G

Gast

  • #1

Wann verliebt sich ein Mann in eine Frau?

Hier schwingt ganz oft eine Ratgeber, ein Buch oder ein Titel eines Artikels mit. Ganz offensichtlich hilft aber diese ganze Ratgeberei nichts. Für viele Frauen ist das aber doch ein wirkliches Problem, sie verliebt sich und träumt von der Zukunft. Für ihn ein lockeres Interesse, eine sexuelles Begehren, aber noch keine Beziehung. Ist das bei Euch Männern oft so? Wie gewinnt man das Herz, Hirn und die Liebe eines Mannes? Ich unterstelle, dass hier viele den Mann für die nächsten zwanzig oder dreissig Jahre zu finden hoffen. Also liebe Männer verratet Eure Meinung/Erfahrungen.
 
G

Gast

  • #2
Ich persönlich verlieb mich auch schnell mal in eine Frau, wenn sie eben offensichtlich alles nach meinem Empfinden richtig macht. Es kommt dabei auf Gestik, Mimik, die Art des Redens, schlicht, ihrem gesamten Verhalten mir gegenüber, an. Es gibt da natürlich keine allgemeine Formel, was Frau oder auch Mann richtig machen muss, so dass es immer und bei jedem klappen könnte. Aber vereinfacht ausgedrückt, jeder merkt doch eigentlich, ob der andere ehrlich und aufrichtig ist oder ob das Verhalten doch eher aufgesetzt ist. Wenn also eine Frau nach meinem Geschmack in sehr vielen Punkten ist, dann verliebe ich mich schon recht schnell in sie.

Aber was bringt mir dann meine Liebe, wenn sie nicht von ihr erwidert wird? Das habe ich früher nur allzuoft erlebt, dass ich inzwischen zum einen schon sehr abgestumpft bin, und zum anderen auch sehr gut erkennen kann, ob es nun jemand ernst und ehrlich meint oder nur so tut, um sagen wir mal nicht meine Gefühle zu verletzen. Letzteres finde ich noch immer am schlimmsten, da ich es früher eben nicht so schnell begriffen habe und es mich fertig gemacht hat. Seit dem sage ich das schon recht schnell jemand direkt und ehrlich ins Gesicht, wenns die Frau eben nichts für mich ist. Ist zwar hart, aber dafür besser als wenn sie sich unnötig um mich Gedanken macht und mir Liebe schenk, die ich nie erwiedern könnte.

Die Liebe des Mannes gewinnen?
Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit, ernsthaftes Interesse,...
Ganz wichtig ist allerdings für jeden selbst, zu Erkennen, ob es der andere auch ernst meint. Denn wenn man das nicht erkennt, dann kann man einfach nichts richtig machen und auch nichts gewinnen!
 
G

Gast

  • #3
Da gibt es kein Formel.Mann und Frau sind zwar unterschiedlich,aber wenn's nicht kribbelt,dann ist es eben so.# 1 hat schon recht.Ein erfolgsrezept gibt es leider nicht.Sei einfach so wie Du bist.Und irgendwann wird das jemanden gefallen und Er wird sich in Dich verlieben...:)
 
G

Gast

  • #4
Stimme @1 in den meisten Punkten zu.
Bei mir ist so gleiche/ ähnlichen Ansichten, Werte, Ziele, Umgangston, EIgenschaften (z.B. nett, ehrlich, offen, direkt, kritikfähig, ...) und wenn Frau dann beim Treffen noch gut aussieht (ordentliche Kleidung,Figur erkennbar, High Heels), kann in den ersten Minuten oder bis zum Ende des 1.Treffens schon heftig funken.
Ich habe mir aber aufgrund von unpassenden Aussagen (zumindest für Beziehung) wie z.B. Frau: "...muß beim ersten Treffen funken..." abgewöhnt, am Ende des 1. Treffen ganz genau zu Fragen woran ich und wie bin. Seid dem reduzierten sich die schlechten Date Erfahrungen erheblich, da ich die Frau bei unpassender Antwort sofort vergessen kann.
 
G

Gast

  • #5
Sorry, weiss ich auch nicht, obwohl ich ein Mann bin. Aber auch wir verlieben uns mit allem drum und dran, dauert halt deutlich länger als bei Euch Mädels... Also dranbleiben!
 
G

Gast

  • #6
mir passierte es wiederholt, daß ich in eine frau eigentlich nach dem ersten date spätestens nach dem zweiten verliebt war, weil es so schien als ob alles passen würde und erhoffte wohl zuviel. dann bekam ich zur antwort, daß es ja ganz nett sei sich ab und zu und auch zum essen zu treffen und auf einen ratsch, aber ohne irgendwelche hintergedanken meinerseits bekam ich zur antwort. es ist also nicht immer so, daß nur die frauen sehnsüchtig auf ein entsprechendes feedback des dominanten mannes warten, mancher kontakt bleibt auf intellektueller ebene stehen oder wird recht vornehm von weiblicher seite per sms gekündigt. und mit zunehmem selbstbewußtsein der frauen gerät der mann eher ins hintertreffen. das kann mann heute mit der noch nicht lange zurückliegendne zeit nicht vergleichen. meist bestimmen heute die frauen wos langgeht und mann wird von frau durchgecheckt und nicht umgekehrt. die alte denke und das alte rollenspiel vergangener jahrzehnte sind längst überholt und gehören in die mottenkiste längst vergangener gesellschaftsformen
 
G

Gast

  • #7
Hallo, ich bin eine Frau. Ich möchte meine Meinung mit euch mitteilen. Denn alle 4 Männer mit den Ich seriöses Verhältnis gehabt habe, waren deutlich schnell und fest verliebt (wenigstens haben die so gesagt). Ich bin nicht sehr hübsch oder sexy oder attractive. Aber Ich habe meistens gemerkt was die von mir erwarten und genau das habe Ich gemacht. Die waren auch nicht sicher ob so perfekte Frau es geben kann und ob Ich einen Tag weg fliege. Da haben die recht gehabt und immer habe ich verlassen. Also Männer sind wie Kinder, die sind sofort begeistert wenn du mitspielest!!!
 
G

Gast

  • #8
...das alte Rollenspiel ist im Wanken-die Emanzipation der Frau bringt aus Vorteilen auch die Nachteile hervor...weibliche Männer und männliche Frauen-Geborgenheit Stärke und Anlehnungsbedürftigkeit kann man nicht mehr zuordnen.Hey ihr Frauen alles kann man im Leben nicht haben,...wenn man selbst Stark sein will kann man sich kaum noch anlehnen-dann auch die Männerrolle übernehmen.Haushalt ist heut zu Tage auch für Mann keine unlösbare Aufgabe,es gibt doch alles im all inkl.Paket-Folie weg Microwelle und schon ist eine Mahlzeit fertig-Waschen Bügeln immer leichter-dank Automaten und super leicht Gleitsohle.Frauen Ärmel hochkrempeln-Oel und Fett nicht scheunen-Hammer, Bohrmaschine und schwere Möbel wuchten----fürs Fitnessstudio habt ihr doch auch die Power!
Männer sind zwar manchmal wie Kinder,sie haben aber keinen kindlichen Kopf-sie können auch Ablehnung wegstecken--...na wie siehts da mit euch Frauen aus!
Die Welt dreht sich weiter-gelernt ist gelernt und nun muß jeder das "Kreuz" gerade machen-ob Mann oder Frau.Viel Spaß noch beim Verlieben-Leutz!!!
 
G

Gast

  • #9
Schönheit einer Frau - aüßere und innere - ist für mich überwiegend Ihre Ausstrahlung.
So war das auch bei meiner Frau. Sie ist nicht die absolute Journalschönheit, hatte aber eine unglaublich starke Ausstrahlung.
Mit Sicherheit liegt ein großer Teil Schuld bei mir, daß Ihre Wärme in Feindseligkeit, Agressivität etc. umgeschlagen ist.
Trotzdem bin ich Ihr aber treu geblieben. Das habe ich Ihr doch aus ganzem Herzen versprochen.
Andere Frauen beeindrucken mich durchaus immer noch. Je mehr mich aber eine Frau beeindruckt, desto mehr blocke ich und ziehe mich zurück, gehe auf Distanz.
Ich denke, die Erwartungen, die viele Frauen heute an Männer stellen, sind zunehmend immer höher und oft völlig gegensätzlich. Eierlegende Wollmilch"eber" sind wir halt nicht.
Ich brauche schon ein "Signal", daß man mich akzeptiert und nicht einfach mal so als Verbrauchsmaterial oder Dutzendware oder schlimmeres betrachtet und ich könnte mir vorstellen, daß es Frauen da nicht grundsätzlich anders geht.
Männer, macht nicht die gleichen Fehler wie ich und schaut immer wieder mal auf die Befindlichkeit der Frauen.
Und Frauen, seid bitte offen und ehrlich zu uns. Und Hilfestellung, zu erkennen was Ihr wirklich wollt, muß ja nicht mit dem "Zaunspfahl" sein.
 
G

Gast

  • #10
Suche seit 5 Jahren eine Frau ( schreibe auf Inserate )und habe folgende Erfahrungen gemacht:
Frauen suchen eine Versorgung, fragen nach Haus, Auto und monatlicher Rente . Sie beenden
den Kontakt, bevor es zu einer Beziehung kommt, aus Angst verletzt zu werden. Manche wollen Ihre Gefühle i m m e r unter Kontrolle haben. Viele schlucken Psychopharmaka. Etliche stellen nach dem Inserieren fest, daß Sie für eine neue Beziehung noch garnicht bereit sind. Die Voreingenommenheit und das Schubladendenken ist weit verbreitet. Niemand will aus Angst einen Vertrauensvorschuss geben. Ich habe ca. 9000 bis 10 000 Briefe geschrieben, ca. 2500 Telefonate geführt und mich mit ca.380 Frauen getroffen. L.B. aus Ulm
 
G

Gast

  • #11
Tja, wenn der "Richtige" kommt, verliebt man sich halt. Bei den einen passierts früher, bei den anderen dauerts halt etwas länger. Mir ist jetzt nach über zehn Jahren Ehe passiert, das ich mich in einen anderen Mann verliebt habe. Weis aber nicht wie es bei ihm ist.
 
G

Gast

  • #12
Was ist, wenn sich einmal zwei Liebende nach 37 Jahren wieder sehen und vom ersten Augen- blick ineinander höchst verliebt sind, beide aber bereits verheiratet.
Was für eine Liebe ist das? Wir schreiben uns täglich, können uns aber nicht treffe, schade.
 
  • #13
Habe mich hier in eine Frau verliebt, die einfach vielen meiner Wünsche entspricht und mir ähnlich ist: mein Alter, kindererfahren, attraktiv, logisch, mathematisch, stark/mutig, sofort und direkt (nicht zwischen den Zeilen), offen, selbstständig, unkompliziert im Umgang, intelligent, handwerklich und technisch begabt, scharfsinnig, differenziert, neugierig, analytisch und reflektierend, individualisierend statt pauschalisierend.

Dies alles hat sich Stück für Stück in den Mails und beim Kennenlernen positiv angesammelt und schon nach dem ersten (langen) Date ist es etwas passiert. Als wir nochmal einen sehr schönen, sonnigen Tag in einer Stadt verbracht und vor allem sie mir Ihr Begehren an mir körperlich überzeugend vermittelt hat, war es um mich geschehen ;-)
 
G

Gast

  • #14
Mir (29,m) ist bewusst geworden dass ich mich nur in Frauen verlieben konnte die etwas hatten was ich nicht hatte, die ich für irgend etwas bewundert habe. Dies ging mir bei meiner 1. richtigen Liebe so, danach hatte ich Frauen die ich begehrt habe aber oftmals war das auch irgendwie mit freundschaftlichen gefühlen verbunden, bzw. ist dabei geblieben. Hatte zuletzt eine 5jährige Beziehung mit einer Frau in die ich anfgangs nicht verliebt war (sie wohl schon in mich) und bin dann aber aus Anhänglichkeit und Bequemlichkeit bei ihr geblieben. Dann hat sie mich nach einer Phase der schrittweisen Entfernung (Fernbeziehung) verlassen, und ich war innerhalb von Tagen über sie hinweg.
Wenige Wochen später habe ich eine wirklich starke Frau (groß, schlank, sportlich, zielstrebig, Diszipliniert, selbstlos, witzig, vielseitig und und und) kennengelernt und mich Hals über Kopf verliebt und wir führen eine An-aus-Beziehung :( es hat mich richtig erwischt, denke momentan dass sie meine große Liebe ist. Aber es ist unglaublich kompliziert und stressig und ich fürchte wenn dies in die Brüche geht werd ich einen Beziehungsschaden davontragen.
Meine Theorie (kann sein dass sie nur für mich zutrifft) ist dass wenn man in persönlich schwierigen Zeiten ist und jemand mit Ausstrahlung einem zeigt dass man selber begehrenswert und interessant ist und man mit dieser Person wunderschöne und glückliche(=romantische) Momente verbringt macht es wohl *klick* denn so war es bei mir...... ich werde dieser einmaligen Frau wohl lange nachtrauern wenn es zuende gehen sollte. Ach ja habe vergessen zu erwähnen dass sie die erste ist die mich eifersüchtig machen kann....
 
  • #15
...Wie gewinnt man das Herz, Hirn und die Liebe eines Mannes? ...
Weil ich grad in der richtigen Stimmung bin, verrate ich mal ein paar bisher streng geheime Grundregeln im Umgang mit Männern. Mal sehn, ob die Mods einen großzügigen Tag haben:

1. Ein Mann schätzt es ungemein, wenn er durch die Belehrung einer Frau endlich zu einem gesellschaftlich akzeptabeln Kleidungsstil hingeführt wird und ihm jemand erklärt, wie schrecklich seine Klamotten aussehen.

2. Ein Mann mag es über die Maßen, wenn ihm seine Hobbies als verantwortungslos, gefährlich, umweltfeindlich, zeitraubend, teuer, sinnlos, kinderfeindlich und überhaupt nicht shoppingkompatibel aufgezeigt werden und er sie dank tätiger Hilfe der Liebsten los wird.

2a. Die damit einhergehenden und deshalb falschen Freunde gleich mit.

3. Das Herz des Mannes ist komplex. Es liebt es, Rätsel zu lösen, Gedanken zu lesen, Intentionen zu erraten und sich mit Frauen zu umgeben, die nie sagen, was sie wollen.

4. Liebe geht durch den Magen. Sorge dafür, dass von diesem möglichst viel zu sehen bleibt, kümmere dich um sein Gewicht und versage ihm jeden kulinarischen Genuß in fester und vor allem in flüssiger Form.

4a. Zur Unterstützung sorge dafür, dass gemeinsamer Sport möglichst ausbleibt. Sport fällt sowieso unter die in 2. genannten Aktivitäten.

5. Männer lieben große Vorbilder. Biete ihm hier genug, erwähne täglich deinen Papa, George Clooney, Jogi Löw und den 20jährigen Nachbarssohn mit Leistungskurs Sport sowie den 6er BMW seines Vaters.

6. Ein Mann geht seinen Weg und bezieht sein Selbswertgefühl aus sich selbst und seinen gefährlichen Hobbies. Wertschätzung durch Dritte ist was für Weicheier. Vermeide unbedingt, ihn zu loben, dich zu bedanken, ihm deine Freude über seine Geschenke oder gar über seine Anwesenheit zu zeigen und vor allem: Sei nie zufrieden mit dem, was grad ist. Solange du unzufrieden bist, könnte noch mehr kommen! Experten nennen das "negative Verstärkung" und das ist, worauf Männer absolut abfahren.

7. Sex und körperliche Nähe wird gnadenlos überbewertet. Versuch nicht, für eine intimitätsfördernde Stimmung bei dir oder für euch beide zu sorgen. Ein Mann nimmt, was er kriegt und ist es gewohnt, zu darben. Verwirr sein Seelenleben nicht durch eine übermäßig demonstrierte Libido oder gar durch regelmäßigen GV.


Das sind so die wesentlichen Grundregeln, die mir als Mann spontan einfallen. Wenn du die beherzigst und trotzdem keinen Typen länger an dich binden konntest, ja dann, dann, also, dann machst Du vielleicht doch was falsch mit den Regeln...