G

Gast

  • #1

Wann macht man es einer Frau eigentlich mal recht?

Ich bin Mann 45 Jahre alt und hatte leider erst mit 38 Jahren meine erste Beziehung. Sie war Ärztin und als sie beruflich Erfolg hatte mit ihrer eigenen Praxis (ich bin kein Akakdemiker) wurde ich übel abserviert nach dem Motto "Ich habe nun meine Schuldigkeit getan". Von jetzt auf nachher totaler Kontaktabbruch in 01/2010. Grund für die Beendigung der Beziehung habe ich bis heute nicht erfahren. 03/2010 lernte ich dann eine neue wirklich nette Person kennen, der es dann im Mai 2010 einfiel, daß ich nicht der richtige bin. Nun war ich natürlich vor meiner ersten und einzigen Beziehung was mein Selbstbewußtsein anbetrifft ganz unten, da ich bis dahin immer nur Rückweisungen bekommen habe. Dauersingledasein mich sehr traurig macht. Wann ist eigentlich ein Mann 45 Jahre, schlank gut aussehend ohne Vergangenheit (Scheidung/Kinder usw.) bei den Frauen interessant bzw. was muß er tun, dies zu sein?
 
G

Gast

  • #2
Was muss er tun fragst du? In erster Linie sollte er selbstkritisch sein und seine früheren, gescheiterten Beziehungen nicht alleine der Frau anlasten.
Du schreibst, dass Du denn Grund der Trennung nicht erfahren hast, weißt aber gleichzeitig ganz genau, warum du angeblich abserviert wurdest.
Die andere Frau hat nun tatsächlich 2 Monate gebraucht um zu merken, dass du nicht der Richtige bist. Ja und? Das ist eine ganz normale Sache. Glaubst du nicht, dass dir das genauso passieren könnte? Was wirfst du dieser Frau vor?

Ich glaube, du solltest mal an DIR arbeiten. Es gibt Möglichkeiten das Selbstwertgefühl zu trainieren. Such dir mal einen guten Psychologen und dann erst eine Frau.
 
G

Gast

  • #3
Sei einfach du selbst, irgendwann findest du die richtig in deinen leben.
 
G

Gast

  • #4
Die Frauen suchen leider allzu oft das "charmante Ar...loch" - also den Universaltypen, der auch mal heftig den Macho heraushängen lässt. Der dominiert, sich dafür nicht entschuldigt, sondern wortlos an anderer Stelle einen Pluspunkt landet - so ganz nebenbei. Er soll er selbst sein und trotzdem für sie da - obwohl Frauen eigentlich niemanden brauchen. Dann aber wieder doch.

Ich denke, Du bist dem Ikarus-Effekt zum Opfer gefallen. Oder wie ein Freund meinte, der "Don-Horst-Phase". Erst hochgejubelt und dann fallengelassen. Wie ein Vibrator mit leeren Batterien.

Arbeite an Deinem Selbstbewusstsein und stell Dir vor, DU suchst die Frauen aus - nicht umgekehrt. Wenn Du merkst, dass die Sache in die falsche Richtung läuft, mache sofort Schluss! Sei konsequenter! Ist besser so.
m
 
G

Gast

  • #5
Ach, weißt Du, so vielen von uns ist es schon passiert, dass eine Beziehung nach kurzer Zeit wieder auseinander geht, das ist ganz normal. Frag Dich nicht, wie Du es einer Frau recht machen kannst, dann bist Du nämlich nicht Du selbst. Da Du aber erst mit 38 Jahren Deine erste Beziehung hattest, glaube ich, dass Du ein tiefer liegendes Problem mit dem anderen Geschlecht hast und Dir psychologische Hilfe gut tun könnte.
 
G

Gast

  • #6
Dachtest Du, dass die erste Beziehung im Leben eines jeden Menschen gleich das ganze Leben lang dauert?

Das ist unrealistisch. Ich kenne nur 2 Paare, die als Teenager zusammenkamen und noch heute zusammen sind, ohne jemals einen anderen Partner gehabt zu haben. Alle anderen Paare oder Singles haben diverse Beziehungen oder Beziehungsversuche hinter sich.

Im Schnitt haben die Paare zwischen 8 und 15 verschiedene Partner im Laufe ihres Lebens, sagte eine Statistik.
Du hattest sehr viel Glück, dass Deine erste Freundin so lange mit Dir zusammen war. Meistens dauert eine erste Beziehung nur 2 Jahre.

Was glaubst Du, wie viele Männer nach 2 Monaten merken, dass sie die jetzige Freundin nicht mehr toll finden?
Fandest Du denn alles schön in Deinen bisherigen Beziehungen? Wolltest Du die Frauen aus Angst vor dem Alleinsein nicht verlieren oder hast Du sie wirklich geliebt?

Hast Du Freunde oder eine Clique? Wie ist es denn bei ihren Partnerschaften?
Alles Gute
 
  • #7
wenn du bis 38 nie eine Beziehung hattest ist es ja nachvollziehbar, dass eine Beziehung mit dir schwierig ist. Es gehört gemeinsames Zuhören, Kompromisse und Auseinandersetzungen dazu. Wenn du immer alleine gelebt hast und dich nie auf eine andere Person einstellen musstest, dann wirst du gewisse "Schrulligkeiten" entwickelt haben, die das Zusammensein erschweren. Und wenn du nicht mitbekommen hast, das die Frauen nicht glücklich mit dir sind, dann hast du doch schon ein Teil des Problemes gefunden. Sei sensibel. Und was dein Text mit der Überschrift zu tun hat, erschließt sich mir nicht gerade
 
G

Gast

  • #8
Na ja, ohne weitere Fakten läßt sich das schwerlich beurteilen. Aber wenn ich es vorsichtig sagen darf: Die erste Beziehung mit 38 ist sehr ungewöhnlich! Hast Du Dir je überlegt, daß DU vielleicht mit Frauen noch nicht viel Erfahrung hast und es deshalb an vielem fehlt? Mit 45 sollte man schon wissen, wie das Spiel grundsätzlich funktioniert....

Ich war selber mal mit einem Mann liiert, der sehr spät die erste Beziehung hatte und obwohl wir uns verliebt hatten, kam es nie zu dem Punkt, daß echte Liebe entstehen konnte. Dies einfach nur, weil er eine "Gefühlsschwäche" hatte. Er konnte sich in Situationen nicht einfühlen, keine Andeutung am Ton verstehen, keine Ironie erkennen. Also alles, was mit Emotionen zu tun hat, nicht interpretieren oder gar selber äußern. Ich habe in vielen Gesprächen versucht, ihm dies zu erklären und er hat es bis heute nicht verstehen können. Ganz ohne Schuld- ich mußte einfach einsehen, daß er diese Gefühle, die zum Vertrautsein gehören, nicht hat.

Ganz ohne eine Information werden sich beide Partnerinnen nicht getrennt haben. Denk nochmal darüber nach, ob Du nicht einen Hinweis bekommen hast, der von beiden Damen gleichlautend war, vielleicht hilft das weiter?

Dein Selbstbewußtsein solltest Du schnell wieder aufbauen- nur weil es mit den beiden Ladies nicht geklappt hat, heißt das ja nicht, daß es niemanden gibt, der doch zu Dir passt. Kopf hoch und weitersuchen!

Viel Glück!
 
G

Gast

  • #9
Du wirst es keinem recht machen können, darum geht es nicht. Aus der Ferne ist das schwer zu sagen, aber vielleicht bringen dir Selbsterfahrungsseminare etwas. Um für einen anderen Menschen interessant zu sein, muss man sich selbst interessant finden, sich selbst kennen.
 
G

Gast

  • #10
Hallo FS, ich bin eine Frau und kann dir nur sagen, dass man es nicht verallgemeinern kann. Ich persönlich bin auch eine schwierige Person und das es ein Mann bei mir nicht einfach hätte. Ich glaube schon,dass es Frauen gibt, die auf "nette A....löcher" stehen aber, nicht alle. Wichtig ist, das du der Frau ein gutes Hefühl vermittelst. Es ist für mich uninteressant, ob ein Mann studiert hat oder nicht. Es sollte vielen Menschen egal sein, leider ist es nicht immer der Fall. Bitte mache dir keine Vorwürfe, aber trotzdem überdenke deine 2 Beziehungen und gib nicht auf. Es wird sich bestimmt eine Frau finden, die dich liebt und bei dir bleiben wird. Ich weiß Worte können nicht das ersetzen, was wir Single uns wünschen, aber mehr helfen kann ich dir nicht. Mut zu sprechen,ist das einzige, was bleibt. Also denk an dich, geniesse den Frühling bald, gehe vielleicht Karneval raus und halte deine Augen offen.
 
G

Gast

  • #11
Also das, was dir passierte haben schon Zigtausende erlebt - ich habe auch schon ein paar Beziehungen und Beziehungsversuche hinter mir - das hat mich allerdings wachsen lassen. Da du mit 38 Jahren deine erste Beziehung hattest, lässt mich zu dem Schluss kommen, dass Du vllt. generell mit Frauen ein Problem hast?

Mach Dein Glück nicht zu sehr von Partnerschaften abhängig und baue erstmal ein wenig Selbstbewusstsein auf und gib nicht gleich den Damen die Schuld - irgendwas wird auch von Deiner Seite vorgefallen sein, dass die Beziehungen endeten, evtl. hast Du aufgrund mangelnder Erfahrungen die Signale nicht verstanden, die das Ende der Beziehungen einläuteten? Vor allem: Denk nicht so viel nach, wie du es den Damen recht machen könntest - sei Du selbst.

w
 
G

Gast

  • #12
Lieber FS,
deine Frage klingt frustriert und ehrlich gesagt etwas undifferenziert.
Recht machen.. was denn genau, das flirten, das Verhalten in der Beziehung?

Da ich deine unkonkrete Frage nicht konktret beantworten kann.. und glaub mir, dass kann hier keiner.., da jeder Frau was anderes "recht"ist..
..denke ich es wäre vernünftiger dich zu fragen, was du dir denn so vorstellst und wünscht in einer Beziehung/ oder im Leben:
Bsp:
Wenn du ein schönes Vorzeigewesen willst, hast du den größten Erfolg mit Statussymbolen, Geld und Charisma..
..Wenn du eine Seelenverwandte suchst, mit einer Frau die ähnlichen Interessen teilt, der du viel Aufmerksamkeit und Interesse entgegen bringst..

Wieso willst du denn überhaupt eine Beziehung.. und wieso hattest du so lange keine? ( Krankheit, schlechte Ehe der Elten, eigener Mißbrauch, Introvertiertheit ,andere Interessen.. zu unrealistische Ansprüche an pot. Partner, .) Je nach dem sollte dein Ansatz ein anderer sein.
 
G

Gast

  • #13
Du musst einen guten Job haben und sehr gut Geld verdienen und Frau von Zeit zu Zeit einladen und verwöhnen, das ist alles! m/44
 
G

Gast

  • #14
Nein, du solltest es einer Frau "nicht recht machen", sondern du selbst sein. Eine Frau sollte stolz sein, deine Aufmerksamkeit zu bekommen, und die, die dich verlässt, weiß nicht, was sie an dir verliert.... etwas mehr Selbstbewusstsein bitte. Das macht dich interessant, nicht das "recht machen". Hast du das in den bisherigen Beziehungen immer gemacht? Dann wurdest du für die Damen wahrscheinlich zu langweilig...
 
  • #15
in dem man z.B. aufhört den Weinerlichen raushängen zu lassen und es ihr NICHT recht machen will...
 
G

Gast

  • #16
Naja, 12 - ich weiss ja nicht, mit welchen Damen du so Kontakt pflegst, aber so einfach gestrickt sind wir Frauen sicherlich nicht.

Ich gehe davon aus, dass Deine Bemerkung ironisch gemeint war.
 
G

Gast

  • #17
@15:
Es ist so!
Vielleicht einwenig übertrieben, aber im Großen und Ganzen, wenn alles andere stimmig ist, läuft es da hinaus, ist für mich auch soweit ok!
 
G

Gast

  • #18
Ich bitte um Nachsicht, wenn das jetzt etwas ruppig klingen sollte, aber zeig doch mal etwas mehr Eier! Zwei gescheiterte Kurzbeziehungen haben die meisten schon mit 20 hinter sich, und alle leben noch. Andere Mütter haben auch schöne Töchter.

Mach es Deiner Zukünftigen bloss nicht "recht". Irgendwann bist Du sonst der Lakai oder machst Dich selbst unnötigerweise dazu. Gehe auf die Jagd und höre mit dem Gejammer auf.

So long,
m/42
 
G

Gast

  • #19
Vor allem solltest Du nicht in der Opferrolle verharren und alles auf die "bösen" Frauen schieben, das macht Dich höchst unattraktiv und ist zudem noch sehr unsexy. Mit einem Jammerlappen will dauerhaft niemand Kontakt.
 
G

Gast

  • #20
@16
Na ja, du schreibst ja nun selbst: "Wenn alles andere stimmig ist". Das steht aber bei Nr. 12 eben nicht, da sieht es so aus, als ob Geld ausreichen würde. Es ist aber eben gerade auch das "alles andere". Und was das bedeutet, ist eben sehr individuell.
Also gebt doch dem FS nicht solche oberflächlichen Ratschläge wie "viel Geld und ab und zu mal verwöhnen".
 
G

Gast

  • #21
Vielen Dank für die vielen Zuschriften und Meinungen. Ich bin der der die Frage eingestellt hat.
Schrullig in ich nicht, ich denke Macken hat jeder von uns. Kann mich sehen lassen. Nur ich war halt immer freundlich, wie man es so gelernt hat. Das Problem mit Selbstbewußtsein besteht schon, Vater sehr dominant! Mutter sagte zu allem Ja und Amen, dazu kam die geistige und räumlich Enge (kleine Wohnung) im Elternhaus. Keine Privatsphäre das prägt und legt man nicht so einfach ab. Daher wurde ich auch sehr zurückhaltend und strahle Signale aus, obwohl ich daran arbeite. Nur kann man sich nicht einfach verbiegen und gleich so Locker und sexy werden wie Mr. Right.
 
G

Gast

  • #22
Vielleicht möchtest Du Dich ja auch einfach mal coachen lassen, was Dein Auftreten und Deine Körpersprache und Ausstrahlung auf Frauen angeht? Es gibt da Experten, die Dir sagen können, was gut oder eben nicht so gut auf Frauen wirkt.

Oftmals liegt es an Kleinigkeiten, daß man einen gewissen Eindruck erweckt und man muß es einfach mal von außen aufgezeigt bekommen. Jeder Lokalpolitiker macht ein Rhetorik- Seminar, warum also nicht einmal diesen Weg der Anlalyse der Ausstrahlung und Gestik beschreiten, um Deine Chancen zu erhöhen?

Ich denke, es wäre interessant, zu sehen, was nach so einem Coaching passiert....

Auch Du bist Mr. Right für eine Frau, vergiss das nicht- du mußt sie nur finden. Viel Glück
 
G

Gast

  • #23
Ich zitiere dazu einfach mal Abert Einstein:

"Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie."