G

Gast

  • #1

War das ein Date?

Ich bin ehrenamtlich tätig und habe dort einen Kollegen, den ich schon sehr lange kenne, der auch Single ist und der mir eigentlich ganz gut gefällt.
Vor gut einem Jahr habe ich ihn mal angesprochen ob wir nicht rein freundschaftlich was trinken gehen wollen, dann aber wieder einen Rückzieher gemacht.
Nun waren wir letzte Woche etwas trinken. Ich hatte ihn per sms gefragt und er hat mir innerhalb von zwei Minuten zugesagt.

Leider war unser Treffen nur sehr kurz, da wir danach beide schnell weg mussten, das war aber von vorneherein klar.

Ich wollte während des Treffens eigentlich nur angenehm smalltalken, aber er brachte ganz schnell das Thema Beziehung ins Spiel. Bsp. : Ich hatte in nem Nebensatz erwähnt, dass meine "beste" Freundin ein Mann ist und ich mir auch nicht von einem Partner meine Kumpels verbieten lassen würde. Dann kam sofort von seiner Seite "ich bin überhaupt nicht eifersüchtig". In diesem Stil ging das Treffen weiter und ich kam mir irgendwie "abgecheckt" vor.
Ich hatte auch den Eindruck, dass er ziemlich nervös ist. Da für mich das ganze unter "freundschaftlichem Kaffeetrinken" verbucht war, kann ich die ganze Aufregung nicht nachvollziehen.

Hatte ich mit ihm ein "Date" und habe davon nichts gewusst? Gehen Männer automatisch davon aus, dass man auf sie steht, nur wenn man mal mit ihnen einen Kaffee trinken geht?

Ich mag ihn zwar, weiß aber überhaupt nicht ob ich an ihm Interesse habe...

Wie schätzt ihr die Situation ein?
 
G

Gast

  • #2
Na ja, platonische Freundschaften zwischen Mann und Frau sind eher selten wenn beide hetero sind und dass er dir gefällt, hat er wahrscheinlich gemerkt. Wieso sollte er davon ausgehen, dass du nur eine Freundschaft willst?

Dieses Gerede von "freundschaftlichem Kaffeetrinken" ist doch ganz platt, das nimmt keiner mehr ernst. Ich als Frau habe es auch oft erlebt, dass mich ein Mann gefragt hat, ob wir rein freundschaftlich was trinken gehen bzw. "nur um zu reden". Es waren aber immer andere Absichten dahinter, was sehr schnell deutlich wurde, ist doch ganz normal.

Mir kommt dein Text so vor, als ob du selbst nicht weißt, was du willst. Er gefällt dir sehr gut, es ist dir wichtig, dass er auch Single ist, sonst hättest du es nicht erwähnt. Andererseits willst du nur "Freundschaft", legst dann aber wert auf Smalltalk, was zu einer Freundschaft ja überhaupt nicht passt. Darüber hinaus kennst du ihn schon lange, hast somit ja regelmäßig Kontakt zu ihm. Warum willst du dann unbedingt mit ihm alleine weggehen? Bei rein freundschaftlichen Absichten wäre es doch eindeutiger gewesen, du hättest ihn gefragt, ob er in einer größeren Runde mal mit dir und ein paar Leuten weggeht. Dann gibt es auch keinen Date-Charakter und keine Missverständnisse.
 
G

Gast

  • #3
Sorry, aber ich finde das ziemlich raffiniert was Du da abziehst. Erst sagst Du, dass er Dir schon ganz gut gefällt, dann merkst Du, dass Du evtl. in der stärkeren Position bist (er nervös) und tust jetzt so, als ob Dich dieser "Date-Charakter" vollkommen überrascht. Was willst Du denn von dem Mann? Kein normaler Single-Mann widmet sich rein platonisch-freundschaftlich einer Frau. Da steckt immer mehr dahinter.

m/45
 
G

Gast

  • #4
die FS:

ja, ihr habt Recht. Ich bin völlig im Unklaren darüber, was ich von diesem Mann will.

Ich finde ihn attraktiv und ich mag ihn sehr. Ob das allerdings für mehr reicht als eine Freundschaft kann ich nicht sagen. Da ich einige wirklich gute und rein platonische Freundschaften zu Männern habe, sehe ich darin acuh kein Problem. Meine Lebenserfahrung hat mir gezeigt, dass Freundschaften zwischen Mann und Frau sehr gut funktionieren können.

Deswegen habe ich eben auch versucht den Kontakt auf einer freundschaftlichen Ebene anzugehen, um ihn besser kennen zu lernen. Vielleicht merke ich ja recht bald, dass ich an mehr einfach kein Interesse habe oder eben das Gegenteil.

Dass dieses Treffen dann aber eher einen "Date-Charakter" hatte, hat mich schon überrascht. Ich gehe öfters auch mal mit anderen männlichen Kollegen essen, auch öfter zu zweit. Und dann geht man eben einfach nur essen, weil Hunger und gerade niemand anderes da ist.

Aber vielleicht ist es wirklich so, dass er gemerkt hat, dass ich ihn nett finde...

Nur finde ich jetzt eben die Situation seltsam - total verkrampft. Und im Grunde war das überhaupt nicht meine Absicht.
Meine Absicht war ihn ganz entspannt kennen zu lernen ohne diesen "dating-kram" in so einer frühen Phase.
 
  • #5
Wieso interessiert es Dich, ob das ein Date war? Du hast doch soundso kein Interesse an ihm. Somit kann es Dir doch völlig egal sein! Und warum wolltest du denn unbedingt etwas mit ihm unternehmen? Also entweder lügst Du dir selbst in die Tasche, oder Du hast einfach nur Angst verletzt zu werden!?
 
G

Gast

  • #6
die FS: ... Da ich einige wirklich gute und rein platonische Freundschaften zu Männern habe, sehe ich darin acuh kein Problem. Meine Lebenserfahrung hat mir gezeigt, dass Freundschaften zwischen Mann und Frau sehr gut funktionieren können. ... Wie schätzt ihr die Situation ein?
Nun, meine Lebenserfahrung zeigt, dass es Freundschaft zwischen Frauen und Männern zwar geben kann, aber die Freundschaft niemals die Tiefe erreicht, die eine Freundschaft zwischen zwei Männern haben kann.

Ab und an sieht man Gruppen von Beta-Männern mit einer einzelnen Frau in der Mitte. Die Frau ist meistens die lauteste von allen, gibt sich betont kumpelhaft, fast schon ein wenig ordinär, pflegt irgend ein typisches Männer-Hobby, ist relativ attraktiv, hat kaum Freundinnen, und glaubt sich als Kumpel in der Männergruppe vollständig integriert.

Das lustige ist, wirklich alle Männer in der Gruppe sind spitz auf die Frau, aber keiner traut sich etwas zu forcieren, weil er fürchtet dadurch selbst aus der Gruppe ausgeschlossen zu werden. Und weil alle Beta sind (auch die Frau!), wird keiner etwas machen das die Organisation oder Rangordnung der Gruppe verändert. Jeder der Jungs klemmt sein Schwänzchen zwischen die Beine, und das Mädel geniesst ihren Auftritt im Männerrudel.

Ganz bestimmt was das eine Art Date für den Kerl, aber er wird niemals aus der Deckung kommen. Wenn du eine Beziehung/Affäre/ONS mit ihm möchtest, dann must du schon selber aktiv werden.
 
G

Gast

  • #7
Du schreibst, dass er Dir eigentlich ganz gut gefällt. Und checkst hier so ein bisschen ab, was "die Leute" so denken. Also wenn ich richtig verstehe, kannst Du nicht ausschliessen, dass sich mehr entwickelt zwischen Euch. Aber Du bist auch nicht Feuer und Flamme, was ja auch ok ist.

Ich kenne sowas ähnliches von mir. Ich bin seit ca. halben Jahr Single, habe über Freunde einen Mann kennengelernt, den ich definitiv sehr interessant finde. Ob sich wirklich mehr entwickeln könnte, weiss ich nicht, da ich auch nicht Feuer und Flamme bin, was aber mit meinem alten und eher hinderlichen Beuteschema zu tun hat (er gefällt mir einfach optisch nicht so richtig gut, ist aber auch nicht so, dass ich es ausschliessen könnte deswegen). Also ich überlege auch grade, ob ich ihn fragen soll, ob wir mal allein (ohne wie üblich mit den Freunden zu mehreren) was trinken gehen.

Nach ein paar Gesprächen mit guten männlichen Freunden darüber haben alle gesagt, dass er auf jeden Fall den Eindruck bekommen wird, dass ich näheres Interesse an ihm als Mann haben würde. Daher habe ich ihn auch nicht gefragt bisher, da ich zwar Lust hätte, ihn aber eigentlich lieber in dieser zwanglosen Situation mit mehreren Freunden kennenlernen würde, ohne das jemand gleich "Zuviel" denkt. Ja, genau das ist der Grund, dass ich ihn jetzt nicht direkt kontaktiere. Alle Männer in meinem Umfeld würden es als potentielle Beziehunganbahnung oder zumindest eindeutiges Interesse an ihm als Mann interpretieren.
 
G

Gast

  • #8
Er ist ander als Du! Du hast ihm eine sms geschrieben, ohne Hintergedanken ;-) weil er er dir ja nur ganz gut gefällt, und er ist darauf eingegangen. Du brauchst das langsame Kennenlernen, für ihn ist klar, eine Frau die die Initiative ergreift will auch was von ihm. Anscheinend gefällst du ihm so gut, dass er dir sofort signalisiert hat, dass er dich in Betracht zieht.

Ist doch egal ob es ein Date war. Entscheide ob du noch eines willst und wenn nicht, sage es ihm klar und deutlich. Männern können klare Ansagen immer gut umsetzten.

Viel Glück bei deiner Entscheidung was du willst oder nicht willst.......
 
  • #9
Wenn Du nichts von ihm willst, dann lade ihm nicht zum trinken ein... Natürlich dachte er Du bist interessiert.
 
G

Gast

  • #10
Ich kann dich überhaupt nicht verstehen, einerseits sagst Du, dass Du die Sache rein freundschaftlich betrachtest, andererseits fragst Du trotzdem ob das ein Date war, und an anderer Stelle sagst Du wieder,dass Du ihn sehr magst, aber nicht wüsstest, ob Du an ihm ein Interesse hast.....?
Deshalb solltest Du zuerst Dir im klaren sein, ob Du wirklich nur freundschaftliche Gefühle für ihn hast oder Dir doch mehr vorstellen kannst.