Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Warum haben gutaussehende Männer oft unattraktive/dumme/zickige Frauen?

Ist euch das mal aufgefallen? Oft haben gerade die (richtig) gutaussehenden Männer entweder unattraktive und/oder zickige Frauen zur Partnerin. Dabei würden wir attraktiven und intelligenten Frauen doch viel besser zu ihm passen? Wie kann das sein?
 
  • #2
Mir ist das noch nicht aufgefallen. Ganz im Gegenteil haben die richtig gut aussehenden Männer a la Katalog sehr oft ausgesprochen hübsche, aber leider auch einfältige, dumme Freundinnen, oft auch zickige. Offenbar geht dan Aussehen über alles, dumm und zickig wird hingenommen dafür.

Unattraktive Frauen an der Seite attraktiver Männer sind mir dagegen noch nie aufgefallen. Übrrascht mich jetzt ein wenig.
 
  • #3
Kenn ich, sorum wie auch andersherum ... Ein Mysterium .. Grade Gestern noch erlebt : unglaubliche Naturschönheit und "naja" Typ....
 
G

Gast

  • #4
ich frage mich, wo ihr den gutaussehenden Menschen/Päarchen begegnet? Ich sehe überall nur unattraktive Menschen.... aber wahrscheinlich ist das alles subjektiv u. die Einschätzung hängt in gewisser Weise vom eigenen Attraktivitätslevel ab.
 
  • #5
@3# Antwort: Seltenst... Sie muss man mit der Lupe suchen . Und ja, ich bin wählerisch ..
 
  • #6
@#2: Na ja, Hellekeen, Frauen achten eben bei Männer nicht so auf Schönheit (viele schreckt das schon fast ab / ist eher nur modernes Geplänkel als quasi "Rache der medialen Frauen"), sondern auf andere Werte, z.B. Status, Intelligenz/Humor, Einfluss, Souveränität, Maskulinität, Selbstbewusstsein. -- Schönheit ist eine Sache der Frauen, Stärke im übertragenen Sinne das Kapital der Männer.

Hübsche Frauen mit durchschnittlich aussehenden Männern gibt es wie Sand am Meer: Meistens haben die Männer ebenfalls einen hohen Marktwert in Form von Geld, Status, Intelligenz. Bei den besonders hübschen Mädels tragischerweise oft gerade das Geld... *fremdschäm*
 
  • #7
@#3: Hey, komm, dann hast Du ein durch die Medien verzerrtes, unrealistisches Bild von Schönheit. Das ist traurig, da genau die schreckliche Konsequenz davon, dass quasi jedes Magazinbild retouchiert ist.

Lies mal diesen Thread zum Thema -- ist ein interessantes, empfehlenswertes Experiment, um wieder auf den Boden der Tatsachen zurückzukommen:

http://www.elitepartner.de/forum/optik-schoenheit-marktwert-sind-wir-realistisch-geblieben.html
 
G

Gast

  • #8
an Frederika
wie recht du doch hast. ich sehe mich selbst als attraktive und gutaussehende frau, die ihren mann u.a. auch wegen status, geld und hirn geheiratet hat. Seine optik habe ich erst mit der zeit lieben gelernt. aber heute, etliche jahre später, ist bei ihm nichts geblieben. er hat offensichtlich doch kein hirn und ist hoch verschuldet ist (womit ich absolut nichts zu tun habe, da ich immer unabhänig blieb). ich hingegen bin geblieben, wie ich war. mittlerweile ist er mein ex und ganz sicher werde ich beim nächsten die optik nicht noch mal ausser acht lassen.
 
G

Gast

  • #9
Diese Frauen sind einfach flink, frech und schlagen schnell zu. Ich kenn auch eine, die ist untersurchschnittlich schön, ist mittelmäßig intelligent und den weiblichen Charm hab ich da bisher vergeblich gesucht, ist eher prollhaft. Aber sie ist nie lange Singel und ihre Männer sind allesamt wesentlich attraktiver als sie. Ich glaub sie hat einfach eine große Klappe, fackelt nicht lange, geht auf die Kerle zu und nimmt sich den der ihr gefällt, Männer sind anscheinend da nicht so wählerisch, ich würde sie zwar nicht nehmen, aber anscheinend doch genug attraktive Männer.
 
G

Gast

  • #10
wie kommst du blos auf diese beobachtung??? ich habe praktisch noch NIE einen attraktiven mann mit weniger attraktiver freundin gesehen. wohl eingebildet, zickig und manchmal dümmlich, aber nie unattraktiv.

sowas sieht man bei frauen viiiiiiiel öfters, er unattraktiv ( aber wohl geld, vorallem wenn er dazu auch noch einige jahre älter ist ) und sie hübsch/sehr attraktiv.

ich hätte das wirklich nie gedacht, das frauen so sehr aufs geld bei männern achten. seit ich darauf mehr achte bzw hier im forum lese und auch versch. männer mir das bestätigt haben, bin ich hin und her gerissen, wie ich das nun finden soll.
andererseits reduzieren sich extrem viele frauen ja aber auch auf ihr äusseres bzw auf busen , po und klimmperaugen, da wundert es mich dann doch nicht mehr . "fremdschäm "

ich würde so gerne einen mann finden, der wie ich, nichts von diesem * marktplatzgehabe * hält und durch frauen die immer drauf bedacht sind, sexy auszusehen und auf das geld bei männern wert legen, nicht beeindruckbar ist.
ja, naiv, unrealistisch und weltfremd! das wird mir jetzt auch klar und somit werd ich single bleiben :) und mich in meiner "nur" leicht über der durchschnittlichen attraktivität, entspannen.

w 41
 
G

Gast

  • #11
@ # 5

Also, wenn Du hübsche Frauen mit der Lupe suchen mußt, dann hast Du meiner Meinung nach ein tierisch verzerrtes Bild dessen, was man in der normalen Welt erwarten kann. Da gebe ich Frederika Recht, dann hat die Retuschiermanie in Zeitschriften, im TV und im Kino bei Dir voll zugeschlagen. Andererseits meine, mich erinnern zu können, dass Du in anderen Beiträgen geschrieben hättest, Du seies Fotograf o.ä. Wenn dem so wäre, würdest wohl gerade Du nicht auf retuschierte Bilder reinfallen.

Aus anderen deiner Beiträge meine ich ebenfalls, mich erinnern zu können, dass Du bei Frauen auf das stehst, was Du "Standardpaket" o.ä. nennst - nämlich große Augen, kleine Nase, volle Lippen, auch ansonsten ein hübsches Gesicht und eine schlanke Figur. Das ist natürlich kein Standardprogramm in dem Sinne, dass es Standard oder Normalfall wäre. Dennoch kenne ich viele Frauen, die diese Kriterien mehr oder minder erfüllen. Wenn Du solche Frauen selbst in Großstädten nicht siehst, dann weiß ich echt nicht, wo Du Deine Augen hast oder welche Ausprägung der genannten Kriterien suchst.

Dass es natürlich schwierig wird, neben diesem Standardpaket auch noch von der charakterlichen Seite begeistert zu sein, dem stimme ich zu.

@ FS:

Ich habe zwar schon öfter gehört, dass Frauen behaupten, die tollsten Männer hätten die häßlichsten Männer, kann dem aber in keinster Weise zustimmen. Seit ich auf Paarattraktivität achte, sind mir allerhöchstens 5 Paare (im Verlauf von ca. 15 Jahren) aufgefallen, in denen "Er" deutlich attraktiver war als "Sie". Die meisten Paare, die ich sehe, stammen aus derselben Attraktivitätsstufe. Wenn nicht, ist es immer die Frau, die deutlich besser aussieht. Und auch das macht Sinn.

Wenn eine attraktive Frau einen gleich attraktiven Mann im Visier hat, der noch dazu über andere positive männliche Eigenschaften verfügt, warum sollte sie dann einen häßlichen Mann nehmen? Aber vor die Wahl gestellt, ob sie lieber einen gutaussehenden Mann ohne (oder nur mit wenigen) nennenswerte positive männliche Eigenschaften oder einen durchschnittlich oder gar häßlichen mit vielen guten männlichen Eigenschaften will, so nehmen die Frauen durchweg den Durchschnittstypen von der Optik mit den guten männlichen Eigenschaften. Mit positiven männlichen Eigenschaften meine ich die Dinge, die Frederika schon aufgezählt hat.

Das alles ist das, was ich schon seit vielen Jahren beobachte. Und diese Beobachtung und Einschätzung wird durch unzählige wissenschaftliche Erkenntnisse bestätigt, die sagen: Männer suchen junge, gesunde, gebärfähige Frauen (denn dafür steht die weibliche Schönheit), Frauen suchen einen gesunden, starken Beschützer und Versorger.
 
G

Gast

  • #12
Is mir so auch schon des öfteren aufgefallen, auf beiden Seiten. Tatsächlich kann es ja auch sein, daß es da um andere Werte ging, die zählen. Soll ja vorkommen...

Ich finde es übrigens schade, Frederika, daß Du so sehr die Klischees bedienst, von wegen junge schöne Frau und klar, nicht so attraktiver Mann muss dann auf jeden fall Geld haben (wobei ich Klischees grundsätzlich extrem langweilig finde...), denn das ist definitiv nicht immer so. Ich kenne einige Beziehungen im Freundeskreis, die ein gewisses Attraktivitätsgefälle aufweisen, bei denen es aber auf ganz andere Dinge ankommt. Eine lange miteinander verbrachte Zeit bspw, der eine is dick geworden, aber den anderen stört es nicht, Humor und gleiche Einstellung etc etc...
Ich selbst werde gemeinhin als ziemlich attraktiv bezeichnet und kann nirgends hin gehen, ohne daß geschaut wird und ich bin trotzdem oder gerade deshalb mit einem zwanzig Jahre älteren Mann zusammen, der gemeinhin nicht als attraktiv auf den ersten Blick eingestuft wird. Aber ich finde ihn umwerfend! Er ist einer der intelligentesten Männer, die ich kenne, er strahlt eine Souveränität aus, die seinesgleichen sucht und er ist so eloquent, daß ich manchmal nich weiss, was ich sagen soll. Er ist ein echter Mann, der weiss, was er kann und wer er ist. Und das kickt mich ungemein, nicht das Geld.., das er zwar hat, aber da in meinem Umfeld alle relativ vermögend sind, ist das eh nicht spannend. Ich verdien mein eigenes und das auch ziemlich ok und brauche seines nicht im geringsten und das weiss er. Eine Frau, die an seinem Geld interessiert wäre, würde ihn nicht interessieren. Und soviel mal zu den so einfach ausgesprochenen Klischees.....
 
G

Gast

  • #13
Sehen wir es doch mal aus dem Blickwinkel des dummen, zickigen Weibes:

Es wird nur insoweit zicken und sich im übrigen zusammenreißen, daß es nicht vom gutaussehenden intelligenten Mann verlassen wird. So ein Mann ist eine Wertschätzung für das eigene Ego und auch für das Ansehen bei Freundinnen.

Sehen wir es doch mal aus dem Blickwinkel des Mannes:

Der stellt sein Weib seinen Artgenossen zur Schau. Seht her, wie hübsch (= fruchtbar) sie ist. Das ist aber nur der eine Aspekt. Seht her wie zickig sie ist - das ist der andere Aspekt. Wegen vorbeschriebenem Umstand daß das zickige Weib nicht verlassen werden will, zeigt es sich, daß es sich bei dieser speziellen Spezies Mann eben insoweit ausgezickt hat, als das dazu führen würde, daß das zickige & dumme Weib vom intelligenten und gutaussehenden Mann verlassen wird.

Mann beherrscht gern die Szenerie und das zickige Weib ordnet sich - wenn auch in Maßen - unter. Auch das ist wichtig, wenn Mann sein Weib seinen Mannesgenossen zur Schau stellen will. Und wenn das Weib eben zickt dann ist er eben arrogant und ignorant genug um zu sagen "laß sie zicken" ... auch das gehört dazu, daß es letztendlich auf den Mann ankommt, der das sagen hat.

Und ein dummes zickiges weib ist so vielleicht leichter zu beherrschen als ein intelligenter weiblicher widerpart ....
 
G

Gast

  • #14
Das ganze ist nichts weiter als selektive Wahrnehmung. Du siehst einen gutaussehenden Mann und eine Freundin die dem Mann deiner Ansicht nach nicht gerecht wird. Das bleibt dir dann im Gedächtnis und sobald du dann noch paar mal so etwas siehst denkst du dir das so etwas extrem häufig vorkommt.
Tatsächlich aber sind es Ausnahmefälle weil du den Regelfall hübscher Mann und hübsche Freundin gar nicht richtig wahrnimmst weil es einfach nichts besonderes ist.
 
G

Gast

  • #15
Das ist mir auch schon aufgefallen, betrifft aber meiner Beobachtung nach nur die sehr attraktiven Männer, die zudem auch noch sehr nett und intelligent sind. Die sehr attraktiven, aber weniger netten und intelligenten Männer suchen sich hingegen Partnerinnen, die ebenfalls sehr attraktiv, weniger nett und weniger intelligent sind.
 
G

Gast

  • #16
Also, wenn eine attraktive Frau mit einem nicht so attraktiven Mann zusammen ist, dann muss letzterer Geld haben? Wenn ein attraktiver Mann mit einer nicht so attraktiven Frau zusammen ist, dann ist er einfach auf eine reingefallen, die frecher, dreister und schneller gewesen ist als ihre hübscheren Geschlechtsgenossinnen? Und Ihr findet die ANDEREN oberflächlich?

Ich finde es reichlich oberflächlich derartige Klischees zu bedienen. Schonmal auf den Gedanken gekommen, dass der Betreffende seinen Partner vielleicht durchaus attraktiv findet? Was Schönheit betrifft, gehen die Meinungen ja meistens weit auseinander. Außerdem soll es auch Menschen geben, die sich von inneren Werten angezogen fühlen und bei denen ein gutes Herz auch mal das ein oder andere optische "Defizit" wettmachen kann.

Ich finde es schockierend, dass hier so in Schubladen gedacht wird. Schockierend und weltfremd. Ich kenne nur eine einzige Frau, die jemanden (auch) des Geldes wegen geheiratet hat. Bei den Paaren, wo meines Erachtens ein gewisses optisches Gefälle besteht, fällt auf, dass die betreffenden Partner das ganz anders sehen und ihre Partner sogar für sehr attraktiv halten.
 
  • #17
@10# ich mache diese retuschierten Bilder ^^ d.h. ja ich weiß wie Models "ohne " Aussehen..
andererseits
Natürlich gibt es diese "Kindchenschemafrauen" in der Großstadt. Nur leider sind das zu 99% Tussen d.h. Glitzer, Glamour und Plemplem.. Affektiert und aufgesetzt.. exakt das was ich nicht haben möchte, diese Frauen sind zwar "nett" aber das war's dann auch.. Ich habe es 2 Jahre mit einer solchen Püppi versucht ehe ich den Versuch etwas authentisches aus dieser Frau herauszukriegen was sie nicht irgend woher abgekupfert hätte, aufgeben habe..

Ein nervtötender Charakter macht sehr schnell sehr unattraktiv..

D.h das was übrig bleibt sind Ausnahmen (<1%).. und nach denen wird Man(n) süchtig.
 
G

Gast

  • #18
Ja, das kenne ich auch. Ich falle oft wirklich um, wie unattraktive Frauen umwerfend attraktive Männer haben. Ich selbst bin auch sehr attraktiv und weiss schöne Frauen und Männer zu schätzen. Genauso seltsam finde ich, dass auffallend unattraktive Männer oft schöne Frauen an ihrer Seite haben. Im letzteren Fall denke ich, wird das an der Kampfbereitschaft und dem Einsatz der Männer liegen. Sehr unattraktive Männer behandeln Frauen oft sehr schlecht, suggerieren ihnen, die Auswahl zu haben, geben vor, es lasse sie kalt, wenn die Schöne sie verlasse etc, (Beobachtung und Erfahrung als Coach) und werden absurderweise deshalb nicht verlassen.
 
  • #19
@Hellekeen ... genauso geht es mir auch!!
Ich habe so eine Ausnahme gefunden, nur leider will sie mich nicht.

@Thread
Frauen nehmen Frauen oft ganz anders und nach anderen Aspekten wahr als Männer. Da mag eine Frau schon mal nicht als so toll angesehen werden aus Frauensicht.

Schöne Frauen haben oft ein schlechtes Selbstbewusstsein und sind der Meinung, das sie nichts besseres verdient haben, als bei irgendwelchen Volldeppen zu sein die sie Unterbuttern. Zumal sie dann auch durch die Welt laufen können als Opferlamm. Die bedauernswerte schöne an der Seite des Unholds. :)
Aber das sind eher die Tussis und Hohlnüsse.
 
G

Gast

  • #20
Dass gutaussehende Männer oft komische Frauen haben, ist mir auch schon sehr oft aufgefallen.

Vielleicht wollen sie einfach keine gutaussehende Frau neben sich haben. Dann wirken sie nicht mehr so gut.
Es könnte aber auch sein, dass sich häßliche Frauen von den gutaussehenden Männern mehr gefallen lassen, weil sie froh sind ihn zu haben ....
 
  • #21
frauen bewerten andere frauen oft anders, als es männer machen.
wie oft erzählte mir eine frau schon, wie attraktiv sie eine bestimmte frau findet...
ich fragte mich dann öfter, was an dieser frau so attraktiv sein soll...

andersherum wird es auch sicher so sein, dass männer frauen attraktiv finden, was andere frauen nicht nachvollziehen können.

meine freundin erzählt mir z.b. immer, wie superattraktiv und hübsch, die ihre eine freundin findet.
ich empfinde diese freundin als leicht überdurchschnittlich attraktiv - mehr nicht.
für DEN überflieger halte ich sie keineswegs.
 
  • #22
@#8: Also ich finden Dein Argument ausgezeichnet! Ja, solche Frauen gibt es: Sie fackeln nicht lange, sind offensiv, bieten sich an und die Männer greifen zu, obwohl man beim besten Willen nicht weiß, warum. Offensichtlich ist Bedarf da, offensichtlich sind Männer auf zugreifen programmiert, wenn sich ihnen die Chance bietet -- bei langjährigen Singles ja glatt verständlich. Aber auf diese Weise bekommen schon unattraktive Frauen Männer mit eigentlich höherem Marktwert.

Dennoch bleibe ich auch bei meiner These: Diese Frauen angeln sich keine Schönlinge, sondern gehen eher nach Geld und Status oder sind mit Durchschnitt zufrieden, der auch schon oberhalb ihres eigenen Marktwertes liegt. Schönlinge mit unattraktiven Frauen kenne ich nur ganz wenige; die achten durchgehend auch oberflöchlich auf die Schönheit der Partnerinnen.
 
G

Gast

  • #23
Dumme Menschen gibt es für mich nicht. Jeder hat seine Talente und Stärken. Von meiner Warte aus kann sie ruhig etwas zickig sein. Ich würde mir aber keine unattraktive Frau aussuchen.
 
  • #24
@#21: Ein interessanter Aspekt, der fast einen neuen Thread rechtfertigen würde: "Stufen Frauen und Männer die Attraktivität von Frauen deutlich unterschiedlich ein?"

Ich glaube, Du kannst da mit Deiner Theorie recht haben. Mir scheint der männliche Geschmack auch oft vom weiblichen Geschmack etwas abzuweichen. Wahrscheinlich achten Frauen einfach auf andere Aspekte.
 
  • #25
@#22

die unterschiedliche attraktivitätseinstufung funktioniert auch anders herum:
ein "schönling" wird mit sicherheit von fast jedem mann als attraktiv für frauen empfunden -ein frauentyp, womanizer, denkt der mann.
frauen halten diesen typen dann eher für einen schönling und als nicht attraktiv für sie selbst.

ich habe es 2x miterlebt, dass im freundeskreis eine frau einen mann mit einer "attraktiven" bekannten verkuppeln wollte. attraktiv nach definition der frau...

wir trafen uns alle ganz ungezwungen, keiner der beiden wusste von dem verkupplungsversuch, die anderén schon.
alle männer fragten sich bei kennenlernen, der zu verkuppelnden frau, was an der so attraktiv sein soll...
ich brauche sicher nicht zu sagen, dass es zu keinem anbandeln kam;-)

mitunter habe ich das gefühl, frauen beurteilen andere frauen als attraktiv, wenn diese nicht ganz so gut aussehen, wie sie selbst.
sieht die andere frau aber besser aus, wird sofort gehetzt: die hat zu dicke beine (obwohl das gar nicht zutrifft), oder es werden andere mankos, ob vorhanden oder nicht, ins spiel gebracht.

oder bei freundinnen, wenn das verhältnis sehr innig ist zwischen den beiden, dann wird aus einer hübschen freundin das absolute topmodel;-)

frauen sind da etwas speziell;-)
 
G

Gast

  • #26
Frauen, zumindest ich, vergleichen andere Frauen mit sich selbst und fällen dann ein Urteil. Wenn Frau top aussieht, stuft sie in den Augen durchschnittlicher Menschen vermutlich gut aussehende Frauen auch gerne mal als schlechtaussehend ein, da sie immernoch unter dem eigenen Attraktivitätslevel liegen. Wenn man Frederikas Experiment in einem Café durchführt, ergibt sich dann eben eine schwindend geringe Quote, da das subjektive Empfinden (unabhängig von irgendwelchen Medieneinflüssen) schlicht ein anderes ist. Mit dem jeweils anderen Geschlecht gehen wir für gewöhnlich weniger streng in's Gericht, da wir nicht direkt vergleichen. Außerdem helfen Macht/Intelligenz/Status bei Männern häufig über optische Mängel hinweg.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass das von der FS beschriebene Päarchen optisch sogar recht gut zusammen passt, objektiv betrachtet. Nur stuft die FS die Optik der anderen Frau womöglich nach einem Vergleich mit der eigenen Person herab und wertet die des Mannes aufgrund seines Statuses auf. Vielleicht ist sie aber auch einfach nur sauer wegen dieser "unattraktiven dummen Zicke" nicht selbst zum Zug gekommen zu sein.
So viel zu meinen Thesen...

w24
 
  • #27
@#24: Tja, MadMax, das mag alles so sein. Ich bin mir da selbst nicht so sicher... Einerseits glaube ich schon, dass ich inzwischen ziemlich gut beurteilen kann, welche Frauen für Männer hübsch sind und auf was Männer achten, also zum Beispiel Lächeln, Brüste, Taille, Anmut, Mädchenhaftigkeit, insgesamt oft je nach ihren Vorlieben auf niedlich-süß bis fraulich-elegant. Umgekehrt achten viele Frauen wohl auf andere Merkmale wie Ebenmäßigkeit der Haut, Augenbrauen, Haare und Frisur, Makeup, und Aspekte, die grob als Stil, Stolz, Würde, Auftreten umschrieben werden können.

Frauen kritisieren sich auch selbst sehr viel schneller als Männer dies mit sich selbst oder mit Frauen tun. Daher kritisieren sie auch oft andere Frauen und überraschen Männer mit dieser Kritik. Frauen vemruten auch bei sich selbst viel eher, dass irgendwas mit den Beinen (zu dick), den Haaren (zu dünn), der Brust (zu klein), der Figur (zu dick / zu schlank / zu groß / zu klein) nicht stimmt. Männer achten da tatsächlich wohl auf "handfestere" Dinge wie Brustform, Taille, Lächeln.
 
G

Gast

  • #28
Ist denn Optik alles? Wo bleibt denn Aura, Persönlichkeit, Charisma, Seelenverwandtschaft? z.B. Pierce Brosnan (ex 007) dessen Frau recht mollig ist, oder Roger Federer, der vielleicht nicht sooo attraktiv für mich ist, doch viel besser als seine Partnerin aussieht. Diese Männer haben offensichtlich die Frau ihres Lebens gefunden und stehen zu ihr, sollen die anderen sagen, was sie wollen. Oder Heidi Klum? Liebe ist eben tiefgründiger als das normale Auge wahrnehmen kann.
 
  • #29
Ein Grund könnte sein, daß diese Frauen oft genug haben mitansehen müssen, wie "ihr" Mann von anderen Frauen angegraben wurde (und er hat davon womöglich wieder mal nichts mitbekommen). Jedenfalls konnte ich oft beobachten, wie mancher gebundene Mann ganz unverhohlen angemacht wurde und die Frau stand direkt daneben. Da hilft auch nicht viel, wenn der Partner zwar nicht auf das Angebot eingeht und einfach freundlich bleibt aber keine klare Grenze zieht.
Ich werde nie verstehen, warum Frauen sich gegenseitig sowas antun...
Mary - the real
 
G

Gast

  • #30
Das ist mir auch schon oft aufgefallen aber anders rum ist es genau so
die hübschen frauen haben meistens unatraktive freunde als partner.

Jedenfalls ist das bei den männer so das sie fast jedes mädchen anflirten egal ob hübsch oder etwas unhübscher. Doch da diese Männer hübsch sind haben sie es von früh auf an gelernt das sie mit ihrer hübschheit die aufmerksamkeit der frau bekommen und noch mehr.

Doch um eine frau wirklich rum zu kriegen benötigt man viel mehr als nur aussehn und da schönlinge sich dann meistens denken warum sollte ich mir die mühe machen diese frau rum zu kriegen ich kann doch genau so gut eine klar machen bei der das leichter geht, haben diese meistens eine frau die weniger anspruchsvoll ist.

[Mod. = Achten Sie künftig auf die Lesbarkeit (Form) ihrer Beiträge, sonst werden sie nicht mehr veröffentlicht. Diese Formkorrektur ist eine absolute Ausnahme.]
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.