• #31
Hallo Anabel

Er will sich austoben. Auch mit Dir. Den interessiert Eure Freundschaft nicht die Bohne und noch weniger, ob er Dich dabei verletzt. Ich persönlich tituliere so einen ja als #%&+*€"&%€.

Ich finde, wenn einer seinen Dödel möglichst quantitativ einsetzten will, dann soll er. Aber das soll er doch bitte mit offenen Karten tun und er soll gefälligst den Anstand haben, deine gewünschte Distanz zu wahren. Es gibt weis gott genug Frauen, die einem ONS nicht abgeneigt sind. Er weiss genau, das Dir etwas an ihm liegt (sonst hättest Du ihn nicht zum Zug kommen lassen) und da versucht er schamlos anzusetzen. Mich widert so ein Verhalten an.

Ich glaube nicht, dass Dein Verhalten verroht. Du bist wohl einfach sehr vorsichtig geworden. Und hier täuscht Dich Dein Bauchgefühl nicht. Jag dem zum Teufel, böse aber passend gesagt. Und bleibe Konsequent. Das hilft um von solchen Dödelköpfen nicht noch mehr verletzt zu werden.

Mich würde ja interessieren, wie alt der ist.
 
  • #32
Er hat das dann manipulativ so verdreht, als hätte ich ihn angerufen.
So einen kannte ich auch mal. Hat mich total genervt, der Kontakt war schnell beendet.

Er war nun Dein Freund und Du musst erstmal verarbeiten, dass einer sowas machen kann, obwohl er dabei die Freundschaft mit Füßen tritt (er versucht ja, Deine Zuneigung auszunutzen). Aber an sich sage ich: Jeder weitere Gedanke über ihn und sein Verhalten ist für mich Zeitverschwendung.
Mag er noch nicht reif sein, mag er einen schlechten Charakter haben und auf ewig so sein - egal. Jetzt willst Du was anderes und er nicht. Seine Versuche, Dich zu benutzen, würde ich zwar übelnehmen, aber eigentlich nur einsehen, dass ich diese Freundschaft anders gesehen habe als er. (wobei ich aufgrund meiner Erfahrungen sowieso denke, dass kein Mann sich für eine Frau auch nur freundschaftlich interessiert, wenn er nicht auch erotisches Interesse hat. Dh. es wundert mich eigentlich nicht, was er jetzt abzieht - er könnte Sex kriegen und sich auch mit Dir "austoben" - sogar noch bequemer als mit Frauen, die er erst für sich interessieren muss)
 
  • #33
Hallo an Alle,

ganz lieben Dank für diese vielen Einschätzungen. #19 steht hier doch alleine irgendwie, da sieht man auch die verschiedenen Blickwinkel von Frau und Mann, manchmal zumindest.

Die Vermutung, dass er versehentlich angerufen hat, kann ich eigentlich ausschließen. Er hat vom Festnetz aus angerufen, das hat er so gut wie nie gemacht. Das letzte Mal vielleicht vor 3 Wochen. Insofern denke ich nicht, dass es ein Versehen war. Er hat auf den Anruf hin einfach nicht früh genug eine Reaktion von mir erhalten, sondern erst ca. 15 Std. später -mit Absicht-. Entweder hatte er zwischendurch anderweitige Bestätigung erhalten oder er kann es mir gegenüber nicht eingestehen, dass er Kontakt zu mir aufnehmen wollte.

Zu dem Thema Freundschaft muss ich noch sagen, dass er damals mehr von mir wollte, ich aber nicht. Ich habe mich damals in 2011 auch nicht in ihn verlieben können, weil ich gerade wegen einer gescheiterten Beziehung sehr unglücklich war und damit noch nicht abgeschlossen habe. Das habe ihm gegenüber auch von Anfang an klar so gesagt.
Vielleicht kann er den fehlenden Erfolg/Eroberung von damals bis heute nicht akzeptieren und hat das alles einfach mal nachgeholt, für seine Bestätigung. Er ist Geschäftsmann und legt sehr sehr sehr sehr sehr viel Wert auf Statussymbole und gibt damit an bis zum Abwinken. Auch mit seinem tollen Körperteil übrigens. Das fängt bei der Armbanduhr an und hört beim Haus auf. Ich denke er ist narzistisch veranlagt und hat wenig Selbstbewußtsein. Auch diese whatsApp "hast du mich nicht mehr lieb" deutet darauf hin. Er will alles, aber auch nichts verlieren. Ich glaube er ist emotional ziemlich tot, weil er wenig Zugang zu seinen Gefühlen hat. Das war eine kleine Exkursion zu meinem Hobby "Psychologie" hihi.

Der kann mich mal! Auf seine letzte Nachricht habe ich nicht geantwortet und tue es auch nicht. Ich hoffe, dass ich dizipliniert bleibe. Deshalb auch ein ganz großes Danke für eure/Ihre Mühe, denn auch die Beiträge hier helfen mir sehr, meine Disziplin besser bzw. angemessen zu leben.
 
  • #35
An diesem seltsamen Anruf würde ich mich jetzt nicht aufhängen. Das kann tatsächlich ein Versehen gewesen sein. Mir passiert es auch schonmal, dass ich während eines laufenden Telefonats mit meinem Ohr unabsichtlich eine andere Nummer wähle.

Alles andere...ja, klingt tatsächlich nach Warmhalten. Ich würde da an deiner Stelle keine Energie mehr reinstecken.

Er hat schonmal entschieden, dass es für "mehr" nicht reicht ("muss erst mein Singleleben genießen"). Und jetzt kommt er wieder an. Vielleicht, weil er bei einer anderen abgeblitzt ist; vielleicht, weil das Singleleben sich doch als ziemlich einsam und frustrierend entpuppt hat...irgendwas wird ihn zum Umdenken bewegt haben. Was genau das war, ist letztlich egal. Der springende Punkt ist, dass es dabei höchstwahrscheinlich nicht wirklich um dich geht.

Ich würde niemanden wollen, der erst "Abstand", ein paar einsame Wochen oder Experimente mit anderen Frauen braucht, um zu merken, dass er ja doch mich will. In Filmen werden solche Stories ja gern als Gipfel der Romantik dargestellt: schluchzende Männer stehen mit Gitarren in Vorgärten und winseln um eine zweite Chance. "Es war der Fehler meines Lebens...wie konnte ich dich gehenlassen...ich will nur dich"

Und dann fallen sich die Liebenden unter Tränen in die Arme, küssen sich leidenschaftlich, die Musik schwillt an...Abblende. THE END.

Aber die nüchterne Realität sieht doch so aus: Er meinte, relativ easy noch was "Besseres" kriegen zu können (andere Frauen, "Freiheit"...) und hat nun gemerkt, dass dem nicht so ist. Also ist die Frau eben nicht "die Eine", sondern nur die Beste, die halt gerade verfügbar ist.

Mir wäre das zu wenig.
 
  • #36
Zu dem Thema Freundschaft muss ich noch sagen, dass er damals mehr von mir wollte, ich aber nicht. Ich habe mich damals in 2011 auch nicht in ihn verlieben können, weil ich gerade wegen einer gescheiterten Beziehung sehr unglücklich war und damit noch nicht abgeschlossen habe. Das habe ihm gegenüber auch von Anfang an klar so gesagt.
Das habe ich eben erst gelesen, nachdem ich meine vorherige Antwort schon abgeschickt hatte.

Hm. Eigentlich nehmt ihr euch doch nicht viel. Erst lässt du ihn abblitzen, kommst dann später auf ihn zurück. Dann lässt er dich abblitzen, kommt später auf dich zurück.

Ob das nun eine Art Racheakt war ...hm. Das wäre sehr kindisch. Finde ich aber auch nicht entscheidend. Genausowenig, wie ich die Gründe entscheidend finde, aus den du ihn damals abblitzen lassen hast.

Fakt ist, dass das bei euch von Anfang an ein einziges Hin und Her war. Und ich glaube nicht an Beziehungen, die so anfangen; wo Einer dem Anderen erstmal einen Korb gibt und sich dann später doch auf seine Qualitäten besinnt.

Dass es solche Beziehungen gibt; und nicht zu knapp, das weiß ich auch. Für mich hat das aber immer einen Beigeschmack von "Na ja, ich dachte, es kommt noch was Besseres, aber da hab ich mich wohl verspekuliert." Was anderes ist es, wenn zwei Menschen sich jahrelang nur oberflächlich kennen, sich dann aufgrund äußerer Umstände näherkommen und - beidseitig - Gefühle füreinander entwickeln. Da hat man sich halt anfangs verpasst; sich gar nicht auf dem Schirm gehabt.

Wenn aber Einer den Anderen schonmal als Partner in Betracht gezogen und abgelehnt hat - dann ist doch irgendwie der Wurm drin. Selbst wenn ihr jetzt doch noch irgendwie zueinander findet, denke ich, dass eure Beziehung immer irgendwie wackelig und kompliziert bleiben wird.

Ich weiß auch nicht, was du von einem Mann willst, den du für narzisstisch hältst. Ich würde bei den ersten Anzeichen einer solchen Veranlagung die Flucht ergreifen. Selbst eine Freundschaft stelle ich mir da schwierig vor. Aber genaugenommen war die Freundschaft schon hinüber, als er damals was von dir wollte und du ihn abblitzen lassen hast.
 
  • #37
Liebe Andriana,

du hast irgendwie völlig Recht. Deine Zeilen bringen mich zum nachdenken. Ich weiß auch gar nicht, was mich an ihm anzieht. Ich denke es ist die Ambivalenz, bei der wir uns Beide wohl in nichts nachstehen.
Danke nochmal, mir haben hier alle Beiträge sehr geholfen.
 
  • #38
du hast irgendwie völlig Recht. Deine Zeilen bringen mich zum nachdenken. Ich weiß auch gar nicht, was mich an ihm anzieht. Ich denke es ist die Ambivalenz, bei der wir uns Beide wohl in nichts nachstehen.
Danke nochmal, mir haben hier alle Beiträge sehr geholfen.
Ich finde übrigens du warst in 2011 sehr ehrlich und fair zu ihm, denn du warst dabei eine gescheiterte Beziehung, die, wie du schreibst, verletztend und enttäuschend war, zu verarbeiten aber viel. hattest du schon damals von ihm das Gefühl, dass er ein aufgeblasener Frosch ist. Unecht und nicht authentisch, ein Angeber und dahinter mehr "Schein als Sein" steckt.

Er hätte schon damals Verständnis haben können, falls er selbst fähig zu tiefen Gefühlen ist und selbst wissen müsste, wie emotional schmerzhaft ist, wenn die Beziehung scheitert.

Auch ich habe die leise Vermutung, wie @Andriana, dass er die damalige Ablehnung nicht vergessen hat und jetzt mit dir aus Rache spielen will. Es gibt unter Psychiatern den Spruch: "Gottvater vergibt aber ein Narzisst nie", wenn du ihn schon als narzisstisch einschätzt.

Aber es kann auch sein, dass er merkt, dass alle Frauen in ihn den Blender erkennen und sich doch nicht näher auf ihn einlassen wollen! Wer will schon so einen, wenn sich alles um ihn und nur um ihn dreht, wie @frei sinngemäss schreibt? Jede Frau spürt sehr deutlich (gute Intuition, wie sich auch dein Bauchgefühl nicht getäuscht hat), dass es dem Mann niemals um die Frau als Person geht, sondern nur weil er die Einsamkeitslücke mit etwas füllen will (irgendeine Frau und dafür wärest du gut genug) und wie du sagst mit seinen Statussymbolen prahlt in der Hoffnung, sich so echte Zuneigung von den Frauen zu holen!

Hatte er schon mehrere Beziehungen und wie lange dauerten sie, denn narzisstische Menschen sind meistens nicht beziehungsgähig!

Jeder Mensch soll und will um seiner Selbst Willen gemocht werden und nicht wegen seiner Erfolge und Besitztümern. Denn was ist ein Mensch, wenn er all das verloren hat - auch den Erfolg nicht mehr hat?
 
  • #39
Hallo Mandoline,

ich glaube du hast es sehr gut auf den Punkt gebracht!

Freunde von mir, die ihn auch kennen, finden ihn alle unmöglich und verstehen mein Gebaren nicht. Aber damals hatte ich auch sehr nette Seiten an ihm kennengelernt, da merkte ich, dass er irgendwie Nähe sucht und in diesem Bereich fast etwas kindlich, unerfahren unterwegs war. Er ist glaube nur nach außen hin der große Held.

Er lässt mich auch momentan nicht in Ruhe, je weniger ich auf ihn eingehe, desto mehr kommt von ihm. Er will ständig bestätigt werden, ich fühle mich wie im Kindergarten. Eigentlich dürfte ich gar nicht mehr reagieren, aber das kann ich auch nicht.

Ich kenne ihn nun ca. 10 Jahre. In dieser Zeit war er entweder Single oder hatte kurze Beziehungsversuche mit Frauen, die um einiges jünger waren als er oder z. B. auch mit einer etwas älteren Frau, die optisch sehr nett anzusehen war (sozusagen "narzissmusgerecht"). Allerdings war er in der Zeit auch dreimal mit Unterbrechungen mit der gleichen Frau zusammen. Das dritte Mal hat sie sogar bei ihm gewohnt, anfang des Jahres ist sie ausgezogen. Er hatte angeblich seit über 1,5 Jahren nur noch geschwisterliche Gefühle für sie. Ob das so stimmt weiß ich nicht. Jedenfalls ist er bei der Abwicklung des Auszuges eher verhalten gewesen und war immer abwesend, wenn sie noch etwas aus dem Haus geholt hat (so sagte er).

Vorgestern Abend hat er angekündigt, dass er Dienstag gerne mal mit mir telefonieren würde. Ein Anruf kam aber nicht. Heute morgen dann aber wieder eine WhatsApp mit Herzchen, ohne Erklärung, warum er nicht angerufen hat. Ich habe ihm dann einen schönen Tag gewünscht -ohne Herzchen- und bin auch nicht auf den Anruf eingegangen. Danach kam schon wieder zurück, dass ich keine Herzchen gesendet hätte. Geht´s noch? Ich weiß garnicht was ich darauf antworten soll und ob überhaupt!

Ignorieren oder einfach mal schreiben, dass ich Herzen nur versende, wenn es der Situation angemessen erscheint. Aber dann fühlt er sich ja wieder bestätigt. Ich denke echt, ich antworte garnicht darauf.

Liebe Grüße
 
E

EarlyWinter

  • #40
Du bist selber schuld, liebe FS, dass du diesen Kindergarten mitmachst. Wie bekloppt ist das denn, sich zu beschweren, dass der andere keine Herzchen verschickt hat. Wenn man sich auf dieses Niveau begibt - bitte. Sich überhaupt auf solche Diskussionen einlassen ist ja absurd. Wenn du "nicht anders kannst" dann brauchen wir hier nicht weiter unsere Zeit verschwenden. Es ist, wie in den meisten ähnlichen Fällen, vergebliche Liebesmüh.
 
  • #41
Ich habe das Gefühl, dass beide jeweils von der Aufmerksamkeit des anderen geschmeichelt sind. Ernsthafte Gefühle/Interesse sehe ich weder bei ihm noch bei ihr. Beide spielen Theater, damit es nicht langweilig ist.
Ich weiß wirklich nicht, was das zwischen Euch ist:
-sein Werbeverhalten (an Dir) hat nachgelasssen, jedoch will er erst einmal so richtig sein Singleleben geniessen/ausleben
-er vermisst Dich, aber vlt. frühstens erst in 2 Wochen ein Treffen
-ein Festnetzanruf von ihm auf deinem Telefon, den er bestreitet
-er meint man könnte telefonieren, doch meldet sich nicht bei Dir
-er schickt wahllos Herzsmilies, ohne konkret zu sein, erwartet aber das Deinerseits Gefühle und Emojis (= Emoticons, digitale Bildchen)

Dein Bauchgefühl sagt Dir, er ist oberflächlich, taugt nicht für eine Beziehung und spielt mit Dir. Insgeheim reizt Dich irgendwie doch dieses wirre Gerede und Verhalten. Damit hat er Dich dann genau richtig eingeschätzt, um Dich rumzukriegen. Ansonsten hättest Du hier längst Grenzen gesetzt, entweder nicht mehr reagiert oder Tacheles geredet, was das Kindergartenverhalten soll.
 
  • #42
Liebe/r EarlyWinter,

tschaka!!! Im Kopf weiß ich das ja alles, auch reagiere ich wenigstens nur noch einmal am Tag ("einmal zuviel also"), seine restlichen Whatsapp lasse ich unkommentiert stehen. Wahrscheinlich erfolgte genau aus diesem Grund der für gestern angekündigte Anruf nicht (wegen fehlender Bestätigung über Stunden).

Ich werde nicht drum herum kommen, irgendwie ein deutliches Zeichen zu setzen, auch wenn dies mit der Gefahr verbunden ist, dass sich dann die innere Leere wieder in den Vordergrund stellt.Mein Problem! Daher auch dieses Mitmachen bei diesem Kindergartenspiel. Wenn es um die Beseitigung der inneren Leere geht, bin ich mir scheinbar zu nichts zu schade. Aber gut, dass ich das wenigstens reflektiere und "versuche" dran zu arbeiten. Ist nicht sooo einfach.

Weiß aber wieder nicht, wie ich das am besten verpackt bekomme. Ob ich einfach alles ignorieren soll oder ob ich ihm zur Abwechslung mal wie eine "erwachsene Frau" die Wahrheit mitteile. In diesem Fall müsste ich aber mit dem Echo eines "Narzissten" umgehen können. Da ich ein harmoniebedürftiger Mensch bin, wird mir das entsprechend schwer fallen. Aber vielleicht gehört es zur eigenen Entwicklung dazu, auch mal so etwas wegzustecken. Da ich momentan im Job sehr eingebunden bin, habe ich keinen Nerv auf sowas. Ich laufe wieder weg..... wie immer.

Ich merke aber, wie ich hier gerade Kraft tanke, um standhaft zu bleiben. Das ist gut!

Danke !!!
 
  • #43
Ihr seid offenbar beide zu feige, stolz oder was auch immer, dass auch nur mal einer von auch Klartext redet. Ich werde weder aus dir schlau, die doch nur mal (wie von mir vorgeschlagen) deutlich fragen oder ihn abhaken müsste, um ihr Problem abschließend zu klären, noch aus ihm, der was auch immer mit seinem Verhalten bezweckt. Ich vermute, dass wir hier nur einen kleinen Teil deines eigenen Verhaltens ihm gegenüber kennen. Denn er muss irgendein Motiv für sein Verhalten dir gegenüber haben.

Wenn du dir tatsächlich so sicher wärst, dass du hier die Warmgehaltende bist und er nur Spielchen spielt, dann hättest du ihm doch schon längst mit ein paar kräftigen Worten sagen können, dass er dich in Ruhe lassen soll.
Da du sicherlich mehr über deine Absichten und eure Erfahrungen miteinander weißt als wir, wird dir nach wie vor nichts anderes übrig bleiben, als mit ihm zu sprechen, um die Gesamtsituation zwischen euch angemessen zu klären.

Mir scheint, als ob du hier Bestätigung für deine zurechtgelegte Einschätzung der Situation wolltest(vonwegen Warmhalten etc.), da du dir derer absolut nicht sicher bist. Weil du womöglich lieber das Risiko eines Fehlurteils eingehst, das dich zum Opfer dieses Mannes macht, um mit ihm als die Betroffene abschließen zu können. Und alles nur, um nicht über deinen Schatten springen und ehrlich mit ihm reden zu müssen, was du tatsächlich immernoch von ihm willst.
Im Endeffekt nehmt ihr euch wahrscheinlich nichts, was die Motive eures beiderseitigen Verhalten betrifft.
 
  • #44
In diesem Fall müsste ich aber mit dem Echo eines "Narzissten" umgehen können.
Nein, Du müsstest mit dem EGO eines Narzissten umgehen können. Und das kann so gut wie keiner.

Nichtmal dann, wenn man Erfahrung damit hat.
Alle, die diese Erfahrung gemacht haben, werden alles daran setzen, nie wieder einen solchen Partner zu haben.
Wenn Du also merkst dass er narzisstische Züge hat, schiess ihn ab.
 
  • #45
Wenn es um die Beseitigung der inneren Leere geht, bin ich mir scheinbar zu nichts zu schade. Aber gut, dass ich das wenigstens reflektiere und "versuche" dran zu arbeiten.
Wow !
Das zu erkennen und auszusprechen, erfordert viel.
Und es ist eine sehr plausible Erklärung dafür, dass du überhaupt das geringste Interesse an diesem Mann hast ( was wohl kaum jemand versteht ).

Ok, jetzt kommt Schritt zwei: löse dich endgültig und vollständig von ihm und suche etwas anderes, das deine innere Leere füllt.
Ich persönlich finde dazu am allerbesten etwas, was dich mit Stolz erfüllt.
Denn das dürfte, außer ein Kind zu bekommen oder einen Mann zu lieben, das sein, was am allerglücklichsten macht.
Setze dir ein Ziel und arbeite intensiv darauf hin.
Mit jedem Teilerfolg hast du Glücksgefühle und die vertreiben die innere Leere und zwar reuelos.

Mir fallen als Beispiele ein ( weiteres ) Studium ein, eine Sprache zu lernen oder den Körper zu stählen.
Dir fallen sicher eigene Ziele ein, egal was, Hauptsache, es paßt zu dir und macht dich stolz.

w 48
 
  • #46
Hallo,

hier wieder die FS.

Ihr habt alle so Recht, ich habe mir gerade noch einmal alles durchgelesen. Dabei habe ich 2 Fragen gefunden, die ich noch nicht beantwortet hatte:

1. er ist 52 Jahre alt
2. er ist seit Anfang des Jahres getrennt, angeblich hat er die Beziehung beendet.

Heute hat er mir wie jeden Tag die Gute-Morgen-Herzchen-Nachricht geschickt *würg*. Wenn ich noch etwas weiter mitmache, werde ich total genervt sein und selbst freiwillig die innere Leere in Kauf nehmen, die dann übrig bleibt, wenn ich aussteige. Langsam sehe ich es auch wie ein Spiel und spüre, wie ich mich täglich mehr und mehr entliebe.... mir fällt gerade kein besser passender Begriff ein.

Heute habe ich mir den Spaß gemacht, einfach mal zu antworten, dass es ein so toller Tag mit Sonne sei und bestimmt bald der Frühling komme.. juhu. Natürlich alles ohne Herzchen. Ich wollte testen, ob er sich auf eine ganz normale Kommunikation einlassen wird. Zurück kam, ob ich schon Frühlingsgefühle hätte grrrrh... natürlich, wie sollte es anders sein: mit Herzchen. Ich habe dann einfach nicht mehr reagiert. Es törnt mich nur noch ab.

Wenn das meine Arbeitskollegen wüssten. Die kennen mich als starke Frau mit gutem Durchsetzungsvermögen. Wie schrecklich, wenn man dann im Privatbereich als fremdbestimmte Marionette durch das Leben taumelt. Ich darf nicht mehr reagieren!
 
N

nachdenkliche

  • #47
Ich habe noch einen heißen Tipp für Dich. Jedes Handy bietet die Möglichkeit , jemanden von der Kontaktliste zu löschen. Und schon wirst Du nicht mehr geärgert von ihm. Wenn Du das nicht kannst, schreibe seine Nummer auf irgendwo....anders ist Dir nicht zu helfen. Er will Dich quälen, sonst NICHTS.
 
  • #48
Ob ich einfach alles ignorieren soll oder ob ich ihm zur Abwechslung mal wie eine "erwachsene Frau" die Wahrheit mitteile.
...
Da ich ein harmoniebedürftiger Mensch bin, wird mir das entsprechend schwer fallen. Aber vielleicht gehört es zur eigenen Entwicklung dazu, auch mal so etwas wegzustecken.
...
Ich laufe wieder weg..... wie immer.
Du läufst weg nur um zu dir selbst zu finden. Es ist eigentlich ganz einfach: du musst dich nur selbst fragen und klar werden was du von deinem einzigen Leben (welches wir alle haben nur ein einziges) möchtest. Möchtest du dich mit diesem unreifen pubertierenden Kindskopf (und Narzissten sind eigentlich wie grosse Kinder) jahrelang herumplagen? Ich fragte dich nicht umsonst wie viele Beziehungen er hatte und wie lange sie dauerten, denn ich vermutete schon so etwas. Ihn 10 Jahre zu kennen und seine Beziehungsversuche und die letzte Freundin, welche sein Haus verliess, wären für mich deutliche Alarmsignale mich gar nicht auf ihn einzulassen.

Das alles schon würde für mich darauf deuten, dass mit diesem Mann psychologisch etwas nicht stimmen kann, denn vermutlich ist dieser Mann 45+ (eine deutlich jüngere Frauen hatte) und hatte nie lange Partnerschaft und auch keine Familie gegründet. Er ist doch gar nicht dazu fähig, das zeigt seine gesamte Biographie.
Möchtest du dich jetzt mit diesem Mann abmühen bis zum Abwinken und ihn dazu bewegen, eine stabile und dauerhafte Partnerschaft mit dir einzugehen.

Du kannst es vergessen, denn die Persönlichkeitsstruktur eines anderen Menschen kannst du nicht ändern - auch wenn er nur starke narzisstische Züge hat ohne diese NPS zu haben - was natürlich nur eine Fachperson diagnostizieren kann. Es ist schwierig genug an den eigenen Schwächen zu arbeiten und sie selbst zu ändern aber jemanden anderen zu verändern ist ein aussichtsloses Unterfangen.

Wenn du eine Familie gründen möchtest, dann ist dieser Mann dafür nicht geeignet. Nicht über ihn und seine Verhaltensweisen solltest du nachdenken, sondern nur über dich selbst. Sag ihm nur, was du willst/wünscht!

Meine Vermutung, dass er 1-2 Monate Single ist und er nur nicht alleine sein kann, hast du mir bestätigt. Über die Fehler, die er in diesen Beziehung machte, hatte er verm. nie nachgedacht. Aber merkt, dass vermutlich keine Frau es lange mit ihm aushält nur weiss nicht, dass es hauptsächlich an ihn liegt, denn welche Frau verlässt einen wunderbaren Mann?
 
  • #49
Heute hat er mir wie jeden Tag die Gute-Morgen-Herzchen-Nachricht geschickt *würg*. Wenn ich noch etwas weiter mitmache, werde ich total genervt sein und selbst freiwillig die innere Leere in Kauf nehmen, die dann übrig bleibt, wenn ich aussteige. Langsam sehe ich es auch wie ein Spiel und spüre, wie ich mich täglich mehr und mehr entliebe.... mir fällt gerade kein besser passender Begriff ein.
Das ist wirklich die allerbilligste Variante von Warmhalten, kindisch und ärgerlich.
Du brauchst ein Ritual, um nicht zu reagieren, mach dir eine Tasse Tee oder renn im Stiegenhaus auf und ab, irgendwas.
Deine Erziehungsversuche zu einer erwachsenen Kommunikation sind ja schon gründlich gescheitert, also hör damit auf. Oder schreib ihm: ich hab dich nicht mehr lieb :( schluchz.
Wenn er gar nicht aufhört, dann sag ihm du findest seinen Dödel gar nicht so toll im Vergleich mit den anderen. Das wirkt immer.
 
  • #50
Hallo,hier wieder die FS.Ihr habt alle so Recht, ich habe mir gerade noch einmal alles durchgelesen.2. er ist seit Anfang des Jahres getrennt, angeblich hat er die Beziehung beendet.

Wenn er darin auch noch lügt, dann ist doch alles klar. Dann sind andere wohl was fixer als du ;-) Und davon gehe ich aus, das er in letzter Zeit mehr als einmal abgeschossen wurde.

Heute hat er mir wie jeden Tag die Gute-Morgen-Herzchen-Nachricht geschickt *würg*. Wenn ich noch etwas weiter mitmache, werde ich total genervt sein und selbst freiwillig die innere Leere in Kauf nehmen, die dann übrig bleibt, bla bla bla ....

Heute habe ich mir den Spaß gemacht, einfach mal zu antworten, dass es ein so toller Tag mit Sonne sei und bestimmt bald der Frühling komme.. juhu
Das versteht er bestimmt!!!! Fragt sich zu wessen Gunsten!

Wenn das meine Arbeitskollegen wüssten. Die kennen mich als starke Frau mit gutem Durchsetzungsvermögen. Wie schrecklich, wenn man dann im Privatbereich als fremdbestimmte Marionette durch das Leben taumelt. Ich darf nicht mehr reagieren!
Vielleicht wäre das was für dich, das dir die Kolleg/-innen auf die Spur kommen.- Ein gefundenes Fressen für den Pausenfunk. Nur weil du meinst das es anonym hier ist, heißt das nicht, das es dir nicht langsam peinlich sein sollte. Anrufen, Schlussstrich ziehen, Kontaktabbruch. Fertig. Was anderes brauchst du hier nicht posten, wenn du dich nicht ewig weiter blamieren und wie ein Tanzbär im Kreis drehen willst.
Auf Warmhalten reagiert man grundsätzlich mit deutlicher Ansage, Rückzug und Kontaktabbruch, wenn nötig.
 
N

nachdenkliche

  • #51
Wenn er gar nicht aufhört, dann sag ihm du findest seinen Dödel gar nicht so toll im Vergleich mit den anderen. Das wirkt immer.
Mag ja alles sein. Ich frage mich, was spricht gegen ein schlichtes Löschen des Kontaktes vom Handy/whatsapp? Warum auch noch mit irgendwelchen " Sein Dödel ist viel größer"- Antworten, sorry, dieses Spiel mitmachen? Ignorieren! Dann wird dieses unsägliche Spiel auch für einen Narzissten langweilig. Aber ich glaube, die FS will gar nicht?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #52
Heute habe ich mir den Spaß gemacht, einfach mal zu antworten, dass es ein so toller Tag mit Sonne sei und bestimmt bald der Frühling komme.. juhu. Natürlich alles ohne Herzchen. Ich wollte testen, ob er sich auf eine ganz normale Kommunikation einlassen wird.
Lass das einfach! Wenn man schon in solches Fahrwasser (Herzchen, Küsschen) gekommen ist, gibt es kein zurück mehr. Du fühlst dich mittlerweile von diesen Symbolen verfolgt und fühlst dich nicht wohl dabei. Einen 52jährigen kannst du nicht umerziehen; er will, was er will und nichts anderes.

Ich rate dir wirklich, ihn zu ignorieren.

Tust du das nicht und erziehst weiter an ihm herum, kann er dich von heute auf morgen fallen lassen / ignorieren, weil ihm das zu blöd ist (er will ja etwas anderes) und dann hast du ein ganz anderes Problem. Dann wirst du an deinem Selbstwert zweifeln.

und selbst freiwillig die innere Leere in Kauf nehmen
Da musst du durch, damit es für dich besser wird. Das ist schon etwas merkwürdig, wie du diese Leere beschreibst - ich finde das nicht völlig normal.
 
  • #53
Hallo ihr Lieben,

mir helfen eure Beiträge sehr und ein kleiner Erfolg ist auch eingetreten, ich habe heute gar nicht auf seinen Kram reagiert. Ich denke es geht tatsächlich nur mit ignorieren.

Ich hatte heute frei und habe ganz viel draußen unternommen und sogar Sport gemacht. Zwei nette Telefonate geführt und mein Handy ausgemacht. Das ist eine supergute Bremse für mich.

Liebe gast_w:
Ich finde deinen Beitrag distanzlos. Wo nimmst du die Phantasie her, dass ich meine Geschichte in meinem Kollegenkreis diskutieren werde? Dein ganzer Beitrag wirkt unempathisch und beleidigend, kann es sein, dass du hier eine Projektion übst? Wenn ich meine, dass ich mich hier blamiere, ist das meine Angelegenheit. Da brauchst du dich nicht drum kümmern.
 
  • #54
Mich nerven immer die Thesen, das derjenige, der begehrt wird, einen Macken hat, Narzisst oder Macho oder Blender, Lügner ist usw.

Darum geht es aber garnicht. Es geht einzig und allein um die eigenen Gefühle und die Erwartungshaltung, welche die FS garnicht reflektiert.

Sie beschuldigt an ihrem Gefühlschaos alleine das Opfer der Begierde. Leider ein Trugschluß und eines reifen Charakters nicht würdig.

Man kann andere nicht ändern, aber sich selbst und seine Einstellung zu anderen. Die FS sowie auch andere Frauen sind im Grund egoistisch, sie erwarten vom Gegenüber ein bestimmtes Verhalten, nur um ihr Ego zu pushen. Bleibt dies aus, ist der Mann, der nunmal anders reagiert gleich der fiese Möb.

So dachte ich als Mädel. Heute weiß ich Männer und Frauen denken verschieden, haben andere Gefühlshierarchien und sind Individuuen. Ich kann nicht enttäuscht sein, nur weil XY es wagt, sich anders zu verhalten als ich es mir insgeheim wünsche.

Liebe FS werde erwachsen, dann klappt es auch mit dem andern Geschlecht.
 
  • #55
Lieber Herr Herakles,

Ihre Antworten sind mir in anderen Threads schon ab und zu aufgefallen. Kann es sein, dass Sie antworten, ohne die jeweilige Frage gelesen zu haben?

Hier noch mal meine Frage in Kurzfassung:
Nachdem wir uns näher gekommen sind, hat er gesagt, dass er sein Singleleben erst mal genießen wolle, eine Beziehung wäre ihm zu früh. Daraufhin habe ich ihm gesagt, dass ich dann auch keine Nähe mehr mit ihm möchte und vorgeschlagen, es wie die letzten 10 Jahre auch, bei einer Freundschaft zu lassen, und zwar ohne´"+". Punkt!

Ist das bis dahin auch für Sie verständlich?

Und dann fing er ständig mit diesen Herzchen an und dass er mich vermisst usw. und fragt mich, ob ich ihn nicht mehr lieb hätte.
Und Sie meinen, dies sei ein adäquates Verhalten und ich bin hier die Irre? Hä? Also, entweder können Sie nicht lesen oder Sie können Gelesenes nicht verarbeiten.

Das was Sie schreiben, hat mit meiner Frage nämlich gar nichts zu tun. Weder mit meiner Erwartungshaltung an ihn noch damit, dass er mein Ego pushen soll. Ich hab ihn völlig in Ruhe gelassen und eine "unerotische" Freundschaft angeboten, diese wollte er auch annehmen.

Ich finde das echt richtig schade, dass hier so viele Menschen anständige Nachrichten schreiben, die einem auch weiterhelfen und einen zum Nachdenken anregen. Auch übe ich an mir selbst Kritik. Aber ein Prellbock für übellaunige Leute auf dieser Welt bin ich nicht. Ihr Beitrag dreht den ganzen Post um.
 
  • #56
Hi Anabel!

Bis jetzt war ich immer nur stille Mitleserin hier im Forum, aber bei diesem Thread musst ich mich einfach anmelden und dazu was sagen.

Vor 2,5 Jahren war ich in einer ähnlichen Situation wie du. Ich war länger Single, hatte Probleme mir selbst, vor allem bezüglich Männer und Beziehungen. Ich hab mir soooo einen Partner gewünscht, aber ich lernte niemanden passendes kennen. Bis ich dann über eine Freundin einen netten Kerl kennenlernte, er war so alt wie ich (23 damals). Wir haben uns einmal zum essen getroffen, danach fand ich ihn schon anziehend und konnte mir mehr vorstellen. Bin da leider immer schnell begeisterungsfähig. Nun ja, jedenfalls fingen auch wir an zu schreiben (Whatsapp), es wurde immer deutlicher dass er es auf einen ONS ausgelegt hatte. Ich ließ mich darauf ein...Ich merkte schnell dass ONS mir nicht gut tun und hab es auch offen angesprochen. Nämlich dass ich ,wenn überhaupt, mehr will, für ONS war ich mir eigentlich zu schade. Das war der Fehler! Danach wusste er, dass er mich easy um den Finger wickeln konnte und hat das gleiche Spiel wie dein Kandidat abgezogen. Regelmäßig kamen Nachrichten ob ich ihn vergessen hätte, weil ich mich ne Woche mal nicht gemeldet habe. Und dass er das mit uns so toll und unkompliziert findet. Hat mir dann gesagt dass er sich mit mir seit dem ersten Kennenlernen auf keinen Fall ne Beziehung vorstellen kann. Da hats bei mir geklickt. Ich hab bei der nächsten Nachricht von ihm nur gesagt, dass ich mir für sowas zu schade bin und dass er sich seine Baggerversuche sonst wohin stecken kann. Er hat es noch mehrfach versucht und immer wieder gesagt wie geil es mit uns war und dass ich sicherlich noch nie so einen großen Schw*** wie seinen hatte und nie wieder haben werde und noch so einiges in der Richtung.
Mir wurde klar dass man solange man sich innerlich so sehr jemanden wünscht, man einfach leicht zum Spielball anderer (Männer, die Interesse vorgaukeln um Sex zu kriegen!!) wird und sich darauf einlässt ohne zu merken, dass es einem nicht gut tut. Sei dir bewusst dass du sowas nicht verdient hast und mach dir deinen Wert bewusst. So einen albernen Mann braucht niemand...dass er mit 52 noch so drauf ist? Besinne dich auf dich selbst, mach Sport, sei frei aber nimm bloß Abstand von ihm. Keine Antworten mehr oder eben als letzte Nachricht dass du auf sowas keine Lust mehr hast und er nicht anzukommen braucht. Punkt.

w26