leben geklappt. Gesehen, boom, sofort wieder getroffen. 1 Woche Pause, wegen Verwandtschaft, bei beiden! Und morgen geht es weiter. In der Pause aber immer regen Kontakt per Telefon. Nix Whatsapp, bzw nur zum anfragen, wann wir telefonieren können. So muss das laufen. Ich mache meine Termine passend, sie auch, weil wir uns sehen wollen. Und weil es bei mir aus banalen Gründen nicht geht, treffen wir uns bei ihr. Für sie ist das selbstverständlich.
Bei dem ganzen Gezicke im OD staut sich nur Frust auf.
Also werde gelassen und strikt im Umgang, das bringt dich weiter.
 
  • #5
Leider völlig normales Verhalten beim Onlinedating und nicht geschlechtsspezifisch. Beispiele Nr 1 und 2 sind beide typisch für Leute, die mehrere Kontakte gleichzeitig pflegen und alle parallel warmhalten bis sie den Favoriten sicher haben. Die 2 Frauen haben mehrere Männer gedatet, du warst nicht ihre Nr 1, aber wurdest als Notnagel bei der Stange gehalten - und erst verabschiedet, als es mit dem Favoriten geklappt hat. Machen Männer genauso. Die Zweitwahl zunächst hinhalten und noch nicht korben, falls man doch noch darauf zurückgreifen möchte.

Beispiel Nr 3 ist eine frauentypische Art zu versuchen, einen Korb nett zu verpacken. Das passiert im echten Leben genau wie online. Sie will gemocht werden, nicht die Böse sein, dir nicht wehtun. Daher Süßholzraspeln, du seist so nett und so toll und wir können Freunde sein - ist aber nicht so gemeint.
Früher habe ich Körbe ähnlich versucht durch die Blume schonend zu vermitteln (im reallife), bis ich gelernt habe: 1) wird ein solcher Korb durch den Mann oft nicht verstanden und zieht alles qualvoll für Beide unnötig in die Länge und 2) tut der Korb trotzdem weh, immer, egal wie nett verpackt. Daher habe ich gelernt, dass ein ehrliches und schonungsloses "Nein kein Interesse" besser kommt.

Also: 1 und 2 sind leider normal bei OD, bei beiden Geschlechtern, hier brauchst du ein dickes Fell.
Und 3 ist typisch für eine Frau, die nett sein will, hier musst du lernen, dass "ich finde dich nett, lass uns Freunde sein" nicht wörtlich zu nehmen ist, sondern einen Kontaktabbruch erfordert.
 
  • #7
Warum noch so lange rum machen, Interesse im Chat vortäuschen und sogar bei der ersten Absage noch unehrlich sein?
Frauen (als auch Männer) wollen sich selbst in solchen Situationen einreden sie wären Ehrenfrauen/Ehrenmänner, da ein abruptes "Absetzen des Interesses" eventuell den anderen zu sehr schockieren könnte. Manchmal ist es aber auch die Langeweile, sich nicht entscheiden zu können oder man zieht noch eine restliche Aufmerksamkeit aus dem Kontakt.

Wenn sie doch gar kein ernsthaftes Interesse hat, warum fragt sie mehrfach nach Treffen?
Eventuell eine Masche und sie hatte andere Männer, die noch ein bisschen interessanter waren. Bei vielen Menschen spielt die Kurzlust eine Rolle: man will sich in einem Moment treffen, ein paar Momente später verfliegt die Lust wieder.

Auf meine Antwort, dass ich das natürlich schade finde und ihr dann erstmal schöne Weihnachten und einen guten Rutsch wünsche, Ghosting ihrerseits. Warum macht sie sich die Mühe, so eine ausführliche Absage zu schreiben und klar zu machen, dass sie mich ja so so gerne mag, wenn sie offenbar gar keine Lust auf weiteren Kontakt hat?
Du hast ihr "schöne Weihnachten und einen guten Rutsch" gewünscht - damit hast du ihr zu verstehen gegeben, dass du erst mal keinen Kontakt mehr mit ihr möchtest. Die Aussage "wir können Freunde bleiben" kann auch nur ein Geradebügeln der Situation gewesen sein, um den anderen nicht zu enttäuschen.

Prinzipiell fürs Online-Dating und die ersten Dates gilt: Man ist dem Menschen in dem Moment noch nicht wichtig und auch austauschbar. Online-Dating ist ein Spiel ohne jegliche Bedeutung, eine Anbahnung ohne Verpflichtungen, deshalb sollte man das alles locker sehen und sich nicht zu viele Gedanken machen und einfach Spaß haben.
 
  • #8
Summa summarum verstehe ich einfach nicht, warum so viele Frauen (vielleicht ja auch Männer, das kann ich nicht beurteilen) einfach nicht ehrlich ihre Meinung bzw. Interessen kommunizieren können - nicht mal bei einer Absage, die ja sowieso das Ende bedeutet? Diese vermeintliche Freundlichkeit
1. Frauen sind als Mädchen meistens erzogen worden, nett, freundlich, höflich und indirekt zu sein. Männer können sehr ungut werden, wenn sie direkt einen Korb bekommen.
2. Frauen fischen in einem viel größeren Pool als Männer. Gehe davon aus, dass Du nicht der einzige an der Angel warst.
3. Hätte Dir jede dieser Frauen gefallen? Das klingt ziemlich wahllose und bedürftig deinerseits. Hauptsache Frau?
4. Jetzt kannst Du Dich wieder beruhigen.
ErwinM, 52
 
  • #9
Auch viele Männer verhalten sich beim OD sicherlich wie A*löcher.
Genau. Nenn mir einen Grund, warum dann ausgerechnet Frauen es anders handhaben sollten.

Warum noch so lange rum machen, Interesse im Chat vortäuschen und sogar bei der ersten Absage noch unehrlich sein??
Du hast keine große Begeisterung ausgelöst, bist aber auch nicht als schlechter Tyo durchgefallen, also warmhalten, für den Fall dass sich nichts Besseres findet.
Das machen Männer ganz genauso, typisch für Onlinedating. Love it or leave it.

Wenn sie doch gar kein ernsthaftes Interesse hat, warum fragt sie mehrfach nach Treffen?
siehe oben - warmhalten und die vermeintlich besseren Kandidaten daten.
Machen Männer auch so.

Warum macht sie sich die Mühe, so eine ausführliche Absage zu schreiben und klar zu machen, dass sie mich ja so so gerne mag, wenn sie offenbar gar keine Lust auf weiteren Kontakt hat??
Die vermeintlich gute Erziehung, auf die Spitze getrieben: lieber höflich verlogen als ehrlich und damit nicht so nett. Auch mal nicht so nett sein passt nicht zum Selbstbild.

Diese vermeintliche Freundlichkeit und das dazu gehörende Anlügen .... bringt doch keinem was und empfinde ich viel verletzender als ein ehrliches:

Das sind die Leute, die in einer Wattewelt aufwachsen und sich diese selber basteln, alles ist ok, bloss nicht anecken, bloss niemandem wehtun und selbst natürlich auch nicht verletzt zu werden.
Kommt bei Männern ganz genauso vor.

Ich denke, es ist imm Onlinedating weiter verbreitet, wie Du ja selber feststellst unnd dass es im RL anders läuft.
Es kriegt keiner im sozialen Umfeld mit, wen man sich wie ein A**** verhält, also tut man es und bleibt damit in der eigenen Komfortzone der nette Mensch zu sein.

In der Pause aber immer regen Kontakt per Telefon. Nix Whatsapp,
Ganz genau - direkte Kommunikation statt digitalem Abstand. WA ist die Kommunikation fur Feiglinge.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #10
Also: 1 und 2 sind leider normal bei OD, bei beiden Geschlechtern, hier brauchst du ein dickes Fell.
Und 3 ist typisch für eine Frau, die nett sein will, hier musst du lernen, dass "ich finde dich nett, lass uns Freunde sein" nicht wörtlich zu nehmen ist, sondern einen Kontaktabbruch erfordert.
Ich stimme @Sommergold hier vollkommen zu!
Viele Optionen offen halten und auch schlichtweg zu “feige” teilweise abzusagen…

Gerade erst neulich mit Freundinnen geredet und festgestellt, dass ich nur ein einziges Mal von einem Mann eine Absage erhalten habe. Meistens wurde sich einfach nie wieder gemeldet. Nach einem ersten Date total ok, aber ich habe es auch nach mehreren erlebt, genau wie du: “ich melde mich nächste Woche” und ward nicht mehr gesehen…
Halt! Moment, eben doch, fast alle Männer die ich mehr als einmal traf kamen nach einigen Monaten bis Jahre (!) wieder an und taten so als sei alles ok, dabei hätte ich in der Zwischenzeit 2 Kinder haben können…

Also, entweder dir wächst ein hartes Fell oder wenn dich so etwas kränkt, hilft es auch sich manchmal proaktiv selbst zu verabschieden (wenn du eh merkst, da kommt nichts mehr).

Und ja, zu einem sagte ich auch mal “freundschaftlich”, dass fand er total sch*** und war entsprechend wütend, daher biete ich das gar nicht mehr an.
 
  • #11
Sicher geschlechtsunspezifisch.

Letztendlich alles Absagen. Das dritte ist so, weil sie dir nicht weh tun möchte. Oder weil sie fürchtet, dass Du zickig oder anderes wirst, wenn sie dir offen sagt, dass sie nicht mit dir zusammen sein möchte.

Im Grunde zu drei verstehe ich dich nicht, warum Du mit ihr platonisch befreundet sein möchtest? Hast Du keine Freunde? Du kennst sie kaum und weißt nicht, ob sie freizeittechnisch überhaupt passt. Dazu wenn Du trotzdem was von ihr möchtest, ist Drama vorprogrammiert.

Ich habe vor vielen Jahren eine gedatet (ist von meiner Seite nichts geworden), die klipp und klar sagte, dass sie keinen weiteren platonischen Freund suche. Sie ist sonst gut ausgelastet. Das fand ich straight und ist leider sehr selten.

Die Lügerei ist nur, um vermeintlich unangenehme Situationen zu vermeiden. Nein sagen ist immer unangenehm, besonders wenn man merkt, der andere tendiert zu ja. Und viele neigen zu Konfliktvermeidung.

Was heißt das für dich? Wenn Du das Gefühl hast, es geht in diese Richtung, kürze die Sache ab und sag ihr, es passt nicht. Tut es auch nicht, mit ihrem Verhalten zeigt sie dir das. Oder werde einfach nicht mehr weiter aktiv. Wenn sie dich ghostet, ist alles klar und Du hast deine Zeit gespart. Sollte sie doch Interesse entwickeln, wird sie sich schon melden. Und sei selber klar in deiner Kommunikation. Unabhängig davon rate ich dir, lieber in der freien Wildbahn aktiver zu werden und OD nicht zu ernst zu nehmen.
 
  • #12
in einem Jahr OD aufgefallen, dass sehr viele Frauen offenbar dabei ein massives Problem mit Ehrlichkeit ihrem Gegenüber haben, was ich beim "realen" Kennenlernen noch nicht so bemerkt habe.
Es gibt keinen Unterschied, Menschen sind generell zu 99 % nicht aufrichtig und nicht authentisch! Das musst du schnell erkennen und dann schnell handeln und ein Ende setzen!
Gegenvorschlag mit einem Tag gemacht, an dem sie wusste, dass ich nicht kann. Ja ich war naiv, noch weiter Kontakt zu halten, aber sie hat beim Schreiben eben weiterhin interessiert gewirkt. Eine Woche später doch die Nachricht, sie habe gerade viel um die Ohren, meldet sich aber sofort, wenn es wieder besser wird.
Reines Spiel, würde mich darauf nicht einlassen!
Später dann die endgültige Absage. Dass sie kein Interesse hat, war ja offenbar schon nach dem 2. Date klar. Warum noch so lange rum machen, Interesse im Chat vortäuschen und sogar bei der ersten Absage noch unehrlich sein??
Viele Menschen sind eben so, das musst du nur wissen, dann reagierst du anders und vor allem positiv für dich!
Wenn sie doch gar kein ernsthaftes Interesse hat, warum fragt sie mehrfach nach Treffen?
Das ist eben das gemeine Spiel!
Warum macht sie sich die Mühe, so eine ausführliche Absage zu schreiben und klar zu machen, dass sie mich ja so so gerne mag, wenn sie offenbar gar keine Lust auf weiteren Kontakt hat??
Nur blabla, das ist ihr Chrarakter, sei froh, dass sie sich selbst von dir entfernt hat!
Summa summarum verstehe ich einfach nicht, warum so viele Frauen (vielleicht ja auch Männer, das kann ich nicht beurteilen) einfach nicht ehrlich ihre Meinung bzw. Interessen kommunizieren können - nicht mal bei einer Absage, die ja sowieso das Ende bedeutet?
Nochmal, viele Menschen sind so, sie haben es von klein auf so gelernt und leben so danach!
Diese vermeintliche Freundlichkeit und das dazu gehörende Anlügen (was für mich das Vortäuschen von Interesse schlicht und ergreifend ist) bringt doch keinem was und empfinde ich viel verletzender als ein ehrliches:
Das ist eben das falsche Spiel!
Was genau hat das jetzt mit Online zu tun?
Was die Gründe in den genannten Fällen waren wird dir keiner sagen, generell ist das alles nur Spekulation.
Mit Online hat das nichts zu tun, das hat einzig alleine mit dem Mensch zu tun!
Nein, ist keine Spekulation, ist reine klare Charaktersache!
 
  • #13
Nicht unbedingt. Sie ist wirklich beschäftigt, hält Dich warm und trifft dann doch noch einen passenderen Mann.
In den anderen Fällen ähnlich. Du brauchst für OD schlicht ein dickeres Fell. Das ist alles Normalzustand, übrigens sicher auf beiden Seiten, wie Du schon erwähnt hast.
OD war für mich in meinen früheren Zeiten immer eine Mischung aus Zeitvertreib und flirten im geschützten Rahmen. Selbst wenn man es nicht vorangetrieben hätte kamen haufenweise Kontakte zustande die man zum Teil wochenlang oder gar monatelang so hat laufen lassen.

Käme mir heute auch nicht mehr in den Sinn, meine Zeit so zu verlieren. Ich hab jeden meiner Kontakte nach den ersten sympathischen Mails zumindest gleich telefonisch kennengelernt und unmittelbar ein Treffen angesprochen.

Ein auslaufen lassen des Kontaktes in so einer Phase gehört für mich dazu. Als ich meinen Freund jetzt kennengelernt habe waren parallele Kontakte mit einem mal unangenehm, fühlte sich falsch an. Also 'sägt' man sie ab.

Wie die anderen auch schon geschrieben haben, dickeres Fell wachsen lassen. Verbindlichkeit fängt im OD merklich später an
 
  • #14
Es gibt viele Menschen da draußen. Der eine mehr, der andere weniger gewöhnungsbedürftig bis seltsam.

Auch die Gründe warum jemand Onlinedating betreibt, verlieren sich oft im verstandesmässig Fassbaren.

- Neugierde
- Geltungssucht
- Langeweile

Mach einen Haken unter die Geschichten und gut ist. Du rätselst sonst ewig.

Das Dumme ist nur, dass solche Geschichten wirklich sehr viel Zeit kosten. Oft auch Nerven.
Nur weil das Gegenüber nicht sagen kann was es will. Vermutlich weiß es das selbst nicht.
Häufig scheint auch tatsächlich Entscheidungsschwäche vorzuliegen.
Das Gras ist woanders immer grüner! Und es endet in einer Eierei!

Das ist schon fast normal beim Onlinedating.
Sehr viele unsichere Leute unterwegs.

Ich wünsche dir viel Glück weiterhin!
 
  • #15
locker sehen und sich nicht zu viele Gedanken machen und einfach Spaß haben
Wer hat schon bei Lügereien Spaß?
Wer genug aufmerksam und konsequent ist, erkennt das Lügenspiel recht schnell und beendet den Kontakt, auch recht schnell, wartet nicht, dass er beendet wurd, Punkt!
FS soll an sich arbeiten, an den sogenannten "S" Werten, wie: Selbstliebe, Selbstwert etc., zu 80 % ist im Leben alles Psychologje, 20 % ist Strategie und Inspiration!
Meine 3 Säulen lauten:
WISSEN - KÖNNEN - TUN
 
  • #16
Lieber FS, es ist wirklich haargenau so, wie in Beitrag #5 beschrieben! Besser hätte ich es auch nicht beschreiben können! Ich habe mich auch, insbesondere mit Beispiel 3 zu 100 % identifizieren können! Ich bin erst in der Endphase des Online-Datings letztendlich zum Entschluss gekommen, einen Kontakt mit den Worten "passt nicht" bzw. "kein Interesse mehr" vorzeitig zu beenden, anstatt diesen Kontakt, wie anfangs gehandhabt, durch unnötiges Herumgedruckse bzw. nette Worte in die Länge zu ziehen! Dies macht man als Frau aber erst dann, wenn man im Umgang mit Männern routinierter ist, vorher nicht!
 
  • #17
bringt doch keinem was und empfinde ich viel verletzender
Genau, es geht um Verletzung.
Du musst bedenken, dass viele Frauen und auch Männer nicht unbedingt die größte Erfahrung im Körbe verteilen haben.
Das kostet sie Überwindung und manche wissen nicht, wie sie es anstellen sollen, welche Worte sie wählen sollen. Dahinter steht ganz sicher der Wunsch, nicht verletzen zu wollen. Oder auch schlechtes Gewissen, weil man nicht sofort wusste, ob man es weiter laufen lassen möchte.
Die kommen sich dann vor wie fiese Ausnutzer.
Deshalb wollen sie trösten und danach das Thema als erledigt sehen. Sie besitzen dabei Empathie. Weil sie sich vorstellen, wie es ihnen selbst ergehen würde, wenn sie eine Absage bekommen würden.
Sie wissen, dass das weh tut.

Du musst wissen, dass viele Menschen nicht einmal gelernt haben "Nein" zu sagen, weil von ihnen schon immer, etwas anderes erwartet wurde. Für seine eigenen Bedürfnisse und Wünsche einzustehen, das muss man lernen. Das kann nicht jeder.
Schlechte Erfahrungen über Reaktionen auf Absagen, haben manche sicher auch schon erlebt.
Grundsätzlich ist es doch nicht ganz einfach einem noch Fremden gegenüber "knallhart" zu sein. Das verbietet oft die Erziehung und die Höflichkeit. Niemand will, dass der Andere das Gesicht verliert.

Also sieh es ihnen nach. Das ist das beste, was du tun kannst.
Sie wollen dir nicht wehtun. Das bedeutet sicherlich auch, dass sie eine leichte emotionale Verwicklung haben und dich nicht komplett ablehnen, auch wenn sie dann ghosten.
 
  • #18
Nach meinem Gefühl passiert das beim OD viel öfter als bei Personen aus dem "echten" Leben...wahrscheinlich ist das OD einfach zu unpersönlich und es fällt leichter, andere Menschen hinzuhalten.

Einfach nur weil sie möchte das du sie weiterhin toll und gebildet finden sollst
Hast du bestimmt recht damit, verstehen tue ich es trotzdem nicht. Im OD bedeutet doch eine Absage in 99% der Fälle Kontaktabbruch, da kann es mir doch egal sein, was der/die andere von mir hält, solange ich die Absage fair und freundlich vermittelt habe. Und ich persönlich gehe mit einem besseren Gefühl raus, wenn ich weiß, dass ich ehrlich war.

Daher habe ich gelernt, dass ein ehrliches und schonungsloses "Nein kein Interesse" besser kommt.
Klar tut jeder Korb weh, aber ich finde das so viel besser als wenn ich im Nachhinein merke, die Freundlichkeit/Interesse etc. war nur vorgespielt.
3. Hätte Dir jede dieser Frauen gefallen? Das klingt ziemlich wahllose und bedürftig deinerseits. Hauptsache Frau?
Fall 1 & 3 ja, Frau 2 fand ich ihr Verhalten wie gesagt doof, hätte ihr aber eine Chance beim Date gegeben. Und sich in einem halben Jahr mit 2 Frauen beim OD mehr vorstellen zu können finde ich ehrlich gesagt überhaupt nicht wahllos.

Im Grunde zu drei verstehe ich dich nicht, warum Du mit ihr platonisch befreundet sein möchtest?
Wollte ich gar nicht, weil man sich eben kaum kennt und es sehr unrealistisch sich, sich dann da eine Freundschaft zusammenzubasteln. Hab es hier aber als Bsp angeführt, da ich das als ziemlich krass empfunden habe, von übertriebener Freundlichkeit zu Ghosting in 1 Nachricht.
Wenn Du das Gefühl hast, es geht in diese Richtung, kürze die Sache ab
Werde ich mir für die Zukunft wohl noch mehr zu Herzen nehmen müssen, danke!

Das Dumme ist nur, dass solche Geschichten wirklich sehr viel Zeit kosten. Oft auch Nerven.
Das ist das, ws mich am meisten daran stört. Klar tut auch ein direkter Korb weh, aber es wäre doch für beide Seiten viel einfacher als wochenlanges Rätselraten...
Vielen Dank!
 
  • #19
Leider völlig normales Verhalten beim Onlinedating und nicht geschlechtsspezifisch. Beispiele Nr 1 und 2 sind beide typisch für Leute, die mehrere Kontakte gleichzeitig pflegen und alle parallel warmhalten bis sie den Favoriten sicher haben. Die 2 Frauen haben mehrere Männer gedatet, du warst nicht ihre Nr 1, aber wurdest als Notnagel bei der Stange gehalten - und erst verabschiedet, als es mit dem Favoriten geklappt hat. Machen Männer genauso. Die Zweitwahl zunächst hinhalten und noch nicht korben, falls man doch noch darauf zurückgreifen möchte.
Da hast du Recht, es ist ein „normales“, im Sinne von häufig, Verhalten.
Vor allem ist es aber ein abartiges Verhalten. Für viele menschliche Schwächen, über die sich auch hier aufgeregt wird, habe ich im OD Verständnis, aber das ist für mich schlicht unehrenhaft und verachtenswert.
Wenn man sich entschieden hat, wen man näher kennenlernen möchte, sollte man die anderen Kontakte freundlich mit einem entsprechenden Verweis beenden, unabhängig davon, ob es mit dem oder der Erwählten dann auch funktioniert oder ob die anderen Kontakte sympathisch waren. In der persönlichen Aufnahme dieses Risikos des Scheiterns und des unwiderruflichen Verlustes der anderen Partneroptionen, sehe ich eine erste unabdingbare Keimzelle der Wertschätzung des Gegenübers. Ist das nicht gegeben, bzw. bemerke ich sowas, bekommt diejenige das auch unvermischt eingeschenkt in der Hoffnung, dass solches Verhalten irgendwann mal verschwindet.
 
  • #20
Nun ja. Die meisten Männer gefallen mir optisch nicht. Wenn jemand aufgeschlossen, interessiert und spannend schreibt, trete ich auf den Kontakt ein, in der Hoffnung, dass der Mann für mich - während des Kontaktes - "optisch attraktiver" wird. Leider ist das oft nicht der Fall und deshalb kommt es dann zum Abschied. Sind weder Spielchen, noch Paralledaten, auf was besseres hoffen noch sonst wie schlechte Absichten.

Und da einige Männer höchst kränkbar sind und mit Körben nicht umgehen können, scheut sich Frau manchmal vor der Retourkutsche und des Rundumschlages eines Mannes, wenn dieser aufgrund der Absage beleidigt ist.
 
  • #21

Das sehe ich nicht so. Dieses hier:

OD war für mich in meinen früheren Zeiten immer eine Mischung aus Zeitvertreib und flirten im geschützten Rahmen. Selbst wenn man es nicht vorangetrieben hätte kamen haufenweise Kontakte zustande die man zum Teil wochenlang oder gar monatelang so hat laufen lassen.

gibt es wirklich häufig! Ich lerne, sowohl beim online dating, als auch im real life, auch immer wieder Frauen kennen, die hauptsächlich "betüddelt" werden wollen! Bestimmt wäre es bei der eine, oder anderen auch möglich, das Ruder herumzureißen und auf eine Beziehung zuzusteuern. Doch das ist oft nicht das Hauptinteresse!

Ich halte damit aber so wie die Datingpartnerin von olli0816:

..., die klipp und klar sagte, dass sie keinen weiteren platonischen Freund suche. Sie ist sonst gut ausgelastet.

V.m51
 
  • #22
Und sich in einem halben Jahr mit 2 Frauen beim OD mehr vorstellen zu können finde ich ehrlich gesagt überhaupt nicht wahllos.
Da gebe ich Dir Recht, sorry für mein Fehlurteil. Aber Moment, Moment: Und alle anderen haben sich nicht so verhalten, waren "straight"? Oder bist Du selber bei denen "straight" gewesen und hast den Kontakt sofort beendet, weil unpassend?
ErwinM, 52
 
  • #23
Das kostet sie Überwindung und manche wissen nicht, wie sie es anstellen sollen, welche Worte sie wählen sollen. Dahinter steht ganz sicher der Wunsch, nicht verletzen zu wollen.
Sorry aber das sehe ich (zumindest teilweise) anders. Wenn es wirklich um den Korb an sich geht, dann magst du sicherlich Recht haben. Auch dann finde ich es ungeschickt, weil ich es wie gesagt respektvoller finde, ehrlich zu sein als Freundlichkeit vorzuspielen, die gar nicht so gemeint ist. Aber es passiert dann wie du sagst wahrscheinlich mit gutem Willen.
Aber ich habe die Unehrlichkeit auch schon ganz anders erlebt, siehe Bsp 1: Wenn man über mehrere Wochen dem Anderen sagt, man würde sich sehr gerne nochmal treffen, nur jetzt gerade ist leider schlecht, oder sogar Termine vorschlägt in dem Wissen, dass der andere da nicht kann, hat das für mich wenig mit Rücksichtsnahme zu tun. Das ist einfach schamloses Anlügen, um die andere Person hinzuhalten. Und das verstehe ich nicht so ganz, weil besser wird es dadurch sowieso nicht und entweder muss man irgendwann den Korb geben oder der andere lässt es sehr frustiert von selbst bleiben. Für mich sind das sehr unfaire Gepflogenheiten, bei denen ich aber leider das Gefühl habe, dass sie gerade im OD zunehmen.
 
  • #24
Lieber FragenderBli

Es ist doch keine Schande, dass es beim Dating nicht passt, eine Schande ist es aber, den anderen unfair anzulügen und mit ihm zu spielen!
Aus Sicht dieser Frauen haben sie nicht mit dir gespielt.
Frau Nr. 1 hat etwas herumgeeiert, dir dann aber eine endgültige Absage erteilt.
Frau Nr. 2 hat dir 2x eine Absage erteilt bzgl. des 3. Dates, und dann einen unpassenden Vorschlag gemacht. Das war unreif, falls sie wirklich absichtlich einen unpassenden Tag genannt hat.. jedoch scheint es mir weniger ein ausgeklügeltes "Spiel" als vielmehr: "Wie sag' ich ihm das bloss".
Frau Nr. 3 hat dir eine Absage erteilt. Diese hast du trotz des blumigen Tons richtig verstanden, wenn wir ehrlich sind. Für sie war der Fall somit erledigt und sie hat den Kontakt beendet.
Kann es sein, dass du dich in schmerzhafte Situationen manövrierst, weil du dich schnell begeisterst und Frauen eher verklärst, dir zu viele Hoffnungen machst?.. nur um dann wenige Wochen später total enttäuscht über sie abzuwettern?
 
  • #25
Frauen (als auch Männer) wollen sich selbst in solchen Situationen einreden sie wären Ehrenfrauen/Ehrenmänner, da ein abruptes "Absetzen des Interesses" eventuell den anderen zu sehr schockieren könnte. Manchmal ist es aber auch die Langeweile, sich nicht entscheiden zu können oder man zieht noch eine restliche Aufmerksamkeit aus dem Kontakt.


Eventuell eine Masche und sie hatte andere Männer, die noch ein bisschen interessanter waren. Bei vielen Menschen spielt die Kurzlust eine Rolle: man will sich in einem Moment treffen, ein paar Momente später verfliegt die Lust wieder.


Du hast ihr "schöne Weihnachten und einen guten Rutsch" gewünscht - damit hast du ihr zu verstehen gegeben, dass du erst mal keinen Kontakt mehr mit ihr möchtest. Die Aussage "wir können Freunde bleiben" kann auch nur ein Geradebügeln der Situation gewesen sein, um den anderen nicht zu enttäuschen.

Prinzipiell fürs Online-Dating und die ersten Dates gilt: Man ist dem Menschen in dem Moment noch nicht wichtig und auch austauschbar. Online-Dating ist ein Spiel ohne jegliche Bedeutung, eine Anbahnung ohne Verpflichtungen, deshalb sollte man das alles locker sehen und sich nicht zu viele Gedanken machen und einfach Spaß haben.
Das funktioniert aber nicht, wenn man auf der Suche nach ernsthafter Partnerschaft ist. Gerade wenn man Interesse an dem anderen hat, ist Ablehnung, Zurückweisung und Hinhalten schmerzhaft. Aber ja, ist heute normal und wenn man sensibel ist, sollte man sich am besten gar nicht auf OD einlassen.
 
N

Nordlicht444

Gast
  • #26
Sorry, bei mir passt es nicht. Ich wünsche dir alles Gute"
Finde ich eine tolle Antwort. Man muss dazu aber genug soziale Kompetenz haben. Aber das Glück hat nicht jeder.
Dame 2 hat es auf jeden Fall nicht.
Dame 1 war schon teilweise interessiert, aber hatte noch einen anderen gedated oder war sich einfach unsicher bei dir und hat schlussendlich doch festgestellt, dass sie es sich zwischen euch nicht schön reden kann.
Dame 3 wollte so lieb wie möglich formulieren, dass es nicht zwischen euch passt und dich nicht traurig machen. Es wird uns Frauen so beigebracht, die Gefühle der anderen zu schonen. Eigentlich gut gemeint, aber die Grenzen sind nicht richtig gesetzt. W, 35
 
  • #27
scheut sich Frau manchmal vor der Retourkutsche und des Rundumschlages eines Mannes, wenn dieser aufgrund der Absage beleidigt ist.
Und genau das muss ein endlich sein verdientes Ende finden!
Diese Verhaltensweisen, seien sie auch noch so gut gemeint oder im Sinne des Eigenschutzes der Frau absolut nachvollziehbar, gießen nur weiter Öl ins Feuer und führen zu Problemstellungen, wie der des FS. So sollte eine moderne Frau ihre Unversehrtheit nicht nur psychisch, sondern mittlerweile auch physisch durchsetzen können. Für Männer gilt dies vice versa. Das sehe ich vor dem Hintergrund der zunehmenden Nivellierung der Geschlechterrollen als Notwendigkeit. Erst dann bekommt die vielzitierte Augenhöhe Substanz. Kurz: Alle Männer einmal zum Psychologen, die Damen bitte ins Dōjō, wenn es im Dating hakt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #28
Summa summarum verstehe ich einfach nicht, warum so viele Frauen (vielleicht ja auch Männer, das kann ich nicht beurteilen) einfach nicht ehrlich ihre Meinung bzw. Interessen kommunizieren können -

Falsch. Du verstehst die inoffiziellen Regeln des Online-/Datings nicht.

1. Wenn jemand (m/w/d) sagt, es sei nur freundschaftlich, ist das eine Höflichkeitsfloskel und Absage. Im Englischen fragt man zur Begrüßung: "How are you" und will doch keine ernste Antwort darauf hören. Genausowenig bietet dir die Frau eine Freundschaft an, wenn sie dir sagt, mehr würde es nicht.

2. Die meisten Frauen werden im Online-Dating geradezu von den Männern belagert. Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit bist du also nicht der einzige, mit dem eine Frau gerade schreibt.
Egal ob Mann oder Frau, fast alle schreiben parallel mit mehreren potentiellen Kandidaten/innen. Von den beiden ersten Frauen wurdest du warm gehalten. Sie fanden dich interessant, schrieben aber schon mit jemand anderem, der noch interessanter war als du. Das kann man blöd finden oder ein Stück weit akzeptieren. Wenn du zwei tolle Frauen anschreibst und beide antworten dir, klickst du sicher auch nicht die eine weg, nur weil die andere schneller war. Stattdessen schreibst du parallel mit beiden, triffst evtl. beide und entscheidest dich erst dann.

W36
 
  • #29
Wenn man über mehrere Wochen dem Anderen sagt, man würde sich sehr gerne nochmal treffen
Es ist einfach ganz kontraproduktiv, vor dem Treffen und zwischen den ersten Dates lange zu schreiben. Meinetwegen am ersten Tag doch ein bisschen mehr Text, paarmal hin und her, um sich gebildet, nett, interessiert und interessant zu zeigen.
Ansonsten aber gleich (erster Tag des Kontakts) Date vereinbaren. Und bis dahin nur noch mal wegen Organisatorischem melden, etwa in der Mitte der Zeit, um das Treffen abzusichern.

Und einfach im Hinterkopf haben, dass es unsinnig ist, wenn ein Date erst in zwei, drei Wochen stattfinden „kann“ (es sei denn wegen Reise, Quarantäne etc.)
Entweder sie hat ein derart vollgepfropftes Leben, dass das sowieso nicht passt, oder - wahrscheinlicher - sie datet zu viel parallel und du bist nur eine schwache Option; sowas gibt man sich nicht.
 
  • #30
Das ist einfach schamloses Anlügen, um die andere Person hinzuhalten.
Also ich kann dir da von mir erzählen, wie es war, als ich OD mal ausprobieren wollte, bevor ich festgestellt habe, dass das nicht mein Weg sein kann. Das war wohl auch zu einer Zeit in der ich sehr unsicher war, in Bezug auf "fremde Männer aus dem Internet" (ist heute noch so). Hinzu kam sicherlich, dass ich noch nicht bereit war für irgendwas, auch wenn es nicht OD gewesen wäre. Das musste ich auch erst für mich feststellen, bevor ich entschieden habe, dass es zu diesem Zeitpunkt keinen Sinn macht, das zu versuchen.

Allerdings hätte ich von mir aus nicht nach einem Date gefragt. Ich hätte aber gezögert bei einer schnellen Anfrage und letztlich sehr wahrscheinlich abgelehnt. Ich brauchte einfach erstmal die längere Unterhaltung vorab, bevor ich mich entschieden hätte mich auch zu treffen mit der Person. Denn alles Andere wäre für mich ein Blind-Date gewesen, ohne auch nur ansatzweise einschätzen zu können, ob es da irgendeine Chance gibt. Kurz gesagt, OD ist kein Weg, der für mich funktioniert. Aber das hätte ich vorher auch nicht wissen können.

Ich könnte mir also vorstellen, dass da eine vollkommen unsichere Frau dahinter steckt, die eben etwas versucht und letztlich kalte Füße bekommt.
Muss auch nichts mit dir zu tun haben.
Aber sicher, es gibt vermutlich auch Menschen, die wirklich sehr rücksichtslos agieren. Sicherlich auch unter den Frauen.
Nur denke ich nicht, dass das irgwie häufiger vorkommt, oder sowas.


LG
 
Top