G

Gast

  • #1

Wann ist eine Frau für einen Mann interessant

Hab mal eine allgemeine Frage an die Männerwelt: Wann ist eine Frau für einen Mann interessant. Wenn die Körpermaße passen (90/60/90), die langen Haare vorhanden sind, sie ein mörderisches Fahrgestell hat? Oder wenn sie schöne lachende Augen hat, eine humorvolle Art, nicht gerade dumm im Kopf ist und man bei ihr einfach sein kann, wie man ist. In den meisten Diskussionen habe ich bei den meisten Antworten immer nur verstanden, dass die Frau toll aussieht und lange Haare sowie eine perfekten Körper hat. Das mag für die ersten Tage voll ok sein - aber was ist mit dem "normalen Alltag"? Ist es hier nicht besser, man hat jemanden, auf den man sich verlassen und dem man vertrauen kann? Wo man einfach lacht, wenn das Glas Rotwein umfällt und alles nach Chaos aussieht? Also ich, zu meiner Person kann sagen, dass ich nicht schlank bin (aber auch nicht zu dick), nur 1,58m groß - aber eine positive Ausstrahlung habe. Und das scheint trotzdem auf das männliche Geschlecht zu wirken. Den meisten Männern gefällt mein Humor, mein Lachen und die frische lebendige Art und das ich meistens nicht auf den Mund gefallen bin. Kann man also davon ausgehen, dass auch Frauen, die einer "Mozartkugel" (rund, knackig und innen süß) gleichen und zudem ein tolles Wesen vorweisen können, Chancen beim männlichen Geschlecht haben? Die Antworten würden mich interessieren Frag aus dem Grund, weil meine Freundin, die auch etwas mehr auf den Rippen hat, mir das nicht glauben will. Danke für die Antworten
 
G

Gast

  • #2
Es kommt doch auf die Ausstrahlung an.

Ich gebe schon lange nichts mehr darauf, wenn Männer im Internet ihre Traumfrau beschreiben. Vor allem dieses "Lange Haare muss sie haben" nervt. Ich sehe täglich so viele durchaus glücklich wirkende Paare mit völlig normalem netten Aussehen.

Dieser "Lange-Haare-Wahn" einiger Männer nervt auch deshalb, weil es da nun mal sehr auf die Haarqualität ankommt. Bei vollem Haar kann das gut aussehen. Aber Frauen mit dünnen strähnigen Haaren sollten die Haare lieber etwas kürzer tragen. Das kann mir nämlich kein Mann erzählen: Dass ihm dünne kraftlos herunterhängende Spaghetti-Haare bei einer Frau gefallen.

Wie Frau zu einer positiven Ausstrahlung kommt, ist relativ einfach. Sie muss mit sich selbst im Reinen sein, sich selber so annehmen, wie sie ist. Wenn Frau innerlich zufrieden ist, strahlt sie das auch aus. Und nicht verunsichern lassen durch diverse Ratgeber-Bücher, wie Frau sein sollte, um Männern zu gefallen, oder wie sie lieber nicht sein sollte. Im Übrigen gibt es im Leben so viele andere schöne Dinge. Es geht nicht immer nur darum, anderen zu gefallen ...
 
G

Gast

  • #3
Eine Frau sollte schon schlank sein … ich denke keiner möchte eine grinsende Mozartkugel … oder? Mir bist du auch zu klein. Sorry! m
 
  • #4
Hab mal eine allgemeine Frage an die Männerwelt: Wann ist eine Frau für einen Mann interessant. Wenn die Körpermaße passen (90/60/90), die langen Haare vorhanden sind, sie ein mörderisches Fahrgestell hat? Oder wenn sie schöne lachende Augen hat, eine humorvolle Art, nicht gerade dumm im Kopf ist und man bei ihr einfach sein kann, wie man ist.


der Fehler ist hier das Wort "oder" es muss "und" heissen. dann erklärt sich die Diskussion von alleine.. ich gebe ehrlich zu eine körperlich UND geistig attraktive Frau zu finden ist sehr schwer, (nicht das sich nicht knapp 99% der Frauen genau dafür halten.. in Wirklichkeit sind es aber grade ma 5% ) sie von sich zu überzeugen noch schwerer und das auch noch in eine Beziehung zu überführen am schwersten aber es geht.. Mann muss nur viel Arbeit rein stecken..
 
  • #5
[..]
Dieser "Lange-Haare-Wahn" einiger Männer nervt auch deshalb, weil es da nun mal sehr auf die Haarqualität ankommt. Bei vollem Haar kann das gut aussehen. Aber Frauen mit dünnen strähnigen Haaren sollten die Haare lieber etwas kürzer tragen. Das kann mir nämlich kein Mann erzählen: Dass ihm dünne kraftlos herunterhängende Spaghetti-Haare bei einer Frau gefallen.
[..]

ganz kurzer exkurs: dieser "Lange Haare Wahn" kommt von der Konnotation das "Kurzhaarfrauen" leider nicht selten recht burschikos sind und sich auch entsprechend Kleiden und geben.. da spielt die "Sippenhaft" eine große Rolle.. im Umkehrschluss sind (sehr) Langhaarige Frauen überwiegend sehr weiblich-verspielt eingestellt (ja, ich weiss es gibt Ausnahmen, jeder kennt mindestens eine... ) da Männer eher das "süsse Fröilein" als "Miss Lumberjack" mögen wird diese Äusserlichkeit durchaus gern genomen .. kann man es doch schon ohne ein Wort gewechselt haben erkennen.. aus der Ferne..
 
G

Gast

  • #6
Meine Antwort auf deine Frage wäre wohl ein "Jein"…

Der perfekte Körper, Modelmaße oder was auch immer, all das muss für mich nicht sein. Dass du "nur" 158cm groß bist, wäre für mich noch total OK, und auch "ein bisschen mehr" auf den Rippen stört mich persönlich gar nicht. Was für mich einfach nicht geht, sind die Extreme – sehr dünn oder deutlich übergewichtig.

Andererseits müssen z.B. schöne, lange Haare für mich schon sein – eine Frau mit kurzen Haaren nehme ich einfach nicht als Frau war, sorry. Das wichtigste bezgl. Aussehen bleibt für mich aber sowieso ein hübsches Gesicht – anders gesagt: Der perfekteste Körper kann mir "gestohlen" bleiben, wenn mich das Gesicht nicht anspricht…!

Und ja, das mit der positiven Ausstrahlung ist natürlich extrem wichtig, da stimme ich dir zu 100% zu! Was nützt mir die schönste Frau der Welt, wenn sie nur rumzickt und/oder Emanzensprüche von sich gibt?
 
G

Gast

  • #7
Kann man also davon ausgehen, dass auch Frauen, die einer "Mozartkugel" (rund, knackig und innen süß) gleichen und zudem ein tolles Wesen vorweisen können, Chancen beim männlichen Geschlecht haben

Hallo FS,

für mich sind Charakter und Aussehen wichtig.

Echte Intelligenz, gepaart mit Offenheit, Neugier, Unkomliziertheit und Toleranz (das schließt aus meiner persönlichen Sicht viele Veganerinnen und Tierliebhaberinnen aus, das Thema "Öko-Tussi" wurde ja parallel ausgiebig diskutiert), Verlässlichkeit, Vertrauen, Humor, das Ganze garniert mit der Eigenschaft, mit beiden Beinen im Leben zu stehen, sind meine (groben) Kriterien.

Attraktives Aussehen gehört dazu, damit meine ich aber eher Gepflegtheit, eine schlanke bis normale Figur und Sportlichkeit als irgendwelche exakten Maße oder Farben. Das Kriterium "Aussehen" würden bei mir bestimmt gut ein Drittel der Frauen, die mir beim Bummel durch die Stadt entgegenkommen erfüllen, ich sehe mich da nicht als besonders wählerisch. Ach so, für mich geht gar nicht: lackierte Fußnägel.
Eine Frau sollte insgesamt so sein, dass ich sie privat und auch zu dem einen oder anderen beruflichen Anlass mitnehmen kann und sie eher positiv als negativ auffällt.

Das biete ich umgekehrt natürlich auch alles. Du kannst wahrscheinlich hier auch in Dutzenden, wenn nicht Hunderten Diskussionen die Antwort auf Deine Frage nachlesen. Vermutlich werden 80% der Männer in etwa das gleiche suchen wie ich...

Konkret: Eine "Mozartkugel" käme für mich nicht in Frage, keine Chance.

m, 46
 
G

Gast

  • #8
Bist du 13 oder was? Es ist sogar eher so, dass weniger attraktive Frauen, die auch bisschen mehr auf den Rippen haben, viel häufiger in Partnerschaften sind und viel schneller einen Partner finden. Und Mindestens ein paar Millionen Frauen auf der Welt laufen mit Kurzhaarschnitt herum und sind extrem attraktiv und begehrt. Siehe: Pink, frühere Silvi van der Vaart, selbst Pamela Anderson ist aktuell wieder kurz.

Eine Frau, die super gut aussieht, ist ja nett zum Ansehen, taugt für die meisten Männer aber nur fürs Bett. Oberflächlichkeit zieht eben Oberflächlichkeit an. Je extremer, desto mehr. Und schönes Aussehen geht nicht selten mit anderen groben Defiziten einher, z.B. wenig Selbstbewusstsein um sich einfach normal, ungeschminkt oder lässig gekleidet zu zeigen, Arroganz, sich weniger gut artikulieren können, nichts zum Erzählen haben, uninteressante Hobbys haben oder den ganzen Tag nur um Sport und Essen kreisen und andere Dinge vernachlässigen.

Als ich noch so sehr jung war, hatte ich viele Verehrer und war superschlank, Topfigur, und sehr attraktiv. Ich hatte aber absolut NIE eine Partnerschaft, weil das Aussehen eben nur zur Hälfte reicht. Ein Mann will auch unterhalten werden im Alltag und da hatte ich grobe Defizite.
 
G

Gast

  • #9
Wenn gutes Aussehen und Charme, Geist und Humor zusammenfinden. Die Reihenfolge ist beliebig.
 
  • #10
ich bin ein bsp das da wohl passt.

ich bin recht klein und sehr füllig, zum glück an den passenden stellen.
männer sprechen mich dennoch sehr oft an was daran liegt das ich dennoch hübsch bin, humor habe und wie gast nummer 8 schrieb auch bei mir charme vorhanden ist.

es mag seltsam klingen aber ich ich kann trotz meiner figur männer haben. sie kommen mit mir sehr gut zurecht und das mögen sie auch.

ob ich mal lange oder kurze haare trage, wie ich mich kleide usw wäre dann egal, meine freunde kennen mich von verschiedensten seiten. klar bin ich immer bemüht richtig aufzutreten, wichtig ist dabei aber dennoch ganz natürlich zu bleiben.

ich kann von meiner seite sagen das das sehr anziehend ist und ich habe absolut keine probleme jemanden zu finden wenn ich das möchte.

optik hin oder her, sie mag am anfang natürlich der erste blickpunkt sein ( was männer bei mir dann eher fürs bett toll finden) aber wenn sie mich kennenlernen, blieben sie auch bei mir weil ich mit charakter völlig überzeuge.
 
G

Gast

  • #11
Eine Frau ist dann für einen Mann interessant, wenn sie sich genau diese Frage nicht stellt! :)

Ich bin 1,80m, wiege 64kg, bin also schlank, habe lange mittelbraune Haare und kann mich ganz gut stylen, wenn ich will - aber wichtig ist doch nicht, ob viele Männer einen interessant finden, sondern ob man einen Mann findet, der zu einem passt.
Mich finden anscheinend viele Männer attraktiv und sicher wollen auch viele mit mir ins Bett, obwohl ich schon 40 bin, haben auch 30jährige durchaus großes Interesse.
Aber interessant ist für mich ein Mann auch nicht, wenn er besonders schön ist, sondern wenn er lustig ist und cool und unkompliziert, wenn er erfolgreich ist, charmant und positiv.
Ein Mann, der für mich interessant sein will, wäre für mich sofort uninteressant.
Ich will einen, der sein Ding macht und mich nicht zu seinem Lebensmittelpunkt macht.
Denke, Männern geht es ähnlich.
Klar hat jeder seiner Vorlieben.
Es gibt sicher 1000e Männer, die an mir nicht interessiert sind, weil sie eine Blonde, eine Jüngere, eine Kleinere oder eine ohne Kinder wollen. Für die bin ich uninteressant - was aber soll´s?
Ich will keine 1000 Männer, sondern nur einen - und für den bin ich dann schon interessant und er für mich.
Den gilt es zu finden.
Viele Männer finden mich spannend, weil sie sich gut mit mir unterhalten können und weil ich angeblich witzig bin. Aber letztendlich kommt es doch immer auf die KOnstellation an.

Die meisten Männer finde ich wahnsinnig langweilig. Da sind mir die Maße echt egal, von mir aus kann er auch nur 1,83m sein, obwohl ich 1.90m bevorzuge, von mir aus kann er blond und blauäugig sein, obwohl ich nen Latin LOver-Typen bevorzuge.
Es kommt doch drauf an, dass eine gewisse Anziehung da ist, dass man auf einer ähnlichen Wellenlänge liegt, dass man den Witz des Anderen versteht, dass man ähnliche Interessen und eine ähnliche Lebenseinstellung hat und dass man sich gegenseitig inspiriert und nicht auf lange Haare oder große Brüste.
Wieso wollen manche Mädels immer brav allen gefallen? Langweilig!

w,40
 
G

Gast

  • #12
Das kann mir nämlich kein Mann erzählen: Dass ihm dünne kraftlos herunterhängende Spaghetti-Haare bei einer Frau gefallen.

Das ist wieder typisch Frauendenke! Alles was Frauen nicht gefällt, ist meist für Männer besonders attraktiv. Ich kenne übrigens keine dünnen, kraftlosen, herunterhängenden Spaghetti-Haare. Was soll das bitteschön sein? Der allgemein bevorzugte Trend geht ohnehin eher zu sleeky hair, also möglichst glatt und dünn. Auch kaputtere Haare sehen in der Regel länger immer noch besser aus, als kurz getragen.
 
G

Gast

  • #13
90-60-90 muss bei der Auswahl an Männern sicher keine Frau sein. Und so eine perfekte Frau würde die meisten Männer nicht mal mit dem A... angucken. Die meisten Männer sind nicht mal normalgewichtig und standardgroß (178cm), geschweige denn von der Attraktivität im Gesicht oder dem eigenen Haar. 99% aller Männer können eigentlich ganz zufrieden sein mit dem, was sie bekommen. Die Meisten bekommen aber nicht mal das.
 
G

Gast

  • #14
Das hängt wohl von jedem einzelnen Mann ab.
Ich mag jeden nur schlanke, skinny , sexy Frauen, die in etwa meine Körpergröße ( ab 179/180 große)
und Hobbies/Interessen, mit denen ich was anfangen kann.
Heute hat man(n) ja die Auswahl


M,37, 188 cm Größe
 
G

Gast

  • #15
Also ... ich war schon mit einigen Frauen aus, um derenthalben ich von anderen Männern beäugt wurde. Erst neulich wurde mir sogar, nachdem ich in einer Bar eine Frau für mich begeistern konnte, beim Verlassen derselben von einer Gruppe Männer anerkennend zugeprostet (fand ich ganz lustig, habe ich aber so auch noch nicht erlebt :). Zu behaupten, die klassische Schönheit würde keinen Reiz auf mich ausüben, wäre also schlichtweg gelogen. Allerdings hat mich keine dieser Frauen sonderlich aus den Latschen gehauen. Weder beim ersten Anblick, noch bei weiteren Treffen. Genau genommen fand ich sie oftmals recht schnell langweilig oder ihren Charakter schlichtweg unausstehlich. Ein paar waren aber auch ganz nett und es hat nur nicht gepasst.

Erst kürzlich habe ich jedoch eine Erfahrung gemacht, die mein gesamtes (Frauen-)Weltbild auf den Kopf gestellt hat. Sie ist mir, obwohl sie zwar ganz hübsch aber doch keine absolute Schönheit ist, sofort aufgefallen und hat mich umgehend in ihren Bann gezogen. Dazu sei gesagt, dass ich für gewöhnlich eher zu der bodenständigen, verkopften Sorte gehöre, die nichts überstürzt und dem Funkenflug auf den ersten Blick äußerst kritisch gegenübersteht. Nichtsdestotrotz hat sie alles bisher Dagewesene auf einen Schlag weggefegt ohne dabei der Modeltyp zu sein. Grund dafür war tatsächlich ihre unglaublich positive Ausstrahlung, der ich hoffnungslos verfallen bin. "Widerstand zwecklos" würde ein Trekkie wohl sagen ;-).

Ständig am Lächeln (sogar beim Blickkontakt ... ja, sie ist Ausländerin), eine bemerkenswerte Leidenschaft für die gespielte Musik, ein erfrischend unorthodoxer Kleidungsstil im Sinne der 50er Jahre ohne dabei modisch aufgesetzt zu wirken, die allseits gefürchtete Kurzhaarfrisur (welche ihr meiner Meinung nach sehr gut stand), ein ausgesprochen freundlicher Umgang mit den anderen (auch unbekannten) Leuten im Club und zu allem Überfluss hat sie auch noch mich angesprochen ... kurz, sie hat ganz einfach eine faszinierend lebensbejahende Ausstrahlung und man(n) hat sich schnell wohl in ihrer Umgebung gefühlt.

Seien wir mal ehrlich, bei den meisten Frauen hängt die Fleppe standardmäßig auf halb 9 und es wird erwartet, dass man(n) ihnen den Abend versüßt statt selbst für etwas Lebensfreude zu sorgen. Zudem gibt frau sich selbst bei Interesse die größte Mühe, Distanz zu wahren und unnahbar zu wirken (vermutlich in der Hoffnung, "geheimnisvoll" zu sein). Fremden Menschen wird, selbst wenn man nur nach dem Weg fragen möchte, regelrecht boshaft und arrogant gegenübergetreten. Das alles wirkt nicht attraktiv.

Nö, künftig möchte ich nur noch Kontakt zu solchen Frauen, wie der von mir beschriebenen. Aussehen hin oder her, das ist deutlich attraktiver. Also ja, die Ausstrahlung macht den Unterschied.
 
  • #16
Hab mal eine allgemeine Frage an die Männerwelt: Wann ist eine Frau für einen Mann interessant. Wenn die Körpermaße passen (90/60/90), die langen Haare vorhanden sind, sie ein mörderisches Fahrgestell hat? Oder wenn sie schöne lachende Augen hat, eine humorvolle Art, nicht gerade dumm im Kopf ist und man bei ihr einfach sein kann, wie man ist. In den meisten Diskussionen habe ich bei den meisten Antworten immer nur verstanden, dass die Frau toll aussieht und lange Haare sowie eine perfekten Körper hat. Das mag für die ersten Tage voll ok sein - aber was ist mit dem "normalen Alltag"? Ist es hier nicht besser, man hat jemanden, auf den man sich verlassen und dem man vertrauen kann? Wo man einfach lacht, wenn das Glas Rotwein umfällt und alles nach Chaos aussieht?

Aber auch einer Frau mit 90/60/90 kann man vertrauen und mit ihr lachen. Das haben Dicke ja nicht exklusiv gepachtet. Und auch bei schlanken Frauen kann ich so sein, wie ich bin. Du willst hören: "Du bist so eine Klasse-Frau, da stört das Übergewicht nicht" und letztendlich machst du zwischen den Zeilen Werbung für dich.

Männer sind von Natur aus optikfixiert. Dein Gewicht wird immer eine Rolle spielen und eine ebenfalls sympathische, aber schlanke Frau wird vor dir den Vorzug kriegen. Du willst dich aus dem Konkurrenzspiel gegen andere Frauen ausklammern mit deinem "schönen Lächeln". Die mit den Modelmaßen wird den Vorzug erhalten.
 
G

Gast

  • #17
Traumfrau Optik? Groß, schlank, lange Mähne und ein schönes Lächeln, trotz/wegen Lachfalten um den Mund und Augen. Sexy etwas leicht androgynes.
M51
 
G

Gast

  • #18
Die Frau muss groß, schlank und hübsch sein, lange Haare haben und die am liebsten brünett mit viel Oberweite. Alles Andere mögen Männer nicht, basta.
M45
 
G

Gast

  • #19
906090 hilft oft nicht weiter. Ich hab Idealmaße, Teile-Hüfte-Relation von 1,67 circa, bin schlank, hab lange Haare, bin dennoch ewiger Single und komme anscheinend bei Männern nicht gut an.
Mein Gesicht ist okay, mein Gewicht ist okay, dennoch klappt es nie mit dem passenden Partner. Es zählt mehr als nur die Optik.

Dann muss auch die Persönlichkeit passen und vieles andere, es gibt sogar Männer, die genau auf den Kleidungsstil achten und ähnliches.
 
  • #20
Hab mal eine allgemeine Frage an die Männerwelt: Wann ist eine Frau für einen Mann interessant. Wenn die Körpermaße passen (90/60/90), die langen Haare vorhanden sind, sie ein mörderisches Fahrgestell hat? Oder wenn sie schöne lachende Augen hat, eine humorvolle Art, nicht gerade dumm im Kopf ist und man bei ihr einfach sein kann, wie man ist.

Du lieber Himmel!
Es sind die Vorurteile der Kleinen, Dicken, dass das Eine das Andere ausschließt. Die90/60/90 - Frauen haben genau so oft "lachende Augen", Humor, wie die dicken, und "dumm im Kopf" sind sie nicht mehr oder weniger, als sie.

Liebe FS, du hast, nach deiner Beschreibung, gewiss eine super nette Art an dir, die vielen Männern gefällt. Glaube aber bitte nicht, dass sie sich daran stören würden, könntest du Gardemaße und ein "mörderisches Fahrgestell" aufweisen.
 
G

Gast

  • #21
Nun - interessant ist eine Frau, die rein optisch in den Augen eines Mannes perfekt ist. Traummaße, lange Haare, sinnlicher Mund, Augen um in diesen zu versinken......

Und was bekommen sie? Eine völlig normale Durchschnittsfrau. Nämlich genau das, was es weltweit zu min. 90% gibt.

Aber man(n) kann ja träumen. Wir Frauen träumen ja auch von einem unglaublich gut gebauten Mann, mit dichtem Haar, ausdauernd im Bett..... und was bekommen wir? Auch einen Durchschnittsmann mit Bierbauch, Doppelkinn und schütterem Haar, der im Sommer Socken zu Biolatschen und kurzer Hose mit Feinrippunterhemd trägt.

That's life
 
G

Gast

  • #22
Die Frau muss groß, schlank und hübsch sein, lange Haare haben und die am liebsten brünett mit viel Oberweite. Alles Andere mögen Männer nicht, basta.
M45

Immer dieses Verallgemeinern. Männern mögen nur dieses, Frauen wollen nur jenes ...
Glücklicherweise sind Geschmäcker verschieden. Die meisten Menschen wissen das auch.
Und am Glücklichsten wirken auf mich genau DIE Paare, die dem - angeblichen - Schonheitaideal so gar nicht entsprechen.
 
G

Gast

  • #23
Die Erfahrung die ich die letzten Monate gemacht habe, auch im direkten Gespräch mit männlichen Freunden und Bekannten, weils mich einfach interessiert hat:

Solange Frau sehr schlank ist und lange Haare hat ist (fast) alles egal.

Ein Bekannter geht sogar so weit, dass ihn alles andere kaum interessiert. Seine neue ist groß und sehr dünn (1.80m, ca. 52kg) eine Sonnen(studio)-Anbeterin und ihr Gesicht ist leider ziemlich unterdurchschnittlich attraktiv. Als ich sie das erste mal gesehen habe, dachte ich sie wär schon weit über 40 Jahre alt, aufgrund ihrer fast schon ledern wirkenden Haut und ziemlich eingefallenen Wangen. Tatsächlich ist sie aber erst 26. Ich bin wirklich erschrocken. Ihm ist das egal, er findet sie super sexy - weil sie dünn ist. Dass sie laut seiner eigenen Aussage ziemlich zickig ist und und wohl auch nicht die klügste, macht sie ebenfalls durch ihre Figur und die langen schwarzen Haare wett. Ich verstehs irgendwie nicht.

Die Aussagen der anderen Männer waren nicht viel anders. Sobald es ins obere Drittel des Normalgewichts ging, wars vorbei.
Als ich ein Gespräch mit meinen Freundinnen über das Ergebnis geführt habe konnten sie mir dann kaum glauben dass Männer wirklich so oberflächlich sind. So ist es aber, wird ja hier im Thread gerade mal wieder bestätigt. Und es wird vermutlich in den nächsten Jahren noch schlimmer werden. Da muss selbst ich, die bisher immer im Reinen mit ihrer Figur war (1.71m, 66kg) zugeben, dass mir das Essen nicht mehr so gut schmeckt wie vorher..

w25
 
G

Gast

  • #24
Da ich auf der Suche nach einer langfristigen Beziehung bin ist für mich das erste Kriterium ein sehr hübsches Gesicht und lange Haare (auch noch mit >40; siehe Nina Ruge). Eine lebensbejahende Ausstrahlung mit viel Humor(aber bitte keinen schwarzen, den habe ich selber). Schlank, kleine Oberweite, bis 1,70 m, selbstständig (selbst ist die Frau), nicht auf den Kopf gefallen (was sich dann auch in der Art und Weise wie sie Körbe verteilt bemerkbar macht). In meinem Fall eher extrovertiert und offen auf andere Menschen zugehend, da ich genau das Gegenteil bin (introvertiert und distanziert). Ansonsten gleiche Wellenlänge. Es ist die Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen.
M45
 
G

Gast

  • #25
Als ich ein Gespräch mit meinen Freundinnen über das Ergebnis geführt habe konnten sie mir dann kaum glauben dass Männer wirklich so oberflächlich sind. So ist es aber, wird ja hier im Thread gerade mal wieder bestätigt. Und es wird vermutlich in den nächsten Jahren noch schlimmer werden. Da muss selbst ich, die bisher immer im Reinen mit ihrer Figur war (1.71m, 66kg) zugeben, dass mir das Essen nicht mehr so gut schmeckt wie vorher..

w25

Du sagst ja selbst, dass du Männer mit solchen Aussagen und Wünschen für oberflächlich hältst.
Also bitte: Da du zumindest bisher - also VOR den oberflächlichen Aussagen - mit dir, deinem Aussehen und deinem Gewicht im Reinen warst, bleibe es bitte auch weiterhin.

Verändere dich nicht, um oberflächlichen Männern zu gefallen. Wenn du etwas an dir verändern möchtest, dann mach das für DICH. Nicht für irgendwelche Männer in der Hoffnung, denen dann zu gefallen. Den Fehler machen Frauen so oft. Und werden auch so oft enttäuscht ...
 
G

Gast

  • #26
Als ob man sich auf schlanke, langhaarige Frauen nicht verlassen könnte...

Für dich scheint es offenbar nur 2 Arten von Frauen zu geben: Schlank und langhaarig ODER humorvoll und intelligent. Also entweder gutes Aussehen ODER guter Charakter. So einen Unsinn habe ich ja noch nie gehört. Das eine schließt doch das andere nicht aus. Eine schlanke, langhaarige Frau ist doch nicht automatisch humorlos und dumm...

Ich hätte mit deiner Größe und ein paar Kilo mehr kein Problem. Aber wenn jemand, so wie du, der Meinung ist, dass gutaussehende Frauen automatisch humorlos, dumm und nicht verlässlich sind, wirkt das auf mich extrem unsympathisch! Du solltest also nicht die gutaussehenden Frauen schlecht machen, um selber besser dazustehen...bei manchen Männern bewirkt das nämlich genau das Gegenteil!
 
G

Gast

  • #27
Dass sie laut seiner eigenen Aussage ziemlich zickig ist und und wohl auch nicht die klügste, macht sie ebenfalls durch ihre Figur und die langen schwarzen Haare wett. Ich verstehs irgendwie nicht.

Na ja, kann es sein, dass Dein Bekanntenkreis doch etwas schlichter gestrickt ist? Für eine Affäre mag das ja ganz nett sein, aber dass ein halbwegs intelligenter Mann wirklich nur auf Figur und Haarlänge schaut ist ungefähr genauso wie die Frauen, die nur auf Auto und Geldbeutel schauen. Und 66 kg bei 1,71 m ist ziemlich sicher keine Figur, bei der der Großteil der Männer gleich abwinken wird.

m, 46
 
G

Gast

  • #28
@ Gast 22:

Ich glaube NICHT das ALLE Männer das so sehen !

Ich persönlich mag finde es sehr angenehm wenn die Frau eine weibliche Figur hat.
Meine letzte Freundin wog bei 180 cm 85 Kg und ich fand sie toll damit.

Hab eine sehr schlanke "Verehrerin" bei mir im Fitness Studio,sie wiegt bei 180 cm 62 Kg,mag Ich
überhaupt nicht.Da helfen auch keine langen Haare ! Sie sieht vorne wie hinten gleich aus,keine Kurven und mini Brüste... Einfach unsexy !

Noch nicht mal für einen ONS !!!

Gruss M38


.
 
G

Gast

  • #29
@ 6 .

Wie kommen sie auf 80 Prozent ? Mir gefallen wesentlich weniger Frauen,weil sie eine langweilige
Ausstrahlung haben und NICHT die falsche Figur !
Und eine Frau mit offenen Schuhen,die unlackierte Fussnägel hat finde ich nicht atraktiv.
Mal abgesehen davon würde es vielen Frauen nicht schaden mal zur Fusspflege zu gehen,damit ich mir im Sommer nicht soviele ungepflegte "Frauen Füsse" angucken muss...
 
G

Gast

  • #30
Ich bin Gast #5.

Die Aussagen der anderen Männer waren nicht viel anders. Sobald es ins obere Drittel des Normalgewichts ging, wars vorbei. [...] So ist es aber, wird ja hier im Thread gerade mal wieder bestätigt. Und es wird vermutlich in den nächsten Jahren noch schlimmer werden. Da muss selbst ich, die bisher immer im Reinen mit ihrer Figur war (1.71m, 66kg) zugeben, dass mir das Essen nicht mehr so gut schmeckt wie vorher

Sorry, ich muss sagen, jetzt bin ich echt ein wenig beleidigt.

Du hast wohl eine selektive Wahrnehmung? Nicht anders kann ich mir erklären, dass du behauptest, dass Männer nur schlanke/dünne Frauen wollten, werde "hier im Thread gerade mal wieder bestätigt" – hast du nur diejenigen Beiträge gelesen, die das bestätigen, und den meinen nicht, oder blendest du meinen mit Bedacht aus, damit du behaupten kannst, "alle" Männer seien so und nicht zugeben musst, dass die Welt nicht ganz so simpel schwarz-weiß ist, wie du behauptest?

Oder liegt es am Ende gar daran, dass dir Männer wie ich, die nicht "so" sind, sprich, denen dünn/schlank bei einer Frau nicht so wichtig ist, ja die sogar ganz gerne etwas mehr auf den Rippen haben bei einer Frau – dass dir diese Männer eben ihrerseits nicht behagen? Stehst du selber auch nur auf den 190cm-Mann mit Waschbrettbauch und magst es nicht so recht zugeben??
 
Top