• #1

Warmer Wechsel und danach zurück zur Ex - Irgendwelche Erfahrungen damit ?

Hallo,

Wer hat schon mal warm gewechselt und ist nachdem dies nicht gepasst hat zur/zum Ex zurück?
Mich interessieren da konkrete Geschichten.
War das nur ein kurzes zurückgehen oder von Erfolg im Sinne einer lang oder noch bestehenden Beziehung.
Was geht da in einem selbst vor?
Wie kann man sich in einer funktionierenden Beziehung fremdverlieben?

Vielen Dank für eure Antworten.
 
  • #2
Als Ausgewechselter wäre das für mich 200 % inakzeptabel. Ich würde das nicht akzeptieren.

Im Bekanntenkreis durfte ich das vor Jahren beobachten. Der verlassene Mann hat seine Frau "zurück genommen". Wesentlicher Faktor waren drei Kinder im Vor- bzw. Grundschulalter sowie die Kosten einer * Praxis in Gründung.

Sie hatte ihn verlassen und sich einen "standesgemäßen" Neuen gesucht, da sie sich von ihrem Alten über den zu erwartenden Wohlstand und Status getäuscht fühlte "konnte mir noch nicht einmal Winterstiefel kaufen" und er ein Trinker ist.

Der Neue war allerdings ein stadtbekannter polygamer und finanziell klammer Blender aber kein Alkoholiker und sehr charmant.

Nachdem sie das festgestellt hatte teilte sie ihrem Alten mit, dass sie zurückkehrt nachdem sie die Provonce Reise zu die sie der Neue auf Pump eingeladen hatte durchgeführt hat. Sie kehrte daher direkt aus diesem Urlaub zurück zu ihren alten Mann.

Seit dem leben sie "glücklich und zufrieden" zusammen und haben sich schwer darüber aufgeregt, dass ich meine Frau verlassen habe.

Das Geld ist nicht mehr knapp da er inzwischen ein etablierter * ist, die Kinder studieren, ihr Gatte trinkt weiter und sein ehemaliger Austauschmann hat weiterhin "Glück" bei wechselnden Frauen.

Nichts davon ist erfunden alles ist wahr.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #3
Ich kenne 7 Geschichten, nur ich bin da aber nur eine Außenstehende und mit den intimen Details nicht betraut, so dass nicht beurteilen kann, was in dem Menschen vorgeht, ob sich etwas durch den Rebound in der Beziehung änderte, also man an der Beziehung, am Verzeihen und Vertrauen aktiv gearbeitet hat, ob sich überhaupt was in der Revival-Beziehung geändert hat, oder man nur weiter wie bisher macht, oder ob es ein einmaliger Ausrutscher war oder man einfach sagt Schwamm drüber und totschweigen. Es kann viele Gründe für sowas geben, z.B. einer ist abhängig, will nicht allein sein, ist zu bequem, finanzielle und andere Verflechtungen bestehen, man hat zuviel miteinander aufgebaut und sieht nach der Trennung erst den finanziellen Schaden und rudert daher zurück, oder die Männer, bemerkten erst mit der Trennung (Frau ist mit Neuen weg), dass sie die Ex vermissen/brauchen/Lieben und hoffen auf eine 2. Chance, welche sie dann auch bekommen. Oder manche Menschen können schwer altes loslassen und tun sich schwer neue Lebensabschnitte aktiv anzugehen, die stehen ebenso für einen Rebound mit der/dem Ex zur Verfügung.
 
  • #4
Bei mir war es damals, dass mein Exmann sich enorm angestrengt hat.
Ich war zwar kein Warmwechsler aber zurück bin ich dennoch.
Kinder hatten wir noch nicht und finanziell war es eher...er Schulden und ich höchstens durch ihn.

Aber ich habe ihn ja aus Liebe geheiratet und da auch geschworen in guten wie in schlechten Zeiten
Getrennt hatte ich mich nicht strategisch aber vorher nahm er meine Gründe nicht ernst.
Dann schon, mit Therapie und Strategieplan etc.

Später lief es nur leider genauso wie vor der Trennung
 
  • #5
Zurücknehmen haha na klar. Also den Trostpreis spielen, weil das andere nicht klappte ? Und wenn es geklappt hätte wäre man für immer außen vor geblieben. Niemals würde ich etwas wieder aufwärmen, niemals würde ich jemanden nehmen , der mich vielleicht verletzt hat. Im Übrigen steht dann der nächste Versuch irgendwann an ?
Ich kannte einem Mann der war damals 42 und von der 28 jährigen verbelendet, hat Haus Frau 2 Kinder stehen lassen,. Nach 3 Wochen hat die neue sgesagt: " hmhhh oh ne passt irgendwie doch nicht, will nicht" ,stand er da.,ist zurück gekrochen. Die Frau mit den Kindern hat gesagt: er möge sich verp... und hat ihn vom Hof gejagt, dafür hätte ich sie küssen können.
 
  • #6
Ich kenne nur das Gegenteil. Die Warmwechsler sind alle in der neuen Beziehung immer noch glücklich mit dem Partner.

Wie kann man sich in einer funktionierenden Beziehung fremdverlieben?
Das hätte ich zum Beispiel bei einem Paar nicht gedacht, die gaben wirklich überzeugend eine harmonische Ehe. Der Warme Wechsel des Mannes kam dann wie ein Paukenschlag für alle, auch für die eigene Ehefrau.

Bei einem anderen Paar sah man da Scheitern von außen schon lange kommen, da war es fast eine Erleichterung als endlich der Mann Farbe bekennen musste.

Ja, auch in allen anderen Fällen, war der Mann der Warmwechsler, aber die neuen Partnerinnen haben anscheinend nie den Status lediglich einer Geliebten gehabt. Die Männer wollten tatsählich raus aus den bestehenden Beziehungen, weil die neuen Frauen für sie die bessere Wahl waren.

Wie sieht es bei Dir aus? Hat sich Dein Mann in eine andere verliebt und ist kurzentschlossen weg? Wenn Du Dich verliebt hättest, würdest Du ja nicht so fragen müssen, dann wüsstest Du es.

Jetzt klopft er wieder an, aufgewacht aus einem Rausch? Genau wie beim Fremdgehen, das Vertrauen wäre weg. Wie kann man ohne dem eine harmonische Partnerschaft führen?
 
  • #7
Ja, ich kenne einen der konstant warm wechselt und dann immer wieder zur selben (Ex)Freundin zurueck geht. Das geht schon seit 15 Jahren so, sie nimmt ihn immer wieder zurueck. Er, ein stadtbekannter Frauenheld hat 5 Kinder mit 2 Frauen (die juengsten Soehne sind im gleichen Jahr geboren, von verschiedenen Frauen) sogar da gab es die jetzige ImmerwiederEx schon. Tut sich eine neue Gelegenheit auf sucht er Streit um sich zu trennen. Geht zur Neuen, meist dauert es nur 4-5 Wochen, dann kehrt er zur StandardEX zurueck. Die nimmt ihn immer wieder freudig auf und kann ihr Glueck kaum fassen. Das geht schon so seitdem ich die beiden kenne. Sie haelt sich fuer die LIebe seines Lebens. Fuer ihn ist sie der Notnagel wenn nichts anderes verfuegbar ist.
 
  • #8
Wie sieht es bei Dir aus? Hat sich Dein Mann in eine andere verliebt und ist kurzentschlossen weg? Wenn Du Dich verliebt hättest, würdest Du ja nicht so fragen müssen, dann wüsstest Du es.

Jetzt klopft er wieder an, aufgewacht aus einem Rausch? Genau wie beim Fremdgehen, das Vertrauen wäre weg. Wie kann man ohne dem eine harmonische Partnerschaft führen?
Ich war die Lückenbüßerin. Es waren fließende Übergänge jeweils auf die ich nicht stolz bin. Habe meine Grundsätze aufgrund von Ungeduld und dem mangelnden Vertrauen in die Zeit über den Haufen geworfen.
Hätte anstatt zu schreiben einfach Abwarten müssen.
Ich bereue es sehr. Und hatte auch eher ein schlechteres Gewissen als er. Naja, die Quittung kam prompt. Er ging ja dann zurück. Und das nach fast einem Jahr.

Das ganze macht mir immernoch zu schaffen.
 
Fragensteller Ähnliche Fragen Forum Antworten Datum
G Trennung 47
G Trennung 31
G Trennung 30
G Trennung 15
G Trennung 12