• #1

Warum gehen viele nur nach dem Aussehen und schauen nicht nach dem Charakter?

Das fällt mir in letzter Zeit immer auf. Da wird nur darauf geachtet, dass der Mann bzw die Frau richtig gut aussieht. Da frage ich mich warum viele nicht auf die inneren Werte schauen? Da muss man sich doch dann nicht wundern, dass Beziehungen früher oder später scheitern.

Ich habe beispielsweise einen Kumpel. Er ist auch schon 40 und hat nie richtige Beziehungen. Immer nur ganz kurze. Er schaut auch nur aufs Aussehen. Er hat mir mal gesagt, dass er nur auf richtig knackige Frauen steht. Also sowas wie 906090. Ich muss da ehrlich gesagt den Kopf schütteln. Natürlich hätte ich auch keine Lust auf eine Frau die ungepflegt rum läuft. Aber Aussehen ist doch nicht alles.

Meine Großeltern haben mal gesagt. Was nützt dir eine Frau, allerdings nichts im Kopf hat.

Meine Frau ist übrigens übergewichtig. Trotzdem sind wir in einer stabilem Ehe.

Wie kommt es, dass heutzutage nur aufs Aussehen geachtet wird. Früher war es meiner Meinung nach nicht so extrem.
 
  • #2
Das ist mir wieder zu pauschal.

Es gibt Beziehungen, da geht es um Äußeres oder Materielles oder andere solcher Faktoren.

Und es gibt Partnerschaften, die basieren auf der gegenseitigen Anziehung. Anziehung - Ausstrahlung, inneres und äußeres. Man liebt den Menschen wie sie/er ist, mit den Macken, den Eigenheiten.
Passung hat nur am Rand mit dem Äußeren zu tun, man steht vielleicht auf einen gewissen Typ, aber Passung heißt ähnliche Werte, Vorstellungen für eine Partnerschaft, ähnliche Vorstellungen von Nähe -Distanz, ähnliche Kommunikation, usw.
Also ganz viel Persönlichkeit und Charakter.
Die Ausstrahlung entscheidet, ob man zusammen kommt, die Passung ob man bleibt.

Oder es ist ein Deal, wie eingangs benannt. Schönheit/Jugend - Geld/Erfolg... Das trägt, solange der Deal erfüllt wird.

Dein Kumpel hat seinen Weg, wenn er so glücklich ist? Es muss ja nicht Deiner sein. Eigentlich geht es Dich nichts an, außer er fragt Dich um Rat oder jammert Dir die Ohren voll...

Ich halte mich aus dem Beziehungsleben anderer heraus, man sieht immer nur eine Fassade, und eigentlich habe ich genug damit zu tun, meine eigene Partnerschaft zu genießen, zu pflegen und zu bewahren...

W,50
 
  • #4
Das fällt mir in letzter Zeit immer auf. Da wird nur darauf geachtet, dass der Mann bzw die Frau richtig gut aussieht.
Meine Frau ist übrigens übergewichtig. Trotzdem sind wir in einer stabilem Ehe.
Du denkst anders, du bist mit Deiner Frau glücklich, viele Männer würden Deine Frau vielleicht aufgrund ihres Gewichts ablehnen, viele Frauen Dich aufgrund ab stehender Ohren. Sollte Deine Frau sich trennen, hast Du große Auswahl, das ist doch positiv.

Andere Frauen würden einen Mann, der offenbar Erfahrungen mit vielen Frauen zum Thema sammelt, als untreu ablehnen und nicht haben wollen.

Was ist jetzt also Dein pauschalisiertes Problem, wenn andere Menschen das anders sehen als Du? Lass sie doch einfach die 90-60-90-Frauen nehmen, die Du nicht haben möchtest und die alle 6 Wochen wechseln, wenn die inneren Werte doch nicht stimmen (und spätestens dann wird doch klar, dass sie eine Bedeutung haben).

Also ich finde individuelle Ansprüche, mit denen man dann vielleicht auf die Nase fällt, viel weniger problematisch als Menschen, die andere in pauschale Schubladen einordnen und sich um deren Probleme kümmern statt um ihre eigenen.

Ich persönlich finde Aussehen oder allgemeiner Ausstrahlung sehr wichtig. Meine Frau muss mir gefallen (das hat nichts mit Topmodel zu tun). Gefällt mir eine Frau nicht, spreche ich sie nicht an. Für mich schließen sich auch äußere Attraktivität und innere Werte nicht aus. Ich kann auch in meinem Umfeld keinen Zusammenhang zwischen gutem Aussehen und mangelnden inneren Werten oder aber inneren Werten und schlechtem Aussehen feststellen. Ich nehme einfach die gutaussehende, reiche, gesunde Frau mit dem angenehmen Charakter und den inneren Werten.

Meistens kommen Threads wie Deiner übrigens hier von Frauen, die (plakativ) kurzhaarig, 1,90 m groß, mit Promotion und starkem Übergewicht sind und sich dann über die ganzen schlanken "Tussen" mit den mangelnden inneren Werten beklagen. Ich finde dieses Rumgehacke auf anderen Menschen nicht zielführend.
 
  • #5
Kann doch jeder machen wie er will oder?
Ich hatte auch immer sehr gut aussehende Männer obwohl ich nur durchschnittlich aussehe. Ich habe es öfters mal mit weniger gut aussehenden Männern probiert und da geht einfach nichts.
Einer mag dicke Hintern und ein anderer eine knabenhafte Figur - kann doch jeder machen wie er will.
Ich habe Ansprüche, nicht nur ans Aussehen, und wenn die nicht passen, ist es verplemperte Zeit für beide.
Du akzeptierst das Übergewicht deiner Frau, sie sicher was anderes an dir - wenn juckt es?
Ich bleibe halt bewusst Single, so schlimm ist das nicht.
Warum soll ein fauler Kompromiss besser sein?
 
  • #6
Jochen,
Dein Kumpel möchte sich vergnügen und dem sind innere Werte sicher ziemlich egal. Er wäre ja blöd, würde er sich mit dem optischen Ausschuß abgeben, wenn er was anderes haben kann (für sein Vergnügen).
Ich halte ihn daher als Beispiel für Verallgemeinerungen als eher ungeeignet.

Aussehen ist nicht alles!
Aber "Es" wäscht sich reicht auch nicht! Und bedeutet auch nicht, dass dann in jedem Fall die inneren Werte stimmen.

Du führst eine glückliche Beziehung mit Deiner übergewichtigen Frau. Entweder genau das gefällt Dir an ihr, oder eben etwas anderes (schöne Augen, Haare, etc.).
Ich kann mir keine körperliche Anziehung vorstellen, die nur auf dem guten Charakter des anderen beruht.
 
  • #7
Servus Jochen,

gut Deine Frage, gibt sie mir doch die Gelegenheit Stellung zu beziehen. Der Kodex verlangt keine reinen Kommentare, aber Antworten ist ausdrücklich erwünscht.

Deine Frage ist genauso pauschal wie viele Deiner Antworten, schwarz-weiss, zack-bumm, so sind aber weder Menschen und noch ihre Beziehungen.

(Auch) Für Deine Frau ist gut, dass Du bist, wie Du bist und sie damit einen passenden Partner hat.

Ich mag kein Übergewicht, weder an mir noch an anderen.
Das hat nichts mit dem perfekten und makellosen Erscheinungsbild in der yellow-press zu tun.

Ich mag auch kein Rauchen, Saufen, Übergriffigkeit, Maßlosigkeit, Trägheit und vieles mehr, weil Aussen und Innen zusammengehören, sich spiegeln und eine Einheit bilden, versuche aber menschliche Schwächen als solche zu erkennen und zu verstehen. Wie ich damit umgehe ist im Einzelfall sehr unterschiedlich, bin um so großzügiger je mehr sie dem Motto folgen: Die Freiheit des einzelnen hört da auf wo die des anderen beginnt.

So muss mir beides gefallen und vielen anderen geht es sicher ebenso.
 
  • #8
Hallo Jochen, ich glaube dich lockt das wilde Leben. Wie sonst kann es sein das du dein Augenmerk auf andere Paare und deren Aussehen hast. Nun zur Frage, Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters. Deine darstellung von dem Spruch deiner Großeltern jetzt mal umgekehrt, was nützt dir eine schlaue kluge Frau die du aber nicht so toll vom Aussehen findest, das geht im Alltag auch den Bach runter. Ich glaube die meisten schauen schon das es von der Verpackung her passt. Jeder erfreut sich an einem blühenden Kirschbaum...
 
  • #9
Das eine schliesst doch das andere gar nicht aus. Für mich ist aber gutes Aussehen erstmal die Grundvoraussetzung, dass ich die inneren Werte näher kennenlernen wollte. Zumindest bei der Partnerwahl.
Ich halte mich und meinen Körper in einem top Zustand, also erwarte ich das auch von meinem Mann. Den habe ich übrigens bei EP kennengelernt und auf einem Foto bringt man ja auch nur bedingt innere Werte rüber.
Vielleicht verstärken auch die sozialen Netzwerke deinen Eindruck, dass es nur noch aus Äusserlichkeiten ankommt.
 
  • #10
Er will auch nie was festes, sondern immer nur ganz kurze Beziehungen. Er ist so glücklich.
Das ist für mich, was deinen Kumpel angeht, der Punkt. Wenn er gezielt nur nach kurzen Beziehungen sucht und damit auch glücklich ist, dann geht es ihm wahrscheinlich nicht einmal um die jeweilige Frau, sondern nur um das Gefühl des Verliebtseins, den hormonellen Rausch. Manche Menschen sind regelrecht süchtig danach, oder sie verwechseln dieses flüchtige Gefühl mit Liebe. In diesem Fall sind für das immer-wieder-Auslösen des Hormonrausches die Optik und sexuellen Reize sicherlich entscheidend - der Charakter spielt da in der Tat kaum eine Rolle.
 
  • #11
Deine Frage und deine Ansichten sind mir oft viel zu stereotyp.
Immer diese Pauschalverurteilungen.
Andere böse, ich gut.

Das fällt mir in letzter Zeit immer auf. Da wird nur darauf geachtet, dass der Mann bzw die Frau richtig gut aussieht. Da frage ich mich warum viele nicht auf die inneren Werte schauen? Da muss man sich doch dann nicht wundern, dass Beziehungen früher oder später scheitern.
Was sind denn das für Aussagen und Schlußfolgerungen?
Jochen, ist man für Dich ein besserer Mensch, wenn man sich für einen unattraktiven Partner entscheidet? Scheitert eine Beziehung zu einem (subjektiv betrachtet) unattraktiven Partner nicht auch?
Und, wenn nein (gibt es dazu irgendwelche valide Daten??), liegt es vielleicht nicht auch daran, dass der (subjektiv betrachtet) unattraktive Partner seinen Marktwert erkennt und weiß, dass es auf dem freien Markt schwer sein wird überhaupt einen neuen Partner zu finden.

Du schreibst ...

Meine Frau ist übrigens übergewichtig. Trotzdem sind wir in einer stabilem Ehe.
Da drehe ich den Spieß einfach knallhart um.
Liegt es vielleicht einfach (auch) daran, dass Du keine (subjektiv betrachtet) attraktive Partnerin in dein Leben ziehen konntest, weil dein Marktwert zu gering ist?

Ich für meinen Teil kann sagen, dass mir die Attraktivität einer Frau sehr wichtig ist. Und diese ist subjektiv. Wenn du sie unattraktiv findest ist es mir egal, aber sie muss mir gefallen. Eine Beziehung mit einer übergewichtigen Frau kann ich mir nicht vorstellen. Das will ich nicht. Und damit bin ich sicher nicht oberflächlich.

Nur weil jemand übergewichtig ist ist sein Charakter nicht besser. Nur weil jemand "attraktiv" ist, ist sein/ihr Charakter nicht schlechter.
Aber jemand der weniger attraktiver ist, ist sicher leichter in einer Beziehung zu halten, weil er/sie ihren Marktwert kennt.
 
  • #12
Natürlich sollte man auf seine Figur achten. Es würde mich abturnen wenn jemand alles in sich rein stopft. Egal ob Mann oder Frau. Ich habe selbst abgenommen. Ich wiege bei 180 77 kg. Vor 2 Jahren habe ich noch 100 kg gewogen. Ab und zu kann man natürlich schon mal sündigen. Trotzdem sollte man sich aber am Riemen reißen.
Ich weiß nicht ob das normal ist so viel zu essen. Ein guter Freund hat Junggesellenabschied gefeiert. Da war jemand dabei der war etwas kleiner als ich. Ungefähr 175. Von 20 Uhr bis 5 Uhr morgens hat er 4 Döner gegessen. Da kann man nicht mehr essen sagen. Das ist fressen.

Meine Frau isst ganz normal
 
  • #14
Ich habe mal gehört: das Äußere ist die Eintrittskarte und der Charakter das Programm ! Und ein schöner Mensch elektrisiert, das liegt in der Natur der Sache. So ist das.
 
  • #15
Weil jeder Mensch das Recht auf ein Mindestmaß an Geschmack hat! Ganz einfach!

Ich stehe absolut nicht auf dicke Typen. Sie ekeln mich an, schwabbelnder Bauch, das sie nicht mal sehen wo sie hinpinkeln, Doppelkinn, Geweberisse überall und am schlimmsten die absolute Unsportlichkeit, das Keuchen nach 5 Treppenstufen. Was soll ich als Sportbegeisterte mit so einem Mann?! Das ist z.B. das, worauf ich beim Äußeren achte. Es macht null Sinn für mich mit einem adipösen Mann eine Beziehunge gehen zu wollen. Hatte ich einmal. Er wollte eh abnehmen (haha). Es war ein einziger Krampf. Ich merkte, dass er essen essen essen wollte anstatt Sport zu treiben (nicht exzessiv, sondern ganz normale Sachen wie eine Radtour, Schwimmen und danach saunieren etc.). Ich merkte, wie er nach jeder Essensmöglichkeit lechzte. Das war mir dann irgendwann zu blöd. Ich war unglücklich und ich merkte, dass er es auch war. Also trennte ich mich. Er hatte zwar etwas abgenommen, aber bei 130kg bei 1,80m sah man das nicht wirklich. Direkt nach unserer Beziehung hat er sich übrigens das doppelte von dem was er abgenommen hatte, wieder drauf gefressen. Das mag manche Frauen total anziehen. Mich nicht. Und ja, dann gehe ich über das Äußerliche.
Das Problem ist, dass bei vielen (egal ob Schönheitsstandard oder nicht) der Charakter noch hässlicher als das Äußere ist. Deshalb gehe ich bei der Partnerwahl äußerst wählerisch vor. Und bin lieber Single, als nochmal so einen Kompromiss wie oben einzugehen.

Willst du mir etwa sagen, dass du KEINEN Geschmack bei Frauen hast was das Äußerlich angeht?! Is klar....


w,.33
 
  • #16
Die Leute die hier schreiben, die echte Beziehungsprobleme haben, erwarten mit Recht, vernünftige und gescheite Antworten mit Hilfestellungen, hier im Forum, von Leuten die solche Erfahrungen selbst durchgemacht haben ...
Sorry, aber ich erkenne keine aktuelle Problemstellung von @Jochen1 und auch kein Beziehungsproblem. Sein Kumpel steht auf attraktive Frauen mit 90-60-90, er schüttelt den Kopf dazu und berichtet, dass seine Großeltern meinten eine Frau nütze nichts, wenn sie nichts im Kopf habe.
Die Aussage attraktiv = dumm und charakterlos ist stereotyper Unsinn.

Von Dir kommt pauschale Zustimmung und die Aussage "das wichtigste ist für das Auge unsichtbar" und die Beziehungen gehen auseinander, weil die Menschen Wert auf gutes Aussehen legen. Ehen von gutaussehenden Menschen gehen also auseinander und die von häßlichen bleiben bestehen? Sucht euch die häßlichen Menschen aus, wenn ihr glücklich sein wollt? Oder was soll Deine gescheite und hilfreiche Antwort sein?

Die meisten Beziehungen beginnen wohl mit äußerer Anziehung (der Charakter ist ja auch meist nicht so einfach zu beurteilen) und sie bleiben dann bestehen, wenn die inneren Werte stimmen. Das würde ich meinerseits beim Großteil der Menschen annehmen.
 
  • #17
Jochen, ist man für Dich ein besserer Mensch, wenn man sich für einen unattraktiven Partner entscheidet? Scheitert eine Beziehung zu einem (subjektiv betrachtet) unattraktiven Partner nicht auch?
Ich habe doch überhaupt nicht behauptet, dass man ein besserer Mensch ist wenn man sich für einen unaktraktiven Partner entscheidet. Genauso wenig habe ich behauptet, dass ich überhaupt nicht aufs Aussehen achte.
Liegt es vielleicht einfach (auch) daran, dass Du keine (subjektiv betrachtet) attraktive Partnerin in dein Leben ziehen konntest, weil dein Marktwert zu gering ist?
Das hat doch nichts mit dem Marktwert zu tun. Ich habe mich einfach bewusst für meine Frau entschieden, weil es einfach gepasst hat.
 
  • #18
Da frage ich mich warum viele nicht auf die inneren Werte schauen? Da muss man sich doch dann nicht wundern, dass Beziehungen früher oder später scheitern.
Ich gebe Dir recht, wenn auch die inneren Wert nicht passen, dann endet es früher oder später. Selbst wenn die Optik stimmen sollte.
Ich glaube, es ist ein Unterschied, ob man online sucht oder im realen Leben einen Partner findet. Ich kenne beides.
Online habe ich immer zuerst geguckt, ob das Bild irgendwie meinem persönlichen Geschmack entspricht.Da muß ich sagen, habe ich die Männer weggeklickt, die mich optisch nicht ansprechen.
Real habe ich Männer kennengelernt, bei denen die Optik keine Rolle gespielt hat, weil sie mich mit ihrem Charisma umgehauen haben.
Ich hatte eine Beziehung mit einem sehr dicken Mann, Brille, wenig Haare, mir war des völlig egal, ich habe ihn vergöttert, weil er einfach ein umwerfender, charismatischer Mann war. Online rein nach Optik hätte ich ihn nicht kennengelernt.
Patentrezept gegen diese "Onlinekrankheit" habe ich allerdings auch noch nicht gefunden. Höchstens einfach mal wieder und/oder mehr real gucken.
Online kann man schlecht von sich überzeugen durch Witz, Humor, gern auch mal schwarzer Humor, etc..
Aber das geht mir als Frau auch so, online wird mein Bild angesehen, was im Profil steht, wird eigentlich fast immer ignoriert.
W
 
  • #19
Dir fehlt es an Lebenserfahrung.
Die meisten Frauen haben doch eher einen etwas fragwürdigen Charakter. Wenn du da eine mit tollen inneren Werten suchen willst, suchst du vermutlich ewig. Mit dem Äußeren verhält es sich da schon anders. Es gibt doch einige Frauen, die nun wirklich schön anzuschauen sind. Man nimmt doch lieber eine schöne Frau mit fragwürdigem Charakter als eine hässliche Frau mit ebenso fragwürdigem Charakter!
 
  • #20
Da war jemand dabei der war etwas kleiner als ich. Ungefähr 175. Von 20 Uhr bis 5 Uhr morgens hat er 4 Döner gegessen. Da kann man nicht mehr essen sagen. Das ist fressen.
Auf einer Party - 9h...
Was meinst Du, was mein Großer vernichten kann. Der braucht das (196m/65kg)

Bist Du eigentlich permanent dabei, alle Welt um Dich herum zu beobachten und zu bewerten bzw. abzuwerten? Ist Dir das nicht zu dumm?

Mich würde es bei einem Freund /Partner mega abturnen. Definitiv ein Grund zum Beenden. Da könnte er aussehen, wie er wollte. Wenn einer das Leben nicht mit Humor und Augenzwinkern nehmen kann, passt er nicht zu mir. Attraktivitätslevel Null.

Entspann doch mal, lass die anderen leben wie sie wollen.
Du hast Deine - für mich sehr strikten - Grundsätze, lebst Du danach, und wenn Deine Frau damit klar kommt, ok.
Aber andere denken und leben anders.

Ich mag auch kein Übergewicht...Da bin ich ganz bei @QFrederick. Nicht weil es irgendwo propagiert wird, sondern weil es für mich zu einem achtsamer Umgang mit meinem Körper zu tun hat. Den erwarte ich von mir und von meinem Partner.

Ich mag auch kein Rauchen, Saufen, Übergriffigkeit, Maßlosigkeit, Trägheit und vieles mehr, weil Aussen und Innen zusammengehören, sich spiegeln und eine Einheit bilden, versuche aber menschliche Schwächen als solche zu erkennen und zu verstehen. Wie ich damit umgehe ist im Einzelfall sehr unterschiedlich, bin um so großzügiger je mehr sie dem Motto folgen: Die Freiheit des einzelnen hört da auf wo die des anderen beginnt.
Leben und leben lassen...Und meine eigenen Schwächen genieße ich manchmal dann sehr bewusst..

Jochen - die Abwertung siehst Du?
Meine Frau ist übrigens übergewichtig. Trotzdem sind wir in einer stabilem Ehe.
Übergewicht, negativ. Dich stört es, sonst würdest Du es nicht erwähnen.
Es gibt Menschen, die mögen es knuffiger. @Magnus hat es letzthin charmant formuliert mit mehr zum liebhaben.

Und was ist eine stabile Ehe? Stabil heißt, man denkt nicht über Trennung nach.
Aber ist man zufrieden? Passt es? Findet man den Anderen toll, anziehend, liebt man sie /ihn?

Genug Ehen sind stabil, weil man auf eine Form des Zusammenlebens geeinigt hat, wo man den anderen toleriert.
Der Parallelthread mit den Pornos ist das Musterbeispiel einer stabilen Ehe. Beide wollen sich nicht trennen...

W,50
 
  • #21
Patentrezept gegen diese "Onlinekrankheit" habe ich allerdings auch noch nicht gefunden.
Mein Rezept gegen "Onlinekrankheit" ist das erste Date. Das sortiert doch diejenigen aus, bei denen der Charakter nicht passt. Da sind die Kriterien nicht anders als im realen Leben.

Anders herum haben im Onlinedating auch die erstmal eine Chance, die im realen Leben wegen Stimme oder ihrer Verhaltensweisen rausfallen würden.

Ich sehe das daher nicht als Krankheit. Und mal ehrlich: wie viele Personen fallen denn wirklich wegen Optik durchs Raster? Dann ist manchmal auch nur das Bild schlecht. Übergewicht sehe ich real auch sofort, wenn das für mich ein Kriterium ist. Die Kriterien verschieben sich etwas, aber überall wird irgendwie aussortiert. Es werden schlicht andere aussortiert. Übrigens auch der sehr charmante Mann, der seinen Charme für ONS nutzt und online nach bestimmten Kriterien rausfliegt.
 
  • #22
Auf einer Party - 9h...
Was meinst Du, was mein Großer vernichten kann. Der braucht das (196m/65kg)

Bist Du eigentlich permanent dabei, alle Welt um Dich herum zu beobachten und zu bewerten bzw. abzuwerten? Ist Dir das nicht zu dumm?
Natürlich bin ich nicht überall dabei. Ich hatte selber keine Lust so lange mit zu feiern. Das war auch schon vor 12 Jahren.

Ich habe auch schon geschrieben, dass es mir egal ist was andere tun. Es war nur nervig, da wir dann immer auf ihn warten mussten. Trotzdem warum soll man sich wegen sowas aufregen.

Ich habe ja selber abgenommen. Allerdings von mir aus. Ich bin ehrlich. Ich habe mir das auch angefressen. Man kann aber abnehmen, wenn man will. Sonst hätte ich nie über 20 kg abgenommen. Das Gewicht halte ich schon seit über einem Jahr.

Natürlich würde mich es abturnen wenn jemand richtig fett ist. Es kamen ja schon Reportagen. Das ist ja in Amerika oft der Fall. Da gibt es ja viele die richtig fett sind und immer noch weiter essen, was allerdings für mich fressen ist. Sorry das kann man gar nicht anders sagen.

Trotzdem rege ich mich nicht auf. Jeder sollte selber wissen was er tut. Ich verstehe nicht warum behauptet wird ich würde mich aufregen.
 
  • #23
Jochen,
mir tut deine Frau leid.
Du hast noch nie über sie geschrieben, dass sie dir gefällt. Für dich attraktiv ist. Was du an ihr schön findest.
Mir kommt es so vor, dass du neidisch bist. Neidisch, weil dein Kumpel die Frauen hat die du gerne hättest. Und dir deine Frau so gar nicht gefällt. Und noch weniger, wenn sie neben einer von seinen Freundinnen steht. Dazu bist du neidisch auf sein Leben, das er mag. Du auch - aber du hast einen anderen Weg eingeschlagen. Warum wohl ?
Weder aus deinen Beiträgen noch aus denen deines Kumpels kann irgendwelche Freude am Leben herausgelesen werden. Womit ihr zu so einigen Frauen hier passt.
Schau du mal deine Frau wieder an .... vielleicht hat sie ja schon abgenommen und du hast es nicht mal bemerkt. Weil du vor lauter Neid nicht mehr aus den Augen schauen kannst. Und vielleicht will deine Frau mal deine inneren Werte sehen - nämlich dass du sie nicht argwöhnisch beobachtest und kritisierst, sondern sie einfach so magst wie sie ist. Und ihr zeigst, dass sie deine Königin ist. Und nicht direkt ein "trotz Übergewicht" dahinter hängst. Weisst du überhaupt, ob sie ein schönes Lächeln, prachtvolles Haar, blitzende Augen hat ? Kümmere dich mal lieber um deine Frau. Um seine Freundinnen kümmert sich dein Kumpel selber. Da störst du nur.
 
  • #24
Ja, die berühmten inneren Werte. Nur die kennst Du vorher nicht und Du hast nur die Anhaltspunkte, was dir am besten gefällt wenn Du sie zum ersten Mal siehst. Wenn dein Beuteschema nicht übergewichtige Frauen sind, wirst Du tendenziell die Frauen ansprechen, die dir gefallen.

Eine Frau, die ich unerotisch finde, kommt für mich als Partnerin nicht in Frage, da können die inneren Werte noch so toll sein. Das ist unfair für sie, weil ich sie nicht begehre und für mich, weil ich mich dabei selber belügen würde. Ich stehe sicher nicht nur auf das Topmodel, sondern auf Frauen die in mir etwas auslösen. Und das ist nicht nur auf Schönheit ausgerichtet. Da gibt es noch andere Faktoren.

Dieser Vorwurf mit den inneren Werten kommt immer wieder von Leuten die sich schwer tun. Es gibt auch viele normal- und gut aussehende Leute mit inneren guten Werte, das sind nicht lauter A...löcher. Ich denke sogar, selbst äußerlich hässliche Menschen mit sehr gutem Charakter finden recht häufig jemand, mit dem sie gut zusammenleben. Vielmehr habe ich bisher eher die Erfahrung gemacht, wenn mir jemand so eine Platte abgespielt hat (hauptsächlich Frauen), dass ich diese Frau selber eher als schwierig wahrgenommen habe und sicher nichts mit ihr anfangen wollte. Schon beim Kennenlernen das Opfer spielen ist reichlich unsexy. Im übrigen darf jeder suchen was er möchte. Die Kriterien legt jeder zum Glück noch selber fest.
 
  • #25
Es gibt Menschen, die mögen es knuffiger. @Magnus hat es letzthin charmant formuliert mit mehr zum liebhaben.
Vielen Dank liebe Lionne und es gibt halt auch andere Menschen, die nicht nur auf die Optik sehen.

Mir war das Aussehen eher unwichtig, weil ich noch nie eine Frau hatte, wo das Aussehen für mich wichtig war. Dafür telefonierte ich sehr gerne, wie bei meiner jetzigen Partnerin 2o14, Wir haben uns zwar noch nicht gesehen, aber dafür jeden Tag gesprochen. Die Gespräche waren wir sehr wichtig und auch nach 6 Jahren telefonieren wir jeder Bande, wenn wir uns nicht Sheen können. Und dann bekommt sie via Telefon einen Kuss von mir und manchmal etwas mehr.

In meinem Profil stand, dass ich keinen Alkohol trinke und das war ihr sehr wichtig, weil ihr EX-Mann sie alkoholisiert geschlagen hat. Und auch ihre 3 Söhne fanden dies sehr gut, weil sie ja mussten wie der Vater die Mutter misshandelt hat. Nach dem wir ca. ! Monat zusammen waren habe ich die 3 Jungs kennengelernt und der Älteste meinte, dass er sich jetzt keine Sorgen mehr um seine Mutter machen müsste.


Gut die Zeiten haben sich zwar von 2013 zu 2020 geändert, aber das heißt ja noch nicht, dass auch ich mich ändern muss.

Gut mit 178 cm sind vielleicht jetzt meine Chancen geringer, aber das belastet mich nicht und vielleicht bin ich auch untypisch Mann für die SB, Ich hatte noch nie ONS oder F+ . Darauf hatte ich nie Lust und jetzt habe ich mit 56 eine Frau, die fast $ Jahre älter ist, aber darf man sagen, dass die Frau mit fast 60 älter ist.:)

Der Vorteil heutzutage man findet immer alles, was man sucht, wenn man will.

Natürlich hätte ich auch eine Frau mit 30 gefunden, aber will ich diese Frau denn?
Bei mir jedenfalls nicht. Bei den Anfragen von den jüngeren Frauen habe ich immer gleich eine Absage gesendet.
 
  • #26
Natürlich bin ich nicht überall dabei. Ich hatte selber keine Lust so lange mit zu feiern. Das war auch schon vor 12 Jahren
Aber natürlich weißt Du trotzdem, dass ein beliebiger Typ von 20h00 bis 5h00 in der Früh auf einer Party war und 4 Döner aß - und regst Dich 12 Jahre später darüber auf.
Uff, war ich auch schon, zum Glück war da niemand, der die Gläser Wein zählte...

So wie letzthin über eine Schulkollegin für 30 Jahren...
Führst Du irgendwo Buch?

Merkst Du Dir auch mal was Schönes?

So, wie ich war letzthin draußen unterwegs, habe den Frühling gerochen, bemerkt, dass die Buschwindröschen auch soweit sind, die Schneeglöckchen durch?

Oder hättest Du bemerkt, dass wieder jemand seinen Müll liegen gelassen hat...

Ich bzw. Wir haben an diesem Tag Frühling genossen, Cabrio, Spazieren gehen, am See sitzen... War wunderbar. Einer dieser Tage.

Weißt Du, wann Dein Sohn das erste mal lächelte? Wann Deine Frau mit Überzeugung sagte, sie liebt Dich?

Jochen, ernste Frage, hast Du selbst ein eigenes Leben? Bist Du zufrieden?

W, 50
 
  • #27
Jochen,
mir tut deine Frau leid.
Du hast noch nie über sie geschrieben, dass sie dir gefällt. Für dich attraktiv ist. Was du an ihr schön findest.
Meine Frau sieht wirklich nicht hässlich aus. Ich bin auf meinen Kumpel nicht neidisch. Meine Frau sieht gut aus. Es gibt doch den Spruch wahre Schönheit kommt von innen. Mein Kumpel kann gerne so weiter machen. Ich habe kein Problem damit. Ich wollte niemals solche Frauen haben. Unter einer Freundschaft gehört es sich auch, dass man sich niemals in eine Beziehung oder Ehe einmischt.
 
  • #28
Eine Frau, die ich unerotisch finde, ... Das ist unfair für sie, weil ich sie nicht begehre ...
Bei der Partnersuche finde ich solche Kategorien und Äußerungen unnütz. Sonst bin ich ja zu Milliarden Menschen unfair.

Es ist aus meiner Sicht völlig in Ordnung und weder abwertend noch irgendwas sonst, wenn ich für die Partnerwahl ausschließe wen auch immer. Mir geht es langsam auf den Geist, dass man sich bei immer mehr persönlichen Entscheidungen dafür entschuldigen muss, weil sie irgendjemand nicht politisch korrekt finden könnte.

Eskimomänner, sorry, Inuitmänner, finde ich zum Beispiel völlig unerotisch. Bin ich dann womöglich noch rassistisch? Oder unfair? Muss jeder Inukmann eine "faire" Chance bekommen, dass ich ihn kennenlerne und ihm die Gelegenheit gebe, doch erotisch zu wirken?

Solange ich mich nicht allgemein abwertend über Inuitmänner äußere, finde ich nichts daran unfair.
 
  • #29
Das ist ja nicht so, dass ich überhaupt nicht aufs Aussehen achte. Was bringt es allerdings wenn man eine Frau hat die wie ein Topmodel aussieht aber nicht im Kopf hat und einen schlechten Charakter hat. Natürlich gibt es auch Frauen die mir absolut nicht gefallen. Das Aussehen allein ist nicht wichtigste. Ich hätte mal ein Date mit einer Frau. Sie hatte ganz kurze Haare. Sie sah aus wie ein Mann. Sowas gefällt mir jetzt nicht. Ansonsten ist ein guter Charakter das wichtigste. Es gibt ja das Sprichwort: Wahre Schönheit kommt von innen. Ich habe ja Tom26 schon geantwortet, dass meine Frau nicht schlecht aussieht. Sie ist etwas mollig.
 
  • #30
Weil jeder Mensch das Recht auf ein Mindestmaß an Geschmack hat! Ganz einfach!

Ich stehe absolut nicht auf dicke Typen. Sie ekeln mich an, schwabbelnder Bauch, das sie nicht mal sehen wo sie hinpinkeln, Doppelkinn, Geweberisse überall und am schlimmsten die absolute Unsportlichkeit, das Keuchen nach 5 Treppenstufen. Was soll ich als Sportbegeisterte mit so einem Mann?! Das ist z.B. das, worauf ich beim Äußeren achte. Es macht null Sinn für mich mit einem adipösen Mann eine Beziehunge gehen zu wollen. Hatte ich einmal. Er wollte eh abnehmen (haha). Es war ein einziger Krampf. Ich merkte, dass er essen essen essen wollte anstatt Sport zu treiben (nicht exzessiv, sondern ganz normale Sachen wie eine Radtour, Schwimmen und danach saunieren etc.). Ich merkte, wie er nach jeder Essensmöglichkeit lechzte. Das war mir dann irgendwann zu blöd. Ich war unglücklich und ich merkte, dass er es auch war. Also trennte ich mich. Er hatte zwar etwas abgenommen, aber bei 130kg bei 1,80m sah man das nicht wirklich. Direkt nach unserer Beziehung hat er sich übrigens das doppelte von dem was er abgenommen hatte, wieder drauf gefressen. Das mag manche Frauen total anziehen. Mich nicht. Und ja, dann gehe ich über das Äußerliche.
Das Problem ist, dass bei vielen (egal ob Schönheitsstandard oder nicht) der Charakter noch hässlicher als das Äußere ist. Deshalb gehe ich bei der Partnerwahl äußerst wählerisch vor. Und bin lieber Single, als nochmal so einen Kompromiss wie oben einzugehen.

Willst du mir etwa sagen, dass du KEINEN Geschmack bei Frauen hast was das Äußerlich angeht?! Is klar....


w,.33
Bezüglich des schlechten Charakters hast du wohl eher die Karte auf Deiner Seite. Liegt das am beginnenden Lagerkoller. Oder warum äußert sich hier jetzt jeder zweite auf abstoßende Weise? Eigentlich ist das auch positiv, man sieht jetzt besser was innen ist. Und das ist oft nicht schön.