Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
H

helvy

  • #61
Ich habe mal gehört, dass Frauen mit Kindern durchaus gern gefunden werden, weil sie eines schon bewiesen haben: sie können Kinder bekommen. Und meistens wollen sie auch noch welche dazu.

Ich selbst habe 2 Kinder und ich würde mit einem neuen Partner gern noch gemeinsame Kinder haben. Für mich schließt es sich keinesfalls aus, dass man als Mutter überhaupt keine weiteren Kinder mehr haben möchte.

Ein Recht auf Liebe und auf eine Partnerschaft habe ich nicht. Diesen Zahn mußte ich mir auch ziehen lassen. Es ist einfach ein Geschenk, wenn sich 2 Menschen finden. Genauso ist es ein Geschenk, wenn man Kinder zusammen bekommt.

Ich habe mal von einer Gesetzmäßigkeit gehört: wenn Du etwas haben möchtest, mußt Du es vorher verschenken. Verschenke Liebe und Aufmerksamkeit und Du bekommst sie zurück. Verschenke Geld und es fließt zu Dir zurück.
 
  • #62
@#60: Einerseits stimme ich Dir zu, dass es auch für Frauen mit Kindern viele interessierte Männer gibt -- aus den verschiedensten Gründen.

Andererseits wage ich doch stark zu bezweifeln, dass die bewiesene Fruchtbarkeit eine wichtige Rolle dabei spielt, denn so groß sind die Fruchtbarkeitsprobleme ja heutzutage nicht. Die altersabhängige Abnahme der Fruchtbarkeit ist bei Frauen mit Kind ohenhin in gleichem Maße gegeben und wenn es wirklich danach ginge, wäre eine junge kinderlose Frau allemal statistisch fruchtbarer als eine ältere mit Kind.

Ich glaube, dass die besten Chancen und die höchste Kompatibilität und das größte gegenseitige Verständnis gegeben sind, wenn sich Frauen mit Kind und Männer mit Kind zusammentun. Das paßt einfach und löst mit jeder Partnerschaft gleich zwei Probleme! Beide Partner sind in einer win-win-Situation.
 
G

Gast

  • #63
Liebe Frederika,
jeder darf seine Lebenswünsche und Träume formulieren und auch anstreben. Das ist jedermanns Recht in diesem Forum und sollte auch toleriert werden. Es ist Dir auch zu wünschen, daß alles so eintrifft, wie Du es Dir vorstellst und vertrittst. Von viel Lebenserfahrung zeugen aber Deine vehementen Statements nicht. Im Leben kann es manchmal anders kommen, als man es sich so schön ausmalt und auch Du und Deinesgleichen werden Kompromisse im Leben eingehen oder eingehen müssen. Ob das jetzt fremde Kinder sind oder nicht sei dahingestellt. Aber es entlockt mir immer ein Lächeln, mit welcher Konsequenz und Linientreue anderen eingeredet wird, daß sie ein etwas minderwertigeres Leben führen, indem sie nicht genau die Richtlinien befolgen, die für ein glückliches und freies Elitepartnerzusammensein Voraussetzung sind. Laßt uns doch alle mal in zwanzig Jahren unsere Beiträge reflektieren, dann werden Verfechter jeglicher starrer Verhaltensweisen ganz anders gedacht und gehandelt haben. Es ist gut und gesund, genaue Ziele zu haben und zu formulieren, aber Prognosen sind gerade so schwierig, weil sie in der Zukunft liegen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.