G

Georgia

  • #1

Warum reagieren Männer auf Kontaktaufnahmen so selten?

Würdet ihr bei fehlendem Interesse eine Mitteilung aus Höflichkeit schreiben?
 
  • #2
Ich bin ein Mann und ich antworte auf jedes Anschreiben.

Ist Dir bekannt, dass Nicht-Premium Mitglieder auf sog. "Partneranfragen" nicht antworten können? Sie können nur auf Grüße reagieren, indem sie entweder absagen oder die drei Fragen mit ja/nein/vielleicht beantworten ohne weiteren individuellen Text. Es kann also sein, dass Deine Beobachtung auch von daher kommt, dass viele nicht antworten können (ich spekuliere mal 80% können nicht antworten)
 
G

Gast

  • #3
Stimme Schreiber 1 vollkommen zu, ich antworte auch immer, auch auf Frauen, die nicht so einene guten ersten Eindruck hinterlassen haben, da ich nicht auf die Liebe auf den ersten Blick glaube.
 
G

Gast

  • #4
Da kann es viele Gründe geben, bei mir ist es ein bißchen von allem:
- Einer meiner Grundsätze ist Ehrlichkeit. Wenn ich ein Schreiben von einer Frau bekomme, die mir nicht gefällt (Profil, Foto, Einstellungen), dann fällt es mir sehr schwer abzusagen. Ich kann und will einer wildfremden Frau nicht schreiben: Du hast keine Hobbies, die mich interessieren; Du bist in einer zu unterschiedlichen Alterskategorie etc. Das tut mir dann so leid. Und eine unehrliche Antwort nach dem Motto "bin gerade verliebt" will ich auch nicht schreiben. Da lasse ich es dann manchmal bleiben mit dem Antworten.
- Es gibt Phasen, wo ich so viel zu tun habe, dass ich mir nur sehr wenig Zeit für das Portal nehme
 
  • #5
Mache dasselbe wie Klaus, und zwar immer mit einem persönlichen Text, nicht den Standartantworten. Die Frage können wir Jungs an Euch Damen zurückgeben, ist dasselbe. Selbst Premiummitglieder (andere schreib ich nicht an) antworten zu maximal 50%. Liegt vielleicht an der Anonymität im Netz?
Hey #3: Wieso nicht? Ich bin auch immer froh wenn ich eine Ehrliche Antwort bekomme, das hilft doch sehr sich weitere Enttäuschungen zu ersparen. Gut, wenn es ums Aussehen geht wirds ein wenig schwieriger, Lebenseinstellungen und/oder fehlende gemeinsame Interessen dagen sind doch Gründe die keinen Verletzen...
 
G

Gast

  • #6
Warum sie nicht reagieren wissen sie wohl nur selbst, das kann von Überangebot bis keine Lust gehen.
Ich (w) fand das anfangs auch frustrierend, inzwischen heisst es einfach vergessen und weiter schreiben. Ich beantworte jede Anfrage, ich mag Unklarheiten nicht und das ist es was mich an einer unbeantworteten Anfrage stört.
Und an Klaus - das passiert mir mit Premium-Mitgliedern, andere schreibe ich nicht an, insofern finde ich die Frage berechtigt. Wenn ich die bisherigen Chats lese, geht es den Männern umgekehrt nicht anders. Das tröstet immerhin.
 
O

Oberpfälzer

  • #7
bei mir bleibt keine Nachricht unbeantwortet. Frau hat sich Mühe gemacht eine Nachricht zu senden, dann hat sie auch eine Antwort verdient.
 
  • #8
#5 Man kann nur spekulieren, dass es Premium-Mitglieder sind!
 
G

Gast

  • #9
Das leidige an der ganzen IT-Entwicklung: ein Klick und alles ist vorbei. Niemand muss mehr die Anstregung machen, geeignete Worte zu finden. Ich find's schade. Eine Anfraqge hat immer eine selbst formulierte Antwort verdient. Das gehört sich so!
 
G

Gast

  • #10
keine Antwort? Aber nur bei ElitePartner! Warscheinlich sind die Männer hier zusehr "ELITE" Oder?
 
G

Gast

  • #11
@8 diese Gespräche gab es hier schon in anderen Fragen ... nicht jeder verträgt die absolute Wahrheit bzw. will diese hören... ich denke eine normal vorgefertigte Absage reicht aus. Nur bei ansonsten besonderen Menschen schreib ich eine persönliche Absage oder wenn ich geärgert wurde.
 
G

Gast

  • #12
Nr. 3: Also entweder ich versteh da was nicht richtig oder meine Leitung geht über Alaska. Hier kann man doch gar nicht "persönlich" Adieu sagen. Der Text ist vorgefasst. Man muss einfach nur Absage drücken. Also einfacher gehts echt nicht!!
 
G

Gast

  • #13
Wie schon mehrmals gefordert. Bei einer Anfrage müßte man wählen müssen: Antworten oder Absage. Punkt um und basta. Das "in der Luft hängen lassen" ist echt entwürdigend. Männer wie Frauen neigen dazu, Anfragen von Leuten, die ihnen zwar nicht unsympathisch sind, doch die einfach nicht ihren Vorstellungen entsprechen, zu "ignorieren". Vogelstrausstaktik. Ertappe mich ja auch manchmal dabei. Doch noch nie hat jemand eine Anfrage mehrmals gelesen und nach Wochen geantwortet.

Den Tipp fand ich gut: Anfragen sollten sich nach 4 Tagen selbst eliminieren, damit sie nicht verstauben und die geöffneten Fotos nicht so entwürdigend wirken (bitte nimm mich, wer will mich... )


Heidi
 
  • #14
Hallo #11:
natürlich gehts auch persönlich, einfach ganz normal antworten dass du es aus Grund a/b/c... nicht für passend hälst. Wenn du dann noch willst kannst du dann noch die förmliche absage hinterherschicken um das Profil zu löschen. Es ist ja immer ein Mensch dahinter der sich Mühe gemacht hat und deshalb sollte er/sie auch mit Respekt behandelt werden, finde ich jedenfalls.
 
G

Gast

  • #15
Ich finde diese Frage interessant, zumal in kostenlosen Singlebörsen diese "Beschwerde" meist von Männerseite kommt.
Ich vermute, die Antwort liegt darin, daß die meisten nicht Premium-Mitglied sind und somit nicht antworten können.
 
G

Gast

  • #16
@12 Anfragen die sich selbst auflösen, so ein quatsch. Besser wäre ein Bann Ecke bzw. virtueller PApierkorb (erscheinen in der eigenen Suche nicht mehr, der andere kann aber noch anschreiben, ganz schlimme Fälle kann man ja löschen).
 
G

Gast

  • #17
Als Frau kann ich nur bestätigen, weniger als 80 % reagieren überhaupt auf eine Anfrage. An dem Zeichen "rotes P" erkennt man auch, ob die Herren aktiv sind.
Die meisten machen sich nicht mal die Mühe für den einen Klick der Absage.
So sind sie wohl "die Männer von heute". Ich finde es auch abartig, wenn Frau ein Bild öffnet, sie kommentarlos wegzuklicken (abzusagen).
Deshalb öffne ich mein Foto nur noch nach selbst geöffntem Foto und einger Maßen höflichen Ansprache.

Ansonsten halte ich es trotz der unhöflichen Männerwelt so, wie ich es mir gern wünschen würde.
Jede höfliche Anfrage wird von mir höflich erwidert oder
höflich - inkl. persl. Satz abgesagt.
Jedes geöffnete Foto erhält - unabhängig von weiterem Interesse- diesen Vertrauensvorschuß mit einer gleichwertigen Antwort ( also mit ebenso geöffnetem Foto) zurück. Das fühlt sich einfach besser an.
 
  • #18
also ich reagiere auf jede anfrage und wenn es nur eine absage ist.
 
G

Gast

  • #19
weil die meisten nicht antworten können, wer zahlt schon geld für ne dating-site? da muss man schon recht verzweifelt sein denke ich
 
G

Gast

  • #20
Nun, ich glaube nicht, dass es ein ausschließliches Männerproblem ist. Und, ich verstehe Deinen "Ärger"sehr gut. Aber das ist die virtuelle Realität. Nimm's sportlich und eleminiere.
 
P

Persona grata

  • #21
@4/ Kalle. Du sagst, Du schreibst nur Premium-Mitglieder an. Leider kann man am Profil nicht erkennen, ob jemand Premium-, also zahlendes Mitglied ist. Das rote P kennzeichnet nur, dass man "Preferred Member" = bevorrechtigtes, bevorzugtes Mitglied ist, sich also häufiger einloggt, viele Grüße/ Anfragen verschickt usw.
@18. Ich glaube, dass Du mit Deiner Meinung völlig daneben liegst. Es ist niemand verzweifelt, der sich als Premium-Mitglied anmeldet. Diese Menschen zeigen -im Gegensatz zu denen, die nicht bereit sind, sich als zahlende Mitglieder anzumelden- dass sie ernsthaft an der Partnersuche und -findung interessiert sind. Leute, die lediglich ihr Profil einstellen, aber nicht in der Lage sind, ernsthaft gemeinte Anfragen zu versenden und Antworten, die man selbst erhalten hat, auch zu beantworten, dass sie mit ihrer Zeit nichts anfangen können und daher "just for fun" ihr Profil einstellen. Leider werden sie mit dieser Einstellung ihren Traumpartner nicht finden. Schade, eigentlich.
 
G

Gast

  • #22
Nr. 15: nein, ich will ja gerade vermeiden, dass meine Anfrage mit meinen Zeilen und vor allem meinem Foto im Nirvana herumschwebt. Ich habe da gern schon die Kontrolle darüber. Wer eine Anfrage liest, muss in dem Moment entscheiden, oder hat halt ein paar Tage Zeit, dann ist sie weg. Das wäre ok.
 
G

Gast

  • #23
Ich bin die mit der Leitung über Alaska... sie wurde nun über den Nordpol gelegt. Denn nun ist hier von den persönlichen Absagen die Rede. Aber das sind ja dann keine Absagen, sondern Antworten. Und damit beginnt der Reigen von vorn. Habe auf zwei Absagen dieser Art schon geantwortet, hej, wir hätten fast geheiratet. Sie hatten nur Vorbehalte und wollten meine Meinung wissen, sie wollten nicht wirklich absagen. Denn dafür gibt es einen eigenen Button. Das kann ich beweisen!! ;))

Wenn ich absage, dann aber wirklich. Das andere nenne ich hinhalten. Einem Menschen, den ich nicht kenne, noch nie gesehen habe, nichts Persönliches mitgeteilt habe, muss ich mich nicht erklären. Aber ich muss ihn respektieren, daher eine Absage bei Desinteresse oder eine Antwort bei Interesse.