G

Gast

  • #31
In welcher Welt lebst du? Als Barkeeper vermutlich eher in einer Glitterwelt. Dort halten sich aber nicht alle jungen Frauen auf. Wie die FS schreibt, ist sie eher eine, die nicht im Mittelpunkt steht. Es gibt genügend junge Frauen, denen die Männer nicht in Scharen nachlaufen, selbst wenn sie normal aussehend sind. Genau durch solche Äußerungen wie deine wird diesen Frauen suggeriert, sie seien nicht normal.
Der FS würde ich raten, zu überlegen, ob sie ihre Fühler nicht in die falsche Richtung ausstreckt. Vielleicht sind die Männer, nach denen du Ausschau hälst, doch ein bisschen zu sehr Mainstream? Ist der Mann, den du suchst, in deinem Umfeld überhaupt präsent? Wie soll er denn sein, der Gute?
FS:
Ich hab schon einen ungefähren Typ im Kopf und den hab ich auch schon in meinem Umfeld wahrgenommen, doch leider ist dieser vergeben und ich versuche mich nicht länger daran aufzuhalten. Allgemein soll er einen guten Charakter haben und was im Kopf haben, nettes Aussehen, sportlich..einfach ein netter, lieber Kerl. Das sind ja keine außergewöhnlichen Ansprüche. Doch irgendwo hakt es, dass ich mir vorkomme als sei ich unsichtbar für die Männerwelt. Mit 24 und ohne große Erfahrung kommt man zwangsläufig ins Nachdenken und fragt sich warum es so ist wie es ist.
 
G

Gast

  • #32
Hier nochmal #16.

Da sieht die Realität wirklich so aus das diese Frauen wesentlich seltener angesprochen werden als eine durchschnittlich attraktive Frau. Dazu kommt noch was Gast #16 ebenfalls schreibt: Diejenigen Männer, die sich trotzdem trauen sind entweder stark angetrunken oder haben ein starkes Selbstvertrauen. Ein gesundes Selbstvertrauen ist zwar gut - leider aber ist es auch die Eigenschaft die den Typ Mann auszeichnet den man als "Prolet", "Macho", etc. bezeichnen könnte.
Somit werden diese Frauen häufig von "männlicher B-Ware" angesprochen. Um sich dagegen zu schützen bauen diese Frauen meist unbewusst einen Panzer auf. Sie wirken unnahbar und desinteressiert. Das aber legt die Hürde für die "guten Männer" noch höher".
Bei mir ist es tatsächlich so, dass ich diese Unnahbarkeit irgendwie ausstrahlen muss, Zumindest sagen das meine männlichen Freunde. Aber irgendwie schaffe ich es nicht, dass zu ändern. Ich strahle vermutlich nicht diese gedankenlose Unbefangenheit aus, die Männer anzieht. Bin oft gedankenverloren und wirke daher auf manche traurig oder arrogant. Mir ist es sogar schon zweimal passiert, das wildfremde Männer mich als "arrogante Kuh" bezeichnet haben, als ich auf ihren Kontaktversuch nicht reagierte, weil ich es einfach nicht gemerkt habe.

Also, ob man angesprochen wird oder schnell einen Partner findet etc. hängt weniger mit dem Aussehen, als vielmehr mit der Ausstrahlung zusammen. Daher regen mich so Pauschalisierungen von männlicher Seite hier übermäßig auf. Woher will ein Mann denn wissen, wie es ist als Frau durch die Welt zu gehen?

Es ist wirklich schwer Männer kennen zu lernen, die ein aufrichtiges Interesse an einer Frau als Person und nicht bloß als Sexobjekt haben. Die Männer beschweren sich immer, dass die Frauen so zickig seien etc., aber man sieht die schönsten Männer immer mit den schlimmsten, aufgetakelsten Zicken Händchenhalten.
 
  • #33
In welcher Welt lebst du? Als Barkeeper vermutlich eher in einer Glitterwelt. Dort halten sich aber nicht alle jungen Frauen auf. Wie die FS schreibt, ist sie eher eine, die nicht im Mittelpunkt steht. Es gibt genügend junge Frauen, denen die Männer nicht in Scharen nachlaufen, selbst wenn sie normal aussehend sind. Genau durch solche Äußerungen wie deine wird diesen Frauen suggeriert, sie seien nicht normal.
[...]
In der ganz normalen Samstag-Abend Weggeh-Welt..Und es soll suggerieren, nicht das SIE nicht mormal ist sondern das "ES" nicht normal ist.. sollte auch so rüberkommen..



Der FS würde ich raten, zu überlegen, ob sie ihre Fühler nicht in die falsche Richtung ausstreckt. Vielleicht sind die Männer, nach denen du Ausschau hälst, doch ein bisschen zu sehr Mainstream? Ist der Mann, den du suchst, in deinem Umfeld überhaupt präsent? Wie soll er denn sein, der Gute?
Seltsam, genau das habe ich weiter oben schon geschrieben, nur mit anderen Worten...Naja solange wir beide zu dem selben Schluss kommen, ist der Ansatz dann doch wohl Richtig..
 
G

Gast

  • #34
Etwas überspitzt, aber durchaus richtig. Wer krampfhaft einen Partner sucht wird genau das Gegenteil erreichen. "Bedürftigkeit" ist ein schlechter Flirtpartner.

Ich würde auch davon abraten bewusst mit dem Ziel Männer kennenzulernen auszugehen. Mit diesem Erwartungsdruck wirst du automatisch verkrampft und strahlst das auch unbewusst aus.
Geh' mit Freunden weg wo ihr Spass habt. Frei von dem Erwartungsdruck wirkt Frau auch viel natürlicher, entspannter und damit auch viel attraktiver.
Zieh' dich schick an und sei bereit wenn dein Prinz um die Ecke geritten kommt - aber erwarte es nicht.
Ich (#23) gehe nie mit dem Ziel aus, dass ich unbedingt an besagtem Abend einen Mann kennenlernen möchte. Für mich stehen die Unternehmung und die gemeinsame Zeit mit meinen Freunden im Vordergrund. Der FS kann ich noch den Rat mit auf den Weg geben, einen werbenden Mann nicht zu schnell als potenziellen Partner zu betrachten und emotional ein wenig auf Abstand zu bleiben. Es gibt viele Männer, die einer Frau eine ganz Menge Aufmerksamkeit widmen. Wir dürfen uns nicht davon täuschen lassen. Es KÖNNTE ein Interesse bestehen, aber wir dürfen uns im Vorfeld nicht zu sehr auf einen Menschen fixieren.
 
G

Gast

  • #35
FS:
Ich frage mich auch, ob ich in irgendeiner Weise Unnahbarkeit ausstrahle, was absolut nicht meine Absicht ist. Ich gehe auch nicht primär mit Freunden weg, um jemanden kennenzulernen, sondern um mit meinen Freunden zusammen zu sein und Spaß zu haben. Ich hatte ja zu Beginn meines Studiums die Hoffnung, dass ich jemanden an der Uni treffe aber auch da war bisher nix. Und da lernt man ja ständig neue Leute kennen. Und dann stell ich mir die Frage, wenn ich mal jemanden kennenlernen sollte, wie reagiert derjenige dann darauf, dass ich noch keinen festen Freund hatte.
 
G

Gast

  • #36
Die Männer beschweren sich immer, dass die Frauen so zickig seien etc., aber man sieht die schönsten Männer immer mit den schlimmsten, aufgetakelsten Zicken Händchenhalten.
Genau solche Sprüche qualifizieren Dich selber als Zicke. Wenn Du so über andere Frauen denkst oder gar sprichst, würde mir das als Mann auch nicht gefallen.

Das Urteil über die "aufgetakelten Tussen" höre ich übrigens vorwiegend von Frauen, die selbst nicht wissen, wie sie sich stylen sollen und es deshalb gleich ganz bleiben lassen. Sorry, aber wenn frau im Club auftaucht, als ob sie grad aus dem Bett geschlüpft ist, das ist nicht besonders anziehend.
 
  • #37
...Und dann stell ich mir die Frage, wenn ich mal jemanden kennenlernen sollte, wie reagiert derjenige dann darauf, dass ich noch keinen festen Freund hatte.
Da mach' dir mal garkeine Sorgen. Da wird kaum ein Mann etwas gegen haben. Ich beurteile keine Frau danach wieviele Beziehungen sie hatte oder wie lange diese gedauert haben. Naja, vielleicht wenn es in den dreistelligen Bereich geht schon ;)

Zitat von Gast #16:
Bin oft gedankenverloren und wirke daher auf manche traurig oder arrogant. Mir ist es sogar schon zweimal passiert, das wildfremde Männer mich als "arrogante Kuh" bezeichnet haben, als ich auf ihren Kontaktversuch nicht reagierte, weil ich es einfach nicht gemerkt habe.
Jup, das ist schnell passiert - ein Mann spricht dich an und ist in dem Moment natürlich hoch nervös und achtet auf alles. Wenn dann statt einer positiven Reaktion etwas anderes kommt wirft das den Mann häufig aus der Bahn und er dreht ab.
Es ist für uns Männer wichtig zu lernen das wir die erste Reaktion und Äußerung auf ein Ansprechen (die Damen mögen mir verzeihen) getrost ignorieren sollten wenn sie neutral oder negativ ausfällt. Die Frau ist in dem Moment quasi überrumpelt, hatte wohlmöglich noch garkeine Zeit zu sehen wer sie da denn anspricht. Es ist also völlig normal das diese erste Reaktion mehr ein Reflex sein kann und nicht überbewertet werden sollte.
 
  • #38
[...]
Es ist für uns Männer wichtig zu lernen das wir die erste Reaktion und Äußerung auf ein Ansprechen (die Damen mögen mir verzeihen) getrost ignorieren sollten wenn sie neutral oder negativ ausfällt. Die Frau ist in dem Moment quasi überrumpelt, hatte wohlmöglich noch garkeine Zeit zu sehen wer sie da denn anspricht. Es ist also völlig normal das diese erste Reaktion mehr ein Reflex sein kann und nicht überbewertet werden sollte.

ich höre bereits den #Aufschrei..
 
G

Gast

  • #39
Achje, du bewertest das über, weil du noch seehr jung bist. Ich hatte mit 24 auch noch keinen echten Freund bzw. noch keine feste Beziehung mit allem drum und dran. Es ist auch relativ unwahrscheinlich, dass man in diesem Alter schon die Liebe oder den Partner fürs Leben kennenlernt. In der Regel gehen solche Beziehungen mit Anfang 30 meist schon wieder auseinander, weil sich die eigene Persönlichkeit da nochmal stark ausreift und man andere Lebensvorstellungen bekommt. Mach dir keinen Stress!
 
G

Gast

  • #40
Liebe FSin,

Kopf hoch, mit 24 ist noch lange nicht aller Tage Abend. Wenn Du Dir schon im klaren darüber bist, welche Eigenschaften Dein Partner haben soll, dann ist bereits viel gewonnen. Suche einfach nicht krampfhaft, sondern lasse das Leben mit all seinen Möglichkeiten auf Dich zukommen. Lerne geeignete Männer kennen und entscheide dann ohne Streß (und laß Dich unter keinen Umständen zu schnellem Sex drängen).

M 37
 
G

Gast

  • #41
Ein guter Ansatz ist es auch, dass du vielleicht deine optischen Kriterien überdenkst: Ziehe auch kleinere Männer in Betracht und fokussiere dich nicht auf eine bestimmte Haarfarbe bei ihnen... auch wenn das jetzt oberflächlich klingt, aber ich sehe das bei vielen Frauen aus derselben Altersklasse.

m26
 
  • #42
irgendwie ist das Bild der FS hier nicht sonderlich schlüssig..

Auf der einen Seite meint sie es gibt "einen" der ihr vom typ her gefallen würde, andererseits beschwert sie sich darüber das sie anscheinend "unsichtbar" für die Männer ist.. ja, für welche "Männer" ? oder geht's nur um diesen einen? Auch hat sie sich noch nicht zu einer der wichtigsten Fragen geäussert, wird sie denn nun von gar Keinen angesprochen oder nur von nicht den Richtigen? Und was waren die typen die dich "arrogant" genannt haben? hatten die dich nicht angesprochen? waren die nicht dein typ, das du das "Missverständnis" nicht aufgeklärt hattest? (mal davon abgesehen das es sehr seltsam anmutet das ein nicht beachteter Mann so etwas laut von sich gibt und wie zum ... hast du es denn bemerkt wenn du nicht mal ihn bemerkt hast ..?

und last but not least die "ganz normalen Ansprüche" die die FS hier aufzählt können sehr leicht zu "aussergewöhnlichen Kriterien" des potentiellen Partners mutieren, wenn man sie in entsprechender Ausprägung haben möchte.. "guten Charakter haben und was im Kopf haben, nettes Aussehen, sportlich..einfach ein netter, lieber Kerl" kann sehr wohl 'aussergewöhnlicher Anspruch' sein.. wenn man einen bestimmten Charakter und ein bestimmtes Aussehen haben möchte..

ergo: was ist nun mit dem Ansprechen
 
  • #43
und last but not least die "ganz normalen Ansprüche" die die FS hier aufzählt können sehr leicht zu "aussergewöhnlichen Kriterien" des potentiellen Partners mutieren, wenn man sie in entsprechender Ausprägung haben möchte.. "guten Charakter haben und was im Kopf haben, nettes Aussehen, sportlich..einfach ein netter, lieber Kerl" kann sehr wohl 'aussergewöhnlicher Anspruch' sein.. wenn man einen bestimmten Charakter und ein bestimmtes Aussehen haben möchte..

ergo: was ist nun mit dem Ansprechen
Ich finde eigentlich, dass das Standardkriterien sind und nichts aussergewöhnliches.

Diese Kriterien können zum aussergewöhnlichen Anspruch mutieren. Aber je nach dem, mit was für Männern die FS normalerweise zu tun hat, können das auch ganz normale Anspruchskriterien sein, weil unter den Männern, die sie kennt, niemand dabei ist, der ihr gefällt oder zu ihr passt.
 
G

Gast

  • #44
Ich zum Beispiel wurde, wenn überhaupt, nur von deutlich älteren Männern, Spinnern, Alkoholikern, Freaks, Fremdgehern oder Gestörten angesprochen. Auch fanden mich Männer, die ihr eigenes Leben nicht auf die Reihe kriegen, attraktiv. Komischerweise wollte ich die aber alle nicht, auch wenn sich´s in absoluten Zahlen in Grenzen hielt.
Damit beschreibst Du doch die ganze Zahl an Fröschen, die Dich toll finden. Du sagst, er sei Spinner, Freak - eine andere Frau findet eben das als reizvoll. Du beschreibst viel als zu alt- viele Frauen wollen keinen gleichaltrigen. Und eherlich, wie viele Männer (und Fraien) haben ihr Leben nicht im Griff? Die meisten. Es ist Dein persönliches Urteil, aber daraus kann man nicht den Satz machen: "Es spricht mich niemand! an". Es sind Menschen, aber die passen nicht in Dein Suchschema

Ich wundere mich auch, daß eine 24jährige gar nicht angesprochen wird, nicht mal von den o. g. "Spinnern" etc.

Dann könnten! folgende Gründe vorliegen:

- nicht hübsch
- zu hübsch
- zu groß
- wirkt arrogant
- wirkt abweisend
- sieht alt aus

Männer definieren eine Frau zuerst über ihr Aussehen, das entscheidet, ob sie das Risiko eines Korbes eingehen. Eine zu hübsche oder zu große Frau läßt die Erfahrung aufleben, daß man als "kleiner, häßlicher" Mann keine Chance hat. Eine unattraktive Frau spricht auch keiner an. Ich denke, Du solltest eine unabhängige Typberatung machen lassen und v. a. erst einmal präzisieren, ob Du gar nicht oder nur durch die Falschen angesprochen wirst, die Du als Niemand bezeichnest

m, 40
 
G

Gast

  • #45
irgendwie ist das Bild der FS hier nicht sonderlich schlüssig..

Auf der einen Seite meint sie es gibt "einen" der ihr vom typ her gefallen würde, andererseits beschwert sie sich darüber das sie anscheinend "unsichtbar" für die Männer ist.. ja, für welche "Männer" ? oder geht's nur um diesen einen? Auch hat sie sich noch nicht zu einer der wichtigsten Fragen geäussert, wird sie denn nun von gar Keinen angesprochen oder nur von nicht den Richtigen? Und was waren die typen die dich "arrogant" genannt haben? hatten die dich nicht angesprochen? waren die nicht dein typ, das du das "Missverständnis" nicht aufgeklärt hattest? (mal davon abgesehen das es sehr seltsam anmutet das ein nicht beachteter Mann so etwas laut von sich gibt und wie zum ... hast du es denn bemerkt wenn du nicht mal ihn bemerkt hast ..?
FS:
Das habe nicht ich, die FS, geschrieben. Das stammt von einem anderen Gast, um das Missverständnis aufzuklären.
Ich persönlich werde eigentlich von niemandem angesprochen. Wenn mir jemand begegnet, werd ich wohl mal angeguckt oder ich vermute, dass mir auch hin und wieder hinterher geguckt wird aber mehr nicht.
 
G

Gast

  • #46
Damit beschreibst Du doch die ganze Zahl an Fröschen, die Dich toll finden. Du sagst, er sei Spinner, Freak - eine andere Frau findet eben das als reizvoll. Du beschreibst viel als zu alt- viele Frauen wollen keinen gleichaltrigen. Und eherlich, wie viele Männer (und Fraien) haben ihr Leben nicht im Griff? Die meisten. Es ist Dein persönliches Urteil, aber daraus kann man nicht den Satz machen: "Es spricht mich niemand! an". Es sind Menschen, aber die passen nicht in Dein Suchschema

Ich wundere mich auch, daß eine 24jährige gar nicht angesprochen wird, nicht mal von den o. g. "Spinnern" etc.

Dann könnten! folgende Gründe vorliegen:

- nicht hübsch
- zu hübsch
- zu groß
- wirkt arrogant
- wirkt abweisend
- sieht alt aus

Männer definieren eine Frau zuerst über ihr Aussehen, das entscheidet, ob sie das Risiko eines Korbes eingehen. Eine zu hübsche oder zu große Frau läßt die Erfahrung aufleben, daß man als "kleiner, häßlicher" Mann keine Chance hat. Eine unattraktive Frau spricht auch keiner an. Ich denke, Du solltest eine unabhängige Typberatung machen lassen und v. a. erst einmal präzisieren, ob Du gar nicht oder nur durch die Falschen angesprochen wirst, die Du als Niemand bezeichnest

m, 40
FS:
Auch dein oben genanntes Zitat stammt nicht von mir, der FS.
 
G

Gast

  • #47
wichtig ist dass du dich ganz ungeniert traust, Interesse zu zeigen. Das kostet einen große Überwindung, wenn man schüchtern ist, das weiß ich aus eigener Erfahrung.

Aber die Männer sind auch nicht so sicher wie sie erscheinen und brauchen wirklich ziemlich deutliche Signale! Ich glaube, deutlichere als sie eine Frau umgekehrt braucht.

Trau Dich. Vielleicht wäre ein Schauspiel-Kurs eine gute Hilfe.

Ich habe selbst in meiner Jugend eine große Menge an Chancen verpasst, weil ich immer zu schüchtern war. Öfter hatte ich dann im Nachhinein erfahren, dass der entsprechende Mann ebenfalls Interesse gehabt hätte, aber dann war es zu spät - einmal war derjenige dann sogar mit einer Frau zusammen, die mir ähnlich sah.

Mach nicht den gleichen Fehler. Jetzt im mittleren Alter traue ich mich einfach mehr und merke, dass tatsächlich nichts schlimmes passiert wenn am einfach mehr aus sich heraus geht und sich selbst zeigt und auch Interesse zeigt. Sei so offen, wie Du mit Deinen besten Freundinnen bist - redest, gestikulierst, usw.

Dann wird sich bestimmt bald etwas ergeben.

W
 
G

Gast

  • #48
Warum fragst du nicht mal eine gute Freundin mit mehr Erfahrung mit Jungs, was sie darüber denkt, wie sie dich sieht usw.?

Frauen unter sich besprechen doch so gut wie alles und wenn sie dich länger kennt, müsste ihr auch aufgefallen sein, wie du auf andere und vor allem auf Männer so wirkst.

Gerade an der Uni muss man entweder blind oder wirklich extrem unattraktiv sein, um niemanden vom anderen Geschlecht kennen zulernen, spätestens auf Parties, wenn die Hemmschwellen schnell sinken, bleibt da doch kaum jemand allein.

Viel Glück
 
  • #49
FS:
Das habe nicht ich, die FS, geschrieben. Das stammt von einem anderen Gast, um das Missverständnis aufzuklären.
Ich persönlich werde eigentlich von niemandem angesprochen. Wenn mir jemand begegnet, werd ich wohl mal angeguckt oder ich vermute, dass mir auch hin und wieder hinterher geguckt wird aber mehr nicht.

danke fürs Auflösen... =)

wie kann man "eigentlich nicht" angesprochen werden? nun gar nicht ? oder nur sehr selten,..? oder nur unter ganz bestimmten Umständen? was passiert wenn du auf einer ganz normalen Party bist ?.. Halten sich die Männer dann absichtlich von dir fern?
 
G

Gast

  • #50
danke fürs Auflösen... =)

wie kann man "eigentlich nicht" angesprochen werden? nun gar nicht ? oder nur sehr selten,..? oder nur unter ganz bestimmten Umständen? was passiert wenn du auf einer ganz normalen Party bist ?.. Halten sich die Männer dann absichtlich von dir fern?
FS:
Eigentlich nicht, bedeutet, dass ich nicht angesprochen wurde. Jedenfalls nicht in dem Sinn, dass derjenige, mit dem man sich mal auf Partys, Freizeit, beim Sport etc. offentlich Interesse an mir hätte. Das ist mehr so Smalltalk mäßig. Man könnte mir jetzt vorwerfen, dass sich daraus doch auch was ergeben könnte und ich vielleicht bisschen zu vorschnell urteile aber ich bin mir sicher, dass es einfach nur Unterhaltungen sind. Ich find es schwer zu beschreiben, ich hoffe, irgendjemand weiß wie ich es meine.
 
G

Gast

  • #51
Ich bin auch eine gutaussehende Frau (zumindest höre ich das oft von anderen) und werde dennoch häufig von Männern angesprochen. Darunter sind auch oft Kandidaten, die mir auf den ersten Blick gefallen und scheinbar nicht der Gruppe "Hallodris", "Alkoholiker", "nur auf schnellen Sex aus" etc. Angehören. Ich denke dass das einfach eine Frage der Ausstrahlung ist. Positiv wirkende Menschen werden als "nahbar" empfunden und die Hemmungen was das Ansprechen betrifft, entstehen erst gar nicht. Wer raus in die Welt geht, freundlich ist und stets ein Lächeln auf den Lippen hat, wird mit Leichtigkeit neue Kontakte knüpfen können.
W 28
 
G

Gast

  • #52
Bin 44 (M) und hatte auch noch nie eine Beziehung. Es ist mir halt niemand begegnet, der für eine Beziehung in Frage gekommen wäre. Neben dem Beruf noch eine Partnerin zu suchen wäre mir zudem einfach zu anstrengend - die Konkurrenz um attraktive Frauen ist mir objektiv zu groß. Da sich mein Leben hauptsächlich um meinen Beruf dreht, kann ich eigentlich nichts bieten, was für Frauen interessant wäre. Darum suche ich erst gar nicht.
 
G

Gast

  • #53
In meinem Freundeskreis gab es ein ganzes Grüppchen von ca. 8 Frauen, die alle super aussahen, aber dennoch niemanden "abbekommen" haben. Die hatten aber auch nur ein Thema: "Mr. Perfekt" Das wirkte alles so verkrampft, dass niemand für länger als eine Nacht als "Notstopfen" herhalten wollte. Es gibt kaum etwas abtörnenderes als Frauen, die ständig mit einem "Klappaltar" herumlaufen.
 
  • #54
FS:
Eigentlich nicht, bedeutet, dass ich nicht angesprochen wurde. Jedenfalls nicht in dem Sinn, dass derjenige, mit dem man sich mal auf Partys, Freizeit, beim Sport etc. offentlich Interesse an mir hätte. Das ist mehr so Smalltalk mäßig. Man könnte mir jetzt vorwerfen, dass sich daraus doch auch was ergeben könnte und ich vielleicht bisschen zu vorschnell urteile aber ich bin mir sicher, dass es einfach nur Unterhaltungen sind. Ich find es schwer zu beschreiben, ich hoffe, irgendjemand weiß wie ich es meine.
Naaja, wenn du hier ein bisschen rumliesst, dann sollte dir schnell auffallen das es der mehrheitliche Wunsch der Frauen ist wenn Mann sich erstmal "unverbindlich" und "unverfänglich" mit ihnen unterhält.. ( e.g. -> "Smalltalk" ) das st so der "Aufhänger" .. du wirst kaum jemanden finden (ausser in entsprechenden Discotheken oder Bars) bei denen es gleich zu beginn schon "um die Wurst" geht.. (selbst hier im Norden wird erst über belangloses gequatscht bevor man abtastet ob "mehr" geht) .. ergo.. diese "Smalltalks" sind eigentlich in der mehrzahl "Flirtanbahnungsversuche" ..

wenn du die gleich abwürgst, dann ist auch klar warum dich niemand "anspricht" (die Armen Kerle ^^..)
 
G

Gast

  • #55
Ich habe mir nicht alles durchgelesen und laufe somit Gefahr bereits Geschriebenes zu wiederholen.

Aber ich behaupte dir fehlt der Biss. Es gibt Menschen die holen sich was sie wollen und dann gibt es jene die warten und hoffen dass es zu ihnen kommt.Letztere sind viel häufiger anzutreffen und verkörpern den typischen "Langzeit-Singlebörsler".

Es mag plumb und einfach klingen.. aber manchmal sollte man sich das nehmen was man will.

Die Aktiven sind immer im Vorteil.
 
G

Gast

  • #56
Naaja, wenn du hier ein bisschen rumliesst, dann sollte dir schnell auffallen das es der mehrheitliche Wunsch der Frauen ist wenn Mann sich erstmal "unverbindlich" und "unverfänglich" mit ihnen unterhält.. ( e.g. -> "Smalltalk" ) das st so der "Aufhänger" .. du wirst kaum jemanden finden (ausser in entsprechenden Discotheken oder Bars) bei denen es gleich zu beginn schon "um die Wurst" geht.. (selbst hier im Norden wird erst über belangloses gequatscht bevor man abtastet ob "mehr" geht) .. ergo.. diese "Smalltalks" sind eigentlich in der mehrzahl "Flirtanbahnungsversuche" ..

wenn du die gleich abwürgst, dann ist auch klar warum dich niemand "anspricht" (die Armen Kerle ^^..)
Dadurch, dass ich bisher immer leer ausgegangen bin, glaub ich auch manchmal nicht dran, dass jemand vielleicht Interesse an mir haben könnte, wenn man sich locker unterhält. Ich weiß, da muss ich dann etwas selbstbewusster rangehen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: