G

Gast

  • #1

Warum mag Mann es nicht, wenn die Frau den ersten Schritt macht?

Hi Ich bin bei der Partnerwahl optisch doch sehr wählerisch. Kann mich zwar glücklich schätzen, dass ich von Männern häufig angesprochen werde, aber eben nicht von dem "Richtigen". Daher hab ich entschieden nicht auf den Passenden zu warten, sondern selbst auf Männer zuzugehen, da es doch sehr unwahrscheinlich ist, dass gerade der eine besonders Gutaussehende (er weiß das ja meistens) von vielen in einem Club mich auserwählt und anspricht. Tatsache ist: Männer mögen es nicht, wenn Frauen sie anquatschen. Selbst wenn Du optisch ansprechend bist. Das ist ihnen wohl zu viel. WARUM??? Ich dachte Männer mögen Selbstbewusstsein??? Deswegen haben sie einen doch noch lange nicht im "Sack". Sie können dann doch immernoch erobern. Jemand ansprechen und gleichzeitig sich rar machen? Wie geht das?
 
  • #2
Also ich weiß nicht welche männer ihr da immer ansprecht, mir würde es gefallen, jedoch bedeutet das nicht, dass du nicht abblitzen wirst, da nur weil du einen mann ansprichts und er dir gefällt, es nicht bedeutet, dass es auf gegenseitigkeit beruht. Diese erfahrung machen männer ständig und deshalb ist es auch so schwer jemanden anzusprechen. Ein richtig oder falsch gibt es nicht, da du die persönlichkeit eines fremden nicht kennst und somit nie weißt was ihm gefällt.
 
G

Gast

  • #3
Meinst du nicht, dass es falsch ist, bei deiner Auswahl ausschließlich auf die Optik zu setzen? Deine ganze Frage ist ausgerichtet auf: Optisch wählerisch, gut aussehen usw. Diese so super gut aussehenden Männer wissen es, wie du schreibst und suchen sich die Frauen nach Flittchencharakter aus - wenn du eines von vielen sein willst, dann weiter so. Sonst solltest du dir auch noch andere Werte als Auswahlkriterium suchen.
Ich habe sehr gute Erfahrungen gemacht, Männer anzusprechen, doch es kommt natürlich auch da darauf an, wie Frau es anstellt und wie sie selbst rüberkommt.
 
  • #4
Wie kommst Du denn darauf, daß Männer es nicht mögen, wenn Frauen sie anquatschen? Weil die von Dir angesabbelten Kerle Dir nicht gleich die Kleider vom Leib reissen? Oder wenigstens von Amors Pfeil getroffen schmachtend auf die Knie sinken?

Und seit wann gilt das Anquatschen von Männern als Zeichen von Selbstbewußtsein der Frau? Vielleicht ist die einfach nur notgeil oder völlig verzweifelt nach jahrelanger Torschlußpanik.

Und davon abgesehen: Wenn Dein Hauptkriterium das optische Erscheinungsbild eines Mannes ist, dann wirst Du den "Richtigen" bestimmt sehr schnell ausmachen können.

...
Manticore/ m47 / 7E296043
 
G

Gast

  • #5
Interessantes Thema:

Attraktive Menschen und deren Selbstbewußtsein.

Menschen die nicht so "schön aussehen" werden gezwungen sein, Talente und Besondere Fähigkeiten herrauszubilden um "attraktiv und spannend" für die Damenwelt zu sein. Daraus resultiert auch Selbstbewußt sein.

Frei nach Erich Fromm: " Jeder hat seine Päckchen zum tauschen auf dem Heiratsmarkt, Schönheit ist eins von diesen Päckchen"

Schönheit gibt dir aber begrenzt nur Selbstbewußtsein, das sind Werte und Aufmerksamkeiten die dir von anderen gegeben. Selbstbewußtsein erarbeitet man sich.

Wenn die Männer von Außen Bestätigung erlangt haben und ein klassisches Weltbild der Regeln, Ordnung haben - die geben ja Sicherheit, Mann hat die Oberhand - und wenig Erfahrung mit der Damenwelt, dann hast du unsichere Männer, wenn Sie von Frauen angesprochen werden.

Hast du einen außergewöhnlichen Mann (Schönheit, Intellekt, Erfahrung) vor dir, dann mußt du auch mehr Päckchen zum tauschen haben. Schönheit alleine reicht dann nicht.

Es erinnert mich an einen Dialog mit einer hinreißenden Frau.

"Ich möchte einen interessanten spannenden Mann" - Als ich gefragt habe: "Was machst du um das zu sein" - war Stille, die Frage war Ihr neu.

Zu deiner Frage:

Es geht sehr wohl, du mußt nur etwas anders sein, als die anderen Damen!

Sei spannend und mache das was der Mann nicht erwartet in dem Moment.

Viel Glück!
 
G

Gast

  • #6
Und Mann mag es doch!
 
  • #7
Liebe Fragenstellerin,

ich bin ein Mann und mag es sehr wohl und was auch immer für pohilosophisch-soziokulturelle Erörterungen vor meinem Post statt gefunden haben - wenn ich mir vorstelle, von einer hammergeilen Braut angequatscht/angemacht zu werden, dann ist das auf gut Deutsch gesagt klasse.
Kurzum: Ich mag das.

Na ja, ich bin aber auch nicht der klassische Repräsentant der deutschen Männerbevölkerung, insofern könnte (aber auch nur im Entfernten könnte) ich mir vorstellen, dass es folgende Grünbde sind, die jedoch allesamt auf mich nicht zutreffen:

=> Mann denkt, Frau sei zu gut für einen und zieht sich zurück.
=> Mann denkt, Frau sei auf Sex aus
=> Mann ist nicht selbstbewusst genug, fühlt sich unwohl bei so viel Charakterstärke uns sucht das weite, denn er fühlt sich unterlegen.
=> Mann gefällt Deine Aufmachung nicht
=> Mann weiß nicht, wie er darauf reagieren soll, weil er absolut nicht darauf vorbereitet ist und um nicht seine Unsicherheit bzw. sein Unvermögen preisgeben zu müssen, sucht er lieber das Weite.

Das ist alles nur Spekulation, denn ich habe in letzter Zeit mehr damit verbracht mich in Frauen reinzuversetzen als in Männer, dennoch hoffe ich, etwas Sinnvollen beigetragen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen Niko m(25) 7E22AC77
 
  • #8
Die Frage wäre doch: a.) wie siehst du aus ? b.) was ist an den Männern falsch die dich ansprechen (anscheinend passt du hervorragend in deren Beuteschema (Umkehrschluss, : nicht in das deiner Zielgruppe -> "Beuteschemainkompatibillität" )) c.) wie sprichst du sie an.. ? und d.) wen suchst du dir raus?

Aus den ganzen Einzeldaten kann man beliebig viele Szenarien rausfiltern in denen es "schiefgeht".. Sprichst du einen "Checker" an, weiss der das er gut aussieht und fängt an zu Pokern, weil er ja der Abschlepper ist. siehst du "zu" gut und oder "arrogant" aus würde er es sich das evtl 2 mal überlegen dich anzusprechen, er will ja seinen Ruf nicht aufs Spiel setzen.. ^^

etc PP.. solche Spielarten gibts Unzählige..
Das waren dann meistens die, die am Ende des Abends leicht frustriert an der Bar sassen und mit dem Barkepper (mir) den Absacker getrunken haben ..

Gruß

7E24B720
 
  • #9
Liebe Fragestellerin!

Du hast gar nicht so unrecht und das hat mit mehreren Faktoren zu tun:

1. Männer jagen, Frauen werden erobert. Das steckt tief verankert in uns drin und Männer möchten es auch gar nicht "einfach haben", sondern "Jagrderfolg spüren".

2. Frauen, die Männer ansprechen, wirken verzweifelt. Instinktiv denkt sich der Mann, mit der kann was nicht stimmen, die ist übrigen geblieben, oder schlimmstenfalls eine Nutte oder notgeil oder will sich ein Kind machen lassen.

TROTZDEM habe ich oft das Gefühl, dass auch eine Frau einen Mann nett ansprechen kann -- nur dann niemals mit dem Unterton der Partnerschaft oder des aktiven Flirtens. Wenn schon ansprechen, dann neutral, niveauvoll, kultiviert, nicht flirtend. Wenn der Mann Interesse hat, übernimmt er dann schon und kann sich wieder als Jäger fühlen.

In diesem Sinne glaube ich, dass viele Männer froh wären, mal öfter von Frauen angesprochen zu werden, bzw. wenn sich Frauen gesprächsoffener zeigen würden.
 
G

Gast

  • #10
Also ich finde es ehrlich, wenn jemand sagt, "er muss mir gefallen" dass die FS-in angesprochen wird, aber von den "Falschen" also von den für SIE nicht passenden, ist doch klar, geht vielen so, oder nicht?
Ich muss meinen Partner zusätzlich zum Charakter auch ansprechend und erotisch finden. Da kann er auch mal ne große Nase haben, wenn der Charm passt und er smart rüber kommt. Wenn man sich verliebt, wirft man sowieso alte Muster über Board. Soviel dazu.
Ich gebe Niko Recht in seiner Ausführung, spreche auch mal Männer an beim Weggehen, denk mir nix dabei, möchte nur quatschen und jemanden kennen lernen. Einige Männer reagieren sehr positiv, manche verschreckt, obwohl ich nicht aufdringlich werde oä... Suche mir zuerst eine "Gemeinsamkeit" wie gleiches Getränk, Musik vom DJ zu der er sich bewegt und sage dann was. Sprüche á la: Na, öfter hier? erspare ich mir. Je natürlicher DU rüber kommst, je besser.
Verstelle dich nicht, mach weiter so, ganz einfach. Sprich auch mal mit Männern, die dir auf den ersten Blick nicht sooo zusagen (ausgenommen Besoffene und ungepflegte natürlich) - ein bisschen small talk ist was Wertvolles und eröffnet ganz andere Welten. :)
 
G

Gast

  • #11
Mein Kommentar dazu, den normalerweise nur Männer von sich geben:

Schönheit vergeht, Dummheit bleibt.

für mich heisst das, dass auch noch andere Dinge stimmen müssen als das Äussere,
von einem schönen Gesicht kannst Du nichts "runterbeissen" hat meine Oma immer gesagt.

Für mich ist wichtig, dass er lachen kann, mit einem lächelnden Gesicht ist (fast) jeder Mensch schön. George Cloony mit Grant-Falte zwischen den Augen ist gleich nur mehr halb so attraktiv, nicht wahr?

lg w/47
 
  • #12
Nun ja, Bars und Diskos sind nunmal eher Jagdgründe. Da ist es ja auch peinlich vor dem Kumpels wenn man von einer Frau zuersta ngesprochen wird. Ist aber eher unwahrscheinlich dort dem Lebenspartner zu begegnen. Das geht nach dem Motto aufreissen-flachlegen und eine weitere Kerbe in den Bettpfosten schnitzen. Das erlegte Wild ist dann auch nicht mehr interessant, also auf zum nächsten.

Souveränen Jungs ist es sogar ganz recht wenn Frau Sie anspricht, die brauchen keine Trophäen sondern eine Frau die zu Ihnen passt. Wie das zustande kommt ist dabei ziemlich egal. Bei denen brauchst Du aber auch das blöde Spiel mit sich rar machen gar nicht erst auszuprobieren- dann sind die nämlich auch ganz schnell rar.

Meine Liebste hat auch mich zuerst angesprochen, bzw hier angeschrieben. Tut weder meinem Selbstwertgefühl noch unserer Beziehung einen Abbruch. Ich fands klasse dass mich eine solche Frau anziehend findet.

Sei einfach Du selbst und spiele nicht das scheue Rehlein wenn Du das nicht bist. Und dafür gibts auch wunderbare Ergänzungen. Wenn Du wirklich gut aussiehst wird das auch keiner der Jungs als Verzweiflung interpretieren.
 
G

Gast

  • #13
Deine Einstellung ist vollkommen richtig,
Du must, wie wir Männer auch damit leben, dass Du hauptsächlich Nieten ziehst, das geht mir auch so. Ich selbst halte mich durchaus für attraktiv und auch nicht vollkommen platt, trotzdem ist in meinem Leben vielleicht in 5% aller (Anmach-) Fälle irgendwas gegangen...

Also alles ok, einen Trost habe ich auch für Dich (damit mache ich mir auch immer Mut) :
Du kannst Dir immer sagen, "ich hab es wenigstens versucht ...."

Es nicht versucht zu haben, und sich nur prinzessinnemäßig aufgeführt zu haben, ist nämlich aus meiner Sicht das Blödeste was einer Frau (aber auch uns Menschen allgemein) passieren kann.

Was auch immer hier von Frauen sonst noch geschrieben wird (Lese oft, dass würde nur das Selbstvertrauen der Männer stärken und würde uns im übrigen so passen ...)
eines ist klar:
Wenn Du Jemand ansprichst und er Dir einen Korb gibt, dann lasse Dir von niemendem erzählen, dass es anders gewesen wäre, wenn Du ihm nur schöne Augen gemacht (und auf Angebote) gewartet hättest..... da kannst Du lange warten.......

Ich bin zwar selbst kein Flirtprofi, war aber schon sehr oft mit verschiedene Exemplaren dieser Art unterwegs ..... sie sind die einzigen Männer, die nicht gerne angesprochen werden und sie eint alle eines, nämlich dass sie fast nie eine Frau für länger, sondern nur für diese Nacht brauchen, meistens sind die Anlässe auch entsprechend (Junggesellenabschied, Vereinsusflug, Tagung, natürlich ohne Frauen) ..... m-34
 
G

Gast

  • #14
MadMax

ich habe kein problem damit, wenn frau mich anspricht.
allerdingst sollte sie zuvor blickkontakt aufnehmen...
ich hatte es auch schon, da steht plötzlich eine frau hinter mir, spricht mich an und befindet sich auch schon im "flirt-modus".
erstens gefiel sie mir nicht, zweitens fühlte ich mich überrumpelt...und das war´s dann.

also, lieber erstemal visuell vorfühlen;-)
 
G

Gast

  • #15
@Frederika

Nicht jeder Mann ist ein 'Jäger' und 'übernimmt dann'.

Eventuell muss 'Frau' da schon ein wenig intensiver Richtung 'anflirten' gehen, wenn 'Mann' etwas 'gehemmt' ist.

<MOD: Diskussion des Vokabulars gelöscht. Bleibe einfach bei Deiner Meinung zum Thema.>
 
G

Gast

  • #16
Liebe Fragestellerin,
herzlichst willkommen in der Welt, in der wir Männer schon seit Jahrtausenden leben!

Frauen wollen angeblich erobert werden, sagst Du ja auch, aber sie anzusprechen wird mit entsetztem Beleidigtsein ("so ein Lustmolch, der will ja nur das Eine!") quittiert.
Schlimmer noch, wenn man eben nicht nur das Eine will ("So eine Lusche!") oder gar zurückhaltend agiert ("Weichei!"). Oder das mit dem Ansprechen doch höflich probiert und gnadenlos abblitzt (Regieanweisung: Rudelgelächter mit Begleitung sobald er sich umdreht und ca. zwei Schritt weit gekommen ist).
Besonders effektiv ist auch die Mitten-Im-Satz-Wegdrehen-Und-Mit-Jemand-Anderem-Sprechen-Nummer wenn sie angetäuscht haben, sie würden sich auf ein Gespräch mit ihm einlassen.

Warum sollte es denn Frauen anders herum anders ergehen?
 
G

Gast

  • #17
Als Frau kannst Du doch wunderbar Dein Körpersprache einsetzen und ein Lächeln.
Das kapieren alle Männer und wenn sie Dich dann ansprechen, sind sie interessiert.

Wenn ein Mann Dich nicht anspricht, will er nichts von Dir.
Entweder steht er nicht auf Dich oder er ist vergeben und einer der wenigen treuen Männer.
Du musst eben leider warten, das war schon immer so und wird sich nie ändern.

Eine attraktive, intelligente Frau wird schon einen passenden Partner finden. Die meisten Beziehungen entstehen bei der Arbeit.
Alles Gute